Sie sind auf Seite 1von 11

Toma Negra gehört zu den Protagonisten der aktuellen, argentinischen

Tangoszene. Und das zu einem Zeitpunkt, an dem dieser traditionelle


Rythmus wieder wie zu seinen besten Zeiten glänzt. Mit zwei kreolischen
Gitarren, die im rythmischen, kontrapunktischen Spiel ineinandergreifen,
und der kräftigen Stimme einer Sängerin, die Gänsehaut zu verleihen
weiß, reisen wir auf der Tangokarosse durch die traditionellen Stile des
Milonga, Walzer und des Kanbombe und bereichern sie subtil, elegant
und stilvoll mit einer modernen Note, die die argentinische Musik von
ihrer besten Seite zeigen lässt.

Diskografie

 2013: “Toma Negra Tango”


 2015 “Dúos y Tríos”
 Ausgezeichnet durch I.N.A.M.U (Instituto Nacional de la Música)
im Jahr 2016

Live Auftritte
Mar del Plata
Buenos Aires
América Libre
Festival Tango BA – Buenos Aires Milonga del Pueblo
Sanata Bar Milonga clandestina
Bar Lo de Roberto Sala Piazzolla - Teatro Auditorium
La vieja guarida El Argentino Bar
Festival Tango B.A. Espacio Cultural Kilombo Sur
Atlanta fútbol club Espacio Cultural Blohf
Centro cultural el resurgimiento Latinoamérica
Feria sustentable Espacio Cultural Esquina
Sala Muño Teatro San Martín Marechal
Club Atlético Fernández Fierro
Beebop Club Internationale Auftritte
La Ventanita de Arrabal
Bar Notable Los Laureles Gipsy Lou (Barcelona, Spanien)
Practica Patricios - Club atlético El Susurro (Barcelona ,Spanien)
Parque Patricios El Puntarrón (Granada, Spanien)
Club Maipú Haus der Sinne (Berlin)
Centro Gallego Tango Loft (Berlin)
Bodega 52 Mala Junta (Berlin)
Esquina Libertad El cambalache de Mafalda
Casa Magnolia (Berlin)
IV Festival de Tango Parque Walhalla Theater (Wiesbaden)
Patricios Conde Tango (Heidelberg)
Espacio 365 Chiquilín (Stuttgart)
Milonga Bien Debute Litfass Festival (Freiburg)
La Domilonga La Victoria (Paris)
Tiempos Modernos Bab Ilo Jazz Club (Paris)
Taller del Artista Regazzoni
Bodegón del Gato Viejo

Präsentationen im Radio und im Fernsehen


 FM La 2x4, Bs. As.
 “Nunca fuimos modernos” - AM 1010 Onda latina
 Programm “La Oreja Pública” - Radio Universidad - Mar del Plata
 Programm “Arte y Parte” - FM Vinilo - Mar del Plata
 CN 24 Televisión - Buenos Aires

Auszeichnungen:

 September 2016: das Duo “Toma Negra” wurde von I.NA.MU.


(Instituto Nacional de la Música) finanziell gefördert um ihre
aktuellste CD über die Presse bekanntzugeben und im Club Atlético
Fernández Fierro auf einem Konzert zu präsentieren, eine
Aufführung, die am 29.09.2016 große Begeisterung unter dem
Publikum fand.

 Oktober 2016: das Duo “Toma Negra” wurde bei einem


Gitarrenwettbewerb für das “12. Festival Guitarras del Mundo”
auserkoren, das im Saal ‘Piazzolla’ des Theaters ‘Auditorium’ in Mar
del Plata stattfand.

Kontakt:
tomanegratango@gmail.com
FB: Toma Negra
Esteban Jusid +54 11 3037 9877 – estebanjusid@gmail.com
Lucas Turquié +54 11 6188 9526 – lucasturquie@gmail.com
Youtube/TomaNegra
LUCAS
TURQUIÉ
FB: Lucas Turquie
lucasturquie@gmail.com
+54 9 11 6188 9526

Lucas Turquié hat sich im Konservatorium “Manuel de Falla” in


klassischer Gitarre, und in der EMBA (Escuela de Música de Buenos
Aires) als Musikproduzent ausbilden lassen.
In der privaten Musikhochschule “Berklee International Network “ hat er
daraufhin seinen Abschluss als Musikkomponist und –Arrangeur für
zeitgenössische Musik gemacht. Den Tangostil hat er an der klassischen
Gitarre mit den Privatlehrern Gomez Peña und Victor Villadangos
verinnerlicht, Jazzgitarre unter anderem mit Sergio Alvarez, Marcelo
Gutfraind und Albert Bello.

Seit dem Jahr 2000 hat er Bühnen mit angesehenen Künstlern in


Argentinien (Buenos Aires, Entre Ríos, Santa Fe), Uruguay und Europa,
wo er von 2006 bis 2012 ansässig war, geteilt, und eine beachtiliche Zeit
mit ihnen in Tonstudios verbracht.

Seit dem Jahr 2012 ist er wieder in Argentien wohnhaft.


