Sie sind auf Seite 1von 19

Beste Freunde  Lektion 19 Kopiervorlage Modul

Anna

Zeichne das Zimmer.  Σχεδίασε το δωμάτιο.

1. Auf dem Sessel liegen vier CDs.

2. An der Wand hängt ein Spiegel.

3. Im Regal stehen drei Bücher.

4. Auf dem Schrank liegt ein T-Shirt.

5. Auf dem Schreibtisch liegt ein Hut.

6. Auf dem Boden liegt ein Teppich.

7. Auf dem Schreibtisch steht eine Lampe.

8. Am Bett steht ein Stuhl.

9. Auf dem Sofa liegen zwei Fanta-Flaschen.

46  Lehrerhandbuch, © Hueber Verlag, Autorin: Persephone Spiridonidou


Beste Freunde  Lektion 20 Kopiervorlage Modul
Anna


Wie oft …? Warum …?

Wo …? Wann …?

Wer …?

sich ... fühlen sich treffen

sich ärgern sich streiten

sich freuen

Lehrerhandbuch, © Hueber Verlag, Autorin: Persephone Spiridonidou  47


Beste Freunde  Lektion 21 Kopiervorlage Modul
Anna

A. Ergänze die Dialoge.  Συμπλήρωσε τους διαλόγους.

am  6 zu 6 bei  6  an der  6 zu 6 bei  6  am  6 bei  6  am  6  zu

1. 
� Gehen wir heute ins Kino?

�  Ja, klar! Treffen wir uns um 18 Uhr Eingang?



�  Nein, lieber Kiosk. Dann können wir auch gleich Cola und Popcorn kaufen.

2. � Was gibt es denn heute euch zu essen?



� Meine Mutter hat heute Lamm gekocht. Aber eigentlich gibt es dieses Essen nur

Ostern uns.

3. 
� Was machst du deinem Geburtstag? Feierst du eine Party dir?
� Nein, leider nicht. Ich darf nicht. Aber Weihnachten machen meine Eltern eine große
Party und dann darf ich alle meine Freunde einladen.

4. � Entschuldigung, wo kann ich denn hier bezahlen?



� Natürlich Kasse, die ist direkt Ausgang.

B. Ergänze die Antworten.  Συμπλήρωσε τις απαντήσεις.

1. 
�  Kannst du Osterkekse backen?

�  Nein, ich .

2. �  Möchtet ihr in die Kirche gehen?



�  Nein, wir .

3. 
�  Hat Jan Hunger?

�  Nein, er .

4. �  Möchtet ihr ein rotes Ei?



�  Nein, wir .

48  Lehrerhandbuch, © Hueber Verlag, Autorin: Persephone Spiridonidou


Beste Freunde  Lektion 22 Kopiervorlage Modul
Fabio

Vergleiche. Schreib immer 2 Sätze.  Κάνε σύγκριση. Γράψε για κάθε εικόνα 2 προτάσεις.

Beispiel: groß sein

a. Der Elefant ist größer als die Maus.


b. Die Maus ist nicht so groß wie der Elefant.
der Elefant die Maus

1. schnell fahren das Auto das Fahrrad

a. .
b. .

2. jung sein
der Junge der Großvater

a. .
b. .

3. kalt sein
im Winter im Sommer

a. .
b. .

4. viel essen
Felix Mickie

a. .
b. .

Lehrerhandbuch, © Hueber Verlag, Autorin: Persephone Spiridonidou  49


Beste Freunde  Lektion 23 Kopiervorlage Modul
Fabio

A. Du hast eine E-Mail von deiner Freundin Lisa bekommen. Πήρες από τη φίλη σου τη Lisa το
παρακάτω e-mail.

Von: lisa.sommer@yahoo.de
Betreff: Köln

Hallo ...,

wie geht es dir? Mir geht es gut. Du hast in deiner letzten E-Mail
geschrieben, dass du für ein paar Tage nach Köln fliegst. Bist du jetzt
wieder zu Hause? Wie war denn deine Reise? Was hast du denn in Köln
gemacht? Hat dir Köln gefallen oder nicht?

