Sie sind auf Seite 1von 9

geschrieben.

Zu den Schriftstellern gehörten


Die Bibel - alt und Könige, Propheten, Schafhirten, Gelehrte,
Fischer und Beamte; Männer und Frauen,
Alte und Junge. Seit fast 2.000 Jahren wird
längst überholt? sie von Leuten, die an Jesus glauben, gele-
sen. Aber trotz ihres Alters ist sie heute aktu-
(Die Bibel entdecken) ell wie zu allen Zeiten. Jedes Jahr werden
weltweit etwa 45 Millionen Bibeln verkauft.
Ende letzten Jahres waren damit über 618
Millionen Bibeln oder Bibelteile verbreitet.
Damit ist die Bibel nach wie vor das meistge-
Wenn sich Menschen über
lesene Buch der Welt. Nie hat sie einen so
Religion unterhalten und
großen Leserkreis gehabt wie gerade in
dabei auf die Bibel zu
unserem Jahrhundert. In 2009 von über
sprechen kommen, ist man
6000 bekannten Sprachen sind Bibeln oder
sich oft schnell einig: Sie
Bibelteile erhältlich. Wo immer die Bibel in
ist ein altes, langweiliges
einer neue Sprache erscheint, feiern die
und unmodernes Buch,
Leute Freudenfeste. Dieses Buch fasziniert.
das in unserer heutigen
Es hat alle Anfeindungen und Verfolgungen
Zeit längst überholt ist.
der Geschichte überlebt. Und es weckt heute
Außerdem seien die darin
mehr Interesse als je zuvor.
enthaltenen Gesetze,
Gebote und Ratschläge zur Lebensführung
Der französische Philosoph Voltaire erklärte
nicht mehr praktikabel.
vor etwa 200 Jahren, die Zeit der Bibel sei
endgültig vorbei. Spätestens 100 Jahre nach
Stimmt es, dass uns die Bibel heute nichts
seinem Tod, so kündigte Voltaire an, würde
mehr zu sagen hat, oder handelt es sich
das Christentum nur noch in Museen zu
dabei nur um ein Vorurteil? Um uns ein
betrachten sein. Aber es kam anders: Schon
objektives Urteil darüber bilden zu können,
50 Jahre nach seinem Tod wurde in Voltai-
müssen wir uns die Bibel und ihre Entste-
res Haus die Zentrale der französischen
hungsgeschichte schon etwas genauer
Bibelgesellschaft gegründet. Auf seiner Dru-
betrachten. Eines steht zumindest fest: Sie
ckerpresse wurden von diesem Tag an sta-
ist kein Buch, das man wie einen Roman ein-
pelweise Bibeln gedruckt und in ganz Europa
fach so von der ersten bis zur letzten Seite
verkauft.
durchlesen kann. Vermutlich kommen wir nur
wenige Seiten weit und legen sie spätestens
Bernard Ramm, ein englischer Gelehrter,
dann gelangweilt und entmutigt aus der
beschreibt die Faszination der Bibel mit den
Hand, wenn wir bei den Opfergesetzen der
Worten: „Tausendmal wurde die Bibel zu
Israeliten im 3. Buch Mose angekommen
Grabe geläutet, der Beerdigungszug
sind. Wir stoßen dort auf eine längst vergan-
gebildet, die Inschrift auf dem Grabstein
gene Kultur, die uns Menschen der heutigen
gemeißelt und die Totenrede gehalten, aber
Industriegesellschaft völlig fremdartig
irgendwie war der Leichnam nie
erscheint.
totzukriegen. Kein anderes Buch wurde so
zerhauen, zerstochen, gesichtet, untersucht
Würden wir jetzt an dieser Stelle mit dem
und geschmäht. Welches Buch der Philoso-
Lesen aufhören, könnten wir wirklich nur zu
phie oder Religion oder Psychologie oder
der Erkenntnis kommen, dass uns die Bibel
Belletristik, der Klassik oder der Moderne
in der heutigen Zeit nichts mehr zu sagen
wurde je solchen massiven Angriffen ausge-
hat. Aber mit dieser subjektiven Erkenntnis
setzt wie die Bibel, mit solcher Gehässigkeit
würde man sich selbst in der Tat um einen
und Zweifelssucht, mit solcher Gründlichkeit
großen Schatz betrügen!
und Gelehrtheit, in jedem Kapitel, jeder Zeile,
jeder Aussage? Die Bibel wird nach wie vor
Die Bibel ist ein faszinierendes Buch. Ihre
von Millionen geliebt, von Millionen gelesen,
ältesten Teile sind über 3.000 Jahre alt.
von Millionen studiert.”
Mehr als ein Jahrtausend wurde an ihr

