You are on page 1of 14

FACULTAD DE FILOLOGÍA

ITTWOCH, 15. Dezember 2010 (Vormittag)


VI Congreso Internacional de
Estudios Filológicos Alemanes

VI. INTERNATIONALER

GERMANISTEN – KONGRESS
15. - 17.
Dezember
2010
MITTWOCH, 15. Dezember 2010 (Vormittag)

PARANINFO AULA DE GRADO AULA 103

MODERATOREN FRANCISCO SÁNCHEZ LENKA MATUŠŠKOVÁ OLGA HINOJOSA


9 CRISTINA MARTÍNEZ F. UNIV. SEVILLA (ES) CARMEN CASTRO M. UNIV. SEVILLA (ES) TOBIAS CHRIST UNIV. BOCHUM (DE)
Ļ
9:30 Invertir la enseñanza sobre los falsos amigos: Semiotische Betrachtung des Deutschen in der „„Dichtung eines unendlichen göttlichen Seyns““. Die
una innovadora aplicación estratégica Übersetzung von Witzen, feststehenden und religiöse Erfahrung im Werk Friedrich Hölderlins.
umgangssprachlichen Wendungen
9:30 ROCÍO RAMOS A. ÖFF. SPRACHINST. TERUEL (ES) M. CRISTINA SANTANA UNIV. L. P .G. CANARIA (ES) PETER CLAR UNIV. WIEN (AT)
Ļ
10 Soziale Netzwerke im Deutschunterricht Instrumentos para la manipulación social: un análisis / Die Autorinnenfigur in Elfriede Jelineks Theatertexten
Instrumente der sozialen Manipulation: Eine Analyse
PLAMEN TSVETKOV UNIV. SOFIA (BG) CHRISTINA GRÜBEL UNIV. TARTU (EE) ANDRÉ BASTIAN MONASH UNIVERSITY (AU)
10
Ļ Die wechselseitige Beeinflussung bei der Textproduktion „„Niemand ist schuld!““- Jelinek retten –– doch für wen? –– Kreatives Heimweh als
10:30 (Deutsch/Bulgarisch) „„Der Vorleser““ von Bernhard Schlink in der Motor kulturellen Transfers
Diskussion mit estnischen Germanistikstudenten.

r 10:30-11
ERDGESCHOSS DER PHILOLOGISCHEN FAKULTÄT: KAFFEEPAUSE

MODERATOREN BIANCA BENISKOVA-SCHULZE CRISTINA MARTÍNEZ Daniel Dobraniü


11 KATHRIN SIEBOLD UNIV. P. OLAV., SEVILLA (ES) FRANCISCO SÁNCHEZ R. UNIV. SEVILLA (ES) YLENIA FORTI UNIV. UNDINE (IT)
Ļ
11:30 ““Me lo pienso y te llamo”” Zur kulturspezifischen Alemania y los Países Bajos: la contribución del léxico Veza Canetti:
Realisierung von spanischen und deutschen Ablehnungen neerlandés durante los siglos XIX y XX Zu spät entdeckt, zu früh wieder vergessen?
11:30 CLAUDIA BUCHELI B. UNIV. FREIBURG (DE) STEPHAN KRAUSE UNIV. SZCZECIN (PL) OLGA HINOJOSA PICÓN UNIV. CÓRDOBA (ES)
Ļ
12 Datenerhebungsmethoden der Dialektforschung unter der Arbeitslose Utopie und Picaro im Arbeitergewand –– Gelebte und erzählte Geschichten –– eine Symbiose
Lupe Volker Brauns Gegenwartsliteratur

PARANINFO
MODERATORIN BIRGIT MESCH
12:15 RAINER BÄUERLE UNIV. STUTTGART (DE)
Ļ
13 Der temporale Subjunktor ALS: Zeitkonstitution und Bezugspunktsetzung
Mittwoch, 15. Dezember 2010 (Vormittag)

