Sie sind auf Seite 1von 15

Arbeitsanweisung 39D 2308

Betriebsmittelzeichnungen Seite 1 von 15


Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
Betriebsmittelnorm Ersetzt AD2 vom 29.03.90 K 02 02

Inhalt Seite

1 Anwendungsbereich 1

2 Allgemeines 1

3 Beschriftung 1

4 Beistellung der Zeichnungsrahmen 2

5 Zeichnungsbereich Änderungen 3

6 Zeichnungsbereich Schriftfeld 4

7 Einzelteilzeichnungen 7

8 Wiederholtexte (Details) 8

1 Anwendungsbereich

Diese Arbeitsanweisung gilt für das Beschriften von Betriebsmittelzeichnungen


für die Bereiche der Produktionsplanungen im Konzern.

2 Allgemeines

Für die Nummerung von Betriebsmittelzeichnungen gilt die Arbeitsanweisung 39D 2306.
Änderungsanforderungen zu Rahmen oder Details sind an EZTD Normung zu richten.

3 Beschriftung

Die Eintragungen im Zeichnungsfeld einschließlich der Leserichtung werden entsprechend


den allgemeinen Angaben der Norm VW 01058 ausgeführt.
Vorhandene Wiederholtexte in den CAD - Libraries müssen unverändert verwendet werden.

7. Änderung Punkt 6 (Feld 19) geändert. Ilse


6. Änderung Punkt 8.1 und 8.10 (Stempel ausgetauscht) überarbeitet. Ilse
5. Änderung Punkte 4, 6 und 8 (Rahmenbeispiele) überarbeitet. Ilse
4. Änderung Punkte 8.9, 8.9.1 und 8.10 überarbeitet. Sz.
3. Änderung Punkt 5 textlich überarbeitet. Sz.
Erstausgabe: Bearbeitet: Fachverantwortlich: Gesehen: Name
09.04 1380 Schlotze Tel.:-24873 gez. N. Locker gez. Schramm Änderung
Volkswagen AG. Alle Rechte vorbehalten.
Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 2 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

4 Beistellung der Zeichnungsrahmen

• Folgende Systeme werden z.Zt. unterstützt: Catia V4 / V5, Cadra und Pro/E

• Für Partnerfirmen sind die Rahmen und Details auf der B2B Lieferantenplattform
http://www.vwgroupsupply.com auf den Seiten der Forschung und Entwicklung
(F&E Dienstleistungen) vorhanden.

• Intern werden die Rahmen und Details zusammen mit Catia und Pro/E installiert.

Catia V4: Library: VW_AUDI_RAHMEN

Catia V5: Katalog: VW_AUDI_RAHMEN.catalog

Pro/E: Die Symbole und Formate werden mit der aktuellen GRI verteilt.

Cadra: Die freigegebenen Rahmen und Details werden von K-GOE-2


verteilt (gilt auch für Catia).

• Zur Verfügung stehende Rahmengrößen:

Library/ Katalog-Namen für Catia V4/V5


Form Pr 986 A3 (297x420)
Form Pr 987 A2 (420x594)
Form Pr 988 A1 (594x841)
Form Pr 989 A0 (841x1189)
Form Pr 989a A0-plus (841x1682)
Form Pr 989b A0-plus (841x2378)
Form Pr 989c A0-plus (841x3567)
Form Pr 989d A0-plus (841x4756)
Form Pr 989e A0-plus (841x5945)
Form Pr 986a Methodenplan (in 39D 2308 nicht beschrieben)

• Bei manueller Zeichnungserstellung sind Rahmenausdrucke als Zeichnungsvorlage zu


verwenden. Es werden keine separaten Rahmenvordrucke angeboten.

• Rahmenvorlagen für Elektro-, Hydraulik- und Pneumatikpläne sind bei den


Fachabteilungen/Planungen anzufordern.