Dort hat er, neben anderen Projekten, bis Ende 2014 die
Gesangslehrerin Marta Millan im Kulturzentrum “San Martin” in Buenos
Aires unterstützt, indem er die Schüler auf seiner Gitarre begleitet hat.
Im Juni und Juli 2015 war er mit seinem Tango-Duo “Toma Negra” und
der argentinischen, in Barcelona ansässigen Sängerin Johanna Zöhler
auf Europa Tournee, in welcher sie den Tangostil in Spanische, Deutsche
und Französische Konzerträume und Tanzsäle brachten.

In den Monaten Mai, Juni und Juli 2016, begleiteten ihn auf der Europa
Tournee der argentinische Gitarrist Camilo Cordoba und wiederum die
Sängerin Johanna Zöhler durch die Schweiz, Deutschland, Frankreich,
Belgien und Spanien.

Derzeit tritt er weiterhin in unterschiedlichen Konzertsälen, Bars und


Theatern mit drei Musikprojekten auf, in denen er mitwirkt:
Toma Negra:
Tangoprojekt mit Esteban Jusid und Gastsängerinnen wie derzeit Rocío
Beraglia, zeitweilig auch geladenen Musikern wie Adrián Ruggiero
(Bandondeon) oder Lionel Mortola (Kontrabass), Gustavo Vasjetl (Violin)

Sweet Chango:
Gipsy Jazz mit Damian Villalba (Gitarre), Martin Villalba (Violin), Pedro
Carignan (Kontrabass) Nina Rizzo (Gesang)

Chemanush:
Gipsy Jazz mit German Prieto (Gitarre) und Lionel Mortola (Kontrabass)
Lucas Turquie ist mit unterschiedlichen Musikprojekten auf zahlreichen
internationalen Festivals und Bühnen aufgetreten, aus welchen folgende
hervorzuheben sind:

Auftritte mit den Musikprojekten:

“Mala Junta Trío” 2011


2010 Pipas Club, Barcelona, Spanien
MPB, Festival de Música Popular Harlem Jazz Club, Barcelona,
de Barcelona, Spanien Spanien
Sala Montjuic, Barcelona, Buskers Festival, Barcelona
Spanien (Spanien) Ferrara (Italien)
Trebufestival (Gewinner des
ersten Preises mit “Mala Junta
Trio”), Trebujena, Spanien 2015
Tangoloft Berlin, Deutschland
“Chemanush” Litfass Festival Freiburg,
2012 Deutschland
Manzana Jazz, Sala de Chalet du Lac, La Victoria, Paris,
representantes de la Manzana de Frankreich
las Luces, Buenos Aires, Walhalla Theater, Wiesbaden,
Argentinien Deutschland
Festival de Tango de Parque
2013 Patricios, Buenos Aires,
B.A. Jazz Festival, Buenos Aires, Argentinien
Argentinien
2016
“Toma Negra Tango” Martiny, Schweiz
2014 Conde Tango Heidelberg
Kulturzentrum “El Resurgimiento”, La belle Villoise, Paris,
Buenos Aires, Argentinien Litfass, Freiburg
Club atlético Fernandez Fierro
Buenos Aires, Argentinien
Festival Tango B.A.
Teatro Colón Mar del Plata
Festival Astor Piazolla Mar de Plata
Festival Tango B.A
Festival Guitarras Del Mundo

2016
Festival de Jazz de Santa Fe

Esteban Daniel Jusid


FB: Esteban Jusid
estebanjusid@gmail.com
+54 9 11 3037 9877
Esteban Jusid ist seit seinemAbschluss 2001 in der Nationalen
Musikhochschule “Carlos Lopez Buchardo” I.U.N.A Musiker, Gitarrist und
Musiklehrer. Seine Ausbildung umschloss sowohl moderne als auch
volkstümliche Musikstile, die ihm durch Maestros wie unter anderem
Armando Alonzo, Guillermo Bazzolla und Paul Stocker nähergebracht
wurden.

Seit dem Jahr 2001 war er auf unterschiedlichen Bühnen zu Gast,


während er mit verschiedenen Musikprojekten durch Argentinien,
Brasilien, Ecuador, Kolumbien, Kuba, Italien, Deutschland, Frankreich,
Serbien aber vor allem durch Spanien tourte, wo er einige Jahre lebte und
eine wichtige Musikkarriere aufbaute, indem er in mehreren
Internationalen Tango Festivals in Granada, in Lanjarón und Jérez de la
Frontera auftrat.

Mit der Jazz-Bigband “Dubidubiban”, die von Paul Stocker dirigiert wurde,
hat er die zwei Cds “Dubidubiband” und “Lejos” aufgenommen, welche in
Spanien herausgekommen sind. Gemeinsam haben sie auf Festivals wie
„Etnosur“ und dem Jazzfestival „Busquistar“ mitgewirkt.

