Sie sind auf Seite 1von 17

www.sera.de

DasDas Wohlfühl-ProgrammWohlfühl-Programm

# Biotop-Aquarien

Aquarien fördern unsere Gesund- heit und Lebensfreude. Das bele- gen psychologische Studien. Mit einem Aquarium zu Hause lassen Sie den Alltag hinter sich. Tauchen Sie ab in die exotische Welt des Amazonas und beobach- ten Sie kleine Abenteuer.

# Biotop-Aquarien entsprechen

dem natürlichen Lebensraum der Zierfische. Da passt alles zusammen. Deshalb lassen sich

# Biotop-Aquarien leicht

pflegen.

12

®

Für das naturgerechte Aquarium

# Biotop-Aquarium Asien Die in Asien vorkommenden Zier- fische leben in Tümpeln und langsam fließenden,
# Biotop-Aquarium Asien Die in Asien vorkommenden Zier- fische leben in Tümpeln und langsam fließenden,

# Biotop-Aquarium Asien

Die in Asien vorkommenden Zier- fische leben in Tümpeln und langsam fließenden, sauerstoff- armen Gewässern. So entwickel- ten u.a. die Labyrinthfische (z.B. Zwergfadenfisch) interessante Verhaltensformen. Sie holen sich den lebensnotwendigen Sauer- stoff von der Wasseroberfläche. Die verschiedenen Formen und Farben der asiatischen Zierfische begeistern im # Biotop-Aqua- rium Asien immer wieder aufs Neue.

Formen und Farben der asiatischen Zierfische begeistern im # Biotop-Aqua- rium Asien immer wieder aufs Neue.

80

60

60 Sandzone 35
60
Sandzone
35

Bepflanzungsplan Aquarium 60 cm breit

3

80 Sandzone 40
80
Sandzone
40

Bepflanzungsplan Aquarium 80 cm breit

# Biotop-Aquarium Asien

Fische

# Biotop-Aquarium Asien Fische Schwimm- Aquariengröße / Anzahl Fische zone Kampffisch (Betta splendens) 1 1 1
Schwimm- Aquariengröße / Anzahl Fische zone Kampffisch (Betta splendens) 1 1 1 60 80 Kampf-
Schwimm-
Aquariengröße / Anzahl Fische
zone
Kampffisch
(Betta splendens)
1
1
1
60 80
Kampf-
Zwerg-
Zwergfadenfisch
fisch
faden-
(Colisa lalia)
fisch
6
Diamant-Regenbogenfisch
(Melanotaenia praecox)
6
6
Eilandbarbe
(Barbus oligolepis)
3
4
Siamesische Rüsselbarbe
(Crossocheilus siamensis)
3
5
Dornauge
(Pangio kuhlii)
5
7
Amanogarnele
(Caridina japonica)
Unten
Unten
Oben/Mitte
Oben/Mitte
Oben
Oben
japonica) Unten Unten Oben/Mitte Oben/Mitte Oben Oben Bodengrund und Dekoration Aquariengröße / Dekoration 60

Bodengrund und Dekoration

Aquariengröße / Dekoration

60 80

für 6 cm

für

6

cm

Schichtdicke

Dunkler Kies (leicht rötlich)

  für  
 

für

 

„Sandstraße“

Feiner, weißer Kies

3 4

3

4

Bambusrohre (X im Bepflanzungsplan)

 
je 1 je 1
je 1 je 1

je 1

je 1

Wurzel hoch

Wurzel lang

 

(oder ähnliche Wurzel)

hoch Wurzel lang   (oder ähnliche Wurzel) Pflanzen Standort Aquariengröße / Anzahl Pflanzen 60
hoch Wurzel lang   (oder ähnliche Wurzel) Pflanzen Standort Aquariengröße / Anzahl Pflanzen 60

Pflanzen

Standort

Aquariengröße / Anzahl Pflanzen

60 80

 
 
Indischer Wasserwedel (Hygrophila difformis)

Indischer

Wasserwedel

(Hygrophila

difformis)

   

Hinten

1

2

A
A
 
Indischer Wasserfreund (Hygrophila polysperma)

Indischer

Wasserfreund

(Hygrophila

polysperma)

   

Hinten

2

3

B
B
 
Wasserkelch (Cryptocoryne nevillii)

Wasserkelch

(Cryptocoryne

nevillii)

   

Hinten

C
C

2

3

 
Schmalblättrige Vallisnerie (Vallisneria nana)

Schmalblättrige

Vallisnerie

(Vallisneria

nana)

   

Hinten

2

3

I
I
 
Grüne Tigerlotus (Nymphaea lotus)

Grüne

Tigerlotus

(Nymphaea

lotus)

   

Mitte

1

3

D
D
 

Wasserkelch

   

Mitte

(Cryptocoryne „green gecko“)

(Cryptocoryne

„green gecko“)

E
E

2

3

 
Javafarn (Microsorium pteropus)

Javafarn

(Microsorium

pteropus)

   

Mitte

J
J

1

1

 

Mooskugel

   

Vorne

F
F
(Cladophora aegagrophila)

(Cladophora

aegagrophila)

