Sie sind auf Seite 1von 78

Bergkamener European

Hörtest 2019 Triode


Testmagazin Festival
€ 4,90 Deutschland · € 5,00 Ausland · CHF 9,00

1 2020 · Dezember/Januar

Spitzenklang
zum Vernunftpreis
97
Dezibel

Topmoderner
Bluetooth-Lautsprecher
cher

Wirkungsgrad
und
und Spitzensound Extrem flache Wandbox
- perfekt für Musik und Heimkino
Power-Monitor für
Bühne und Studio
Edel
Edelkompakte mit
Accu Thiel
Accuton

Ausnahme Breitbänder von Cubee


Ausnahme-Breitbänder Klassiker –
Elektrostat für den Selbstbau neu vermessen
KLANG+TON
3
Editorial
Open Air
>%?  ? 8!?%!> D4=B% ;B
D
 ?>88;1?>;8>1 ; D>?1 ?% ?D<B*BD
.B ;% D9 >>% ; D;B;1D;=DC>D<B*BD
? B%D @ .&(.'.'
,,.
,*&
)*!..

 




  
(((( $$$$$   $ "$ 

 
 ((((((((((((((
$$!!$$!#$
"$ 
(((!
 (((((((((((((((((
$$$$$$$$$$$$ "
(((((($&
 ! (((( $$$$$$$$$$$$$$$$$ $
(((&( "$$
 /////////////////////
//
/
///////////////
   




////////,,/%
'/
////////////////////////// '& 

+"

/
////////////////////////////////)
/-'!*++

 

////(--/!-+/
* /*!+/ *+*/
"!!- -/-!
/')/ *+'*
-
'

B6:B /4613
/
BBBBBBBBBBBBBBB89:B9 B)=B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB 
B 0=6B/B?B:B
BBBBBBB=B16866
BBB-6:?
B=B=5
9B90:B968/B100=
B168B.6B96*968
BBBB95
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB9:9B
BBBBB:9B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB B6 ,
BBBBBB B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB 1:B9B 6%% ,
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB B6 ,
BBBBBB 5
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB<9+%B  /  / 
Thomas Schmidt, Chefredakteur
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB,/7/
BBB1:B
BBBBBBBBB9B
BBBBBBBBBBBBB968/B % BBBBBBB B
B6% ,BB
BBBBBBBBBBBBBB*996=
..........,).
 .
<9+%B('/ '

BBBBBBBBBBBBBB*+:B)096*5 .................................. ' 


BBBBBBBBBBBBBBB06=:$
Alte und neue Werte BBBBBBBBBBBBBBB9:9B BBBBB)096*68B 0(6)&(4
BBBBBBBBBBBBBBB B6 , .....( !! .
BBBBBBBBBBBBBBB 1:B .... )**.(  .
;'/('BB,/

BBBBBBBBBBBBBBBBB=6B .........!%

I n dieser Ausgabe finden Sie die


vielleicht größte Spannweite zwi-
schen Alt und Neu, die wir jemals
sondern die Annäherung an eine
Boxenikone der 70er-Jahre: Die JBL
L-100, die in zahlreichen Derivaten
BBBBBBBBBBBBBBBBB9:B * -&*!
BBBBBBBBBBBBBBBBB B6 ,6 ........ )*).
.. 
. "*.).
7/

in der KLANG+TON gezeigt haben. bis heute ihre Anhängerschaft hat. .... 
Auf der neueren Seite finden Sie in Im ersten Teil der Geschichte nähern ,). + .. ' 

unserem Cheap Trick den Schritt der wir uns dem Ursprungsmodell mess- ((( %+0(&%( (((((((( !!( (% 
KLANG+TON in die Lautsprecher- technisch, bevor wir uns in einer der %%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%)-& CCCCC:7;>;;>71>7
CCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCC
Realität des 21. Jahrhunderts. Ganz nächsten Ausgaben den Möglich- 00000000000000000000000000000000)&' % CC> C-9>6
CCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCC
CCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCC
00000000000000000000000000000000000+0 71*
ehrlich: Die ursprüngliche Befürch- keiten und Grenzen einer Modifika- CCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCC
0000000000000000000000000000000000+0 -//C=
6666666666666
tung, so etwas könne derart kom- tion widmen. 00000000000000000000000000000000+& )0 &+0 CCCCC:;: 
000000000000000000000000000000000*(&0 CCC> C& >*6
&
promissbehaftet sein, dass man als Was gibt es sonst noch? Nun, die 00000000 C>C
C
&& 000000000000000000000000000000000()(0
+(0
*00 &

CCCCCCCCCCCC
00000000 CCCCC(
CCCC 0000000000000000000000000000000000% 
Lautsprecherentwickler nicht mehr Selbstbauszene lebt, wie wir in ins- 00000000
CCCCCCCCCCCCCCC CCC 2;
ruhig schlafen kann, hat sich nicht gesamt drei Veranstaltungsrepor- 000000000000000000000000000000000
!)0
00000000
CCCCCCCCCCCCCCC CCC=%&CC
000000000000000000000000000000000(00
0000000000
bewahrheitet. Im Gegenteil: Mit der tagen beweisen – und ein paar gute CCCCCCCCCCCCCCCC CCCCC
C:C
00000000000000000000000000000000000%
000000000 
CCCCCCCCCCCCCCC CCCCC($
passenden Chassistechnik und einem Lautsprecher haben wir auch noch 000000000
maßvollen Auge bei der Entwicklung im Heft – von der kompakten High- CCCCCCCCCCCCC
0000000000
CCCCCCCCCCCCCCC
0000000000
&
ist dabei etwas richtig Gutes entstan- End-Box über elegante Standboxen CCCCCCCCCCCCCCC
00000000000
den. bis hin zu Speziallösungen fürs CCCCCCCCCCCCCCC
00000000000
CCCCCCCCCCCCCC
0000000000 000 ()  (
Am anderen Ende des Zeitstrahls Heimkino und die Bühne. Viel Spaß CCCCCCCCCCCCCC  


steht nicht etwa eine Eigenentwick- beim Lesen! CCCCCCCCCCCCCC +0
!&)(
CC
0000 00, CCCCCCCCCCC=:+'
lung mit Breitbänder und Horn, ((((((
00000 0* 0%  CCCCCCCCCC)<(0C
CCC CCCCC)(0(
CC !  CCCCCCCCCCCCCCC
CCCCCCC,080
CCCC
!
!!%"
%
CC % 
 !%
'+0$ &

   

%,)-#.-&&)-%*)
(
$&#*)".+..  + .')!..#.+.%.++.. .
&&!*-&.-.%.. .%.  .). .%. +
Die Zeitschriften-Flatrate

Glüc k s l o s u t e t:
d e l a
Ihr G ewinnco
w e g a 4 3
wame w i n ncode
n G e
b e n S i e hier Ihre ead.de/los
G e l l y o ucanr
w . a
ein: ww

Wenn Sie gewonnen haben, erhalten Sie


• eine 3-Monats-All-you-can-read-Zeitschriften latrate
mit Zugrif auf über 15 Zeitschriften
• Extra-Gewinnchance: Gewinnen Sie zusätzlich das
hochwertige eBook „Legendary Loudspeakers“
im Wert vom 39,80 Euro

So funktioniert das Glückslos:


Geben Sie Ihren Gewinncode auf www.allyoucanread.de/los ein. Der Gewinn-
code wird nun geprüft. Wenn Sie gewonnen haben, erscheint ein Hinweis und Sie
können sich registrieren, um den Gewinn einzulösen.

Das ist All you can read!


All you can read ist die erste Zeitschriften-Flatrate

Die Zeitschriften stehen sofort auf der Seite www.allyoucanread.de für Sie phone, iPhone und iPad. Sie lesen bequem am Bildschirm - auch unterwegs.
zum Download bereit, Sie brauchen lediglich den Gewinncode oben einzu-
geben. Sie können jedes Magazin zweimal herunterladen und können die Wenn Sie All you can read nicht stilllegen, verlängert sich die Flatrate auto-
Magazine einfach auf Festplatte abspeichern. matisch um weitere 12 Monate. In diesem Falle erhalten Sie zu Beginn der
Tipp: Legen Sie sich einen eigenen All you can read Ordner an. Verlängerung eine Rechnung über 35,88 € für die nächsten 12 Monate. Das
entspricht Euro 2,99 im Monat.
Mit All you can Read erhalten Sie Zugrif auf mehr als 15 aktuelle Hii- und
Technik Testmagazine! Nutzbar für PC, Mac, Notebook, Tablet PC, Smart- Weitere Infos auf www.allyoucanread.de/los

Gewinnen Sie eine von 1.000 Zeitschriften-Flatrates!


KLANG+TON
Inhalt
4

„45“ S.24
„Green Machine“ S.12

„Tyne“ S.18
3 neue Treiber SS. 48

` Tang Band T0-1800S


` Sombetzki ESL-Modul
` Cube F8 Neo Editorial 3 Händlermarkt 58
Inhalt 4 Die gute Adresse
Magazin 6 Nachbestellung älterer Hefte 64
Neues vom Bausatzmarkt Impressum/Vertriebsadressen
Leserforum 10 Inserentenverzeichnis 65
Vorschau 66

KLANG+TON 1/2020
Inhalt
5

Alle Artikel dieser Ausgabe


KLANG+TON-Projekt „Green Machine“
KLANG
Hochwirkungsgradbox mit Monacor-Bestückung
Hochwirk Seite 12

Bausatztest Lautsprechershop „Tyne“


Bausat
Ultrakompakter Bühnenmonitor mit Celestion-Koax
Ultrakom Seite 18

KLANG+TON-Projekt „45“
KLANG
Günstige High-End-Box mit Visaton-Bass und Omnes-AMT Seite 24

Vintage-Projekt „JBL L-100 Century“


Vintag
Erster Te
Teil des JBL-Projekts: Bestandsaufnahme Seite 30

Reportage „ETF“
Report
Bericht vvom European Triode Festival in Frankreich Seite 38

„JBL L-100 Century“ S.30


S 30

Händlerbausatz
ändle Speaker Heaven
„Network 2.5 TSI“
Edle Kompaktbox mit Accuton-Thiel-Chassis Seite 40

Test Messsystem „Clio Pocket“


Kompaktes Messsystem mit professionellem Anspruch Seite 44

Bausatztest Lautsprechershop „Leonis“


Extrem flacher Wandlautsprecher mit Wavecor-Treibern Seite 46

Einzelchassistest
Ein
nzelch
Chassis
Cha
assis von
vo Tang Band, Cube Audio und Sombetzki Seite 48

„Clio Pocket“ S.44 Reportage


Re
eporta Frickelfest Essentials / Bergkamen
Kurzberichte
Kur
rzberich von Selbstbauveranstaltungen Seite 56

Cheap T
Ch Trick 307
Ultrakompakter Bluetooth-Lautsprecher
Ultrakomp Seite 60

„„Leonis“ S.46

„Cheap Trick 307“ S.6


S.60
60

„Network 2.55 TSI“ S.40

KLANG+TON
K 1/2020
KLANG+TON
Magazin
6

Musizieren mit dem Raspberry Pi


Auf Basis des weltberühmten Raspberry Pi, des wohl meistver- Drei Synthesizerlegenden sind vorinstalliert und werden ver-
kauften Minicomputers des Planeten, gibt es nun auch Bausät- blüffend echt nachgeahmt. Mit den optionalen Controllern
ze für Musiker, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. und der Glue-Software lassen sich dann alle erdenklichen Pa-
Daniel Gattig vom Lautsprechershop Strassacker hat uns mit rameter einstellen.
ein paar Zutaten aus dem breit gefächerten Katalog von Ma- Zusätzlich gibt es demnächst noch eine Mixereinheit, die in
kerproAudio versorgt, damit wir ein bisschen spielen können. Zusammenarbeit mit einem Smartphone ebenfalls sehr kom-
Der erste funktionsfähige Synthesizer auf Basis des Raspberry fortabel wird.
Pi funktioniert wirklich ganz einfach und ziemlich gut: Einfach Wir finden, dass diese Geschichte, die das Konzept Heimstu-
ein USB-Keyboard einstecken, und schon kann man loslegen. dio auf eine neue und moderne Ebene führt, nicht unerwähnt
Das Editieren von Sounds erfolgt direkt am Gerät oder über bleiben sollte.
das Netzwerk mittels Smartphone, Tablet oder PC.
Kontakt: www.makeproaudio.com

Network T2K
Nach der doch recht kompakten Box in
dieser Ausgabe widmet sich Wolfgang
Richter von Speaker Heaven wieder den
schweren Geschützen.
Die kleine Schwester der „Referenz“ T3K
kommt ein bisschen schlanker daher,
denn sie bearbeitet den Neodym-22er
von Accuton mit wahlweise 2 x 500-Watt-
Hypex-DSP. Der Rest entspricht eins zu
eins der großen T3.

Preise: ab 7.900 Euro Kit Passivmem-


branmodell mit 1 x 500-Watt-Modul
und Keramik-Hochtöner bis Doppel-
bassmodell mit 2 x 500 Watt und 25-mm-
Diamantkalotte 16.500 Euro.

Kontakt:
Speaker Heaven, Duisburg
Telefon: 0203 24711
Internet: www.speakerheaven.de
Email: speakerheaven@web.de

KLANG+TON 1/2020
Magazin
7

Neue Version von AJHorn


Die Änderungen für AJHorn 7 waren dämpfung“ für die schnelle Umschal- HTML-Export
technischer und grafischer Natur. Es tung zwischen ventilierten und geschlos- Dies ersetzt die Druckvorschau der frü-
wurde versucht, so viel wie möglich auf senen Gehäusen erspart. Wichtig für die heren Versionen. Hiermit lassen sich die
besondere Anwenderwünsche wie auch Simulation von Hohlraumresonanzen Simulationsergebnisse als HTML-Datei
auf die Optimierung bereits bestehender (stehenden Wellen) in geschlossenen Ge- abspeichern und so mit einem beliebigen
Hörner einzugehen. Die neu hinzuge- häusen. (Internet-)Browser betrachten. Der
kommenen Features sind einzigartig und eventuelle Papierausdruck erfolgt dann
bringen den Entwickler noch näher zum Individuell positionierbarer Extratun- über die Druckfunktion des Browsers.
Optimum. Projekte, die mit früheren nel
AJHorn-Versionen erstellt wurden, las- Verwendbar für die Simulation von Insgesamt gesehen macht das neue
sen sich problemlos mit AJHorn 7 aufru- MLTL (Mass-Loaded-TML), TQWT (Ta- AJHorn einen noch ausgereifteren Ein-
fen und weiterbearbeiten. pered Quarter Wave Tube) und schlan- druck als die Vorgängerversionen. Es
ken Bassreflex-Gehäusen. handelt sich immer noch um eine mehr
Folgende Verbesserungen gibt es mit Ver- dem technischen Resultat als dem Be-
sion 7: Akustische Phase (Phi_a) dienkomfort verpflichtete Software, aber
Prinzipskizze Simuliert wird nun auch der Phasen- das soll die Leistung von Armin Jobst
Die statische Eingabe-Prinzipskizze fällt unterschied zwischen elektrischem Ein- nicht schmälern, der AJHorn nach wie
weg und wird durch eine projektbezo- gangssignal und Schalldruck. vor vorbildlich pflegt und dem Benutzer
gene, automatisch generierte und ver- im Hintergrund ganz nebenbei eine rie-
hältnisgleiche Prinzipskizze in separatem Verbessertes Simulationsmodell sige Chassis-Datenbank zur Verfügung
Ausgabefenster ersetzt. Durch ein weiter verbessertes Simulati- stellt.
onsmodell konnten ungenaue Simulati- Einen ausführlichen Praxisbericht gibt es
Individuell positionierbare Absorber- onen bei bestimmten Chassis-Parame- in einer der kommenden Ausgaben.
kammer ter/Gehäuse-Konstellationen beseitigt
Die Position der Absorberkammer ist werden. Preise: Vollversion: 119 Euro
nicht mehr an die Treiberposition gekop- Upgrade von 5x und 6x: 49 Euro
pelt und kann sich an einer beliebigen Option „Farbe wechseln“ bei nächster
Stelle entlang des Horns befinden. Simulation Kontakt: AJ-Systems Armin Jost, Lautertal
Auswählbar im Hauptmenü unter Internet: www.aj-systems.de
Mund offen/geschlossen „Extras“->„Optionen“ E-Mail: info@aj-systems.de
Eine wirkliche Erleichterung, mit der
man sich die umständliche „Totalbe-

KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Magazin
8

Hornblower 15 CX
von Philip Höhn
Nach intensiver Entwicklungszeit hat Philipp Höhn von Pro-
HiFi LS-Systeme sein nach eigener Aussage bestes LS-System
fertiggestellt.
Die Lautsprecherkombination ist die logische Fortführung der
„Hornblower“-Serie, und hört auf den Namen „Hornblower
15 CX“. (Das Foto zeigt den Prototypen des MHT-Aufsatzes!)
Hierbei handelt es sich um ein wirkungsgradstarkes Dreiwege-
Konzept mit separaten Gehäusen auf Basis des 15-Zoll-Studio-
treibers Beyma 15B100R-G/H, der ab ca. 350 Hz von dem sehr
interessanten 8-Zoll-Koax 8CX21 von B&C in seiner Arbeit
abgelöst wird. Ab ca. 1,5 kHz übergibt der Mitteltöner dann an
den fantastisch aufspielenden Druckkammertreiber, der dem
8-Zoll-Koax auf dem Magneten sitzt.
Die beiden Chassis gehen eine harmonisch und geschlossen
klingende Einheit ein, die sowohl Klassik und Jazz als auch
Pop- und Rockmusik in all ihrer Klangfülle wiedergibt. Über-
gänge zwischen den Chassis sind nicht zu hören. Das bei die-
sem Projekt auch die unverzerrte Lautstärke bei der Musik-
wiedergabe im Pflichtenheft stand, war bei dem Konzept keine
Frage und wurde auch absolut erfüllt. Der Wirkungsgrad beträgt beeindruckende 94 dB/2,83 V/m. Die Impedanz verläuft auf sehr
freundlichem 6-Ohm-Niveau.
Der Preis für den LS-Bausatz beginnt bei diesem High-End-System bei ca. 1.800 Euro/Paar. Wer will, kann, nach Absprache mit
Philipp Höhn, noch in das eine oder andere edlere Weichenbauteil investieren. Die Gehäuse kann der geneigte Interessent als
Bausatz, fertig montiert oder als Fertiggehäuse ebenfalls von Pro-HiFi LS-Systeme beziehen. Deren Preise müssen individuell
angefragt werden.

Kontakt: Pro-HiFi LS-Systeme, Wallerfangen (OT Kerlingen)


Internet: www.pro-hifi-hoehn.de
Telefon: 06837-9006118

KLANG+TON-Hörtest – Termin 2020


Der nächste Hörtest findet am gegen meine mitgebrachte Fertigbox hören“
11. Januar 2020 um 14 Uhr können nicht erfüllt werden – wir bitten hier im
in unserem Verlagsgebäude statt. Wir bitten um Interesse der anderen Teilnehmer um Verständnis.
vorherige Anmeldung per E-Mail oder Telefon, Ebenso möchten wir uns auf die im Heft vor-
um die Besucherzahl einigermaßen steuern zu gestellten Projekte konzentrieren – eigene mit-
können – in der Regel haben wir aber genügend gebrachte Konstruktionen kommen zum Zuge,
Plätze. wenn der „offizielle Teil“ vorbei ist.
Um Enttäuschungen vorzubeugen, möchten wir Was hingegen sehr gerne mitgebracht werden
an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, darf, ist ein Beitrag zur Verpflegung der ver-
dass sich das grundsätzliche Vorführsortiment sammelten Mannschaft.
aus den Projekten der letzten beiden erschie-
nenen Ausgaben KLANG+TON zum Zeitpunkt der Kontakt: Brieden Verlag GmbH, Duisburg
Veranstaltung zusammensetzt. Sonderwünsche à Telefon: 0203 42920
la „ich möchte die Box XX aus Ausgabe XX/XXXX Internet: www.klangundton.de

KLANG+TON 1/2020
Das Comeback des Elko
Vielleicht mag es dem einen oder anderen High-Ender wie eine Banalität
vorkommen, aber angesichts von Projekten, bei denen der Preis der Wei-
chenbauteile den der Chassis übersteigt, freuen wir uns über die Tatsache,
dass es beim Lautsprechershop in Karlsruhe wieder ein komplettes Port-
folio von Elektrolytkondensatoren gibt.
Diese stammen von der taiwanesischen Firma JB Capacitors, die natür-
lich noch ein weitaus größeres Sortiment anbieten.
Die beim Lautsprechershop erhältlichen Elkos umfassen Werte von 4,7
bis 800 µF und haben Spannungsfestigkeiten von 50 oder 100 Volt DC.

Kontakt: Lautsprechershop, Karlsruhe


Telefon: 0721 9703724
E-Mail: info@lautsprechershop.de
Internet: www.lautsprechershop.de

Lesertelefon
Das KLANG+TON-Team beant-
wortet gerne Fragen rund um das
Thema Lautsprecher und hilft, wenn
Probleme beim Nachbau von in K+T
veröffentlichten Lautsprecher-Bauvor-
schlägen auftreten. Wenn Sie wichtige
Fragen haben, die schnellstens geklärt
werden müssen, stehen wir Ihnen

mittwochs
zwischen 14 und 16 Uhr
zur Verfügung. Wir sind unter
der Telefonnummer
0203 4292-275
zu erreichen.

