Sie sind auf Seite 1von 12
Ausgabe vom 1. bis 30. September 2016 Jahrgang LXIV Nr. 9 Nicht Gewalt, nicht Geld,

Ausgabe vom 1. bis 30. September 2016 Jahrgang LXIV

Nr. 9

Nicht Gewalt, nicht Geld, nicht geistiges Können, nichts von all dem ist uns als unerlässlich
Nicht Gewalt,
nicht Geld,
nicht geistiges
Können,
nichts von all
dem ist uns
als unerlässlich
geboten,
um die
Herrschaft Christi
auf Erden
aufzurichten,
sondern etwas
Bescheideneres
und Wichtigeres:
ZeugenZeugen
zuzu seinsein.
POSTE ITALIANE SPA - SPEDIZIONE IN ABBONAMENTO POSTALE - 70 % - CNS BOLZANO - STAMPA MENSILE

Liebe Pfarrgemeinde

Liebe Pfarrgemeinde „ Nicht Gewalt, nicht Geld, nicht geistiges Können, nichts von all dem ist uns

Nicht Gewalt, nicht Geld, nicht geistiges Können, nichts von all dem ist uns als unerlässlich geboten, um die Herr- schaft Christi auf Erden aufzurichten, sondern etwas Bescheideneres und Wichtigeres: Zeugen zu sein.“ Dieser Satz aus der Feder von Josef Mayr Nusser steht ein- gemeißelt in die Steintafel vor der Kirche in Lichtenstern am Ritten, jener Kirche, in der sich sein Grab befindet. Es sind Worte, mit denen der damals 27jährige Diözesanju- gendführer in der Jugendwacht vom 15. Jänner 1938 -in dumpfer Vorahnung- die Jugendlichen auf das Kommende vorzubereiten suchte. Mit einem unbestechlich klaren Blick hat Josef Mayr Nusser die Ideologie des Nationalsozialismus durchschaut. Er hat erkannt, wie gefährlich es ist und wo- hin es führt, wenn niemand seine Stimme gegen dieses gottlose und menschen- verachtende System erhebt. Aus diesem Grunde hat er aufgerufen, in aller Be- scheidenheit aber genauso entschlossen der Hitlerdiktatur das gewaltlose Zeug- nis der Herrschaft Christi entgegenzusetzen. Wie ernst ihm mit diesem Weck- ruf war, hat er sieben Jahre später durch seine Eidverweigerung und sein stilles Martyrium bezeugt. Die Nachricht seiner Seligsprechung aus Rom Anfang Juli dieses Jahres ist im Zuge der sich überschlagenden Medienberichte über die schrecklichen Terror- anschläge und perversen Gewaltattacken in Frankreich, Bayern und anderswo beinahe untergegangen, ähnlich wie sein unbemerktes und lautloses Sterben in Erlangen damals am 24. Februar 1945. Seine Seligsprechung am 18. März 2017 soll für uns Anlass und Gelegenheit sein, uns in den nächsten Monaten intensiv mit seinem Lebenszeugnis auseinan- derzusetzen und uns von seinem Geist, seiner Gesinnung und seiner Glaubens- überzeugung bestärken zu lassen im Einsatz für Wahrheit, Gewaltlosigkeit und Friede.

Tag der Schöpfung - Pfarrversammlung In Josef Mayr Nusser haben wir einen Fürsprecher in einer
Tag der Schöpfung - Pfarrversammlung In Josef Mayr Nusser haben wir einen Fürsprecher in einer

Tag der Schöpfung - Pfarrversammlung

Tag der Schöpfung - Pfarrversammlung In Josef Mayr Nusser haben wir einen Fürsprecher in einer Angelegenheit,

In Josef Mayr Nusser haben wir einen Fürsprecher in einer Angelegenheit, die auf neue wenn auch andere Weise traurige Aktualität erlangt hat. Er möge uns helfen, die menschlichen und christlichen Werte, die er gelebt und bezeugt hat und für die er gestorben ist, unter uns lebendig zu halten und der sich entfesselnden Gewalt das unbeirrte Zeugnis der Botschaft Christi, seiner Liebe und seines Friedens entgegenzusetzen.