PARANINFO

ERÖFFNUNGSSITZUNG ACTO DE INAUGURACIÓN


AKADEMISCHE VERTRETUNG
REKTORAT DER UNIVERSITÄT SEVILLA
DEKANAT DER PHILOLOGISCHEN FAKULTÄT
13:15 GERMANISTISCHE ABTEILUNG
Ļ
14
DIPLOMATISCHE VERTRETUNG
ÖSTERREICHISCHE BOTSCHAFT MADRID
DEUTSCHE BOTSCHAFT MADRID

KONGRESSLEITUNG
FORSCHUNGSGRUPPE DEUTSCHE PHILOLOGIE

ERDGESCHOSS DER PHILOLOGISCHEN FAKULTÄT

14:15 Uhr WILLKOMMENSIMBISS


MITTWOCH, 15. Dezember 2010 (Nachmittag)

PARANINFO AULA DE GRADO AULA 103


MODERATOREN BIANCA BENISKOVA-SCHULZE ANNA ANDREEVA ŽŽeljko Uvanoviü
16 ZAMOSHYNA NATALIYHA I. SPRA. NABEUL (TN) YVONNE GÄCHTEER UNIVERSITÄT INNSBRUCK (AT) HELENA BAUDYĝOVÁ UNIV. PARDUBICE (CZ)
Ļ
16:30 Einschränkungen zur Bildung abgeleiteter Nomina „„Mein Name ist Leberkäse. Holzofen Leberkäse.““ Die Gestaltung der Musik in Reichardts Gulden-Roman
Loci im Deutschen, Russischen, Französischen und Intertextualität als Humortechnik in der Anzeigenwerbung
Türkischen.
16:30 CLAUDIA GRÜMPEL UNIV. ALICANTE (ES) ANDREAS WIESINGER UNIV. INNSBRUCK (AT) GERNOT WIMMER UNIV. SOFIA (BG)
Ļ
17 Kognitiv-funktionale Dekodierung und Lexik und Stilmittel in der deutschsprachigen Don Quijote und Josef K. Ein Vergleich
morphosyntaktische Markierungsprozesse beim L2- Boulevardpresse
Erwerb des Deutschen
17 ZSUZSANNA SZILVÁSI UNIV. KAPOSVÁR (HU) ISABEL GALLEGO G. UNIV. CÁDIZ (ES) GASTÃO MONCADA UNIV. SEVILLA (ES)
Ļ
17:30 Tendenzen in der Wahl von Fremdsprachen im Der Einfluss des Werks Bertolt Brechts auf
ungarischen schulischen Unterricht. Emails: ein neuer linguistischer Refeerenzrahmen portugiesische Schriftsteller der zweiten Hälfte des 20.
Zukunft des Deutschen. Jahrhunderts

m 17:30-18 ERDGESCHOSS DER PHILOLOGISCHEN FAKULTÄT: KAFFEEPAUSE


Mittwoch, 15. Dezember 2010 (Nachmittag)

