You are on page 1of 2

INFORMATION

Erforderliche Unterlagen ­ MA 35 – Einwanderung


und Staatsbürgerschaft
Verleihung der Staatsbürgerschaft
Bitte bedenken Sie, dass dieses Informationsblatt nur eine allgemeine Auflistung
ist. Im Einzelfall kann die Vorlage weiterer Dokumente erforderlich sein.

Fremdsprachige Urkunden müssen zusammen mit Übersetzungen in die deutsche


Sprache, die von einer gerichtlich beeideten Übersetzerin oder einem Übersetzer
angefertigt wurden, vorgelegt werden. Gerichtsurteile und Beschlüsse (auch
ausländische) benötigen eine Bestätigung der Rechtskraft.

Erforderliche Unterlagen:

• Personen ab dem 14. Lebensjahr: ausführlicher und unterschriebener


Lebenslauf, der insbesondere Ihre Wohn- und Aufenthaltsorte von Geburt bis
jetzt, Ihre Schulbildung, Ihren beruflichen Werdegang, Ausbildungen, Praktika
und Beschäftigungsverhältnisse außerhalb Österreichs und Ihre persönlichen
Verhältnisse enthalten soll
• Gültiger Reisepass
• 1 aktuelles (nicht älter als 6 Monate) biometrisches Passfoto (3,5 x 4,5 cm)
• Personenstandsurkunden*) (Geburts-, Heiratsurkunde, Urkunde über die
Eintragung der Partnerschaft, gegebenenfalls Sterbeurkunde der
Ehegattin/des Ehegatten bzw. der eingetragenen Partnerin/des eingetragenen
Partners, rechtskräftige/s Scheidungsurteil/e, bzw. Urkunden über die
Auflösung der Partnerschaft, Nachweise über Vorehe/n)
• Bescheid über Namensänderung*), Nachweis über die Wiederannahme eines
früheren Familiennamens
• Rechtskräftiger Gerichtsbeschluss über die Bewilligung einer Adoption*)
• Nachweis über die Führung eines im In- oder Ausland erworbenen
akademischen Grades
• Nachweis über die Anerkennung als politischer Flüchtling und den Status als
Asylberechtigte/r nach dem Asylgesetz
• Nachweis der Staatsangehörigkeit (durch gültigen Reisepass,
Staatsangehörigkeitsnachweis) - ausgenommen davon sind anerkannte
Flüchtlinge nach der Genfer Konvention oder dem Asylgesetz
• Alle Aufenthaltstitel, Dokumentationen oder Lichtbildausweise für TrägerInnen
von Privilegien und Immunitäten seit der Einreise in Österreich (inklusive dem
Nachweis seit wann niedergelassen)
• Nachweis des Wohnsitzes in Österreich: Meldedarstellung neuesten Datums,
Bestätigung des Bundesministerium für europäische und internationale
Angelegenheiten bei Legitimationskarteninhaberinnen oder -inhabern über
ihre Meldung in Österreich

Irrtum, Satz- und Druckfehler vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. www.staatsbuergerschaft.wien.at


Stand: 10/2015

Seite 1 von 2
• Strafregisterauszug*) (polizeiliches Führungszeugnis) aus den Staaten
(ausgenommen sind Österreich und Deutschland), in denen Ihr Aufenthalt
länger als acht Monate währte. Dokumentiert werden müssen die letzten
20 Jahre, ab dem 14. Lebensjahr.
• Nachweis des gesicherten Lebensunterhaltes innerhalb der letzten drei Jahre
(z.B. Jahreslohnzettel, Lohnzettel, Einkommenssteuerbescheid, Dienstvertrag,
Bestätigung über Geldleistungen von PVA, GKK, Finanzamt oder AMS) und
der regelmäßigen Aufwendungen der letzten drei Jahre wie die Höhe der
Miete und der Betriebskosten, Alimente, Pfändungen und aktuelle
Kreditbelastungen
• Erklärung über die regelmäßigen Aufwendungen
• Erklärung über die bestehenden Unterhaltspflichten im In- und Ausland
• Selbstauskunft des Kreditschutzverbandes (KSV 1870)
• Bestätigung über allfällige Pfändungen/Exekutionen des Bezirksgerichtes oder
der Dienstgeberin/des Dienstgebers
• Nachweis über die bisherigen inländischen Versicherungszeiten
• Nachweis der gesetzlichen Vertretung Minderjähriger oder nicht selbst
handlungsfähiger Personen (zum Beispiel nach Scheidung der Ehe der Eltern
oder Sachwalterschaft); Zustimmung der gesetzlichen Vertreterin/des
gesetzlichen Vertreters zum Antrag
• Nachweis der Deutschkenntnisse auf Niveau B1 laut dem gemeinsamen
europäischen Referenzrahmen für Sprachen
• Für Selbständige:
o Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes
o Nachweis über die aktuellen Beitragszahlungen zu
Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft
• Falls vorhanden: Jahreszeugnis aus dem Unterrichtsfach “Geschichte und
Sozialkunde” mind. der 8. Schulstufe

Alle Dokumente sind in Original und Kopie vorzulegen.


_________________________________________________________________
*) Viele ausländische Originaldokumente müssen entweder mit diplomatischer Beglaubigung oder
Apostille versehen werden. Detaillierte Information entnehmen Sie bitte unserem Infoblatt „Haager
Apostille und Diplomatische Beglaubigungen“.

Irrtum, Satz- und Druckfehler vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. www.staatsbuergerschaft.wien.at


Stand: 10/2015

Seite 2 von 2