You are on page 1of 30

Exekutive Funktionen

Workshop, HPZH, 9.November 2016

Beat Brechbühl 26. Oktober 2016

Exekutive Funktionen Workshop, HPZH, 9.November 2016 Beat Brechbühl 26. Oktober 2016

Exekutive Funktionen

Inhalt:

Exekutive Funktionen Inhalt: • Was sind exekutive Funktionen • Wie entwickeln sich die exekutiven Funktionen •

Was sind exekutive Funktionen

Wie entwickeln sich die exekutiven Funktionen

Exekutive Funktionen und Intelligenz

Exekutive Funktionen und soziale Entwicklung

Diagnostik der exekutiven Funktionen

Pädagogische Möglichkeiten

Therapeutische Möglichkeiten

Literatur

Exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen
Exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen

Was sind exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Was sind exekutive Funktionen Marshmallow – Test von Walter Mischel mit 4 jährigen Kindern

Marshmallow Test von Walter Mischel mit 4 jährigen Kindern

Exekutive Funktionen Was sind exekutive Funktionen Marshmallow – Test von Walter Mischel mit 4 jährigen Kindern

Beschreibung:

Die Kinder bekommen einen Marshmallow auf einen Teller gelegt. Die Versuchsleiterin sagt, dass sie gleich den Marshmallow essen können. Wenn sie aber warten, bis sie zurück kommt (sie geht für 20 Min. aus dem Raum), bekommen sie einen zweiten Marshmallow.

Das ist der erste standartisierte Test zur Untersuchung der Selbstregulationsfähigkeit von kleinen Kindern. Man untersucht die Fähigkeit des Belohnungsaufschubs.

Exekutive Funktionen

Was sind exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Was sind exekutive Funktionen Mit dem Terminus exekutive Funktionen (EF) werden in der <aHirnforschung und Neuropsychologie geistige Funktionen bezeichnet, mit denen Menschen (im weiteren Sinne: höhere Lebewesen) ihr eigenes Verhalten unter Berücksichtigung der Bedingungen ihrer Umwelt steuern . Wikipedia " id="pdf-obj-4-6" src="pdf-obj-4-6.jpg">

Mit dem Terminus exekutive Funktionen (EF) werden in der Hirnforschung und Neuropsychologie geistige Funktionen bezeichnet, mit denen Menschen (im weiteren Sinne: höhere Lebewesen) ihr eigenes Verhalten unter Berücksichtigung der Bedingungen ihrer Umwelt steuern.

Wikipedia

Exekutive Funktionen Was sind exekutive Funktionen Mit dem Terminus exekutive Funktionen (EF) werden in der <aHirnforschung und Neuropsychologie geistige Funktionen bezeichnet, mit denen Menschen (im weiteren Sinne: höhere Lebewesen) ihr eigenes Verhalten unter Berücksichtigung der Bedingungen ihrer Umwelt steuern . Wikipedia " id="pdf-obj-4-19" src="pdf-obj-4-19.jpg">

Exekutive Funktionen

Was sind exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Was sind exekutive Funktionen Im Frontalhirn (Stirnhirn) sitzen die Regelkreise für die exekutiven Funktionen

Im Frontalhirn (Stirnhirn) sitzen die Regelkreise für die exekutiven Funktionen

und bilden die Steuerzentrale unseres Gehirns.

Exekutive Funktionen Was sind exekutive Funktionen Im Frontalhirn (Stirnhirn) sitzen die Regelkreise für die exekutiven Funktionen

Man spricht bei exekutiven Funktionen auch von Frontalhirnfunktionen.

Exekutive Funktionen

Was sind exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Was sind exekutive Funktionen Wahrnehmungen, Eindrücke, Erlebnisse, Lernimpulse, Lernleistungen, die lediglich in einem Kerngebiet

Wahrnehmungen, Eindrücke,

Erlebnisse, Lernimpulse,

Lernleistungen, die lediglich in einem Kerngebiet verarbeitet werden… Persönlicher Ausdruck, individuelle Einschätzungen, Planung,
Lernleistungen, die lediglich
in einem Kerngebiet
verarbeitet werden…
Persönlicher
Ausdruck,
individuelle
Einschätzungen,
Planung,

Selbstreflexion,

angepasstes

Verhalten…….

