Sie sind auf Seite 1von 9

auslegen


🗣
📑

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO

▒▒▒░░
Anzeige
Rechtschreibung
 INFO
Worttrennung
aus|le|gen

Bedeutungen (5)
 INFO

1.

a. zur Ansicht, Einsichtnahme o. Ä. hinlegen, ausbreiten

BEISPIELE

 Waren [im Schaufenster] auslegen


 eine Liste auslegen
b. (als Köder, Fangvorrichtung o. Ä.) an dafür ausgesuchten Stellen hinlegen

BEISPIEL

 Köder, Rattengift, Schlingen, eine Aalreuse auslegen


c. (zur Entwicklung von Wachstum) in die Erde bringen; setzen

BEISPIEL

 Saatgut, Kartoffeln auslegen


d. in die für die Funktion erforderliche Lage bringen

BEISPIELE

 Leitungen, Kabel auslegen


 die Ruder auslegen (in die für das Gleichgewicht des Bootes
erforderliche Lage bringen)

2.

a. an den dafür vorgesehenen Flächen ganz mit etwas bedecken, auskleiden

BEISPIEL

 einen Raum mit Teppichboden, einen Schrank [mit Papier] auslegen


b. mit einer Einlegearbeit schmücken

BEISPIEL

 eine Tischplatte mit Elfenbein auslegen

3. (eine Geldsumme) vorlegen, jemandem vorübergehend zur Verfügung stellen

BEISPIELE

a. Geld [für jemanden] auslegen


b. jemandem 20 Euro, das Eintrittsgeld auslegen
o in bestimmter Weise deutend interpretieren

BEISPIELE

a. ein Gesetz, ein Gleichnis auslegen


b. eine Vorschrift, jemandes Worte falsch auslegen
c. etwas zu jemandes Gunsten auslegen
o auf eine bestimmte Leistung o. Ä. hin anlegen, einrichten, konstruieren

Gebrauch
Technik
BEISPIEL

a. der Wagen ist für so hohe Geschwindigkeiten nicht ausgelegt

Anzeige
Synonyme zu auslegen
 INFO

 ausstellen, [zur Ansicht] ausbreiten/hinlegen


 auskleiden, auspolstern, ausschlagen, bedecken, bespannen, beziehen, verblenden, 
verkleiden, verlegen, verschalen, versehen mit, vertäfeln
 borgen, leihen, vorläufig bezahlen/erstatten/zahlen, vorlegen, vorstrecken;
(umgangssprachlich) vorschießen; (Kaufmannssprache) etwas in Vorlage bringen, in
Vorlage treten; (Papierdeutsch) verauslagen
 auffassen, ausdeuten, begreifen, definieren, deuteln, deuten, sich
erklären, erläutern, herauslesen, interpretieren, kommentieren, verstehen
 anlegen, bauen, einrichten, konstruieren

Grammatik
 INFO

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

INDIKATIV KONJUNKTIV I

ich lege aus ich lege aus


SINGULA
du legst aus du legest aus
R
er/sie/es legt aus er/sie/es lege aus

wir legen aus wir legen aus

PLURAL ihr legt aus ihr leget aus

sie legen aus sie legen aus


Präteritum

INDIKATIV KONJUNKTIV II

ich legte aus ich legte aus


SINGULA
du legtest aus du legtest aus
R
er/sie/es legte aus er/sie/es legte aus

wir legten aus wir legten aus

PLURAL ihr legtet aus ihr legtet aus

sie legten aus sie legten aus

PARTIZIP I auslegend

PARTIZIP II ausgelegt

INFINITIV MIT ZU auszulegen


auslegen

🗣
📑

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO

▒▒▒░░
Anzeige
Rechtschreibung
 INFO
Worttrennung
aus|le|gen

Bedeutungen (5)
 INFO

1.

a. zur Ansicht, Einsichtnahme o. Ä. hinlegen, ausbreiten

BEISPIELE

 Waren [im Schaufenster] auslegen


 eine Liste auslegen
b. (als Köder, Fangvorrichtung o. Ä.) an dafür ausgesuchten Stellen hinlegen

BEISPIEL
 Köder, Rattengift, Schlingen, eine Aalreuse auslegen
c. (zur Entwicklung von Wachstum) in die Erde bringen; setzen

BEISPIEL

 Saatgut, Kartoffeln auslegen


d. in die für die Funktion erforderliche Lage bringen

BEISPIELE

 Leitungen, Kabel auslegen


 die Ruder auslegen (in die für das Gleichgewicht des Bootes
erforderliche Lage bringen)

2.

a. an den dafür vorgesehenen Flächen ganz mit etwas bedecken, auskleiden

BEISPIEL

 einen Raum mit Teppichboden, einen Schrank [mit Papier] auslegen


b. mit einer Einlegearbeit schmücken

BEISPIEL

 eine Tischplatte mit Elfenbein auslegen

3. (eine Geldsumme) vorlegen, jemandem vorübergehend zur Verfügung stellen

BEISPIELE

a. Geld [für jemanden] auslegen


b. jemandem 20 Euro, das Eintrittsgeld auslegen
o in bestimmter Weise deutend interpretieren

BEISPIELE
a. ein Gesetz, ein Gleichnis auslegen
b. eine Vorschrift, jemandes Worte falsch auslegen
c. etwas zu jemandes Gunsten auslegen
o auf eine bestimmte Leistung o. Ä. hin anlegen, einrichten, konstruieren

Gebrauch
Technik
BEISPIEL

a. der Wagen ist für so hohe Geschwindigkeiten nicht ausgelegt

Anzeige

Synonyme zu auslegen
 INFO

 ausstellen, [zur Ansicht] ausbreiten/hinlegen


 auskleiden, auspolstern, ausschlagen, bedecken, bespannen, beziehen, verblenden, 
verkleiden, verlegen, verschalen, versehen mit, vertäfeln
 borgen, leihen, vorläufig bezahlen/erstatten/zahlen, vorlegen, vorstrecken;
(umgangssprachlich) vorschießen; (Kaufmannssprache) etwas in Vorlage bringen, in
Vorlage treten; (Papierdeutsch) verauslagen
 auffassen, ausdeuten, begreifen, definieren, deuteln, deuten, sich
erklären, erläutern, herauslesen, interpretieren, kommentieren, verstehen
 anlegen, bauen, einrichten, konstruieren

Grammatik
 INFO

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

INDIKATIV KONJUNKTIV I

ich lege aus ich lege aus


SINGULA
du legst aus du legest aus
R
er/sie/es legt aus er/sie/es lege aus

PLURAL wir legen aus wir legen aus

ihr legt aus ihr leget aus


INDIKATIV KONJUNKTIV I

sie legen aus sie legen aus

Präteritum

INDIKATIV KONJUNKTIV II

ich legte aus ich legte aus


SINGULA
du legtest aus du legtest aus
R
er/sie/es legte aus er/sie/es legte aus

wir legten aus wir legten aus

PLURAL ihr legtet aus ihr legtet aus

sie legten aus sie legten aus

PARTIZIP I auslegend

PARTIZIP II ausgelegt
INFINITIV MIT ZU auszulegen