Sie sind auf Seite 1von 7

Einrichtung Shrew Soft VPN Client zum Zugriff auf Lancom VPN Router

Voraussetzung: Installierte Shrew Soft Access Manager Version 2.1.7 auf dem Zielsystem

Installierte LANconfig Software mit Zugriff auf den Router

1. Erzeugen vpn.iniDatei mit der LANconfig Software

Erzeugen „ vpn.ini “ Datei mit der LANconfig Software Wichtig: Haken bei Beschleunigen Sie das Konfigurieren
Erzeugen „ vpn.ini “ Datei mit der LANconfig Software Wichtig: Haken bei Beschleunigen Sie das Konfigurieren
Erzeugen „ vpn.ini “ Datei mit der LANconfig Software Wichtig: Haken bei Beschleunigen Sie das Konfigurieren

Wichtig: Haken bei Beschleunigen Sie das Konfigurieren. entfernen!

Name der VPN Vernindung DYNDNS Eintrag des Routers Einrichtung Shrew – Soft VPN Client auf
Name der VPN Vernindung DYNDNS Eintrag des Routers Einrichtung Shrew – Soft VPN Client auf
Name der VPN Vernindung DYNDNS Eintrag des Routers Einrichtung Shrew – Soft VPN Client auf

Name der VPN Vernindung

DYNDNS Eintrag des Routers

Der Name wird nirgends gegengeprüft, wird nur zur Authentifizierung der Verbindung benötigt (Muss eindeutig der
Der Name wird nirgends gegengeprüft, wird nur zur Authentifizierung der Verbindung benötigt (Muss eindeutig der

Der Name wird nirgends gegengeprüft, wird nur zur Authentifizierung der Verbindung benötigt (Muss eindeutig der Verbindung zugeordnet werden können)

(Muss eindeutig der Verbindung zugeordnet werden können) Adresse, die die Gegenstelle bekommt Einrichtung Shrew –

Adresse, die die Gegenstelle bekommt

Einrichtung Shrew – Soft VPN Client auf Lancom Router Seite 4 von 7
Einrichtung Shrew – Soft VPN Client auf Lancom Router Seite 4 von 7
Einrichtung Shrew – Soft VPN Client auf Lancom Router Seite 4 von 7
Einrichtung Shrew – Soft VPN Client auf Lancom Router Seite 4 von 7

2.

Eintragen der Zugangsdaten aus der vpn.iniDatei in den Shrew Soft VPN Client

aus der „ vpn.ini “ Datei in den Shrew Soft VPN Client Eintragen des DYNDNS Namens
aus der „ vpn.ini “ Datei in den Shrew Soft VPN Client Eintragen des DYNDNS Namens

Eintragen des DYNDNS Namens des Routers (Eintrag Gatewayin der vpn.ini Datei) und der vergebenen IP Adresse

Die Einträge auf den Seiten Client und Name Resolution bleiben unverändert.

Auf der Seite Authentication muss die Methode auf Mutual PSKgestellt werden und der Identifications Type auf User Fully Qualified Domain Namegestellt werden. Anschließend der Nutzername aus der ini Datei (Eintrag: IkeIdStr)

der Nutzername aus der ini Datei (Eintrag: IkeIdStr) Einrichtung Shrew – Soft VPN Client auf Lancom

Bei Remote Identity ist ebenfalls der Identifications Typ auf „User Fully Qualified Domain Nameund der Anmeldename aus der ini Datei eingetragen werden.

und der Anmeldename aus der ini Datei eingetragen werden. Unter Credentials wird dann das vergebene Passwort

Unter Credentials wird dann das vergebene Passwort (Eintrag Secretaus der ini Datei) eingetragen.

Auf der Seite Phase 1 sind dann unten genannte Einträge zu machen:

Seite Phase 1 sind dann unten genannte Einträge zu machen: Auf der Seite Phase 2 sind

Auf der Seite Phase 2 sind dann unten genannte Einträge zu machen:

Seite Phase 2 sind dann unten genannte Einträge zu machen: Einrichtung Shrew – Soft VPN Client

Auf der Seite Policy wird dann das zu erreichende Netz eingetragen, der Assistent geschlossen und der Verbindung anschließend ein entsprechender Name vergeben.

Verbindung anschließend ein entsprechender Name vergeben. Bei auftretenden Fehlern ist der Authentification – Typ

Bei auftretenden Fehlern ist der Authentification Typ und die Verschlüsselungs- einträge (Phase1 +2 ) zu überprüfen. Gleichzeitig ist bei kopierten Passworten auf eventuell zu viel kopierte Zeichen zu achten (Leerzeichen am Ende, Zeilenumbruch).