Exekutive Funktionen

Was sind exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Was sind exekutive Funktionen In den verschiedenen Bereichen des Frontalhirns werden Intelligenzleistungen zu persönlichen

In den verschiedenen Bereichen des Frontalhirns werden Intelligenzleistungen zu persönlichen Fähigkeiten und Einschätzungen in adäquater Form und erwarteter Zeit verarbeitet um zu Meinungen und Handlungen

„geschliffen“

zu werden

Selbstregulation, Selbstreflexion, Selbstbewusstsein sind Outputs von Leistungen der Exekutiven Funktionen

Exekutive Funktionen

Was sind exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Was sind exekutive Funktionen Das exekutive System wird gespeist von drei unabhängigen Funktionen, die

Das exekutive System wird gespeist von drei unabhängigen Funktionen, die

aber eng miteinander korrelieren.

Arbeitsgedächtnis Kognitive Flexibilität Impulskontrolle (Inhibition)
Arbeitsgedächtnis
Kognitive Flexibilität
Impulskontrolle
(Inhibition)

Exekutive Funktionen

Was sind exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Was sind exekutive Funktionen Informationen kurzeitig speichern und weiterverarbeiten Handlungen planen Probleme lösen Verknüpfen

Informationen kurzeitig speichern und weiterverarbeiten

Handlungen planen

Probleme lösen

Verknüpfen mit Gelerntem

Ziele setzen

Logisches, strategisches Denken

Arbeitsgedächtnis
Arbeitsgedächtnis

Exekutive Funktionen

Was sind exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Was sind exekutive Funktionen Unterdrücken von unpassenden spontanen Reaktionen Gewichten und Einordnen von interaktivem

Unterdrücken von unpassenden spontanen Reaktionen

Gewichten und Einordnen von interaktivem Verhalten

Lenkung der Aufmerksamkeit

Regulieren von Gefühlen

Kontrolle der Emotionen

ImpulskontrolIe (Inhibition)
ImpulskontrolIe
(Inhibition)

Situationsgerechtes Verhalten

Exekutive Funktionen

Was sind exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Was sind exekutive Funktionen Orientierungsfähigkeit und Neugestaltung in Übergangssituationen Prioritäten setzen Entscheidungen treffen aus

Orientierungsfähigkeit und Neugestaltung in Übergangssituationen

Prioritäten setzen

Entscheidungen treffen

aus Fehlern lernen und Hilfe holen

Kognitive Flexibilität
Kognitive Flexibilität

Soziales, emphatisches Verhalten sich einfühlen

Handlungen oder eingefahrene Denkmuster an neue Situationen anpassen

Entwicklung der

Exekutive Funktionen

Entwicklung der exekutiven Funktionen

Entwicklung der Exekutive Funktionen Entwicklung der exekutiven Funktionen Walk/Evers: Förderung exekutiver Funktionen Langsame Weiterentwicklung Schub Schub

Walk/Evers: Förderung exekutiver Funktionen

Langsame Weiterentwicklung Schub Schub exekutiven Funktionen
Langsame Weiterentwicklung
Schub
Schub
exekutiven
Funktionen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
Alter in Jahren

Das Frontalhirn entwickelt sich über einen längeren Zeitraum, vom

Kleinkindalter bis ins frühe Erwachsenenalter

Die Entwicklung verläuft stufenweise und auch in diesem Bereich

individuell unterschiedlich

In der Pubertät treten unter anderem auch auf Grund von hormonell

induzierten Veränderungen stärkere Leistungsschwankungen im Bereich

der exekutiven Funktionen auf. Das Frontalhirn wird neu umorganisiert.

Biologische Faktoren (Alter, Geschlecht, genetische Veranlagungen )

..

und Umweltfaktoren (Kultur, soziales Umfeld, Bindungserfahrungen…)

beeinflussen die Entwicklung der exekutiven Funktionen.