2

3

 
Brauner Wasserkelch (Cryptocoryne wendtii)

Brauner

Wasserkelch

(Cryptocoryne

wendtii)

   

Vorne

2

3

G
G
 
Grüner Wasserkelch (Cryptocoryne wendtii)

Grüner

Wasserkelch

(Cryptocoryne

wendtii)

   

Vorne

2

3

H
H
# Biotop-Aquarium Mittelamer In Mittelamerika leben die Fische oft in klaren fließenden Ge- wässern. Die
# Biotop-Aquarium Mittelamer In Mittelamerika leben die Fische oft in klaren fließenden Ge- wässern. Die

# Biotop-Aquarium Mittelamer

In Mittelamerika leben die Fische oft in klaren fließenden Ge- wässern. Die Lebendgebärenden Fischarten (z.B. Schwertträger und Platy) sind farbenfrohe, lebendige Tiere. Im # Biotop- Aquarium Mittelamerika herrscht daher immer ein buntes Treiben, mit immer wieder neuen Erleb- nissen. Durch Fischnachwuchs, der sich gelegentlich einstellt, bleibt das Biotop-Aquarium Mittelamerika immer interessant.

Durch Fischnachwuchs, der sich gelegentlich einstellt, bleibt das Biotop-Aquarium Mittelamerika immer interessant. 4

60

ika

60 Sandzone 35
60
Sandzone
35

Bepflanzungsplan Aquarium 60 cm breit

80 80 Sandzone 40
80
80
Sandzone
40

Bepflanzungsplan Aquarium 80 cm breit

60 80

Oben

Oben/Mitte

Unten

Unten

# Biotop-Aquarium Mittelamerika

Fische

Unten Unten # Biotop-Aquarium Mittelamerika Fische Schwimm- zone Aquariengröße / Anzahl Fische Schwertträger
Unten Unten # Biotop-Aquarium Mittelamerika Fische Schwimm- zone Aquariengröße / Anzahl Fische Schwertträger

Schwimm-

zone

Aquariengröße / Anzahl Fische

Schwertträger (Xiphophorus helleri) Platy (Xiphophorus maculatus) Schwarzbinden-Panzerwels (Corydoras melanistius)

Schwertträger (Xiphophorus helleri)

Schwertträger (Xiphophorus helleri) Platy (Xiphophorus maculatus) Schwarzbinden-Panzerwels (Corydoras melanistius)

Platy (Xiphophorus maculatus)

(Xiphophorus helleri) Platy (Xiphophorus maculatus) Schwarzbinden-Panzerwels (Corydoras melanistius) Blauer

Schwarzbinden-Panzerwels (Corydoras melanistius)

maculatus) Schwarzbinden-Panzerwels (Corydoras melanistius) Blauer Antennenwels (Ancistrus sp. cf. dolichopterus)

Blauer Antennenwels (Ancistrus sp. cf. dolichopterus)

1 2

2 3

1 2

2 3

3 5

1 1

1 1

sp. cf. dolichopterus) 1 2 2 3 1 2 2 3 3 5 1 1 1

Bodengrund und Dekoration

Aquariengröße / Dekoration

60 80

   
für 6 cm

für

6

cm

Schichtdicke

Dunkler Kies (leicht rötlich)

  für  
 

für

 

„Sandstraße“

Feiner, weißer Kies

10 –   15 –

10 –

 

15 –

12

17

Schieferstein flach, grün (oder ähnliche Schiefersteine)

Stück

Stück

grün (oder ähnliche Schiefersteine) Stück Stück Pflanzen Standort Aquariengröße / Anzahl Pflanzen
grün (oder ähnliche Schiefersteine) Stück Stück Pflanzen Standort Aquariengröße / Anzahl Pflanzen

Pflanzen

Standort

Aquariengröße / Anzahl Pflanzen

 

60 80

 
Großes Fettblatt (Bacopa caroliniana)

Großes

Fettblatt

(Bacopa

caroliniana)

   

Hinten

A
A

3

4

 
Breitblättriges Pfeilkraut (Sagittaria platyphylla)

Breitblättriges

Pfeilkraut

(Sagittaria

platyphylla)

   

Hinten

B
B

2

4

 

Echinodorus

   
„red devil“

„red devil“

Hinten

1

2

C
C
 
Grüne Cabomba (Cabomba aquatica)

Grüne

Cabomba

(Cabomba

aquatica)

   

Hinten

2

3

G
G
 
Rote Echinodorus (Echinodorus „reni“)

Rote

Echinodorus

(Echinodorus

„reni“)

   

Mitte

1

1

F
F
 
Kardinalslobelie (Lobelia cardinalis)

Kardinalslobelie

(Lobelia

cardinalis)

   

Vorne

D
D

3

4

 
Zwergspeer- blatt (Echinodorus tenellus)

Zwergspeer-

blatt

(Echinodorus

tenellus)

   

Vorne

4

6

E
E
# Biotop-Aquarium Südamerika Amazonien ist das wasserreichste Fluss-System unserer Erde. Viele farbenprächtige Fische

# Biotop-Aquarium Südamerika

Amazonien ist das wasserreichste Fluss-System unserer Erde. Viele farbenprächtige Fische stammen aus dem riesigen Amazonas- gebiet in Südamerika. Die For- menvielfalt der Zierfische, die dekorativen Wurzeln und Steine sowie die üppigen Pflanzen sind das Geheimnis des # Biotop- Aquariums Südamerika. Garan- tiert ein Blickfang mit besonders exotischer Ausstrahlung.