-1-
Das alles beweist natürlich nicht die Wahr- Ihre zuverlässige Überlieferung
heit der Bibel. Auch Millionen können sich
irren. Aber es zeigt, dass es einfach unmög- Die Bibel ist weitaus zuverlässiger überliefert
lich ist, die Bibel als uninteressant abzutun als jedes andere Buch der Antike. Wie gut
oder zu ignorieren. Genauso gut könnte man das Neue Testament handschriftlich bezeugt
am helllichten Tag durch eine Großstadt ist, wurde schon im zweiten Teil dieses Kur-
gehen und behaupten, Autos seien heutzu- ses näher ausgeführt. Aber auch in Bezug
tage uninteressant. auf die Überlieferung des Alten Testamentes
haben die immer wieder geäußerten Vermu-
1. Kann ich mich auf die Bibel tungen über Abschreibfehler, Fälschungen
oder Fehlübersetzungen der biblischen
verlassen? Bücher wissenschaftlich gesehen keine
Grundlage.
Aber kann man sich auf die Bibel denn über-
haupt verlassen? Gibt es nicht in neuerer Beim Alten Testament sieht die Überliefe-
Zeit gewichtige Gründe, an der Verlässlich- rungstechnik etwas anders aus, als beim
keit der Bibel zu zweifeln? Muss ich an die Neuen. Während wir dort eine Fülle von teil-
Bibel glauben, um sie lesen zu können? weise sehr alten Handschriften haben, die
Muss ich meine Augen vor den „Erkenntnis- man gut miteinander vergleichen kann, exis-
sen der Wissenschaft” verschließen? tieren vom Alten Testament nur wenige alte
Exemplare. Das liegt daran, dass die Juden,
Die große Skepsis, die der Bibel am Anfang die es überliefert haben, dieses Buch mit
unseres Jahrhundert von Seiten vieler Wis- großer Ehrfurcht behandeln. Wenn eine
senschaftler entgegengebracht wurde, ist Schriftrolle in einer Synagoge etwas zerfled-
heute einem immer weiter wachsenden dert ist, wird sie abgeschrieben. Die alte
Zutrauen gewichen. Die Schriften der Bibel Rolle wird dann in einer feierlichen Zeremo-
werden heute mehr und mehr auch als nie begraben.
zuverlässige, historische Quellen ernstge-
nommen. Die historische und auch allge- Dieser Umstand sorgt natürlich nicht für eine
meine Wahrheit der Bibel ist in neuerer Zeit Konservierung der alten Schrift für die Nach-
immer wieder eindrücklich bestätigt worden. welt. Wir sind daher auf zufällig erhalten
gebliebene Handschriften angewiesen. Die
Ihre persönliche Wahrheit älteste vollständige Handschrift des Alten
Testaments ist der „Codex Leningradensis”
Die Bibel beschreibt den Menschen, wie er aus der Zeit um 1.000 n. Chr. Trotz dieses
wirklich ist. In letzter Zeit häufen sich auf Umstandes, ist der Text des Alten Testa-
dem Büchermarkt Bücher, die die Bibel aus mentes genauso sicher wie der des Neuen.
soziologischer oder psychotherapeutischer Das liegt ebenfalls an der Ehrfurcht der
Sicht untersuchen. Die Verfasser sind nicht Juden im Umgang mit ihrer Heiligen Schrift.
unbedingt Christen und gehören nicht in So bildete sich im Laufe der Zeit eine eigene
jedem Fall einer der christlichen Kirchen an. Schule für Überlieferungstechniken heraus,
Aber immer wieder entdecken sie: Die Bibel die „Masoreten”.
enthält eine Wahrheit, die heute mehr denn
je aktuell ist. Viele Aussagen der Bibel über Um sicherzustellen, dass sie beim Abschrei-
den Menschen decken sich in faszinierender ben den ursprünglichen Text nicht veränder-
Weise mit Erkenntnissen der Psychologie ten, bauten sie verschiedene Sicherungen
oder Soziologie, die wir für modern halten. In ein. So wurden bei jedem Buch und jedem
den politischen Diskussionen wird die radi- seiner Kapitel die Buchstaben gezählt. Man
kale Ethik der Bergpredigt immer wieder als notierte sich den mittleren Vers, das mittlere
Maßstab zitiert. In der Bibel finden viele Wort und den mittleren Buchstaben eines
Menschen unmittelbare Antworten auf ihre jeden Buches. Nach dem Abschreiben
brennenden Fragen. Die Aktualität der Bibel konnte man so vergleichen, ob diese Zahlen
gibt ein eindeutiges Zeugnis für ihre blei- bei Kopie und Original übereinstimmten. War
bende Wahrheit. dies nicht der Fall, dann war die Abschrift

