Sie sind auf Seite 1von 2

Märchentraum der Liebe

1. Nun ging sie von mir, zu meinem Schmerz, die wie ein Engel gekommen,

und die einst mein helßes, wildes Herz in ihre Hände genommen.

Nun ging sie von mir mit kühlem Blick,ich steh in Gedanken allein und weiß,

solcher Liebe seliges Glück kann niemals zu Ende sein!

Märchentraum der Liebe, komm doch zurück, bring mir das Glück,

bring es zurück! Märchentraumder Liebe, den ich heiß erträumt,

Glück, das überschäumt, hab ich versäumt!

Magst du auch im zorne lebwohl mir sagen,

immer wird mein Herz dir entgegenschlagen!

Meine Treu soll ewig sein! Einmal wirstauch verzeih´n!

Mädel, wenn das Glück mir hold ist, wirst du auch mein!

2. Ich habe geliebt,was Lieb man nennt: Morgen vergessen, vergangen.

Doch das, was mir jetzt im Herzen brennt, hält mich für immer gefangen.

Nun steh ich allein und schau zurück in Sehnsucht und nagender Pein und weiß,
solcher Liebe seliges Glück kann niemals zu Ende sein!

Märchentraum der Liebe, komm doch zurück, bring mir das Glück,

bring es zurück! Märchentraumder Liebe, den ich heiß erträumt,

Glück, das überschäumt, hab ich versäumt!

Magst du auch im zorne lebwohl mir sagen,

immer wird mein Herz dir entgegenschlagen!

Meine Treu soll ewig sein! Einmal wirstauch verzeih´n!

Mädel, wenn das Glück mir hold ist, wirst du auch mein!