Sie sind auf Seite 1von 31
Nebukadnezars Traum und dessen Deutung durch Daniel

Nebukadnezars

Traum und

dessen Deutung durch Daniel

Bibelgesprächskreis

Bibelgesprächskreis Das Buch Daniel - Traumdeutung Ablauf 1. Rückblick 2. Nebukadnezars Traum – Weltgeschichtliche
Das Buch Daniel - Traumdeutung
Das Buch Daniel - Traumdeutung
Ablauf 1. Rückblick 2. Nebukadnezars Traum – Weltgeschichtliche Deutung 3. Die einzelnen Reiche – Das
Ablauf
1.
Rückblick
2.
Nebukadnezars Traum – Weltgeschichtliche Deutung
3.
Die einzelnen Reiche – Das ewige Reich
Nebukadnezars Traum
Nebukadnezars Traum
Sind Träume Schäume?
Sind Träume Schäume?
Nebukadnezars Traum Sind Träume Schäume? Für Gott jedenfalls nicht Für Nebukadnezar auch nicht Für Daniel auch
Nebukadnezars Traum Sind Träume Schäume? Für Gott jedenfalls nicht Für Nebukadnezar auch nicht Für Daniel auch
Nebukadnezars Traum Sind Träume Schäume? Für Gott jedenfalls nicht Für Nebukadnezar auch nicht Für Daniel auch
Für Gott jedenfalls nicht
Für Gott jedenfalls nicht
Für Nebukadnezar auch nicht
Für Nebukadnezar auch nicht
Für Daniel auch nicht
Für Daniel auch nicht
Nebukadnezars Traum
Nebukadnezars Traum
Welche Wirkungen haben Träume?
Welche Wirkungen haben Träume?
Nebukadnezars Traum Welche Wirkungen haben Träume? erschrecken Unruhe Verstimmung Motivierend / Ruf nach Klärung Der
Nebukadnezars Traum Welche Wirkungen haben Träume? erschrecken Unruhe Verstimmung Motivierend / Ruf nach Klärung Der
Nebukadnezars Traum Welche Wirkungen haben Träume? erschrecken Unruhe Verstimmung Motivierend / Ruf nach Klärung Der
Nebukadnezars Traum Welche Wirkungen haben Träume? erschrecken Unruhe Verstimmung Motivierend / Ruf nach Klärung Der
Nebukadnezars Traum Welche Wirkungen haben Träume? erschrecken Unruhe Verstimmung Motivierend / Ruf nach Klärung Der
erschrecken
erschrecken
Unruhe
Unruhe
Verstimmung
Verstimmung
Motivierend / Ruf nach Klärung
Motivierend / Ruf nach Klärung
Der gewöhnliche Alltag wird unterbrochen
Der gewöhnliche Alltag wird unterbrochen
Nebukadnezars Traum
Nebukadnezars Traum
Wie wichtig ist dem Nebukadnezar der Traum?
Wie wichtig ist dem Nebukadnezar der Traum?
Nebukadnezar spürt: Der Traum muss gedeutet werden
Nebukadnezar
spürt: Der Traum
muss
gedeutet werden
Nebukadnezar spürt: Der Traum muss gedeutet werden Er ahnt, dass seine Wahrsager überfordert sind Alles oder
Nebukadnezar spürt: Der Traum muss gedeutet werden Er ahnt, dass seine Wahrsager überfordert sind Alles oder
Nebukadnezar spürt: Der Traum muss gedeutet werden Er ahnt, dass seine Wahrsager überfordert sind Alles oder
Nebukadnezar spürt: Der Traum muss gedeutet werden Er ahnt, dass seine Wahrsager überfordert sind Alles oder
Nebukadnezar spürt: Der Traum muss gedeutet werden Er ahnt, dass seine Wahrsager überfordert sind Alles oder

Er ahnt, dass seine Wahrsager überfordert sind

Alles oder Nichts / „Tod den Wahrsagern“ oder „Leben

auf einem höheren Level“

Er überfordert die Wahrsager

Wenn ein Traum so wichtig ist; müssen die Wahrsager

ihn kennen, ohne, dass er ihnen den Traum erzählt

Nebukadnezar spürt, der Traum hat weltgeschichtliche Bedeutung. Wahrsager dürfen damit nicht überfordert sein!! Er fordert Übersinnliches von Ihnen