Falls Sie Ihre Fragen, Anregungen oder


Wünsche lieber schriftlich loswerden
möchten, richten Sie Ihren Brief oder
auch gerne Ihre E-Mail an:

KLANG+TON
Leserbrief
Gartroper Straße 42
47138 Duisburg
Fax: 0203 4292–248
klangundton@brieden.de
KLANG+TON
Leserbriefe
10

Hallo Herr Barske, hallo Herr Schmidt, hallo K+T-Team,

nachdem ich nun auch noch ein Musterhorn CT266-1320 gemäß Bauplan aufbau-
te und mit einer Wondom TAMP2100 auch zum Spielen brachte, möchte ich mich
erkundigen:
Ich habe den Hornverlauf „analysiert“ und in sogar optimierter Form (folgt der
Exponentialfunktion noch besser) so weit abgeändert, dass sich unter der hinteren
unteren Ecke ein Bauraum für die Elektronik ergibt. Auch dieses Horn habe ich
aufgebaut. Beide klingen(!) ziemlich identisch und sehr gut, ABER: von trockener
Basswiedergabe kann keine Rede sein. Ja, tiefe Töne werden teilweise schön wieder-
gegeben, aber probeweise Testlieder, die mit Sicherheit 50 Hz erreichen (sogar ein
gleichnamiges), erzeugen mehr so Hämmergeräusche denn Bass. Bewegt man sei-
nen Kopf ca. 20 cm vor den Lautsprecher, kommt Bass, aber in normalem Hörab-
stand tut sich da nichts.
Vielleicht erwarte ich zu viel, vielleicht suggerieren Ihre Klangbeschreibungen auch
einfach zu viel?! Oder habe ich einen Denkfehler ? Die Gehäuse sind aus 10er/18er-
MDF, bzw. das zweite aus 12er/18er-Birkenmultiplex. Die Kammer ist bedämpft Generiert sehr viel Aufmerksamkeit:
der Visaton B100 im Horn-Cheap-Trick
wie beschrieben, eine klangliche Differenz beim Bedämpfen des letzten Hornknicks
(egal ob mit Noppenschaum, Sonofil oder mit nichts) konnte ich ehrlich gesagt
nicht feststellen. Vielleicht mehr eine messtechnisch feststellbare Veränderung, die Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Gehör schon nicht mehr wahrzunehmen bereit ist?! ich interessiere mich für die Bauanlei-
Vielleicht, und das werde ich versuchen aufzubauen, weist die Endstufe aber tung Cheap Trick 305 aus Heft Nummer
auch ein zu schlechtes Übertragungsverhalten auf. Laut Datenblatt ist der Abfall 5/2019. In dem Artikel gibt es aber, mei-
erst unter 50 Hz zu verzeichnen und auch nur gering, aber ich werde die LS mal an ner Meinung nach, eine Unstimmigkeit
einen „klassischen“ Verstärker anschließen und erneut horchen. Dass zwei Hörner bezüglich des Sperrfilters, was ich hier
mit einem Breitbänder keine Basskonkurrenz zu einem SVS-SB1000-Subwoofer gerne klären möchte.
machen, ist klar, aber Ihre Beschreibungen und Ergebnisse lassen einfach mehr er- Im Artikel steht, dass die störende Fre-
warten ... quenz bei ca. 8 kHz liegt. Der Frequenz-
Vielleicht können Sie mich da mit Ideen oder Hinweisen aufklären?! schrieb von K+T und auch Visaton lässt
aber eher eine Überhöhung bei 7 kHz
Vielen Dank und viele Grüße, um 6 db vermuten. Auch die Auswahl der
Fabian Kolze Bauteile deutet eher auf 7 kHz hin – Re-
sonanzfrequenz bei gegebenen Werten:
Nun, ein bisschen Klappern gehört zum Handwerk, auch bei unseren Klangbe- 7,341 kHz. Beim Sperrfilter selber fehlt
schreibungen. Aber grundsätzlich legen wir Wert darauf, dass unsere Leser die außerdem noch ein Parallelwiderstand
vorgestellten Bausätze auch richtig einordnen können. Dazu kommen ja auch die von 8,2 Ohm, ansonsten sperrt der Filter
Messwerte, die unsere Hörtests flankieren. bei der Resonanzfrequenz komplett.
Der von Ihnen beschriebene Eindruck passt nicht zu unseren Hörerfahrungen, Ich wäre ihnen dankbar, wenn Sie meine
Natürlich macht ein Vierzöller in einem Hornreflexgehäuse nicht den ultimativen Fragen an den entsprechenden Autor des
Bass, aber ganz verschwunden sollte er auch nicht sein. Der W4-1320 Artikels weiterleiten könnten, um diese
braucht nach herrschendem Konsens eine Weile zum zu klären.
Einspielen, dann sollte die Angelegenheit schon
ausgewogener klingen. Was uns aber irritiert: Sie Ich danke Ihnen für Ihre Hilfe.
schreiben, dass direkt an der Box zwar Bass vor-
handen ist, in einem normalen Hörabstand aber Mit freundlichen Grüßen
nicht. Das klingt eigentlich nach einem Problem Peter Metzler
mit der Raumakustik, sprich einer Reflexion, die
eine Auslöschung erzeugt. Den Effekt kennen wir Das haben wir es tatsächlich nicht so ge-
bei einer Aufstellung einer solchen Box auf dem nau genommen – was die Position der zu
Schreibtisch. Und manchmal steckt der Teufel im filternden Spitze angeht, liegt diese tat-
Detail und man hat einfach die Boxen gegenei- sächlich eher bei knapp über 7 Kilohertz,
nander verpolt. Sollte sich das Problem nicht lö- als bei den angegebenen 8 Kilohertz. Wir
sen lassen, möchten wir Ihnen anbieten, bitten darum, diese Lässlichkeit zu ent-
die Box einmal bei uns zu messen schuldigen.
– uns und die anderen Leser in- Was den Sperrkreis angeht: Dieser ist
teressiert ja auch die Optimie- tatsächlich so schmalbandig, dass die
rung des Hornverlaufs. Sperrwirkung durch die „Überlappung“
der Bauteile begrenzt wird.
Vom Original-Cheap-Trick 256 optisch
nicht zu unterscheiden: CT266-1320 mit
Bambus-Breitbänder mit Ferritmagnet

ü
KLANG+TON 1/2020
Hallo,

in unregelmäßigen Abständen kaufe ich mir die K+T, immer wenn was Inte-
ressantes für mich dabei ist. Da ich inzwischen ein „Bauverbot für große Laut-
sprecher“ erhalten habe , liegt inzwischen mein Zielbereich auf „kleineren“ Bo-
xen, wie u.a. eine Boombox (s. Bilder Boombox …). In der vorletzten Ausgabe
dachte ich etwas Ähnliches wie eine Boombox (2.1 fürn Schreibtisch) gelesen
zu haben, aber in der aktuellen Ausgabe warns dann ja doch eher „normale“
LS ^^

Für meine „normalen“ LS im Heimkino nutze ich überwiegend PA-Systeme


von RCF, EV und JBL, für meine Boombox habe ich mich für Systeme von Fai-
talPro entschieden. Leider war der gelieferte Amp mit defektem BT-Modul und
auch ein Tausch zeigte leider ein recht hohes Grundrauschen im Amp, weshalb
das Projekt aktuell noch nicht abgeschlossen ist. Durch die recht lange Liefer-
zeit aus China hatte ich leider schon vorher Gehäuse und diverse „Anbauteile“
entsprechend vorgefertigt und bin nun auf der Suche nach einem passenden
Amp mit BT.

Update: Ich habe einen passenden und einfach genialen Mini-Amp gefunden.
Gekauft über Ebay für 24 Euro. Besitzt BT 5, 2.1-Amp und hat sogar einen
einstellbaren HPF für die Satelliten (zwar nur 6 dB bei 150 Hz, aber immer-
hin etwas). Die Trennfrequenz der Subs ist auch sehr gut einstellbar und ein
Grundrauschen ist fast nicht vorhanden. Bin von diesem Mini-Amp so begeis-
tert, dass ich mir einen zweiten nachbestellt habe.

Den solltet ihr unter Umständen mal mit in einen Test aufnehmen.

Der Klang der fertigen Boombox erfüllt meine Erwartungen voll und vom Tief-
bass dieser 5-Zoll-Zwerge bin ich echt überrascht (abgestimmt im BR auf ca 55
Hz). Die 2 FaitalPro 5FE120 als Sub (2 x 8 Ohm parallel) mit je einem 3FE25
(4 Ohm) und einem China-Ringstrahler (6 Ohm) je Seite liefern einen recht
sauberen Klang.

Grüße aus Berlin


Andreas

Herzlichen Glückwunsch zu diesem schon recht anspruchsvollen Projekt. Wir


sind selbst immer mal wieder auf der Suche nach passender Elektronik für
wirklich günstige Minilautsprecher. Das Modul sehen wir uns gerne einmal an.
Und übrigens: Auch wir sind bei der Miniaturisierung etwas weitergekommen
– siehe Cheap Trick 307.

ü
KLANG+TON
K+T-Projekt Green Machine
12

Wirkungsgradstarke Standbox mit ein paar Besonderheiten

Fürs
Gewissen
Das hier ist der Anfang einer Idee. Es
sind die ersten Schritte in Richtung eines
„grünen“ Umgangs mit dem Thema HiFi

W as wir hier vorstellen, ist ein Laut-


sprecher mit rund 97 Dezibel Wir-
kungsgrad und einer sauber linearisier-
ten Impedanzkurve. Selbstverständlich
scharrt die Röhrenverstärker betreibende
Welt jetzt nervös mit den Hufen, tat-
sächlich aber ist das nicht unbedingt die
primäre Zielgruppe für unsere „Green
Machine“. Der Name ist übrigens einem
bekannten Titel der Stonerrock-Urge-
steine „Kyuss“ entliehen.
Tatsächlich ist das Projekt die Kombi-
nation zweier alter Bekannter aus der
KLANG+TON: Die Gehäuse sind im
Kern die recycelten Prototypen der
„81/18“ aus Ausgabe 3/2014, auch die
beiden Zehnzoll-Bässe stammen von die-
sem Projekt. Horn und Druckkammer-
treiber haben wir uns bei der „10-34 MK Treiber
II“ aus dem Heft 5/2012 ausgeliehen. Das Für die tiefen Töne sorgen zwei paral- horn MRH-83. Dieses Duo ist ein satt-
Ergebnis ist weit mehr als eine schlichte lelgeschaltete Monacor SPA-110 PA. Das sam bewährtes und tut genau das, was
Zweitverwertung bekannter Dinge, son- ist ein schön unkomplizierter PA-Tief- wir hier wollten. Man kann den beiden
dern vielmehr ein extrem spannendes mitteltöner alter Schule mit Papiermem- ebenfalls sehr günstigen Komponenten
Projekt, das nun schon drei Auftritte in bran, Gewebesicke und Ferritantrieb. Der mit ein wenig Tuning noch merklich auf
der Öffentlichkeit hinter sich hat und je- Treiber ist mit 95 Dezibel schön laut und die Sprünge helfen – dazu kommen wir
des Mal ausgezeichnete Kritiken bekam. fühlt sich in Bassreflexgehäusen ab 40 Li- noch.
Gedacht ist die Green Machine als Spiel- tern sehr wohl. Der Listenpreis beträgt so
partner für kleinere Schaltverstärker, um die 70 Euro, mit ein bisschen Suchen Gehäuse
die sich an niedrigeren Impedanzen am findet man ihn noch merklich günstiger. Das mit zwei SPA-110 PA in 90 Litern
wohlsten fühlen. Deshalb ist der Laut- Zu diesem Kurs ist der SPA-110 PA nach Luft hat damals bei der „81/18“ ausge-
sprecher ein echter „Vieröhmer“ und wie vor ein echtes Sonderangebot. zeichnet funktioniert, nicht nur deshalb
verfügt von vornherein über eine Impe- Den Mittelhochtonpart übernimmt die haben wir beschlossen, deren Gehäuse
danzlinearisierung, die bei dieser Art der Kombination aus dem Druckkammer- für dieses Projekt zu reaktivieren. Zumal
Ansteuerung unbedingt anzuraten ist. treiber MRD-34 PA und dem Kunststoff- sich die Bassreflexabstimmung einfach

ü
KLANG+TON 2/2020
K+T-Projekt
13

Spenglerschrauben 4 x 45 mm halten die Die Tiefmitteltöner ragen ein wenig Der Monacor SPA-110 PA ist ein perfekter
Front dicht auf dem Korpus, erlauben über den Rand des Horns hinaus Treiber für Boxen wie diese
der Eichenplatte aber zu arbeiten

mit einem runden Loch von 113 Mil- Hochtöner auszukommen. Die sind dem rung für den oberen Frequenzbereich.
limetern Durchmesser im Boden des Klang nämlich eindeutig abträglich und Deren Wirkung ist in diesem Diagramm
aus 15er-Kistensperrholz aufgebauten wir haben an dieser Stelle in der Vergan- gut zu erkennen:
Gehäuses bewerkstelligen ließ. Damit genheit immer wieder mal Autoformer
rutscht die Abstimmfrequenz auf ei- zur Pegelreduktion eingesetzt. Da wir
nen etwas zu niedrigen Wert, was hier den finanziellen Aufwand beim Filter
jedoch ausgezeichnet passt: Mit ein we- bei diesem Projekt in Grenzen halten
nig „Room Gain“ ist die Green Machine wollten, stand das hier nicht zur Debatte. ((kt120_monacor_impedanzlinearisie-
in der Lage, erstaunlich tiefe Töne zu Von vornherein stand fest, dass die rung))
produzieren, ohne aufzudicken. Die Er- Trennfrequenz relativ weit oben liegen
kenntnis ist nicht ganz neu, ich sag‘s aber würde – die Horn-/Treiberkombi ist an
gerne noch Mal: Für eine bestimmte Art dieser Stelle der begrenzende Faktor. Die
von Lautsprechern ist nicht zu dickes letztlich gewählten 2,5 Kilohertz haben
Fichtensperrholz eine klanglich sehr gute zudem den Vorteil, dass in diesen Regi- Der Peak im Übernahmebereich ist
Wahl, zumal in diesem Falle ein paar dia- onen Spulen- und Kondensatorwerte in nach der Linearisierung vollständig ver-
gonal innen auf Seitenwände, Front und noch erträglichen Größenordnungen schwunden, auch die elektrische Phase
Rückwand geleimte Dachlattenabschnit- liegen und damit bezahlbar bleiben. Bei beruhigt sich an dieser Stelle durch die
te für zusätzliche Stabilität sorgen. der Messung der Einzelzweige sieht das Maßnahme deutlich.
Die Treiber stecken bei diesem Projekt so aus:
in einer vorgesetzten Platte aus 18 Mil- Messungen
limeter starkem Eichenleimholz. Das ist Das Resultat der Bemühungen kann sich
gut und relativ günstig im Baumarkt zu sehen lassen. Die Green Machine schafft
bekommen und sorgt ebenfalls für ein tatsächlich einen Wirkungsgrad von 97
wenig zusätzliche Stabilität, die an dieser ((kt120_monacor_zweige)) Dezibel an 2,83 Volt, das ist für eine Box
Stelle nicht schaden kann. Die Verbin- dieser Größe absolut herausragend. Der
dung von Front und Gehäuse besorgen Frequenzgang sieht im Bass nicht beson-
Spenglerschrauben mit Dichtung, die ders beeindruckend aus und fällt unter-
durch großzügig dimensionierte Boh- halb von 90 Hertz deutlich, aber glauben
rungen in der Front geschraubt werden. Sie mir: Akustisch stellt sich das in der
Dadurch kann die Eichenplatte ein we- Die beiden Tieftöner werden zu diesem Realität deutlich anders dar, zumal die
nig „arbeiten“, ohne dass die ganze Kon- Zweck von einem klassischen Filter zwei- Ladung über den Fußboden in unserer
struktion reißt. ter Ordnung (L1, C1) aus dem Rennen Messung nicht auftaucht. Im Bereich der
Bedingt durch die Bassreflexöffnung im genommen. Der Sperrkreis aus L2, C2
Boden muss das Ganze etwas erhöht und R1 dämpft den oberen der beiden
stehen. Wir haben aus den Resten der Einbauresonanzpeaks des Tieftöners bei
Eichenplatten drei Füße gebaut, die für etwa 65 Hertz. Erstaunlicherweise würde
zehn Zentimeter Luft zwischen Box und diese Überhöhung mit der Filterung bei
Fußboden sorgen. 2,5 Kilohertz interagieren – erstaunlich,
aber wahr. So haben wir den Buckel fast
Frequenzweiche komplett weggefiltert, man sieht ihn im
Der Grund für den Einsatz der Horn-/ Impedanzschrieb nur noch marginal.
Treiberkombi besteht darin, dass sie in Der Hochtöner wird mit einem Filter
Sachen Wirkungsgrad perfekt zu den dritter Ordnung (C3, C4, L3) einge-
beiden parallelen Tieftönern passt. Eine koppelt, hier gibt‘s keine weiteren elek-
Im Wesentlichen aus Holzresten sind die Füße für
Maxime beim Design bestand näm- trischen Korrekturmaßnahmen. L4, C5 die Green Machine enstanden
lich darin, ohne Widerstände vor dem und R2 bilden die Impedanzlinearisie-

ü
KLANG+TON 2/2020
KLANG+TON
K+T-Projekt Green Machine
14

Übernahme gibt‘s außerhalb der Achse K+T Green Machine


einen Einbruch, der ist aber auch kein
großes Problem. Der Hochtöner strahlt Frequenzgang für 0/15/30
ohne Probleme bis 20 über Kilohertz ab,
das passt prima so. Der Impedanzschrieb
verläuft fast schnurgerade in der Vier-
Ohm-Gegend, genau das wollten wir.
Klirr? Kaum vorhanden. Bei 85 Dezibel
benimmt sich die Box bereits ab 200
Hertz diesbezüglich hervorragend, sogar
bei brachialen 105 Dezibel regt sich nur
etwas geradzahliger Klirr oberhalb von
fünf Kilohertz – große Klasse. Beim Was-
serfalldiagramm gibt‘s im oberen Bereich Impedanz und elektrische Phase
ein paar Auffälligkeiten – Moment noch,
dazu kommen wir gleich.

Hochtönermodifikationen
Außerdem war das noch nicht alles. Man
kann der Horn-/Treiberkombi noch ein
wenig auf die Sprünge helfen, was ihr
auch messtechnisch gut zu Gesicht steht. Technische Daten
Drei Dinge sind es, die wir getan haben: Chassishersteller: Monacor International
Vertrieb: Monacor International, Bremen
Konstruktion: Holger Barske, Thomas Schmidt Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
1. das schützende Sieb aus dem Hals des
Funktionsprinzip: Zwei Wege, Bassreflex
Druckkammertreibers entfernt Nennimpedanz: 4 Ohm
2. den Übergang zwischen Horn und Bestückung: 2 x Monacor SPA-110 PA
Treiberausgang mittels Plastikfermit 1 x Monacor MRD-34 PA
ein wenig geglättet 1 x Monacor MRH-83
3. die Rückkammer des Treibers mit ein Kennschalldruck (2,83 V/1 m): 87 Dezibel
B x H x T: 400 x 1200 x 283 mm
wenig Schaumstoff bedämpft
Kosten pro Box: ca. 250 Euro plus Gehäuse

Die Rückkammer ist ab Werk leer, hier


empfiehlt sich der Einsatz von handels-
üblichem Schaumgummi, das mittels
doppelseitigem Klebeband fixiert wird. ((kt120 monacor ht frequenzgang)) Klirrfaktor K2/K3 für 105 dB/1 m
Experimente an dieser Stelle sind durch- ((kt120 monacor ht wasserfall))
aus erlaubt, sicherlich würden sich auch
Versuche mit einem Filzmaterial wie
Damping 10 lohnen.
Die Effekte der Maßnahmen sind klar
nachvollziehbar. Frequenzgang und
Wasserfalldiagramm des Hochtöners vor
Modifikation sehen so aus:
Nach dem Entfernen des Siebs und der
Glättung der Hornübergänge ist Fol-
gendes passiert: Zerfallspektrum (Wasserfall)

Der Hochtontreiber vor der Modifikation,


hier ist das Sieb noch drin

ü
KLANG+TON 2/2020
K+T-Projekt
15

((kt120 monacor ht frequenzgang


mod1)) Mit Knetmasse (Plastikfermit) wird der Übergang
zwischen Horn und Treiber geglättet
((kt120 monacor ht wasserfall mod1))

Ein wenig Schaumstoff in der Rückkammer


verbessert den Hochtontreiber merklich

Der Frequenzgang oberhalb von zehn


Kilohertz verläuft merklich ruhiger, im
Wasserfall sind die Unterschiede noch ge-
Der MRD-36 PA ohne das schützende Gitter
ring. Das ändert sich, wenn die Bedämp-
fung der Rückkammer hinzukommt:

((kt120 monacor ht frequenzgang


mod2))
((kt120 monacor ht wasserfall mod2))

Auch hier ist eine weitere Linearisierung


des Frequenzgangs zu beobachten, zu-
dem sind die kleinen Probleme im Was-
serfalldiagramm deutlich geringer ge-
worden: Der Nachschwinger im Bereich
der Übernahme ist kürzer als vorher,
oberhalb dessen gibt‘s nunmehr über-
haupt keine Probleme mehr. Das hat sich
TSCM 634
gelohnt! www.lautsprechershop.de

Lautsprechershop
Klang
Albert-Schweitzer-Str. 34
Die Green Machine hat unsere Erwar- 76139 Karlsruhe
tungen vor allem nach der Modifikation Germany
Ungewöhnliche Silhouette: Trotz
des Hochtöners deutlich übertroffen. geringer Bautiefe stecken 90 Liter
Gerade der Hochtonbereich fällt durch netto in der Green Machine Tel.: +49 721 970 37 24
Fax: +49 721 970 37 25

ü
KLANG+TON 2/2020
KLANG+TON
K+T-Projekt Green Machine
16

Aufbauanleitung
Der Aufbau beginnt am besten auf der Rück-
wand, hier werden nacheinander eine Seite,
Boden, Deckel und die zweite Seite eingeleimt.
Es folgt das Einsetzen des unteren Frontab-
schnitts. Nunmehr werden Front, Seiten und
Rückwand mit diagonal verlaufenden, hoch-
kant verleimten Dachlattenabschnitten verse-
hen. Vergessen Sie die Reflexöffnung im Boden
nicht. Die Gehäusebedämpfung erfolgt mit ei-
ner Matte Noppenschaum 100 x 50 cm an der
Rückseite, das ist alles.
Jetzt wird die vorbereitete Front aufgeschraubt.
Die Durchgangsbohrungen für die Verschrau-
bungen haben wir der Übersichtlichkeit halber
nicht mit eingezeichnet, die aus Resten beste-
henden drei Füße ebenfalls nicht. Wichtig ist
bei jenen nur, dass sie die Box zehn Zentimeter
über den Boden heben.

Holzliste Zubehör pro Box


Material: 15-mm-Nadelsperrholz Fichte • 1 Matte Noppenschaum
1 x 360 x 310 mm Front • Schrauben und Terminals nach Wunsch
2 x 360 x 250 mm Deckel/Boden
1 x 1100 x 390 mm Rückwand
2 x 1100 x 250 mm Seiten

Leimholz Eiche, 18 mm
1 x 800 x 400 mm (Front)
Fast 97 Dezibel Wirkungsgrad machen aus diesem
Dachlatte 48 x 24 mm, Lautsprecher einen richtig guten Futterverwerter
ca. 3,5 laufende Meter

ü
KLANG+TON 2/2020
Good News
Direkt aus der Kölner Entwicklerschmiede
seine sehr detaillierte und farbige Darstellung auf. Er klingt
praktisch überhaupt nicht nach Horn, sondern einfach MResist Ultra Folienwiderstände
nach einem exzellenten Hochtöner, der weit oberhalb sei-
ner Preisklasse anzusiedeln wäre. Hier macht sich zudem
der hohe Wirkungsgrad bemerkbar – Lautsprecher in die-
sen Regionen sind einfach sensibler und klingen emotio-
naler als solche mit 10 oder 15 Dezibel weniger. Der Bass-
bereich schließt sich nahtlos ans Geschehen an. Die auf
dem Papier moderate untere Grenzfrequenz stellt sich in
der Praxis als kerniges und knackiges Fundament heraus,
bei dem absolut nichts fehlt – wenn man nicht vielleicht
erklärter Liebhaber ganz tief gestimmter Orgelpfeifen ist.
Wir jedenfalls sind begeistert und halten diesen Lautspre-
cher für eine unserer gelungensten Konstruktionen der TO218/247 Gehäuse | RM 25.4 mm | Made in Germany | handgetrimmt auf ±1%
verzinnte Kupferkontakte | auf Kupferträger montiert | 0.01Ω-47Ω | 500VAC
letzten Jahre. ±30ppm/K | das Ergebnis umfangreicher Hörtests überzeugt mit Ruhe und Trans-
Holger Barske parenz | 3 Watt ohne KK | 30W mit KK (optional). ON SALE NOW!

VLCU Papier Kupferfolien Spulen

Superweiches Abacá-Esparto-Spezialpapier als Dielektrikum | tauch-imprägniert


mit zähelastischem Isolationsharz | sehr hohe mechanische Bedämpfung der Spu-
lenvibration | auch ohne Gehäuse nahezu mikrophoniefrei | extrem ruhiges Klang-
bild & feinste Mikrodynamik. ON SALE NOW!