Exekutive Funktionen

Intelligenz - exekutive Funktionen

Intelligenzleistungen:

Arbeitsort:

Exekutive Funktionen Intelligenz - exekutive Funktionen Intelligenzleistungen: Arbeitsort: -unterschiedliche Neuronenkomplexe im Grosshirn (Cortex ausser frontalem Cortex)
Exekutive Funktionen Intelligenz - exekutive Funktionen Intelligenzleistungen: Arbeitsort: -unterschiedliche Neuronenkomplexe im Grosshirn (Cortex ausser frontalem Cortex)

-unterschiedliche Neuronenkomplexe im Grosshirn (Cortex ausser frontalem

Cortex)

-Dort werden Sinneswahrnehmungen verarbeitet, abgeglichen und es

entsteht ein (neutrales) Wissen.

Lokale Intelligenz: Wissen, das in einem cortikalen Zentrum „generiert“ wird

Konnektive Intelligenz: Wissen, das in mehreren Hirnzentren und erst durch

deren Verbindungen „generiert“ wird

Exekutive Funktionen

Intelligenz - exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Intelligenz - exekutive Funktionen Kognition Exekutive Intelligenz Funktionen lokale konnektive Intelligenz Intelligenz
Kognition Exekutive Intelligenz Funktionen lokale konnektive Intelligenz Intelligenz
Kognition
Exekutive
Intelligenz
Funktionen
lokale
konnektive
Intelligenz
Intelligenz

Exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Soziales Verhalten - exekutive Funktionen Gefühle Eigene Gefühle ausdrücken und wahrnehmen mitteilen Sozial- emotionale

Soziales Verhalten - exekutive Funktionen

Gefühle Eigene Gefühle ausdrücken und wahrnehmen mitteilen Sozial- emotionale Kompetenz Perspektiven- Selbstregulation übernahme Gefühle anderer lesen
Gefühle
Eigene Gefühle
ausdrücken und
wahrnehmen
mitteilen
Sozial-
emotionale
Kompetenz
Perspektiven-
Selbstregulation
übernahme
Gefühle anderer
lesen

Walk/Evers: Förderung exekutiver Funktionen

Exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Soziales Verhalten - exekutive Funktionen Sozial- emotionale Kompetenz Selbstregulation Perspektiven- übernahme Inhibition: Umgang mit

Soziales Verhalten - exekutive Funktionen

Sozial- emotionale Kompetenz
Sozial-
emotionale
Kompetenz

Selbstregulation

Perspektiven-

übernahme

Inhibition: Umgang mit Emotionen, Verhalten regulieren, höhere

Frustrationstoleranz, sich zurückhalten, Einfühlungsvermögen, eigene

Bedürfnisse in Einklang bringen, Selbstbewusstsein…

Arbeitsgedächtnis: komplexe Situationen erfassen, von Planung zum Ziel

ankommen mit den sinnvollen und notwendigen Zwischenschritten, Folgen

des eigenen Verhaltens abschätzen, aus Erfahrungen lernen…

Flexibilität: Verhalten anpassen, auf neue Bedingungen reagieren…

Exekutive Funktionen

Diagnostik von exekutiven Funktionen

Exekutive Funktionen Diagnostik von exekutiven Funktionen Es gibt verschiedene Neuropsychologische Testungen, insbesondere der verschiedenen exekutiven Funktionen

Es gibt verschiedene Neuropsychologische Testungen, insbesondere der verschiedenen exekutiven Funktionen

Diese Testungen unterscheiden sich von den üblichen IQ Testverfahren. Sie müssen, wenn als

notwendig erachtet, gesondert angefordert werden.

Exekutive Funktionen Diagnostik von exekutiven Funktionen Es gibt verschiedene Neuropsychologische Testungen, insbesondere der verschiedenen exekutiven Funktionen

Exekutive Funktionen

Diagnostik von exekutiven Funktionen

Exekutive Funktionen Diagnostik von exekutiven Funktionen Das BRIEF Verhaltensinventar gibt ein Profil in den Bereichen: Inhibition,

Das BRIEF Verhaltensinventar gibt ein Profil in den Bereichen: Inhibition,

Aufmerksamkeitswechsel, Emotionale Kontrolle, Arbeitsgedächtnis und

Planen/Organisieren.