Nebukadnezars Traum
Nebukadnezars Traum
Warum wird uns das Gespräch mit den Wahrsagern erzählt?
Warum wird uns das Gespräch mit den Wahrsagern erzählt?
Warum wird uns das Gespräch mit den Wahrsagern erzählt? Die Bedeutung des Traumes soll vorbereitet werden!
Warum wird uns das Gespräch mit den Wahrsagern erzählt? Die Bedeutung des Traumes soll vorbereitet werden!
Warum wird uns das Gespräch mit den Wahrsagern erzählt? Die Bedeutung des Traumes soll vorbereitet werden!
Warum wird uns das Gespräch mit den Wahrsagern erzählt? Die Bedeutung des Traumes soll vorbereitet werden!
Warum wird uns das Gespräch mit den Wahrsagern erzählt? Die Bedeutung des Traumes soll vorbereitet werden!

Die Bedeutung des Traumes soll vorbereitet werden! Achtet darauf, was jetzt kommt!

Träume, sind nicht grundsätzlich Schäume

Sie wollen klarstellen, dass die Deutungshoheit bei Gott liegt.

Sie wollen klarstellen, das es menschliche Grenzen gibt. Menschen sind gegenüber Gott OHN-MÄCHTIG (Also Ohne Macht / Auch die BESTEN des Landes)

ES GEHT HIER UM WELTGESCHICHTE

Nebukadnezars Traum
Nebukadnezars Traum
Wie handelt Daniel? Warum ist das „Weisheit“?
Wie handelt Daniel? Warum ist das „Weisheit“?
Traum Wie handelt Daniel? Warum ist das „Weisheit“? Er wendet sich demutsvoll an den höchsten
Traum Wie handelt Daniel? Warum ist das „Weisheit“? Er wendet sich demutsvoll an den höchsten
Traum Wie handelt Daniel? Warum ist das „Weisheit“? Er wendet sich demutsvoll an den höchsten
Traum Wie handelt Daniel? Warum ist das „Weisheit“? Er wendet sich demutsvoll an den höchsten
Traum Wie handelt Daniel? Warum ist das „Weisheit“? Er wendet sich demutsvoll an den höchsten
Er wendet sich demutsvoll an den höchsten Gerichts-Vollzieher / Er handelt und wartet nicht ab!
Er wendet sich demutsvoll an den höchsten Gerichts-Vollzieher / Er handelt und wartet nicht ab!
Er gibt ihm ein RAT und einen VORSCHLAG !! (Wie handeln wir?!?!)
Er gibt ihm ein RAT und einen VORSCHLAG !! (Wie handeln wir?!?!)
Der höchste Beamter kommuniziert mit Ihm. Das ist beachtlich!! Er muss wahrscheinlich gegen seinen Empfindungen
Der höchste Beamter kommuniziert mit Ihm. Das ist beachtlich!! Er muss wahrscheinlich gegen
seinen Empfindungen die Tötung ausführen!
Daniel geht zum Höchsten, dem Herrscher!
Er bittet um Frist und offensichtlich erhält er sie! Daniel, der Handelnde bekommt, was er bittet!
Er bittet SEINE Freunde um Gebetsunterstützung zum Wohle aller, die getötet werden sollen! (Offensichtlich gab
Er bittet SEINE Freunde um Gebetsunterstützung zum Wohle aller, die getötet werden sollen!
(Offensichtlich gab es viele nette und gute Menschen unter den Wahrsagern?!)
Nebukadnezars Traum
Nebukadnezars Traum
Was ist Daniels wahres Anliegen im Gebet?
Was ist Daniels wahres Anliegen im Gebet?
Nebukadnezars Traum Was ist Daniels wahres Anliegen im Gebet? Einsicht in das Geheimnis des Traumes Verhinderung
Nebukadnezars Traum Was ist Daniels wahres Anliegen im Gebet? Einsicht in das Geheimnis des Traumes Verhinderung
Einsicht in das Geheimnis des Traumes
Einsicht in das Geheimnis des Traumes
Verhinderung der Tötung der Wahrsager, Freunde und seiner Person
Verhinderung der Tötung der Wahrsager, Freunde und seiner Person
Einschub: Namensbedeutung von Daniel und seinen Freunden
Einschub: Namensbedeutung von Daniel und seinen Freunden

DanEL

•Gott ist mein Richter
•Gott ist mein Richter

Hananja

•Gott ist barmherzig
•Gott ist barmherzig

MisaEL

•Wer ist wie Gott?
•Wer ist wie Gott?

Asarja

•Gott hilft
•Gott hilft
Was passiert?
Was passiert?

