Sie sind auf Seite 1von 2

ViSdP: Lasse K.

Ommen, Dunkle Gasse 11, Fü

Kämpfen wir weiterhin gegen jeglichen Versuch der Nazis in Fürth und
anderswo Fuß zu fassen. Stammtische, Kundgebungen und Aufmärsche
müssen entschlossen bekämpft und verhindert werden. Egal ob sie von
den FaschistInnen des „Freien Netz Süd“, den „Freien Nationalisten
Nürnberg“ oder der NPD organisiert werden. Nazis bleiben Nazis, egal mit
welchen Klamotten sie herumlaufen und wie bürgerlich sie sich geben.
Beteiligt euch daher an den Aktionen
gegen die Nazikundgebung am 19.12. in Fürth!

NAZIS BEKÄMPFEN!
UQATWWE7%F%TQ&%THHE7%EGE7E7%F%W1B%THHE7%W1BBEH7

´ 10:00 Uhr Nürnberg, Kornmarkt


Nazikundgebung%am 19.12.
<=><?>N=

verhindern!
"Freiräume statt Naziläden"
Aktion gegen Thor Steinar und den Naziladen Tønsberg
danach gemeinsame Fahrt nach Fürth
%%%%%%%%%%#$%&4*+0%%
13:30 Uhr
13:30 Uhr U-Bahn Jakobinenstraße
Platz der Opfer des Faschismus Platz der Opfer des Faschismus
Fürth (U-Bahn Jakobinenstraße)
"Nazikundgebung verhindern!" Für den 19.12.2009 haben FaschistInnen der „Freien Nationalisten Nürnberg“ eine
Antifa-Block auf der Demonstration Kundgebung in der Fürther Südstadt angemeldet. Mit dem Motto „Ausländer-
rückführung statt Integration!“ versuchen die Neonazis in gewohnt rassistischer

>>>>>> antifa-fuerth.de.vu
Manier die hier lebenden MigrantInnen für die gesellschaftlichen Missstände
verantwortlich zu machen.
Wir rufen alle AntifaschistInnen dazu auf, sich gegen die Kundgebung der Neonazis
zu stellen und diese zu verhindern.
UnterstützerInnen:

STÖREN!-BLOCKIEREN!-VERHINDERN!
Antifaschistisches Aktionsbündnis Nürnberg [AAB],
Autonome Jugendantifa [AJA], Jugendantifa Fürth [JAF],
Kurzer Prozess, Organisierte Autonomie [OA],
PO Pension Ost, Radikale Linke Nürnberg [RL],
SDAJ Franken, [solid]' Nürnberg Kein Fußbreit den FaschistInnen > weder in Fürth noch anderswo!
OFFENSIV GEGEN NAZIS UND REPRESSION!
In Fürth wird seit geraumer Zeit Anscheinend soll sich daran auch in
erfolgreich gegen FaschistInnen nächster Zeit nichts ändern: Die
Widerstand geleistet. So wurde der zunehmenden Nazi - Übergriffe
Einzug der NPD in den Stadtrat und werden trotz Anzeigen geleugnet.

GEMEINSAM GEGEN
die Etablierung eines wöchentlichen Und das in einer Stadt, die sich stets
Stammtisches verhindert. Auch nach mit ihrer hohen Straftaten-
der Neuorganisierung der Nazis im aufklärungsquote rühmt.

AUSGRENZUNG!
„Freien Netz Süd“ und dem damit Vielmehr sind es AntifaschistInnen,
verbundenen Anstieg von rechts- die in das Visier der staatlichen

JEDE FORM VON extremen Aufklebern, Plakaten und


Graffitis im Stadtbild, wurde sich
Repressionsorgane geraten sind.
Festnahmen, Ermittlungen und
Die Wurzeln faschistischer und ein Ministerpräsident hetzt mit entschlossen den FaschistInnen Prozesse sind an der Tagesordnung.
rassistischer Ideologie liegen nicht Vorliebe gegen „faule Rumänen“ und entgegen gestellt. So kam es in den letzten Jahren
am so genannten „Rand der renommierte Zeitungen und Fern- Doch nicht alle die sich einen regelmäßig zu Prozessen und
Gesellschaft“, vielmehr sind sie Teil sehmagazine verteidigen die antifaschistischen Anstrich geben, Verurteilungen mit lächerlichen
des gesellschaftlichen Normal- diskriminierenden Aussagen über sehen Handlungsbedarf. Selbst Vorwürfen, wie zum Beispiel das
zustands. Gerade in Zeiten der „Kopftuchmädchen“. nachdem die so genannte Malen mit Kreide auf eine Sandstein-
Weltwirtschaftskrise wird die Schuld Verschiedene Hautfarben, unter- „Anti-Antifa Nürnberg“ wiederholt fassade.
für den Kollaps Sündenböcken schiedliche sexuelle Orientierung Anschläge auf Wohnungen und Aus dem Vorgehen der Polizei und
zugewiesen, anstatt ein menschen- und Herkunftsorte – jeden Tag leben Autos, sowie auf das Fürther der Justizbehörden lässt sich eine
verachtendes kapitalistisches wir mit Grenzen, die konstruiert Gewerkschaftshaus verübte und im Systematik erkennen: Sie versuchen
System in Frage zu stellen. Ein wurden, um uns zu trennen. Wir alle Internet offen zur Gewalt gegen circa vor allem junge AntifaschistInnen
System, in dem marode Banken mit leiden unter dieser ständigen 200 AnifaschistInnen aufrief, blieb es mundtot zu machen und wollen um
Milliardenkrediten gerettet werden, Spaltung, dem permanenten lediglich bei Betroffenheitsbekund- jeden Preis verhindern, dass sich
während Hunderttausende um ihre Funktionieren müssen, dem ungen seitens der Stadtspitze. Eine eine starke antifaschistische und
Arbeitsplätze bangen müssen und andauernden Konkurrieren gegen- politische Auseinandersetzung mit antikapitalistische Bewegung in Fürth
soziale Verschärfungen in Form von einander, anstatt miteinander zu dem Naziproblem findet nicht statt manifestiert.
Lohnkürzungen und Einsparungen kämpfen. Einen gemeinsamen und ist offenbar auch nicht Unsere Antwort auf Repression und
im Gesundheits- bzw. Bildungs- Kampf gegen die Bedrohung durch erwünscht. Naziübergriffe muss Solidarität
system an der Tagesordnung Nazis, gegen soziale Ungerechtig- So passt es auch in das Bild, dass heißen. Denn Angriffe auf Einzelne –
stehen. Ein System, in dem es keit, gegen Ausbeutung und Unter- die Fürther Polizei keinerlei sei es von Nazis, Bullen oder
RassistInnen aller politischen drückung. Antifaschismus muss Ermittlungsergebnisse gegen die Gerichten – bedeutet ein Angriff auf
Couleur einfach haben, die mehr sein als ein reiner Abwehr- Neonazis vorweisen kann und will. alle AntifaschistInnen.
Unzufriedenheit der Bevölkerung kampf gegen Nazis innerhalb dieses
zu nutzen: Systems, Antifaschismus braucht die
Nazis fordern Arbeit nur für Perspektive einer Überwindung
Deutsche, StandortnationalistInnen dieser Verhältnisse.
entdecken Fremdenfeindlichkeit neu,