Geheimnis des # Biotop- Aquariums Südamerika. Garan- tiert ein Blickfang mit besonders exotischer Ausstrahlung. 6

80

60

60 Sandzone 35
60
Sandzone
35

Bepflanzungsplan Aquarium 60 cm breit

80 Sandzone 40
80
Sandzone
40

Bepflanzungsplan Aquarium 80 cm breit

# Biotop-Aquarium Südamerika

Fische

✁ # Biotop-Aquarium Südamerika Fische Schwimm- Aquariengröße / Fischbesatz zone 1 1 60 80 1 1
Schwimm- Aquariengröße / Fischbesatz zone 1 1 60 80 1 1 Kakadu Zwergbuntbarsch (Apistogramma cacatuoides)
Schwimm-
Aquariengröße / Fischbesatz
zone
1
1
60 80
1
1
Kakadu Zwergbuntbarsch
(Apistogramma cacatuoides)
4
6
Trauermantelsalmler
(Gymnocorymbus ternetzi)
5
Kirschflecksalmler
(Hyphessobrycon erythrostigma)
4
6
Sterbas Panzerwels
(Corydoras sterbai)
5
7
Ohrgitter-Zwergharnischwels
(Otocinclus sp. cf. affinis)
Unten
Unten
Oben/Mitte
Oben/Mitte
Oben
sp. cf. affinis) Unten Unten Oben/Mitte Oben/Mitte Oben Bodengrund und Dekoration Aquariengröße / Dekoration 60

Bodengrund und Dekoration

Aquariengröße / Dekoration

60 80

   
für 6 cm

für

6

cm

Schichtdicke

Dunkler Kies (leicht rötlich)

  für  
 

für

 

„Sandstraße“

Feiner, weißer Kies

5 –   10 –

5 –

 

10 –

7

12

Schieferstein flach, rot (oder ähnliche Schiefersteine)

Stück

Stück

1   1

1

 

1

Wurzel mittelgroß (oder ähnliche Wurzel)

1   1 Wurzel mittelgroß (oder ähnliche Wurzel) Pflanzen Standort Aquariengröße / Pflanzenbesatz
1   1 Wurzel mittelgroß (oder ähnliche Wurzel) Pflanzen Standort Aquariengröße / Pflanzenbesatz

Pflanzen

Standort

Aquariengröße / Pflanzenbesatz

 

60 80

 
Breite Schwertpflanze (Echinodorus bleheri)

Breite

Schwertpflanze

(Echinodorus

bleheri)

   

Hinten

A
A

1

1

 

Schwarze

   
Schwertpflanze (Echinodorus parviflorus)

Schwertpflanze

(Echinodorus

parviflorus)

Hinten

B
B

1

2

 
Breitblättriges Pfeilkraut (Sagittaria platyphylla)

Breitblättriges

Pfeilkraut

(Sagittaria

platyphylla)

   

Hinten

C
C

1

3

 
Grüne Cabomba (Cabomba aquatica)

Grüne

Cabomba

(Cabomba

aquatica)

   

Hinten

2

2

D
D
 

Echinodorus

   
„red devil“

„red devil“

Mitte

3

5

E
E
 
Graspflanze (Lilaeopsis novae- zelandiae)

Graspflanze

(Lilaeopsis

novae-

zelandiae)

   

Vorne

3

4

F
F
 
Graspflanze (Lilaeopsis mauritiana)

Graspflanze

(Lilaeopsis

mauritiana)

   

Vorne

G
G

3

5

In

Schritten zum # Biotop-Aquarium

1
1
4
4

Aquarium richtig aufstellen

Wasser einfüllen

1 4 Aquarium richtig aufstellen Wasser einfüllen Das Aquarium an einem Standort ohne direkte Son-
1 4 Aquarium richtig aufstellen Wasser einfüllen Das Aquarium an einem Standort ohne direkte Son-

Das Aquarium an einem Standort ohne direkte Son- neneinstrahlung auf eine

Das Becken zu 2/3 mit handwarmem Wasser auf- füllen. Dazu das Wasser in einen flachen Behälter gie- ßen, damit der Bodengrund nicht aufgewirbelt wird. # toxivec nach Ge- brauchsinformation zu- geben. Jetzt die Technik in Betrieb nehmen.

stabile Unterlage stellen.

thermo-safe zwischen

Aquarium und Standfläche legen. Das Aquarium mit Wasser unter Zusatz von 10 % # pH-minus reini- gen.

#

2
2
5
5

Bodengrund aufbauen

Pflanzen einsetzen

Pflanzenwurzeln um ca. 3 cm kürzen. Mit dem Finger nacheinander Pflanzlöcher in den Bodengrund drük- ken, Pflanzen einsetzen und Wurzeln mit Boden- grund bedecken. # aqutan nach Ge- brauchsinformation zuge- ben.