Bernhard Holzer, Dekan

11. Tag der Schöpfungsverantwortung

Veranstaltungen dazu im Laufe des Septembers in Neustift, Meran, Sterzing, Mals und Brixen. Am Freitag, 4. Oktober 2016 um

18 Uhr

18.30 Uhr Umweltschutz: Sag nicht, du kannst nichts tun! im Pastoralzentrum, mit Bischof Ivo Muser, Vertretern der

Ökumene, Le Formiche-Weltladen und InterGas

Ökumenische Vesper im Dom zu Bozen

Einladung zur Pfarrversammlung Am Ende seiner Amtszeit und in Vorbereitung der Neuwahlen lädt der Pfarr-
Einladung zur Pfarrversammlung
Am Ende seiner Amtszeit und in Vorbereitung der Neuwahlen lädt der Pfarr-
gemeinderat im Anschluss an die Vorabendmesse alle Pfarrangehörigen zur
Pfarrversammlung am Sa, 3. September 2016 um 19 Uhr im Propsteisaal
ein. Dabei möchten wir zum einen zurückbli-
cken auf die abgelaufenen sechs Jahre und zum
anderen gemeinsam in die Zukunft blicken, auf
Herausforderungen, Anliegen und Ziele, die
wir dem neuen PGR mit auf den Weg geben
möchten.
Ein Gesprächsthema dabei wird auch die Zukunft des Würzjochhauses sein,
das dringend saniert werden muss, jedoch von der Pfarrgemeinde nur spärlich
genutzt wird. Der Pfarrgemeinderat hat sich bereits mit der Thematik ausei-
nandergesetzt. Ein Komitee ist dabei, ein diesbezügliches Konzept auszuarbei-
ten und Vorschläge zu unterbreiten. Im Rahmen der Pfarrversammlung sol-
len alle die Möglichkeit haben, sich dazu zu äußern.
Bernhard Holzer, Dekan
Elisabeth Gasser Oberkofler, Vorsitzende des PGR
die Möglichkeit haben, sich dazu zu äußern. Bernhard Holzer, Dekan Elisabeth Gasser Oberkofler, Vorsitzende des PGR

Pfarrgemeinderat

Pfarrgemeinderatssitzung am 8. September 2016 Am Donnerstag, 8. September trifft sich der PGR zu seiner
Pfarrgemeinderatssitzung am 8. September 2016
Am Donnerstag, 8. September trifft sich der PGR zu seiner letzten Sitzung
in seiner 6jährigen Amtszeit. Auf der Tagesordnung stehen u.a. ein Rückblick
sowie die Vorbereitungen der Neuwahl am 23. Oktober 2016 und der Selig-
sprechung von Josef Mayr Nusser am 18. März 2017.
Bevor die Amtsperiode des Pfarrge-
meinderates zu Ende geht, möchte
ich die Gelegenheit nutzen, allen
Mitgliedern des Pfarrgemeinderates,
des Vermögensverwaltungsrates,
sämtlicher Fachausschüsse und
pfarrlichen Gruppen zu danken für
die rege Mitarbeit in den vergange-
nen sechs Jahren.
Dank der Mithilfe von vielen Einzelnen, die sich dem Geist Gottes als Werk-
zeuge zur Verfügung gestellt haben, ist es wieder gelungen viel zu bewegen und
zu verwirklichen - zur Ehre Gottes, zum Wohl und zur Freude der Menschen.
Dafür sei allen ein herzliches VERGELT’S GOTT gesagt.
Pfarrgemeinderatswahlen 2016
Am Sonntag 23. Oktober 2016 finden die
Wahlen für den neuen Pfarrgemeinderat statt.
Ich ersuche und ermutige interessierte Frauen
und Männer und vor allem auch Jugendliche,
eine Kandidatur zu erwägen oder zu überlegen,
in welcher Weise sie sich ihre Mitarbeit in den
kommenden Jahren vorstellen könnten.
Auch bitte ich jetzt schon alle, sich an der Wahl
zu beteiligen und auf diese Weise ihr Interesse
am Leben der Kirche und der Pfarrgemeinde
zum Ausdruck zu bringen.
Für Anregungen und Wünsche sowie für Namensvorschläge von Kandidatin-
nen und Kandidaten bin ich sehr dankbar (Tel. 0471/979157).
Bernhard Holzer,
Dekan
Maria Himmelfahrt - Patrozinium Barrierefreier Zugang im Dom Es war eines unserer Ziele am Beginn