PARANINFO AULA DE GRADO AULA 103

MODERATOREN Gesa Singer HELENA BAUDYĝOVÁ GASTÃO MONCADA


18 CHRISTIANE LEBSANFT UNIV. COMPL. (ES) BARBARA HANS-B. UNIV. L’’AQUILA (IT) M. BASCOY L. UNIV. SANTIAGO DE COMP. (ES)
Ļ PEGGY KATELHÖN UNIV. BERGAMO (IT)
18:30 Der Lerner als Lehrer Privates und öffentliches Leben von zwei Frauen bei ihrer
Kann man tun und lassen, was man will? Flucht ins Exil: Victoria Wolff und Syra Alonso
Verben zwischen Lexik und Grammatik
18:30 BARBARA HEINSCH UNIV. CANTABRIA (ES) TILMAN KLINGE UNIV. REY J. C., MADRID (ES) ANNA T. MACÍAS G. UNIV. COMPL. MADRID (ES)
Ļ
19 Der Einsatz neuer Technologien im DaF- Zur Funktionalisierung der transkulturellen Perspektive in Migración española en la República Democrática Alemana
Unterricht: die Moodle-Plattform und Aulas AVIP Kulturführern zu Deutschland de 1945 a 1989 // Spanische Einwanderung in die
Deutsche Demokratische Republik von 1945 bis 1989
19 MAGD. MICHALAK UNIV. LÜNEBURG (DE) ANNA ANDREEVA UNIV. ZU KÖLN (DE) PALOMA DÍAZ C. ÖFFTL. SPRACHINST. ALMERÍA (ES)
Ļ KATRIN DAMMANN UNIV. LÜNEBURG (DE)
19:30 Latente Fremdenphobie oder eine neue Krankheit der Realität und Fiktion in Thomas Brussigs „„Am kürzeren
„„Erzähl mir Bilder!““ Versprachlichung textloser globalisierten Welt. Überlegungen zur kognitiven Metapher im Ende der Sonnenallee““. Sehnsucht nach dem Osten im Film
Bildnarrationen als Basis interkulturellen Lernens ethnischen Diskurs: kognitiv-linguistische Untersuchung „„Sonnenallee““
anhand der modernen deutschen Presse.
19:30 MARZENA SCHNEIDER UNIV. AUGSBURG (DE) CSILLA DÖMėK Univ. Pécs (HU)
Ļ
20 Bilingualer Erstspracherwerb: Aspekte der Lieratur und Politik
Sprachwahl bei zweisprachig aufwachsenden Kindern Peter Handke: „„Unter Tränen fragend““

Gemeinsamer Spaziergang am Fluss Guadalquivir


TREFFPUNKT: Um 20:10 Uhr EINGANG DES REKTORATS
C/ San Fernando
(= San Fernando Strasse)

Der Rundgang dauert ca. anderthalb Stunden und führt vorbei am Torre de Oro, der Stierkampfarena und schönen Plätzen und –– wenn
möglich besichtigen wir die Kapelle der Esperanza de Triana, in der sich eine der beliebtesten Marienfiguren Sevillas befindet.
DONNERSTAG, 16. Dezember 2010 (Vormittag)

AULA DE GRADO AULA 103


MODERATOREN: MARÍA JESÚS GIL JAN ýAPEK
9 MIGUEL AYERBE UNIV. BASKENLAND (ES) METIN TOPRAK Universität Kocaeli (TR)
Ļ
9:30 Ausspracheerwerb: Kunst als Ergänzung zur geschwächten Natur.
Sind alle deutschen Sprachlaute gleich schwer für spanische Deutschlernende? Zur Kunstauffassung von C. M. Wieland
BIRGIT MESCH PÄD. HOCHSCHULE LUDWIGSBURG (DE) INGRID GARCÍA WISTÄDT UNIV. VALENCIA (ES)
9:30
Ļ Vom stolzen Spanier zum schlichten Gastarbeiter.
`Entspannt´ und ohne `stress´ –– Schwa und Schwasilbe und deren zentrale
10
Funktion im deutschen (Schrift-)Sprachsystem Das stereotypisierte Bild des Spaniers in der Reiseliteratur der ersten Hälfte des 19.
Jahrhunderts.
10 JAVIER ORDUÑA UNIV. BARCELONA (ES) ISABEL GUTIÉRREZ KOESTER UNIV. VALENCIA (ES)
Ļ
10:30 Suprasegmentalia, Intonation, Rhythmus, Prosodie: Vom stolzen Spanier zum schlichten Gastarbeiter.
Gegenstandsbestimmung hinsichtlich kontrastiver Phonetik Deutsch-spanische Stereotype in den 60er Jahren

