Sie sind auf Seite 1von 20
www.hiwin.de Elektrohubzylinder
www.hiwin.de Elektrohubzylinder
www.hiwin.de Elektrohubzylinder
www.hiwin.de Elektrohubzylinder

www.hiwin.de

Elektrohubzylinder

HIWIN GmbH Brücklesbünd 1 D-77654 Offenburg Telefon +49 (0) 7 81 9 32 78 - 0 Telefax +49 (0) 7 81 9 32 78 -90 info@hiwin.de www.hiwin.de

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, ist ohne unsere Genehmigung nicht gestattet.

Anmerkung:

Die technischen Daten in diesem Katalog können ohne Vorankündigung geändert werden.

Elektrohubzylinder Elektrohubzylinder HIWIN-Elektrohubzylinder finden ihre Anwendung sowohl im Rehabilitations- und
Elektrohubzylinder Elektrohubzylinder HIWIN-Elektrohubzylinder finden ihre Anwendung sowohl im Rehabilitations- und
Elektrohubzylinder Elektrohubzylinder HIWIN-Elektrohubzylinder finden ihre Anwendung sowohl im Rehabilitations- und

Elektrohubzylinder

Elektrohubzylinder

HIWIN-Elektrohubzylinder finden ihre Anwendung sowohl im Rehabilitations- und Homecare-Bereich als auch im Bereich industrieller Technik. Sie zeichnen sich aus durch einen leichten und kompakten Aufbau, hohe Steifigkeit, an- wenderfreundliche Handhabung, einfache Montage sowie geringe Betriebsgeräusche. Die Hubzylinder besitzen ein zwischengeschaltetes Getriebe, das die Drehbewegung des Motors auf eine Tra- pez- oder Kugelumlaufspindel überträgt. Diese setzt die Drehbewegung in eine lineare Bewegung um. Zusätzlich zu unseren Standardausführungen sind Hubzylinder auch individuell nach Kundenwunsch gestaltbar.

Elektrohubzylinder

Inhalt

Inhalt 1 Produktübersicht 7 2 Allgemeine Informationen 8 2.1 Auswahl der HIWIN-Elektrohubzylinder
Inhalt 1 Produktübersicht 7 2 Allgemeine Informationen 8 2.1 Auswahl der HIWIN-Elektrohubzylinder
Inhalt 1 Produktübersicht 7 2 Allgemeine Informationen 8 2.1 Auswahl der HIWIN-Elektrohubzylinder

Inhalt

1

Produktübersicht

7

2

Allgemeine Informationen

8

2.1

Auswahl der HIWIN-Elektrohubzylinder

8

2.2

Einbau der HIWIN-Elektrohubzylinder

8

2.3

Sicherer Betrieb der HIWIN-Elektrohubzylinder

8

2.4

Merkmale und Anwendung

9

3

HIWIN-Elektrohubzylinder LAS

10

3.1

LAS1

10

3.2

LAS3

12

4

HIWIN-Elektrohubzylinder LAN

14

4.1

LAN5

14

5

Kundenspezifische Elektrohubzylinder

16

Elektrohubzylinder

Produktübersicht

1. Produktübersicht   HIWIN-Elektrohubzylinder LAS1 Seite 10 Standardzylinder Schubkraft 600 bis 1.200
1. Produktübersicht   HIWIN-Elektrohubzylinder LAS1 Seite 10 Standardzylinder Schubkraft 600 bis 1.200
1. Produktübersicht   HIWIN-Elektrohubzylinder LAS1 Seite 10 Standardzylinder Schubkraft 600 bis 1.200

1. Produktübersicht

 

HIWIN-Elektrohubzylinder LAS1

Seite 10

Standardzylinder

Standardzylinder  HIWIN-Elektrohubzylinder LAS1 Seite 10 Schubkraft 600 bis 1.200 N IP54   HIWIN-Elektrohubzylinder LAS3

Schubkraft 600 bis 1.200 NHIWIN-Elektrohubzylinder LAS1 Seite 10 Standardzylinder IP54   HIWIN-Elektrohubzylinder LAS3 Seite 12

IP54LAS1 Seite 10 Standardzylinder Schubkraft 600 bis 1.200 N   HIWIN-Elektrohubzylinder LAS3 Seite 12

 

HIWIN-Elektrohubzylinder LAS3

Seite 12

Standardzylinder mit Wegmess-System

Standardzylinder mit Wegmess-SystemN IP54   HIWIN-Elektrohubzylinder LAS3 Seite 12 Schubkraft 600 bis 1.200 N IP54  

Schubkraft 600 bis 1.200 NLAS3 Seite 12 Standardzylinder mit Wegmess-System IP54   HIWIN-Elektrohubzylinder LAN5 Seite 14

IP54mit Wegmess-System Schubkraft 600 bis 1.200 N   HIWIN-Elektrohubzylinder LAN5 Seite 14

 