W*Linie der völlig neuen AMT U.Serie

Weichenbestückung
L1: Luftspule 1 mm 1,2 mH
L2: Kernspule 10 mH
L3: Luftspule 1 mm 0,33 mH

C1: MKT 18 μF
C2: Elko 220 μF
C3: MKP 1,5 μF
*W steht für ‘Weiter horizontaler Abstrahlwinkel‘ | Nachdem wir die größten,
C4: MKP 5,6 μF
die leistungsstärksten und auch die belastbarsten AMTs der Welt bauen konn-
C5: Elko 47 μF
ten1, loss unsere gesamte langjährige AMT-Erfahrung in die Entwicklung der
extrem kompakten und vielfältig einsetzbaren Modelle der U.Profil-Serie. Ihre
R1: MOX 10W 2,7 Ohm
einzigartige Membrantechnologie aus eigener Entwicklung und Fertigung
R2: MOX 10W 5,6 Ohm
garantiert niedrigste Verzerrungswerte auch bei höchsten Pegeln! Zusam-
men mit ihrem magnetisch gekapselten Motor-Design ermöglicht die U.Serie
damit Spitzen-Performance auf einem völlig neuen Preisniveau. Von klein nach
groß: U40.W 3.5-40kHz 90 dB | U60.W 1.8-35kHz 92dB | U80.W 1.5-34kHz 92dB
U110.W 1.5-30kHz 91dB | U160.W 1.2-27kHz 93dB. Winter 2019/20

1. ü
) Siehe hierzu auch unter www.mundorf.com >Pro Audio >Pro AMT’s in
unterschiedlichen Anwendungen. Mundorf in der Royal Albert Hall, London
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Tyne
18

Chassistest:
• Celestion FTX0820:
Seite 21 und 22

ü
KLANG+TON 1/2020
Bausatztest
19

Wirkungsgradstarker Kleinmonitor mit Celestion-Koax

Universalgenie

Kompakt und doch fullrange: Schon der 8-Zoll-


Celestion-Koax geht in Bassreflex bis zu einer
beachtlichen unteren Grenzfrequenz

Immer wieder überzeugt uns Celestion mit hervorragenden Profichassis zu einem mehr
als fairen Preis. Der kleine 8-Zoll-Koax hat die Konstrukteure vom
Laustprechershop so begeistert, dass sie ihn flugs zur Basis einer
sehr kompakten Beschallungsbox gemacht haben

Die typische Neigung eines Bühnenmonitors,


der natürlich nach oben abstrahlen muss. Statt
der Aussparung kann der Nachbauer auch einen
zweiten Neigungswinkel vorsehen

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Tyne
20

Lautsprechershop Tyne
D er FTX0820 ist der zweitkleinste der
Koaxial-PA-Chassis von Celestion –
die anderen Treiber gibt es mit Durch- Frequenzgang für 0/15/30
messern bis 15 Zoll hinauf.
Der Treiber ist ein 8-Zoll-Tiefmittel-
töner, in dessen Schwingspule ein
kurzes Horn gesetzt wurde – der
entsprechende Druckkammer-
treiber ist entgegen sonstigen Ge-
pflogenheiten inmitten des Magnet-
systems des Konuschassis montiert.
Die beiden teilen sich also den Ma-
gneten! Einsatzbereich ist wie meis-
tens bei Koaxen dieser Klasse der Impedanz und elektrische Phase
Einsatz als Treiber in einem Büh-
nenmonitor. Der Rahmen des Chassis
besteht aus solidem Druckguss und ist Technische Daten
achteckig ausgeformt – mehr Stabilität
kann man sich nicht vorstellen. Belüf- Chassishersteller: Celestion
Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker
tungsmaßnahmen, um die Schwingspule Konstruktion: Daniel Gattig, Dennis Frank
ausreichend zu kühlen, gibt es an allen Funktionsprinzip: geschlossen
Stellen – nur eben verständlicherweise Bestückung: 1 x Celestion FTX0820
keine Polkernbohrung. Nennimpedanz: 8 Ohm
Die Membran des Achtzöllers ist klas- Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 90 dB
B x H x T: 49 x 57 x 32,7 cm
sisch aus Papier und hat eine geprägte Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Kosten pro Stück: 234 Euro
und getränkte Gewebesicke. Die 50-mm- 273 Euro (High-End-Version)
Schwingspule des Tieftöners ist auf einen 8,25 Euro (Impedanzkorrektur)
Träger aus Polyamid gewickelt, ebenso
wie die 34-mm-Spule des Druckkam-
mertreibers. Das Metallhorn strahlt
durch eine schalldurchlässige Dustcap, monitor, auch eine Satellitenbox für ein
die im PA-Alltag natürlich auch vor Ver- anspruchsvolles Heimkino erscheint
schmutzung schützt. Die Parameter, die reizvoll.
gerade so einen Bassreflexeinsatz in Ge- Eine Herausforderung stellt dabei die
häusen um 15 Litern möglich machen, sinnvolle Trennung der Chassis dar. Das
machen das Chassis im lauten PA-Be- ist hier weniger das Problem: Jeder der
reich zu einem Mittelhochtöner. beiden Treiber hat eine schmalbandige Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Um die 93 dB Durchschnittspegel sind Senke, verhält sich ansonsten aber sehr
schon eine Ansage – und die Belastbar- linear. Gerade der Hochtöner zeigt mit
keit ist extrem hoch. seinem Horn eine recht gute Linearität
und Breitbandigkeit! Einziges kleines
Das Resultat bei einer sauberen Entwick- Manko ist eine recht heftige K2-Spitze,
lung ist eine bei der gebotenen Leistung die sich aber am Rande des hörbaren
sehr kompakte Box, die durchaus auch Spektrums manifestiert.
audiophilen Ansprüchen genügen kann
– eben ein kleiner Bühnen- oder Studio- Gehäuse
Das Ganze sitzt in einem typischen Mo-
nitorgehäuse, das heißt, eine recht brei- Zerfallspektrum (Wasserfall)
te Schallwand mit einer gewinkelten
Rückseite, die eine Bodenaufstellung mit
einem Abstrahlwinkel von etwa 45 Grad
nach oben ermöglicht.
Als Besonderheit zeigen unsere Testbo-
xen einen 90-Grad-Ausschnitt gegenüber

Die seitlichen Fasen sorgen für ein sauberes


Abstrahlverhalten im Präsenz- und Hochtonbereich

ü
KLANG+TON 1/2020
Bausatztest
21

dem Bodens. Hier kann in zum Beispiel Celestion FTX820 Hochtöner


Aktivelektronik ihren Platz finden, mit
der sich dann auf eine sehr kompakte Art Frequenzgang für 0/15/30
und Weise eine kleine Gesangsanlage rea-
lisieren lässt – entsprechende Module so-
gar mit Mikrofoneingang und einem klei-
nen Mixer gibt der Markt inzwischen her.

Frequenzweiche
Ein Koax in diesem Leistungsbereich
wird entweder gleich aktiv oder eben
passiv mit entsprechend steilem Filter ge-
trennt. Der Tieftöner hat also folgerichtig Technische Daten
einen Tiefpass dritter Ordnung, während Hersteller: Celestion
Impedanz und elektrische Phase
dem Hochtöner ein 12-dB-Filter genügt, Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe
zusammen mit einem Spannungsteiler Unverb. Stückpreis 171 Euro
direkt vor dem Chassis. Der Hochtöner
wird gegenüber dem Tieftöner verpolt. Chassisparameter K+T-Messung
Z: 8 Ohm
Fs: 1370 Hz
Messungen Re: 5,63 Ohm
Natürlich sieht ein PA-Koax nicht so Rms: -
linear aus wie eine HiFi Box – aber im Qms: 2,16
Mittel ist der Frequenzgang ziemlich Qes: 0,99
ausgewogen. Bei der Abstimmung im Qts: 0,68
Cms: -
Bass hat man sich an den Erfordernis- Mms: - Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
sen in der Praxis orientiert: Die Tyne BxL: -
erreicht ihren vollen Schalldruck erst bei Vas: -
etwa 200 Hertz, darunter sinkt der Pe- Le: 0,02 mH
gel im Freifeld. Als Bühnenmonitor auf Sd: -
dem Boden oder im Studio direkt an der
Wand gleicht sich das komplett aus, so-
Ausstattung
dass eine untere Grenzfrequenz zwischen Korb -
50 und 60 Hertz realistisch ist. Membran Polyester
Dustcap -
Der durchschnittliche Wirkungsgrad Sicke -
liegt bei etwa 90 Dezibel – das ist an- Schwingspulenträger Polyamid
gesichts der Größe der Box schon ein Schwingspule 34 mm
Wort. Und in Sachen Belastbarkeit gibt Xmax absolut - Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
es ja reichlich Reserve: Auch bei 95 De- Magnetsystem Ferrit
Polkernbohrung -
zibel spielt Klirr außer bei der erwähnten Sonstiges koaxialer Horntreiber
Spitze im Superhochton keine Rolle. Bei
noch größerer Dauerbelastung sollte
dann ein Hochpassfilter samt entspre-
chender Tieftonunterstützung eingesetzt
werden.

Zerfallspektrum (Wasserfall)

Hier kann man gut die hier ver-


schlossene Kabeldurchführung
für den Verstärker sehen

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Tyne
22

Celestion FTX820 Tieftöner


Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase


Ob liegend oder aufgestellt als Studiomonitor:
Die Tyne ist ein perfektes Arbeitsgerät
Technische Daten
für den Profi Hersteller: Celestion
Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe
Unverb. Stückpreis 171 Euro
Hörtest
Ich habe die Tyne gleich einmal in mein Chassisparameter K+T-Messung
Z 1 kHz 9,5 Ohm
kleines Studio zu Hause integriert und Z 10 kHz 33,5 Ohm
mit Gitarre und Drumcomputer ein Fs: 73 Hz
bisschen gejammt. Das kommt knackig Re: 5,59 Ohm
und dynamisch daher, als Monitor auf Rms: 3,58
dem Boden sogar mit ordentlich Wucht Qms: 3,00
Qes: 0,31 Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
und Kick in der Bassdrum und satt bei
Qts: 0,28
allen Basslinien. Im Wohnzimmer an der Cms: 0,20
Anlage produziert die Tyne naturgemäß Mms: 23,5 g
etwas weniger Bass als ausgewiesene BxL: 13,94
HiFi-Boxen, obwohl man damit gerade Vas: 13l
in kleineren Räumen gut leben kann. Le: 0,51 mH
Sd: 214 cm2
Näher an der Wand passt es dann wieder
und man kann Musik in wirklich ausge- Ausstattung
zeichneter Neutralität und vorzüglicher
Korb Aluminium-Druckguss
Raumabbildung genießen. Denkbar ist Membran Papier/Kevlar
auch der Mehrkanaleinsatz im Heimkino Dustcap -
mit einem entsprechend potenten Sub- Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Sicke Gewebe
woofer – dann geht auch mal Rock in Rio Schwingspulenträger Glasfaser
oder Ähnliches in Originallautstärke! Schwingspule 50 mm
Xmax +/- 2 mm
Magnetsystem Ferrit
Fazit Polkernbohrung -
Professioneller Kompaktmonitor für Sonstiges Koaxialchassis
vielfältige Einsatzzwecke, durchaus mit
audiophilen Qualitäten gesegnet. Außendurchmesser: 210 x 210 mm
Einbaudurchmesser: 187 mm
Einbautiefe: 114 mm
Thomas Schmidt Korbranddicke: 10,5 mm

Zerfallspektrum (Wasserfall)

Den professionellen Anspruch der Box


unterstreicht der solide und
bedienungssichere Speakon-Anschluss

ü
KLANG+TON 1/2020
Bausatztest
23

Weichenbestückung Holzliste
L1: 3,3 mH Kern-Spule 1,2 mm Eine ausführliche Holzstückliste bzw. vorge-
L2: 1,0 mH Kern-Spule 1,2 mm fertigte Gehäuse erhalten Sie bei Kauf des
L3: 0,82 mH Luftspule, 1,0 mm Bausatzes beim Lautsprechershop Strassacker.

C1: 6,8 μF MKT


C2: 1,8 μF MKP

R1: 15 Ohm MOX 20 W


Zubehör pro Box
R2: 10 Ohm MOX 20 W • Terminal
• Bondum
Cimp: 22 μF MKT • Schrauben
Rimp: 15Ohm MOX 20 W • Schaumstoffdichtstreifen für die Lautsprecher
• Kabel
• Lochblech
Lieferant: Lautsprechershop

Aufbauanleitung
Die Tyne kann natürlich auch ohne die „Stufe“
gebaut werden – die etwa 3 Liter Nettovolu-
men, die man dabei gewinnt, kann man in eine
tiefere Reflexabstimmung oder mehr Pegel bei
gekürztem Rohr umsetzen.
Der Zusammenbau erfolgt auf einer Seiten-
wand der Box, auf der die anderen Bretter auf-
geklebt werden. Die vorgefräste Schallwand
folgt danach. Dann werden die Löcher für das
Terminal und das Reflexrohr gebohrt. Danach
werden die Innenwände mit Bondum belegt, es
folgen die Verkabelung und die Weiche, bevor
die zweite Seitenwand die Box verschließt.

Einweg-Primus
E100 HD MKII - Aluminium Breitband
von Esoteric Audio Devices –der Schallwandler
punktet mit einem offenen, dreidimensionalen,
dynamischen und detaillierten Hochfrequenz-
bereich. Für Einweg-Lautsprecherkonstruktion
hervorragend geeignet.
ANGEBOT
nur 198,-
IN DEUTSCHLAND
FRACHTFREI !

WEITERE HIFISOUND-HIGHLIGHTS

Air Motion Transformer


Bausätze

Air Motion Transformer AMT 1


Tieftöner, Passiv Membrane

HIFISOUND · RAIMUND SAERBECK · JÜDEFELDERSTR. 52


MÜNSTER · T 0251 47828 · DI–FR 11–18:30 & SA 10–16:00
INFOS@HIFISOUND.DE WWW.HIFISOUND.DE
ü
KLANG+TON
K+T-Projekt „45“
24

Standbox mit Tiefton-Klassiker und AMT

Je nach
Neigung
So was mussten wir mal machen,
weil‘s einfach überfällig war: eine
modern gestaltete Standbox, die das
Zeug zu „Everybody‘s Darling“ hat

J a, Sie haben natürlich recht: Das Äu-


ßere dieses Lautsprechers – er hört
übrigens auf den seinem Nettovolu-
aus Stahlrohr gefertigte Fußkonstrukti-
on auch. Die Konstruktion mit über den
Hochtöner ragendem Tieftönerkorb ist
recht tiefe Resonanz von 36 Hertz, eine
nicht zu niedrige Gesamtgüte von 0,44,
ein Äquivalentvolumen von gut 38 Li-
men entsprechenden Namen „45“ – ist ein fürs Abstrahlverhalten vorteilhaftes tern und eine geringe bewegte Masse
durchaus von dem einen oder anderen Detail, das unsere Variante den Vorbil- von gut elf Gramm. Das ist ein schöner
Fertigprodukt inspiriert. Warum auch dern voraushat. Parametersatz und es wurde allerhöch-
nicht: Schlanke, sanft nach hinten ge- ste Zeit, den Klassiker wieder einmal zu
neigte Schallwandler mit einem Air- Treiber bemühen. Mit einem Straßenpreis von
Motion-Transformer als Hochtöner lie- Im Bass gibt‘s einen der Klassiker über- unter 30 Euro ist der Treiber zudem er-
gen auf dem Fertigsektor durchaus im haupt: Visatons W 170 S in der Vier- freulich günstig. Das gilt auch für den
Trend. Wieso also nicht mal eine absolut Ohm-Variante. Der taugt nämlich deut- hochtönenden Partner, den wir ihm hier
konkurrenzfähige Selbstbauvariante des lich besser für den Bassreflexeinsatz als zugedacht haben, den AMT 60.2 von
Themas angehen? ein auch von uns vielfach eingesetzter Omnes Audio. 90 Euro für einen leis-
Optisch halten wir die „45“ auf jeden Fall Acht-Ohm-Kollege und generiert in den tungsfähigen Vertreter diese Zunft sind
für gelungen: Die Proportionen passen, hier zur Verfügung stehenden 45 Litern sehr okay, zumal sich beide Treiber als
die Fünf-Grad-Neigung ebenfalls, die ernsthaft tiefe Töne. Dafür sorgen die sehr „kompatibel“ erwiesen haben. Ein

ü
KLANG+TON 1/2020
K+T-Projekt
25

Vorteil des AMT 60.2 für diese Anwen- Klang + Ton „45“
dung ist seine rückseitig geschlossene
Bauweise. Damit kann man ihn ohne zu- Frequenzgang für 0/15/30
sätzlichen Aufwand ins Gehäuse bauen
und braucht sich keine Gedanken über
eine separate Rückkammer zu machen.
Kurz vor Redaktionsschluss erreichte
uns allerdings die Nachricht, dass diese
Variante des Treibers in Kürze auslaufen
wird und nur die Version mit der runden
Frontplatte im Programm bleiben wird.
Das ist so tragisch nicht, die 45 wird auch
damit funktionieren.
Impedanz und elektrische Phase
Gehäuse
Machen wir die viereckige Kiste doch
mal ein bisschen origineller und neigen
sie ein Stück nach hinten, das gibt der
Optik des Ganzen ein erheblich gefäl-
ligeres Aussehen. Dem zeitlichen Ab-
gleich zwischen den beiden Treibern tut
die Maßnahme sowieso gut. Auf diesem
Technische Daten
Wege lassen sich 45 Liter Nettovolumen Chassishersteller: Visaton, Omnes Audio
ziemlich wohnzimmerverträglich unter- Vertrieb: Visaton, Blue Planet Acoustic
Konstruktion: Holger Barske, Thomas Schmidt
bringen, die 45 wirkt tatsächlich recht Funktionsprinzip: Zwei Wege, Bassreflex Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
zierlich. Mechanisch erschwert die Nei- Nennimpedanz: 8 Ohm
gung den Zuschnitt der Gehäuseteile nur Bestückung: 1 x Visaton W 170 S 4 Ohm
minimal: Bei Boden und Deckel müssen 1 x Omnes Audio AMT 60.2
die Fünf-Grad-Gehrungen an vorder- Kennschalldruck (2,83 V/1 m): 86 Dezibel
B x H x T: 228 x 920 x 304 mm
und rückseitiger Kante halbwegs stim- Kosten pro Box: ca. 200 Euro plus Gehäuse
men, an Front und Rückwand kann man
sie auch nach dem Zusammenbau der
Box beischleifen. Der Hochtöner wird Dieses wird unter die Box geschraubt
bündig in die Schallwand eingelassen, und die offenen Enden mit Stopfen aus
damit der Korb des Tieftöners ein wenig dem Gehäusematerial (18er-Nadelsperr-
über dessen Rand hinausragen kann: Der holz) verschlossen. Das ist ein originelles
minimierte Abstand zwischen beiden Detail, das die Konstruktion optisch Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Treibern hilft beim Abstrahlverhalten in aufwertet. Für wackelfreien Stand sor-
der Vertikalen. Das Bassreflexrohr landet gen Spikes unter jedem „Ausleger“. Wir
etwas außermittig auf der Rückwand, da haben „HS-Spikes“ von Viablue genom-
ist es am besten aufgehoben. men; die sind zwar nicht ganz billig, ma-
In Sachen Standfestigkeit nicht unbe- chen ihre Sache aber ausgezeichnet und
dingt erforderlich, optisch aber eine sind mit einem M6-Gewinde einfach zu
merkliche Aufwertung ist der Standfuß befestigen.
der Box: In diesem Falle wurden drei
Abschnitte eines 25 x 25-mm-Vierkant- Frequenzweiche
Stahlrohres zu einem Kreuz verschweißt. Die Filterung der beiden Treiber erwies
sich als nicht völlig trivial, aber den- Zerfallspektrum (Wasserfall)
noch machbar. Betrachten wir zunächst
den Tieftonzweig, dessen Filterung ein
modifizierter Tiefpass dritter Ordnung
übernimmt. Um dem Filter optimale
Arbeitsbedingungen zu geben, war eine
Linearisierung seines Impedanzanstiegs
mit C3 und R2 erforderlich, die Wirkung
der Maßnahme erkennt man hier:

Stöpsel spezial: Die Enden der Stahlrohre für


den Fuß werden mit Holzstücken verschlossen

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
K+T-Projekt „45“
26

Visaton W 170 S 4 Ohm


Frequenzgang für 0/15/30

((kt120 visaton entwicklung tt linearisie-


rung))

Der ansonsten unbeschaltete Tieftöner


zeigt in diesem Falle das in der grauen
Kurve erkennbare Verhalten:

Impedanz und elektrische Phase


Technische Daten
Hersteller: Visaton
Bezugsquelle: Visaton, Haan
((kt120 visaton entwicklung tt weiche)) Unverb. Stückpreis: ca. 42 Euro

Chassisparameter K+T-Messung
Z: 4 Ohm
Z 1 kHz: 5 Ohm
Z 10 kHz: 14 Ohm
Nur mit der ersten Spule (L1) gefiltert, Fs: 36 Hz
zeigt er das in der hellblauen Kurve er- Re: 3,4 Ohm
kennbare Verhalten. Ergänzt man die Rms: 0,984
Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
zweite Spule (L2) und den Kondensator Qms: 2,69
Qes: 0,532
C1, kommt die obere dunkelblaue Kurve
Qts: 0,444
dabei heraus. Schon nicht schlecht, aber Cms: 1,672
noch nicht gut genug: Erst mit dem Kon- Mms: 11,7 g
densator C2 (orange) und dem Wider- BxL: 4,11
stand R1 (dunkelblau unten) stellt sich Vas: 38,7 l
die gewünschte Filterwirkung ein, der W Le: 0,26 mH
Sd: 129 cm²
170 S ist traditionell nicht ganz einfach
zu filtern. Ausstattung
Beim Hochtöner geriet die Angelegen-
Korb Stahlblech
heit deutlich einfacher: Membran Papier beschichtet Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Dustcap Papier beschichtet
Sicke Gummi
Schwingspulenträger -
Schwingspule 25 mm
Xmax absolut 20 mm
((kt120 visaton entwicklung ht weiche))
Magnetsystem Ferrit
Polkernbohrung nein
Sonstiges -

Die pinkfarbene Kurve zeigt den unbe-


schalteten Tweeter, Orange den Einfluss Zerfallspektrum (Wasserfall)
des Vorwiderstandes, Grün die Wirkung
des Kondensators C4, Rot die Ergänzung
der Spule L3. In Summe ergibt das einen
Hochpass zweiter Ordnung mit Vorwi-
derstand. Insgesamt stellt sich die Filte-
rung so dar:

Ja, die Schweißkünste sind ausbaufähig,


aber die Sache mit dem Stahlrohrfuß
funktioniert

ü
KLANG+TON 1/2020
K+T-Projekt
27

mit einer Abstimmfrequenz von knapp


30 Hertz. In Sachen Klirr gibt sich die 45
lammfromm. Eine minimale k3-Auffäl-
((kt120 visaton entwicklung zweige)) ligkeit bei 1,5 Kilohertz, ansonsten alles
prima bei 85 und 95 Dezibel. Auch beim
Wasserfalldiagramm gibt‘s nichts weiter
zu notieren.

Klang
Der Übernahmepunkt liegt bei gut drei Die 45 liefert ein sehr edles, schon audio-
Kilohertz, die Addition beider Schallan- phil zu nennendes Klangbild. Sie steigt
teile gelingt sehr gut. Die „W-170-S-Ge- anstandslos auffällig tief in den Bass-
dächnissenke“ bei 1,5 Kilohertz ist noch keller hinab, ohne irgendwelche Auf-
erkennbar, sie ist eine Eigenart dieses dickungseffekte zu zeigen. Tatsächlich
Treibers. empfiehlt sich die Box als bassstarke Lö-
sung auch für kleine Räume, sie erweist
Messungen sich im Tiefton als sehr unkritisch. Der
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Stimmenbereich tönt markant und sehr
Die 45 reproduziert Bässe bis – Sie ah- detailliert. Ella Fitzgerald und Rickie
nen es – 45 Hertz. Das ist ungefähr der Lee Jones haben Drive und bringen alle
Minus-drei-Dezibel-Punkt, tatsächlich Charakteristika ihres besonderen Or-
geht auch darunter noch einiges mehr. gans mit. Der AMT macht seine Sache
Bis auf die erwähnte Senke bei 1,5 Kilo- sehr gut, seine Abstimmung liegt auf der
hertz verläuft der Frequenzgang ziemlich neutralen, aber noch nicht auffälligen Mit AMT und Pappe:
Die 45 ist ein optisch
linear, das Rundstrahlverhalten ist zu- Seite. Genau so mögen das die Liebhaber wie akustisch attraktiver
dem tadellos. Der mittlere Wirkungsgrad klassischer hifideler Tugenden. Die 45 Lautsprecher geworden
liegt bei 86 Dezibel, das ist ordentlich. ist ein sehr edler, auch anspruchsvollen
Der Impedanzverlauf schwankt durch- Geschmäckern genügender Lautsprecher
aus, wir würden der Box insgesamt trotz- geworden, wir sind sehr zufrieden mit
dem Acht-Ohm-Verhalten attestieren. dem Ergebnis.
Man beachte die tiefe Bassabstimmung Holger Barske

Fünf Grad Neigung sehen gut aus und verbessern


das „Time Alignment“ der beiden Treiber

ü
KLANG+TON
K+T-Projekt „45“
28

Aufbauanleitung
Trotz Neigung wird die Box wie ein ganz nor-
maler Quader aufgebaut. Man beginnt mit
dem Verleimen einer Seitenwand, der Rück-
wand und des Bodens, es folgen der Deckel
und die zweite Seitenwand. Mit der Front wird
das Ganze dann verschlossen. Ob Sie die Frä-
sungen und Durchbrüche vor- oder nachher
anbringen, bleibt Ihnen überlassen. Verstei-
fungen im Inneren des Gehäuses haben wir
nicht vorgesehen. Das Gehäuse ist recht stark
bedämpft: Drei aufgerollte Matten Sonofil bil-
den einen akustischen Sumpf am Boden des
Gehäuses, eine gefaltete Matte sitzt oben un-
ter dem Deckel. Die Rückwand wird mit einer
Matte und einer halben Matte Sonofil Noppen-
schaum bedämpft. Das Reflexrohr stammt von
Visaton und wird in voller Länge verbaut.
Das Stahlrohrkreuz für den Fuß – wenn Sie das
denn so realisieren wollen – hat eine Schen-
kellänge von 48 Zentimetern und wird etwas
nach hinten versetzt unter die Box geschraubt.

