Sie sind auf Seite 1von 1

Gedanken zur Kosmologie mit parallelen Universen

In der Ewigkeit ist ein Loch entstanden. Dies hat die materielle Welt hervor gebracht mit der
Eigenschaft des Egodenksystems und der fortlaufenden Schpfung von parallel existierenden
Universen.

Noch in der ersten Sekunde der Weltentstehung hat der HEILIGE GEIST in einem Universum die
Berichtigung des Egodenksystems vorgenommen. Dieses Universum ist die wirkliche Welt der
Rechtgesinntheit, in der Heilung, Vergebung, wahre Wahrnehmung geschieht.

In den anderen parallelen Welten hat das Egodenksystem die Steuerung bernommen.
Ausdrucksform der Welten sind Materie, Energie und Information in Raum und Zeit.

Die unbelebte Materie folgt dem Gesetz der Entropie. Die belebte Materie folgt dem Gesetz der
Evolution (Stichworte: Anpassung an Umweltbedingungen, Versuch und Irrtum, Wahrnehmung
und Interaktion mit Bewusstsein.

Es gibt Physiker, die die Hypothese vertreten, die materielle Welt dehnt sich aus ber einen
Zeitrahmen von ca. 15 Mrd. Jahren. Bis dahin ist die maximale Entropie erreicht und dann zieht
sich alles wieder zusammen um dann auch nach 15 Mrd. Jahren wieder in einem Punkt im
Nichts (Ewigkeit) zu verschwinden.

Die wirkliche Welt, in der alle Schpfungen nach der Berichtigung des Egodenksystems
rechtgesinnt geschehen, ist quasi die Blaupause fr alle anderen Welten. In denen ist das
Erkennen der Wahrheit oder was richtig und falsch ist, nicht mglich.

Die Vergebung ist das Werkzeug, das der bewusste Mensch verwenden kann, um die
Schpfungen des Egos zu neutralisieren. Im Verlauf der Zeit wird durch mehr Bewusstsein der
Blick auf die Blaupause deutlicher, die Wahrscheinlichkeit fr ego-bestimmte Schpfungen
geringer.

Mit dem Ende des Inkarnationszyklus endet die zwangslufige Bindung an das Krper-Ego,
welches fr den Erhalt des biologischen Krpers von Bedeutung war.

Die Wiederkunft Christi ist praktisch die Befreiung wenn alle falschen Schpfungen vergeben
sind; ein kollektives Ereignis vor dem Ende der Zeit/Welt..

Das heit, dass wir in der wirklichen Welt warten, bis die letzte Ego-Schpfung vergeben ist. Erst
dann ist der wirkliche Tod, wenn die Zeit nicht mehr gebraucht wird.

SPIRITUALITT - ordnet die Bewusstseinszustnde

PHILOSOPHIE bewertet jene, die versuchen, Zeit eine Legitimation zu geben

KOSMOLOGIE schafft den Kontext

RELIGION bindet die Menschen in Glauben und trennt die Glaubensrichtungen