HIWIN-Elektrohubzylinder LAN5

Seite 14

Schwerlastzylinder

SchwerlastzylinderN IP54   HIWIN-Elektrohubzylinder LAN5 Seite 14 Schubkraft 3.000 bis 8.000 N IP66   Kundenspezifische

Schubkraft 3.000 bis 8.000 NHIWIN-Elektrohubzylinder LAN5 Seite 14 Schwerlastzylinder IP66   Kundenspezifische Elektrohubzylinder Seite 16

IP66Seite 14 Schwerlastzylinder Schubkraft 3.000 bis 8.000 N   Kundenspezifische Elektrohubzylinder Seite 16

 

Kundenspezifische Elektrohubzylinder

Seite 16

SonderausführungenSchubkraft 3.000 bis 8.000 N IP66   Kundenspezifische Elektrohubzylinder Seite 16 Umfangreiches Optionsangebot

Umfangreiches OptionsangebotSchubkraft 3.000 bis 8.000 N IP66   Kundenspezifische Elektrohubzylinder Seite 16 Sonderausführungen

Elektrohubzylinder

Allgemeine Informationen

2. Allgemeine Informationen

2.1 Auswahl der HIWIN-Elektrohubzylinder

Schritt 1: Bestimmung von Belastung und Geschwindigkeit Unter Berücksichtigung der Einsatzumgebung, der Belastungen und der geforderten Geschwindigkeit wird aus den unterschiedlichen HIWIN Elektrohubzylindern das passende Modell ausgewählt.

Schritt 2: Erforderlicher Hub und Null-Hub-Länge Der Anwendung entsprechend wird der benötigte Hub bestimmt. Die Null-Hub-Län- ge (R L ) beschreibt die Mindestlänge eines Elektrohubzylinders mit eingefahrener Kolbenstange. Die Maximallänge bei ausgefahrener Kolbenstange ist demzufolge die 0-Hub-Länge plus dem gewählten Hub.

Schritt 3: Berücksichtigung der Einschaltdauer Elektrohubzylinder sind für eine maximale Einschaltdauer von 10 % ausgelegt. Eine höhere Einschaltdauer führt zu überhöhtem Verschleiß. Biegebeanspruchungen und stoßartige Belastungen sind zu vermeiden.

2.2 Einbau der HIWIN-Elektrohubzylinder

Elektrohubzylinder werden mit eingefahrener Kolbenstange (0-Hub) geliefert. Ist die Montage in dieser Stellung nicht möglich, kann der Elektrohubzylinder elektrisch in die erforderliche Hub-Position gebracht werden. Wenn dies durch Anlegen einer Hilfsspannung erfolgt, ist sicherzustellen, dass Hubzylinder ohne interne Endschalter vor Überstrom bei Erreichen der Endlage geschützt werden.sind zu vermeiden. 2.2 Einbau der HIWIN-Elektrohubzylinder Die Befestigungsbolzen der Elektrohubzylinder sind

Die Befestigungsbolzen der Elektrohubzylinder sind achsparallel anzuordnen. Der Elektrohubzylinder muss sich um die Befestigungsbolzen schwenken können. Die Befestigungsbolzen müssen Drehungen um die Längsachse der Elektrohubzylin- der im Sinne einer Verdrehsicherung verhindern.vor Überstrom bei Erreichen der Endlage geschützt werden. Elektrohubzylinder sind nicht zur Aufnahme von Biegemomenten

Elektrohubzylinder sind nicht zur Aufnahme von Biegemomenten oder Seitenkräf- ten geeignet.der im Sinne einer Verdrehsicherung verhindern. Schwenkbewegungen der Elektrohubzylinder sind bei der

Schwenkbewegungen der Elektrohubzylinder sind bei der Verlegung der Stromzu- fuhr zu berücksichtigen.Aufnahme von Biegemomenten oder Seitenkräf- ten geeignet. Elektrohubzylinder ohne eingebaute Endschalter müssen durch

Elektrohubzylinder ohne eingebaute Endschalter müssen durch externe Endschal- ter oder durch Überstromabschaltelemente elektrisch abgeschaltet werden.bei der Verlegung der Stromzu- fuhr zu berücksichtigen. Die Funktion des Elektrohubzylinders ist nach dem Einbau

Die Funktion des Elektrohubzylinders ist nach dem Einbau zu überprüfen.Überstromabschaltelemente elektrisch abgeschaltet werden. Anwender sollten das Folgende beachten: Der gewählte Hub

Anwender sollten das Folgende beachten:

Der gewählte Hub der Elektrohubzylinder muss für die Anwendung ausreichen.zu überprüfen. Anwender sollten das Folgende beachten: Die Endschalter müssen bei dem Hubende sicher betätigt

Die Endschalter müssen bei dem Hubende sicher betätigt werden.der Elektrohubzylinder muss für die Anwendung ausreichen. Elektrohubzylinder ohne eingebaute Endschalter haben in der