Schreib mir bitte bald!

Deine Lisa

B. Schreib eine E-Mail an Lisa.  Γράψε ένα e-mail στη Lisa και απάντησε στις παρακάτω ερωτήσεις:

1. Wie und mit wem bist du nach Köln gereist?


2. Was hast du in Köln gesehen? Was hast du da gemacht?
3. Was hat dir in Köln am besten gefallen? Warum?

Hallo Lisa,

50  Lehrerhandbuch, © Hueber Verlag, Autorin: Persephone Spiridonidou


Beste Freunde  Lektion 24 Kopiervorlage Modul
Fabio

1. Lies den Text.  Διάβασε το κείμενο.

Das deutsche Schulsystem

In Deutschland können die Kinder ab Hauptschule auf die Realschule gehen.


3 Jahren einen Kindergarten besuchen. Die Realschule dauert 6 Jahre, von der
Dann gehen sie in die Grundschule. Die 20 5. Klasse bis zur 10. Klasse. Der Abschluss
Grundschule ist für Kinder von 6 bis 9 heißt: „Mittlere Reife“. Nach der Realschule
5 Jahren und dauert 4 Jahre, von der 1. kann man eine Berufsschule besuchen. Die
Klasse bis zur 4. Klasse. Dort lernen die Berufsschule ist auch für Schüler aus der
Schüler lesen und schreiben. Nach der Hauptschule. Hier lernt man einen Beruf,
Grundschule können die Schüler in die 25 z. B. Sekretärin. Aber man kann auch weiter
Hauptschule, in die Realschule oder lernen und doch noch das Abitur machen,
10 aufs Gymnasium gehen. wenn man möchte.
In die Hauptschule geht man nur 5 Jahre, Das Gymnasium besuchen meistens
von der 5. Klasse bis zur 9. Klasse. Sie Schüler mit sehr guten Noten. Es dauert 8
ist für Schüler, die einen Beruf lernen 30 oder 9 Jahre, von der 5. Klasse bis zur 12.
und nicht an der Universität studieren oder 13. Klasse. Am Ende macht man das
15 wollen. Am Ende bekommt man hier den Abitur. Mit dem Abitur kann man dann eine
Hauptschulabschluss. Man kann aber Universität besuchen. Dort kann man z. B.
auch gute Noten haben und nach der Architekt oder Ärztin werden.

2. Ergänze die fehlenden Informationen in der Tabelle.  Συμπλήρωσε τον πίνακα με τις πληροφο-
ρίες που λείπουν.

Schultyp Wie lange? Schultyp Wie lange?


Jahre (von
Jahre (von
Grundschule Klasse bis Klasse
Klasse 1 bis Klasse 6)
)
5 Jahre (von Klasse 5 Jahre (von
bis Klasse ) Klasse 1 bis Klasse
Hauptschule
Abschluss: )
Γυμνάσιο
Abschluss:
Jahre (von Απολυτήριο Γυμνασίου
Klasse 5 bis Klasse 10)
Abschluss:
Mittlere Reife Jahre (von
oder Jahre (von Klasse bis Klasse
Klasse bis 12/13)
Λύκειο )
Gymnasium
Abschluss: Abschluss:

3. Schreib einen Text über das griechische Schulsystem. Präsentiere deinen Text in der
Klasse.  Γράψε ένα κείμενο για το ελληνικό σχολικό σύστημα. Παρουσίασε το κείμενό σου στην τάξη.