-2-
wertlos und musste noch einmal angefertigt Zeit entdeckte man jedoch genau das
werden. Gegenteil: Je mehr archäologische Funde
entdeckt wurden, um so deutlicher wurde es,
Wie getreu die Juden das Alte Testament dass wir in der Bibel historisch genaue und
überlieferten, wird allein daran deutlich, dass zuverlässige Berichte vorfinden. Viele Details
sie nicht einmal offensichtliche Rechtschreib- der biblischen Erzählungen wurden durch die
fehler in ihrer Vorlage beim Abschreiben kor- Archäologie bestätigt.
rigierten. Stattdessen übernahmen sie das
Wort in der falschen Schreibweise und ver- W. F. Albright, einer der berühmtesten bibli-
merkten am Rand die ihrer Meinung nach schen Archäologen unseres Jahrhunderts,
richtige Schreibung. fasst die Entwicklung der archäologischen
Bibelforschung mit folgenden Worten zusam-
Diese Technik war erfolgreich. Als man seit men: „Je mehr die kritische Bibelforschung
1947 hebräische Handschriften in Qumran unter den Einfluss des reichen neuen Materi-
entdeckte, bestätigte die dort gefundene als aus dem alten Orient gerät, zu desto
Jesaja-Rolle den masoretischen Text. Diese höherer Wertschätzung sehen wir bisher ver-
Handschrift aus dem zweiten vorchristlichen nachlässigte oder verachtete Stellen und
Jahrhundert stimmt bis auf kleinere Abwei- Einzelheiten im Alten und Neuen Testament
chungen mit dem „Codex Leningradensis” kommen. Denn dadurch tritt ihr historischer
überein. Gehalt erst richtig zutage.”

Die Bibel ist also überaus zuverlässig über- Wer die Bibel für unzuverlässig erklärt, sollte
liefert. Nachdem ihre Bücher aufgeschrieben also einmal darüber nachdenken, welche
wurden, wurden sie immer wieder kopiert Gründe er dafür hat. Es gibt viele Vorurteile,
und in aller Welt verbreitet. Wenn irgend aber nur wenige Argumente für diese
jemand an irgendeinem Ort der Welt auf die Ansicht.
Idee gekommen wäre, eine dieser Abschrif-
ten zu fälschen, so gab es dennoch hundert 2. Was steht eigentlich in der
andere Abschriften in allen Teilen der Welt,
die die ursprüngliche Version enthielten. Zu
Bibel?
keinem Zeitpunkt der Geschichte wäre eine
offizielle Zensur biblischer Texte, etwa durch Die Bibel ist eine Sammlung von verschiede-
die Kirche, möglich gewesen. Zu keinem nen Büchern, die in einem Zeitraum von
Zeitpunkt hat die Kirche bestimmte Bücher etwa 1.500 Jahren geschrieben worden ist.
aus der Bibel entfernt oder verändert. Aus Sie ist nicht irgendwann von einem religiösen
dem kritischen Vergleich aller Abschriften ist Schriftsteller oder von der Kirche verfasst
es heute ohne Schwierigkeit möglich, even- worden, sondern sie ist im Laufe der Jahr-
tuelle Schreibfehler zu entdecken und so hunderte in konkreten Lebenssituationen
den ursprünglichen Text wieder herzustellen. entstanden und immer weiter zusammenge-
stellt worden. Die ältesten Teile der Bibel
Ihre historische Zuverlässigkeit kann man möglicherweise schon auf die Zeit
um 1.400 v. Chr. datieren, die letzten Teile
Seit über einhundert Jahren wird in Israel wurden spätestens um 100 n. Chr. geschrie-
und Ägypten intensiv nach archäologischen ben.
Überresten aus der Zeit der Bibel gesucht.
Jedes Jahr werden neue interessante Aus- Die verschiedenen Bücher der Bibel sind von
grabungen und Funde gemeldet. Und immer ganz unterschiedlichen Personen verfasst
wieder werden diese Funde mit dem vergli- worden: von Hirten, Königen,
chen, was wir in der Bibel lesen. Kritiker des Staatsmännern, Schafzüchtern, Bauern,
Christentums haben schon in den ersten Priestern, von Ärzten, Zollbeamten, Fischern
Jahrzehnten der archäologischen Forschung und Gelehrten.
behauptet, dass die Ausgrabungen und
Funde im Laufe der Zeit die Unzuverlässig- So ist in der Bibel auch eine breit gefächerte
keit der Bibel beweisen würden. Im Laufe der Vielfalt von Themen zu finden. Die Bibel ist
also kein dogmatisches Lehrbuch, in dem
-3-
Gott alle wichtigen Lehrsätze des Glaubens Philosophie
gesammelt hat. Sie ist auch keine Gesetz-
essammlung, wo ich für jede Entscheidung In einigen Büchern sind Gedanken festge-
meines Lebens eine passende Vorschrift fin- halten, die sich Menschen über Gott und die
de. Die Bibel ist einfach eine Sammlung von Welt gemacht haben. Das müssen nicht
Texten, die aus Erfahrungen mit Gott und immer Gottes Gedanken sein. Doch er hat
aus dem Hören auf Gottes Stimme entstan- zugelassen, dass sie in der Bibel festgehal-
den sind. Sie berichtet, wie Gott in den ver- ten werden, weil sie wichtig sind. So stellt
schiedenen Bereichen des Lebens und zu zum Beispiel Hiob, die Hauptperson eines
den verschiedensten Zeiten geredet und biblischen Buches, fest: „Gott ist ungerecht”.
gehandelt hat. Einige Themenbereiche der Das Buch des Predigers im Alten Testament
Bibel sind: kommt zu dem überraschenden Fazit: „Es
gibt keinen Gott”. Trotzdem wollte Gott die-
Geschichte ses Buch in seiner Bibel haben.