Ereignis

• Daniel erhält von Gott die Offenlegung des Geheimnisses IN DER NACHT
• Daniel erhält von Gott die Offenlegung des
Geheimnisses IN DER
NACHT

Ereignis

• Lobt Gott, wegen der Offenlegung
• Lobt Gott, wegen der Offenlegung

Ereignis

• Daniel freut sich riesig, dass Gott Vertrauen belohnt / Daniel freut sich das Gott
• Daniel freut sich riesig, dass Gott Vertrauen
belohnt / Daniel freut sich das Gott im
Gebet mit ihm redet. Das Gebet ist nicht
vergebens
Wie beschreibt Daniel Gott? Ist das für uns glaubhaft?
Wie beschreibt Daniel Gott? Ist das für uns glaubhaft?

GOTT

• Gehört WEISHEIT und STÄRKE
• Gehört WEISHEIT und STÄRKE

GOTT

• Ändert ZEIT und STUNDE
• Ändert ZEIT und STUNDE

GOTT

• ER setzt Könige ab und Könige ein
• ER
setzt Könige ab und Könige ein

GOTT

• Er gibt Weisheit den Weisen und den Verständigen ihren Verstand
• Er gibt Weisheit den Weisen und den Verständigen
ihren Verstand

GOTT

• er offenbart, was tief und verborgen ist; er weiß, was in der Finsternis liegt,
• er offenbart, was tief und verborgen ist; er weiß, was
in der Finsternis liegt, und
nur
bei ihm ist das Licht.
Was wir lernen können?
Was wir lernen können?

Wir lernen

• Menschen sind OHN-MÄCHTIG
• Menschen sind OHN-MÄCHTIG

Wir lernen

• Gott ist ALL-MÄCHTIG
• Gott ist ALL-MÄCHTIG

Wir lernen

• ER gibt den Träumen die Bedeutung
• ER gibt den Träumen die Bedeutung

Wir lernen

• WAHRE FREUNDE sind wichtig
• WAHRE FREUNDE sind wichtig

Wir lernen

• Das GEBET hilft durch die Zeiten
• Das GEBET hilft durch die Zeiten

24 Daraufhin ging Daniel hinein zu Arjoch, der vom König Befehl hatte, die Weisen von Babel umzubringen.

Er trat ein und sprach zu ihm: Du sollst die Weisen von Babel nicht umbringen, sondern führe mich hinein vor den König, ich will dem König die Deutung sagen.

25 Arjoch brachte Daniel eilends hinein vor den König und sprach zu ihm: Ich habe einen Mann gefunden

unter den Gefangenen aus Juda, der dem König die Deutung sagen kann.

26 Der König antwortete und sprach zu Daniel, den sie Beltschazar nannten: Bist du es, der mir den Traum,

den ich gesehen habe, und seine Deutung kundtun kann?

27 Daniel fing an vor dem König und sprach: Das Geheimnis, nach dem der König fragt, vermögen die

Weisen, Zauberer, Zeichendeuter und Sternkundigen dem König nicht zu sagen.

28 Aber es ist ein Gott im Himmel, der Geheimnisse offenbart. Der hat dem König Nebukadnezar

kundgetan, was am Ende der Tage geschehen soll. Mit deinem Traum und deinen Gesichten, als du schliefst, verhielt es sich so:

29 Du, König, dachtest auf deinem Bett, was dereinst geschehen würde; und der, der Geheimnisse

offenbart, hat dir kundgetan, was geschehen wird.

30 Mir aber ist dies Geheimnis offenbart worden, nicht als wäre meine Weisheit größer als die Weisheit

aller, die da leben, sondern damit dem König die Deutung kundwürde und du deines Herzens Gedanken

erführest.

31 Du, König, schautest, und siehe, ein sehr großes und hohes und hell glänzendes Bild stand vor dir, das

war schrecklich anzusehen.

32 Das Haupt dieses Bildes war von feinem Gold, seine Brust und seine Arme waren von Silber, sein Bauch

und seine Lenden waren von Bronze,

33 seine Schenkel waren von Eisen, seine Füße waren teils von Eisen und teils von Ton.

34 Das schautest du, bis ein Stein herunterkam, ohne Zutun von Menschenhänden; der traf das Bild an

seinen Füßen, die von Eisen und Ton waren, und zermalmte sie.

35 Da wurden miteinander zermalmt Eisen, Ton, Bronze, Silber und Gold und wurden wie Spreu auf der

Sommertenne, und der Wind verwehte sie, dass man sie nirgends mehr finden konnte. Der Stein aber, der das Bild zerschlug, wurde zu einem großen Berg und füllte die ganze Welt.