Lehrerhandbuch, © Hueber Verlag, Autorin: Persephone Spiridonidou  51


Beste Freunde  Lektion 25 Kopiervorlage Modul
Luisa

Ergänze das passende Verb in der richtigen Form. Benutze jedes Verb einmal.  Συμπλήρωσε το
ρήμα που ταιριάζει στον σωστό τύπο. Χρησιμοποίησε κάθε ρήμα μία φορά.

bearbeiten  6 spielen 6 schicken 6 drehen 6 machen 6 herunterladen 6 
drucken   6 speichern 6 chatten 6 googeln 6

1. Marcel ist unser Kameramann. Er hat einen Film für die Medien-AG .

2. Ich will oft mit meinen Freunden sprechen, aber Telefonieren ist teuer.
Also ich lieber im Internet mit ihnen.

3. Sofie Interviews mit Lehrern aus ihrer Schule.

4. Das Foto gefällt mir sehr. Aber wie kann ich es aus dem Internet ?
Kannst du mir helfen?

5. Nils hat viele Computerspiele und deshalb viele Stunden am Computer.


Das ist nicht gut für ihn.

6. 
�  Wann hat Mozart gelebt?

�  Ihr könnt es im Internet . Da findet ihr das sehr schnell.

7. Herr Wurstl, unser Biolehrer, hat gestern an alle seine Schüler eine E-Mail .

8. Diese Datei müssen wir . Wir dürfen sie nicht verlieren.

9. Die Farben auf dem Foto waren nicht so gut. Claus hat das Foto aber mit dem neuen
Computerprogramm . Jetzt sieht es echt gut aus.

10. Maria, ich schicke dir das Poster per E-Mail. Kannst du es bitte auf ein
DIN A3-Blatt ?

52  Lehrerhandbuch, © Hueber Verlag, Autor: Gerassimos Tsigantes


Beste Freunde  Lektion 26 Kopiervorlage Modul
Luisa


Warum kann Leo nicht
Fußball spielen? Sein Fuß tut weh.

Warum hat
die Katze Angst? Sie hat einen Hund gesehen.

Warum ist Herr Geldmann Er hat im Lotto 500.000 Euro


so glücklich? gewonnen.

Warum esst ihr Gemüsesuppe schmeckt


eure Suppe nicht? uns nicht.

Warum kann Luise nicht Sie muss für den Mathetest


ins Kino gehen? lernen.

Warum sind die Fans von FC- Ihre Mannschaft


Hintertupfingen so traurig? hat 6:0 verloren.

Warum mag Kevin


die Sängerin? Sie sieht toll aus.

Warum darfst du heute


lange fernsehen? Ich habe morgen keine Schule.

Warum möchtest du heute


nicht schwimmen? Das Wasser ist zu k alt.

Warum habt ihr Wir haben bei einem Medien-


einen Film gedreht? Projekt mitgemacht.

Lehrerhandbuch, © Hueber Verlag, Autor: Gerassimos Tsigantes  53


Beste Freunde  Lektion 27 Kopiervorlage Modul
Luisa

Du willst mit deinen Freunden am Wochenende einen Ausflug machen. Mach zuerst Notizen.
Sprich dann mit deiner Partnerin / deinem Partner und organisiert zusammen den Aus-
flug.  Θέλεις να κάνεις μαζί με φίλους το Σαββατοκύριακο μια εκδρομή. Κράτησε πρώτα σημειώσεις.
­Συζήτησε μετά με τη συμμαθήτριά σου / τον συμμαθητή σου και οργανώστε μαζί την εκδρομή.

einen Wochenendausflug organisieren

– Wohin fahren?

– Wie fahren?

– Wann/Wo treffen?

– Wie viele Personen?

– Jugendherberge oder Hotel?

– Was muss die Jugendherberge / das Hotel haben?

– Was ist noch wichtig?

54  Lehrerhandbuch, © Hueber Verlag, Autor: Gerassimos Tsigantes


Beste Freunde  Lektion 28  Kopiervorlage Modul
Jonas

Dativ-Ruck-Zuck


Verbkarten

gehören? geben?

gefallen? schmecken?

helfen? zeigen?