r 10:30-11
ERDGESCHOSS DER PHILOLOGISCHEN FAKULTÄT: KAFFEEPAUSE

AULA DE GRADO AULA 103

MODERATORINNEN: BI RGIT MESCH CHRISTA GRIMM


11 MACIÀ RIUTORT UNIV. TARRAGONA (ES) 11 ECKHARD WEBER UNIV. VALENCIA (ES)
Ļ MIGUEL AYERBE UNIV. BASKENLAND (ES) Ļ
12 M.ª JESÚS GIL V. UNIV. COMPLUTENSE MADRID (ES) 11:30 Die heiden theten uns gross eer und zucht.
JAVIER ORDUÑA UNIV. BARCELONA (ES) Die Spanienreise des böhmischen Ritters Leo von Rozmital (1465-1467).
11:30 BERTA RAPOSO UNIV. VALENCIA (ES)
Sinn und Notwendigkeit einer spezifisch deutsch-spanischen Ļ
kontrastiven Phonetik 12 Die Idealisierung des maurischen Spanien in der Goethezeit als
Baustein zur Stereotypenbildung
Donnerstag, 16. Dezember 2010 (Vormittag)

AULA DE GRADO AULA 103

MODERATORINNEN: OLGA HINOJOSA Elisabeth Siefer


12 NELY M. IGLESIAS I. UNIV. SALAMANCA (ES) ELISABETH ALBINE MAGER HOIS UNIV. N. A. DE MÉXICO (MX)
Ļ
12:30
Mínimo fraseológico en torno a las emociones de la alegría y la tristeza / Experiencia transpersonal en los ““Himnos a la Noche”” de Novalis / Transpersonale
Phraseologisches Minimum rund um die Emotionen der Freude und der Erfahrung in Novalis „„Hymnen an die Nacht““
Traurigkeit
12:30 HEIKE ORTNER UNIV. INNSBRUCK (AT) HORST FASSEL UNIV. TÜBINGEN (DE)
Ļ
13 Klimawandel und Klimakiller: Alfred Döblins Roman:„„Babylonische Wanderung oder Hochmut kommt vor dem
Emotivität im Diskurs Fall““: konzeptionelle Folgen des Exils
13 EVA CIEĝLAROVÁ UNIV. OSTRAVA (CZ) LARISSA CYBENKO UNIV. LVIV (UA)
Ļ
13:30 Galizien der Zwischenkriegszeit in den literarischen Reportagen von Joseph Roth und
Angst in der Kinderliteratur.
Alfred Döblin. Kontext der „„räumlichen Wende““
Eine Analyse am Beispiel von Geschichten aus dem Buch „„Dich gibt´s nur
einmal auf der Welt. Geschichten, die Kinder stark machen.““
13:30 LENKA VAĕKOVÁ UNIV. OSTRAVA (CZ) LUIS ACOSTA UNIV. COMPLUTENSE MADRID (ES)
Ļ
14
Was die Stimme über Emotionen verraten kann. Persönlichkeiten der spanischen Geschichte in deutschen literaturhistorischen Texten
Eine korpusbasierte Untersuchung zu Stimmkommentierungen in deutschen
Romanen.

ž 14 Uhr
IMBISS
ERDGESCHOSS DER PHILOLOGISCHEN FAKULTÄT
(EINGANG DURCH PALOS DE LA FRONTERA-STRAßE)
DONNERSTAG, 16. Dezember 2010 (Nachmittag)

AULA DE GRADO AULA 103

MODERATORINNEN: MARÍA JESÚS GIL Horst Fassel


16 BIANCA BENISKOVA-SCHULZE UNIV. PARDUBICE (CZ) AGNIESZKA RAJEWSKA-P. KONIN (PL)
Ļ
16:30 Deutsche Familiennamenänderungen in der Pardubitzer Region in den 1930-er Rolf Bongs- ein Düsseldorfer Lyriker und Schriftsteller (1907-1981)
Jahren. Erste Ergebnisse einer onomastischen Forschung
16:30 SWETLANA ANOCHINA UNIV. TOGLIATTI (RU) FILOMENA VIANA GUARDA UNIV. LISSABON (PT)
Ļ
17 Subjekt als semantische Funktion im Deutschen und Englischen Gedächtnis, Raum und Identität in Peter Schneiders Postwenderoman
17 SABINE GECK UNIV. VALLADOLID (ES) ŽŽELJKO UVANOVIû / DANIEL DOBRANIû UNIV. OSIJEK (HR)
Ļ
17:30 Semantik der Sinne Zeitgenössische deutsche und kroatische Pop-Literatur.
Ein Vergleich im internationalen Kontext

m 17:30-18
ERDGESCHOSS DER PHILOLOGISCHEN FAKULTÄT: KAFFEEPAUSE
Donnerstag, 16. Dezember 2010 (Nachmittag)

