Sie sind auf Seite 1von 1

Die Schssel Codes der Personalchefs

Richtig liegt, wer Bses dabei ahnt



Um Personalchef-Codes zu entschlsseln, denken Sie einfach um die Ecke. Auf den ersten Blick klingt
es vielleicht erfreulich, wenn einem Mitarbeiter Geselligkeit bescheinigt wird. Geselligkeit aber bedeutet
im Geheimcode der Personalverantwortlichen: Diese Mitarbeiterin hat Alkoholprobleme, sie ist
tablettenabhngig oder nimmt gar illegale Drogen. In Zeiten zunehmender Sensibilisierung fr sexuelle
Belstigungen kann diese Formulierung im Zeugnis eines Mannes auch bedeuten: Er ist ein Grabscher,
hat seine Finger also bei Kolleginnen hufig dort, wo sie nicht hingehren. Ein Personalchef zuckt auch
dann zusammen, wenn er Formulierungen wie diese findet: Er/Sie beweist stets ein offenes Ohr fr die
Belange der Belegschaft. Sie bedeuten, dass diese Menschen beinharte Vertreter von
Arbeitnehmerinteressen sind. Sie haben als Gewerkschaftler oder Betriebsrte destruktiv und ohne
Augenma die Belange der Arbeitnehmer in den Vordergrund gestellt. Dabei wei ein politisch
kultivierter Personalchef Engagement fr die Belegschaft durchaus zu schtzen wenn dieses dem Wohl
des Unternehmens nicht schadet. Arbeitszeugnis Formulieren

Gut ist, was konkrete Ttigkeiten beschreibt

Auch das, was nicht im Zeugnis steht, ist aussagekrftig. Wenn Ihnen lediglich besttigt wird, ein gutes
Verhltnis zu Kollegen zu besitzen und nicht auch zu Vorgesetzten! dann bereiteten Sie der
Chefetage offensichtlich viel rger. Der Klassiker der Schlssel Codes von Personalchefs ist unverndert
dieser Satz: Er/Sie kommt stets pnktlich, denn er bedeutet: Dieser Mensch ist in beruflicher Hinsicht
ein Totalausfall, er erbringt nur ausreichende Leistungen. Gut hingegen ist eine ganz konkrete
Ttigkeitsbeschreibung, zum Beispiel fr eine Zeitungsjournalistin: Sie ist als Lokalredakteurin fr
Grodorf zustndig und bernimmt hier alle Ttigkeiten vom Recherchieren und Texten ber
Fotografieren und Kontaktpflege bis hin zu Layout und Schlussredaktion. Hier versteckt sich keine
Geheimbotschaft, der Satz bedeutet genau das, was dort steht nichts anderes. Formulierungen im
Arbeitszeugnis