Sie sind auf Seite 1von 1

„Die negative Seite der ehemaligen DDR ist kaum zu sehen.

“ Wie stehen Sie zu dieser


Aussage über Good Bye, Lenin!? Schreiben Sie c 250 Wörter. Sie können die folgenden
Stichpunkte benutzen:
 das Stasi-Verhör von Christiane
 die Verhaftung von Alex
 Briefe aus dem Westen
 die damalige DDR-Führung [40 marks]

Am Anfang des Films ist Alex Vater nach Westdeutschland geflohen und seine Mutter
hat von dem Stasi verhört. Während des Verhörs wurde sie gefragt, ob sie Kontakt zu Alex
Vater im Westen habe. Sie hörte jedoch auf zu sprechen und wurde ins Krankenhaus
eingeliefert. Dies wirkte sich nachteilig auf die Beziehung der Familie aus, obwohl die
Beziehung zu den Kindern repariert wurde, als sie nach Hause kam. Nach dem hat Christiane
sich von dieser Zeit an mit dem sozialistischen Vaterland verheiratet.

Während der Feier des 40 Jahrestag, gab es eine Militärparade mit Honecker und
Gorbatschow. Sie stehen auf die Tribüne und sehen die Parade zu. Diese Szene illustriert die
Diktatur der DDR. 10 Jahre später nach dem Jahrestag hat Alex bei der Demonstration
verhaftet. Das war eine Demonstration für Pressefreiheit. Alex nahm an der Demonstration
teil, aber er war frei als seine Mutter im Koma liegt. (Christiane stand auf der Straße und
sieht zu, wie Alex verhaftet wird. In diesem Moment fällt Christiane in Ohnmacht). Nach
dem Fall der Mauer muss Alex seine Mutter wegen der Wiedervereinigung anlügen, um seine
Mutter am Leben zu erhalten.

Einerseits wurde später im Film offenbart, dass sie viele Briefe von ihren Kindern
verborgen hat. In dem Brief wurde offenbart, dass Christiane aus der DDR fliehen musste,
um sich Robert anzuschließen. Sie trat jedoch seit Republikflucht nicht mehr Robert in
Westdeutschland bei und wurde als kriminelle angesehen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die negative Seite der ehemaligen DDR nicht
kaum zu sehen ist. Der Grund dafür ist, dass die negative Seite eine Schlüsselrolle beim
Verständnis der Handlung und des Themas des Films gespielt hat. Zum Beispiel, die Luge von
Ariane und Alex über der DDR und die Luge von Christiane über ihre Kinder Vater, sondern
auch die Republikflucht.