Antwortkarten

Ja, … Nein, …

Ja, … Nein, …

Ja, … Nein, …

Lehrerhandbuch, © Hueber Verlag, Autorin: Persephone Spiridonidou  55 


Beste Freunde  Lektion 29  Kopiervorlage Modul
Jonas

A. Ergänze die Artikel und die Adjektivendungen, wo nötig.  Συμπλήρωσε τα άρθρα και τις
­καταλήξεις των επιθέτων, όπου χρειάζεται.
1. D grau T-Shirt möchte ich gern kaufen.

2. D bunt Badehose ist sehr modern .

3. Was kosten d grün Pullover und d schwarz Hose?

4. D teur Tasche gefällt mir gut.

5. D kariert Hemd passt nicht zu dieser Hose.

6. D gestreift Abendkleid ist sehr schön.

7. D alt Schuhe kannst du leider nicht mehr anziehen.

B. Schau das Mädchen und den Jungen an. Welche Kleidung gefällt dir, welche gefällt
dir nicht? Schreib mindestens acht Sätze.  Κοίταξε το κορίτσι και το αγόρι. Ποια ρούχα σου
­αρέσουν και ποια όχι; Γράψε τουλάχιστον 8 προτάσεις.

gestreift  6 schwarz 6 
weiß  6 lang 6 kurz 6 
breit  6 eng 6 modern 6
schrecklich  6 komisch 6 
hässlich  6 elegant 6 
sportlich  6 interessant 6
cool  6 schön

Beispiel (Mädchen): Das gestreifte T-Shirt gefällt mir. Es ist breit und sehr modern.

56  Lehrerhandbuch, © Hueber Verlag, Autorin: Persephone Spiridonidou


Beste Freunde  Lektion 30  Kopiervorlage Modul
Jonas

Du hast für drei Wochen ein Praktikum in einem Architekturbüro / in einer Bäckerei
gemacht. Schreib jetzt einen Bericht über dein Praktikum.  Έκανες πρακτική άσκηση σε ένα αρχι-
τεκτονικό γραφείο / σε ένα αρτοποιείο για τρεις εβδομάδες. Γράψε τώρα ένα κείμενο για την πρακτική σου.

im Architekturbüro in der Bäckerei

• verschiedene Zeichenmethoden • verschiedene Brotarten kennenlernen


kennenlernen (können) • jeden Morgen • leider jeden Morgen um 5 Uhr aufstehen
um sieben Uhr im Büro sein (müssen) (müssen) • immer nur Brot und Brezeln
• bis mittags viele Skizzen mit der Hand als backen (sollen) • keine Torte backen (dürfen)
Übung zeichnen (sollen) • sogar ein großes • am liebsten alle Torten essen (wollen)
Schulgebäude malen (dürfen) • am liebsten • mittags die Bäckerei sauber machen
immer am Computer zeichnen (wollen) (müssen) • leider nie an der Kasse arbeiten
• manchmal für die Kollegen Kaffee kochen (dürfen) • selten Pausen machen (dürfen) •
(müssen) • auch am Telefon Stifte, Papier abends sehr müde sein • …
und Lineale bestellen (dürfen) • oft Pausen
machen (dürfen) • abends nie müde sein • ...

Praktikumsbericht

Mein Praktikum in/bei hat drei Wochen


.
Ich

Meine Kollegen
.
Das Praktikum denn

.
Insgesamt

Lehrerhandbuch, © Hueber Verlag, Autorin: Persephone Spiridonidou  57


Beste Freunde  Lektion 31  Kopiervorlage Modul
Sofie


W = Wenn-Satz d = dann-Satz

w Ihr lernt fleißig.


d Ihr bekommt im Biotest
eine Eins.

w Es regnet morgen den d Wir bleiben zu Hause und


ganzen Tag. machen Hausaufgaben.

w Die Ferien fangen an.


d Die Schüler haben
endlich wieder Zeit.

w Ben spricht die ganze d Der Lehrer ärgert sich.