# aqutan nach Ge- brauchsinformation zuge- ben. # floredepot max. 2 cm hoch im Aquarium ausle-
#
#
# aqutan nach Ge- brauchsinformation zuge- ben. # floredepot max. 2 cm hoch im Aquarium ausle-

floredepot max. 2 cm

hoch im Aquarium ausle- gen. Darüber den frisch gewaschenen Bodengrund ca. 5 cm hoch verteilen.

3
3
6
6

Dekoration und Technik einsetzen

5 cm hoch verteilen. 3 6 Dekoration und Technik einsetzen # Technik installieren, aber noch nicht

# Technik installieren, aber noch nicht in Betrieb nehmen. Aus gut gereinigten Steinen und Wurzeln aus dem Fach- handel eine Unterwasser- landschaft bauen.

Wasser testen

handel eine Unterwasser- landschaft bauen. Wasser testen # Wassertests sind ein „Frühwarnsystem”, mit dem Sie

# Wassertests sind ein „Frühwarnsystem”, mit dem Sie Abweichungen von optimalen Wasserwerten feststellen. Nähere Informationen fin- den Sie in der Testtabelle auf Seite 11.

von optimalen Wasserwerten feststellen. Nähere Informationen fin- den Sie in der Testtabelle auf Seite 11. 8
von optimalen Wasserwerten feststellen. Nähere Informationen fin- den Sie in der Testtabelle auf Seite 11. 8
7
7

Fische einsetzen

7 Fische einsetzen Starten Sie zuerst den bio- logischen Schadstoffabbau mit # nitrivec . An- schließend

Starten Sie zuerst den bio- logischen Schadstoffabbau mit # nitrivec. An- schließend werden die ersten Fische eingesetzt (siehe Zeitplan).

!! # Tipp : Fische richtig einsetzen • Aquarienbeleuchtung ausschal- ten, helles Licht vermeiden. •
!!
# Tipp :
Fische richtig einsetzen
• Aquarienbeleuchtung ausschal-
ten, helles Licht vermeiden.
• Beutel mit Fischen in das Aqua-
rium (Öffnung nach oben)
stellen.
• Beutel öffnen und den Rand
mehrfach umschlagen, so dass
der Beutel von selbst offen im
Wasser stehen bleibt. Die zwei-
bis dreifache Menge Aquarien-
wasser portionsweise im Ver-
lauf von 30 – 60 Minuten in den
Beutel geben.
• Danach die Fische mit dem
# Fangnetz umsetzen,
Transportwasser weggießen!

Tag

1

2

3

– 4

5

6

– 8

9

10

Zeitplan

• Mindestens

1 Stunde

nach

der

Zugabe

von

# toxi-

vec

(Bild

4)

und

#

aqutan

(Bild

5)

geben

Sie

#

nitrivec

(20

ml

auf

100

Liter)

ins

Aquarienwasser.

• Die ersten Fische setzen Sie 24 Std. nach der Zugabe von # nitrivec ein. Algenfresser und Bodenfische:

Biotop

 

Aquarium

60

Asien

3

x Siamesische Rüsselbarbe

Mittel-

 

amerika

2

x Blauer Antennenwels

Südamerika

5

x Ohrgitter-Zwergharnischwels

Biotop

 

Aquarium

80

Asien

4

x Siamesische Rüsselbarbe

Mittel-

 

amerika

2

x Blauer Antennenwels

Südamerika

7

x Ohrgitter-Zwergharnischwels

• Start des biologischen Schadstoffabbaus:

Ab dem 2. Tag 10 Tage lang täglich je 10 ml # nitrivec auf 100 Liter Aquarienwasser zugeben. Damit verkürzen Sie die Zeit, in der die Filterbakterien aktiv werden.

Pause

• Die nächsten Fische (ca. 40 % des Fischbestandes) einsetzen.

Biotop

 

Aquarium

60

Asien

5

x Amanogarnele

3

x Dornauge

Mittel-

 

amerika

3

x Schwarzbinden-Panzerwels

Südamerika

4

x Sterbas Panzerwels

Biotop

 

Aquarium

80

Asien

7

x Amanogarnele

5

x Dornauge

Mittel-

 

amerika

5

x Schwarzbinden-Panzerwels

Südamerika

6

x Sterbas Panzerwels

• Nitrit (NO 2 ) kontrollieren (siehe Tabelle Seite 11) Zu hohe Werte neutralisieren Sie
• Nitrit
(NO 2 )
kontrollieren (siehe
Tabelle
Seite
11)
Zu
hohe
Werte
neutralisieren
Sie
schnell
mit
# toxivec

• Die

übrigen

Fische

einsetzen

wie

6. –

8. Tag

neutralisieren Sie schnell mit # toxivec • Die übrigen Fische einsetzen wie 6. – 8. Tag
neutralisieren Sie schnell mit # toxivec • Die übrigen Fische einsetzen wie 6. – 8. Tag

für 60 cm breite # Biotop-Aquarien

Einkaufsliste für die Einrichtung

60
60

Set 1: # Aquarium Komplett-Set 60

für die Einrichtung 60 Set 1: # Aquarium Komplett-Set 60 • Aquarium 60 cm breit mit