Elektrohubzylinder ohne eingebaute Endschalter haben in der Endlage eine überhöhte Stromaufnahme, die die Motoren in kurzer Zeit beschädigt.Endschalter müssen bei dem Hubende sicher betätigt werden. 2.3 Sicherer Betrieb der HIWIN-Elektrohubzylinder Die von

2.3 Sicherer Betrieb der HIWIN-Elektrohubzylinder

Die von Elektrohubzylindern zu bewegende Konstruktion übernimmt die Führungs- funktion für den Elektrohubzylinder. Ungeführte Lasten können Biegebelastungen erzeugen, für die Elektrohubzylinder nicht konstruiert sind.2.3 Sicherer Betrieb der HIWIN-Elektrohubzylinder Die Umgebungskonstruktion des Elektrohubzylinders darf nicht

Die Umgebungskonstruktion des Elektrohubzylinders darf nicht in den Bewe- gungsbereich des Elektrohubzylinders eintreten.für die Elektrohubzylinder nicht konstruiert sind. Die Versorgungsspannung für den Elektrohubzylinder muss mit

Die Versorgungsspannung für den Elektrohubzylinder muss mit den Spannungs- angaben für den Elektrohubzylinder übereinstimmen. Die elektrische Leistung muss für den Betrieb des Elektrohubzylinders bei Maximalbelastung ausreichen.in den Bewe- gungsbereich des Elektrohubzylinders eintreten. Bei Überlastung oder Blockade des Elektrohubzylinders

Bei Überlastung oder Blockade des Elektrohubzylinders steigt die Stromauf- nahme stark an. Der Motor wird dadurch beschädigt. Um Beschädigungen des Elektrohubzylinders durch Überstrom zu vermeiden, muss eine Sicherung oder Strombegrenzungseinheit vorgesehen werden. Die Stromüberwachungseinheit muss bewirken, dass bei einer Fehlfunktion der Elektrohubzylinder automatisch abgeschaltet wird.des Elektrohubzylinders bei Maximalbelastung ausreichen. Die Einschaltdauer der HIWIN Elektrohubzylinder ist maximal

Die Einschaltdauer der HIWIN Elektrohubzylinder ist maximal 10 %. Innerhalb von 20 Minuten sind 2 Minuten Betrieb unter Voll-Last erlaubt. Sollen größere Einschaltdauern realisiert werden, ist eine Temperaturüberwachung vorzusehen. Gegebenenfalls ist eine Zwangskühlung erforderlich.muss bewirken, dass bei einer Fehlfunktion der Elektrohubzylinder automatisch abgeschaltet wird. 8

Elektrohubzylinder ohne integrierte Endschalter müssen durch geeignete Endschalter geschützt werden. An der zu
Elektrohubzylinder ohne integrierte Endschalter müssen durch geeignete Endschalter geschützt werden. An der zu
Elektrohubzylinder ohne integrierte Endschalter müssen durch geeignete Endschalter geschützt werden. An der zu

Elektrohubzylinder ohne integrierte Endschalter müssen durch geeignete Endschalter geschützt werden. An der zu bewegenden Konstruktion oder am Elektrohubzylinder können gesondert Endschalter angebracht werden, die den Hub begrenzen.Elektrohubzylinder ohne integrierte Endschalter oder Überlastschutz dürfen nur innerhalb des angegebenen Nominalhubes

Elektrohubzylinder ohne integrierte Endschalter oder Überlastschutz dürfen nur innerhalb des angegebenen Nominalhubes verfahren werden.Endschalter angebracht werden, die den Hub begrenzen. Elektrohubzylinder werden mit Gleichstrom betrieben. Zur

Elektrohubzylinder werden mit Gleichstrom betrieben. Zur Änderung der Verfahr- richtung wird der Gleichstrommotor umgepolt. Um eine zusätzliche Bremswirkung zu erzeugen, kann der Motor über eine geeignete Schaltung kurzgeschlossen werden. Diese Bremswirkung wirkt nicht im Stillstand.nur innerhalb des angegebenen Nominalhubes verfahren werden. Die Elektrohubzylinder muss innerhalb der spezifizierten

Die Elektrohubzylinder muss innerhalb der spezifizierten Lasten betrieben werden. Elektrohubzylinder sind für unterschiedliche Schutzarten zugelassen. Es ist sicherzustellen, dass die Schutzart den Umgebungsbedingungen entspricht.werden. Diese Bremswirkung wirkt nicht im Stillstand. Je nach Elektrohubzylinder-Typ erfordert die Kolbenstange

Je nach Elektrohubzylinder-Typ erfordert die Kolbenstange eine Verdrehsicherung. Ohne Verdrehsicherung kann sich die Kolbenstange mitdrehen, ohne dass eine Hubbewegung ausgeführt wird.dass die Schutzart den Umgebungsbedingungen entspricht. Elektrohubzylinder sind nicht geeignet für Anwendungen, die