36 Das ist der Traum. Nun wollen wir die Deutung vor dem König sagen.

37

Du, König, König aller Könige, dem der Gott des Himmels Königreich, Macht, Stärke und Ehre gegeben

hat

38

und dem er alle Länder, in denen Leute wohnen, dazu die Tiere auf dem Felde und die Vögel unter dem

Himmel in die Hände gegeben und dem er über alles Gewalt verliehen hat! Du bist das goldene Haupt.

39 Nach dir wird ein anderes Königreich aufkommen, geringer als deines, und dann ein drittes Königreich,

das aus Bronze ist und über alle Länder herrschen wird.

40 Und das vierte Königreich wird hart sein wie Eisen; denn wie Eisen alles zermalmt und zerschlägt, so

wird es auch alles zermalmen und zerbrechen.

Was sehen Wir?
Was sehen Wir?
Was sehen Wir? http://kleinod.bplaced.net/heilige-schrift/prophetie-neu-entdecken/prophetie-der-weltreiche/

http://kleinod.bplaced.net/heilige-schrift/prophetie-neu-entdecken/prophetie-der-weltreiche/

Was sehen Wir?
Was sehen Wir?
Was sehen Wir?
Was sehen Wir?
Was sehen Wir?
Was sehen Wir? http://kleinod.bplaced.net/heilige-schrift/prophetie-neu-entdecken/prophetie-der-weltreiche/ In der

http://kleinod.bplaced.net/heilige-schrift/prophetie-neu-entdecken/prophetie-der-weltreiche/

In der historischen Wahrnehmung existierte Babylon immer doppelt: als eine Königsstadt und als ein

kosmischer Mittelpunkt, an dem Erde und Himmel sich vereinigten und die Weisheit des Orients über die ganze damals bekannte Welt ausstrahlte. Babylon war ein gigantisches Reich dass wir uns nicht vorstellen können. Es war ein Weltreich gewaltig an Reichtum und Macht. Daher war es in der Antike unvorstellbar das diesem Reich ein anderes folgen sollte.

Babylon gilt noch bis heute als der Ursprung aller menschlichen » Weisheit«: Es ist die Wiege der Astrologie, Mathematik, Wissenschaft, Bildung, Sprache, Künste, Wirtschaft, Kultur, Religion in Form von Sonnenanbetung und Ritualen, Kabbalistischer Zahlensymbolik, etc. [2] In diesem Traum den Gott Nebukadnezar gab war etwas das den babylonische König erschreckte: Es war für ihn

unvorstellbar das sein Babylon untergehen und ein anderes Reich aufkommen sollte. Babylon war ein

herrliches, glänzendes, goldenes Reich und es wurde auch von Gott im prophetischen Traum in Gold dargestellt.

Was sehen Wir?
Was sehen Wir?

http://kleinod.bplaced.net/heilige-schrift/prophetie-neu-entdecken/prophetie-der-weltreiche/

Nach dem babylonischen Reich sollte ein anderes Weltreich

Nach dem babylonischen Reich sollte ein anderes Weltreich aufkommen. Im Standbild wird es durch die Brust und Arme aus Silber dargestellt. Wie wir in Daniel 7,5 sehen werden, handelte es sich bei diesem Reich um das Reich Medo-Persien. Am 13. Oktober 539 v. Chr. leiteten die Meder und Perser den Euphrat um und konnten so durch das trockene Flussbett in die Stadt eindringen

und Babylon erobern.

Was sehen Wir?
Was sehen Wir?

http://kleinod.bplaced.net/heilige-schrift/prophetie-neu-entdecken/prophetie-der-weltreiche/

Das dritte Königreich, das im Standbild durch das Kupfer

Das dritte Königreich, das im Standbild durch das Kupfer dargestellt ist, war das griechische Weltreich. Der

brillante junge griechische General Alexander der Große besiegte den Perserkönig Darius III. in der Schlacht von Arbela 331 v. Chr. Der Historiker Herodot beschrieb die griechischen Kämpfer als "Männer aus Bronze vom Meer her kommend". Die Rüstungen der Infanterie bestand größtenteils aus Bronze.

Doch auch das griechische Reich sollte keinen Bestand haben. Am 22. Juni 168 v. Chr. ging das Reich von Alexander dem Großen, lange nach seinem Tod, in der Schlacht von Pydna unter.

