Sie sind auf Seite 1von 2

Hämorrhoidalleiden – meist bekannt –

selten benannt
von HP Dr. rer. pol. Peter Römer

Dieses Leiden ist ein immer wieder vollständige Entleerung bei einem ben werden. In einem weiteren Sta-
neu diskutiertes Thema mit vielen Zeitaufwand von etwa 50 Sekunden dium ist auch das nicht mehr mög-
Empfehlungen und guten Ratschlä- möglich ist; eine seit Urzeiten natür- lich, so dass die Hämorrhoiden aus
gen zu seiner Vermeidung. Viele liche „Kloposition“, wodurch Hä- dem Analkanal heraus ragen.
Menschen sind davon betroffen, morrhoidalleiden, Verstopfung und
Divertikulitis vermieden werden kön- Damit können für den Patienten Be-
aber wenige reden darüber.
nen. schwerden wie leichte Dauerblutun-
Es beginnt schon damit, dass ver- gen (anales Nässen) und Schmer-
schiedene Enddarmbeschwerden Wenn die Sehnen erschlaffen oder zen durch Brennen und Jucken im
unter dem Begriff Hämorrhoidallei- auch ausreißen, sind sie nicht mehr After entstehen.
den subsumiert werden, obwohl in der Lage, die Schwellkörper an
auch andere Ursachen die Be- ihrem Platz zu halten. Bei entstan- Hämorrhoidalleiden können je nach
schwerden herbeiführen können. denen Hämorrhoiden werden diese Art der Vergrößerung der Schwell-
dann von dem Stuhl nicht auf die körper in 4 Grade eingeteilt werden:
Als Hämorrhoiden bezeichnet man
artriovenöse Gefäßpolster, eine Er- Seite, sondern von oben nach un- Im ersten Grad sind die Kammern
weiterung der Arteria haemorrhoi- ten gepresst. Dann rutschen die mit Blut gefüllt und dadurch vergrö-
dalis im Bereich des in den Anal- Schwellkörper weiter ab und blei- ßert. Es zeigen sich leichte Blutauf-
kanal eingebauten Schwellkörpers, ben voll gefüllt. lagerungen am Ende der Defäkation
des etwa 2 cm oberhalb gelegenen Sehr häufig entsteht ein solcher Zu- mit Juckreiz und Missempfindun-
Schließmuskels. Schwellkörper und stand durch Entzündungen im Anal- gen.
die Venengeflechte des Plexus rec- kanal, meistens aber durch die Im zweiten Grad zeigt sich ein Pro-
talis werden von Ästen der Arteria schlechte Angewohnheit, beim laps der Hämorrhoiden; im Anus
rectalis versorgt. Mit den Schließ- Stuhlgang zu drücken und zu pres- sichtbar erscheinen diese dann
muskeln wird der Analkanal abge- sen, was die Sehnen stark über- dunkelrot, ziehen sich jedoch wie-
dichtet.
dehnt. der zurück. Es kann beim Pressvor-
Im Normalfall kommt bei gesunden gang zu Blutungen, Pruritus und
Durch den Pressvorgang wird bei
Menschen der Stuhl aus dem Mast- Schleimabsonderungen kommen.
Hämorrhoidalleiden in der üblichen
darm in den Analkanal, der durch
„Kloposition“ der Stuhl mühsam Im dritten Grad sind die Hämorrhoi-
Schließmuskeln und Schwellkörper
nach außen befördert und die den sehr stark geschwollen. Sie rut-
verschlossen ist.
Schwellkörper werden mit Blut voll- schen nach dem Pressen aus dem
Durch die Stuhlsäule werden die gepresst und nicht seitlich ab- und Darmausgang heraus und gehen
Schwellkörper von oben nach unten leergedrückt, sondern vor der Stuhl- nicht ohne manuelle Hilfe mehr in
ausgepresst und seitlich verdrängt, säule aus dem After geschoben. den Darm zurück.
so dass der Stuhl passieren kann. Dadurch können kleine Risse in den
Danach erschlaffen die Schließmus- Im vierten Grad ist es nicht mehr
Sehnen entstehen. Somit können
keln wieder und der Stuhl kann so- möglich, die stark geschwollenen
die Hämorrhoiden einreißen, was zu
dann den Körper verlassen. Die Hämorrhoiden in den Darm zurück
Blutungen, Pruritus und Schleimab-
Schwellkörper werden durch kleine zu schieben. Es kommt zu Schleim-
sonderungen führen kann. In der
Sehnen an ihrem Platz fixiert, wel- und Blutabsonderungen, Ekzemen
Folge können die Hämorrhoiden so
che mit den Darmmuskeln verwach- stark angeschwollen sein, dass sie und einem unangenehmen Dauer-
sen sind. nach der Stuhlentleerung durch den schmerz.
So empfiehlt Giuila Enders (1) als die Pressvorgang aus dem After heraus Somit können wir konstatieren,
natürlichste „Kloposition“ die rutschen und außerhalb des Dar- dass wahrscheinlich nur vier Ursa-
Hocke, weil nur in dieser Haltung mes bleiben. Manuell müssen sie chen für die Entstehung des Hä-
ohne „Pressen und Drücken“ eine dann in den Darm zurückgescho- morrhoidalleidens maßgeblich sind:

16 SANUM-Post 110/2015
1. Das zu starke Pressen beim Bewährt hat sich in meiner Praxis äußerlich auch Umschläge mit ver-
Stuhlgang bei Bindegewebs- folgende Rezeptur: dünntem RETTERSPITZ® Äußerlich
schwäche, (Fa. Retterspitz GmbH) individuell
1. MUCOKEHL® D3 Supp. 1x 1 tgl. angepasst durchgeführt werden.
2. Darmentzündungen (wie z. B. die Mo-Fr in den After einführen, 4
Colitis ulcerosa, wobei Quecksil- Wochen Erfahrungsgemäß lassen sich durch
berbelastungen und Allergien ur- die o.g. Medikation die Beschwer-
sächlich daran beteiligt sein kön- 2. NOTAKEHL® D3 Supp. 1x 1 tgl. den meistens bessern, so dass wei-
nen), Sa u. So in den After einführen, 4 tere Maßnahmen meistens nicht
Wochen mehr erforderlich sind. 䊐
3. Raumfordernde Prozesse wie 3. Quercus cortex Extrakt (Eichen-
z. B. cancerogene Prozesse, rinde) für Sitzbäder 450 g auf 2
4. Schwangerschaft. Liter Wasser, 1x tgl. Literatur:
1. Enders, G. (2014): Darm mit Charme.
Die Behandlung des Hämorrhoidal- 4. EXHIRUD Heparin Salbe 60 000 Alles über ein unterschätztes Organ. Ull-
leidens soll die Schwellkörper auf ih- I.E. (Fa. Zentiva Pharma GmbH) stein Verlag, Berlin, 14. Auflage, S. 24 ff.
re Normalgröße zurück bringen. Er- im tgl. Wechsel mit WALA® Quer-
reicht werden kann dies durch Ver- cus Salbe 30 g 2. vitOrgan Forum 3/99, Grundlagen,
änderungen bei der Stuhlentleerung S. 2.
(Hocksitz), durch eine vollwertige, 5. SILVAYSAN® Kps. (20,0 Stück) 2x
ballastoffreiche Ernährung, ausrei- 1 Kps. tgl. zur Leberunterstüt- Anschrift des Autors:
chende körperliche Bewegung und zung
im akuten Fall durch geeignete Me- Dr. rer. pol. Peter Römer
dikamente, die wie unten rezeptiert Neben der o.g. Medikation können Westfälische Straße 4
werden können. bei stark entzündlichen Prozessen 57462 Olpe

Richtigstellung:

SANUM-Post, Jahrgang 2014, Nr. 109, Seite 6, Beitrag: „Nebenniere – Tummelplatz der Hormone“
Bei der Dosierungsempfehlung von täglich 5 mg Melatonin pro kg Körpergewicht handelt es sich versehent-
lich um eine falsche Angabe. Verschiedensten Literaturangaben zufolge werden je nach Diagnosestellung und
Alter durchschnittlich zwischen 0,5 bis 6 mg Melatonin pro Tag empfohlen.

SANUM-Post 110/2015 17