Elektrohubzylinder sind nicht geeignet für Anwendungen, die hohe Genauigkeiten und definierte Geschwindigkeiten erfordern.mitdrehen, ohne dass eine Hubbewegung ausgeführt wird. 2.4 Merkmale und Anwendung 2.4.1 Merkmale der

2.4 Merkmale und Anwendung

2.4.1 Merkmale der Elektrohubzylinder

Kompakte und leichte KonstruktionMerkmale und Anwendung 2.4.1 Merkmale der Elektrohubzylinder Anwendungsfreundlich Montagefreundlich Geräuscharme Motoren

Anwendungsfreundlichder Elektrohubzylinder Kompakte und leichte Konstruktion Montagefreundlich Geräuscharme Motoren Stabiler Aufbau

MontagefreundlichKompakte und leichte Konstruktion Anwendungsfreundlich Geräuscharme Motoren Stabiler Aufbau Optimales

Geräuscharme Motorenleichte Konstruktion Anwendungsfreundlich Montagefreundlich Stabiler Aufbau Optimales Preis-/Leistungsverhältnis 2.4.2

Stabiler AufbauAnwendungsfreundlich Montagefreundlich Geräuscharme Motoren Optimales Preis-/Leistungsverhältnis 2.4.2 Anwendungen

Optimales Preis-/LeistungsverhältnisMontagefreundlich Geräuscharme Motoren Stabiler Aufbau 2.4.2 Anwendungen Automationsausrüstung Tür-und

2.4.2 Anwendungen

AutomationsausrüstungOptimales Preis-/Leistungsverhältnis 2.4.2 Anwendungen Tür-und Fensterantriebe Bewegliche Möbel

Tür-und Fensterantriebe2.4.2 Anwendungen Automationsausrüstung Bewegliche Möbel Antennen-Nachführungen Rollstühle

Bewegliche MöbelAnwendungen Automationsausrüstung Tür-und Fensterantriebe Antennen-Nachführungen Rollstühle Krankenbetten

Antennen-NachführungenTür-und Fensterantriebe Bewegliche Möbel Rollstühle Krankenbetten Unterhaltungsgeräte

RollstühleFensterantriebe Bewegliche Möbel Antennen-Nachführungen Krankenbetten Unterhaltungsgeräte Haushaltsausstattung

KrankenbettenBewegliche Möbel Antennen-Nachführungen Rollstühle Unterhaltungsgeräte Haushaltsausstattung Verstellbare

UnterhaltungsgeräteMöbel Antennen-Nachführungen Rollstühle Krankenbetten Haushaltsausstattung Verstellbare Büromöbel

HaushaltsausstattungRollstühle Krankenbetten Unterhaltungsgeräte Verstellbare Büromöbel Home-Care-Möbel und -Geräte

Verstellbare BüromöbelKrankenbetten Unterhaltungsgeräte Haushaltsausstattung Home-Care-Möbel und -Geräte Patientenlift

Home-Care-Möbel und -GeräteHaushaltsausstattung Verstellbare Büromöbel Patientenlift Behandlungsbänke Besucherstrom-Lenkung

PatientenliftVerstellbare Büromöbel Home-Care-Möbel und -Geräte Behandlungsbänke Besucherstrom-Lenkung Lüftungsklappen

BehandlungsbänkeBüromöbel Home-Care-Möbel und -Geräte Patientenlift Besucherstrom-Lenkung Lüftungsklappen Sonnenschutz

Besucherstrom-Lenkungund -Geräte Patientenlift Behandlungsbänke Lüftungsklappen Sonnenschutz Rehabilitationsgeräte

LüftungsklappenPatientenlift Behandlungsbänke Besucherstrom-Lenkung Sonnenschutz Rehabilitationsgeräte Wohnmobilausstattungen

SonnenschutzBehandlungsbänke Besucherstrom-Lenkung Lüftungsklappen Rehabilitationsgeräte Wohnmobilausstattungen

RehabilitationsgeräteBehandlungsbänke Besucherstrom-Lenkung Lüftungsklappen Sonnenschutz Wohnmobilausstattungen LA-10-1-DE-1812-K 9

WohnmobilausstattungenBehandlungsbänke Besucherstrom-Lenkung Lüftungsklappen Sonnenschutz Rehabilitationsgeräte LA-10-1-DE-1812-K 9

Elektrohubzylinder

HIWIN-Elektrohubzylinder LAS

3. HIWIN-Elektrohubzylinder LAS

3.1 LAS1

Produktspezifikationen:

StandardzylinderLAS 3.1 LAS1 Produktspezifikationen: Spindeltyp: Trapez Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,04 kg

Spindeltyp: TrapezLAS 3.1 LAS1 Produktspezifikationen: Standardzylinder Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,04 kg Schutzart: IP54

Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,04 kgProduktspezifikationen: Standardzylinder Spindeltyp: Trapez Schutzart: IP54 Betriebstemperatur: + 5 °C bis + 40 °C

Schutzart: IP54Spindeltyp: Trapez Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,04 kg Betriebstemperatur: + 5 °C bis + 40