Zeit in der Klasse.

w Du vergisst noch einmal d Du darfst nicht mehr


deine Basketballschuhe. mitspielen.

w Ich will wandern.


d Ich gehe in den Wald.

w Ihr habt euren Fisch d Ich kaufe euch ein Eis.


gegessen.

w Man isst zu viel d Man wird dick.


Schokolade.

w Ich kaufe mir neue d Wir können zusammen


Skier. Ski fahren.

w Karla hat morgen d Sie darf heute später


keine Schule. ins Bett gehen.

58  Lehrerhandbuch © Hueber Verlag, Autor: Gerassimos Tsigantes


Beste Freunde  Lektion 32  Kopiervorlage Modul
Sofie

Wie viel kostet das? Ergänze die Sätze. Schreib die Zahlen als Wort.  Πόσο κοστίζουν;
­Συμπλήρωσε τις προτάσεις. Γράψε τους αριθμούς ολογράφως.

1. 523 Euro

Der Fernseher kostet


Euro.

2. 935 Euro

D kostet
Euro.

3. 13 645
Euro

1 © fotolia/seen; 2 © PantherMedia/Marcus Kiok; 3 © Thinkstock/Hemera/Jaak Kadak; 4 © Thinstock/iStock/Salvatore Conte; 5 © Hueber Verlag/Bettina Kumpe
D kostet
Euro.
2 378
4.
Euro

D kostet
Euro.

5. 253 000
Euro
D kostet
Euro.

Suche die Zahlen und ergänze die Tabelle.  Βρες τους αριθμούς και συμπλήρωσε τον πίνακα.

Dretzgfünfunddreißigjsjwzwölftausendeinhunde k jn
rtdreiß bvhuio
ig m x cjdusechshundertzwölf
rtneunundneunzigtausendneun
neunhunde hunder e
tachtu e h vi
nda chtzighfztujdreihundertdreiz
vierzehntausendachthundertfünfsie besech ert
fünfundzwanzigt
ausendsiebenelaachzehfunnfhund
zehntausendeinhundertelfzwaiukzweihunder ep
tzwölftaus iebevi
enddreih u ndertze hn fü m f ze h s

A 1 bis 1 000 B 1 001 bis 100 000 C 100 001 bis 1 000 000

35, ...

Lehrerhandbuch © Hueber Verlag, Autor: Gerassimos Tsigantes  59


Beste Freunde  Lektion 33  Kopiervorlage Modul
Sofie

Deine Klasse nimmt an einem E-Mail-Projekt mit einer Partnerschule in der Schweiz teil.
Das Thema ist „Eine Fahrradtour mit Freunden“. Dein E-Mail-Partner heißt Julian.

Mach zuerst Notizen zu diesen Punkten.  Σημείωσε πρώτα κατάλληλες εκφράσεις για τα παρακάτω
σημεία:
•  Mit wem bist du gefahren?

•  Wohin seid ihr gefahren?

•  Wie lange hat die Fahrradtour gedauert?

•  Wie viele Kilometer pro Tag seid ihr gefahren?

•  Was habt ihr mitgenommen?

Schreib jetzt eine E-Mail an Julian in dein Heft. Vergiss Anrede und Gruß nicht.  Γράψε τώρα
στο τετράδιό σου ένα e-mail στον Julian. Μην ξεχάσεις την προσφώνηση και τον αποχαιρετισμό.

60  Lehrerhandbuch © Hueber Verlag, Autor: Gerassimos Tsigantes


Beste Freunde  Lektion 34  Kopiervorlage Modul
Tim

Jonas spricht mit Tim am Handy, aber Tim kann ihn nicht gut hören.

Ergänze die Sätze.  Συμπλήρωσε τις προτάσεις.

� 
Tim, sag mal, wie lange beschäftigst du dich schon
mit Astronomie?

�  Wie bitte?

� 
Ich habe gefragt, wie lange
. (1)

�  Ach, schon sehr lange.

�  Und warum interessierst du dich so für die Sterne?

�  Was hast du gefragt?