• Zusätzliche anwenderspezifische Wiederholtexte (Details) sind nicht Bestandteil der


CAD - Libraries und müssen von den Fachabteilungen erstellt, gepflegt und beigestellt
werden.
Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 3 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

Rahmenbeispiel Format A3

5 Zeichnungsbereich Änderungen

Anlass der Zeichnungsänderung: WA-Nr./Anforderungsdatum,


ZÄ-Nr./Datum und Änderungsvermerke (siehe 39D 2311).
Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 4 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

6 Zeichnungsbereich Schriftfeld

3
2

5
4
7
6
9
8
10

11 12

13 15

16

14
17

18
20
19

Eintragungen:

Feld 1 Copyright
Textänderung durch Zeichnungsersteller nicht zulässig!

Feld 2 Beschreibung des CAD Systems (Release)


Eintragung z.B.: Catia V5 R19 SP03

Feld 3 Ist eine Stückliste vorhanden?


Eintragung: Ja bzw. nein

Feld 4 Dokumentationspflicht
Eintragung bei Bedarf: D (Dokumentationspflicht nach 39D 2307)
Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 5 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

Feld 5 Fahrzeugteilenummer
Eintragung bei Bedarf z.B.: 1K0.000.051 29.10.03 letztes Änderungsdatum
(bei mehreren Teile-Nr. das separate Detail -R009 Verwendete Teile - einfügen).

Feld 6 Anordnung der Ansichten nach Projektionsmethode 1 DIN ISO 5456-1


Keine Zusatzeintragungen.

Feld 7 Benennung der auftraggebenden Abteilung


Eintragung bei Bedarf z.B: HFW-XY

Feld 8 Name, Abteilung u. Telefon des internen Dokumentverantwortlichen.


Keinen Firmennamen eintragen!

Feld 9 Bei Fremdvergabe


Eintragung: Name und/oder Logo der ausführenden Firma.

Feld 10 Name und Telefon der ausführenden Person.

Feld 11 Dazugehörige Betriebsmittel


Eintragung z.B.: 11-38D 500121/122 (max. 21 Stellen)

Feld 12 Maschine und Inventarnummer


Eintragung z.B.: Windsor 500
1234567

Feld 13 Betriebsmittelbenennung
Eintragung z.B.: Bauteilablage DQT mitte
AFO 30

Feld 14 Betriebsmittelnummer
Eintragung z.B.: 11-38D 500182
11-38D 500183

Feld 15 Verwendete Maßstäbe eintragen


Eintragung z.B.: 1:1, 2:1, 10:1

Feld 16 Blattformat
Die Blattgröße ist den Rahmenvorlagen entsprechend vorgegeben. Keine weiteren
Zusatzeintragungen.

Feld 17 Laufende Blatt-Nr.


Eintragung z.B.: 1

Feld 18 Feld für Gesamtanzahl der Blätter


Eintragung Blatt 1 z.B.: 8 Eintragung Folgeblätter: siehe Blatt 1

Feld 19 Erstellungsdatum der Zeichnung (Gleiches Datum auf allen Zeichnungsblättern


und in der Stückliste)
Eintragung z.B.: 29.06.2004

Feld 20 Kennzeichnung nach 39D 2308


Dies ist nur ein Hinweis!
Das dazugehörige Detail (R004 Bemi Beschriftung) muss ausgefüllt werden.
Siehe Punkt 8.4
Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 6 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

Beispieleintragung im Schriftfeld

Beispielblattangabe im Schriftfeld auf Folgeblättern

Auf Folgeblättern von Zeichnungen, die nicht mit Catia bzw. ProE erstellt werden, sind in den
Feldern 3, 5, 7, 8, 11, 12 und 18 Querverweise auf Blatt 1 als Eintragung zulässig.
Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 7 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

7 Einzelteilzeichnungen

Zusätzlich zum Grundschriftfeld nach Abschnitt 6 ist zu jedem Einzelteil das Detail
-R001 Einzelteil- waagerecht rechts unten zu platzieren und auszufüllen.