Maria Himmelfahrt - Patrozinium

Maria Himmelfahrt - Patrozinium Barrierefreier Zugang im Dom Es war eines unserer Ziele am Beginn der
Maria Himmelfahrt - Patrozinium Barrierefreier Zugang im Dom Es war eines unserer Ziele am Beginn der

Barrierefreier Zugang im Dom Es war eines unserer Ziele am Beginn der Amtsperiode des Pfarrgemeinderates, den Zu- gang zum Dom für gehbehinderte Menschen und für Kinderwägen zu verbessern und die Gnadenkapelle, unsere eigentliche Wallfahrts- kirche im Dom, mit Rampen barrierefrei zu erschließen. Gleichzeitig war es uns ein Anliegen, das Süd- portal mit einem Windfang einzuhausen, um im Winter die Temperaturen durch die kalte einströmende Luft nicht noch weiter zu sen- ken. Der Zugang sollte sanft, nicht aufdring- lich und mit passenden Materialien gestaltet werden. Dem Architekten Simon Wellenzohn, der die Projektierung und die Bauaufsicht übernommen hat und den Handwerkern ist diese Umsetzung wunderbar gelungen. „Gut Ding braucht bekanntlich gut Weil“ – nach der Überwindung einiger bürokratischer Hürden freuen wir uns nun über das gelunge- ne Werk. Gefreut haben wir uns auch, dass wir den Zugang beim Patrozinium am 15. August seiner Bestimmung übergeben konnten und Bischof Ivo, der mit uns den Festgottesdienst gefeiert hat, die Segnung vorgenommen hat. Unser Dank gilt den vielen Menschen, die beigetragen haben, dieses Werk zu realisieren, besonders danken wir den Sponsoren: Stadtge- meinde Bozen, Raiffeisenkasse Bozen, einer privaten Sponsorin, der Volksbank sowie meh- reren Kleinspendern. Durch ihre Unterstützung konnten wir das Vorhaben umsetzen. Dass es uns gelungen ist, gerade im Hl. Jahr der Barmherzigkeit, Barrieren abzubauen und allen Menschen den Zugang zur Kirche und zum Glauben zu erleichtern, freut uns besonders. Wir wünschen uns, dass es uns gelingen möge, nicht nur architektonische Bar- rieren abzubauen, sondern auch Barrieren und Hürden in unseren Köpfen und Herzen zu überwinden.

H e r z e n z u ü b e r w i n d
H e r z e n z u ü b e r w i n d
H e r z e n z u ü b e r w i n d

Für den Pfarrgemeinderat: Elisabeth Gasser Oberkofler

H e r z e n z u ü b e r w i n d

7

5

H e r z e n z u ü b e r w i n d

G O T T E S D I E N S T O R D N U N G

Sonn- und Festtage: Dom: 18 Uhr (VA*), 10 Uhr (19 Uhr ital.) Franziskanerkirche: 7; 8.30; 10; 19 Uhr (11.15 Uhr ital.) Kapuzinerkirche: 8 Uhr; Kohlern: 8.30 Uhr; Kampenn: 18 Uhr (VA)

Deutschhaus: 19.30 Uhr und jeden 3. So um 18 Uhr im tridentinischen Ritus;

Herz-Jesu-Kirche: 19.30 Uhr (VA), 7.30; 9; 10.30 Uhr Dominikanerkirche (ital.): 18.30 Uhr (VA), 8.30; 10.30 Uhr Werktage: Dom: 8 Uhr (ital.), 9 Uhr (mit Radioübertragung im Kirchensender RGW) Franziskanerkirche: 6.30; 9 Uhr; Kapuzinerkirche: 7 Uhr; 18 Uhr Herz-Jesu-Kirche: 8; 19.30 Uhr; (8.30 Uhr ital.); Deutschhaus: Di - Fr um 18.15 Uhr Täglich: Andacht in der Gnadenkapelle des Bozner Domes um 17 Uhr (mit Radioübertragung im Kirchensender RGW) Beichtgelegenheiten im Territorium der Dompfarre:

Dom: täglich von 17-18 Uhr, jeden Di von 7.00-7.55 Uhr und jeden Mi von 8.15-8.45 Uhr Herz-Jesu-Kirche: täglich von 9 -11.30 Uhr und von 15 –18 Uhr Franziskanerkirche: täglich von 8 -10 Uhr (*VA = Vorabend; ital. = italienische Sprache; m. G. = mit Gedenken)

Do

01.09.2016 Tag der Schöpfung 09:00 Hl. Messe m.G. an Anton Baumgartner-Kastelruth als Jahrtag

Fr

02.09.2016

09:00 Hl. Messe m.G. an Leb. und Verst. der Fam. Gruber-Kirchler und Peter Sitzmann sowie m.G. an Peter und Franz Riegler

Sa

03.09.2016 Gregor der Große, Papst und Kirchenlehrer 09:00 Hl. Messe m.G. an Manfred Pellegrini als Jahrtag und m.G. an Günther und Inge Tscholl 18:00 Eucharistiefeier (VA) mitgestaltet von der Chorgemeinschaft Walding

So

04.09.2016 23. SONNTAG IM JAHRESKREIS - Schutzengelsonntag 10:00 Eucharistiefeier 17:00 Andacht

Mo

05.09.2016

08:00 Schuleröffnungsgottesdienst für die Mittelschüler/innen 09:00 Hl. Messe (Propsteikapelle) m.G. an Bruno Chiusole als Jahrtag, m.G. an Hansi Gallmetzer und Luise und Peter Unterhofer 09:15 Schuleröffnungsgottesdienst für die Grundschüler/innen

Di

06.09.2016

09:00 Hl. Messe m.G. an Katharina Ainhauser

Mi

07.09.2016

09:00 Hl. Messe m.G. an Mechthild Pöhl als Jahrtag sowie m.G. an Alois Steiner

Do

08.09.2016 MARIÄ GEBURT 09:00 Hl. Messe m.G. an Johann Kosta als Jahrtag, m.G. an Luis Rottensteiner sowie an Leb. und Verst. der Fam. Larch

Fr

09.09.2016 Hl. Korbinian, Bischof und hl. Petrus Claver, Priester 09:00 Hl. Messe m.G. an Mechthild Pöhl und an August Kostner, beide als Jahrtag

Sa

10.09.2016 JAHRESTAG DER WEIHE DER DOME VON BRIXEN UND BOZEN 09:00 Hl. Messe m.G. an Herbert Mayr als Jahrtag sowie m.G. an Raimund Koppelstätter und an Martin Ebnicher 18:00 Eucharistiefeier (VA)

So

11.09.2016 24. SONNTAG IM JAHRESKREIS 10:00 Eucharistiefeier 17:00 Andacht

Mo

12.09.2016 Mariä Namen 09:00 Hl. Messe m.G. an Armin Wenter als Jahrtag sowie m.G. an Fam. Anton Sanoll und Franz Mahlknecht

Di

13.09.2016 Johannes Chrysostomus, Bischof und Kirchenlehrer 09:00 Hl. Messe m.G. an Elisabeth Hafner

Mi

14.09.2016 KREUZERHÖHUNG 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Do

15.09.2016 Gedächtnis der Schmerzen Mariens 09:00 Hl. Messe m.G. an Alois und Hilde Kohlhaupt als Jahrtag sowie m.G. an Maria und Franz Josef Kofler

Fr

16.09.2016 Hl. Kornelius, Papst und hl. Cyprian, Märtyrer 09:00 Hl. Messe m.G. an Thomas Fink als Jahrtag

Sa

17.09.2016 Hl. Hildegard von Bingen und hl. Robert Bellarmin 09:00 Hl. Messe m.G. an Elisabeth Rosanelli und an Anton Riegler, beide als Jahrtag sowie m.G. an Thomas Fink 09:00 Patrozinium in der Franziskanerkirche (Weihetag) 18:00 Eucharistiefeier (VA)

So

18.09.2016 25. SONNTAG IM JAHRESKREIS 10:00 Eucharistiefeier 15:00 Tauffeier 17:00 Andacht