Einige Bücher der Bibel erzählen von Gottes 3. Wie redet Gott in der Bibel?
Geschichte mit den Menschen. Angefangen
mit der Entstehung der Welt, über die Warum ist die Bibel geschrieben worden?
Geschichte des Volkes Israel bis hin zu den Warum lohnt es sich überhaupt, sie zu
Berichten über Jesus und das frühe Chris- lesen? Was bis jetzt über die Bibel gesagt
tentum. Diese Geschichte wurde über den wurde, war ja nur die Außenseite. Jetzt wen-
gesamten Zeitraum von 1.500 Jahren jeweils den wir uns der Innenseite zu. Die Bibel
von zeitgenössischen Beobachtern festge- selbst gibt uns Auskunft darüber, wozu sie
halten und nacheinander zusammengestellt. gut ist und was wir mit ihr anfangen
Es ist faszinierend zu sehen, wie aus den können: „Die ganze Heilige Schrift ist von
ganz verschiedenen Berichten ein einheitli- Gottes Geist eingegeben. Sie lehrt uns, die
ches Bild der Geschichte Gottes mit den Wahrheit zu erkennen, unsere Schuld einzu-
Menschen entsteht. sehen, uns von Grund auf zu ändern und so
zu leben, dass wir vor Gott bestehen
Ethik können.” (2. Timotheusbrief 3, 16)
Die Bibel enthält in vielen Büchern konkrete Von Gottes Geist eingegeben
Anweisungen Gottes für unser praktisches
leben. Das komplette „Bürgerliche Gesetz- Alle Schrift ist von Gott eingegeben. Wer die
buch” des Volkes Israel ist in die Bibel aufge- Bibel liest, der merkt: Hier redet Gott. Des-
nommen worden (2.-5. Mose). Davon ist wegen ist die Bibel für uns die Grundlage für
natürlich nicht mehr alles für uns heute von unsere Kommunikation mit Gott. Wenn wir
Bedeutung, aber es ist in der Bibel aufbe- wissen wollen, was Gott über uns und unser
wahrt worden, damit wir Gottes Weg mit den Leben denkt, können wir die Bibel aufschla-
Menschen verstehen lernen. gen und nachlesen. Dort redet Gott zu uns.
Wenn wir von Gott lernen wollen, können wir
Poesie uns die Bibel vornehmen, und wir werden
garantiert etwas Neues und Hilfreiches ent-
Die Bibel enthält Gedichte und Lieder, die decken.
heute zu den ältesten bekannten Werken
menschlicher Poesie zählen. Das Buch der Die Bibel ist von Gottes Geist eingegeben.
Psalmen zum Beispiel ist eine Sammlung Das ist ein hilfreiches Bild dafür, in welcher
von Liedern und Gedichten, die im Alten Weise die Bibel Gottes Wort ist. Es bedeutet
Israel verbreitet waren. Die meisten davon nicht, dass Gott sich einen überdimensiona-
sind Gebete, die sich an Gott richten. Sie len Bleistift genommen und die Bibel auf
geben uns einen lebendigen Einblick in den himmlisches Pergamentpapier geschrieben
Glauben der Menschen im Alten Testament. hat. Es heißt auch nicht, dass er die Schrei-
ber der Bibel dazu gezwungen hat, etwas zu
schreiben, was sie selber nicht meinten.