4
3

10
5

6 11

8 9
7

Eintragungen:

Feld 1 Vorgegebenes Feld für Toleranzangabe


Keine zusätzliche Eintragung erforderlich

Feld 2 Bemerkung
Angaben über Oberflächenbeschaffenheit nach VW 137 05
Angaben über Warmbehandlung nach 39V 977
usw.

Feld 3 Positionsnummer
Eintragung z.B.: 1234

Feld 4 Betriebsmittelnummer
Eintragung z.B.: 11-38D 500182
11-38D 500183

Feld 5 Härten
Eintragung z.B.: HRC 58 ± 2

Feld 6 ZSB-Blatt
Eintragung bei mehr als einer Zusammenbauzeichnung z.B.: 2

Feld 7 Blatt
Eintragung z.B.: 5

Feld 8 Einsatzhärtetiefe
Eintragung z.B.: 0.8

Feld 9 Maßstab
Eintragung z.B.: 1:1
Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 8 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

Feld 10 Vergüten
Eintragung z.B.: 900

Feld 11 Werkstoff
Eintragung z.B.: 1.2363

Beispieleintragung im Detail R001 Einzelteil

8 Wiederholtexte (Details)

8.1 R001 Einzelteil


8.2 R002 Durchlaufrichtung links
8.3 R003 Durchlaufrichtung rechts
8.4 R004 Bemi Beschriftung
8.4.1 R004 Beispieleintragung im Detail R004 Bemi Beschriftung bei Vorrichtungen
8.4.2 R004 Beispieleintragung im Detail R004 Bemi Beschriftung bei Prüfmitteln
8.4.3 R004 Beispieleintragung im Detail R004 Bemi Beschriftung bei spanenden Werkzeugen
8.5 R005 Spanende Fertigung
8.6 R006 Oberflächen
8.7 R007 Schweißteile
8.8 R008 Brennteile
8.9 R009 Verwendete Teile
8.9.1 R009 Beispieleintragung im Detail R009 Verwendete Teile
8.10 R010 Brennschablone
8.11 R011 Schnittfuge
8.12 R012 Spiegelbild
8.12.1 R012 Beispieleintragung im Detail R012 Spiegelbild
Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 9 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

Vorgegebene Platzierung der Wiederholtexte (Details) 8.4, 8.5 und 8.6

Beispiel Rahmen A3:

8.4

8.5

8.6
Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 10 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

Beispiel Rahmen A2 bis A0 plus 841x5945:


8.4

8.6 8.5

Vorgegebene Wiederholtexte (Details)

8.1 R001 Einzelteil

Beschriftung und Beispiel siehe Punkt 7


Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 11 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

8.2 R002 Durchlaufrichtung links

8.3 R003 Durchlaufrichtung rechts

8.4 R004 Bemi Beschriftung


Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 12 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

8.4.1 Beispieleintragung im Detail R004 Bemi Beschriftung bei Vorrichtungen

8.4.2 Beispieleintragung im Detail R004 Bemi Beschriftung bei Prüfmitteln

8.4.3 Beispieleintragung im Detail R004 Bemi Beschriftung bei spanenden Werkzeugen


Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 13 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

8.5 R005 Spanende Fertigung

8.6 R006 Oberflächen

8.7 R007 Schweißteile

8.8 R008 Brennteile


Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 14 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

8.9 R009 Verwendete Teile

8.9.1 Beispieleintragung im Detail R009 Verwendete Teile


Arbeitsanweisung 39D 2308
Betriebsmittelzeichnungen Seite 15 von 15
Datum: 01.07.2013
Beschriftung von Betriebsmittelzeichnungen Änderung-Nr. 7
K 02 02

8.10 R010 Brennschablone

8.11 R011 Schnittfuge

8.12 R012 Spiegelbild

8.12.1 Beispieleintragung im Detail R012 Spiegelbild