Mo

19.09.2016 Hl. Januarius, Bischof und Märtyrer 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Di

20.09.2016 Hl. Andreas Kim Taegon, hl. Paul Chong Hasang 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Mi

21.09.2016 HL. MATTHÄUS, Apostel und Evangelist 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Do

22.09.2016 Hl. Mauritius und Gefährten, Märtyrer 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Fr

23.09.2016 Hl. Padre Pio di Pietrelcina, Ordenspriester 09:00 Hl. Messe nach Meinung 18:00 Sendungsfeier im Dom für die Religionslehrer/innen mit Bischof Ivo Muser

Sa

24.09.2016 Hl. Rupert und hl. Virgil Bischöfe und Glaubensboten 09:00 Hl. Messe nach Meinung 18:00 Eucharistiefeier (VA) mitgestaltet von der Vinzenzgemeinschaft

So

25.09.2016 26. SONNTAG IM JAHRESKREIS 10:00 Eucharistiefeier - Familiengottesdienst 17:00 Andacht

Mo

26.09.2016 Hll. Kosmas und Damian und Sel. Paul VI., Papst 09:00 Hl. Messe m.G. an Hedwig und Virgil Boito als Jahrtag

Di

27.09.2016 Hl. Vinzenz von Paul, Priester und Ordensgründer 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Mi

28.09.2016 Hl. Lioba, hl. Wenzel, hl. Lorenzo Ruiz und Gefährten 09:00 Hl. Messe m.G. an Christine Dorigoni mit Familie als Jahrtag sowie m.G. an Dietmar Seidner

Do

29.09.2016 HLL. MICHAEL, GABRIEL UND RAFAEL, Erzengel 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Fr

30.09.2016 Hl. Hieronymus, Priester und Kirchenlehrer 09:00 Hl. Messe nach Meinung

AnAnAnAn manchenmanchenmanchenmanchen TagenTagenTagenTagen fliegenfliegenfliegenfliegen unsereunsereunsereunsere

AnAnAnAn manchenmanchenmanchenmanchen TagenTagenTagenTagen fliegenfliegenfliegenfliegen unsereunsereunsereunsere SchutzengelSchutzengelSchutzengelSchutzengel sosososo hochhochhochhoch,,,, dassdassdassdass wirwirwirwir siesiesiesie nichtnichtnichtnicht mehrmehrmehrmehr sehensehensehensehen können,können,können,können,

aberaberaberaber siesiesiesie verlierenverlierenverlierenverlieren unsunsunsuns niemalsniemalsniemalsniemals ausausausaus dendendenden Augen.Augen.Augen.Augen.

JeanJeanJeanJean PaulPaulPaulPaul

Dekanatsausflug Dekanatsausflug am 20. Juni 2016 Heuer führte der traditionelle Deka- natsausflug über den Brenner

Dekanatsausflug

Dekanatsausflug Dekanatsausflug am 20. Juni 2016 Heuer führte der traditionelle Deka- natsausflug über den Brenner nach

Dekanatsausflug am 20. Juni 2016

Dekanatsausflug Dekanatsausflug am 20. Juni 2016 Heuer führte der traditionelle Deka- natsausflug über den Brenner nach

Heuer führte der traditionelle Deka- natsausflug über den Brenner nach Innsbruck in die Pfarre Maria Hilf. Nach einer interessanten Kirchenführung durch Msgr. Josef Wieser und einer gemeinsamen Messfeier ging die Fahrt weiter zum Wallfahrtsort und Kloster St. Martin Gnadenwald.

Der Nachmittag war dem Besuch des Bergisel-Museums und der Besichtigung des darin ausgestellten Riesengemäldes gewidmet. Neben dem reichhaltigen spirituellen und kulturellen Programm gab es natürlich auch Zeit für ein gemeinsames Mittagessen, für Begegnungen und Gespräche in lockerer und gesel- liger Runde.