Holzliste
Material: 18-mm-Nadelsperrholz
2 x 940 x 228 mm Schall-/Rückwand
2 x 926 x 264 mm Seiten
2 x 267 x 192 mm Boden / Deckel

Zubehör pro Box


• Terminals nach Wunsch
• Schrauben
• LS Kabel
• ½ Matte Noppenschaum
• 5 Matten Sonofil
• 1 x Bassreflexrohr Visaton 19.24

Weichenbestückung
L1: Luftspule 1,4 mm 0,68 mH
L2: Luftspule 1,4 mm 0,39 mH
L3: Luftspule 0,7 mm 0,22 mH

C1: MKT 10 μF
C2: MKP 1 μF
C3: Elko glatt 22 μF
C4: MKP 3,9 μF

R1: MOX 10W 1 Ohm


R2: MOX 10W 6,8 Ohm
R3: MOX 10W 8,2 Ohm

ü
KLANG+TON 1/2020
Das KLANG+TON
Premium-Abo
6 x KLANG+TON
pro Jahr lesen:

Plus: Wertvolle Buchprämie gratis


oder viele weitere Aboprämien zur Auswahl!

Ab sofort erhältlich unter: www.brieden.de/printabo


ü
Die Zeitschriften-Flatrate

$X¡HUGHPLQGHQ)ODWUDWHVHQWKDOWHQ%OXUD\:HOW+Lȴ 790¸EHO+L)L 79.DEHO+RO].DPLQ+RPH&LQHPD.HWWHQV¦JHQ/DPLQDWYHUOHJHQ


3DUNHWW:HOW3OD\HU6FK¸QH:¦QGH7KH6+2(60DJD]LQH7KH9LQ\O%RRN

alle Magazine
„Endlich alle meine alle eBooks
Lieblingszeitschriften lesen $UFKLY]XJUL΍LQNO
und archivieren – mit der App
All you can read Flatrate!“
NEU mit Prämie!
kMDFNIURJ)RWROLDFRP

ü
Lesen Sie alle diese Magazine
doch einfach zum Flatrate-Preis!

99
2
nur

PWOEHLGHU
0RQDWV
Flatrate

ZZZDOO\RXFDQUHDGGH
ü
KLANG+TON
Vintage-Lautsprecher JBL L-100 Century
32

Klassiker –
neu vermessen

Es gibt so ein paar HiFi-Klassiker da draußen, die muss man einfach mal gehört haben.
Dazu zählt mit absoluter Sicherheit die JBL L-100 Century, die bis auf das Jahr 1970
zurückgeht und bis heute einer der größten Verkaufserfolge von JBL ist.
Wir haben uns der ehrwürdigen Box angenommen

ü
KLANG+TON 1/2020
Vintage-Lautsprecher
33

JBL L-100 Century


A ls Nicht JBL-Kenner denkt man
bei der Marke mit den magischen
drei Buchstaben zunächst an die extrem Frequenzgang für 0/15/30
kompakte Monitorbox Control 1, die
in ihren zahlreichen bis heute gebauten
Derivaten bei Weitem die meistverkaufte
JBL-Box ist. Dennoch muss man der un-
gleich größeren und teureren L-100 zu-
gestehen, dass sie zu ihrer Zeit ebenfalls
ein enormer Erfolg war und zehntau-
sendfach verkauft wurde. Ursprünglich
aus dem Studio-Monitor 4310 hervor-
gegangen, war sie die zivile Variante mit
etwas weniger wilder Chassisanordnung Impedanz und elektrische Phase
und der ganz charakteristischen „Wür-
fel-Schaumstoff-Front“.
Die L-100-Serie der 70-Jahre umfasste
neben dem L-100 noch die L-100A und Technische Daten
die L-100 Century Evolutions, die noch Chassishersteller: JBL
fast 10 Jahre nach Erscheinen der L-100 Vertrieb: -
gebaut wurde. Konstruktion: JBL
Als mir ein guter Freund vor ein paar Funktionsprinzip: Bassreflex
Jahren ein Paar technisch gut erhaltene Bestückung: 1 x JBL 123A
1 x JBL LE5A
L-100 Century anbot, konnte ich nicht 1 x JBL LE25
nein sagen: Die Gehäuse waren zwar Nennimpedanz: 8 Ohm Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
schon hie und da etwas angeschlagen, Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 92 dB
dafür befanden sich die Treiber in einem B x H x T: 49 x 57 x 32,7 cm
hervorragenden Zustand. Und Chassis Kosten pro Paar:
gebraucht je nach Zustand 500-1.200 Euro
der Marke JBL genießen ja zu Recht ei-
nen hervorragenden Ruf in der gesamten
Szene – was konnte ich also falsch ma- gativen Sinne. Auf der Habenseite konnte
chen? ich Atmosphäre, Luft und eine sensatio-
Der L-100 ging es wie vielen meiner Bo- nelle Homogenität bei bestimmten Mu-
xen: Nach ein paar Höreinheiten wan- sikmaterialien verbuchen, andererseits
derte sie auf die Seite und wurde nicht konnte die Box auch furchtbar rumpelig
mehr eingesetzt. Das klingt jetzt nach und undiszipliniert im Bass sein, dazu
mehr Drama, als es wirklich war: Den kam eine richtiggehende Aggressivität Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
meisten meiner Lautsprecher geht es so, oberhalb des Präsenzbereichs, die man
denn neben den unzähligen Boxen, die mit dem Mittelton-Dämpfer zwar mil-
mir dienstlich zur Verfügung stehen, be- dern konnte, aber eben nicht, ohne der
sitze ich auch privat noch eine stattliche Box ihre Lebendigkeit zu nehmen.
Anzahl von Lautsprechern, die ich natür-
lich nicht alle im Wohnzimmer zum Ein- Technik
satz kommen lassen kann. Und darunter Die L-100 ist eine klassische Drei-Wege-
befinden sich ein paar echte Hochkarä- Box mit drei Konustreibern. Charakte-
ter, die zu ihrer Zeit schon so etwas wie ristisch dabei ist die weißliche Färbung
das Maß der Dinge waren. der Membran des 12-Zoll-Tieftöners
Nun, wie es der Zufall wollte, hat JBL im JBL 123A, die von der legendären Aqua- Zerfallspektrum (Wasserfall)
Jahr 2018 eine Neuauflage des Klassikers plas-Beschichtung herrührt. Die ge-
präsentiert, die ich für das Magazin LP naue Rezeptur dieser Schicht ist nie-
ausgiebig getestet habe. Und anlässlich mals veröffentlicht worden, aber einer
dieses Tests habe ich einmal einen aus- der Bestandteile scheint mineralisch zu
giebigen Hörvergleich Alt gegen Neu sein, denn je nach Lichteinfall glitzert
veranstaltet. die Membran etwas. Der flache Korb
Bei diesem Gegeneinander-Hören hat ist so hinreißend schön, dass das Chas-
sich dann ganz schnell auch bei mir die sis eigentlich in eine offene Schallwand
Hassliebe manifestiert, die viele Kenner gehört. Der Antrieb basiert auf einem
mit der alten L-100 verbindet: Die Box Alnico-Magneten und sorgt zusammen
beschert einem Klangerlebnisse, die unter mit der nicht allzu harten Aufhängung
die Haut gehen – im positiven, wie im ne- für eine Gesamtgüte von etwa 0,5. Da das

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Vintage-Lautsprecher JBL L-100 Century
34

Äquivalentvolumen des Treibers bei über JBL 123A (Tieftöner)


200 Litern liegt, kann man sich an einer
Hand ausrechnen, dass in den rund 70 Frequenzgang für 0/15/30
Litern der L-100 keine Einbau-
Gesamtgüte von 0,71 zustande
kommt. Warum also hier auch
noch ein Reflexrohr verbaut
wurde, kann im Nachgang nie-
mand mehr so genau erklären.
Tatsächlich spielt der 123A so breit-
bandig, wie man es ihm nachsagt, aller-
dings durchaus nicht so gutmütig, wie
es immer heißt. Neben einer deutlichen Technische Daten
Senke bei 400 Hertz (die übrigens bei Hersteller: JBL
Impedanz und elektrische Phase
den beiden vorhandenen Treibern nicht Bezugsquelle: -
gleich ausgeprägt ist), gibt es durchaus Unverb. Stückpreis: -
erhebliche Resonanzen im weiteren Fre-
quenzgangverlauf. Wenn wir die Senke Chassisparameter K+T-Messung
Z: 8 Ohm
im Gehäuse durch die Schallwandbreite Fs: 24,2 Hz
noch ausgleichen können, ist es aus tech- Re: 4,32 Ohm
nischer Sicht keine gute Idee, den Tief- Rms: 1,58 kg/s
töner, wie von JBL vorgesehen, filterlos Qms: 7,32
durchlaufen zu lassen. Qes: 0,56
Bei den Klirrmessungen dagegen zeigt Qts: 0,52
Cms: 0,57 mm/N
sich die ganze Klasse des JBL: Auch 95 Mms: 76 g Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Dezibel steckt er locker weg. BxL: 9,48 Tm
Der Mitteltöner L5-2 hat ein ähnlich Vas: 208 l
attraktives Aussehen wie der Tieftöner Le: 0,63 mH
– und verhält sich ähnlich extravagant. Sd: 511 cm2
Auch er agiert sehr breitbandig, zeigt
eine Senke knapp über einem Kilohertz Ausstattung
und verabschiedet sich mit ein paar kräf- Korb Aludruckguss
tigen Resonanzen am oberen Ende seines Membran Papier
Dustcap Papier
Übertragungsbereichs, der bis deutlich
Sicke Gewebe
über 10 Kilohertz reicht. Vor allem die Schwingspulenträger: k.A.
6,5-Kilohertz-Spitze auf Achse und un- Schwingspule 77 mm
ter 15 Grad ist recht ausgeprägt und auch Xmax absolut k.A. Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
deutlich zu hören. Da auch der Mitteltö- Magnetsystem Alnico
ner frei nach oben durchläuft, muss man Polkernbohrung -
Sonstiges -
hier mit dem Pegelregler und viel Finger-
spitzengefühl vorgehen.
Ansonsten ist der Treiber sehr beeindru-
ckend: Als reiner Mitteltöner mit einer Resonanzfrequenz von über 200 Hertz
konzipiert, hat er einen Wirkungsgrad
von rund 95 Dezibel, klirrt so gut wie
nicht und zeigt ein sensationell schnelles
Ausschwingverhalten.
Der Hochtöner LE25 ist der zivilste der Zerfallspektrum (Wasserfall)
drei Treiber: Als Konusschassis mit Pa-
piermembran sitzt er zur Optimierung
des Abstrahlverhaltens inmitten eines
Schaumstoffrings. Und tatsächlich kann
sich der Frequenzgang sehen lassen: Be-
reits bei 1 Kilohertz erreicht er seinen
vollen Pegel und verabschiedet sich erst
bei 18 Kilohertz. Im Gegensatz zu seinen
Kollegen ist er auf Achse am linearsten,

Nicht ganz optimale Verteilung der Chassis auf


der Schallwand, vermutlich, um der urpsrüng-
lichen Monitorfunktion zu entsprechen

ü
KLANG+TON 1/2020
Vintage-Lautsprecher
35

während es unter Winkeln im oberen Jahrzehnte zu Staub zerfallen und wurde halten bei unseren horizontalen Winkel-
Hochtonbereich eine Berg- und Talfahrt durch normalen Bespannstoff ersetzt. Messungen recht uneinheitlich aussieht,
ergibt. Um 5 Kilohertz gibt es auf Ach- sondern auch das Abstrahlverhalten
se eine breite Senke. Unsere Klirrmes- Frequenzweiche horizontal riesige Sprünge macht. Hier
sungen ergeben einen sicheren Einsatz- Hier können wir es kurz machen: Der einmal der Effekt von 15 Zentimetern
bereich ab 2 Kilohertz. Tieftöner läuft ungefiltert durch. Der Abweichung nach oben:
Mitteltöner und der Hochtöner haben je
Gehäuse einen Hochpassfilter erster Ordnung mit
Eine klassische Monitorbox der 70er- Kondensatorwerten von 8 µF und 3 µF
Jahre: Etwas breiter als tief mit einem Mit einem regelbaren Spannungsteiler
Nettovolumen von etwa 70 Litern. Ver- können beide im Pegel eingestellt wer- ((kt120 L-100 Textdiagramm Höhenab-
steifungen gibt es nicht. Die Bedämpfung den. Das war es mit der sensationell ein- weichung))
meiner Boxen ist nicht mehr original – fachen Weiche.
hier gab es rundum dicke Mineralwoll-
Matten, die in meiner Box mit Filzmat- Messungen
ten und Sonofil „nachgebaut“ wurden. Entsprechend abenteuerlich misst sich
Der Mitteltöner sitzt ein seiner eigenen die L-100 Century: Im Mittel gibt es Mit einem recht weit zurückgedrehten
Kammer. Die außermittige Anordnung zwar einen ausgewogenen Frequenzgang, Mitteltöner und dem Hochtöner bei fast
dieses Treibers kann zwei Gründe geha- bei dem aber die „Qualitäten“ der Ein- vollem Pegel lässt sich auf Achse ein recht
bt haben: Zum einen das Vermeiden von zelchassis voll durchschlagen. Ich habe ziviler Frequenzgang erzielen, wenn man
Kanteneffekten an der Schallwand, zum mal eine Messung der Zweige der Chassis von der Senke im Präsenzbereich einmal
anderen die Möglichkeit, die Box auch in der Box im extremen Nahfeld gemacht. absieht.
liegend zu betreiben. Aufgrund der breit- Diese ist zwar mit Vorsicht zu genießen,
bandig überlappenden Einsatzbereiche da stets alle Treiber angeschlossen waren,
der Treiber ist das eine furchterregende aber ich denke, man erkennt die Proble-
Vorstellung, also wäre eine Anordnung matik:
der Chassis in einer Reihe übereinander ((kt120 L-100 Textdiagramm linear -
tatsächlich vorzuziehen. Das Reflexrohr Regler neutral))
ist gleich hinter der Schallwand abge-
knickt und sorgt für eine sehr tiefe Ab-
stimmung mit einem unteren Impedanz-
höcker von unter 10 Hertz. ((kt120 L-100 Textdiagramm Zweige))
Die charakteristische Besonderheit der Ansonsten ist in den Messungen die
L-100 ist die Frontbespannung mit befürchtete Bassanhebung deutlich zu
Schaumstoff in dem charakteristischen sehen. Der Impedanzverlauf ist mit den
Schachbrettmuster – den akustischen Ef- flachen Filter natürlich sehr linear und
fekt, der zweifellos vorhanden war, kön- Die komplette Überlappung dreier recht nicht verstärkerkritisch. Die Klasse der
nen wir nicht mehr verifizieren, denn die „wilder“ Chassis in einem weiten Bereich Einzeltreiber kann man daran erkennen,
originale Bespannung ist im Laufe der führt auch dazu, dass nicht nur das Ver- dass das Wasserfalldiagramm trotz des

ü
KLANG+TON
Vintage-Lautsprecher JBL L-100 Century
36

JBL LE5-2 (Mitteltöner)


Frequenzgang für 0/15/30

Der Mitteltöner LE5-2 ist ein reinrassiger


Spezialist in seinem Fach

unruhigen Verlaufs keine langen Nach- Impedanz und elektrische Phase


schwinger zeigt. Technische Daten
Und auch in Sachen Klirr zeigt sich die
Hersteller: JBL
L-100 Century absolut souverän. Bezugsquelle: -
Unverb. Stückpreis: -
Hörtest
Wie ja bereits erwähnt, Licht und Schat- Chassisparameter K+T-Messung
ten: Die L-100 kann faszinieren. Ihre Z: 8 Ohm
Fs: 290 Hz
räumliche Abbildung ist überlebensgroß Re: 5,3 Ohm
und ungemein plastisch. Und auch die Rms: - kg/s
Stimmenwiedergabe, gerade bei älteren Qms: 4,32
Aufnahmen, ist sensationell. Auch in Qes: 2,22
Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Sachen Dynamik gibt es nur Positives Qts: 1,47
Cms: - mm/N
zu vermelden, auch, wenn ich als erste
Mms: -g
Maßnahme das Reflexrohr komplett BxL: - Tm
verschlossen habe. Geschlossen wird aus Vas: -l
dem rumpeligen Bass eine im wahrsten Le: 0,03 mH
Sinne des Wortes runde Sache. Er reicht Sd: - cm2
allemal immer noch tief genug und spielt
auch mit der gebotenen Neutralität und Ausstattung
Sauberkeit. Korb Aludruckguss
Bei längeren Hörsessions wird man dazu Membran Papier
neigen, den Mitteltöner mit seiner ner- Dustcap Papier
Sicke Gewebe Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
venden Resonanz immer weiter zurück- Schwingspulenträger: k.A.
zudrehen, bis man sich irgendwo an der Schwingspule - mm
Grenze von „so leise wie möglich“ und Xmax absolut - mm
Magnetsystem Alnico
Polkernbohrung -
Sonstiges -

„aus“ befindet – dann geht es mehr in


Richtung HiFi, ist aber eben nicht mehr
so spannend wie zuvor.

Ausblick Zerfallspektrum (Wasserfall)


Es gibt für die L-100 mehrere Weichen-
modifikationen, die teilweise kommerzi-
ell, teilweise öffentlich zugänglich sind.
Diese völlig neu designten Weichen ma-
chen in meinen Augen einen grundlegen-
den Fehler: Sie machen mit einem hohen
Filteraufwand aus der L-100 Century
eine normale Box. Das kann man natür-

Im Laufe der Zeit hat dieses Paar L-100


schon einiges mitmachen müssen

ü
KLANG+TON 1/2020
Vintage-Lautsprecher
37

JBL LE25 (Hochtöner)


Frequenzgang für 0/15/30

Der Konushochtöner hat zur Verbesserung des


Abstrahlverhaltens einen Schaumstoffring um
die Membran
Technische Daten
Hersteller: JBL
lich so handhaben, aber wozu? Das End- Impedanz und elektrische Phase
Bezugsquelle: -
ergebnis, wiewohl sicherlich ein guter Unverb. Stückpreis: -
Lautsprecher, hat so gar nichts mehr mit
der Faszination der ursprünglichen Box Chassisparameter K+T-Messung
zu tun, sodass ich an dieser Stelle einen Z: 8 Ohm
anderen Ansatz probieren möchte. Viel- Fs: 1200 Hz
Re: 4,3 Ohm
leicht ist es gar nicht möglich, aber ich Rms: - kg/s
möchte in der kommenden Ausgabe eine Qms: 5,28
Weichenmodifikation zeigen, die nicht Qes: 2,11
die Meriten der L-100 unterschlägt und Qts: 1,51
gleichzeitig die Box etwas besser hand- Cms: - mm/N
Mms: -g
habbar macht. Mit Sicherheit wird das Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
BxL: - Tm
Ergebnis immer noch nicht perfekt sein, Vas: -l
aber vielleicht eben so gut, dass wieder Le: 0,06 mH
mehr Leute ihre L-100 aus der Abstell- Sd: - cm2
kammer holen.
Ausstattung
Fazit Korb Aludruckguss
Die JBL L-100 Century ist ein faszinie- Membran Papier
render Lautsprecher mit einem unge- Dustcap Papier
wöhnlichen Konstruktionsansatz: Das Sicke Gewebe
Schwingspulenträger: k.A.
Potenzial für Verbesserungen ist mit Si- Schwingspule - mm
cherheit gegeben. Xmax absolut - mm
Thomas Schmidt Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Magnetsystem Ferrit
Polkernbohrung -
Sonstiges -

Zerfallspektrum (Wasserfall)

Die Beschichtung der Innenwände


war ursprünglich dicker und aus
Mineralwolle

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Reportage
38

Oben: komplett selbst gebautes


Hornsystem. Links: Fachmännische
Inspektion eines defekten
Hochtöners

Wirkungsgrad in der Normandie

European
Triode
Festival 2019
Trickreiches Lautsprecher-Leichtgewicht

W irkunsgradstarke Lautsprecher und Röhrenverstärker sind Ihr Ding? Dann


dürfte das „ETF“ abermals genau die richtige Veranstaltung für Sie gewesen
sein. Die Veranstaltung wurde zum zweiten Mal in Belême, Frankreich ausgetragen,
aus Holland – natürlich ebenfalls selbst gebaut

wo sich zu all den technischen Kabinettstückchen der Charme eines traumhaft schö-
nen Örtchens in der Normandie gesellte. Ein paar Bilder zur Einstimmung haben wir
natürlich mitgebracht.
Holger Barske

ü
KLANG+TON 1/2020
Reportage
39

Das große Demosystem in diesem Jahr bestand


aus einem Paar Shearer-Bass- und RCA-Multicell-
Hörnern für den Mittelhochtonpart

Magnet eines Druckkammertreibers Kirschrot muss sie glühen, die Anode


auf dem Weg zur Aufmagnetisierung einer 833-Senderöhre. So was ist das Salz
in der Suppe beim ETF

Auch mit Dreizoll-Tang-Band-Lautsprechern


kann man beim ETF auffallen

Gewann den Designpreis beim Shootout: Subwoofer zum Hornsystem. Die große Mono im Keller: Das US-Team schaffte dieses
das Open-Baffle-System der Holländer Membran vorne ist mit dem Antrieb des wunderbare Mono-Setup in einen Keller
Konustreibers gekoppelt

HiFi in der Möbelausstellung: Unsere „Green Mehr interessante Schallwände: Die beiden im Vordergrund entstanden in Frankreich, das
Machine“ fand auch in Frankreich viele Freunde spannende Gerät mit dem Kaminaufsatz-Diffusor kam aus Norwegen

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Händlerbausatz Speaker Heaven Network 2.5 TSI
40

Harter Stoff
Seit 35 Jahren tut Wolfgang Richter von Speaker Heaven etwas ganz B esonderes:
Jeden seiner vorzüglichen Fertiglautsprecher bietet er auch immer als Bausatz an
– es ist an der Zeit, eine ganz besondere Box zu präsentieren