• Aquarium 60 cm breit mit Panoramascheibe

• Aquarium-Abdeckung

daylight brilliant Aquariumleuchte 15 Watt

Aquarium-Regelheizer 50 W

# Fangnetz

Aquarium-Thermometer

Innenfilter F 400 zur Filterung grober Partikel

aqutan 50 ml bereitet Leitungswasser für Fische

#

#

#

#

#

und Biokulturen verträglich auf

toxivec 100 ml zur Entfernung von Schadstoffen

nitrivec 50 ml, Milliarden nützlicher Biokulturen für

#

#

die biologische Filterung

vipan 5 g Flockenfutter

vipagran 5 g Granulatfutter

O-nip 8 Futtertabletten

Ratgeber „So richte ich mein Aquarium ein“ und „Aquariumpflege – naturgerecht“

#

#

#

#

Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege

# # Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege • # fil 900 Außenfilter • #
# # Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege • # fil 900 Außenfilter • #
# # Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege • # fil 900 Außenfilter • #
# # Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege • # fil 900 Außenfilter • #
# # Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege • # fil 900 Außenfilter • #
# # Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege • # fil 900 Außenfilter • #
# # Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege • # fil 900 Außenfilter • #

#fil 900 Außenfilter

# siporax 1000 ml biologisches Filtermedium

# biofibres 40 g mechanisches Filtermedium

# Quick Test

# CO 2 -Start

# thermo-safe Sicherheitsunterlage

# floredepot 2,4 kg

# florena 100 ml Pflanzendünger

# morena 100 ml Wasseraufbereiter für

# Biotop-Aquarium Asien und Südamerika

für # Biotop-Aquarium Asien und Südamerika für 80 cm breite # Biotop-Aquarien Einkaufsliste für die

für 80 cm breite # Biotop-Aquarien

Einkaufsliste für die Einrichtung

80
80

Set 1: # Aquarium Komplett-Set 80

für die Einrichtung 80 Set 1: # Aquarium Komplett-Set 80 • Aquarium 80 cm breit mit

• Aquarium 80 cm breit mit Panoramascheibe

• Aquarium-Abdeckung

thermo-safe Sicherheitsunterlage

daylight brilliant Aquariumleuchte 18 Watt

plant color Aquariumleuchte 18 Watt

Aquarium-Regelheizer 100 W

# Fangnetz

Aquarium-Thermometer

Innenfilter F 700 zur Filterung grober Partikel

aqutan 100 ml bereitet Leitungswasser für Fische und

#

#

#

#

#

#

#

Biokulturen verträglich auf

toxivec 100 ml zur Entfernung von Schadstoffen

nitrivec 100 ml, Milliarden nützlicher Biokulturen für

#

#

die biologische Filterung

florena 100 ml Pflanzendünger

vipan 100 ml Flockenfutter

0-nip 8 Futtertabletten

Spirulina-Tabs 8 Futtertabletten Aufbaufutter

Ratgeber „So richte ich mein Aquarium ein“ und „Aquariumpflege – naturgerecht“

#

#

#

#

#

Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege

# # Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege • # fil 900 Außenfilter • #
# # Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege • # fil 900 Außenfilter • #
# # Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege • # fil 900 Außenfilter • #
# # Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege • # fil 900 Außenfilter • #
# # Set 2: für die langfristige biologische Aquarienpflege • # fil 900 Außenfilter • #

#fil 900 Außenfilter

# siporax 1000 ml biologisches Filtermedium

# biofibres 40 g mechanisches Filtermedium

# Quick-Test

# CO 2 -Start

# floredepot 2,4 kg

# morena 100 ml Wasseraufbereiter für

# Biotop-Aquarium Asien und Südamerika

Pflegeplan

A
A

Tägliche Pflege

Beleuchtungsdauer (ca. 12 Std.) kontrollieren.Pflegeplan A Tägliche Pflege Wasserstand kontrollieren. Bei Bedarf verdunstetes Wasser ersetzen. Jährliche Pflege

Wasserstand kontrollieren. Bei Bedarf verdunstetes Wasser ersetzen.Pflege Beleuchtungsdauer (ca. 12 Std.) kontrollieren. Jährliche Pflege Austauschen der Leuchtstoffröhren Auch

Jährliche Pflegekontrollieren. Bei Bedarf verdunstetes Wasser ersetzen. Austauschen der Leuchtstoffröhren Auch wenn die

Bei Bedarf verdunstetes Wasser ersetzen. Jährliche Pflege Austauschen der Leuchtstoffröhren Auch wenn die

Austauschen der Leuchtstoffröhren Auch wenn die eingesetzten Leuchtstoffröhren noch funktionieren, haben sie die notwendige Licht- zusammensetzung verloren.

Kontrollieren, ob Filter und/oder Luftpumpen sowie Heizer einwandfrei arbeiten.

Kontrollieren, ob Filter und/oder Luftpumpen sowie Heizer einwandfrei arbeiten.