Betriebstemperatur: + 5 °C bis + 40 °CTrapez Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,04 kg Schutzart: IP54 3.1.1 Bestellcode LAS1 1 1 200

3.1.1 Bestellcode

Betriebstemperatur: + 5 °C bis + 40 °C 3.1.1 Bestellcode LAS1 1 1 200 24 G
LAS1 1 1 200 24 G E Elektrohubzylinder Modell Kundenspezifische Ausführung (Dieses Nachsetzzeichen entfällt
LAS1
1
1
200
24
G
E
Elektrohubzylinder
Modell
Kundenspezifische Ausführung
(Dieses Nachsetzzeichen entfällt
bei Standardausführungen)
Ausführung:
Farbe:
1:
Mit internen Endschaltern
G:
Grau
Hub [mm]
Betriebsspannung:
24:
24 VDC
3.1.2 Abmessungen
40
5
100
2-Ø8,1± 0,1
19,4
Motorleitung
1000 mm lang
8
10
20
(R
L – 55)
(25)
R
9,4
L
27
R L = S + 119
R L :
0-Hub-Länge [mm]
S:
Hub [mm]
83
9,5
73,5
19,5
Ø18
Ø38
Ø19
Ø18,8

Anmerkung:

Sollten die Befestigungslaschen nicht genau fluchten, kann die Kolbenstange um bis zu 180° gegen den Uhrzeigersinn verdreht werden.

3.1.3 Produktkennlinien und technische Daten LAS1 30 25 20 15 10 5 0 0 200
3.1.3 Produktkennlinien und technische Daten LAS1 30 25 20 15 10 5 0 0 200
3.1.3 Produktkennlinien und technische Daten LAS1 30 25 20 15 10 5 0 0 200

3.1.3 Produktkennlinien und technische Daten LAS1

30 25 20 15 10 5 0 0 200 400 600 800 1.000 1.200 Geschwindigkeit
30
25
20
15
10
5
0
0
200
400
600
800
1.000
1.200
Geschwindigkeit [mm/s]

Last [N]

3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 0 0 200 400 600 800 1.000 1.200 Stromaufnahme
3,0
2,5
2,0
1,5
1,0
0,5
0
0
200
400
600
800
1.000
1.200
Stromaufnahme [A]

Last [N]

LAS1-1 LAS1-2
LAS1-1
LAS1-2
LAS1-1 LAS1-2
LAS1-1
LAS1-2

Tabelle 3.1 Technische Daten LAS1

 

Modell

Max.

Max. Zug

Max.

Geschwindigkeit

Standard-Hub S [mm]

 

ED [%]

Max. Strom (24 VDC)

Schub

[N]

Haltekraft

Last = Max./Last = 0

 

[A]

[N]

[N]

[mm/s]

LAS1-1

1.200

1.200

800

8/12

50

100

150

200

250

10

2,5

LAS1-2

600

600

300

16/25

50

100

150

200

250

10

3,0

Elektrohubzylinder

HIWIN-Elektrohubzylinder LAS

3.2 LAS3

Produktspezifikationen:

StandardzylinderLAS 3.2 LAS3 Produktspezifikationen: Wegmess-System Spindeltyp: Trapez Gewicht (bei 200 mm Hub):

Wegmess-SystemLAS 3.2 LAS3 Produktspezifikationen: Standardzylinder Spindeltyp: Trapez Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,27 kg

Spindeltyp: TrapezLAS3 Produktspezifikationen: Standardzylinder Wegmess-System Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,27 kg Schutzart: IP54

Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,27 kgStandardzylinder Wegmess-System Spindeltyp: Trapez Schutzart: IP54 Betriebstemperatur: + 5 °C bis + 40 °C

Schutzart: IP54Spindeltyp: Trapez Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,27 kg Betriebstemperatur: + 5 °C bis + 40

Betriebstemperatur: + 5 °C bis + 40 °CTrapez Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,27 kg Schutzart: IP54 Potentiometrischer Weggeber (10 k Ω ):

Potentiometrischer Weggeber (10 k Ω ): R L = S + 154 Ω ): R L = S + 154

3.2.1 Bestellcode

Weggeber (10 k Ω ): R L = S + 154 3.2.1 Bestellcode LAS3 1 1
LAS3 1 1 200 24 G E Elektrohubzylinder Modell Kundenspezifische Ausführung (Dieses Nachsetzzeichen entfällt
LAS3
1
1
200
24
G
E
Elektrohubzylinder
Modell
Kundenspezifische Ausführung
(Dieses Nachsetzzeichen entfällt
bei Standardausführungen)
Ausführung:
Farbe:
1:
Mit internen Endschaltern
G:
Grau
Hub [mm]
Betriebsspannung:
24:
24 VDC
3.2.2 Abmessungen
4,5
127
48
Motorleitung 1000mm lang
2-Ø8,1 ±0,1
19,4
5
27
8
12
69
(R L -102)
(29)
31
R
9,4
L
R L = S + 154
R L :
0-Hub-Länge
S:
Hub
80,5
21,5
Ø18
Ø38
Ø19
Ø18,8
24
82,5

Anmerkung:

Sollten die Befestigungslaschen nicht genau fluchten, kann die Kolbenstange um bis zu 180° gegen den Uhrzeigersinn verdreht werden.

