Sie sind auf Seite 1von 2

DATIV oder AKKUSATIV? WO oder WOHIN?

im in der in den in die ins?


1.Die Kinder spielen gerade _____________ Garten.
2._____________ Wien gibt es viele Museen.
3.Meine Nachbarin hat gestern die Kinder _____________ Bett gebracht.
4.Ich muss morgen sehr früh _____________ Büro.
5.Es gefällt ihm _____________ Kindergarten sehr gut.
6.Kannst du mich bitte _____________ Stadt fahren?
7.Er hat mich _____________ Theater eingeladen.
8.Gib die Eier bitte _____________ Kühlschrank!
9.Die Heizung _____________ Wohnzimmer ist kaputt.
10.Du kannst jetzt nicht _____________ Kino gehen!
11.„Wo ist das Geschäft?“ – „_____________.Mariahilferstraße.“
12.Hast du das Fahrrad _____________ Keller gebracht?
13.Er hat seine Tasche _____________ Straßenbahn verloren.
14.Das Mädchen soll um 14.00 Uhr _____________ Musikschule sein.
15.Wir wollen am Sonntag _____________ Zoo gehen.
16.Er geht nach der Arbeit _____________ Supermarkt einkaufen.
17.Ich bin müde, ich gehe jetzt _____________ Bett.
18.Du findest die Gläser dort drüben _____________ Regal.
19.Wir gehen gern _____________ Park spazieren.
20.Leg die Sachen _____________ Küche!
21.Willst du mit mir _____________ Disco gehen?
22.Im Winter gehen wir _____________ Hallenbad schwimmen.
23.Wir haben ihn gestern _____________ Kaffeehaus getroffen.
24.Was hast du _____________ Fernsehen gesehen?
25.Er geht jedes Wochenende _____________ Gasthaus essen.
26.Die Handtücher liegen_____________ Regal _____________ Badezimmer.

POSITIONSVERBEN
WO? – WOHIN?
LIEGEN – LEGEN / STEHEN – STELLEN / SITZEN – SETZEN
STECKEN – STECKEN / HÄNGEN – HÄNGEN
DATIV – AKKUSATIV
1.Wohin _________________ du dich? 2.Der Mann _________________ hinter dem Baum.
3.Heute _________________ ich lange im Bett. 4.Wir _________________ uns in die erste
Reihe. 5.Die Dose _________________ auf dem Tisch. 6.Er _________________ im Stau auf
der Südautobahn. 7.Das Kind schläft, es _________________ im Bett. 8.Das Bild
_________________ ich über den Schreibtisch. 9.Der Schlüssel _________________ noch an
der Tür. 10.Sie _________________ neben ihrer Mutter auf der Couch. 11.Sie
_________________ sich zu mir. 12.Ich _________________ das Heft ins Regal. 13.Die Katze
_________________ auf dem Sessel. 14.Er _________________ den Mantel an den Haken.
15.Er _________________ dort drüben. 16.Der Kasten _________________ neben dem Fenster.
17.Du _________________ das Buch in die Tasche. 18.Wir _________________ die Matratze
auf den Fußboden. 19.Ich _________________ die Bücher ins Regal. 20.Der Kalender
_________________ neben der Tür.

Präpositionen mit DATIV


Die Kinder kommen mittags aus_______________________ (die Schule). Letzte Woche war sie
endlich bei _______________________ (der Arzt). Ich besuche heute mit
_______________________ ein Konzert (mein Mann). Nach_______________________
Karenz gehen viele Frauen wieder arbeiten (ein Jahr). Er hat das schöne Hemd von
_______________________ bekommen (seine Frau). Sie hat seit_______________________
jeden Tag eine halbe Stunde Gymnastik gemacht (der Sommer). Ich gehe morgen zu
_______________________ (meine Freundin).

Streichen Sie bitte die falsche Präposition durch. Schreiben Sie dann die richtige Endung.
Frau Fatma ist aus/mit d_____ Türkei. Sie fährt oft mit/von ihr_____ Mann nach Linz. Sie
fahren mit/seit d_____ Auto und gehen dort aus/zu ihr_____ Verwandten. Ihre großen Kinder
kommen manchmal nicht mit. Sie bleiben dann zu/nach________Hause. Ich gehe am Sonntag
zu/mit mein_____ Mann nach/von ___________Schönbrunn spazieren. Wir wohnen nicht weit
von/bei d______ Markthalle entfernt. Manchmal hole ich von/aus d______ Keller eine Flasche
Wein. Meine Nachbarn leben zu/seit ein_____ Jahrzehnt im Haus. Wir waren gestern bei/nach
ein______ Hochzeit.

