Sie sind auf Seite 1von 3

Ernährungsformen

Ernährungsform Begriff Gründe Fakten Konfliktpot Richtige


enzial Ernährungsform
Verzicht auf Erlaubte für
Lebensmittel
Vegetarismus Fleisch- und Fischfreie Ernährung Vegetarismus - akzeptiert Mittel bis Tierfreunde
Fleisch Andere tierische Überwiegend medizinisch hoch Klimaschützer
Fisch Erzeugnisse moralische Gesundheitsapost
Ovo-Lakto- Milch,Milchprodukte (Vermeidung Nach VEBU- el
Vegetarisch und Eier von Tierleid) inzwischen fast jeder
zehnte Deutsche
Fleisch, Fisch, Eier Vegetarier
Milch & V-Label
Ovo-Vegetarisch Milchprodukte
Fleisch, Fisch Milchprodukte
& Ökologische
Eier (Schonung
Lakto-Vegetarisch natürlicher
Ressourcen)
Veganismus Tierfreie Ernährung Veganer Lebensstil Hoch Tierschützer
Alle vom Tier Pflanzliche in allen Lebensbereichen Fanatiker Aktivisten
stammenden Lebensmittel Verzichten auf die „Vegan- Individualisten
Lebensmittel Nutzung tierischer Nazis“
(Fleisch, Fisch, Substanzen wie z.B.
Milch, Eier, Seide, Wolle, Leder,
Honig) Honig oder mit Hilfe
Gesundheitlic tierischer Produkte
he gewonnene Zusatzstoffe.

seit einigen Jahren als der


Lifestyle-Trend

Flexitarismus Flexible Vegetarier Umweltbewus Der Flexitariersanfter Gering Gourmets


keine eigene Bezeichnung stes Leben -Vegetarier – Interesse für Fleisch- und

15
ab und zu mal grundsätzlich alles eine gesunde, Fischliebhaber
Fleisch ausgewogene Ernährung Trotzköpfe

Paleo Steinzeit- oder Urzeiternährung Gesundheitlic "Paleo" - übrigens für Mittel Gesundheitsbewu
Verarbeitete Nahrungsmittel - he Paläolithikum (die sste
Nahrungsmittel verfügbar in der Altsteinzeit) Fleischliebhaber
(Getreide, Steinzeit Fleisch, Allergiker
Hülsenfrüchte, Fisch, Eier, Gemüse Ernährung der
Milchprodukte, und andere) Steinzeitmenschen -
Zusatzstoffe und natürlichsten und
stark verarbeitete artgerechtesten
Fette) Lebensweise des
Menschen
Peganismus Hybrid aus Veganismus und Möglichste Hoch Niemanden
Paleo naturbelassene, rohe
Fleisch- und Einfach pflanzliche und unverarbeitete
Tierprodukte Lebensmittel - Lebensmitteln
Weizen,Milchprod Gemüse und Nüsse (keine Getreide)
ukte Zucker,
selbstverständlich
Fertiggerichte

Clean Eating Ernährung ohne Industriewaren Gesundheitlic Verzicht auf stark Gering Vernünftige
Fertigprodukte, Naturbelassene he verpackte Lebensmittel Gesundheitsbewu
Zucker und Fast Lebensmittel - Obst, sste
Food Gemüse, Fleisch, Nachhaltigkei Tierische Produkte – Hobbyköche
Fisch, unbehandelte tsaspekte erlaubt (solange sie nicht
Milchprodukte und verarbeitet)
Nüsse.

Rohkost Ernährung ohne Kochen Gesundheitlic Nährstoff- und Eher gering Gesundheitsfanati

16
Erhitzen dem Lebensmittel in ihrer he Vitaminverluste durch ker
Essen natürlichsten Form - -Erhitzen Selbstversorger
über 42° rohe und Mangelerscheinigungen Urban-Gärtner
unverarbeitete.
Raw-Food-Bewegung

Fruganismus Ernährung ohne Schädigung der Pflanzen Moralische Hoher Risiko für Gering Pflanzenliebhaber
Pflanzen- bei ihrer Nährstoffmangel Moralisten
Ernte nicht "Sterben" Ökologische Besonders strikte Frutarier Disziplinierte
– nur auf natürliche Weise Aussteiger
gefallene Obst (vom
Baum)

Slow Food Ernährung - Genuss mit Verantwortung Nachhaltigkei Internationale Non-Profit- Gering bis Genießer
tsaspekte Organisation Mittel Pragmatiker
Möglichste bio-, eine Philosophie des Nachhaltigkeitsak
regionale und faire Essens tivisten
Lebensmittel
Hohe Lebensmittelqualität

Verantwortungsvolle
Landwirtschaft und
traditionelles
Lebensmittel-Handwerk

Langsames und vor allem


bewusstes Essen -Teil
einer gesunden
ausgewogenen Ernährung

17