ü
KLANG+TON 1/2020
Händlerbausatzt
41

N amentlich handelt es sich bei der


Testbox und dem zugehörigen Bau-
satz um die Network 2.5 TSI. Aus dem
Die 25-Millimeter-Kalotte hat selbstver-
ständlich einen lupenrein glatten Fre-
quenzgang im Einsatzbereich. Wie bei
die im Vergleich zum Bausatz nicht un-
endlich viel mehr kostet.
Der Hochtöner wurde zur Eliminierung
Namen lässt sich schon ableiten, dass es allen Kalotten aus einem harten Materi- letzter Kantenreflexionen außermittig
sich um eine der kleineren Boxen aus al muss man das perfekt kolbenförmige eingesetzt – unsere Winkelmessungen
dem Hause Speaker Heaven handelt. Tat- Schwingungsverhalten im Einsatzbereich sind übrigens über die längere Kante ge-
sächlich ist die 2.5 TSI der wohl kleins- mit einer kräftigen Materialresonanz macht und sehen so gut aus, dass wir eine
te Lautsprecher, den wir jemals von den oberhalb erkaufen. Bei handelsüblichen Aufstellung mit den Hochtönern außen
Duisburgern bekommen haben. Sonst Aluminium- und Titan-Kalotten liegt empfehlen.
sind es ja eher die charakteristisch nach diese in der Regel bereits knapp oberhalb
hinten geneigten großen Standlautspre- von 20 Kilohertz, so dass man teilweise Frequenzweiche
cher mit den schräg verlaufenen Fasen noch im Hörbereich zumindest auf Ach- An dieser Stelle möchten wir darauf hin-
um den Hochtöner. Dieses Merkmal fin- se einen kräftigen Pegelanstieg messen weisen, dass der Bausatz Network 2.5 ex-
den wir auch an dem kleinen Monitor, und als jüngerer Mensch auch hören klusiv von Speaker Heaven in Duisburg
den wir hier vorstellen wollen. kann. Bei der ungleich härteren Kera- vertrieben wird. Da im Preis eines sol-
mikkalotte liegt die Resonanz erst bei 37 chen Kits auch immer die Entwicklungs-
Technik Kilohertz, sodass es hier keine Probleme arbeit einkalkuliert wird, soll das auch so
Der verwendete Tiefmitteltöner ist dem mehr gibt. bleiben. Deswegen möchten wir um Ver-
in unserer Mini-Monitor TS aus dem Die Speaker-Heaven-Webseite bietet, ich ständnis dafür bitten, dass wir in diesem
legendären Mini-Monitor-Shootout zitiere, „für Unerschrockene“ auch die Artikel keinen Bau- oder Weichenplan
verwendetet Accuton-Thiel C152-T4-82 Version TDSI der Network 2.5 an, die veröffentlichen.
nicht ganz unähnlich. Auch mit dem mit einer 25-Millimeter-Diamantkalotte Ein Blick auf die Weiche verrät aber, dass
C153-TGM sind überzeugende Tief- arbeitet. Damit hat man dann die wirk- beide Treiber recht steil getrennt werden,
tonausbeuten aus kompakten Gehäu- lich härteste Kalotte der Welt in seiner der Hochtöner mit 18 dB-Filter, der Tief-
sen möglich – im vorliegenden Falle Box – allerdings liegt der Aufpreis auch töner mit 12 dB-Weiche und einem zu-
reichen knapp über 12 Liter für einen bei einem Mehrfachen des Grundpreises, sätzlichen Korrekturglied.
-3dB-Punkt von knapp unter 50 Hertz. der übrigens im Bausatz bei sehr freund- Wer es auf die Spitze treiben möchte,
Charakteristisch für die Accuton-Thiel- lichen 1.750 Euro pro Paar liegt. kann eine Weichenvariante bestellen, die
Chassis ist natürlich auch hier die weiße Zurück zur Kalotte: Die C25 ist ohne die verwendeten Kondensatorwerte aus
Keramikmembran hinter dem schüt- Probleme ab 2500 Hertz einsetzbar einer Kombination von herkömmlichen
zenden Lochgitter. Der Antrieb des Trei- und damit auf Augenhöhe mit anderen Kondensatoren, gebrückt mit Miflex-
bers ist wie von Accuton-Thiel ebenfalls Hochtönern dieser Größe. Ungewöhn- Typen erzielt. Dies wird man am ehesten
gewohnt recht kräftig, was zu einer nied- lich für eine Kalotte ist der erforderliche mit der Diamantkalotte verwenden, um
rigen Gesamtgüte führt. Allerdings ist quadratische Schallwandausschnitt und noch das letzte Quäntchen herauszuho-
das Äquivalentvolumen auch wegen der Korbrand. Die C25 arbeitet mit einem len.
weichen Aufhängung in der breiten Si- Koppelvolumen und Ferrofluid im Luft- Die Entwickler haben viel Zeit darauf
cke recht hoch, sodass mit einem etwas spalt, um die Resonanzfrequenz nach verwendet, die Filter im gesamten Über-
anderen Rechenweg in der Praxis doch unten und die Belastbarkeit nach oben nahmebereich zwischen den beiden Trei-
wieder recht erträgliche Volumina he- zu verschieben. bern phasenrichtig zu halten.
rauskommen. Im benötigten Einsatzbe-
reich ist das Chassis vom Frequenzgang Gehäuse Messungen
her sehr gutmütig, während es außerhalb Hier gibt es nichts Besonderes zu be- Sehr gut: Den versprochenen breiten
des bearbeiteten Frequenzspektrums zu richten: Die Network 2.5 TSI ist eine Frequenzbereich erreicht die Network
einer recht kräftigen Membranresonanz bei der Größe natürlicherweise einfach 2.5 TSI mühelos. Im Bass ist sie sogar
kommt, was sich bei der extrem harten gehaltene Box geworden, die innen auch
Membran aber auch von selbst versteht. nicht weiter versteift werden muss. Zwei
Mit einer entsprechend frühen und stei- Besonderheiten gibt es aber dann doch
len Trennung kann man diesen Effekt zu vermelden: Für eine so kleine Box
aber ebenso leicht beherrschen wie mit sind die Fasen um den Hochtöner recht
einem passenden Saug- oder Sperrkreis. mächtig geworden – um das zu realisie-
Der Hochtöner C25 S ist eine Nummer ren, arbeitet Wolfgang Richter mit einer
kleiner als unser damals verwendeter recht dicken Schallwand. Die Fasen sind
C30-6-24, der übrigens so gut war und im Verlauf auch noch ein bisschen mit
ist, dass er noch heute produziert wird. einem verrundeten Verlauf gefräst – die
Die etwas anderen Typenbezeichnungen Abstriche, die man mit geraden Fasen
der Chassis aus der Speakerheaven-Box machen müsste, sind aber eher zu ver-
rühren daher, dass es sich um OEM-Trei- nachlässigen. Wer exakt die Optik der ab-
ber handelt, die sich Speaker-Heaven bei gebildeten Network haben möchte, kann Auch der elektrische Anschluss erfolgt
Thiel und Partner fertigen lässt. wie gesagt auch die Fertigbox erwerben, über standesgemäße Klemmen

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Händlerbausatz Speaker Heaven Network 2.5 TSI
42

recht kräftig abgestimmt – bis zur un- Speaker Heaven Network 2.5 TSI
teren Grenzfrequenz steigt der Pegel ganz
leicht an. Dass ist aber eine für Lautspre- Frequenzgang für 0/15/30
cher von Speaker Heaven typische Sache:
Kinder von Traurigkeit sind sie alle nicht.
Bei wandnaher Aufstellung kann man
aber hier mit einer Verlängerung des Re-
flexrohrs experimentieren.
Das Rundstrahlverhalten ist exzellent
– Probleme mit Phantomschallquellen
und entsprechenden Interferenzen durch
die Schallwandkanten sind nicht zu ver-
zeichnen. In Sachen Belastbarkeit ist auch
nur Positives zu vermerken: Auch bei 95 Impedanz und elektrische Phase
Dezibel geht die Network nicht in die
Knie; lediglich eine noch harmlose k3-
Spitze zeigt, dass es nicht mehr viel lauter
geht. Das Wasserfalldiagramm sieht bis
auf ein paar harmlose Nachschwinger im
Mittelton ebenfalls sehr gut aus.
Der Impedanzverlauf ist absolut gutmü-
tig, der Wirkungsgrad liegt bei gesunden
83 Dezibel an 2,83 Volt.

Hörtest Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m


Ich befinde mich in der luxuriösen Situa-
tion, dass meine eigene Mini-Monitor TS Technische Daten
immer noch regelmäßig bei mir zu Hau- Chassishersteller: Accuton- Thiel
se zum Einsatz kommt und somit zum Vertrieb: Speaker Heaven, Duisburg
Vergleich zur Verfügung steht. Konstruktion: Speaker Heaven
Im Vergleich zur KLANG+TON-Box Funktionsprinzip: Bassreflex
Bestückung: 1 x Accuton Thiel C153 SGM
klingt die Network „größer“ und voller 1 x Accuton Thiel C25 S
– kein Wunder, ist sie doch im Bass deut- Nennimpedanz: 8 Ohm
lich kräftiger abgestimmt. Tatsächlich Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 85 dB
kann man hier mit Fug und Recht von Abmessungen (HxBxT): 52 x 22 x 56 cm
einer Genussbox gegenüber einem Ar- Kosten pro Paar: 1.750 Euro + Gehäuse
beitsgerät sprechen. In meiner speziellen ab 2.790 Euro (Fertigbox) Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
6.150 Euro + Gehäuse (Version TDSIM)
Abhörsituation im Heimstudio würde ab 7.250 Euro (Fertigbox)
ich nach wie vor nichts über die Mini-

Monitor TS kommen lassen – im Hör-


raum hat die Speaker Heaven klar die
Nase vorne. Der Bassbereich ist nämlich
nicht nur kräftig und voluminös, son-
dern in einem weiten Lautstärkebereich
mehr als souverän, was die Umsetzung
von Dynamikattacken angeht. Klar und
trocken wuchtet die kleine Box die Bass- Zerfallspektrum (Wasserfall)
drum in den Hörraum und das kaum
weniger souverän als die ganz großen
Boxen von Speaker Heaven. Klar – ganz
nach unten raus sind hier dann doch
Grenzen gesetzt, aber dafür kann man
bei den Duisburgern auch einen amt-
lichen Subwoofer erwerben und gren-
zenlos im Bass baden.
Auch die Network 2.5 zeigt die Stärke
Von der Seite erkennt man gut die geschwungene der harten Keramikmembranen im Mit-
Fase, die ein Markenzeichen der Speaker Heaven teltonbereich, der einmalig neutral und
Boxen geworden ist

ü
KLANG+TON 1/2020
Bis ins letzte
Detail …
Individueller Hörgenuss durch
qualitativ hochwertige Kompo-
nenten von MONACOR®.

komplett verfärbungsfrei daherkommt. Ich habe kaum Eines der weltweit umfang-
einmal einen Bausatz gehört, der den Ton einer Violine
so klar und frei wiedergibt. Gleiches gilt für Klavier solo reichsten Sortimente für den
und alle anderen Arten von heiklen Naturinstrumenten – Lautsprecherbau – von unseren
sehr gut. Der Übergang zwischen Tieftöner und Kalotte
gelingt perfekt, eine Nahtstelle ist absolut nicht hörbar. Audio-Professionals für Ihr
Der Accuton-Thiel-Hochtöner findet die Balance zwi-
perfektes Ergebnis zusammen-
schen Unaufdringlichkeit und sanfter Brillanz und setzt
die erforderlichen Akzente im Hochtonbereich wohldo- gestellt.
siert – es ist dieser schwer in Worte zu fassende edle Klang
im Hochton, der beispielsweise auch unsere Nada so fas-
zinierend macht.
Natürlich gelingt so einer Box in Tiefe wie Breite eine be-
eindruckend realistische Raumabbildung. Und auch die
Langzeittauglichkeit der Network ist ganz wunderbar:
Selbst mit hohen Lautstärken kann man hier stundenlang
Musik hören, ohne zu ermüden.
c or. com
.mona
www
Fazit
Fantastischer und absolut zu Ende entwickelter High-
End-Bausatz zu einem mehr als fairen Preis.

Thomas Schmidt

ü
KLANG+TON
Messsystem Clio Pocket
44

Schweizer
Taschenmesser

Die Fähigkeiten
eines professionellen
Messsystems im Format
eines Tablet-Computers –
das geht nicht, sagen Sie?
Geht doch

D en aufmerksamen Lesern wird es


nicht entgangen sein, dass wir seit
etlichen Jahren für alle unsere Mes-
man als alter Hase aber fast schon wie
gute alte Freunde betrachtet. Der große
Vorteil von Clio ist die Tatsache, dass
sungen das Clio-Messsystem des itali- man Konsistenz hat: Rufe ich eine Mes-
enischen Herstellers Audiomatica ver- sung von vor zehn Jahren auf, kann ich
wenden. Inzwischen verwenden wir die diese heute wiederholen und mir sicher
vierte Generation von Clio, das nun auch sein, dass ich dasselbe Ergebnis erziele.
endlich per USB mit dem PC verbunden Das haben mir übrigens diverse Herstel-
werden kann. ler im PA-Bereich bestätigt, die Clio in
Es gibt bei der Software immer noch ein der Qualitätskontrolle verwenden, wofür Das Messköfferchen umfasst alle benötigten
Komponenten für sofortiges Loslegen
paar kleine Bugs bei der Bedienung, die das System übrigens ursprünglich entwi-
ckelt wurde.
Voraussetzung hierfür ist natürlich die
exakte Wiederholung der Messprozedur Messlabor. Einen Dämpfer erhielt diese
in Sachen Position, Mikrofonabstand Freude, als ich feststellen musste, dass bei
und Kalibrierung aller Komponenten. der ersten Version von Clio Pocket keine
Als ich zum ersten Mal hörte, dass es das Klirrmessungen möglich waren.
System als Clio Pocket auf die Größe Seit der Softwareversion 2 gibt es auch
einer Zigarettenschachtel geschrumpft die Möglichkeit, sich Klirrkomponen-
gäbe, habe ich mich gefreut, erschien mir ten anzeigen zu lassen, womit nun ein
das doch als optimale Möglichkeit, auch Funktionsumfang vorliegt, der ohne
zu Hause auf fast demselben Qualitäts- Wenn und Aber professionelles Arbeiten
Im Gegensatz zum „großen“ Clio hat niveau Messungen und damit Entwick- zulässt. MLS- und LogChirp-Messungen
die Pocketversion nur einen Kanal – für lungen durchführen zu können wie im lassen sich in hoher Auflösung realisie-
unsere Zwecke völlig ausreichend

ü
KLANG+TON 1/2020
Messsystem
45

ter eines Chassis ist möglich, aber eben


auch über die LogChirp-Messung. Das
kalibrierte System misst so exakt, dass
die Umrechnung des „elektrischen Fre-
quenzgangs“ gegenüber einem Referenz-
widerstand sogenau ist, dass die Impe-
danzmessung genau so aussieht wie die
mit einem Gleitsinus gemessene.
Die Bedienungsanleitung ist in allen Fäl-
len detailliert genug, um auch dem Ein- Frequenzgangschrieb und Klirr im Absolutpegel
Dankenswerterweise gehören exotische Firewire- steiger schnell brauchbare Ergebnisse zu können in einem Fenster angezeigt werden
Verbindungen, die gerade unter Windows immer
etwas zickig waren, bei Clio der Vergangenheit an bringen.
FFT-Echtzeit-Messungen gehören eben-
so zum Funktionsumfang wie ein recht
ren, sodass Messungen bis über 40 Kilo- genaues Multimeter, mit dem sich Bau-
hertz möglich sind. teile schnell ausmessen lassen, beispiels-
Zum Lieferumfang gehört ein kleines weise, wenn es um das paarweise Selek-
Köfferchen mit der Clio-Messbox, tieren von Frequenzweichenbauteilen
einem qualitativ hochwertigen Elektret- geht.
Kondensatormikrofon, den benötigten Was ich nicht genug loben kann: Clio
Kabeln für akustische und elektrische Pocket ist eine der ganz wenigen Ent-
Messungen und eine Mikrofonklammer. wickler-Softwares, die auch auf Mac OS
Man benötigt also nur noch ein Mikro- X läuft, allerdings in einer momentan et-
Bei MLS-Messungen können sowohl der Impuls als auch
fonstativ und eine Leitung von der Mess- was kniffligen Situation: Die im Moment der Frequenzgang in einem geteilten Fenster angezeigt
box zum verwendeten Verstärker. letzte Version von OS X 10.15 Catalina werden - ideal für die korrekte Fensterung
Was Clio Pocket nicht kann: Automa- hat den Support für 32-Bit-Applikati-
tisierte Sinusmessungen – die Mess- onen komplett fallen lassen. Bis also die
art, die wir für die meisten unserer 64-Bit-Version von Clio Pocket erscheint,
KLANG+TON-Diagramme verwenden, sollte man auf ein Update verzichten,
ganz einfach, weil die abgestuften reinen beziehungsweise sich einen dedizierten
Sinustöne, deren Messung auch exakt auf Messrechner aufsetzen, was ich ohnehin
den Abstand zwischen Lautsprecher und immer für eine gute Idee halte, denn die
Mikrofon abgestimmt ist, eine komplett Hardware-Anforderungen sind recht be-
vom umgebenden Raum isolierte Beur- scheiden, sodass ein älterer Laptop völlig
teilung der zu messenden Schallquelle ausreichend ist, Mac oder Windows.
zulassen. In der kommenden Ausgabe werden wir Witzig ist die Möglichkeit, das Wasserfalldiagramm
Die Klirrkomponenten werden also hier Clio Pocket auf Herz und Nieren testen, in drei Dimensionen per Mausklick zu verschieben
aus der LogChirp-Messung abgeleitet ganz einfach, indem wir eine komplette
und sehen folgerichtig so aus, wie unsere Entwicklung alleine mit dem „kleinen“
Klirrmessungen vor der Umstellung auf Clio durchführen und stichprobenartig
Clio 10, als erstmals auch die Anzeige der mit unserem stationären System über-
einzelnen Klirrkomponenten in Prozent prüfen werden.
möglich war. Dazu wird der Einsatz bei der Messung
Auch die Impedanzmessung und die des Verhaltens von Lautsprechern im
Ermittlung der Thiele-Small-Parame- Wohnraum gezeigt – klarerweise eine der
Anwendungen, für die Clio Pocket ent-
wickelt wurd.

Fazit
Der Vergleich zwischen der Clio-Messung und der
Nicht von der Größe täuschen lassen, Clio-Pocket-Kurve sieht gut aus. Der Unterschied
denn Clio Pocket ist ein mächtiges und liegt vor allem in der Mikrofon-Position
qualitativ hochwertiges Messsystem, das
kaum einen Wunsch offen lässt.
Clio Pocket
Thomas Schmidt Hersteller: Audiomatica s.a.r.l.
Vertrieb: Lautsprechershop, Karlsruhe
Preis: 599 Euro
Garantie: 2 Jahre
Das Messmikrofon ist von guter Qualität. Für Internet: www.audiomatica.com
Bauteile- und Chassismessungen gibt es ein www.laustprecherhop.de
fertig konfektioniertes Klemmenkabel

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Leonis
46

Extrem flache Wandbox mit Wavecor-Chassis

Genau richtig
Konsequent verfolgt der Lautsprechershop in Karlsruhe den vor Jahren eingeschlagenen
Weg von Speziallösungen, die die Qualität von Lautsprecher„boxen“, mit deren Format
wir alle aufgewachsen sind, mit maximaler Wohnraumfreundlichkeit zu verbinden.

Technik
N icht jeder ist in der glücklichen
Lage, bereits bei der Planung seiner
eigenen vier Wände integrierte Beschal-
Der vor einiger Zeit vorgestellte Tief-
mitteltöner WF152CU14 ist nicht ganz
lungslösungen zu berücksichtigen. Und so breitbandig wie sein kleiner Bruder
obwohl der in der Wand versenkte Laut- WF120, aber dennoch: Auf Achse und
sprecher der beste Lautsprecher ist, muss unter 15 Grad reicht der Frequenzgang
man doch meistens nach einer anderen bei verblüffender Linearität sehr weit hi-
Möglichkeit suchen, die Angelegenheit nauf. Nennenswerte Bündelung setzt erst
„aus den Füßen zu bekommen“. Und bei 3 Kilohertz ein. Das Resonanzverhal-
Chassistest: wenn „in der Wand“ nicht geht, dann ten ist ebenso einwandfrei wie der Klirr.
• Wavecor TW022WA05: - muss es eben an der Wand sein. Auch bei 95 dB zeigt sich beim Klirr keine
• Wavecor WF152CU14: Die Leonis ist in der Reihe extrem flacher Auffälligkeit. In Bassreflexgehäusen um
K+T 3/2015 Wavecor-Lautsprecher der jüngste und die 6 Liter fühlt sich der WA152CU14
vielleicht zierlichste Streich – dass sie es am besten aufgehoben und erlaubt unte-
faustdick hinter den Ohren hat, zeigte sie re Grenzfrequenzen von unter 50 Hertz.
aber schnell.

ü
KLANG+TON 2/2020
Bausatztest
47

Der Hochtöner TW022WA05 ist der rum 4 wegen der erforderlichen Mund-
kleine Bruder der sehr beliebten 30-Mil- fläche, jeweils in der Länge aufgedoppelt
limeter-Kalotte, der hier ebenfalls mit für die tiefe Abstimmfrequenz.
der großen Frontplatte mit Waveguide
geliefert wird. Neben dieser Schallfüh- Frequenzweiche
rung sorgt etwas Ferrofluid im Luft- Tatsächlich haben die Konstrukteure
spalt für eine bessere Belastbarkeit und Daniel Gattig und Dennis Frank die
gutmütiges Verhalten beim Beschal- Wavecor-Kalotte im Sinne besten Rund-
ten. Durch das Koppelvolumen liegt die strahlverhaltens bereits bei 1700 Hertz
Resonanzfrequenz bei sehr tiefen 750 getrennt, dies natürlich steilflankig mit
Hertz, sodass die kleine Kalotte wie ihre einem Filter dritter Ordnung. Parallel
große Schwester sehr tief angekoppelt zum Vorwiderstand gibt es noch einen
werden kann. kleinen Parallelkondensator, der den
oberen Hochtonbereich lauter macht.
Gehäuse Der Tieftöner kommt mit einer Wei-
Das Gehäuse der Leonis ist nur 9 Zenti- che zweiter Ordnung aus, muss aber im
meter tief – das vergrößert trotz des recht Mitteltonbereich zwischen 200 und 800
bescheidenen Volumenbedarfs des Tief- Hertz noch etwas „eingeebnet“ werden.
töners natürlich automatisch die beiden Das erledigt ein Sperrkreis direkt vor
anderen Dimensionen. 55 Zentimeter dem Treiber. Zusätzlich gibt es wie im-
hoch und genauso breit ist sie geworden, mer beim Lautsprechershop einen op-
um dem Treiber trotz der geringen Tiefe tionalen Saugkreis über alles, der den
noch genügend Volumen zu verschaffen. Impedanzbuckel auf der Trennfrequenz Durch die asymmetrische Anordnung
der Chassis werden auch die letzten
Um den Einfluss der Gehäusekanten zu egalisiert. Kantenreflexionen minimiert
minimieren, werden die Treiber auf der
großen Schallwand außermittig mon- Messungen
tiert – das ist Perfektionismus, denn an Sensationell gut misst sich die Leonis
der Wand reduzieren sich die Einflüsse dann auf unserem Messplatz. Tatsäch-
doch schon ziemlich. lich benötigt diese Box keine Unterstüt-
Das Reflexgehäuse ist innen mit einem zung mehr durch Grenzflächen, sondern
gelochten Teiler versteift, damit die agiert schon im Freifeld mit beeindru-
doch relativ großflächigen Wände nicht ckender Souveränität. Der minimale Ab-
schwingen können. Die Reflexrohre fall unterhalb von 200 Hertz wird durch
strahlen bei klassischer Anordnung der die Wandmontage mehr als egalisiert.
Chassis nach oben ab. Wegen der ge- Der Frequenzgang ist ausgewogen, das
ringen Bautiefe der Leonis kamen nur Rundstrahlverhalten exzellent. Unsere
Reflexrohre mit 3,5 Zentimetern Durch- Klirrmessungen zeigen weder bei 85 De-
messer zum Einsatz – davon aber wiede- zibel noch bei 95 Dezibel irgendwelche
Auffälligkeiten. Und auch das Wasser-
falldiagramm ist bemerkenswert sauber
– perfekt.

