Sie sind auf Seite 1von 2

T_Fame Tweak 25/49/100_T_Fame Tweak 25/49/100 02.12.

10 16:01 Seite 046

046 test fame tweak25/49/100


text: Markus Thiel fotos: Dieter Stork

Kleingeldkontrolle
Fame Tweak 25/49/100 – MIDI-Controller/Masterkeyboard-Serie
MIDI- und USB-DAW-Controller in unterschiedlichsten Größen sind inzwischen von den Musikbühnen und aus
den Studios nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder also, dass im Zuge dessen auch die Anschaffungskosten
eines solchen Geräts dank reichhaltiger Markenkonkurrenz beständig sinken. Mit der neuen Tweak-Serie
stößt nun auch der Kölner Music Store in den preisgünstigen Controller-Markt vor.

Unter dem Markenlabel Fame vertreibt das Konzept & Konstruktion heimischen Rechner realisieren. Neben letzte-
ständig expandierende Musikgeschäft Music Alle drei Probanden aus Fames Tweak-Reihe rer Variante können allerdings mithilfe zweier
Store nun schon seit Jahren erfolgreich Eigen- präsentieren sich im mattschwarzen und form- vorhandener MIDI-Buchsen diverse Klangerzeu-
entwicklungen in ganz Europa. Hauptaugen- erprobten Kunststoffgehäuse, dessen Design ein ger auch ohne den Umweg über den PC ange-
merk bei Konzeption und Umsetzung war dabei wenig an die Produktpalette eines ebenfalls mit steuert werden.
stets das Erreichen eines möglichst unschlag- vier Buchstaben im Namen auskommenden Die beiden mit einer Tastatur ausgestatteten
baren Preis/Leistungs-Verhältnises, begleitet von Mitbewerbers erinnert. Masterkeyboard-Modelle Tweak25 (25 Tasten)
einem gleichbleibend hohen Qualitätsanspruch. Die Stromversorgung der Geräte lässt sich wahl- und Tweak49 (49 Tasten) besitzen eine halb-
Dieser Maxime sollen nun auch die Sprösslinge weise per optionalem 9-V-Netzteil oder aber gewichtete Tastatur, welche im nicht gespielten
der neuen „Tweak“-Controller-Serie gerecht wer- am bequemsten direkt im Zuge der optimalen Zustand leicht schräg nach hinten abfällt. Eine
den. Datenübertragung per USB-Anschluss an den weitere Möglichkeit der direkten Klangerzeu-

KEYBOARDS 6.2010
T_Fame Tweak 25/49/100_T_Fame Tweak 25/49/100 02.12.10 16:01 Seite 047

047

gersteuerung bietet sich darüber hinaus eben-


falls über acht integrierte Trigger-Pads, wobei
der grooveorientierte und tastaturlose Tweak-
100 in diesem Fall direkt mit dem doppelten
Satz von 16 Pads ausgestattet ist. Neben Stan-
dard-Controllern wie Pitch-Bender & Modulation-
Wheel (Tweak25/49) und doppeltem Pedal -
anschluss stehen ebenfalls eine modellabhän-
gig leicht variierende Anzahl von program-
mierbaren Gummitastern, Endlos-Encodern und
Fadern (Tweak49/100) zur Verfügung.
Abgerundet wird das Bild bei allen dreien durch
ein großes und übersichtlich beleuchtetes Dis-
play für eine menügesteuerte Navigation und
Programmierung der Standard-MIDI-Protokoll-
basierten Controller.

