Sie sind auf Seite 1von 43

”Nemashim“

 Shim
 Nemesh
 
Shabaab ya’eshu massrah
 Noar messahek Shalom

Jugend lebt Theater 
 Jugend spielt Frieden

 zusammen:Nemashim 
EIN JÜDISCH-.1
PALÄSTINENSISCHES THEATER-
 DIENSTJAHR
 
  
Das jüdisch-arabische Theaterdienstjahr
will israelische Jugendliche arabischer wie
jüdischer Herkunft zusammenbringen, um
zusammen Theater zu spielen und dadurch
zu einem interkulturellen Dialog, zu
gegenseitigem Respekt und zu
.Verständigung zu finden
EIN JÜDISCH-.2
 PALÄSTINENSISCHER
THEATER-WORKSHOP

  er jüdisch-arabische Theaterworkshop hat  
D
 dieselben Ziele und wird die Gruppe bilden, die
 .das nächste Dienstjahr (2007-2008) erleben wird

I  n diesem Workshop lernen 15-20 Jugendliche
 während fünf Wochenenden zwischen November
 .2006 und März 2007 zusammen
Wir fühlen, dass wir in dieser Region,

die so hoffnungslos im Konflikt versinkt,

durch Theaterspiel,
das mit ethnisch gemischten Gruppen
wörtlich und spielerisch Spannungen
auslebt und Bewusstsein fördert,
ein Beispiel für Gewaltfreiheit setzen
können.
6-8 israelische Jugendliche, aus palästinensischen
und jüdischen Familien stammend, sollen in Haifa,
einer Stadt mit gemischter palästinensischer
(muslimischer und christlicher) und jüdischer
Bevölkerung, während eines Jahres
zusammen in einer Wohn-und Arbeitsgemeinschaft
leben und unter der Leitung von Uri SHANI und
Shadi Fahr Al-Din Theater spielen, unter sich wie
auch zusammen
mit der
anwohnenden Bevölkerung.
Ziele
• Kennenlernen von Jugendlichen der „anderen
Seite“
• Theaterstudium für angehende
TheaterstudentInnen
• Erfahrungen im Zusammenleben
• Verringerung von Spannungen zwischen Juden
und Arabern
• Erträumen einer anderen Realität – durch das
Theaterspiel
• Bei der Bevölkerung des Wohnorts der Gruppe
ein Überdenken der Lage anregen
• Gemeinsames Lernen und Prüfen von Identität,
Kultur, Verhalten und Stellungnahmen
• Verbesserung der Lebensqualität in Ramle
• Ermöglichung einer stützenden Umgebung für
diese Ziele
Wochenprogramm
• Zwei Tage in der Woche arbeiten die Mitglieder des
Dienstjahres für ein Salär, das der gemeinsamen Kasse
zugute kommt (8 Stunden pro Tag). Diese Arbeit muss
nicht unbedingt mit Theater zu tun haben.
•Viermal in der Woche arbeiten die Mitglieder in der
Gemeinde
•Theateraufführungen vor arabisch-jüdischem Publikum,
in offenem Stil, der die Zuschauer zur Diskussion anregt
(abends)
•Theaterworkshops im Gemeindeclub für Kinder und
Jugendliche (nachmittags(
•Mitmachen im örtlichen Amateurtheater für Erwachsene
)abends(
• Studium (Theater / Palaestina-Israel)
Photos vom
ersten
Workshop
2002-2003
Photos vom Workshop 2003-2004
Der Workshop 2004-2005
Workshop 2005-2006
EineAufführung am
Aktivismus-Festival 2003
Das Publikum war aktiv am Stück beteiligt.
Eine Aufführung in Wahat as-
Salam/Newe Shalom
Dieser Aufführungsstil nennt sich
“Forumtheater” und geht auf den
Brasilianer Augusto Boal zurück.
Unsichtbares Theater

• Eine andere – eher umstrittene –


Form von Theater, die Boal
entwickelte, ist “unsichtbares
Theater”, das wir auch schon
ausprobiert haben, aber leider
keine Fotos davon haben…
Eine erste Gruppe hat im Rahmen eines
verkürzten Projektes zwischen August
2003 und November 2003 in Ramle
gelebt. Die zweite Gruppe hat das ganze
Programm vom August 2005 bis August
2006 in Haifa gemacht.
  in paar Photos vom Leben der
E
Wohngemeinschaft in Newe Yossef
Von den vielen Auffuehrungen der 
Gruppe hier nur eine sehr kleine 
Auswahl von Photos.
Viel mehr Photos hier:
http://photos.yahoo.com/shimfihaifa
Videoclips hier:
http://www.youtube.com/user/nemashim
Ausfuehrliche Berichte auf unserer website:
www.mideastweb.org/nemashim

Um dieses wichtige Projekt zu


realisieren, brauchen wir finanzielle
Unterstützung.
Wir wären Ihnen dankbar für eine
positive Aufnahme dieser Idee und sind
gerne bereit, jede Frage zu beantworten.
Bitte schreiben oder telefonieren Sie oder
schicken Sie uns ein e-mail:
 
Uri SHANI
Hashkedim 57
36501 Kiryat Tiv’on
++972-77-5401178
++972-52-3317154
abumidian@riseup.net

Besuchen Sie regelmaessig unsere website:


www.mideastweb.org/nemashim