Kontrolle der Wassertemperatur (ca. 25 ºC).

Kontrolle der Wassertemperatur (ca. 25 ºC).

Füttern der Fische 2 bis 3-mal täglich – nur soviel, wie in wenigen Minuten vollständig

Füttern der Fische 2 bis 3-mal täglich – nur soviel, wie in wenigen Minuten vollständig gefressen wird.

soviel, wie in wenigen Minuten vollständig gefressen wird. B Pflanzen mit # daydrops düngen Wöchentliche Pflege
B
B

Pflanzen mit # daydrops düngen

Wöchentliche Pflege

Wassertests durchführen (siehe auch F). Bei akuter Verschlechterung der Wasserwerte # toxivec als Sofortmaßnahme zugeben (5 ml auf 20 Liter).

# toxivec als Sofortmaßnahme zugeben (5 ml auf 20 Liter). Pflanzen mit # florena und #

Pflanzen mit # florena und # florenette A nach Gebrauchsinformation düngen.

C
C

14-tägige Pflege

A nach Gebrauchsinformation düngen. C 14-tägige Pflege Pflege je nach Bedarf Bei Überfütterung Futterreste mit

Pflege je nach BedarfA nach Gebrauchsinformation düngen. C 14-tägige Pflege Bei Überfütterung Futterreste mit dem # Boden-

düngen. C 14-tägige Pflege Pflege je nach Bedarf Bei Überfütterung Futterreste mit dem # Boden-

Bei Überfütterung Futterreste mit dem # Boden- Bei Überfütterung Futterreste mit dem # grundreiniger entfernen, dabei 15 – 30 % des Wassers wechseln. grundreiniger entfernen, dabei 15 – 30 % des Wassers wechseln.

Algen von Scheiben, hellen Steinen und Pflanzen- blättern entfernen. Für die Scheibenreinigung eignet sich # glas-clear besonders. # glas-clear besonders.

die Scheibenreinigung eignet sich # glas-clear besonders. Pflanzen nach Transport oder Einsetzen sowie bei nicht

Pflanzen nach Transport oder Einsetzen sowie bei nicht zufrieden stellendem Wachstum mit # flore- plus düngen.

zufrieden stellendem Wachstum mit # flore- plus düngen. Kalkablagerungen auf: Heizer, Filterleitungen, Kabel,

Kalkablagerungen auf: Heizer, Filterleitungen, Kabel, Abdeckscheiben oder Aquarienaußenscheiben mit # pH-minus auf einem weichen Tuch oder # Filterwatte gründlich abwischen. Wichtig: Ziehen Sie dazu die jeweiligen Netzstecker und reinigen Sie die Geräte außerhalb des Aquariums!

und reinigen Sie die Geräte außerhalb des Aquariums! Angesaugte Außenfilters entfernen. Pflanzenteile vom

Angesaugte

Außenfilters entfernen.

Pflanzenteile

vom

Ansaugkorb

des

Teilwasserwechsel je nach Fischbesatz mind. 30 %. Markieren Sie außen an der Aquariumscheibe mit einem Klebestreifen, wieviel Wasser ablaufen soll.

Wasser ablaufen lassen (vorher Netzstecker ziehen):

wieviel Wasser ablaufen soll. Wasser ablaufen lassen (vorher Netzstecker ziehen) : Mechanische Filtermedien:

Mechanische Filtermedien:

Bei sinkendem Wasserdurchfluss mechanische Filter- medien (# Filtervlies, # Filterschwamm, # Filterwatte, # biofibres) in Aquarienwasser aus- spülen. Wenn sich der Wasserdurchfluss dadurch nicht wieder normalisiert, diese Filtermedien austauschen.

Stellen Sie 2 Eimer auf ein Handtuch. Mit dem #

Bodengrundreiniger lässt sich das Wasser leicht ab- saugen und dabei gleichzeitig Mulm aus dem Aquarienkies entfernen.

 
 
  Biologische Filtermedien:

Biologische Filtermedien:

Wasser aufbereiten Leitungswasser in eine Gießkanne füllen. Das Wasser sollte in etwa die gleiche Temperatur wie im Aquarium haben. Folgende Wasseraufbereiter zugeben:

Je nach Fischbesatz alle 3 – 12 Monate biologische Filtermedien kontrollieren und Filter reinigen. Biologische Filtermedien wie # siporax und # biopur forte dazu in Aquarienwasser ausspülen – nie- mals Reinigungsmittel verwenden! Den Filter selbst unter fließendem Wasser abspülen. Anschließend die biologischen Filtermedien mit # nitrivec wieder aktivieren.

# toxivec (5 ml auf 20 Liter) als Schutz gegen eventuell noch vorhandene Schadstoffe direkt ins Aquarium geben

# aqutan (5 ml auf 20 Liter) gegen Chlor und Schwer- metalle, zum Schutz der Fische und Biokulturen

 
 
  Spezialfiltermedien:

Spezialfiltermedien:

# nitrivec (10 ml auf 100 Liter) – Biokulturen zur Aktivierung des Schadstoffabbaus

Sofern im Filter eingesetzt, # super carbon, # super peat bzw. # phosvec Granulat nach ca. 6 Wochen erneuern.