Was sehen Wir?
Was sehen Wir?

http://kleinod.bplaced.net/heilige-schrift/prophetie-neu-entdecken/prophetie-der-weltreiche/

Das vierte Weltreich wird durch die eisernen Beine des

Das vierte Weltreich wird durch die eisernen Beine des Standbildes dargestellt. Das griechische Reich wurde in der Schlacht von Pydna durch das römische Reich abgelöst und Rom regierte die Welt von 168 v. Chr. bis 476 n. Chr. Rom war eine unbarmherzige Nation, die mit "eisernem Stabe" herrschte. Seine

Kaiser nannten sich Götter und beanspruchten Anbetung und Gehorsam von allen Untertanen. Rom

herrschte am längsten und erreichte die größte Ausdehnung aller Weltreiche im Altertum.

Doch auch das römische Reich sollte in dieser Form nicht für immer bestehen bleiben.

Im Standbild wird nach den eisernen Beinen kein neues Metall mehr erwähnt, da die Füße
Im Standbild wird nach den eisernen Beinen kein neues Metall mehr erwähnt, da die Füße

Im Standbild wird nach den eisernen Beinen kein neues Metall mehr erwähnt, da die Füße aus Eisen und Ton sein sollten. Dadurch macht die Bibel deutlich, dass nach dem heidnischen Rom kein neues Weltreich mehr auf Erden kommen sollte. Das römische Reich sollte untergehen aber nicht von einem anderen Weltreich abgelöst werden. Von Mitte des 4. Jhdt bis Mitte des 5. Jhdt überschwemmten germanische Völker das westliche Europa. Es war die Zeit der Völkerwanderung. Goten, Burgunder, Vandalen, Sueven, Alemannen, Hunnen und Angelsachsen verwüsteten verschiedene Teile des römischen Reichs zu Wasser und zu Land. Sie teilten das Reich unter sich auf und dadurch entstanden die modernen Nachfolgestaaten Europas. Interessant an dieser Stelle ist sicherlich, dass es trotz mehrfacher Versuche bis heute nicht gelungen ist, ein weiteres Weltreich auf Erden aufzurichten. Viele Herrscher scheiterten bei diesem Vorhaben:

- Karl der Große, König der Franken (768-814)

- Otto der Große, römischer Kaiser (936-973)

- Ludwig XIV, der Sonnenkönig (1638-1715)

- Napoleon, Kaiser Frankreichs (1769-1821)

- Kaiser Wilhelm II im 1. Weltkrieg (1859-1941)

- Hitler im 2. Weltkrieg

Die Bibel macht ganz deutlich, dass nach dem heidnischen Rom kein neues Weltreich mehr entstehen würde.

Im Alter von 29 Jahren z.B., stürzte Napoleon die französische Regierung und begann dann, die Welt für Frankreich zu erobern. Es sah so aus, als könnte nichts ihn aufhalten. Napoleon beschloss, Russland zu erobern. Der strenge russische Winter hatte die Pläne Napoleons zerschlagen. Bei der endgültigen Niederlage zu Waterloo am 18.06.1815 ließ ein ungewöhnlich starker Regen seine Artillerie im Schlamm versinken. Im Zustand der Verzweiflung soll Napoleon gesagt haben:

"Gott, der Allmächtige, war mir zu stark."

Zeit der Nachfolgestaaten …
Zeit der Nachfolgestaaten …
Kennzeichen Kennzeichen
Kennzeichen
Kennzeichen
Kennzeichen
Kennzeichen
Kennzeichen Kennzeichen
Kennzeichen
Kennzeichen
Kennzeichen
Kennzeichen
Kennzeichen
Kennzeichen
Kennzeichen
Kennzeichen
Zahlreich wie die Zehen des Bildes
Zahlreich wie die Zehen des Bildes
Wechselvolle und in der Machtentfaltung schwankende Geschichte
Wechselvolle und in der Machtentfaltung schwankende Geschichte

Trotz aller Feindschaft geprägt von gemeinsamer Herkunft und Verwandtschaft

Gemeinsame Kultur- und Rechtstradition
Gemeinsame Kultur- und Rechtstradition
Sie koalieren und fallen auseinander Sie sind das Ergebnis von Völkervermischung und doch keine kulturell
Sie koalieren und fallen auseinander
Sie sind das Ergebnis von Völkervermischung und doch keine kulturell und
politisch dauerhafte Einheit
Italien, Spanien, Frankreich, England, Deutschland, Portugal, Holland,
Rumänien, später die Vereinigten Staaten und (als Nachfolger Ostroms)
Russland
Heute bestimmt diese politisch auf Rom zurückgehende, europäisch-
nordatlantische Staatenwelt die Geschichte und Zivilisation der Erde
Die wichtigste Komponente im Traum
Die wichtigste Komponente im Traum

http://kleinod.bplaced.net/heilige-schrift/prophetie-neu-entdecken/prophetie-der-weltreiche/