Treiberlos unterwegs
Schon mal eine gute Nachricht vorweg: Die Mo-
delle der Tweak-Reihe benötigen keinerlei Trei- ples kristallisierte sich während des Tests her- trollern und 64 verschiedenen Pad-Belegungen
bersoftware, da sie mit den systemeigenen aus, dass es sich für ein bestmögliches Ergebnis zu kommen. Besonders in Kombination mit dem
Standard-MIDI-Treibern aus OS X (ab 10.3.9) empfiehlt, die Pad-Fläche möglichst mittig zu aus Akais MPC-Reihe entlehnten klassischen
und Windows (ab XP/SP2) problem- und naht- treffen, da sich dort ein responsiver Sweetspot „Note-Repeat“-Feature lässt sich hier schon ei-
los zusammenarbeiten. Somit reduziert sich die befindet. „Randtreffer“ führten zu einer leichten niges an kreativem Groovepotenzial entfesseln.
Komplettinstallation auf das bloße Einstecken Reaktionsverzögerung, mit ein bisschen Übung Mit ihrem Gewicht von maximal 3,6 kg (Tweak-
eines simplen USB2-Kabels – und schon kann’s ließ sich dieses scheinbar bauartbedingte Phä- 49) sind die Fame Tweak-Modelle zudem eben-
losgehen. nomen aber verlässlich umgehen. Auch die aus falls ungemein portabel.
Die als halbgewichtet beschriebenen Tastaturen dem gleichen griffigen Gummimaterial gefer-
der Kandidaten 25 und 49 erweisen sich schon tigten Controller-Buttons sprechen ausgespro-
nach kurzer Zeit mit ihrer sechsfachen Velocity- chen gut an. Fazit
Kurvenauswahl und dem zuweisbaren After- Bei den klassischen MIDI-Kontroll-Werkzeugen Mit der neuen Tweak-Serie von Fame bietet der
touch-Verhalten als leichtgängiges und verläss- wie den verwendeten Fadern (Tweak49/100) Kölner Music Store aufs Neue Instrumente an,
liches Eingabewerkzeug mit einem angemesse- und Endlos-Encodern wird dann doch trotz rei- die einen gehobenen Funktionsumfang mit mo-
nen Spielkomfort. Einzig das bereits weiter bungsloser Funktionalität ein Zugeständnis an deraten Preisen kombinieren. Auf der Suche
oben angesprochene leichte Tastengefälle nach den geringen Anschaffungspreis offenbar. Be- nach einem möglichst günstigen und geeigne-
hinten ist bei der Verwendung als Tischgerät ein sonders bei den Drehreglern scheint im Hinblick ten USB-/MIDI-Controller dürften nicht nur aus-
wenig gewöhnungsbedürftig. auf die Fertigungstoleranzen keine einheitliche gewiesene Einsteiger an Tweak25 und Tweak49
Auch die verbauten Triggerpads machen einen Leichtgängigkeit gewährleistet. sowie am Drum-Controller Tweak100 ihre Freu-
soliden Eindruck. Beim Triggern von Drumsam- Auch ohne das mitgelieferte, relativ spartanisch de haben. ø
gehaltene Handbuch auf CD
geht die Programmierung
profil und Menünavigation relativ
Konzept: problemlos von der Hand.
USB-basierte MIDI-Controller & Master- Jedem verfügbaren Controller
keyboard-Serie lassen sich bequem sowohl
Hersteller / Vertrieb: die dem Standard-MIDI-Pro-
Fame / Music Store Köln tokoll entsprechenden MIDI-
Internet: Controller als auch einer der
www.musicstore.de 16 Kanäle zuordnen und an-
Preise: schließend in Form eines von
Tweak100: E 79,– sechs speicherbaren Kom-
Tweak25: E 99,– plett-Setups ablegen.
Tweak49: E 129,– Beim Tweak100 besteht der-
weil die Möglichkeit mit der
Ausgestaltung von vier unter-
+ Ausstattung
schiedlichen PAD BANKs und
+ Preis/Leistungs-Verhältnis
drei verschiedenen CONTROL
– Triggerverhalten der Pads ein wenig BANKs, auf eine Gesamtzahl
gewöhnungsbedürftig von satten 72 per Knopfdruck
zur Verfügung stehenden Con-

6.2010 KEYBOARDS