-4-
Vielmehr ist damit gemeint, dass Gott die zeigt uns, was in unserem Leben nicht in
Schreiber der Bibel mit seinem Geist erfüllt Ordnung ist. Sie zeigt uns, wo wir uns ein fal-
hat und damit das, was sie schrieben, von sches Bild von Gott machen. Und sie deckt
seinem Geist eingegeben war. vieles auf, was in unserem Leben Bearbei-
tung verdient. Sie reißt uns heraus aus unse-
Ein Vergleich kann diesen Sachverhalt viel- rer eigenen Sicht der Dinge und konfrontiert
leicht etwas deutlicher machen: Vor einiger uns mit Gottes Sicht.
Zeit wurde in den Nachrichten gemeldet: Der
Wiener Künstler Friedensreich Hundertwas- Von Grund auf ändern
ser hat in der Nähe von Frankfurt eine neue
und moderne Wohnanlage gebaut. Wir wis- Die Bibel deckt nicht nur Falsches in unse-
sen natürlich, dass Friedensreich Hundert- rem Leben auf, sie zeigt auch Wege, wie aus
wasser wahrscheinlich in dieser Wohnanlage dem Falschen das Richtige werden kann.
keinen einzigen Stein auf den anderen Das ist sogar die Hauptbotschaft der Bibel.
gelegt hat. Aber trotzdem ist die ganze In der Bibel zeigt uns Gott, wie wir zu ihm
Anlage von ihm entworfen. Sie zeigt seine kommen können. Und er gibt Ideen und
Ideen, seine Handschrift. Sie drückt aus, Anregungen, wie wir unser Leben positiv
was er will. Er hat sie inspiriert und hat die gestalten können. Jesus hat gesagt: „Ich
Pläne entworfen. bringe allen, die zu mir gehören, das Leben
und dies im Überfluss” (Johannesevangelium
Auch die Bibel ist von Menschen geschrie- 10, 10). In der Bibel können wir nachlesen,
ben. Aber sie ist von Gottes Geist inspiriert wie das konkret aussieht.
und nach Gottes Bauplänen verfasst. Des-
halb redet Gott in der Bibel. Dwight L. Moody, einer der bekanntesten
Prediger des letzten Jahrhunderts, hat
Die Wahrheit erkennen immer wieder betont: „Die Bibel wurde uns
nicht gegeben, um unser Wissen zu vermeh-
Die Bibel enthält einfache Grundwahrheiten ren. Sie wurde uns gegeben, um unser
über Jesus, über Gott und über unsere Welt. Leben zu verändern.”
Wir lesen dort, mit was für einem Gott wir es
zu tun haben, wer Jesus war und was er 4. Wie kann man die Bibel
gesagt hat. Außerdem erfahren wir, welche
Bedeutung das für unser Leben hat. Nicht
lesen?
alles in der Bibel ist irgendwie packend oder
sensationell. Manches liest man einfach, Fortlaufendes Lesen
nimmt es zur Kenntnis und freut sich, dass
man wieder etwas dazugelernt hat. Es ist hilfreich, wenn wir fortlaufend die Bibel
in größeren Abschnitten lesen. Wenn wir
Unsere Schuld einsehen immer nur einzelne Verse der Bibel lesen,
verlieren wir leicht den Überblick. Die Bibel
Aber die Bibel enthält noch mehr. Wenn wir ist ein Buch mit einem inneren Zusammen-
sie ernsthaft lesen, dann wird es vor- hang. Deswegen ist es sinnvoll, sie im
kommen, dass uns bestimmte Worte beson- Zusammenhang zu lesen, zum Beispiel
ders ansprechen. Dass wir plötzlich denken: jeden Tag ein Kapitel des Neuen Testa-
Das trifft bei mir den Nagel auf den Kopf! ments. Oder, wenn man einmal einen Nach-
Genau so ist es! Die Bibel ist ein Augenöff- mittag lang Zeit hat, ein ganzes Evangelium.
ner. Sie ist weit mehr als ein Informations- Diese Art, Bibel zu lesen, hilft uns zwar oft
buch über den christlichen Glauben. Sie nicht zu einem tiefen Verständnis des jeweili-
spricht uns an. Es kann vorkommen, dass gen Textes, aber wir bekommen einen Über-
uns ein bestimmter Satz geradezu entge- blick. Wir lernen die Bibel kennen, entdecken
genspringt in dem Moment, in dem wir ihn interessante Details oder bekommen einen
lesen. Dann merken wir: Hier redet der Eindruck von der Gesamtaussage eines
lebendige Gott zu mir, der mich persönlich bestimmten Buches.
kennt und mir etwas zu sagen hat. Die Bibel

