Sie sind auf Seite 1von 6

Corporate Identity

1. Erläuterung der Einzelbegriffe

Corporate korporativ, vereinigt, Verein, Unternehmens…

Identity Identität, Persönlichkeit, Gleichheit

2. Definition

Corporate Identity / Unternehmenspersönlichkeit repräsentiert die Gesamtheit der


Charakteristika eines Unternehmens. Dem Unternehmen wird so zu sagen eine
„menschliche“ Persönlichkeit zugesprochen.

3. Elemente der Corporate Identity

Wie sehen wir uns?  Corporate Design (Unternehmenserscheinungsbild)

Wie werden wir von anderen gesehen?  Corporate Communication


(Unternehmenskommunikation)

Wie würden wir uns gerne sehen  Corporate Behaviour (Unternehmensverhalten)

4. Warum eine Corporate Identity?

 Informationsdefizite beseitigen

 Imageprobleme bei bestimmten Zielgruppen beseitigen

 ein modernes, einheitliches Erscheinungsbild gewährleisten

 durch Fusionen entstandenen Unternehmen eine Identität geben


5. Ziele der Corporate Identity

Interne Ziele:

- Unternehmensführung verbessern
- Transparenz schaffen
- Kosten senken

Externe Ziele:

- Unverwechselbares und positives Image


- Glaubwürdigkeit steigern
- Profilierung des Unternehmens

6. Wann ist Corporate Identity erfolgreich und glaubwürdig?

Wenn das Design, die Kommunikation und das Verhalten übereinstimmen.


Corporate Design

1. Definition

Unternehmenserscheinung das gesamte Erscheinungsbild (innen und außen)


eines Unternehmens, durch Designmaßnahmen identifizierbar zu machen.

2. Wozu benötigt man ein Corporate Design?

Identifikation:
Mitarbeiter werden motiviert. Gutes Design steigert Wohlbefinden und Sympathie der
Mitarbeiter.

Visualisierung:
Innere Haltungen und Wertvorstellungen des Unternehmens können nach außen hin
spürbar gemacht werden.

Profilierung im Umfeld:
Mit einem eigenen visuellen Erscheinungsbild, kann sich ein Unternehmen deutlicher
von anderen Unternehmen abgrenzen und auf sich aufmerksam machen.

3. Bestandteile von Corporate Design

Logo

- Soll Aufmerksamkeit erregen


- Soll Informieren
- Soll Erinnerungswert haben

Hausschrift

- Zeitlos
- Kein Modetrend folgen

Gestaltungsraster

Hilfskonstruktion zum Ordnen der grafischen Elemente. Wird im Architekturdesign


und Produktdesign verwendet.

Hausfarbe

einprägsames Erkennungs- und Unterscheidungsmerkmal für Unternehmen. Z.B.


Rot: Coca-Cola
4. Wo Corporate Design sich zeigt

Produktdesign äußere Gestaltung eines Produktes mit Aussage über den


Hersteller

Kommunikationsdesign das Printmediendesign, Fotodesign, Messedesign,


Webdesign

Architekturdesign Gestaltung bei Messeständen und Gebäuden


Corporate Communication

1. Definition

bezeichnet die Gesamtheit sämtlicher Kommunikationsinstrumente und -maßnahmen


eines Unternehmens

2. Die zentralen Kommunikationsinstrumente des Unternehmens sind:

Unternehmenswerbung Z.B. Erhöhung des Bekanntheitsgrades,


Vertrauenswerbung

Öffentlichkeitsarbeit Vertrauen gegenüber dem Unternehmen und Verständnis


für das Unternehmen zu schaffen

Verkaufsförderung Instrument um den Handel beim Absatz der Produkte


unterstützen

Sponsoring Prinzip: Leistung und Gegenleistung. Unternehmen fördert z.B. ein


Verein mit Geld. Der Verein zeigt diese Förderung dann in der Öffentlichkeit.
Corporate Behaviour

1.Definition

Verhaltensweisen der Mitarbeiter eines Unternehmens. Die Mitarbeiter sollen in


ihrem Auftreten und Verhalten das Unternehmen repräsentieren.

2. Das Firmenverhalten zeigt sich im Verhalten gegenüber:

Mitarbeitern Verhalten im Führungsstil oder in der Ausbildung

Marktpartnern Reklamationen oder Beschwerden

Aktionären und Geldgebern Bezug auf die Ausschüttung der Dividende

Staat, Öffentlichkeit und Umwelt Wie verhält sich das Unternehmen gegenüber
gesellschaftlichen und kulturellen Interessen, gegenüber ökologischen Problemen?

3. Corporate Behaviour ist die größte Herausforderung weil:

Das Verhalten ändert sich, wenn überhaupt, nur langsam. Aber die Planung von
Design und Kommunikation kann in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen
einheitlich ausgerichtet werden.