AULA DE GRADO AULA 103

MODERATOREN: GASTÃO MONCADA ŽŽeljko Uvanoviü


18 JOSÉ ANTÓNIO SANTOS UNIV. ALGARVE (PT) DOROTA SZCZĉĝNIAK UNIV. KRAKOW (PL)
Ļ
18:30 Ein «höllischer Tanzplatz des Todes» oder die Darstellung der Kriegslandschaft „„Es darf nichts Ganzes geben, man muß es zerhauen.““ Zur Fragmentauffassung
bei Ernst Jünger von Thomas Bernhard
18:30 PETRA RENNEKE UNIV. PADERBORN (DE) MARIA E BRUNNER UNIV.SCHWÄBISCH GMÜND (DE)
Ļ
19 „„Die Geschichte des langen Abschieds““ Deutschsprachige Adoleszenzliteratur von S. Özdoøan und F. Zaimoølu
Relationen von Literatur und Film in John von Düffels Houwelandt
19 GESA SINGER UNIV. THESSALONIKI (GR) JAN ýAPEK UNIV. PARDUBICE (CZ)
Ļ
19:30 Bedrängnis und Befreiung: Dichter, Diplomat, Übersetzer und Holokaustopfer Camill Hoffmann
Bedingungen für weibliches Schreiben in Marlen Haushofers Roman ‚‚Die Wand‘‘
19:30 JÚLIA GARRAIO UNIVERSITÄT COIMBRA (PT) ANNA BABKA UNIV. WIEN (AT)
Ļ
20 Grass’’ Umgang mit den Kriegsvergewaltigungen deutscher Frauen „„Im Dazwischen Schreiben““. Semier Insayifs Roman Faruq

BESICHTIGUNG: REAL ALCÁZAR


TREFFPUNKT: Um 20:10 Uhr EINGANG DES REKTORATS
C/ San Fernando
(= San Fernando Strasse)

Nächtlicher Besuch der Palastanlage von Sevilla (Real Alcázar), wo die Königsfamilie, wenn Sie in der Stadt ist,
residiert. Danach ist ein Rundgang durch den Barrio Santa Cruz geplant; ein Stadtviertel, dass durch seine engen,
malerischen Gassen sehr reizvoll und sehenswert ist. Dauer: ca. anderthalb Stunden.
FREITAG, 17. Dezember 2010 (Vormittag)

AULA DE GRADO AULA 103

MODERATORINNEN: LENKA MATUŠŠKOVÁ CHRISTA GRIMM


9 ROSA M. GÓMEZ P. UNIV. SANTIAGO DE COMP. (ES) MATTHIAS MANSKY WIEN (AT)
Ļ
9:30 Literatur und Übersetzungsunterricht: Sprach(spiele) und Kreativität „„Salamikrämer sind wir ja……““ ––
Schillers Fiesko als Salamucci. Überlegungen zur Parodie am Wiener Vorstadttheater
9:30 JULIO SÁNCHEZ HERNÁNDEZ UNIV. SEVILLA (ES) FRANZ-JOSEF DEITERS MONASH UNIVERSITY (AU)
Ļ
10 Präsentation eines landeskundlichen Wörterbuches für spanische Germanistik Theater im Zeichen der Modernisierung –– Die Literarisierung des Theaters von
Studenten / Presentación del Diccionario de Landeskunde de Gottsched bis Goethe/Schiller in mediologischer Sicht
Alemania, Austria y Suiza.
10 IRENE DOVAL REIXA UNIV. SANT. COMP. (ES) ELKE HUWILER UNIV. AMSTERDAM (NL)
Ļ
10:30 Lexikalische und semantische Entlehnungen aus dem Englischen im Gender-Identitäten im frühneuzeitlichen Schweizer Theater
Deutschen und Spanischen. Veranschaulicht am Beispiel der
informationtechnologischem Fachsprache.

