You are on page 1of 2

Schreiben Sie uns!

Wir helfen Ihnen bei die-


sem wichtigsten Schritt,
von dem Ihre ganze
Ewigkeit abhängt. Gern
schicken wir Ihnen auch
unser kostenloses Heft:
„Schritte in ein neues
Leben“.

Schreiben Sie uns. Wir sind gern für Sie da.


Missionswerk Werner Heukelbach
51700 Bergneustadt, Deutschland
info@missionswerk-heukelbach.de
Missionswerk Werner Heukelbach
Postfach 650, 4800 Zofingen, Schweiz
info@missionswerk-heukelbach.ch
B0509
Ja, schicken Sie mir bitte das kostenlose
Infoheft „Schritte in ein neues Leben“
--- Hören Sie unsere Telefon-Mini-Predigt. Ein
Mut machendes Wort für Sie! Tag und Nacht.
Name 0180 5 64 77 46 (12 Cent/Min. bundesweit)
084 877 70 00 (norm. Swisscom-Tarif)

Fotos: stock.d2hu
01 5 03 88 83 oder 065 82 7 16 46
Straße
26 78 40 25
Das Missionswerk Heukelbach arbeitet überkonfessionell, distanziert sich
von allen Sekten und hat als Grundlage allein Gottes Wort, die Bibel.
PLZ/Ort Allein die gute Nachricht von Jesus Christus soll verbreitet werden.

Blitzlicht B0509
Kurz bevor ich zum Zahnarzt gehe, putze ich mir noch in der Frucht. Er hat sich also einen Weg aus dem Apfel noch tief in ihren Sünden steckten. Der Tod Jesu und
mal gründlich die Zähne. In der Hoffnung, dass ich herausgebahnt und nicht hinein. In gleicher Weise ist das seine Auferstehung aus den Toten wird aber nur denen
schneller fertig bin, wenn meine Zähne blitzblank sind. Böse im Menschen nicht von außen in ihn hineingekom- zugute kommen, die ihre Schuld vor Gott eingestehen
Aber der Zahnarzt gibt mir eine farbige Flüssigkeit zum men, sondern es war schon von Anfang an in ihm drin. und seine Vergebung annehmen: „Wenn du mit deinem
Spülen und ich erschrecke, wenn der Zahnbelag plötzlich Viele Leute denken, dass es genügt, in die Kirche zu gehen, Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem
sichtbar wird. Ich kann mich selbst täuschen, aber nicht gelegentlich in der Bibel zu lesen und zu beten. Sie glau- Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt
den Zahnarzt, weil er viel bessere Mittel hat, um Verun- ben, dass Gott mit solchen äußeren Dingen zufrieden zu hat, so wirst du gerettet“ (Römer 10,9). Kein Mensch kann
reinigungen zu entdecken. stellen wäre. Die Bibel erinnert uns aber daran, dass je- stellvertretend für Sie glauben und an Ihrer Stelle Ver-
So ähnlich ist es auch bei Gott. Er beurteilt uns nach mand, der nur eins der Gebote Gottes gebrochen hat, an gebung für Sie in Anspruch nehmen. Sie müssen in
seinem und nicht nach unserem Maßstab. Ihn interessiert allen Geboten schuldig geworden ist. Wir können uns nicht Ihrem Herzen glauben, dass Jesus Christus Gott ist und
nicht unsere Stellung in der Gesellschaft, auch nicht, was selbst aus diesem Schlamassel ziehen. Alles Bemühen un- durch seinen Tod am Kreuz und durch seine Auferste-
andere Menschen über uns sagen oder wie wir uns im sererseits, und sei es noch so ehrlich und gut gemeint, hung Ihre Sünden getilgt hat. Sie müssen Ihre Schuld
Vergleich mit anderen sehen. kann uns nicht von dem Makel der Sünde befreien. bereuen und Jesus Christus bitten, Ihnen Ihre Sünden
zu vergeben und ewiges Leben zu schenken. Das kön-
Die Bibel, Gottes Wort, sagt uns, dass alle Menschen ge- Den endgültigen Beweis, dass wir alle Sünder sind, zeigt nen Sie ihm mit einfachen eigenen Worten im Gebet
sündigt haben: „Sie sind allesamt Sünder … (Römer 3,23). uns die Bibel in Hebräer 9,27: „Und wie den Menschen sagen. Warten Sie nicht länger.
Es mag vielleicht Sünder geben, die nach außen besser bestimmt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht“ Kommen Sie zum Herrn Jesus, ehe es zu spät ist. Er
aussehen. Aber egal wie die momentanen Umstände auch und in Römer 6,23: „Der Lohn der Sünde ist der Tod“. Das liebt Sie und wartet auf Sie. Rudi Joas
sein mögen, Sünder sind wir alle! Jemand, der gelogen physische Leben eines jeden Menschen endet nicht mit
hat, ist in den Augen eines sündlosen, heiligen Gottes einer Party, sondern mit einer Beerdigung! Es wäre doch
genauso schuldig wie der Mörder eines Kindes. Die Bibel tragisch, vom Tod überrascht zu werden, ohne sein Leben
sagt: „Da ist keiner, der gerecht ist, auch nicht einer“ vorher mit Gott in Ordnung gebracht zu haben.
(Römer 3,10).
Unser Gott ist wunderbar! Er tat nämlich etwas ganz Wun-
Noch ein Vergleich: Die meisten Menschen denken, wenn derbares für Sie und mich, für alle Menschen: „Gott aber
sie einen Apfel mit einem Loch sehen, dass sich ein Wurm erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns
dort hineingebohrt hat. In Wirklichkeit aber legt der gestorben ist, als wir noch Sünder waren“ (Römer 5,8). Jesus
Wurm seine Eier in die Blüte, lange bevor sich der Apfel Christus, der Sohn Gottes, kam in unsere Welt und starb
entwickelt. Der Wurm befindet sich schon von Anfang an für uns Menschen. Und zwar zu einem Zeitpunkt, als alle

Related Interests