Sie sind auf Seite 1von 9

brauchen eigentlich keine besondere Pflege, da sich der

Gehörgang von selbst reinigt

Vorbereitung: Patienten Information, Inspektion der Ohren

Material: Waschlappen, Seife, evtl. Wattestäbchen


Durchführung

 Hände desinfizieren

 Reinigung der sichtbaren teile des äußeren Gehörgangs mit Wasser


und Seife, Wasser und Seife sollen nicht in die Ohren dringen, von
innen nach außen

 Zerumen (Ohrenschmalz) mit Wattestäbchen entfernen, dazu evtl. ölige


Flüssigkeit verwenden (Babyöl)

 gerade, nicht zu tief einführen und leicht drehend wieder heraus


Für jedes Ohr separates Wattestäbchen verwenden (Infektionsgefahr)

 Das Wattestäbchen nicht in den Gehörgang einführen(Verletzungsgefahr)


 Bei Blutungen, Liquor Austritt, Eiterfluss :
nur äußerlich, trocknen und steril verbinden

 Dokumentation
 Arztinformation

Nachsorge

 Material aufräumen
 Dokumentation
 Veränderungen Arzt mitteilen
Komplikationen

 Schmerzen
 Verletzungen (Gehörgang, Trommelfell)
 Infektionen
 Bildung von Zerumpfropfen

Husten bei Ohrreinigung löst Vagusreiz aus


(Gefahr von bradykarden Herzrhythmusstörungen)
Nasenpflege
Indikationen

Bewusstlose Patienten (Patient kann die Nase nicht selber putzen)


Verletzungen der Nase
Trockene Nasenschleimhaut
Patienten mit Sonden
Vermehrte Sekretproduktion
Dekubitus
Patienten mit Schädel-Hirn-Verletzungen
Häufigkeit : 1mal täglich und bei Bedarf
Material:

4 Watteträger
4 kliene Kompressen
Nierenschale oder Tablett
Nasensalbe z. bsp. Bepanthen
Kennzeichnug der Nasensalbe mit Anwendungsort
Einmalhandschuhe

Bei Borken

Pinzette

Bei Sonden

NaCL
Pinzette
Schere
ggf. Benzin
salbengeträmkte Tamponade (z. B.: Tampograss
Fixomull (Pflasterallergie?)
Vorbereiten

Patienteninformation

Inspektion der Nase


Lagerung:

wenn möglich flache(nach Standard)Rückenlage / halbhohe


Oberkörperhochlagerung (Buch)

Vorbereitung der Materialien


Durchführen

Nase mit NaCL und Watteträger reinigen durch drehende Bewegungen


Salbe auftragen auf die Nasenschleimhaut
Bei Borken:
Borken vorher mit Salbe aufweichen
Borken mit Kompresse oder Pinzette auftragen
Bei Nasensonde
Kennzeichnung der Lage
Pflaster von Sonde lösen
Pflasterreste ggf. mit Benzin entfernen, feucht nachwischen
Patienten Mund und Augen schließen lassen, über aufsteigende Dämpfe informieren
Nasenreinigung
Sondenreinigung, vom Patienten weg wischen
Sonde ggf. in Ausgangsltge zurückschieben und mit Tamponade abpolstern
Sonde erneut fixieren, nach Möglichkeit etwas andere Lage

Nachsorge:
Aufräumen
Dokumentation

Sonstiges: Nasentropfen nur nach Arztanordnung


Vorsicht vor ätherischen Ölen/ Benzin besonders bei Kindern » Asthmaanfall