-5-
Hilfreich kann ein Bibelleseplan sein, der uns auch zu diesem Zweck mit einem Freund
für jeden Tag einen bestimmten Abschnitt verabreden.
vorschlägt. Bekannt ist die „Jahresbibel”, mit
der man nach einem Jahr die ganze Bibel Wichtige Fragen, um einen Bibeltext zu ver-
durchgelesen hat. Daneben gibt es auch stehen, sind:
noch weitere Bibellesepläne, von denen
einige zu den jeweiligen Texten eine Ausle- Was steht da überhaupt?
gung bieten. Was hat das damals bedeutet?
Was bedeutet das für mich?
Bibelstudium Wie kann ich das in meinem Leben
anwenden?
Neben der fortlaufenden Lesung der Bibel ist
es wichtig, in einzelne Texte intensiv „ein- Persönliches Bibellesen
zusteigen”: Ich nehme mir einen bestimmten
Abschnitt der Bibel, etwa eine halbe Seite, Die fortlaufende Lesung und das intensive
und dazu viel Zeit, diesen Text genauer zu Studium dienen hauptsächlich dazu, unser
ergründen. Es ist hilfreich, Hintergrundinfor- Bibelwissen zu erweitern oder zu erneuern.
mationen zu sammeln. Ein Bibellexikon kann Das persönliche Bibellesen sollte eine Zeit
mir helfen, geschichtliche Hintergründe der Kommunikation mit Gott sein. Diese Art,
nachzuschlagen oder fremde Wörter und Bibel zu lesen, ist deshalb eng mit Gebet
Namen zu verstehen. Manchmal sind im verbunden. Es ist die elementarste Art der
Bibeltext so genannte Parallelstellen ange- Begegnung mit Gott, in der ich mir Zeit neh-
geben. Diese können helfen, den Text bes- me, mit Gott zu reden, in seinem Buch zu
ser zu verstehen. lesen und mit ihm darüber zu sprechen.

Daneben kann man auch eine Konkordanz Es ist gut, sich regelmäßig, möglichst jeden
benutzen. Das ist ein Buch, indem das Vor- Tag, Zeit für die persönliche Kommunikation
kommen bestimmter Stichwörter in der Bibel mit Gott zu nehmen. Das braucht nicht lang
aufgezeichnet ist. Wenn man zum Beispiel zu sein. Es ist besser, jeden Tag zehn Minu-
wissen möchte, wo überall das Wort „Brot” ten Zeit dafür einzuräumen, als am ersten
erwähnt wird, kann man in einer Konkordanz Tag eine Stunde und danach gar nicht mehr.
die entsprechenden Verse finden. Hilfreich Die Erfahrung zeigt aber, dass wir schnell
ist eine Konkordanz vor allem dann, wenn von selbst herausfinden, ob wir mehr Zeit für
man einen bestimmten Vers der Bibel im das persönliche Bibellesen brauchen. In
Kopf hat, aber nicht genau weiß, wo er steht. einer solchen Zeit kann ich mir einen Bibel-
In einer Konkordanz kann man dann nach- text als Grundlage vornehmen, um darüber
schlagen. ausführlich mit Gott zu reden. Die Kommuni-
kation geht dabei in beide Richtungen: Ich
Diese Art des Studiums kann uns helfen, kann mit den Worten des Bibeltextes zu Gott
wichtige Fragen des Glaubens anhand der beten. Oder Gott kann durch die Worte des
Bibel zu prüfen, unsere eigenen Vorstellun- Bibeltextes zu mir reden. Ich kann auch mit
gen an der Bibel zu messen und, wo nötig, eigenen Worten zu Gott beten, und Gott
zu ändern. Auch Themenstudien sind kann auch direkt zu mir reden.
wichtig, wenn wir die Bibel verstehen wollen.
Was sagt die Bibel über den Heiligen Geist? Bevor ich anfange zu lesen, bitte ich Gott,
Oder über die Beziehung zwischen Mann mir wichtige Gedanken des Textes zu zeigen
und Frau? Oder über andere Themen? und zu erklären. Dann lese ich den Text,
möglichst mehrmals, und frage Gott: Was
Am besten ist es, diese Art des Bibelstudi- willst du mir damit sagen? Was ist dir
ums zusammen mit anderen Christen zu wichtig? Was ist deine Botschaft für mich?
üben. Viele Christen treffen sich regelmäßig Wenn ich etwas nicht verstehe, wende ich
in ihren Häusern, um so bei einer Tasse Tee mich an Gott und frage: Wie meinst du das?
oder einem Abendessen die Bibel gemein- Was bedeutet das? Und ich nehme mir die
sam kennen zu lernen. Man kann sich aber Zeit, auf Antworten zu warten.