Zur Zeit der fünften Epoche…

Zur Zeit der fünften Epoche…

Nach der Zeit der Nachfolgestaaten …
Nach der Zeit der Nachfolgestaaten …
ALLE Könige werden abgelöst. Es gibt keine irdische Könige mehr! Ereignis Ereignis Es wird GOTTES
ALLE Könige werden abgelöst. Es gibt keine irdische Könige mehr!
Ereignis
Ereignis
Es wird GOTTES REICH (Vers 28)
Ereignis
Es gibt keine fortlaufende Linie ins Gottesreich!
Ereignis
Es wird eine Neuschöpfung sein (aufrichten)
Ereignis
Es wird nicht mehr abgelöst werden
Ereignis
Es wird ewig sein! Die Zeit wird überflüssig. Es gibt keine Zeit mehr!
Ereignis
Es findet kein Völkerwechsel mehr statt. Es wird das Volk der Gläubigen sein
Ereignis
Der zermalmende Stein bedeutet auch GERICHT über die VÖLKER
Was ist der geheimnisvolle Stein?
Was ist der geheimnisvolle Stein?
Stein Stein
Stein
Stein
Stein
Stein
Stein Stein Stein
Stein
Stein
Stein
Stein
Stein
Stein
Stein
Jes. 8,14: Gott ist der Stein des Anstoßes Jes. 28, 16 Gott legt einen Grundstein,
Jes. 8,14: Gott ist der Stein des Anstoßes
Jes. 28, 16 Gott legt einen Grundstein, einen bewährten Stein, einen kostbaren
Eckstein
Ps. 118,22: Stein, den Bauleute verworfen haben, der zum Eckstein geworden
ist.
Das Judentum deutete diesen Stein auf den Messias
JESUS: Er ist der Stein, den die Bauleute verworfen haben (Matthäus21, 33-34)
Der Messias hat einen kleinen Anfang, aber eine universale, welterfüllende
Wirkung!
In diesem Reich wohnen alle, die das VOLK des Messias bilden. Mit diesen
Aussagen steht Dan. 2 in einer Linie mit PS2;118; Jes9,6; 28,16; 1Kor. 15,21ff;
Offb 11,15; 19,6f;11ff; 20,9;21
Es wird keine WELTVERBESSERUNG geben; Niemals! Es wird nicht schöner und
schöner, sonder schlechter und schlechter …
Nebukadnezar
Nebukadnezar
Er erhält die Würdigung des Traumes
Er erhält die Würdigung
des Traumes
Er fällt nieder, um den Gott Daniels anzubeten
Er fällt nieder, um den
Gott Daniels anzubeten
Das ist keine Bekehrung…Seine Zukunft zeigt: Er blieb bei seinem Glauben der Babylonier. Er spricht
Das ist keine Bekehrung…Seine
Zukunft zeigt: Er blieb bei seinem
Glauben der Babylonier. Er spricht
von „Euer“ Gott; nicht von seinem
Gott
Er erkennt an, das der Gott Daniels größer ist, als seine Götter…
Er erkennt an, das der
Gott Daniels größer ist,
als seine Götter…
Was wir lernen können?
Was wir lernen können?

Wir lernen

• Gott überlässt nichts dem Zufall
• Gott überlässt nichts dem Zufall

Wir lernen

• Gott zeigt an den Weltreichen: Sie werden vergehen
• Gott zeigt an den Weltreichen: Sie werden vergehen

Wir lernen

• Er zeigt damit, dass auch alles Despotentum und dem damit verbundenen Leid endet
• Er zeigt damit, dass auch alles Despotentum und dem
damit verbundenen Leid endet

Wir lernen

• Er fordert uns auf die Ereignisse mit der Bibel zu vergleichen!
• Er fordert uns auf die Ereignisse mit der Bibel zu
vergleichen!

Wir lernen

• ALLES weist auf JESUS CHRISTUS hin: Gott identifiziert sich nicht mit MOHAMED, sondern mit
• ALLES weist auf JESUS CHRISTUS hin: Gott identifiziert sich
nicht mit MOHAMED, sondern mit JESUS CHRISTUS