Sie sind auf Seite 1von 7

Reflexive Verben

Reflexive Verben
Beispiele für echte reflexive Verben (immer mit Reflexivpronomen):

sich bedanken bei/für Ich bedanke mich bei für das Geschenk.
sich beeilen Bitte beeil(e) dich! Wir müssen gehen.
sich befinden Schloss Neuschwanstein befindet sich im
Allgäu
sich beschweren Wir beschweren uns über das schlechte
Essen.
sich bewerben Du solltest dich dort bewerben.
sich beziehen auf Ich beziehe mich auf Ihre E-Mail von
gestern.
sich etwas einbilden Ich bilde mir ein, dass ich ihn kenne.
sich einigen Die Parteien einigen sich auf eine Koalition.
sich entscheiden zu Ich habe mich zu einer Therapie
entschieden.
sich entschließen zu Er hat sich zu einem Neuanfang
entschlossen.
sich ereignen Auf der A 8 hat sich ein Unfall ereignet.
sich erholen Im Urlaub mache ich nichts; da erhole ich
mich.
sich erkälten Deine Nase läuft. Hast du dich erkältet?
sich erkundigen Ich erkundige mich bei der Bank über ein
bei/über Konto.
sich freuen auf/über Wir freuen uns schon auf Weihnachten!
Ich freue mich über das Geschenk von dir.
sich irren Familie Maier wohnt hier nicht. Da irren Sie
sich.
sich kümmern um Man muss sich 24 Stunden um Babys
kümmern.
sich verlassen auf Du kannst dich auf mich verlassen: Ich helfe
dir.
sich verlieben in Romeo hat sich in Julia verliebt.
sich wundern über Manchmal muss man sich über das Wetter
wundern.

Beispiele für reflexiv verwendete Verben


(sie können statt Reflexivpronomen ein anderes Akkusativobjekt haben):

sich ändern sich Du hast dich in den letzten Jahren sehr


geändert.
anmelden sich
Ich melde mich bei der VHS zum
anziehen sich ärgern Kochkurs an.
über sich aufregen Wenn du zu spät kommst, ärgere ich
mich über dich.
über ich beherrschen
Regen Sie sich nicht auf! Wir reparieren
alles!
© PONS GmbH Bei Schokolade kann ich mich nicht
beherrschen.

sich bemühen Bemühe dich nicht! Ich finde den Weg


zum Ausgang.
sich beruhigen Beruhige dich! Dein Mann kommt
bestimmt bald.
sich beschäftigen mit Kleine Kinder können sich nicht allein
beschäftigen.
sich beteiligen an Beteiligst du dich an dem Geschenk für
Pascal?
sich bewegen Ich bin nicht fit, weil ich mich nicht genug
bewege.
sich entschuldigen Ich muss mich bei Ihnen für den Fehler
entschuldigen.
sich erinnern an Kannst du dich noch an mich erinnern?
sich fürchten vor Die meisten Frauen fürchten sich vor
Spinnen.
sich hinlegen Ich bin müde. Kann ich mich hinlegen?
sich informieren Wir informieren uns über den neuen
Fahrplan.
sich interessieren Interessieren Sie sich für den neuen
Mercedes?
sich langweilen Langweilst du dich? Du sagst ja gar nichts.
sich treffen Morgen treffen wir uns bei Monica.
sich trennen von Tom Cruise hat sich von Nicole Kidman
getrennt.
sich unterhalten Ruhe! Ich unterhalte mich mit Papa.
sich unterscheiden von Worin unterscheidet sich der Polo vom
Golf?
sich verabreden mit Heute kann ich nicht. Da habe ich mich
verabredet
sich verabschieden von Wir gehen und wollten uns von euch
verabschieden. Reflexive Verben

sich verletzen an Vorsicht, dass du dich nicht an dem


Messer verletzt.

sich verstehen mit Ich verstehe mich gut mit meiner


Schwiegermutter.
sich vorbereiten auf Du musst dich gut auf das Examen
vorbereiten.

Beispiele für reflexiv verwendete Verben mit Reflexivpronomen


im Dativ:
sich etwas ansehen Du musst dir den neuen Film mit Tom Hanks

sich etwas ausdenken unbedingt ansehen.


Für deinen Geburtstag habe ich mir eine tolle

sich etwas holen sich Überraschung ausgedacht.


etwas nehmen
sich etwas kaufen Ich hole mir nur schnell ein Eis.
Nehmen Sie sich doch noch etwas Salat!
sich etwas vorstellen
sich etwas waschen Endlich habe ich mir das neue iPhone
sich etwas merken © gekauft.

PONS GmbH
Kannst du dir Anne im Brautkleid vorstellen?
Ich muss mir nach der Wanderung die Füße
waschen.
Dieses neue Wort kann ich mir nicht merken.
2