Sie sind auf Seite 1von 2

Winterglut https://fruchtweinkeller.de/Wine/winterglut.

html

Winterglut
Rote Bete mit Gewürzen
Ansatzmenge: 20 l
Ansatzart: Saftgärung
Weinart: Fruchtwein mit Gewürzen
Hefe: Portwein, Burgunder, Samos, Haut Sauternes
optimaler Säuregehalt: 6,5 - 7 g/l
Zutaten: 12,5 kg Rote Bete
10 Apfelsinen und 10 Zitronen
Zucker nach Bedarf (Gärstart 3 kg)
7 g Tannin
8 g Hefenährsalz
Milchsäure und Citrat nach Bedarf
35 Zimtstangen
0,5 g Nelken (20 Stück)
9 g Wacholderbeeren
Kaliumpyrosulfit
Vitamin C
destilliertes Wasser
Schönung: keine Erfahrungswerte
Filtration: Filtration mit Filterschichten grob und danach EK

Die Rote Bete muss man lieben oder hassen. Ich persönlich bin kein Freund von
dieser Rübe, aber der Wein schmeckt absolut nicht nach Roter Bete. Die Farbe ist
allerdings ganz wunderbar intensiv und leuchtend rot. Der Geschmack ähnelt am
ehesten einem leichten, roten Traubenwein ist somit für den Fruchtweingenießer
eher langweilig. Der Wein gewinnt durch die Kombination mit den Gewürzen und
stellt jeden gekauften Glühwein in den Schatten. Deshalb haben wir diesen Wein
Winterglut genannt.

Die Rote Bete wird geraspelt und zwei Stunden lang in wenig destilliertem Wasser
gekocht. Anschließend wird abgepresst, und der Saft wird in den Ballon gegeben.
Dazu kommt der frisch gepresste Saft der Zitrusfrüchte, die Gewürze, der Zucker,
das Hefenährsalz und das Tannin. Danach wird mit Wasser auf das Endvolumen
aufgefüllt und kräftig gemischt. Da die Rote Bene keine Säure mit einbringt, sind die
Orangen und Zitronen die einzigen Säurelieferanten. Der Säuregehalt wird etwa 2
g/l betragen und liegt damit viel zu tief. Die Säure muss deshalb nun gemessen
werden und mit Milch- und Zitronensäure ergänzt werden. Danach kann die Gärung
durch Zugabe der Hefe gestartet werden.

Wenn die Gärintensität nachlässt, in regelmäßigen Abständen den Alkoholgehalt


messen und nachzuckern bis zum Endpunkt der Gärung. Ist dieser erreicht,
Restsüße einstellen und mit 2 g Pyrosulfit schwefeln und von nun an möglichst kühl
und ruhig lagern. Den Ansatz sollte innerhalb von zwei Wochen vom
Hefebodensatz abgezogen werden. Nun weiterhin kühl lagern und die Selbstklärung
abwarten, alternativ kann der Wein geschönt oder gefiltert werden. Vor der
Flaschenabfüllung nochmals mit 2 g Pyrosulfit schwefeln und mit 2 g Vitamin C
versetzen.

Der fertige Wein kann einige Monate gelagert werden.

1 von 2 23.03.2019 22:41


Winterglut https://fruchtweinkeller.de/Wine/winterglut.html

[ Fenster schließen ] [ Home ]

© Dr. Andreas Kranz 2007


[ Datenschutz ]

2 von 2 23.03.2019 22:41