r 10:30-11
ERDGESCHOSS DER PHILOLOGISCHEN FAKULTÄT: KAFFEEPAUSE
Freitag, 17. Dezember 2010 (Vormittag)

AULA DE GRADO AULA 103

Moderatoren: MIGUEL AYERBE JAN ýAPEK


11 ANNA RADZIK PÄD. UNIV. KRAKAU (PL) DEZSė SZABÓ UNIV. BUDAPEST (HU)
Ļ
11:30 Die Attribuierbarkeit des Substantivs in den verbo-nominalen Europäische Brücken:
Kollokationen/Funktionsverbgefügen des Deutschen und des Russischen Grenzüberschreitende Zusammenarbeit deutschsprachiger Literaturen.
11:30 LENKA MATUŠŠKOVÁ UNIV. PARDUBICE (CZ) ATTILA VERÓK KÁROLY-ESZTERHÁZY-HOCHSCHULE EGER (HU)
Ļ
12 Anredeverhalten im Deutschen und Tschechischen Der Siebenbürger Sachse Martin Schmeizel als Literatur- und Kulturhistoriker Ungarns
an deutschen Universitäten in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Ein Besuch der berühmten


Katedrale von Sevilla
(Dauer: ca. anderthalb Stunden)

TREFFPUNKT: Um 12:10 Uhr Eingang des Rektorats


C/ San Fernando
(= San Fernando Strasse)

ž 14 Uhr
IMBISS
ERDGESCHOSS DER PHILOLOGISCHEN FAKULTÄT
(EINGANG DURCH PALOS DE LA FRONTERA-STRAßE)
FREITAG, 17. Dezember 2010 (Nachmittag)

AULA DE GRADO AULA 103

Moderatorinnen: MIGUEL AYERBE Gesa Singer


16 EWA ĩEBROWSKA UNIV. IN OLSZTYN (PL) CATARINA MARTINS UNIV. COIMBRA (PT)
Ļ
16:30 Multikodalität von Hypertexten Essayismus als ästhetische Innovation im expressionistischen Roman.
Anmerkungen über Robert Müllers Tropen.
16:30 BERND SIEBERG UNIV. LISSABON (PT) ALEKSANDRA BEDNAROWSKA PÄD. UNIV. KRAKOW (PL)
Ļ
17 Sprich so wie Du schreibst ... nur ja nicht! „„Mein schönstes Gedicht? Ich schrieb es nicht.
Ein Übungsbuch zum Nähesprechen Aus tiefsten Tiefen stieg es. Ich schwieg es.““ –– Mascha Kaléko schweigt
17 THOMAS SCHRÖDER UNIVERSITÄT INNSBRUCK (AT) CHRISTA GRIMM UNIV. LEIPZIG (DE)
Ļ
17:30 Das fängt ja gut an! Textanfänge und Textsortenwandel in der Tageszeitung Elemente des Traumes in „„Santa Cruz““ und „„Bin oder Die Reise nach Peking““ von
Max Frisch

m 17:30-18
ERDGESCHOSS DER PHILOLOGISCHEN FAKULTÄT: KAFFEEPAUSE
Freitag, 17. Dezember 2010 (Nachmittag)