# morena für „Südamerika“ und „Asien“ (5 ml auf 20 Liter) zur Schaffung tropenweichen Wassers

# mineral salt für „Mittelamerika“ (5 g auf 100 Liter aufbereitetes Wasser) zur Mineralversorgung

Das aufbereitete Wasser mit der Gießkanne einfüllen. Dabei darauf achten, dass der Kies nicht aufgewirbelt oder Pflanzen unterspült werden. Geräte wieder anschließen.

Wichtig: Testen Sie das Wasser nach der Aufbereitung.
Wichtig:
Testen Sie das Wasser
nach der Aufbereitung.
F
F

Wasser testen

Mittel- Süd- Datum: Datum: Datum: Datum: Asien zu hoch ⇓ zu niedrig ⇑ amerika amerika
Mittel-
Süd-
Datum:
Datum:
Datum:
Datum:
Asien
zu hoch ⇓
zu niedrig ⇑
amerika
amerika
Wert
Wert
Wert
Wert
pH-Wert
#
pH-minus*
pH
#
KH/pH-plus*
Teilwasserwechsel
6
– 7
7
– 8
6
– 7
+ doppelte Dosis
20
% mit weichem
Wasser
# aqutan*
Karbonat-
#
pH-minus*
härte
Teilwasserwechsel
KH
4
– 8
5
– 10
4
– 8
# KH/pH plus*
20
% mit weichem
Wasser
Gesamt-
#
morena*
härte
# mineral salt*
Teilwasserwechsel
GH
bis 10
10 – 16
bis 10
20
% mit weichem
Wasser
und # KH/pH
plus*
Nitrit
#
toxivec*
NO 2
Filterkontrolle,
wenig füttern,
ab 0,3 – 0,5 mg/l
20
% Wasserwechsel
#
nitrivec*
zugeben
# toxivec*
Ursache beseitigen
ab 0,5 mg/l
#
nitrivec*
zugeben
30
% Wasserwechsel
weiter wie oben;
ab 1,0 mg/l
Lebensgefahr für
Fische
20
% Wasserwechsel
nach 12 – 24 Std.
#
nitrivec*
zugeben
Nitrat
# siporax*
NO 3
< 50 mg/l
# nitrivec*
zugeben

* Bitte Gebrauchsinformation beachten.

Wenn die Nitrit- und Nitratwerte über den angegebenen Höchstwerten liegen, sind mögliche Ursachen:

zu viele Fische

zu wenige Pflanzen

unzureichende und/oder biologisch inaktive Filterkapazität

Überfütterung

Soforthilfe:

Erst testen, je nach Wert 5 ml # toxivec auf 20 Liter zugeben. Wassercheck durchführen. Anschließend die Wasserwerte, wie in der Tabelle aufgeführt, erhöhen oder senken.

Den Wassercheck können Sie auch im # Online-Labor durch- führen: www.seralabor.com

pH-Test Gebrauchsinformation: 1. Vor und nach jedem Test sind die Küvetten gründ- lich zu reinigen.
pH-Test
Gebrauchsinformation:
1. Vor und nach jedem Test sind die Küvetten gründ-
lich zu reinigen. Die flüssigen Reagenzien sind vor
Gebrauch zu schütteln. Reagenzflaschen nach Ge-
brauch sofort wieder gut verschließen. Verschluß-
kappen nicht vertauschen.
2. Küvette mehrmals mit dem zu kontrollierenden
Wasser spülen, bis zur 5 ml-Marke füllen und von
außen abtrocknen.
3. 4 Tropfen Reagenz zugeben und leicht schütteln.
Küvette auf das weiße Feld der Farbskala stellen,
von oben hineinsehen und den Wert entsprechend
der Verfärbung bestimmen. Wir empfehlen, den
Sichtvergleich bei Tageslicht durchzuführen, da
Kunstlicht die Farberkennung erschwert.
pH Säuregrad
Wassertest
Klicken Sie einfach in die Punkte, um dann Ihre Werte aus den
Listenfeldern auszuwählen.
abbrechen
weiter
www.seralabor.com
www.seralabor.com

11

!!
!!

Ihr persönlicher # Aquarien-Pass

Mit den Angaben im Aquarien-Pass ist Ihr Fachhändler schnell über Ihr Aquarium informiert und kann Sie gezielter beraten. Außerdem erhalten Sie kostenlos die # news. Hier gibt es regelmäßig aktuelle Tipps. Im # Online-Labor können Sie Tag und Nacht die Wasserqualität Ihres # Biotop-Aquariums prüfen lassen. Sie erhalten sofort kostenlose Hilfestellung.