Klang
Es mag etwas blöd ausgesehen haben,
aber ich habe mir die Leonis erst einmal
auf Boxenständer in unseren Hörraum
gestellt. Und was die beiden Flachmän-
ner frei stehend abgeliefert haben, war
aller Ehren wert: Saubere, tiefe Bässe,
ein neutraler Mitteltonbereich und bei
aller Klarheit unaufdringliche Höhen.
Auf jeden Fall ein sehr langzeittauglicher

Die Wavecor-Chassiskombination ist sehr


hochwertig und braucht sich vor ange- Insgesamt 8 HP35-Reflexrohre kommen zum Einsatz:
sagten Edeltreibern nicht zu verstecken Große Querschnittsfläche und tiefe Abstimmung in
einem flachen Gehäuse machen das erforderlich

ü
KLANG+TON 2/2020
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Leonis
48

Lautsprecher, der auch verwöhnte Oh- Lautsprechershop Leonis


ren über einen langen Zeitraum hinweg
zufriedenstellen kann. An der Wand ne- Frequenzgang für 0/15/30
ben unserer großen Leinwand wurde der
Klangeindruck ein bisschen voller – die
Bässe jetzt satt und so kräftig, dass ein
Subwoofer definitiv nicht nötig ist. Sollte
man einen solchen wünschen, ist es auf
jeden Fall angeraten, die Leonis zu filtern,
denn bei der gebotenen Durchschlags-
kraft im Bass ist ansonsten ein sauberer
Übergang nicht zu machen. Und so habe
ich die beiden flachen Lautsprecher bei
diversen Konzert-DVDs solo werkeln Impedanz und elektrische Phase
lassen und hatte eine Menge Spaß mit
der gebotenen Soundqualität, die auch
Technische Daten
bei anhaltend hohen Pegeln nichts zu Chassishersteller: Wavecor
wünschen ließ. Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker
Konstruktion: Daniel Gattig, Dennis Frank
Funktionsprinzip: Bassreflex
Fazit Bestückung: 1 x Wavecor TW022WA05
Die Leonis ist bei sehr kompakten Aus- 1 x Wavecor WA152CU14
maßen der perfekte Fullrange-Lautspre- Nennimpedanz: 8 Ohm
cher für die Bild- und Tonzentrale im Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 85 dB
B x H x T: 55 x 55 x 9 cm
Wohnzimmer. Dicke Empfehlung!
Kosten pro Paar: 324 Euro
360 Euro (mit High-End-Weiche) Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Thomas Schmidt 13,85 Euro (Impedanzlinearisierung)

Weichenbestückung
L1= 1,8 mH Luftspule 1,3 mm
L2= 1,2 mH Luftspule 1,0 mm
L3= 0,56 mH Luftspule 0,7 mm

C1= 10 μF MKT
C2= 47 μF MKT
C3= 5,6 μF MKP
C4= 15 μF MKP
C5= 2,7 μF MKP Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m

R1= 6,8 Ohm MOX 20 W


R2= 3,3 Ohm MOX 10 W

Limp= 0,82 mH Luftspule, 0,7mm


Cimp= 15 μF MKT
Rimp= 15 Ohm MOX 20 W

Zerfallspektrum (Wasserfall)

Gerade einmal 9 Zentimeter


Bautiefe machen die Leonis
wirklich so gut wie unsichtbar

ü
KLANG+TON 2/2020
Basslautsprecher
100 mm
8 Ohm
m
QVK-Preis €4,90
0
Bestell-Nr.: 206157
7

130 mm
8 Ohm
QVK-Preis €6,90
Bestell-Nr.: 206158

in der
Im Test in
+Ton
Klang5/2019
Ausgabe

5 mm
165
8 Ohm
QVK-Preis €9,90
Bestell-Nr.: 206159

Holzliste Aufbauanleitung
Material: 19-mm-MDF Der Aufbau erfolgt auf der Rückwand, auf der
1x 550 x 550 mm Front nacheinander die Seiten und die Versteifungen
aufgeleimt werden. An diesem Punkt sollten
Material: 12-mm-MDF die in der Länge verdoppelten Reflexrohre 200 mm
3 x 526 x 59 mm Deckel, Boden, eingesetzt und miteinander verklebt werden, 8 Ohm
Versteifung oben denn nach dem Zusammenbau ist dafür keine QVK-Preis €14,90
1 x 550 x 550 mm Rückwand Gelegenheit mehr.
Bestell-Nr.: 206159
2 x 550 x 59 mm Seitenwände Danach wird die Box mit der Schallwand ver-
1 x 120 x 59 mm Versteifung schlossen. Die Chassis werden in die Schall-
1 x 280 x 59 mm Versteifung wand eingefräst, danach werden die Löcher für Wöchentliche Angebote auf
Treiber, Reflexrohr und Terminal angebracht.
unserer Social Media Seite
Die Wände werden mit Bondum beklebt, eine
halbe Matte Sonofil wird gezupft und locker in
der Box verteilt.

Südring 14 • 76473 Iffezheim


Tel.: 07229 / 18 29 800 • Fax: 07229 / 18 29 809
ü
info@qvk-shop.de • www.qvk-shop.de
KLANG+TON
Einzelchassistest
50

3 Neuheiten im K+T-Labor

Neue
Chassis

` Tang Band T0-1800S


` Sombetzki ESL-Modul
` Cube F8 Neo

Unser Messprozedere Klirrmessungen Farben


in Stichpunkten: Die neueste Version unseres Messsystems Die Farbe des Hintergrunds deutet auf

` 24 h einwobbeln aller Konuschassis


CLIO ermöglicht uns endlich wieder die den jeweilig getesteten Chassistyp hin.
Darstellung des Klirrs in Prozent. Die beiden Die Farbtöne orientieren sich an den

` 24 h Abkühlphase
bei 10 Hz mit angemessener Leistung durchgeführten Messungen erfolgen in un- Wellenbereichen des sichtbaren Lichts,

` Einsetzen in 1000-Liter-Testbox mit


serer IEC-Normwand mit 1000 Litern rück- äquivalent zu den Wellenbereichen des
seitigem, stark bedämpftem Volumen in 25 hörbaren Schalls. Die tiefen Töne eines

` Platzieren der Testbox in der


1,35 x 1,65 m IEC-Normwand Zentimetern Abstand. Die Pegel des Chassis Subwoofers entsprechen demnach den
richten wir so ein, dass sie in einem Meter langen Wellen des Infrarot, die hohen

` Positionieren des Messmikrofons


Raummitte mittels Hubwagen Abstand 85 und 95 dB entsprechen. Für PA- Töne des Superhochtöners dem kurz-
Chassis messen wir wegen der Auslegung welligen Ultraviolett. Ein Breitbänder

` Ermittlung des Frequenzgangs per


in 1 m Abstand auf höhere Pegel bei 95 und 105 dB. Der bearbeitet (mit Einschränkungen) den
Wirkungsgrad des Chassis spielt dabei kei- gesamten Bereich und erhält daher eine

` Generierung des Wasserfalls


MLS-Messung in 0° ne Rolle, da sich die Abhörpegel im späteren Mischung aus allen Farben, das Grau.
Betrieb an der Art der Box und nicht den Li-

` Messung des Klirrs K2 und K3


aus 0°-MLS-Messung mits der eingesetzten Chassis orientiert. Hier ist die Farbtabelle
Neben dem generellen Klirrverhalten eines zur Aufschlüsselung

` Ermittlung der Maximalbelastbarkeit


bei 85 und 95 dB (PA: 95 und 105 dB) Chassis lässt sich durch das Vergleichen der
beiden Diagramme herausfinden, wie gut Subwoofer = rot

` Ermittlung des Frequenzgangs von


bei THD >10% der Proband die Verzehnfachung der Leis- Tieftöner = orange
tung verträgt. Als kritisch ist speziell die Tiefmitteltöner = gelb
20 bis 40 kHz in 0°, 15°, 30°, 45°, 60° Klirrkomponente K3 (rot) zu bezeichnen, Mitteltöner = grün

` Ausbauen des Probanden


(Hochtöner bis 90°) da sie wegen des ungeradzahligen Vielfa- Hochtöner = blau

` Gleitsinusmessung der Impedanz


chen der Grundfrequenz klanglich stark ins Superhochtöner = violett
Gewicht fällt. Die Komponente K2 (blau) Breitbänder = grau

` Ermittlung der TSP durch eine zweite


und elektrischen Phase im Freifeld entspricht der doppelten Frequenz und da-
mit einem Sprung von genau einer Oktave,
Impedanzmessung mit Zusatzgewicht sodass sie tendenziell als harmonisch und
damit weniger kritisch empfunden wird.
ü
KLANG+TON 1/2020
Einzelchassistest
51

Tang Band T0-1800S


Frequenzgang für 0/15/30

Der Letzte im Bunde der Tang-Band-


Breitbandmodule, die wir ab dem letzten
Heft vorgestellt haben ist der T0-1800S, Impedanz und elektrische Phase
der auch mit Abstand der kleinste der
Treiber ist. Das Gehäuse ist als flacher
Riegel ausgeführt, was einen beson-
ders platzsparenden Einbau, also
zum Beispiel in Laptops, ermög-
licht, aber leider auch das Volumen
reduziert, was sich in einer hohen Ein- Ein flacher Kunststoffriegel, wie er kleiner
schon nicht mehr machbar ist: Sogar der
bauresonanz manifestiert. Die Abstimm- Magnet schaut auf der Rückseite heraus
frequenz der Passivmembran liegt dann
auch etwas höher als bei den beiden grö-
ßeren Modellen, aber von einem unter
zwei Zentimeter großen Treiber in ein Technische Daten Klirrfaktor K2/K3 für 70 dB/1 m
paar Kubikzentimetern Bass zu verlan- Hersteller: Tang Band
gen, wäre zu optimistisch. Leider bringt Bezugsquelle: Blue Planet Acoustic
die Gehäuseform noch weitere Probleme Unverb. Stückpreis: ca. 12 Euro
mit sich: Das Ausschwingverhalten des
Chassisparameter K+T-Messung
Moduls ist im Grund- und Mitteltonbe- Z: 4 Ohm
reich nicht sehr schön, vermutlich eine Einbauresonanz: 480 Hz
Mischung aus unglücklicher Geometrie Re: 3,6 Ohm
und dünner Wandstärke. Rms: -
Dennoch ist der Frequenzgang recht Qms: -
ausgewogen, das Rundstrahlverhalten Qes: -
Qts: -
natürlich der Treibergröße entsprechend Cms: - Klirrfaktor K2/K3 für 75 dB/1 m
exzellent. Der Wirkungsgrad liegt bei be- Mms: -
scheidenen 70 Dezibel und weit darüber BxL: -
würden wir auch in Sachen Pegel nicht Vas: -
gehen, was den Klirr angeht. Ein Hoch- Le: -
Sd: -
passfilter sollte für noch etwas mehr Fül-
le im Grundton sorgen – unterhalb von Ausstattung
minimal 200 Hertz sollte es besser eine
Frontplatte Kunststoff
Bassunterstützung geben. Membran Kunststoff/Elastomer
Magnetsystem Neodym
Fazit Schwingspulendurchmesser: 12 mm
Extrem kompaktes Breitbandmodul für Sonstiges integrierter Treiber
Zerfallspektrum (Wasserfall)
Spezial-Einbauanwendungen. mit Passivmembran
Außenmaße: 75 x 24 mm
Einbaumaße 55 x 24 mm
Einbautiefe 16 mm
Frontplattendicke - mm
Mit einer Einbautiefe von 16 Millimetern
passt der Tang Band sogar in Laptops

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Einzelchassistest
52

Sombetzki ESL-Modul

Michael Sombetzki ist dem einen oder anderen HiFi-Fan bekannt durch
seine ganz speziellen Nahfeldmonitore, die ganz anders sind, als man es
sich gemeinhin vorstellt: Es handelt sich hierbei um zwei mittelgroße elek-
trostatische Panels, die man quasi wie einen großen Kopfhörer links und
rechts ganz nah am Hörplatz aufstellt. Das Ganze muss ein bisschen mit der
Raumakustik interagieren, wirkt aber dann bei korrekter Aufstellung ver-
blüffend: Eine sensationell lebendige Mischung der Präzision eines Kopf-
hörer mit der Offenheit eines Lautsprechers im Raum.
Seit einiger Zeit bietet Sombetzki seine ESL-Module auch für den OEM-
Bereich an. Dr. Andreas Steiner von der Wiener Lautsprechermanufaktur
hat uns ein Paar für ein Gemeinschaftsprojekt zur Verfügung gestellt – eine
außergewöhnliche Konstruktion, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten
wollen.
Im Gegensatz zu einem Magnetostaten benötigt ein Elektrostat immer eine
Spannungsversorgung, die einen Teil des abgebildeten Vorschaltgeräts aus-
macht.
Ein Elektrostat hat zwei Statoren, das sind große, fein gelochte Gitter vor
und hinter der Membran, an denen das Verstärkersignal anliegt. Zwischen
den Gittern liegt die extrem dünne Membran, die mit Spannungen von ei-
nigen Tausend Volt vorgespannt wird – übrigens ein Vorgang, der beim er-
sten Einschalten ein paar Stunden dauern kann; manche Leute trennen ihre
Elektrostaten von daher nie vom Netz. Weil die Statoren als reine Leiter ei-
nen sehr niedrigen Innenwiderstand aufweisen, benötigt man einen Über-
trager, um die Impedanz auf ein verstärkerfreundliches Niveau zu bringen.
Da dieser Übertrager natürlich in der Lage sein soll, das gesamte hörbare
Spektrum verarbeiten zu können, muss er entsprechend aufwendig gewi-
ckelt sein – mit zwei Wicklungen mit unterschiedlichem Drahtdurchmesser
ist es da bei Weitem nicht getan.
Ein Elektrostat ist prinzipbedingt ein Dipol – die Folie strahlt Schall nach
vorne wie hinten gleichermaßen ab. Um auf einen gewissen Pegel bei der
niedrigen möglichen Auslenkung zu kommen, muss ein Flächenstrahler
eben seinem Namen Ehre machen: Er erledigt die Luftbewegung mit großer
Fläche. Das führt natürlich zu einer extremen Richtwirkung bei höheren
Frequenzen.
Die drei Panels sind in einem stabilen
Kunststoffgitter untergebracht, das
natürlich beidseitig offen ist

Für die Hochspannung und die Signalansteuerung


ist diese Schaltung zuständig

ü
KLANG+TON 1/2020
Einzelchassistest
53

Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Unter dem Kunststoffgitter sitzen die Statoren, zwischen denen die vorgespannte Folie schwingt

Der Trick bei dem Sombetzki-Panel ist des Panels bedenkt. Klirr spielt im ge-
nun, dass es dreigeteilt ist und zudem samten Bereich bei keinem Pegel eine
über eine Frequenzweiche noch pha- Rolle, sodass man bei der Wahl des ge-
senkorrigiert angesteuert wird, sodass es eigneten Tieftonpartners eigentlich nur
eine kontrollierte Abstrahlcharakteristik durch den unter 1 Kilohertz sinkenden
besitzt. Oder anders: Im unteren Bereich Pegel limitiert ist.
strahlen die drei Segmente des Panels
parallel Schall ab, während zum oberen Fazit Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Hochtonbereich hin nur noch das mitt- Hervorragendes und bereits fertig auf-
lere Segment aktiv ist. gebautes ESL-Panel für anspruchsvolle
Leider bedingt dies auch, dass wir bei 12 Projekte.
Kilohertz ein Impedanzminimum von
1,6 Ohm haben – das Ganze kann per
Regler etwas ausgeglichen werden, führt Technische Daten
aber dann zu einem schwächeren Hoch-
Hersteller: Sombetzki
tonpegel. Das Minimum muss bei einer Bezugsquelle: Sombetzki
Konstruktion mit dem Panel auf jeden Unverb. Stückpreis: auf Anfrage
Fall im Auge behalten werden.
Der Frequenzgang ist zwischen einem Chassisparameter K+T-Messung Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
und 10 Kilohertz recht ausgewogen, Z: 3 Ohm
Einbauresonanz: - Hz
darüber gibt es einen harmlosen Pegel-
Re: - Ohm
abfall. Das Rundstrahlverhalten ist sehr Rms: -
gut, vor allem, wenn man die Größe Qms: -
Qes: -
Qts: -
Cms: -
Mms: -
BxL: -
Vas: -
Le: -
Sd: -
Zerfallspektrum (Wasserfall)
Ausstattung
Frontplatte Kunststoffgitter
Membran Folie
Magnetsystem Statoren
Schwingspulendurchmesser: -
Sonstiges elektrostatisches Panel
Außenmaße: 400 x 300 mm
Einbaumaße - mm
Das Signal wird über einen Mix aus klassischem Einbautiefe 20 mm
Filter und Übertragertechnik auf die drei Panels Frontplattendicke - mm
verteilt

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Einzelchassistest
54

Cube Audio F8 Neo

Für Aufsehen auf den letzten Messen, aussieht: Nach ganz alter Väter Sitte be- lichen Bereichen für Linearität sorgen.
die wir besucht haben, haben Standlaut- steht diese aus Pertinax, das immerhin in Angesichts des recht stabilen und da-
sprecher mit Breitbändern gesorgt, die CNC-Fräsen geschnitten wird, um eine mit schweren Membranmaterials ist der
auf den Namen Cube Audio hören. Wir Form zu erzielen, die eine lineare Fede- Hochtonbereich wirklich exzellent ge-
sind mit dem deutschen Vertrieb ins Ge- rung über die gesamte Auslenkung des worden.
spräch gekommen, der uns verriet, dass Chassis ermöglicht. In unserem Messlabor zeigt sich der F8
die exklusiven Breitbänder auch einzeln Anschließend wurde der Teil des Chassis Neo dann auch mit einer vorzüglichen
für den Selbstbau zur Verfügung stehen entwickelt, der den Schall abgibt, näm- Breitbandigkeit und Linearität und deut-
würden. Das ließen wir uns nicht zwei- lich die Membran. Beim Achtzöller gibt lich steigendem Schalldruck vom Grund-
mal sagen und haben uns ein Pärchen es neben dem charakteristisch goldenen bis in den Hochtonbereich hinein.
des Achtzoll-Modells gesichert. Konus, der aus mehreren überlappenden Die Klirrmessungen zeigen eine hohe
Die Familie umfasst daneben noch meh- Segmenten zusammengesetzt ist, noch Belastbarkeit mit einer K2-Spitze bei fast
rere Modelle mit 8 und 10 Zoll Nenn- zwei Schwirrkoni, die einen Übertra- genau 3 Kilohertz. Dazu eine Anmer-
durchmesser, einem bis 3(!) Schwirrkoni gungsbereich bis 18 Kilohertz ermögli- kung: Diese Spitze liegt genau auf einer
und Antrieben, die konventionell oder chen. Beim großen 10-Zoll-Modell sind extrem schmalbandigen Auslöschung im
mit einer großen Anzahl von Neodym- es sogar drei Koni, die in unterschied- Frequenzgang, womit natürlich das Ver-
magneten realisiert werden.
Ein solcher ist auch unser F8 Neo, des-
sen Antrieb sich leider den neugierigen
Blicken des Hörers entzieht: In einer
Fassung aus Acryl befinden sich insge-
samt 81 Neodymstäbe, die ein gewaltiges
und vor allem sehr homogenes Magnet-
feld erzeugen, in dem die sehr kurze
Schwingspule in einem breiten linearen
Bereich von +/- 3 Millimetern arbeiten
kann.
Die maximale Auslenkung liegt übrigens
bei beeindruckenden +/- 6 Millimetern.
Die Webseite des polnischen Herstellers
plaudert ein bisschen aus dem Nähkäst-
chen, was die Reihenfolge der Entwick-
lungsschritte angeht: Nach dem Design
folgt die Aufhängung. Wir haben es hier
zunächst mit einer recht konventionellen
Schaumstoffsicke zu tun, während die Die zwei ineinander verschachtelten Schwirrkoni sorgen für den ausgedehnten
Zentrierspinne deutlich interessanter und ausgewogenen Hochtonbereich des Cube-Breitbänders

ü
KLANG+TON 1/2020
Einzelchassistest
55

Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Der Korb kommt mit einem Minimum an Material aus und ist trotzdem extrem stabil.
Die insgesamt 81 Neodymstäbe sitzen in ihrer Fassung aus Acryl

Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m

Eine Ausnahmeerscheinung und erfreuliche


Bereicherung der Breitbänderszene:
der Cube Audio F8 Neo

hältnis zwischen Nutzschall und Klirr- Technische Daten


komponenten im Diagramm ungünstig
Hersteller: Cube
aussieht – hörbar ist das Ganze natürlich Bezugsquelle: Klangloft, München
nicht. Unverb. Paarpreis: 4.980 Euro
Wir wissen, dass die Fertiglautsprecher
von Cube ohne jegliche Filterung aus- Chassisparameter K+T-Messung Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
kommen – dennoch gibt es zwei Stellen, Z: 8 Ohm
Fs: 41 Hz
die je nach verwendeter Bauform und
Re: 7 Ohm
Schallwandbreite „behandelt“ werden Rms: 0,52
könnten: Zum einen ist dies die recht Qms: 10,97
kräftige Betonung bei 10 Kilohertz und Qes: 0,38
dann, im Sinne einer möglichst ange- Qts: 0,37
nehmen Wiedergabe, die ja nicht jeder- Cms: 0,68
Mms: 22 g
manns Sache ist, der leichte Peak knapp BxL: 11,27
unter 2 Kilohertz. Die Parameter des Vas: 44 l
Treibers erlauben den Einsatz in Bass- Le: 0,14 mH
reflexgehäusen in allen Varianten, wobei Sd: 214 cm2
Zerfallspektrum (Wasserfall)
die Resonanzfrequenz erfreulich tief ist,
während der Volumenbedarf schon ab Ausstattung
etwa 40 Litern gedeckt wird. Korb: Druckguss
Membran Kraftpapier
Dustcap: -
Fazit Sicke: Schaumstoff
Exquisiter Breitbänder für edle Full- Schwingspulenträger: k.A.
range-Lautsprecher. Schwingspule: mm
Xmax: -
Magnetsystem: Neodym
Polkernbohrung: -
Sonstiges: 2 Schwirrkoni, Phaseplug

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Reportage
56

Selbstbau-Event zum Ersten

Bergkamener
Hörtest 2019
R ichtig, es ist Herbst und die Veran-
staltungen zu unserem Hobby füllen
den Kalender in zunehmendem Maße.
Natürlich auch der bewährte Termin in
Bergkamen, wie immer souverän von
Axel, Andreas und Familie(n) organi-
siert. Werfen wir einen Blick auf teils
bewährte, teils neue Projekte, die im öst-
lichen Ruhrgebiet mit dabei waren. Mehr
Fotos gibt‘s unter bit.ly/2O55AjF.

Holger Barske

Ein- bis Zweiwegiges: Hier standen reduzierte


Lautsprecherkonzepte im Vordergrund

Der „Schreihals“ hat Tradition auf der Tafel in der Schule, Durfte sich auch beweisen: die „Studio 10“ aus dem KLANG+TON-Fundus
in der der Bergkamener Hörtest stattfindet

Das Wetter gab‘s her: Ein Setup spielte in Bergkamen noch im Freien „Arschbacken“-Hörner gab‘s öfter, hier bei
zwei verschiedenen JBL-4425-Nachbauten

ü
KLANG+TON 1/2020
Reportage
57

Selbstbau-Event zum Zweiten

Frickelfest
Essentials
D iese Veranstaltung ist neu, zumindest an diesem
wirklich traumhaften Ort in Worpswede in der Nähe
von Bremen. Hier traf sich die schraubende Gemeinde im
Oktober zum Erfahrungsaustausch und gegenseitigen Be-
gutachten der mitgebrachten Kreationen. Danke an Ralf
und Olli für die Arbeit vor und hinter den Kulissen. Ein paar
Bilder gibt‘s hier, weit mehr davon unter bit.ly/2YcgyLq und
bit.ly/2NIcVXH.
Holger Barske

Das funktionierte ziemlich klasse:


Zwei 18"-Tieftöner ohne Schallwand hinter-
einander. Resultat: deutlich mehr Schalldruck

Das hier war ein schon ziemlich professionelles Aktivkonzept Fünfzehn-Zoll-Bass plus Horn: Das funktioniert immer

Was man auch mit den günstigen Dynavox-Treibern machen kann: Richtig, richtig gut: dieser JBL-4430-Nachbau mit Originaltreibern
ganz viele davon nehmen

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Händlermarkt
58

Überregional

SUPERPREISE !!!
VISATON, INTERTECHNIK, SEAS, ETON
EXCEL, EXPOLINEAR, FOCAL, PEERLESS
GRADIENT, DAVIS, MONACOR, MUNDORF
JENSEN, RAVELAND, RAVENMASTER Die Spezialisten für CD/DVD/SACD-SPIELER-MODIFIKATION ab 160.- €
MIVOC, CIARE, ALCONE, SITRONIK, VIFA NEU: DAC1794 MK-3 Es hat lange gedauert, aber jetzt gibt es unseren
THOMMESSEN, IMPULSE, NEXT, CALIBER besten DAC in einer stark veränderten, nochmals besseren Version nur 1500.- €
MDF-GEHÄUSE FÜR ALLE BAUSÄTZE NEU: KH-AMP Der erste und gleich richtig gute Kopfhörer-Verstärker nur 580.- €
zu extrem reduzierten Topp-Preisen! Weitere Infos ..... www.hoer-wege.de oder Tel. 0421/647321; Mo—Fr von 15:00 bis 19:00 Uhr

www.plus-elektronik.de
Tel. 05 41-982549 55, Fax 98254956
Immer erreichbar!!!