Finden Sie die fehlenden Präpositionen


Ich heiße Rana, ich bin 23 Jahre alt. Ich komme ______(1) dem Libanon. ______(2) meiner
Familie habe ich ______(3) einer schönen Wohnung ______(4) Berg gewohnt. Wir haben einen
sehr großen Balkon gehabt, ______(5) dem ist die ganze Familie oft gesessen. ______(6) Abend
wares dort immer sehr schön. Dann habe ich meinen Mann kennen gelernt. Er ist aber wieder
______(7) Wien geflogen. Ich habe viel ______(8) Wien gehört und auch davon geträumt.
______(9) vier Monaten bin ich dann auch ______(10) Wien gekommen. Ich habe hier
Deutschkurse besucht. ______(11) Anfang war alles sehr schwer. Aber dann habe ich die
Sprache besser verstanden und ich habe Freundinnen gefunden, die auch Heimweh haben. Freun
dinnen ______(12) Österreich habe ich leider noch nicht.

Mein Name ist Nadire, ich komme ______(13) der Türkei. ______(14) meiner Familie habe ich
26 Jahre lang ______(15) Rize gewohnt – wir sind acht Schwestern und ein Bruder. ______(16)
Zonguldak bin ich ______(17) Schule gegangen, und danach habe ich ______(18) meinem
Bruder ______(19) Geschäft gearbeitet. ______(20) 26 Jahren habe ich Oksay geheiratet. Wir
haben uns ______(21) meiner Heimatstadt kennen gelernt. ______(22) ein paar Monaten bin ich
dann ______(23) ihm ______(24) Österreich gekommen.______(25) Anfang habe ich mir sehr
schwer getan: Ich konnte die Sprache nicht verstehen, und die Menschen hier haben mich nicht
verstanden. 1992 habe ich mein erstes Kind, Okan, bekommen. Wir haben nur eine kleine
Wohnung gehabt, und das Leben war schwer. ______(26) vier Jahren haben wir eine größere
Wohnung, und ich habe noch einen Sohn bekommen. Ich arbeite jetzt ______(27) einem
Altersheim, und meinMann arbeitet ______(28) einer Bäckerei. Meine Kinder gehen ______(29)
Schule und sprechen genau so gut Türkisch wie Deutsch.

Ich heiße Teresa. Ich komme ______(30) einer kleinen Stadt ______(31) Polen. Ich habe drei
Schwestern. Ich habe eine schwere Kindheit gehabt, die Zeit ______(32) dem Krieg ist hart
gewesen. Ich habe sieben Jahre lang die Volksschule besucht und dann vier Jahre das
Gymnasium, wo ich die Matura gemacht habe. ______(33) der Schule habe ich als Angestellte n
einem Büro gearbeitet, dann habe ich meinen Mann kennen gelernt und wir haben geheiratet.
Ich habe zwei Kinder, eine Tochter und einen Sohn. ______(34) 15 Jahren ist mein Sohn
______(35) der Arbeit ______(36) Österreich gegangen, und ______(37) jetzt arbeitet er
______(38) Wien. Später ist auch meine Tochter ______(39) Wien gekommen, sie studiert
______(40) der Universität. Sie hat ein Kind, und ich bin dann auch ______(41) Wien
gekommen, um ihr zu helfen und ich passe ______(42) meinen kleinen Enkelsohn auf. Ich fahre
gern ______(43) Polen zurück, aber ich komme immer wieder gerne ______(44) Wien zurück.

Ich heiße Eszter, und ich komme ______(45) einem kleinen Dorf ______(46) Ungarn. Ich habe
______(47) meiner Familie ______(48) einem großen Bauernhaus ______(49) einem großen
Garten gewohnt. ______(50) meinem Dorf bin ich auch ______(51) Schule gegangen. Ich habe
______(52) der Volksschule die Berufsschule besucht. Ich bin Schneiderin ______(53) Beruf.
______(54) der Schule bin ich dann ______(55) Wien gekommen, wo meine zwei Schwestern
leben. Ich habe ______(56) einem kleinen Geschäft als Verkäuferin gearbeitet. ______(57)
einem Jahr habe ich meinen Mann kennen gelernt, und wir haben geheiratet. ______(58) Anfang
war das Leben hier nicht einfach. Aber seit ich schon besser Deutsch spreche und ich die
österreichische Staatsbürgerschaft habe, ist vieles einfacher.