-6-
letzten Jahrhundert die Elberfelder Bibel-
Es ist eine gute Idee, zusammen mit Gott übersetzung.
einen Bibeltext Vers für Vers „durchzubeten”.
Zum Beispiel könnte man am Psalm 103 ent- Sie zeichnet sich durch eine besondere
lang beten: „Ich lobe dich, Herr, und was in Treue zum hebräischen und griechischen
mir ist, soll dich preisen! Du hast mir so viel Text aus. Dies erstreckt sich bis in die Gram-
Gutes getan! Ich habe heute genug zu essen matik. Zudem hat man versucht, jedes grie-
gehabt und viele nette Leute getroffen. Dafür chische oder hebräische Wort mit nur einem
danke ich dir. Ich danke dir auch, dass du deutschen Wort wiederzugeben. Das erleich-
mir alle meine Sünden vergibst und sogar tert die Arbeit mit einer Konkordanz unge-
alle meine Gebrechen heilst.” mein, und Stichwortbezüge und Wort-
anklänge im Urtext werden so nachvollzieh-
Welche Bibelübersetzung ist sinnvoll? barer. Es führt aber dazu, dass sich die
Elberfelder Bibel nicht sehr flüssig lesen
Es gibt verschiedene deutsche Bibelüberset- lässt.
zungen, deshalb fällt die Auswahl nicht ganz
leicht. Zudem hat jede Übersetzung ihre Vor- Sehr hilfreich ist auch eine Fülle von Parallel-
und Nachteile. Im folgenden sollen einige stellen, die die Angaben in der Lutherbibel
deutsche Bibeln vorgestellt werden: bei weitem übertrifft.

Lutherbibel Textbeispiel (Johannesevangelium 1, 1-2):


„Im Anfang war das Wort, und das Wort war
Die Übersetzung Martin Luthers ist wahr- bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war
scheinlich die meistverbreitete in Deutsch- im Anfang bei Gott.”
land. Sie entstand in der Reformationszeit
und ist neben der „Züricher Bibel” die älteste Gute Nachricht
deutsche Bibel. In der Folgezeit wurde sie
zur Standardausgabe der evangelischen Kir- Eine wortwörtliche Bibelübersetzung ist nicht
che. Das führte dazu, dass ihre Sprache unbedingt besser als eine etwas freiere. Wer
auch nach mehreren Überarbeitungen zum Beispiel ein Buch liest, das aus dem
(zuletzt 1984) immer noch altertümlich und Englischen übersetzt wurde, möchte auch
„kirchlich” klingt. nicht unbedingt die englische Grammatik
darin wieder finden. Es ist also wichtig, einen
Neben diesem Nachteil hat die Lutherbibel Text in die andere Sprache zu übertragen.
jedoch den Vorteil, dass sie nahezu allen Dies haben sich die Übersetzer der „Guten
Größen und Ausgaben zu haben ist. Auch Nachricht - Die Bibel in heutigem Deutsch”
Konkordanzen sind relativ preiswert. Zudem zum Ziel gesetzt. Diese Übertragung ist
wird die Bibel in Büchern meistens nach daher besonders gut für diejenigen geeignet,
Luther zitiert. die einfach einmal sehen wollen, was so
alles in der Bibel steht. Das Buch liest sich
Textbeispiel (Johannesevangelium 1, 1-2): so flüssig wie ein Roman. Allerdings hat dies
„Im Anfang war das Wort, und das Wort war auch den Nachteil, dass man bei vielen Stel-
bei Gott, und Gott war das Wort. Dasselbe len nicht das findet, was der ursprüngliche
war im Anfang bei Gott.” Verfasser geschrieben hat, sondern vielmehr
das, was er nach Ansicht der Übersetzer
Elberfelder Bibel gemeint hat. Damit wird die Bedeutungsviel-
falt, die ein Vers haben kann, erheblich ein-
Weil die Lutherbibel nicht wortwörtlich über- geschränkt. Zudem ist auch die Arbeit mit
setzt ist und teilweise eine kirchliche Theolo- einer Konkordanz vollkommen unmöglich.
gie vertritt (so werden bei ihr zum Beispiel
aus den urchristlichen „Diensten” im Textbeispiel (Johannesevangelium 1, 1-2):
1. Korintherbrief 12, 5 „Ämter”, was an die „Am Anfang, bevor die Welt geschaffen wur-
kirchlichen Ämter denken lässt), entstand de, war Er, der ‘das Wort’ ist. Er war bei Gott
innerhalb lebendiger Laienbewegungen im

-7-
und in allem Gott gleich. Von Anfang an war auswendig, also brauche ich ihn gar nicht
er bei Gott.” mehr auszupacken.