Tabelle 3.2 Spezifikationen Weggeber (Optischer Sensor)

 

Versorgungsspannung

24 VDC

5 VDC

Ausgang

High Level 24 VDC

TTL

Low Level 0,2 V/40 mA

PNP

Open Kollektor

Stromaufnahme [A] 3.2.3 Produktkennlinien und technische Daten LAS3 30 25 20 15 10 5 0
Stromaufnahme [A] 3.2.3 Produktkennlinien und technische Daten LAS3 30 25 20 15 10 5 0
Stromaufnahme [A] 3.2.3 Produktkennlinien und technische Daten LAS3 30 25 20 15 10 5 0

Stromaufnahme [A]

3.2.3 Produktkennlinien und technische Daten LAS3

30 25 20 15 10 5 0 0 200 400 600 800 1.000 1.200 Geschwindigkeit
30
25
20
15
10
5
0
0
200
400
600
800
1.000
1.200
Geschwindigkeit [mm/s]

Last [N]

LAS3-1 LAS3-2
LAS3-1
LAS3-2

3,0

0
0

2,5

2,0

1,5

1,0

0,5

LAS3-1 LAS3-2
LAS3-1
LAS3-2

0

200

400

600

800

1.000

1.200

 
 

Last [N]

Tabelle 3.3 Technische Daten LAS3

 

Modell

Max.

Max.

Max.

Geschwindigkeit Last = Max./Last = 0

Standard-Hub S [mm]

 

ED [%]

Max. Strom (24 VDC)

Potentiometer-Auflösung

Schub

Zug

Haltekraft

 

[A]

[

Ω /mm]

[N]

[N]

[N]

[mm/s]

 

LAS3-1

1.200

1.200

800

8/12

50

100

150

200

250

10

2,5

21,0

LAS3-2

600

600

300

16/25

50

100

150

200

250

10

3,0

10,5

Elektrohubzylinder

HIWIN-Elektrohubzylinder LAN

4. HIWIN-Elektrohubzylinder LAN

4.1 LAN5

Produktspezifikationen:

SchwerlastzylinderLAN 4.1 LAN5 Produktspezifikationen: Schubkraft bis 8.000 N Spindeltyp: Trapez Gewicht (bei 200

Schubkraft bis 8.000 NLAN 4.1 LAN5 Produktspezifikationen: Schwerlastzylinder Spindeltyp: Trapez Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,96 kg

Spindeltyp: TrapezSchwerlastzylinder Schubkraft bis 8.000 N Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,96 kg Schutzart: IP66

Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,96 kgSchwerlastzylinder Schubkraft bis 8.000 N Spindeltyp: Trapez Schutzart: IP66 Betriebstemperatur: + 5 °C bis + 40

Schutzart: IP668.000 N Spindeltyp: Trapez Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,96 kg Betriebstemperatur: + 5 °C bis

Betriebstemperatur: + 5 °C bis + 40 °CTrapez Gewicht (bei 200 mm Hub): 1,96 kg Schutzart: IP66 4.1.1 Bestellcode LAN5 11 1 200

4.1.1 Bestellcode

Betriebstemperatur: + 5 °C bis + 40 °C 4.1.1 Bestellcode LAN5 11 1 200 24 G
LAN5 11 1 200 24 G E Elektrohubzylinder Modell Kundenspezifische Ausführung (Dieses Nachsetzzeichen entfällt
LAN5
11
1
200
24
G
E
Elektrohubzylinder
Modell
Kundenspezifische Ausführung
(Dieses Nachsetzzeichen entfällt
bei Standardausführungen)
Ausführung:
Farbe:
1:
Mit internen Endschaltern
G:
Grau
Hub [mm]
Betriebsspannung:
24:
24 VDC

4.1.2 Abmessungen

24Q: 24 VDC (Ausführung mit höherer Geschwindigkeit)

(R L )

118,6 33 116, 1 18 45 97,8 58,1 Ø10,1 +0,2 0 36 Ø10,1 +0,2 0
118,6
33
116, 1
18
45
97,8
58,1
Ø10,1 +0,2
0
36
Ø10,1 +0,2
0
22,1
(28)
35 ±0,1
(25,6)
Motorleitung 1000 mm lang
72,6
Ø78
LAN5-1:
R L = S + 163 für Hub ≤
R L = S + 213 für Hub >
200 mm
200 mm
LAN5-2/LAN5-3/LAN5-4:
R L = S + 163 für Hub ≤
R L = S + 213 für Hub >
250 mm
250 mm
R L :
0-Hub-Länge
S:
Hub
165,5
43
31,5
30
8,2 +0,2 0
35,4
50,8
8,2 +0,2 0
Ø30
4.1.3 Produktkennlinien und technische Daten LAN5, 24 VDC-Motor und 24 VDC-Quick-Version mit schnellerem Motor (24Q)
4.1.3 Produktkennlinien und technische Daten LAN5, 24 VDC-Motor und 24 VDC-Quick-Version mit schnellerem Motor (24Q)
4.1.3 Produktkennlinien und technische Daten LAN5, 24 VDC-Motor und 24 VDC-Quick-Version mit schnellerem Motor (24Q)