Exekutive Funktionen Diagnostik von exekutiven Funktionen Das BRIEF Verhaltensinventar gibt ein Profil in den Bereichen: Inhibition,
Exekutive Funktionen Diagnostik von exekutiven Funktionen Das BRIEF Verhaltensinventar gibt ein Profil in den Bereichen: Inhibition,

Es gibt immer ein individuelles Profil von einer oder mehreren

Störungen der exekutiven Funktionen.

Nicht selten liegt ein sehr unebenes Begabungsprofil vor,

mit besonderer Diskrepanz zwischen Handlungs- und Denkfähigkeiten.

Exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung
Pädagogische Begleitung
Pädagogische Begleitung

Exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung • • • pädagogische Haltung und Interaktion «Kinder machen ihre Sache gut,

Pädagogische Begleitung

pädagogische Haltung und Interaktion

«Kinder machen ihre Sache gut,

wenn sie

können» (Ross W. Green: Exekutive Funktionen und Selbstregulation).

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung • • • pädagogische Haltung und Interaktion «Kinder machen ihre Sache gut,

Feinfühligkeit, positive Zuwendung, Akzeptanz,

Ermutigung

Wissen um pädagogische Konzepte,

Strukturierungshilfen, Fördermöglichkeiten

Exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung • Stress vermeiden - Lernumgebungen so gestalten, dass keine Überforderung entsteht •

Pädagogische Begleitung

Stress vermeiden -

Lernumgebungen so gestalten,

dass keine Überforderung entsteht

Pläne, Handlungsabläufe bieten,

Steuerung, wenn nötig übernehmen

Strukturierungshilfen geben (Zeit,

Regeln, Rituale)

Raumgestaltung, Raumstruktur,

Arbeitsplatz, Ordnung

Entscheidungen,

Wahlmöglichkeiten anpassen,

abnehmen

Visualisierungshilfen geben

Störreize abschirmen, Ordnung

Auf Rhythmisierung achten

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung • Stress vermeiden - Lernumgebungen so gestalten, dass keine Überforderung entsteht •

Exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung Grundsätze: • Entwicklungsstand evaluieren und dahingehend Anpassung des Leistungsniveaus = Frustrationsschutz •

Pädagogische Begleitung

Grundsätze:

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung Grundsätze: • Entwicklungsstand evaluieren und dahingehend Anpassung des Leistungsniveaus = Frustrationsschutz •

Entwicklungsstand evaluieren und dahingehend Anpassung

des Leistungsniveaus = Frustrationsschutz

Lernsituationen mit positiven Emotionen verknüpfen

Mit den wichtigsten, erfolgversprechendsten Themen

beginnen (Lernende miteinbeziehen)

Wenn immer möglich spielerische Übungsformen nützen

Einzeltraining oder Training in Kleingruppen kann nötig sein.

den Aufbau von exekutiven Funktionen im schulischen und

ausserschulischen Kontext einüben

Mit allen Sinnen Lernen

Neugier, Belohnungen und andere Möglichkeiten des

Ansporns sind ideale Lernbegleiter.

in sozialen Interaktionen üben

Exekutive Funktionen

Pädagogische Begleitung

Kognitive Förderung

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung Kognitive Förderung • Handlungsplanung entwickeln (Kochen, Werken, Freizeit, Übergänge …) • Lerntagebuch,

Handlungsplanung entwickeln (Kochen, Werken, Freizeit,

Übergänge…)

Lerntagebuch, Erfahrungstagebuch, Agenda

Arbeitsorganisation lernen (Ordnung, Abläufe…)

Spezielle Computer Programme zur Förderung des

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung Kognitive Förderung • Handlungsplanung entwickeln (Kochen, Werken, Freizeit, Übergänge …) • Lerntagebuch,