Alles für den


Lautsprecherselbstbau!
www.lautsprecher-berlin-shop.de

Millan Lautsprecherbau
Wir verwirklichen Ihre Ideen, entwickeln und
bauen nach Ihren Vorgaben
Grosse Auswahl an Chassis und Bausätzen
Komplettes Zubehörprogramm
Schallwände und Leergehäuse
Millan Lautsprecherbau, Im Kammereck 35 a, 63329 Egelsbach
diy-hifi.eu diy-hifi@freenet.de 06103 - 3725556

3000 5000

ERDBEBEN NEPAL
EPA/NARENDRA SHRESTHA

4000

Kaufe Schallplatten
0172 2162188
schallplattenliebhaber@gmx.de

Helfen Sie den Kindern!


Spendenkonto 300 000, BLZ 370 205 00
IBAN DE57 3702 0500 0000 3000 00
Stichwort: Erdbeben Nepal
Online spenden:
www.unicef.de

ü
KLANG+TON 1/2020
Händlermarkt
59

Liebhaber sucht Langspielplatten. 6000


Wer möchte seine Schchallplatten
in gute Hände abgeben?
· Suche am Liebsten Jazz + Rock 60 und 70er
Jahre, ebenso auch Audiophile Schallplatten
aller Label von Blue Note bis Verve. Gerne
auch ganze Sammlungen in gutem Zustand.

Telefon: 0172-21 62 188

Werbung wirkt!
Ausgabe Anzeigenschluss Erscheinungsdatum

2/2020 31.12.2019 31.01.2020


3/2020 24.02.2020 27.03.2020
4/2020 27.04.2020 29.05.2020 8000
5/2020 01.07.2020 31.07.2020
6/2020 31.08.2020 02.10.2020
1/2021 26.10.2020 27.11.2020
2/2021 28.12.2020 29.01.2021

Holger Overmeyer Oliver Verheyen


Telefon: 0203 4292163 Telefon: 0203 4292112
Telefax: 0203 4292149 Telefax: 0203 4292149
E-Mail: overmeyer@brieden.de E-Mail: verheyen@brieden.de Vertrieb für D + A + CH
Selbstbau High-End Lautsprecher
A.O.S. Audio Systeme
KLEINANZEIGEN-COUPON Axel Oberhage
82405 Wessobrunn
Klang+TON 1/20 EURO-Preise pro Zeile (inkl. MwSt.)
D
Schaidhaufweg 3
Die im Coupon benötigten Zeilen sind Grundlage
privat gewerblich
D gekennzeichnet.
für den Anzeigenpreis
Gewerbliche Anzeigen werden mit [H]
Tel. +49 (0)8809.656
kostenlos 6,00 info@aos-lautsprecher.de
Bitte veröffentlichen Sie in der nächsterreichbaren Ausgabe folgenden Text: www.aos-lautsprecher.de

Biete Röhr. Preamp,


suche Audio Kass. Chr.,
oder Steintron S5000 Reiceiv, o. MM
Veröffentlichung nur gegen Vorkasse Telefon: 03435 929003
❑ mit beiliegendem V-Scheck
Nachname/Vorname ❑ private Kleinanzeige, nur bei
Einsendung dieses Originalcoupons
Straße, Nr. Wir verkaufen unsere Überbestände aus Fertigung und
Bitte Coupon deutlich in Druckbuchstaben Service. Tiefton-, Mittelton- und Hochtonlautsprecher,
ausfüllen und schicken an: Frequenzweichen u.v.a.m. zu Industriepreisen.
PLZ, Wohnort Michael E. Brieden Verlag GmbH Email: a.nixdorf@quadral.com · Tel : +49 511-7904156
Gartroper Straße 42 • 47138 Duisburg
E-Mail Datum, Unterschrift Für eventuelle Druckfehler übernehmen wir keine
Haftung. Kürzungen und Abdruck vorbehalten.

Mit meiner Unterschrift erkläre ich mich einverstanden, dass meine Daten zum Zwecke der Bearbeitung des Auftrags
erhoben, gespeichert und verarbeitet werden dürfen. Weitere Informationen zum Datenschutz unter brieden.de/datenschutz

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Cheap Trick307
60

Das volle Brett


Wie vor einiger Zeit bereits angekündigt, tasten wir uns an das Thema zweckmäßige
Beschallung und Miniaturisierung heran. Und mit dem aktuellen Cheap Trick können
wir mit Fug und Recht behaupten, einen Durchbruch erzielt zu haben

Resteverwertung: Das verwendete Brett hatte


noch eine schöne Seite - also gut genug für
den Shabby Chic auf dem Schreibtisch

D ie Soundbar in der letzten Ausgabe


war ein Schritt in die richtige Rich-
tung. Ich muss aber zugeben, dass sie ein
chen mehr Luft für den Bass eingeplant
– die breite Soundbar spielt auch mehr
als anständig und passt gut zu großen
bisschen aus einer Verlegenheit heraus Flachbildschirmen.
entstanden ist: Ein FAST-System, das Bleibt die offene Rechnung mit dem
fullrange operieren soll, muss für den kompakten Schreibtischsystem: Viel Pe-
Tieftonbereich ein gewisses Volumen zur gel ist hier nicht gefragt und die spezielle
Verfügung stellen – die ursprüngliche Aufstellung mit einer oder sogar zwei
Idee, das 2.1-System für den Platz unter Grenzflächen (wenn der Tisch an der
dem Monitor auf dem Schreibtisch zu Wand steht) hilft im Grund- und Tief-
planen, haben wir angesichts eines Net- tonbereich zusätzlich. Und wenn man
Chassistest: tovolumens von mindestens 6 Litern ver- einmal den Blick in Richtung kommer-
worfen und stattdessen gleich ein biss-
• Tang Band T1-1828SD:
K+T 6/2019

ü
KLANG+TON 1/2020
Cheap Trick 307
61

zieller Produkte lenkt: Da gibt es winzige Der T1-1828SD erreicht dagegen tat- Und dabei stimmt die klangliche Balan-
Bluetooth-Lautsprecher, die geradezu sächlich die 16-Kilohertz-Marke mit ce nicht mehr so ganz: Etwas zu aggres-
Sensationelles leisten. vollem Pegel, zeigt in der DIN-Schall- siv und sägend wird es hier. Eine kurze
Hier hat uns dann eine Glücksfee in wand darunter eine breitbandige Sen- Messung bestätigt das Ergebnis: Breit-
der Person Niklas Baurs von Blue Pla- ke. Der Treiber hat einen Wirkungsgrad bändertypisch ist der Mitteltonbereich
net Acoustic in die Hände gespielt: Für von etwa 80 Dezibel an 2,83 Volt – und zu prominent. Ein kleiner Sperrkreis (im
den Einzelchassistest der letzten Ausgabe viel lauter sollte er dauerhaft auch nicht Wortsinn klein, denn bei diesem Projekt
haben wir nämlich ein paar sogenannte spielen, denn der Klirr steigt hubbedingt geht es auch um Platz) richtet das Ganze
Breitbandmodule von Tang Band be- unterhalb von 500 Hertz schon stark an. dann im Sinne von Hifi:
kommen: Kleine Breitbänder, die ab Der 1828 schafft immerhin noch einiger-
Werk in einem kleinen Volumen in Form maßen die 90 Dezibel, was sehr respek-
eines Plastiktopfs samt Passivmembran tabel ist.
eingebaut werden und damit eigentlich
eher als OEM-Ware für den Industriebe- Gehäuse ((KT120 CT307 Textdiagramm Entwick-
reich gedacht sind. Irgendwo in der Werkstatt lag noch ein lung))
rissiges altes Zebrano-Brett herum, rissig
Technik und nicht gerade ansehnlich – irgendwie
Der Einzoll-Breitbänder ist in einem musste es das aber sein. Flugs also links
runden „Topf“ montiert, dessen Bo- und rechts zwei Löcher hineingefräst und
den aus einer einteiligen Gummi-Pas- die Treiber eingesetzt – dazu den billigen Messungen
sivmembran besteht, wie sie Tang Band Bluetooth-Verstärker, den ich mir mal Erstaunlich: CT307 produziert einen
ja seit einiger Zeit auch für Subwoofer- gegönnt habe, dazu, dazu die Verkabe- unter allen Winkeln gleichmäßig ver-
Projekte anbietet. lung. Zwei mit Schrumpfschlauch über- laufenden Frequenzgang. Das Rund-
Das Ganze basiert auf einem Miniatur- zogene Schrauben bilden die Stützen des strahlverhalten lehrt sogar die meisten
Breitbänder, der schon längere Zeit im leicht nach hinten geneigten Bretts. Klei- Hochtonkalotten das Fürchten, wenn
Tang-Band-Sortiment zu finden ist. Der ner Tipp: Bei höheren Lautstärken fängt man denn auf den Superhochtonbereich
T1-1828SD hat dabei die klassische In- das Brett an, auf dem Schreibtisch zu verzichten kann. Im Freifeld stürzt der
verskalottenform, verstärkt durch eine wandern – hier hilft etwas Moosgummi Tieftonbereich natürlich schon unter 200
Gummierung, die eine Art Blütenmuster oder ähnliche selbstklebende Pads an der Hertz ab und die Klirrmessungen deuten
auf der Membran frei lässt. Unterkante. auch nicht auf die Eignung für ernsthafte
Nun, das alles ist schon recht weit ent- Beschallungsaufgaben hin, aber auf dem
fernt vom „klassischen“ Lautsprecher- Frequenzweiche Schreibtisch sieht es mit dem Bass ganz
bau, funktioniert aber erstaunlich gut. Hörtest, Teil 1: Mit der direkten Verka- anders aus:
Von der Bassausbeute darf man nicht zu belung ohne weiteres Filter (und zur Si-
viel erwarten: Natürlich wird hier nicht cherheit ohne vorherige Messung) klang
der Durchschnittspegel über den gesam- der CT307 schon verblüffend souverän:
ten nutzbaren Frequenzbereich gehalten, Auf dem Schreibtisch kommt auch der
vielmehr gibt es im Bereich zwischen 50 Bassbereich nicht zu kurz und gerade ((((KT120 CT307 Textdiagramm Auf-
und 100 Hertz noch mal eine Art Plateau, moderne Popmusik klingt erstaunlich stellung))
das bei Aufstellung auf einem Tisch und/ „komplett“ – man wird den Verdacht
oder in Wandnähe im Pegel so weit an- nicht los, dass aktuelle Produktionen
gehoben wird, dass dem Gehör der Bass wirklich für Kleinstschallwandler produ-
nicht komplett fehlt – mithin also genau ziert werden. Aber als alter weißer Mann
das, was die schon erwähnten Bluetooth- höre ich dann und wann auch ganz ger-
Lautsprecher alle machen. ne Musik mit verzerrten E-Gitarren.

Der kleine Bluetooth-Verstärker hat unter 20 Euro Trotz der recht kleinen Bauteile trägt der Mit gerade einmal einem Zoll Durchmesser
gekostet und leistet an 4 Ohm etwa 2 x 10 Watt – Sperrkreis am dicksten auf. Gut zu erkennen entspricht der Tang Band der Größe einer
mehr als genug für unsere Zwecke ist die Passivmembran an der Rückseite des normalen Hochtonkalotte. Dafür spielt er
Breitbänders verblüffend breitbandig

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Cheap Trick 307
62

K+T CT307
MIt einer Basisbreite von nur 25 Zentimetern
Frequenzgang für 0/15/30
spannt CT307 eine erstaunlich breite Bühne auf

Klirrfaktor K2/K3 für 80 dB/1 m


Technische Daten
Chassishersteller: Tang Band
Vertrieb: Blue Planet Acoustic, Eschborn
So sieht es auf einem Schreibtisch aus, Konstruktion: Thomas Schmidt
der an einer Wand steht – der fehlende Funktionsprinzip: Bassreflex
Bass wird über den zurückgeworfenen mit Passivmembran
Schall der Passivmembranen ergänzt, der Bestückung: 2 x Tang Band T1-1828SD
Nennimpedanz: - (aktiv)
sich zu einem mehr als brauchbaren Pe- Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: - (aktiv)
gel aufaddiert . Abmessungen (HxBxT): 9 x 32 x 8 cm
Kosten pro Stück: 100 Euro + Gehäuse
Hörtest Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Verblüffend: Das kleine Ding macht
ernsthaft Musik! Dynamisch, knackig
und selbst im Tieftonbereich erstaunlich gegeben werden, aber das tut der Freude
souverän. Für Youtube und Konsorten ist über den gelungen Cheap Trick keinen
CT307 schon fast zu schade – den auch in Abbruch. Das Ganze ist so gut geworden,
hoher Qualität gestreamte Musik klingt dass ich das Brettchen sogar für kleine
offen und präzise. Ganz erstaunlich ist Monitoring-Aufgaben einsetzen konnte,
der weite Raumeindruck, den die beiden bei denen CT307 eine wirklich gute Fi-
kleinen Breitbänder trotz der geringen gur gemacht hat.
Basisbreite erzeugen: Selbst in einem
Abstand von einem Meter und mehr ist Fazit Zerfallspektrum (Wasserfall)
die Wiedergabe im wahrsten Sinne des Erstaunlich erwachsener Bluetooth-
Wortes raumgreifend. Bei ganz genauem Lautsprecher, der qualitativ weit über
Hinhören merkt man, dass durch die tie- dem Prädikat „Hintergrundbeschallung“
fe Abstimmung der Passivmembranen agiert.
nicht alle Basstöne gleich laut wieder- Thomas Schmidt

Die Unterkante der Schallwand ist um 10 Grad angefast – zwei


Schrauben stützen den hecklastigen Cheap Trick zusätzlich ab

Akustisch ist alles gut, wie es ist. Für den mobilen Einsatz
sollte natürlich ein richtiges Gehäuse her – kein Problem,
solange die Passivmembranen frei bleiben

ü
KLANG+TON 1/2020
Cheap Trick 307
63

Aufbauanleitung Holzliste Zubehör pro Box


Ein beliebig großes Brett wird je nach ge- Material: beliebig • Schrauben
wünschter Basisbreite der Lautsprecher ge- 1 x 9 x 32 cm • Kabel
bohrt und die Treiber eingesetzt. Die beiden Lieferant: Intertechnik
Sperrkreise können nahe den Treibern montiert
werden, der passende Verstärker sitzt mit auf
der Rückseite. Als Stütze können ein weiteres
Brett oder wie hier zwei Schrauben dienen. Na- Weichenbestückung
türlich kann die Konstruktion auch geschlossen
werden – wichtig ist dabei nur, dass die beiden L1: 1 mH Glockenkernspule
Passivmembranen Zugang zur Außenwelt ha- C1: 6,8 μF MKT
ben und eventuell bei Bedarf der Klinkenein- R1: 3,90 Ohm MOX 4 Watt
gang des Verstärkers frei bleibt.

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Nachbestellung
64

KLANG+TON zum Nachbestellen


❍ KLANG+TON 06/2019 ❍ KLANG+TON 02/2014 ❍ KLANG+TON 06/2004
❍ KLANG+TON 05/2019 ❍ KLANG+TON 01/2014 ❍ KLANG+TON 04/2004
❍ KLANG+TON 04/2019 ❍ KLANG+TON 03/2013 ❍ KLANG+TON 03/2004
❍ KLANG+TON 03/2019 ❍ KLANG+TON 06/2012 ❍ KLANG+TON 02/2004
❍ KLANG+TON 02/2019 ❍ KLANG+TON 04/2012 ❍ KLANG+TON 01/2004
❍ KLANG+TON 01/2019 ❍ KLANG+TON 01/2012 ❍ KLANG+TON 06/2003
❍ KLANG+TON 06/2018 ❍ KLANG+TON 06/2011 ❍ KLANG+TON 05/2003
❍ KLANG+TON 05/2018 ❍ KLANG+TON 05/2011 ❍ KLANG+TON 04/2003
❍ KLANG+TON 04/2018 ❍ KLANG+TON 03/2011 ❍ KLANG+TON 03/2003
❍ KLANG+TON 03/2018 ❍ KLANG+TON 06/2010 ❍ KLANG+TON 01/2003
❍ KLANG+TON 02/2018 ❍ KLANG+TON 03/2010 ❍ KLANG+TON 06/2002
❍ KLANG+TON 01/2018 ❍ KLANG+TON 01/2010 ❍ KLANG+TON 05/2002
❍ KLANG+TON 06/2017 ❍ KLANG+TON 06/2009 ❍ KLANG+TON 04/2002
❍ KLANG+TON 05/2017 ❍ KLANG+TON 04/2009 ❍ KLANG+TON 02/2002
❍ KLANG+TON 04/2017 ❍ KLANG+TON 03/2009
❍ KLANG+TON 03/2017 ❍ KLANG+TON 02/2009
❍ KLANG+TON 02/2017 ❍ KLANG+TON 01/2009
❍ KLANG+TON 01/2017 ❍ KLANG+TON 04/2008
❍ KLANG+TON 06/2016 ❍ KLANG+TON 02/2008
❍ KLANG+TON 05/2016 ❍ KLANG+TON 01/2008
❍ KLANG+TON 04/2016 ❍ KLANG+TON 04/2007
❍ KLANG+TON 03/2016 ❍ KLANG+TON 01/2007
❍ KLANG+TON 02/2016 ❍ KLANG+TON 06/2006
❍ KLANG+TON 01/2016 ❍ KLANG+TON 05/2006
❍ KLANG+TON 06/2015 ❍ KLANG+TON 04/2006
❍ KLANG+TON 05/2015 ❍ KLANG+TON 03/2006
❍ KLANG+TON 04/2015 ❍ KLANG+TON 02/2006
❍ KLANG+TON 03/2015 ❍ KLANG+TON 01/2006
❍ KLANG+TON 02/2015 ❍ KLANG+TON 06/2005
❍ KLANG+TON 01/2015 ❍ KLANG+TON 05/2005
❍ KLANG+TON 06 2014 ❍ KLANG+TON 04/2005
❍ KLANG+TON 05/2014 ❍ KLANG+TON 03/2005
❍ KLANG+TON 04/2014 ❍ KLANG+TON 02/2005
❍ KLANG+TON 03/2014 ❍ KLANG+TON 01/2005

Heftpreis pro Ausgabe: 4,90 Euro


Name und Vorname
Nicht aufgeführte Ausgaben

✗❍
Straße PLZ und Wohnort sind leider vergriffen.

Mit Angabe der E-Mail-Adresse bin ich


E-Mail mit der Zusendung von kostenlosem
Informationsmaterial einverstanden
Datum und Unterschrift Bitte markieren Sie die gewünschten

❍ Bezahlung bequem und bargeldlos durch Bankeinzug


Ausgaben deutlich mit einem Kreuz
und senden den Coupon an:

IBAN BIC KLANG+TON


Geldinstitut Gartroper Straße 42
Datum und Unterschrift 47138 Duisburg
❍ Lieferung gegen Vorkasse zzgl. Porto und Verpackung
ü
Porto: 1 Exemplar: 1,55 € , 2 Exemplare: 2,70 €, Ausland: 3,70 € KLANG+TON 1/2020
Adressen, Inserentenverzeichnis, Impressum
65

Bezugsadressen Impressum
K+T-Projekt: „Green Machine“
• Monacor International
Zum Falsch 36, 28307 Bremen
Telefon: 0421 48650
Michael E. Brieden Verlag
Fax: 0421 488415 Die Spezialisten der UE
E-Mail: info@monacor.de

` Herausgeber und Verlag


Internet: www.monacor.com

Michael E. Brieden Verlag GmbH


Bausatztest: „Tyne“ Gartroper Str. 42, D-47138 Duisburg
• Lautsprechershop Iris Strassacker Tel. 0203 42920, Fax: 0203 4292149
Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe E-Mail: info@brieden.de
` Redaktion: KLANG+TON
Telefon: 0721 9703724
Fax: 0721 9703725
Verlagsanschrift
E-Mail: info@lautsprechershop.de Einzelchassistest E-Mail: klang+ton@brieden.de
Internet: www.lautsprechershop.de
` Chefredakteur: Thomas Schmidt
` Test- und Redaktionsteam: Holger Barske, Thomas Schmidt
• Blue Planet Acoustic, Niklas Baur
K+T-Projekt: „45“ Hans-Mess-Str. 3
• Visaton 61440 Oberursel ` Testgeräteverwaltung:
Ohligser Str.29 – 31, 42781 Haan Telefon: 06172 5939293 Michael Baldeau, Michael Rochow
Telefon: 02129 5520 E-Mail: info@oaudio.de ` Anzeigenbearbeitung: Heike Pens
` Sales Director: Udo Schulz
Fax: 02129 55210 Internet: www.oaudio.de
E-Mail: info@visaton.de
Telefon: +49 (0)4403 91910, Fax: +49 (0)4403 9191-19
Internet: www.visaton.de • KlangLoft München E-Mail: u.schulz@brieden.de
` Anzeigenleitung Print + Online:
Otto-Hahn-Str. 14, 85609 Aschheim
Blue Planet Acoustic, Niklas Baur Telefon: 089 96058981
Hans-Mess-Str. 3 Mobil: 0172 7485185 Sascha Gebler
61440 Oberursel E-Mail: info@klangloft.de Telefon: +49 (0)203 4292-173, E-Mail: gebler@brieden.de
Telefon: 06172 5939293 Internet: www.klangloft.de ` Mediaberater:
E-Mail: info@oaudio.de · Holger Overmeyer, Telefon: +49 (0)203 4292-163
• Michael Sombetzki E-Mail: overmeyer@brieden.de
Bausatztest: „Network 2.5 TSI“ Am Plättchen 29, 35418 Buseck · Oliver Verheyen, Telefon: +49 (0)203 4292-112
• Speaker Heaven Telefon: 06408 5490240 E-Mail: verheyen@brieden.de
Tonhallenstr. 49, 47051 Duisburg Fax: 06408 5089947 · Daniela Schwichtenberg, Telefon: +49 (0)8856 9107552
Telefon: 0203 24711 E-Mail: info@sombetzki-elektrostaten.de E-Mail: schwichtenberg@brieden.de
Mobil: 0177 5023504 Internet: www.sombetzki-elektrostaten.de · Dursun Karaoglu, Telefon: +49 (0) 203 4292 - 221
E-Mail: speakerheaven@web.de E-Mail: karaoglu@brieden.de

` Fotografie: Stephan Schlüter, Tim Korbmacher, Holger Barske


Internet: www.speakerheaven.de Cheap Trick 307
` Artdirection, Grafik und Layout:
• Blue Planet Acoustic, Niklas Baur
Test: Clio Pocket Hans-Mess-Str. 3
61440 Oberursel Markus Bethke, Heike Jans, Claudia Hurtienne
• Lautsprechershop Iris Strassacker
Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe Telefon: 06172 5939293 ` Lektorat: Sarina Stützer
` Druck: Die Wattenscheider,
Telefon: 0721 9703724 E-Mail: info@oaudio.de
Fax: 0721 9703725 Internet: www.oaudio.de
Medien Vertriebs GMBH, D-44867 Bochum
` Vertrieb: stella distribution GmbH, Hamburg
E-Mail: info@lautsprechershop.de

Bausatztest: „Leonis“ ` Abonnenten-Service: PrimaNeo GmbH & Co. KG


Postfach 10 40 40, 20027 Hamburg
• Lautsprechershop Iris Strassacker Tel. +49 (0)40 236 70 300
Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe
Fax. +49 (0)40 236 70 190
Telefon: 0721 9703724
abo@primaneo.de
` Bestell- und Versandservice:
Fax: 0721 9703725
E-Mail: info@lautsprechershop.de
Internet: www.lautsprechershop.de Michael E. Brieden Verlag GmbH
Gartroper Straße 42, 47138 Duisburg
Tel.: 0203 4292–0, Fax: 0203 4292149

Inserentenverzeichnis ` Alle Rechte der Veröffentlichung und Vervielfältigung vorbe-


halten. Einige Beiträge enthalten ohne besonderen Hinweis
All You Can Read 30-31 Schallabsorber 25 Produkte, die unter das Waren- oder Patentschutzgesetz
Blue Planet Acoustic 67 Sintron 49 fallen. Werden technisches Know-how oder Rechte Dritter
gewerblich genutzt, ist die Genehmigung des jeweiligen
BTB Elektronik 35 Speaker Heaven 27 Inhabers einzuholen. Keine Kaufberatung durch die Redaktion.
Händlermarkt 58-59 Strassacker 2 Funktionsgarantie für technische Hinweise wird nicht über-
nommen. Ergebnisse in Vergleichstests sind testfeldbezogen.
Monacor 37 Strassacker 11 Manuskriptzusendungen auf eigenes Risiko, ohne Gewähr
Mundorf 17 Strassacker 9 für Rücksendung oder Annahme. Abdruck von Leserbriefen
sowie Kürzungen vorbehalten. Namentlich gekennzeichnete
Open Air 3 Strassacker 15 Beiträge vertreten nicht unbedingt die Redaktionsmeinung.
Saerbeck 23 Visaton 68 Höhere Gewalt entbindet den Verlag von der Lieferungsfrist =
AD Ersatzansprüche können in solchen Fällen nicht anerkannt
Shop 39
werden. Alle Rechte vorbehalten.