Dieser Ausflug am Ende des Arbeitsjahres ist immer wieder eine gute Gelegenheit den vielen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in den Pfarreien des Dekanats zu danken und auch die Gemeinschaft über die Pfarrgrenzen hinaus zu pflegen.

in den Pfarreien des Dekanats zu danken und auch die Gemeinschaft über die Pfarrgrenzen hinaus zu
in den Pfarreien des Dekanats zu danken und auch die Gemeinschaft über die Pfarrgrenzen hinaus zu
in den Pfarreien des Dekanats zu danken und auch die Gemeinschaft über die Pfarrgrenzen hinaus zu
in den Pfarreien des Dekanats zu danken und auch die Gemeinschaft über die Pfarrgrenzen hinaus zu

Verschiedenes

Marienwallfahrt der Marianischen Frauenkongregation

Marienwallfahrt der Marianischen Frauenkongregation „Durch Maria zu Jesus“ lautet das Leitmotiv der

„Durch Maria zu Jesus“ lautet das Leitmotiv der Marianischen Frauenkongre- gation „Maria Hilf“ zu Bozen. Ganz in diesem Sinne fuhren 65 Sodalinnen mit ihrem Präses Kan. J. Noisternigg und der Präfektin Frau Waltraud Clementi zum Marienwallfahrtsort Hl. Drei Brunnen in Trafoi. Auf der Fahrt dorthin wurde im Bus der Rosenkranz gebetet, der kranken So- dalinnen gedacht und auch die schöne Gegend bewundert. In der Trafoier Kir- che hielt Hw. Noisternigg den Gottesdienst. Nach dem Mittagessen ging es weiter zum eigentlichen Ziel, zu den Hl. Drei Brunnen. Beeindruckt von der herrlichen Bergkulisse genossen wir die Ruhe, tranken vom Wasser aus den Brunnen und hielten eine kurze Marienandacht in der Gnadenkapelle, wo jede ihre Anliegen im Stillen darbrachte. Frohen Herzens kehrten wir nach diesem schönen Tag wieder nach Bozen zu- rück und freuen uns schon jetzt auf die monatlichen Kongregationsmessen nach der Sommerpause ab September.

Elisabeth Thurner

Orgelkonzerte im Dom

30. August um 20 Uhr Leonhard & Philipp Tutzer Irene Castiblanco-Briceno Orgel, Fagott, Violine

Tutzer Irene Castiblanco-Briceno Orgel, Fagott, Violine 27. September um 21 Uhr Franz Danksagmüller Stummfilm

27. September um 21 Uhr Franz Danksagmüller Stummfilm „Der müde Tod“ Orgelimprovisation

13. September um 20 Uhr Stefano Rattini & Ludwig Wilhalm Orgel, Trompete

Mitteilungen Rosenkranz täglich um 17 Uhr in der Propsteikapelle Gebetskreis im Propsteizimmer jeden Mittwoch von

Mitteilungen

Mitteilungen Rosenkranz täglich um 17 Uhr in der Propsteikapelle Gebetskreis im Propsteizimmer jeden Mittwoch von 20

Rosenkranz täglich um 17 Uhr in der Propsteikapelle Gebetskreis im Propsteizimmer jeden Mittwoch von 20 bis 21.30 Uhr

Seniorenausflüge: Platzkarten im Modehaus „Globus“ (Mitgliederausweis!)

02.09.2016

Langtauferertal/Graun - 7.30 Uhr

16.09.2016

Speichersee Zillergründl/Mayrhofen - 7.30 Uhr

23.09.2016

Niederdorf/Pragser Wildsee - 7.30 Uhr

30.09.2016

Nachmittagsausflug/Kartenturnier - 14 Uhr

Ehevorbereitung:

Bildungshaus Lichtenburg (1/678679) vom 07.-09.10. vom 21.-23.10. und vom

28.-30.10.2016

Haus der Familie Lichtenstern (1/345172) vom 07.-09.10. vom 21.-23.10. und vom 28.-30.10.2016

Sprachlounge: Di 06. und 20.09.2016 im Jugendzentrum papperlapapp

Di

13.09.2016 in der Landesbibliothek "Claudia Augusta", Alte Mendelstraße 5

Di

27.09.2016 in der Gemeinde-Bibliothek “Ortler”, Anna-Frank-Platz 23

Erstkommunion 2017: Am Mo 19.09.2016 sind alle Eltern, die ihr Kind für den Vorbereitungsweg auf die Sakramente der Versöhnung und der Kommunion anmelden möchten, um 20.00 Uhr zu einem Informations- abend ins Pfarrheim eingeladen.