Esteban hat in der Vergangenheit auch Musik für Theaterstücke


komponiert. Hervorzuheben sind jene, die in Zusammenarbeit mit dem
granadischen Dichter Luis Melgarejo und dem Dramaturgen aus Cádiz,
Luis Felipe Blasco Vilches entstanden sind, mit welchen er auf mehreren
Theater-und Posesiefestivals die gemeinsamen Werke präsentiert hat.

Derzeit ist er in Buenos Aires wohnhaft, wo er das Tangoprojekt „Toma


Negra Tango“ gemeinsam mit Lucas Turquie ins Leben gerufen hat.
Gemeinsam haben sie bereits zwei Cds herausgebracht: „Toma Negra
Tango“ und „Dúos y Trios“. Letztere wurde von „I.N.A.M.U“ (Instituto
Nacional de la Música) im Jahr 2016 mit einem Preis ausgezeichnet. Sie
haben im selben Jahr an wichtigen Veranstaltungen teilgenommen ,wie
unter anderem dem Festival Internacional de Tango de Buenos Aires,
Festival “Guitarras del Mundo”, Festival Internacional de Tango “Astor
Piazzolla” in Mar del Plata.

Er ist zudem Mitglied des Tangotríos „Flor de Lío“, mit der Bandoneonistin
Florencia Amengual und dem Kontrabassisten Lionel Mortola, mit welchen
er bereits zahlreiche Konzerte in Argentinien verwirklichte.

ROCÍO BARAGLIA
+54 223 5412600
Jujuy nº 1820
7600 Mar del Plata – Argentina

FB: Rocío Canta El Tango


Instagram: rociobaragliatango
TW: @RocioBaraglia
rociocantaeltango@gmail.com
YouTube: Rociocantaeltango
Rocío Baraglia ist eine facettenreiche Künstlerin, die seit Kindesbeinen
Piano, Gesang und Theater studiert. Derzeit tritt die Argentinierin auf
zahlreichen Veranstaltungen in der Provinz Buenos Aires auf (in der
Hauptstadt, in Mar del Plata, Dolores und Castelli), auf denen sie beliebte
Tangos, Milongas, Candombes und Walzer von bekannten Autoren wie
Homero Manzi, Eladia Blázquez und Cátulo Castillo zum Besten gibt. Zu
den auszeichnenden Veranstaltungen gehört das “Festival Piazzolla” das
jährlich in Mar del Plata stattfindet. Sie gehört auch zu den geladenen
Künstlern, die seit vier Saisons in Folge bei den Sommerfestspielen der
Wasserwerke “Torre Tanque de Obras Sanitarias” und der Bühne von
“Violeta Parra de la Plaza del Agua” auftritt.

Vor internationalen Bühnen scheut sie sich keineswegs, wie die Tournee
durch Europa im Jahr 2015 und die durch Deutschland 2014 beweist:
Deutschland Tournee 2014: zahlreiche Tangoshows in München,
Nürnberg und Weilheim mit dem Gitarristen Daniel Contrini aus dem
argentinischen Córdoba.

Europa Tournee 2015: Konzerte mit selektierten Tangos und Milongas in


München, Fürth und Weilheim und in Barcelona (Spanien), mit dem
Gitarristen Daniel Contrini und der Pianistin Amalia Escobar aus Mar del
Plata (Argentinien).
Diese Tournee wurde vom Kultursekretariat des Bezirks General
Pueyrredón zum Kulturellen Interesse erklärt. Vom Institut Cervantes in
München wurde die Sängerin daraufhin für das Folgejahr eingeladen, um
dort ihre Tangoshow darzubieten. www.munich.cervantes.es

Rocío wird seit jeher von ausgezeichneten, argentinischen Musikern


begleitet:
Dem Tango-Duo “Toma Negra Tango” (Lucas Turquié und Esteban Jusid),
der Pianistin Amalia Escobar, dem Gitarristen Fabián González, dem
Bandoneonisten Adrián Ruggiero, Gustavo und Jorge Vajsejtl auf Violin
und Kontrabass. Desweiteren von den Pianisten Luis Reales und Marcelo
Sanjurjo und der Tangogruppe “Amores Tangos”.

Auftritte in Europa: Milonga La Maleva, München


Theater Heppel & Ettlich, München Milonga Tangoloft Lo de Laura,
Café L’amar, München München
Restó El Gordo Loco, München Bar Notable Los Laureles – Barracas
Bar Nou Xupito, Barcelona - Bs. As.
El Tentempié e.V, Nürnberg und Teatro Municipal Colón, Mar del Plata
Fürth Teatro Municipal Diagonal, Mar del
Plata
El Argentino Bar, Mar del Plata
Fiesta Nacional de la Guitarra,
Dolores
Club Social, Dolores
Fiesta Aniversario de Tordillo
Auftritte in Argentinien: Fiesta Provincial de la Serenata,
CAFF – Club Atlético Fernández Vela.
Fierro – Bs. As. Fiesta Provincial de la Sierras, Tandil

8. Festival Internacional Piazzolla, Teatro Diagonal, Mar del Plata 2016


Club Atlético Fernández Fierro, Bs. As. 2016

Teatro Municipal Colón, Mar del Plata, 2016