ü
KLANG+TON 1/2020
KLANG+TON
Vorschau
66
Michael E. Brieden Verlag
Die Spezialisten der UE

Das lesen Sie in KLANG+TON 2/2020.


Die Ausgabe erscheint am 7. Februar 2020 HEIMKINO – das große Testmagazin für TV- und Home-Entertainment.
Heft 12/1-2020 seit dem 31. Oktober für 4,30 Euro am Kiosk
Themen:
Der neue Super-TV: Erster 8K-OLED der Welt
Exzellentes HDR: 139-cm-OLED-TV von Philips
Luxus, Teil 1 Sonderteil: 25 Jahre HEIMKINO
Ultrakurzdistanz: Smarter 4K-Laserprojektor von LG
Heimkino extrem:
Kompromissloses Referenzkino von AIA
Der sündhaft teure Cube-Breitbänder aus dem Einzelchassistest in Kontrollierte Kraft: AV-Bolide von Pioneer
Ausgabedieser lässt uns keine Ruhe. Wir
versuchen wider jede Vernunft mal
ein Boxenprojekt damit.
HIFI TEST TV • HiFi – das leicht verständliche Magazin
in der Unterhaltungselektronik. Heft 6/2019
seit dem 18. Oktober für 3,20 Euro am Kiosk
Themen:
8K-OLED-TV: Das schärfste Bild aller Zeiten
Die neuen Super-Fernseher: TVs von 50" bis 65" im Test
Geniale Soundbars:
Kabellos, Dolby Atmos und Musikstreaming
Traumhaft gute HiFi-Lautsprecher für Musikliebhaber
Soundmöbel: Pfiffiges Musiksystem im Wohnzimmertisch
Perfekter Bass:
Vier Subwoofer-Lösungen für HiFi und Heimkino

Luxus, Teil 2 Ear In – das Kopfhörermagazin.


Heft 1/2020 seit dem 31. Oktober für 3,90 Euro am Kiosk

Scan-Speak bereitet sich aufs 50-jährige Firmenjubiläum im kommen- Themen:


Die neue Generation Bluetooth-Kopfhörer –
den Jahr vor. Wir planen mitzufeiern und planen eine anspruchsvolle neue Funktionen mit Bluetooth 5
Im Test: 11 Bluetooth-Kopfhörer: 5 Over-Ear,
Zweiwegekombi mit Ellipticor-Treibern. 4 True Wireleless, 2 Neckband-In-Ears
Alles, was Sie über Active Noise-Cancelling wissen müssen
Und ja, der neue 21-Zentimeter- 3 topaktuelle High-End-In-Ear-Monitore:
Tiefmitteltöner wird mit von Spitzenklang und edle Verarbeitung
Elektrostaten-Special: Stax, HiFiMan, KingSound,
der Partie sein. MrSpeakers, Mal Valve

Digital Home – das Magazin für das digitale Zuhause.


Heft 4/2019 seit 30. August für 2,90 Euro am Kiosk
Themen:
Sicheres Wohnen: So haben Sie Ihr Zuhause immer im Blick
Im Test: Alarmanlagen, Rauchmelder, IP-Kameras
Smart-Home-TV: UHD-TV mit Smart-Home-Anbindung
All-in-one-Radio: DAB+-Radio mit CD-Player und Bluetooth
Es röhrt mal wieder 4K-Android-TV-Box:
Streaming von Netflix, Amazon Prime und Co.
Schnelles, stabiles WLAN im ganzen Haus:
Nach dem durchschlagenden Erfolg des CL-6-Endverstärkers vor rund WLAN-Router von Draytek

einem Jahr hat Michael Kaim die passende Vorstufe fertig. Freuen Sie
sich mit uns auf Röhren, die niemand auf dem Radar hat, und eine Tablet und Smartphone –
Heft 3/2019 seit 23. August für 3,80 Euro am Kiosk
erfrischend andersartige Konzeption
Themen:
Startschuss für 5G –
Vodafone schnürt die ersten Pakete für das schnelle Internet
Kaufberatung – Laptop oder Convertible, Alternativen zum Tablet
Apple Pay vs. Google Pay –
So komfortabel bezahlen Sie mit Ihrem Smartphone
Neues Kamera-Konzept –
Asus ZenFone 6 und OnePlus 7 Pro im Test
Xiaomi Mi 9 – Das Turbo-Smartphone im Test

HiFi einsnull – Das Magazin für modernes HiFi.


Heft 5/2019 seit dem 18. Oktober für 5,50 Euro am Kiosk
Themen:
Klangsensation – 32-Bit-Referenz-D/A-Wandler
Musikserver für Einsteiger – CDs in wenigen Minuten gerippt
HiRes wie maßgeschneidert –
Außerdem DAC mit umfangreicher Raumkorrektur
Multitalent für Musik und Film –
Blu-ray-Receiver mit packendem Sound
Im nächsten Heft geht‘s der JBL L-100 endlich an den Kragen, die Jubiläumsspecial: Wir feiern 10 Jahre HIFI EINSNULL

neue Weiche nimmt bereits Formen an. Und selbstverständlich gibt‘s


neue Bausätze vom Lautsprechershop und von Blue Planet Acoustic.
LP – das Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur.
Heft 1/2020 seit dem 31. Oktober für 5,90 Euro am Kiosk
Themen:
15 Jahre LP – Special zum Heftjubiläum
Gut aufgestellt – ViaBlue Spikes und Absorber
Der Charme des Nordens – Vollverstärker Moonriver 404
Die KLANG+TON-Redaktion behält Ganz natürlich – Lautsprecher Sonus Natura Extremi
Farbenlehre – Tonabnehmer Excalibur Red/Gold
sich kurzfristige Änderungen aus Gelungener Einstieg – Plattenspieler EAT Prélude
Alternatives Sparmodell – Phonovorverstärker Boulder 508
aktuellem Anlass vor. Mit Geschmack – Vollverstärker TAGA HTA-2500B

ü
KLANG+TON 1/2020
Sound up your life!

Blue Planet Acoustic

3-Dimensionale Klangwiedergabe faszinierend nahe am Original!


Ob Rock’n’Roll rotzfrech
und punkig... oder Jazz Traum-Zweiwegebausatz!
hautnah und live! Mit Geschmack.
Neu: Omnes Audio OnePoint10 Bausatz
Neu: Omnes Audio Luna AMT Bausatz
q7HVWID]LW.ODQJ7RQ
q7HVWID]LW.ODQJ7RQ+HIW
Die Box überzeugt aus dem Stand
Zweiwegelautsprecher, bei dem ein
mit einem offenen und wunderbar
exotischer Fünf-Zoll-Tiefmitteltöner
direkten Gitarrensound und einer
und ein AMT für die Beschallung
kernigen Stimmenartikulation.
sorgen
Was mir fehlt? Nichts. Ich glaube,
ich habe eine neue Omnes-Lieblingbox. q6HKU]DFNLJVHKUNRQWXULHUW
Grosse Klasse ZDVGLHKàEVFKH.RPSDNWH
GDDEOLHIHUW
Omnes Audio OnePoint10 Bausatz:
Sie sortiert die Musiker ganz
Ab 349,00 Euro* pro Stück
hervorragend im Raum
Omnes Audio Luna AMT Bausatz:
Ab 182,84 Euro* pro Stück

Ab durch die Mitte!


Dieser Koaxialwandler ist
keiner von der Stange.
Neu: Der Omnes Audio CX 10 Und Junge, das Ding
q7HVWID]LW.ODQJ7RQ kann tief!
Der Omnes Audio CX 10 spielt im Grenzbereich
zwischen Beschallungs- und HiFi-Technik Neu: Omnes Audio
Emotion 2017 Bausatz
q*HQDXGHU5LFKWLJH
Für Zeitgenossen, die`s gerne ein bisschen q7HVWID]LW.ODQJ7RQ
strammer und lauter mögen Klang: Ja. Danke sehr.
Ihr wisst wie’s geht
Omnes Audio CX 10:
Ab 120,00 Euro* pro Stück q1DFKHLQHPVRNRPSOHWWHQ
XQGHGHOZLUNHQGHQ6RXQG
PXVVPDQODQJHVXFKHQ
Der Eindruck des sanften,
gediegenen Klangbildes
Akustisch vorzüglicher bleibt und zieht sich durch
die gesamte Vorstellung
Air-Motion-Hochtöner! dieses tollen Lautsprechers
Neu: Omnes Audio AMT 50 Omnes Audio
q7HVWID]LW+REE\+L)L Emotion 2017 Bausatz:
Mit dem AMT 50 bietet Omnes Audio einen Ab 222,78 Euro* pro Stück
Air-Motion-Transformer mit sehr überzeu-
genden akustischen Qualitäten
Omnes Audio AMT 50: Ab 39,00 Euro* pro Stück

DSP State of the Art - miniDSP Produkte!


Digital Signal Processing auf hohem Niveau in kompakten und durchdachten Lösungen. miniDSP Produkt Range Beispiele:

miniDSP 2x4 HD Boxed: miniDSP PWR-ICE 125: miniDSP Dirac DDRC-22D: miniDSP 4x10 HD DSP:
Ab 249,00 Euro* Ab 408,17 Euro* Ab 1.069,81 Euro* Ab 599,00 Euro*

6KRSZZZRDXGLRGHRGHUGLUHNWDE/DJHU
EOXHSODQHWDFRXVWLF
Hans-Mess-Straße 3 | 61440 Oberursel | Telefon: +49 (0)6172-593 92 93 | www.blueplanetacoustic.com
* Preise inkl. 19 % MwSt. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

ü
ZYKLOP
Bausatz ZYKLOP
ART. NO. 5991
 ¶,\YV:[…JRohne Gehäuse)

Eigenschaften und Klang

Ziel der Visaton-Ingenieure war es, eine Lautspre- den beiden Lautsprecherchassis und dient gleich- Mit dem Bauvorschlag Zyklop bereichert VISATON
cherbox zu entwickeln, die sich sowohl vom De- zeitig als Abstandshalter zwischen den beiden Ge- sein Bausatzprogramm um ein vorzüglich klingen-
sign als auch vom Klangbild von den bekannten häusen. Die beachtliche untere Grenzfrequenz von des F.A.S.T.-System.
Produkten loslöst. Der Name „Zyklop“ stammt ur- 30 Hz sieht man der doch recht kompakten Zyk-
sprünglich aus der griechischen Mythologie und lop wahrlich nicht an. Durch die perfekt angepass- Wer sich vom etwas komplizierten Gehäusebau nicht
bezeichnet kraftvolle Gestalten mit einem außer- te Weichenabstimmung bietet sie jedoch mehr als schrecken lässt, realisiert mit diesem Projekt klang-
gewöhnlichen Merkmal, einem einzelnen Auge auf genug Raum für reichlich Leistungsreserven, ohne lich hochrangige Lautsprecher, die auch optisch ei-
der Stirn. Dieses prägnante Detail wurde bei der hierbei an Detailtreue zu verlieren. niges zu bieten haben.
Zyklop in Form des High-End Breitbänders B 80 -
8 Ohm umgesetzt und durch die erhobene Position Auszug aus Klang & Ton
Technische Daten
vom zweiten Teil des Gehäuses separiert. Der kraft-
volle Auftritt wird durch den extrem hubfreudigen Im Bass tönt‘s kräftig, konturiert und angenehm varia- Nennbelastbarkeit 120 W
High-End Tieftöner TIW 200 XS - 8 Ohm dargestellt. bel. Sehr gute Abstimmung. Stimme? Kommt sofort. Musikbelastbarkeit 180 W
In Gestalt von Townes van Zandt. Die Live-Einspielung
Nennimpedanz Z 4 Ohm
Die sechseckige Gehäuseform führt eine Einord- auf „In Pain“ tönt ungemein kräftig, zupackend und
nung in konventionelle Kategorien schnell ad ab- glaubwürdig. Energie in den Mitten - so geht das. In Übertragungsbereich (-10 dB) 30 – 20000 Hz
surdum, folgt dabei jedoch funktionellen Gesichts- Sachen Raumabbildung punktet die Box auch hier, sie Mittlerer Schalldruckpegel 80 dB (1 W/1 m)
punkten: Während die schlanke Schallwand sich lässt die Dimensionen des Clubs, in dem aufgezeich- Trennfrequenz 270 Hz
angenehm in den Wohnraum einfügt, schafft die net wurde, sehr glaubhaft erahnen. Das ist ein in sich
Gehäuseprinzip Bassreflex / Geschlossen
Gehäuseform dennoch ausreichend Stabilität und stimmiges, kräftiges Klangbild, bei dem beide Treiber
Volumen für eine beeindruckende Basswiederga- bestens aneinander passen. So baut man gute Laut- Nettovolumen 24,6 l / 9,5 l
be und setzt auch freistehend optische Akzente. sprecher - Kompliment nach Haan, das hier ist einer. Außenmaß Höhe 396 mm
Außenmaß Breite 450 mm
Akustisch zeichnet sich die Zyklop durch einen ho- Auszug aus Hobby HiFi
Außenmaß Tiefe 400 mm
mogenen und Visaton-typisch sehr linearen Fre-
quenzgang aus. Der eingesetzte Breitbänder B 80 Der Auftritt im Hörraum der Redaktion verblüffte die
- 8 Ohm sorgt ab einem Übernahmebereich von Zuhörer vom ersten Augenblick an. Die Zyklopen
Der Zyklop-Bausatz ist für 497,– E (Stück, ohne
etwa 270 Hz für eine hohe Detailtreue, sowie ei- punkten mit perfekter tonaler Ausgewogenheit. Sie
Gehäuse) bei VISATON-Fachhändlern oder unter
ner präzises Mittel- und Hochtonwiedergabe, ohne bieten einen straffen, druckvollen und klaren Bass mit
überspitzt zu wirken. Grund hierfür ist vor allem die www.visaton.de im Online-Shop erhältlich.
beachtlichem Tiefgang. In den Mitten begeistern die
Tatsache, dass der gesamte Stimmbereich von nur natürlichen Klangfarben. Stimmen in jeder Tonlage
einem Lautsprecher wiedergegeben wird. wirken authentisch und plastisch. Der Hochtonbe-
reich erklingt so rund und fein, wie man es von gu-
Für eine anspringende Lebendigkeit und ein not- ten Kalottenhochtönern kennt. Der Breitbänder bietet
wendiges Fundament sorgt der High-End Tieftöner ein wunderbar fein ziseliertes Auflösungsvermögen.
TIW 200 XS - 8 Ohm in Verbindung mit einem aus- Die räumliche Abbildungsqualität überzeugt mit ei-
geklügelten Bassreflexsystem. Das als Kanalüaus- ner ausnehmend breiten Auffächerung nebst nach- VISATON GmbH & Co. 2.࠮7-0 6 ࠮+/HHU
geführte Bassreflexsystem sitzt trickreich zwischen vollziehbarer Tiefenwirkung. Telefon: 0 2 29 / 5 5  0 ࠮ Telefax: 0 2 29 / 5 52  0
hifitest.de

SHOP
hifitest.de/shop

Neu im hifitest.de/shop
U
NE

Holzserie
Bambus Schwarz Bambus Caramel Olive

SaRaiFo Makassar Blume SaRaiFo Palisander Cocobolo SaRaiFo Palisander Santos

• Massivhölzer für Möbel, Arbeitsplatten, Deko-Holz, Regale, Leisten, Griffstücke, Instrumententeile,


Schmuck, Drechslerei, Lautsprecher und vieles mehr.
• Edle Optik und Schutz tropischer Baumbestände.
• Wir verwenden für unsere Hölzer SaRaiFo-Edelholznachbildungen auf Holzbasis.
U
NE

Furnierserie
Zebrano Birke Maser VAA Wenge YWE Teak Mahagoni Makassar Blume

Palisander Cocobolo Santos Palisander Coromandel Eiche Mebala Nussbaum Blume

• Mit Furnieren erhalten Möbelstücke, Lautsprecher, Holzgegenstände, Türen usw. eine neue, schöne Holzoptik!
• Edle Optik und Schutz tropischer Baumbestände.
• Wir verwenden für unsere Furniere SaRaiFo-Edelholznachbildungen auf Holzbasis.

hifitest.de
SHOP

Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay


ü
hifitest.de/shop
SHOP
hifitest.de/shop

Vinyl-Fan-Set
2 Tassen · Cap · Schlüsselanhänger
• Tasse zum Thema HiFi, Motiv „Analogue HiFi“
• Tasse zum Thema HiFi, Motiv „Plattenspieler“
• Schirmmütze „VINYL SOUNDS BETTER“
• HiFi-Schlüsselanhänger „VINYL SOUNDS BETTER“

68,50
00
49, Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

ü hifitest.de/shop
Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay
hifitest.de
Schallabsorber
Breitbandabsorber
• Spezielles Akustikmaterial
• Höchste Leistungsfähigkeit
• Vermindert Stress
• Langlebig und edler Stoffbezug
• Einfache Wandmontage
• Angenehme Akustik für alle Räume

Reduziert
Hall und Lärm in
allen Räumen

Vielseitig einsetzbar
• In allen Wohnräumen
• Büro, Besprechungsraum
• Gastronomie, Hotellerie
• Heimkino, Hörraum, Proberaum

ü hifitest.de/shop
Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay
Basecap
„VINYL SOUNDS BETTER“
• Hochwertige Schirmmütze
mit Stickerei „VINYL SOUNDS BETTER“
• Farbe: Schwarz/Orange
Schwarz/Grau
• 100 % Baumwolle

HO
• Luftösen
• Verstellbarer Klettverschluss
• Sechsfach gesteppter
Sandwichschirm
• One Size
• Markenqualität

24,80Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

ü hifitest.de/shop
Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay
hifitest.de/shop
HiFi-Tassen
„4er-Set – Serie 1“

Motiv: Loudspeaker
90
49, Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

Motiv: Tape Recorder Sichern Sie sich diese außergewöhnlichen Sammlerstücke!


Exklusiv unter www.hifitest.de/shop oder bei Amazon erhältlich!

• Plattenspieler, Lautsprecherbox, Musikkassette, Verstärker


• Künstler: Art W. Orker
Motiv: Turntable
• Limitierte Auflage „HiFi Edition 1“ - nur 250 Stk./Motiv
• Inkl. Editions-Stempel auf dem Tassenboden
• Durchmesser: 8 cm, Höhe: 9 cm
• Qualität: handbemalt, spülmaschinenfest
Motiv: Amplifier

ü Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay


Vinly-Raritäten
„Dizzy Gillespie Quintet“

SHOP
180 g
hifitest.de/shop

To Be or Not to Bop
„The Mooche“ von 1928 war von Duke Ellington für den Trompe-
ter Bubber Miley konzipiert worden. Dizzy Gillespie holt in seiner
viertelstündigen Version in Stuttgart 1961 weit aus. Lalo Schifrins
langes Klaviersolo mit den Blockakkorden steigert noch einmal die
Dramatik dieser souligen Version. Schifrin hatte 1960 seine Zwei-
fel gehabt, ob Dizzy ihn überhaupt in der Band haben wollte; nie
konnte er ihn telefonisch erreichen und wäre fast wieder nach Bu-
enos Aires zurückgekehrt. „Ich habe viele Mentoren in meinem Le-
ben gehabt, aber nur einen Meister: Dizzy!“ Wie in einem einzigen
Schaffensrausch hat er dann für den Trompeter große Suiten wie
„Gillespiana“ und „The New Continent“ komponiert. Im Sommer
war Dizzy Gillespie durch Argentinien und Brasilien getourt. Schif-
rin fand, „Dizzy ist immer hungrig auf neue musikalische Nahrung.
Heute Calypso, gestern Bossa Nova – morgen, wer weiß?“ Den viel-
seitigen Saxofonisten und Flötisten Leo Wright, der danach lange in
Europa lebte, hatte der Trompeter nach einem triumphalen Konzert
beim Monterey-Festival für die Zeit von 1959–61 engagiert. Den Bos-
sa-Nova-Trend aber hatte Dizzy Gillespie um Haaresbreite verpasst,
weil ihm Artie Shaw geraten hatte, viel aufzunehmen und die Bänder
erst in fortgeschrittenem Alter zu veröffentlichen, wenn die Kräfte
nachlassen würden.

Vinyl & kostenloserd


digitaler Downloa
ans liegt
Als Bonus für Vinyl-F Down-
der LP ein kostenloserten
load des gesam
Albums bei.
19,80Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

• Livemitschnitt aus der Liederhalle Stuttgart,


27. November 1961, und der Kongresshalle
Frankfurt, 29. November 1961
• Seite A: The Mooche
Willow Weep For Me
• Seite B: Oops-Shoo-Be-Doo-Be
I Can’t Get Started
Kush
• Dizzy Gillespie (tp), Leo Wright (as, fl ),
Lalo Schifrin (p), Bob Cunningham (b), Mel Lewis (dr)
• Laufzeit: 43:42 · Format: Vinyl

Beachten Sie das Angebotspaket


mit 12 Platten in unserem Shop! ü
Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay
hifitest.de/shop
HiFi-Tassen
„4er-Set – Serie 2“

Die „zw e i t e S e r i e ”
Motiv: Vintage HiFi
90
Vintage HiFi
49, Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

Motiv: High End HiFi Sichern Sie sich diese außergewöhnlichen Sammlerstücke!
ANALOGUE HIFI Exklusiv unter www.hifitest.de/shop oder bei Amazon erhältich!
• Vintage HiFi, High End HiFi, Analogue HiFi, HiFi Stereo
• Künstler: Art W. Orker
Motiv: Analogue HiFi
High End HiFi
• Limitierte Auflage „HiFi Edition 2“ - nur 250 Stk./Motiv
• Inkl. Editions-Stempel auf dem Tassenboden
• Durchmesser: 8 cm, Höhe: 9 cm
• Qualität: handbemalt, spülmaschinenfest
Motiv: HiFi Stereo

ü Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay


HiFi Stereo
Bildbände
„HiFi und Heimkino“
• The Vinyl Book
• Great Turntables
Die besten Plattenspieler der Welt
• Legendary Loudspeakers
Die besten Lautsprecher der Welt
• Legendary Amplifiers
Die besten Verstärker der Welt
• Home Theaters
Die besten Heimkinos der Welt
Legendary
The Vinyl Book Loudspeakers
• Bildband mit 208 Seiten
• Bildband mit 240 Seiten und
und über 500 Abbildungen
101 Plattenbesprechungen
• Format: 250 mm x 320 mm
in deutscher Sprache
• Format: 315 mm x 310 mm
39,80Euro
48,80Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

Legendary Amplifiers
• Bildband mit 288 Seiten
und über 700 Abbildungen
• Format: 250 mm x 320 mm

48,80Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

Home Theaters
• Bildband mit 160 Seiten
und über 400 Abbildungen
Great Turntables • Format: 210 mm x 297 mm

• Bildband mit 280 Seiten und


über 700 Abbildungen
• Format: 250 mm x 320 mm
24,90Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

48,80Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

ü hifitest.de/shop
Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay
HiFi-T-Shirts
Pop-Art-T-Shirt von Art W. Orker
• Kurzärmeliges T-Shirt
• 100 % Baumwolle
• Herren/Unisex
• Rundhals
• Halsbündchen mit Elasthan

24,90Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

Motiv Schallplatte

Motiv Lautsprecher

Motiv Verstärker

Motiv Kassette

Motiv Ghettoblaster

Motiv Plattenspieler

hifitest.de/shop
Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay