Sie sind auf Seite 1von 10

Quick 3D Cover

Manche haben sich sicher gefragt, wo die 3D-Abbildungen mit Schattierungen und Spiegelungen auf vielen Webseiten herkommen. Es gibt im Freeware und Open Source - Bereich viele kleinere Lösungen, hier möchte ich Ihnen Quick 3D Cover vorstellen. Die SW kommt von einer Seite, die Nervprserve heißt. Und das ist es dann auch, eine nervenschonende Möglichkeit, an Design zu kommen.

Eigentlich ist das hier kein echtes 3D, wie man das aus dem CAD kennt. Es sind vielfältige vorbereitete isometrische und dimetrische sowie zentralperspektivische Illustrationen für Books, Cds, DVDs, Präsentationen und viele andere Zwecke.

Diese vorbereiteten Images kann man dann innerhalb einer Minute individuell anpassen und gestalten und jpg-Bilder in gewünschter Größe mit Schatten und Reflexen ausgeben.

Man kann die erzeugten Bilder wieder in Quick 3D Cover einbauen und dadurch interessante Effekte erzielen. Z.B. eine Produktabbildung mit Quick 3D Cover erzeugen, diese dann in Quick 3D Cover auf einer Leinwand perspektivisch platzieren, so dass ein wirklich räumlich guter Effekt entsteht.

Die Möglichkeiten sind hier so groß, dass man bei der Arbeit eher vorsichtig sein muss, um nicht zu viele Effekte gleichzeitig zu nutzen…

Hier ist erst mal der Download-Link, das ist kein! Affiliate-Link, selbst mache ich solche Verlinkungen nicht, weil ich mich auf mein Kerngeschäft konzentrieren muss.

http://www.nervepreserve.com/quick3dcover/scrshot.html

Die unbefristete Einmallizenz kostet umgerechnet:

57 $ = 40 €

In der Testversion erscheint ein Wasserzeichen, wenn man aber laufend mit dieser SW arbeitet, dann lohnt sich eine Lizenz.

Natürlich kann man im Team das auch so lösen, dass einer eine Vollizenz hat und die anderen eine Testversion und dann die Inputs zuschicken und eine Bilddatei ohne Wasserzeichen zurückbekommen….

Ich erstelle dieses Script zum einen als kleinen Service für das Web2.0- Traffic-System, aber vielmehr auch um mir selber mal zu verdeutlichen, was ich (zukünftig) noch alles damit machen könnte…

Ganz klar ist, dass es ziemlich teuer ist, derartige Abbildungen von einem Graphiker erstellen zu lassen.

Zunächst ein paar Beispiele:

Auf der Seite von Ebooks-Gratis.com sehen wir oben eine ganze Reihe solcher 3D-Abbildungen, darunter ein Bild eines Ebooks mit dem Thema Rauchen und Nichtrauchen sowie in der Slideshow darunter dieses und andere Bilder verwendet:

http://www.ebooks-gratis.com/endlich-rauchfrei-ohne-nikotin-

entzugserscheinungen.html

Im Shop sind diese Bilder als Mini-Dia-Show bei den Produkten verwendet. Die Diaserie kann man automatisch ablaufen lassen in Endlosschleife oder einzeln anklicken:

http://www.heilsuse.eu/epages/61849888.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/6

1849888/Products/1099-NR

Aber auch für einen wirkungsvollen Video-Vor-/Abspann kann man mit Quick 3D Cover sinnvolle Bilder erzeugen:

kann man mit Quick 3D Cover sinnvolle Bilder erzeugen: Hier noch mal Varianten vom Raucher-Thema (Gesamtaufwand:
kann man mit Quick 3D Cover sinnvolle Bilder erzeugen: Hier noch mal Varianten vom Raucher-Thema (Gesamtaufwand:
kann man mit Quick 3D Cover sinnvolle Bilder erzeugen: Hier noch mal Varianten vom Raucher-Thema (Gesamtaufwand:

Hier noch mal Varianten vom Raucher-Thema (Gesamtaufwand: 3 Min.)

Oder nachfolgend Varianten für ein neues Produkt, als Input diente einfach ein fotolia-Bild: (Gesamtaufwand: ca. 10 Min.)

Hier Abbildungen für ein kurzes Seminarvideo mit Quick3DCover - Abbildungen

Hier Abbildungen für ein kurzes Seminarvideo mit Quick3DCover - Abbildungen

Hier Abbildungen für ein kurzes Seminarvideo mit Quick3DCover - Abbildungen
Durch kleine Effekte in Quick 3D kann man ganz gute Wirkungen erzielen. Während man die

Durch kleine Effekte in Quick 3D kann man ganz gute Wirkungen erzielen.

Während man die Bilder zumeist schon hat, bietet diese SW die Möglichkeit, alles etwas wirkungsvoller zu präsentieren.

Hier kann man sich die Slideshow, aus der diese Bilder (Gesamtaufwand für den Film ca. 3 Stunden) anschauen: (bei den reinen Textfolien zum Schluss ist keine Quick 3D Cover mehr benutzt)

http://bit.ly/8XGayF

Weitere Beispiele sind auf meiner HP für Wiederverkäufer und andere Interessierte zu finden, wo die Doku-Downloads alle als Bilderklick mit Quick 3D Cover angelegt sind:

http://bit.ly/84oM0b

In der Quick 3D Cover - Testsoftware können Sie weitere Beispiele finden:

Bildschirme, Handys, iPods, Tafeln, DVD-Hüllen, CD-Hüllen, Schachteln und Boxen….

Zum Beispiel so:

Oder auf www.Heilse.eu sind alle Produktbilder mit Quick 3D Cover angefertigt, diese Aktion hat insgesamt
Oder auf www.Heilse.eu sind alle Produktbilder mit Quick 3D Cover angefertigt, diese Aktion hat insgesamt

Oder auf www.Heilse.eu sind alle Produktbilder mit Quick 3D Cover angefertigt, diese Aktion hat insgesamt ein Wochenende gedauert, in Kürze wird alles wieder überarbeitet.

Man kann die Bilder in beliebigen Formaten und Größen erzeugen.

Mit Schärfe und Kontrast kann man noch etwas Feinarbeit durchführen.

Ganz kurz zur Arbeitsweise:

Natürlich gibt es viele Wege nach Rom. Was ich selbst häufig mache: eine Serie Textfolien vorbereiten für Kunden, auch für Kunden-Hps, diese werden von der Paperport-Scan-SW automatisch in jpg-Bilder verwandelt, je Seite ein Bild, die sich dann für Quick 3D Cover und/oder AVS-Videos verwenden lassen.

Wenn man schon gutes eigenes oder Fotolia-Fotomaterial hat, dann geht das ganz schnell von der Hand.

Das ganze Quick 3D Cover aus dem FF zu kennen und sicher sowie schnell damit umzugehen, das dauert ein Wochenende.

Weil die SW so einfach ist, weil das auch wirklich jeder selbst ganz schnell kann, möchte ich es dabei belassen und verziehe mich wieder mit meinem Schnupfen auf die Couch. Schönen Sonntagabend noch allerseits.

Karl Hinkel, Köln

Dipl.-Wirtsch.-Ing., MBM