Sie sind auf Seite 1von 2

Breu | Oezer |bung 6:

Beispiel : Emotionales Konditionieren (CS und UCS) The Axe Effect - Ketchup

http://www.youtube.com/watch?v=a2sFeESB5ZY

Funktionsweise: Der unbedingte Reiz (UCS) lst eine unbedingte Reaktion (UCR) aus. Wenn man diesen unbedingten mit dem neutralen Reiz (CS) verknpft, kann es in weiterer Folge dazu kommen, dass auch der neutrale Reiz allein die Reaktion hervorruft. (CR - eine bedingte Reaktion). Beispiel: Der neutrale Reiz ist die Spraydose, der unbedingte Reiz ist der Duft. Der Duft lst romantische Assoziationen aus. Nach der Konditionierung denkt man somit auch an die Romantik, wenn wir die Spraydose nur sehen!
http://magdeburg.unihelp.de/forum/thread/7562/page/1

Das Ziel aller in diesem Kapitel vorgestellten Spots ist es, positive Stimmungsmotive an den Anblick und den Konsum eines Produktes zu koppeln. Das bedeutet im optimalen Fall soll der Rezipienten beim Anblick oder dem Konsum des Produktes genau die gleichen Gefhle verspren wie beim Anblick der Werbespots. Dieser Punkt ist es, der diese Art von Werbung nicht nur erfolgreich sondern auch seris und ethisch vertretbar macht. Denn der Kunde muss zwar beim Produktkauf die Werbung bezahlen, dafr erhlt er aber auch positive Gefhle vermittelt. Man kann zwar einwenden, dass es sich um eine unbewusste Beeinflussung handelt, aber die Spots wirken nur bei den Personen, denen sie gefallen. Wer die Stimmungseinflsse, die ein solcher Werbespot verbreitet nicht mag, wird auch nicht (positiv) von ihm beeinflusst. Auf diese Weise bezahlen nur die Rezipienten, die auch einen Nutzen (Erlebniswert) davon haben.

Weitere Beispiele nach diesem emot. Konditionierungsmuster:

http://youtu.be/qqHuJVnwyvU - baumax http://youtu.be/qIk9Rce8ELA - Peugeot