12 ®

Aquarien-Pass

Nachname: Vorname: Straße: PLZ/Ort: # Biotop-Aquarium: Asien Mittelamerika Südamerika Größe cm Inhalt in l
Nachname:
Vorname:
Straße:
PLZ/Ort:
# Biotop-Aquarium:
Asien
Mittelamerika
Südamerika
Größe
cm
Inhalt in l
l
Einrichtungsdatum
Zutreffendes bitte ankreuzen:
Filter:
CO 2 -Düngung:
Innenfilter
CO 2 -Start
Außenfilter
CO 2 -Anlage
keine
Besatz
CO 2 -Start Außenfilter CO 2 -Anlage keine Besatz Wichtig! Was Sie immer griffbereit haben sollten:
CO 2 -Start Außenfilter CO 2 -Anlage keine Besatz Wichtig! Was Sie immer griffbereit haben sollten:

Wichtig!

Was Sie immer griffbereit haben sollten:

# toxivec

zur sofortigen Reduzierung lebensbe- drohlicher Ammonium- und Nitritwerte

# aqutan zum Schutz der empfindlichen Schleim- haut Ihrer Zierfische, vor allem bei Wasserwechsel mit Leitungswasser

# costapur F* zur sofortigen Behandlung häufig auftre- tender Erreger, vor allem bei Neubesatz

# omnipur S* zur Bekämpfung der meisten Zierfisch-

krankheiten im Aquarium

Nach der Behandlung der Zierfische mit Heilmitteln mit # super carbon filtern, um die restlichen Wirkstoffe des Heil- mittels zu entfernen. Anschließend # fishtamin zur Kräftigung der Fische zugeben.

* Arzneimittel für Kinder und Haustiere unzugänglich aufbewahren! Packungsbeilage beachten!

Was Sie immer beachten sollten:

• pro Liter Aquariumwasser 1 cm Fisch maximal (im ausge- wachsenen Stadium)

• bei regulärem 14-tägigem Teilwasserwechsel (ca. 30 %) # aqutan vor dem Leitungswasser zugeben

• Faustregel Pflanzenbesatz:

Länge des Aquariums in cm x Breite des Aquariums in cm

50

Überreicht durch:

Mehr Lebensqualität durch Aquarien

hat
hat
Mehr Lebensqualität durch Aquarien hat Fische üben eine stimulierende und aktivierende Wirkung aus und fördern so

Fische üben eine stimulierende und

aktivierende Wirkung aus und fördern so unsere Gesundheit, Lebensfreude und Ausgeglichenheit. Sie fühlen sich einfach wohler. Das belegen psychologische Studien. Auch nach der Feng-Shui-Lehre

ein Aquarium

einen Es
einen
Es

besonderen

Stellenwert.

steht u.a. für Glück, Stabilität, Bewegung und Reichtum. Richtig aufgestellt, fördert ein Aquarium den beruflichen Aufstieg.

Bei aller Weisheit – ein Aquarium sieht einfach toll und dekorativ aus. Die Lichtspiele durch Wasserreflexionen und sich in der Strömung wiegen- de Pflanzen sind eine einzigartige Faszination. Sie verges- sen den Alltag und tauchen ab in die exotische Welt des Amazonas und beobachten das Jagen und Spielen der Fische. Sie werden erstaunt sein, welche interessanten Charaktereigenschaften Fische haben.

Fische sind im Vergleich zu anderen Haustieren pflegeleichter und die Haltungsbedingungen sind hygienischer. Der Betreuungsaufwand ist gering und Sie sind unabhängiger. Voraussetzung: Der natürli- che Reinigungskreislauf im Aquarium funktioniert.

Funktionierende Aquarien von Anfang an mit #

funktioniert. Funktionierende Aquarien von Anfang an mit # Damit der biologische Kreislauf im Aquarium richtig

Damit der biologische Kreislauf im Aquarium richtig funktioniert, müssen alle Elemente auf das jeweilige Biotop abgestimmt sein. Die # Forschung hat drei Biotope entsprechend den natür- lichen Lebensräumen der Fische in Asien, Mittel- und Südamerika zusammengestellt. Für das jeweilige Biotop steht alles im richtigen Verhältnis zueinander, z.B.:

Aquariengröße, Anzahl der Fische und Fischarten, Anzahl der Pflanzen und Pflanzenarten, Dekorationen, Filter- volumen, Beleuchtung und Wasseraufbereiter.

Nur so lässt sich die Wasserqualität, das Wichtigste im Aquarium, optimal auf das jeweilige Biotop einstel- len und dauerhaft halten. Das ist bei Fischen aus unterschiedlichsten Lebensräumen nicht gut möglich. Die Aquarienpflege wird sehr aufwändig.

Wenn Sie sich für ein # Biotop-Aquarium entschieden haben, trennen Sie den dazugehörenden „Besatzstreifen“ und die Einkaufsliste für die Einrichtung ab. Im Fachhandel erhalten Sie alles Notwendige. Ihr Fachhändler wird Sie natürlich gern beraten. Für den Start und die weitere Pflege kommen Sie mit den # Einrichtungs- und Pflege- plänen in dieser Broschüre prima zurecht.

und Pflege- plänen in dieser Broschüre prima zurecht. # Biotop-Aquarien sind pflegeleicht, da macht das Hobby

# Biotop-Aquarien sind pflegeleicht, da macht das Hobby richtig Spaß!

12 ®

Für das naturgerechte Aquarium

# GmbH • D 52518 Heinsberg • Germany

www.sera.de • info@sera.de

36/06D
36/06D