4.1.3 Produktkennlinien und technische Daten LAN5, 24 VDC-Motor und 24 VDC-Quick-Version mit schnellerem Motor (24Q)

24 VDC-Motor

6 5 4 3 2 1 0 0 1.000 2.000 3.000 4.000 5.000 6.000 7.000
6
5
4
3
2
1
0
0
1.000
2.000
3.000
4.000
5.000
6.000
7.000
8.000
Last [N]
Geschwindigkeit [mm/s]

24 VDC-Motor (24Q)

20 16 12 8 4 0 0 1.000 2.000 3.000 4.000 5.000 Geschwindigkeit [mm/s]
20
16
12
8
4
0
0
1.000
2.000
3.000
4.000
5.000
Geschwindigkeit [mm/s]

24 VDC-Motor

Last [N]

5 4 3 2 1 0 0 1.000 2.000 3.000 4.000 5.000 6.000 7.000 8.000
5
4
3
2
1
0
0
1.000
2.000
3.000
4.000
5.000
6.000
7.000
8.000
Last [N]
Stromaufnahme [A]

24 VDC-Motor (24Q)

10 8 6 4 2 0 0 1.000 2.000 3.000 4.000 5.000 Stromaufnahme [A]
10
8
6
4
2
0
0
1.000
2.000
3.000
4.000
5.000
Stromaufnahme [A]

Last [N]

LAN5-11 LAN5-21
LAN5-11
LAN5-21
LAN5-31 LAN5-41
LAN5-31
LAN5-41
LAN5-11 LAN5-21
LAN5-11
LAN5-21
LAN5-31 LAN5-41
LAN5-31
LAN5-41

Tabelle 4.1 Technische Daten LAN5, 24 VDC-Motor und 24 VDC-Quick-Version mit schnellerem Motor (24Q)

 

Modell

Motor

Max.

Max.

Max.

Geschwindigkeit Last = Max./Last = 0

Standard-Hub S [mm]

 

ED

Max. Strom (24 VDC )

Hallsensor-

Schub

Zug

Haltekraft

 

[%]

Auflösung

[N]

[N]

[N]

[mm/s]

[A]

[mm/Puls]

LAN5-11

24

VDC

8.000

4.000

6.000

2/3,5

100

150

200

10

5,0

0,08

LAN5-21

24

VDC

6.000

4.000

5.000

3/4,5

100

150

200

250

10

4,5

0,10

LAN5-31

24

VDC (24Q)

4.000

3.000

4.000

9/11

100

150

200

250

300

10

6.0

LAN5-41

24

VDC (24Q)

3.000

2.000

1.500

14/19

100

150

200

250

300

10

6.0

Elektrohubzylinder

Kundenspezifische Elektrohubzylinder

5. Kundenspezifische Elektrohubzylinder

Ab einer Abnahmemenge größer 50 Stück stehen für die HIWIN-Elektrohubzylinder zusätzlich folgende Optionen zur Verfügung.

Tabelle 5.1 Optionen für HIWIN-Elektrohubzylinder

 

LAS1

LAS3

LAN5

Betriebsspannung 12 VDC

 

Gehäusefarbe Schwarz

Schutzart IP65

Standard

Schutzart IP66

   

Externe Endschalter 1)

   

Inkrementeller Weggeber (Hallsensor)

 

Absoluter Weggeber (Potentiometer) 1)

 

Standard

 

UL-Version

   

Freikupplung 1) 2)

   

Sicherheitsmutter 1) 3)

   

Mechanische Schnellabsenkung 1) 4)

   

Kundenspezifische Leitungslängen

Kundenspezifische Motorstecker

1) Gegebenenfalls Änderung der O-Hub-Länge R L 2) Ein Elektrohubzylinder mit Freikupplung übt nur Druckkräfte aus. Bei Zugkräften gleitet die Kolbenstange bis zu ihrem Anschlag aus dem Elektrohubzylinder heraus. Die Freikupplung verhindert somit Beschädigungen oder Verletzungen durch sich kraftvoll senkende Apparaturen. 3) Die Kunststoffmutter des Trapezgewindetriebes wird um eine zusätzliche Messing-Sicherheitsmutter ergänzt. Die Sicherheitsmutter verhindert das unkontrollierte Ein- oder Ausfahren des Zylinders bei Beschädigung der Kunststoffmutter. 4) Die Verbindung zwischen Motor und Spindel kann manuell mechanisch entkoppelt werden. Somit kann bei Bedarf der Zylinder auch unbestromt manuell eingefahren werden.