Hoffnung für alle Manche Christen sagen sich: Wie schön,


dass Gott uns die Bibel gegeben hat. Jetzt
Die „Hoffnung für alle” ist die jüngste der hier haben wir die Anleitung. Jetzt wissen wir
vorgestellten Bibelübersetzungen. Bei dieser endlich genau über das Christsein Bescheid
Übersetzung versuchte man, einen Kompro- und können den Rest allein hinkriegen.
miss zu schließen. Einerseits sollten die
Texte in einem modernen Deutsch wiederge- Aber die Bibel ist nicht geschrieben, um uns
geben werden, andererseits wollte man aber von Gott unabhängig zu machen, sondern
auch den ursprünglichen Text nicht ganz aus um uns zu ihm hinzuführen. Sie ist uns nicht
den Augen verlieren. So gibt es zu vielen gegeben, um unser Wissen zu vermehren,
Versen Fußnoten, in denen die wörtliche sondern um unser Leben zu verändern.
Übersetzung steht, während der eigentliche
Text eine freie Übertragung bietet.
Zum Weiterlesen:
Man ist somit nicht wie zum Beispiel bei der
„Guten Nachricht” auf eine zweite Bibel Allgemein:
angewiesen, wenn man die wortwörtliche
Übersetzung einer Stelle wissen möchte. All- P. und D. Alexander: Handbuch zur
erdings ist auch hier die Arbeit mit einer Kon- Bibel, Brockhaus-Verlag, ca. 50 DM.
kordanz unmöglich. M. C. Tenney: Die Welt des Neuen
Testaments. Francke-Verlag, ca. 40 DM
Textbeispiel (Johannesevangelium 1, 1-2): J. McDowell: Die Bibel im Test. Hänssler
„Am Anfang war das ewige Wort Gottes: Verlag 1992, 16,80 DM
Christus. Immer war er bei Gott und ihm in
allem gleich.” (Fußnote: Wörtlich: Am Anfang Hilfsmittel:
war das Wort, und das Wort war zu Gott
hin[gewandt], und das Wort war Gott. Dieses Fritz Rienecker: Lexikon zur Bibel, Brock-
war zu im Anfang zu Gott hin[gewandt].) haus-Verlag Wuppertal 3. Sonderauflage
1992, ca. 30 DM.
5. Eine Tür zu Gott Bibel von A - Z, Wortkonkordanz zur
Lutherbibel nach der revidierten Fassung
Die Bibel ist für uns ein wichtiger Zugang zu von 1984, Deutsche Bibelgesellschaft
Gott. Ihre Aufgabe ist es, uns zu Gott zu füh- 1986, ca 25 DM oder 35 DM (gebunden).
ren und mit ihm in Kontakt zu bringen. Unser Bremer Biblische Handkonkordanz,
Bibelwissen kann und darf aber die leben- Christliches Verlagshaus 1989, ca. 60
dige Beziehung zu Jesus nicht ersetzen. Die DM (Diese Konkordanz ist wesentlich
Bibel ist unsere Tür zu Gott. Aber Christsein umfangreicher als die „Bibel von A - Z”).
heißt nicht nur die Bibel kennen, sondern vor
allem Gott kennen. Für theologisch Interessierte:

Man verzeihe mir den Vergleich: Wer sich W. S. LaSor, D. A. Hubbard, F. W. Bush:
heute einen neuen Computer kauft, Das Alte Testament, Entstehung
bekommt meistens jede Menge Handbücher Geschichte Botschaft, Brunnen Verlag
in die Hand gedrückt, in denen erklärt wird, Gießen/Basel ³1992, ca. 90 DM.
wie der Computer funktioniert. Die Handbü- Gerhard Hoerster: Einleitung und Bibel-
cher brauchen wir, um den Computer über- kunde zum Neuen Testament, Brock-
haupt einschalten und bedienen zu können. haus-Verlag 1993, ca. 30 DM.
Aber niemand käme auf die Idee, ein Hand-
buch zu lesen und dann, wenn er alles gele-
sen und verstanden hat, zu sagen: Jetzt
kenne ich meinen Computer in- und

-8-
This document was created with Win2PDF available at http://www.daneprairie.com.
The unregistered version of Win2PDF is for evaluation or non-commercial use only.