Uhr zu einem Informations- abend ins Pfarrheim eingeladen. Tauftermine im Herbst So 18.09.2016 um 15 Uhr

Tauftermine im Herbst

So

18.09.2016 um 15 Uhr

Sa

22.10.2016 um 15 Uhr

Sa

26.11.2016 um 15 Uhr

Sa 22.10.2016 um 15 Uhr Sa 26.11.2016 um 15 Uhr Taufnachmittage für Eltern und Paten im

Taufnachmittage für Eltern und Paten im Pfarrheim

Sa 10.09.2016 um 14.30 Uhr Sa 12.11.2016 um 14.30 Uhr

Anmeldungen im Pfarrbüro (1/978676 – Mo-Fr 9-11.30 Uhr)

Anmeldungen im Pfarrbüro (1/978676 – Mo-Fr 9-11.30 Uhr) 25.06.2016 Roman Rabensteiner und Judith Perathoner
Anmeldungen im Pfarrbüro (1/978676 – Mo-Fr 9-11.30 Uhr) 25.06.2016 Roman Rabensteiner und Judith Perathoner

25.06.2016

Roman Rabensteiner und Judith Perathoner

23.07.2016

Karl Pobitzer und Eva Maria Gasser

30.07.2016

Andreas Nestl und Anette Maria Kohberger

14.06.2016

Maria Lunger Hofer, 89 Jahre, Talfergasse 2

16.06.2016

Anna Maria Egger Granaudo, 85 Jahre, St. Pauls

29.06.2016

Christine Testor Ghirardini, 88 Jahre, Fagenstraße 19

03.07.2016

Ulrike Naumann Bodinus, 63 Jahre, Cavourstraße 17

16.07.2016

Klara Riegler, 93 Jahre, Kapuzinergasse 10

17.07.2016

Karlheinz Erckert, 80 Jahre, Zum Talfergries 18

18.07.2016

Adelheid Foppa, 58 Jahre, Oswaldweg 58

18.07.2016

Andreas Plangger, 67 Jahre, Untermagdalena 16

21.07.2016

Johann Schweigkofler, 84 Jahre, St. Peter 12

28.07.2016

Heinrich Plankl, 77 Jahre, Zum Talfergries 24

Johann Schweigkofler, 84 Jahre, St. Peter 12 28.07.2016 Heinrich Plankl, 77 Jahre, Zum Talfergries 24 11

Kinderseite

Gebet zum Schulanfang

Lieber Gott, danke für die Ferien, sie haben uns allen gut getan. Nun beginnt die Schule wieder. Lernen und Hausaufgaben machen, das sind wir alles schon gewohnt. Aber wir sind gespannt, was Neues auf uns zukommt:

neue Mitschüler, neue Lehrer, neue Herausforderungen!

Lieber Gott, wir bitten dich, dass du deine schützende Hand weiterhin über uns hältst, auf dem Schulweg genauso wie auf dem Heimweg. Dass du uns begleitest und bei uns bist, bei allem was wir in der Schule erleben. Dass du uns tröstest, wenn wir einmal traurig sind, uns Kraft gibst, wenn wir unsicher sind, uns Mut machst, wenn wir ängstlich sind.

Danke, lieber Gott, dass du immer bei uns bist und uns mit deinem Segen und deiner Nähe durch das Schuljahr begleitest.

Segen und deiner Nähe durch das Schuljahr begleitest. Impressum Herausgegeben von: Dompfarrei Maria Himmelfahrt

Impressum

Herausgegeben von:

Dompfarrei Maria Himmelfahrt Bozen

Presserechtlich verantwortlich:

Martin Lercher

Druck und Verlag:

Karo Druck OHG, Frangart

Ermächtigung:

Landesgericht Bozen, 30.01.1949, Nr. 34

Nächster Erscheinungstermin:

Oktober 2016

Redaktionsschluss:

jeweils am 5. des Vormonats

Redaktionsteam:

Helga Frass, Walter Mayr, Gabi Pichler, Anna Silbernagl

Bilder u. Texte entnommen aus:

Pfarrplatz 27, Bozen; Telefon 0471 978676; Fax 0471 978107; E-Mail: redaktion@dompfarre.bz.it; eigenem Archiv, Zeitschrift „image“, www.katholische-kirche- langenselbold.de