Sie sind auf Seite 1von 4

Seine Majestät der König adressiert eine Botschaft an die hochrangige

Tagung über Maßnahmen zur Friedenserhaltung

Seine Majestät der König Mohammed VI. adressierte eine Botschaft an die
Teilnehmer des hochrangigen Treffens zur Aktion für Friedenssicherung, das am
Dienstag, den 25. September 2018 in New York am Rande der 73. Sitzung der
Generalversammlung der Vereinten Nationen abgehalten wurde.

Hier folgt der vollständige Text der königlichen Botschaft, die vom
Regierungschef Saad Eddine El Othmani vorgelesen wurde:

"Gelobt sei Gott,

mögen Frieden sowie Segen dem Propheten, seinen Kindern und seinen
Mitgefährten zuteilwerden.

Herr Generalsekretär der Vereinten Nationen,

Sehr geehrte Staats- und Regierungschefs,

Exzellenzen,

sehr geehrte Damen und Herren,

Ich freue mich, diese Botschaft an das hochrangige Treffen zur "Aktion für
Friedenserhaltung" zu adressieren.

In diesem Zusammenhang möchte ich Herrn António Guterres, Generalsekretär


der Organisation der Vereinten Nationen, für diese wichtige, lobenswerte
Initiative meinen aufrichtigen Dank aussprechen. Ich möchte ihm auch
versichern, dass das Königreich seine Reformen bei den Vereinten Nationen
uneingeschränkt unterstützt.

Es ist sehr befriedigend, eine solche Mobilisierung Afrikas zur


Friedenssicherung festzustellen. Friedenssicherung betrifft nicht nur Afrika,
sondern unser Kontinent engagiert sich auch dafür.

Da das Königreich Marokko der Stabilität und dem Wohlstand auf dem
afrikanischen Kontinent immer besondere Bedeutung beimesse, ist es überzeugt,
dass diese Initiative, die uns heute zusammengeführt hat, es ermöglichen wird,
das Engagement der internationalen Gemeinschaft für Afrika auf höchster Ebene
zu bekräftigen.
Exzellenzen,

sehr geehrte Damen und Herren,

Es ist kein Zufall, dass das heutige Treffen mit dem 70. Jahrestag der
Friedenssicherungseinsätze zusammenfällt. Welchen besseren Weg könnte es
geben, dieses eindrucksvolle Instrument zur Förderung von Frieden und
Sicherheit, das unsere Organisation der internationalen Gemeinschaft anbietet,
zu feiern, statt friedenserhaltende Maßnahmen zu ergreifen, die von dem
Wunsch getragen werden, ihre Nachhaltigkeit zu sichern und ihre Wirksamkeit
aufzustocken.

Natürlich hat das Königreich Marokko, sobald es aufgelegt wurde, die Initiative
"Aktion für Friedenserhaltung " unterstützt, eine Schlüsselkomponente dieser
Reform. Mein Land hat aktiv, konstruktiv und einvernehmlich zum Entwurf der
gemeinsamen Erklärung zu den UNO-Friedenssicherungseinsätzen beigetragen,
die wir heute annehmen und spontan und vorbehaltlos gebilligt haben.

Das Königreich Marokko unterstützt diese Initiative voll und ganz, da es zutiefst
davon überzeugt ist, dass die Friedenssicherungseinsätze eines der nützlichsten
Instrumente für die internationale Gemeinschaft darstellen. Wir müssen schnell
und sorgfältig agieren, um sicherzustellen, dass die Friedenssicherungseinsätze
ihre Ziele vollständig erreichen. Zu diesem Zweck sollten folgende Grundsätze
beachtet werden:

-Erstens müssen die Kernprinzipien der friedenserhaltenden Maßnahmen


geschützt werden, insbesondere die Wahrung der territorialen Integrität und die
Souveränität der Staaten, die Einwilligung, die Unparteilichkeit und die
Nichtanwendung von Gewalt, außer zur Selbstverteidigung oder zum Schutz des
Mandats der Vereinten Nationen.

-Zweitens müssen die den Friedenssicherungseinsätzen übertragenen Mandate


realistisch, pragmatisch, erreichbar und angemessen finanziert sein.

-Drittens muss die Krisenbewältigung das oberste Ziel friedenserhaltender


Maßnahmen bleiben; Dies erfordert eine stärkere Mobilisierung, um politische
Lösungen sowie Präventions- und Mediationsinitiativen zu fördern.

Exzellenzen,

sehr geehrte Damen und Herren,


Bevor ich abschließe, möchte ich diese Reform loben, in der dem afrikanischen
Kontinent besondere Bedeutung beigemessen wird. In der Tat gibt es in Afrika
eine Reihe von Friedenssicherungseinsätzen, die ich von ganzem Herzen
unterstütze.

Das Königreich Marokko ist einer der engagiertesten afrikanischen Partner auf
dem Kontinent. Es ist in zwei der komplexesten friedenserhaltenden
Operationen der Vereinten Nationen involviert, nämlich in der
Zentralafrikanischen Republik und in der Demokratischen Republik Kongo.

Seit Marokko seinen natürlichen Sitz innerhalb seiner institutionellen Familie -


nämlich der afrikanischen Union - und seine Wahl zum AU-Friedens- und
Sicherheitsrat wiedererlangt hat, hat Marokko keine Anstrengungen gescheut,
die strategische Partnerschaft zwischen den Vereinten Nationen und der
afrikanischen Union im Bereich des Friedens und der Sicherheit zu
konsolidieren.

Mein Land wird seine Maßnahmen fortsetzen, um alle Initiativen zu


unterstützen und zu konsolidieren, die darauf abzielen, regionale Konflikte zu
verhindern und ihre Auswirkungen auf den Kontinent einzudämmen, und dabei
sicherzustellen, dass die staatliche Souveränität und die territoriale Integrität
erhalten bleiben.

Es ist an der Zeit, dass alle UNO-Mitgliedstaaten der afrikanischen Union den
afrikanischen Ländern die erforderliche Unterstützung zukommen lassen, damit
diese Partnerschaft die notwendigen Mittel erhält, um ihren Anwendungsbereich
zu erweitern und die gewünschte Wirksamkeit zu erzielen. Dies ist eine
Investition in die Zukunft, denn die Stabilität der Welt hängt von der Stabilität in
Afrika ab.

Vielen Dank.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com
http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com