Arbeitsgedächtnisses

Förderung durch Sport und Bewegung

Verschiedene Formen von Bewegungsaktivitäten beeinflussen

die exekutiven Funktionen positiv (Ausdauer, kurze intensive

Belastungen und koordinativ anspruchsvolle

Bewegungsaufgaben, Spielformen)

z.B. Traditioneller Kampfsport

z.B. Entspannungstraining Yoga

Exekutive Funktionen

Pädagogische Begleitung

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung Achtsamkeitstraining • 8-ung Gewahrsam für Objekte / Umwelt Sensorisches Gewahrsein Atem- und
Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung Achtsamkeitstraining • 8-ung Gewahrsam für Objekte / Umwelt Sensorisches Gewahrsein Atem- und

Achtsamkeitstraining

8-ung Gewahrsam für Objekte / Umwelt

Sensorisches Gewahrsein

Atem- und Körpergewahrsein

Wahrnehmung und Umgang mit Gedanken/Gefühlen

Achtsamkeit mit andern

Entspannungstechniken

Metakognition pflegen (innehalten, reflektieren…)

Diverse Spielformen

traditionelle Kinderspiele (Koffer packen etc.)

Lieder Reime (De Töff vom Polizist etc.)

Regelspiele (Memory, Puzzle etc.)

Bewegungsspiele

Rollenspiele

Exekutive Funktionen

Pädagogische Begleitung

Spezielle Förderprogramme

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung Spezielle Förderprogramme • Tool of the mind, www.toolsofthemind.org • Emil (Emotionen regulierenwww.spielsportplus.de " id="pdf-obj-25-8" src="pdf-obj-25-8.jpg">

Tool of the mind, www.toolsofthemind.org

Emil (Emotionen regulieren lernen), www.znl-emil.de

Montessori Pädagogik

Pfiff (Förderungen exekutiver Funktionen und der

Selbstregulation im Sport), www.spielsportplus.de

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung Spezielle Förderprogramme • Tool of the mind, www.toolsofthemind.org • Emil (Emotionen regulierenwww.spielsportplus.de " id="pdf-obj-25-39" src="pdf-obj-25-39.jpg">

Exekutive Funktionen

Pädagogische Begleitung

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung Wichtig für die Förderung exekutiver Funktionen • regelmässiges Training • kleinschrittiges Erhöhen

Wichtig für die Förderung exekutiver Funktionen

Exekutive Funktionen Pädagogische Begleitung Wichtig für die Förderung exekutiver Funktionen • regelmässiges Training • kleinschrittiges Erhöhen

regelmässiges Training

kleinschrittiges Erhöhen des Schwierigkeitsgrades

Reduktion von Stress, sozialer Desintegration und körperlicher Inaktivität , da diese die Frontalhirnfunktionen negativ beeinflussen

Exekutive Funktionen

Therapeutische Möglichkeiten

Exekutive Funktionen Therapeutische Möglichkeiten Medikamentöse Therapie , zB. mit Stimulantien oder Neuroleptika unterstützen nur in Teilbereichen.

Medikamentöse Therapie, zB. mit Stimulantien oder Neuroleptika unterstützen nur in Teilbereichen. Sie sollten nach einer validierten Testphase, dann eingesetzt werden, wenn sich Verbesserungen

gezeigt haben.

Für psychotherapeutische Einzeltherapie besteht keine originäre Indikation; d.h. sie kann in der Regel wenig Lernerfolge initiieren, die zur Überwindung der Defizite führen könnten (weil die kognitive Reflexionsfähigkeit nicht zum Neulernen ausreicht).

Exekutive Funktionen

Literatur:

Exekutive Funktionen Literatur: • Bentzen (2016), Das neuroaffektive Bilderbuch • Brunsting (2009), Lernschwierigkeiten – Wie exekutive

Bentzen (2016), Das neuroaffektive Bilderbuch

Brunsting (2009), Lernschwierigkeiten Wie exekutive Funktionen helfen

können

Evers/Walk (2013), Förderung exekutiver Funktionen

Förstl (2002), Frontalhirn, Funktionen und Erkrankungen

Kubesch (2014), Exekutive Funktionen und Selbstregulation

Kubesch (2009), Körperliches und kognitives Training exekutiver Funktionen

in Kindergarten und Schule

Exekutive Funktionen

Exekutive Funktionen Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit
Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit
Vielen Dank für
ihre
Aufmerksamkeit