AULA DE GRADO AULA 103

Moderatoren: Michael Hug Marta Chapado


18 MAX SILLER UNIV. INNSBRUCK (AT) GÉZA HORVÁTH UNIV. SZEGED (HU)
Ļ
18:30 Das mittelalterliche maere im akademischen Unterricht oder lust in Hermann Hesses expressionistische Schaffensperiode
translation……
18:30 RÜDIGER VOGT PÄD. HOCHSCHULE LUDWIGSBURG (DE) JACEK RZESZOTNIK UNIVERSITÄT WROCLAW (PL)
Ļ
19 Piropos und Anmachen Autopoietische Virtualisierung eines Schriftstellers. Zum selbstinszenatorischen
Männliche Kontaktanbahnung im interkulturellen Vergleich Verhalten Stanislaw Lems in der deutschsprachigen Presse
19 MANSHU IDE RIKKYO UNIV. TOKYO (JP) WOLFGANG WIESMÜLLER UNIV. INNSBRUCK (AT)
Ļ
19:30 Der pronominale Genitiv oder Der Totgesagte lebt doch?! Der historische Roman.
Facetten der Gattungsgeschichte vom 19. Jahrhundert bis zur Postmoderne.
19:30 BRIGITTE HANDWERKER HUMBOLDT-UNIV. ZU BERLIN (DE) INGEBORG DUSAR UNIV. ANTWERPEN (BE)
Ļ
20 *Kicher mich nicht! *Sonst lache ich dich tot! –– Korrespondenzen:
Markiertes, Unmarkiertes und Unmögliches im Ausdruck von Ingeborg Bachmanns Schreiben gegen den Krieg im Kontext von Ingeborg Bachmann-
(Anti)Kausativität Paul Celan –– Herzzeit. Der Briefwechsel (2008) und Kriegstagebuch (2010)
ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

AUSGABE DER KONGRESSUNTERLAGEN: ERDGESCHOSS DER PHILOLOGISCHEN FAKULTÄT (EINGANG DURCH PALOS DE LA FRONTERA-STRAßE)

Alle für den Kongress vorgesehenen Aulas befinden sich im Zentralgebäude der Universität, der „„Antigua Fábrica de Tabaco““
Der „„PARANINFO““ liegt im 1. Stock des Rektorats (Eingang durch San Fernando-Straße)
Die „„AULA DE GRADO““ und die „„AULA 103““ liegen im Erdgeschoss der Philologischen Fakultät (Eingang durch Palos de la Frontera-Straße)

VERANSTALTER /ORGANIZA
Forschungsgruppe Deutsche Philologie / Grupo de Investigación Filología Alemana.
Univ. Sevilla (HUM-252)
WISSENSCHAFTSKOMITEE / COMITÉ CIENTÍFICO
UNIV. SEVILLA: Prof. Dr. Fernando Magallanes Latas, Dr. Gastão Moncada, Prof. Dr. Miriam Palma Ceballos, Prof. Dr. María A. Borrueco Rosa
UNIV. BARCELONA: Prof. Dr. Javier Orduña, .
UNIV. BERLIN (FREIE): Prof. Dr. Ingrid Kasten
UNIV. BERLIN (HUMBOLDT): Prof. Dr. Brigitte Handwerker.
UNIV. COMPLUENSE MADRID: Prof. Dr. Luis A. Acosta Gómez, Prof. Dr. M.ª I. Teresa Zurdo, Prof. Dr. Ana Pérez
UNIV. HEIDELBERG: Prof. Dr. Burckhard Dücker
UNIV. INNSBRUCK: Prof. Dr. Max Siller
UNIV. OSIJEK: PROF. DR. ŽŽeljko Uvanoviý
UNIV. PABLO DE OLAVIDE: Prof. Dr. Juan Pablo Larreta Zulategui
UNIV ROVIRA I VIRGILI (TARRAGONA): Prof. Dr. Jordi Jané
UNIV. PAÍS VASCO: Dr. Miguel Ayerbe Linares
UNIV. STUTTGART: Prof. Dr. Rainer Bäuerle
UNIV. TÜBINGEN: Prof. Dr. Dr. h. c. Horst Fassel
ORGANISATIONSKOMITEE / COMITÉ ORGANIZADOR
Fernando Magallanes Latas (Kongressleitung)
Nathalie Zimmermann (Sekretariat)
Gastão Moncada, Olga Hinojosa, Rocío García Calvo, Marta Chapado Sánchez

SUBVENTIONIERT DURCH/COLABORA
UNIVERSIDAD DE SEVILLA: Vicerrectorados de Investigación y de Relaciones Institucionales. Facultad de Filología
JUNTA DE ANDALUCÍA