LA-10-1-DE-1812-K 1 7
LA-10-1-DE-1812-K 1 7
LA-10-1-DE-1812-K 1 7

Elektrohubzylinder

Notizen

Wir bewegen.

Wir bewegen. Profilschienenführungen Linearachs-Systeme Linearmotoren Kugelgewindetriebe Torquemotoren Rundtische

Profilschienenführungen

Wir bewegen. Profilschienenführungen Linearachs-Systeme Linearmotoren Kugelgewindetriebe Torquemotoren Rundtische

Linearachs-Systeme

Wir bewegen. Profilschienenführungen Linearachs-Systeme Linearmotoren Kugelgewindetriebe Torquemotoren Rundtische

Linearmotoren

Profilschienenführungen Linearachs-Systeme Linearmotoren Kugelgewindetriebe Torquemotoren Rundtische Linearachsen

Kugelgewindetriebe

Linearachs-Systeme Linearmotoren Kugelgewindetriebe Torquemotoren Rundtische Linearachsen Roboter

Torquemotoren

Linearmotoren Kugelgewindetriebe Torquemotoren Rundtische Linearachsen Roboter Antriebsverstärker und

Rundtische

Linearmotoren Kugelgewindetriebe Torquemotoren Rundtische Linearachsen Roboter Antriebsverstärker und Servomotoren
Linearmotoren Kugelgewindetriebe Torquemotoren Rundtische Linearachsen Roboter Antriebsverstärker und Servomotoren

Linearachsen

Kugelgewindetriebe Torquemotoren Rundtische Linearachsen Roboter Antriebsverstärker und Servomotoren Deutschland

Roboter

Torquemotoren Rundtische Linearachsen Roboter Antriebsverstärker und Servomotoren Deutschland

Antriebsverstärker und Servomotoren

Deutschland

Frankreich

Schweiz

Niederlande

China

HIWIN GmbH

HIWIN GmbH

HIWIN Schweiz GmbH

HIWIN GmbH

HIWIN Corp.

Brücklesbünd 1

4, Impasse Joffre

Eichwiesstrasse 20

info@hiwin.nl

www.hiwin.cn

D-77654 Offenburg

FR-67202 Wolfisheim

CH-8645 Jona

www.hiwin.nl

Telefon

+49 (0) 7 81 9 32 78 - 0

Telefon +33 (0) 3 88 28 84 80

Telefon +41 (0) 55 225 00 25

 

Japan

Fax

+49 (0) 7 81 9 32 78 - 90

info@hiwin.de

Fax

+41 (0) 55 225 00 20

Österreich

HIWIN Corp.

info@hiwin.de

www.hiwin.de/fr

info@hiwin.ch

HIWIN GmbH

mail@hiwin.co.jp

www.hiwin.de

www.hiwin.ch

info@hiwin.at

www.hiwin.co.jp

Italien

www.hiwin.at

Taiwan

HIWIN Srl

Slowakei

 

USA

Headquarters

Via Pitagora 4

HIWIN s.r.o., o.z.z.o.

Slowenien

HIWIN Corp.

HIWIN Technologies Corp.

I-20861 Brugherio (MB)

Mládežnicka 2101

HIWIN GmbH

info@hiwin.com

No. 7, Jingke Road

Telefon +39 039 287 61 68

SK-01701 Považská Bystrica

info@hiwin.si

www.hiwin.com

Fax

+39 039 287 43 73

Telefon +421 424 43 47 77

www.hiwin.si

Taichung Precision Machinery Park Taichung 40852, Taiwan

info@hiwin.it

www.hiwin.it

Fax

+421 424 26 23 06

Korea

Telefon +886-4-2359-4510

info@hiwin.sk

Ungarn

HIWIN Corp.

Fax

+886-4-2359-4420

www.hiwin.sk

HIWIN GmbH

www.hiwin.kr

business@hiwin.tw

Polen

info@hiwin.hu

www.hiwin.tw

HIWIN GmbH

Tschechien

www.hiwin.hu

Singapur

ul. Puławska 405a

HIWIN s.r.o.

HIWIN Corp.

Taiwan

PL-02-801 Warszawa

Medkova 888/11

www.hiwin.sg

Headquarters

Telefon +48 22 544 07 07

CZ-62700 Brno

 

HIWIN Mikrosystem Corp.

Fax

+48 22 544 07 08

Telefon +42 05 48 528 238

No. 6, Jingke Central Road

info@hiwin.pl

Fax

+42 05 48 220 223

www.hiwin.pl

info@hiwin.cz

 

Taichung Precision Machinery Park Taichung 40852, Taiwan Telefon +886-4-2355-0110

 

www.hiwin.cz

Fax

+886-4-2355-0123

business@hiwinmikro.tw

www.hiwinmikro.tw

LA-10-1-DE-1812-K