Sie sind auf Seite 1von 2

DATENBLATT

Verschiebeeinrichtung SK-V 22
Verschiebeeinrichtungen ermöglichen eine optimale Ausnutzung der zulässigen Achslast.

Die Verschiebeeinrichtungen erlauben das Sattelvormaß einfach und schnell zu verändern. Die Sattelkupplungen können
in Längsrichtung an 7 Positionen fixiert werden, so dass Sattelauflieger mit unterschiedlichem vorderem Überhang
gekuppelt werden können.

Die Grundplatten mit Zahn- und Nutenleisten und einer Einrichtung zum Vorwählen der Verschiebeposition sind mit der
Rahmenkonstruktion des Sattelzugfahrzeugs fest verbunden. Der Schlitten mit dem Bedienungs- und
Arretierungsmechanismus ist zur Montage von Sattelkupplungen der Bauhöhen 150-250 mm aller gängigen Fabrikate
ausgelegt.

• Einfache Montage
• Einmann-/Einhand-Bedienung
• Vorwählbarkeit des Sattelpunktes
• Automatische, spielfreie Verriegelung mit selbsttätiger Nachstellung
• 7 Verschiebepositionen, 630 mm Gesamtverschiebeweg
• Niedrige Bauhöhe, nur 45 mm
• 2 Ausführungen für Rahmenbreiten bis 970 mm
• Für Aufliegerlenksysteme zugelassen

Technische Daten zur Verschiebeeinrichtung


• Zugelassen für Zwangslenkung
• Prüfzeichen EG: e11-00-0386, D: M4618, NL: RDW 21110021
• Anschlusslochbild nach DIN 74081, 74084 und ISO 3842

SAF-HOLLAND GmbH · Geschäftsbereich Aftermarket · Hauptstraße 26 · 63856 Bessenbach · Germany · Tel +49 6095 301 - 301

www.safholland.com
DATENBLATT

Verschiebeeinrichtung SK-V 22
Die Belastungsdaten gelten für den Betrieb auf befestigten Straßen und Transportverhältnissen, wie sie in
Mitteleuropa üblich sind. Bei davon abweichenden Einsatzbedingungen bitten wir um Rückfrage.

Wir empfehlen die Verwendung des Befestigungssatzes für Verschiebeeinrichtungen, Zwischenplatten und Sattelkupplungen
Bestell-Nr. 662 101 393

Technische Daten Zwischenplatte

• Prüfzeichen EG: e11-00-0386, D: M 4617

Montagehinweis

GF Verschiebeeinrichtungen von SAF-HOLLAND sind gemäß 94/20/EG bauartgenehmigt. Veränderungen an der


Verschiebeeinrichtung schließen Gewährleistungsansprüche und Sachmängelhaftung aus und führen zum Erlöschen der
Typgenehmigung.

Wir empfehlen, den vorschriftsmäßigen Einbau der Verschiebeeinrichtung SK-V20 durch einen amtlich anerkannten
Sachverständigen prüfen zu lassen.

Beim Einbau der Verschiebeeinrichtung sind folgende Punkte zu beachten:

Die Montage der Verschiebeeinrichtung auf dem Fahrzeug darf nur durch Fachpersonal in geeigneten Werkstätten erfolgen.

Die Grundplatte muss mit der Rahmenkonstruktion der Sattelzugmaschine unter Beachtung der im Fahrbetrieb auftretenden
Kräfte und Momente nach den Vorschriften des jeweiligen Fahrzeugherstellers fest verbunden werden. Die Befestigung der
Verschiebeeinrichtung am Fahrzeugrahmen erfolgt über die Senklöcher, die in der Grundplatte angebracht sind. Es sind 12
Schrauben M16, Qualität 8.8, pro Seite zu verwenden. Die Befestigung kann auch durch eine gleichwertige Nietung erfolgen.
Die Befestigungsteile dürfen den freien Lauf des Schlittens nicht behindern.

Auf dem Typenschild sind die für die einzelnen Positionen zulässigen Sattellasten in die dafür vorgesehenen Felder deutlich
und unverwischbar einzutragen.

SAF-HOLLAND GmbH · Geschäftsbereich Aftermarket · Hauptstraße 26 · 63856 Bessenbach · Germany · Tel +49 6095 301 - 301

www.safholland.com