�  Kannst du mir sagen, ? (2)

� 
Mein Opa Rolf hat mir viel über die Sterne erzählt. Er ist ja Mitglied beim
„Sterngucker“-Verein.

�  Woher hast du eigentlich dein Teleskop?

�  Kannst du das bitte wiederholen? Ich hör dich so schlecht.

�  Ich habe , . (3)

�  Das hat mir mein Opa geschenkt.

�  Hast du auch die Sonnenfinsternis gesehen?

�  Die Sonnenfinsternis? Na klar.

�  Und wo hast du die gesehen?

�  Entschuldigung, ich habe dich wieder nicht gut gehört. Was möchtest du wissen?

�  Ich möchte , . (4)

�  Wo wir das gesehen haben? Auf einem Berg, in der Nähe von Bonn.

�  Wie viele Leute waren denn noch auf dem Berg?

�  Ich verstehe wieder leider kein Wort!

�  Kannst du mir , ? (5)

�  Es waren sehr viele da. Mehr als fünfzig.

� 
Was hast du gesagt, Tim? Jetzt kann ich dich schon wieder nicht gut hören! Weißt du was?
Ich komme mal kurz zu dir nach Hause und du erzählst mir alles!

�  Wie bitte?

�  Ach, nicht schon wieder! Tschüüüss!

Lehrerhandbuch © Hueber Verlag, Autor: Gerassimos Tsigantes  61


Beste Freunde  Lektion 35  Kopiervorlage Modul
Tim

Alexandra, eine Freundin von Anna aus Griechenland, ist in Köln zu Besuch.
Sie findet Umweltaktionen sehr interessant und möchte Informationen darüber
haben. Deshalb spricht sie mit Tim.

Ergänze welch- oder was für (ein-).  Συμπλήρωσε welch- ή was für (ein-).

� = Alexandra �  = Tim

�  (1) Markt ist denn der „Kleiderkreisel“?

�  Das ist ein Tausch-Flohmarkt.

�  Ein Tausch-Flohmarkt? (2) Sachen kann man da tauschen?

� 
Na ja, coole Jeans, T-Shirts, Jacken - Kleidung also. Und Schuhe gibt’s da auch. Willst du
vielleicht etwas tauschen?

� Ja, meine weißen Sportschuhe. Sag mal, (3) Bus fährt eigentlich zum
Flohmarkt?

�  Der Bus Nr. 13.

� Danke. Aber ich möchte noch etwas zu den Umweltaktionen fragen. Anna hat mir gesagt,
dass es auch einen Blog gibt. (4) Blog ist das genau?

�  Ich habe im Internet gelesen, dass es ein Bastel-Blog ist. Da findet man kreative Bastelideen.

� Ach so. Und ich habe auch von einer Tausch-Bibliothek in eurer Schule gehört.
(5) Bibliothek ist das denn? Eine, wo man Bücher tauschen kann?

�  Ja, aber nicht nur. Man kann da auch CDs und Computerspiele tauschen.

�  Toll! Mich interessieren besonders die Spiele.

�  Wirklich? (6) Spiel interessiert dich am meisten?

� ­Das Playstation-Spiel „Nuendo xyz galaxy“. Und ich möchte auch meine CD von den
„Kitrina Podilata“, also den „Gelben Fahrrädern“ tauschen.

� „Gelbe Fahrräder“?? (7) Gruppe ist das? Die kommen wohl aus
Griechenland, oder?

�  Genau, das ist eine griechische Rock-Gruppe.

62  Lehrerhandbuch © Hueber Verlag, Autor: Gerassimos Tsigantes


Beste Freunde  Lektion 36  Kopiervorlage Modul
Tim

A. Lies die Jahreszahlen laut.  Διάβασε δυνατά τις χρονολογίες.

1789 • 1821 • 1940 • 2004 • 1933 • 1453

B. Lies die Informationen. Stell dann Fragen mit Wann …?


Deine Partnerin / Dein Partner antwortet.  Διάβασε τις πληροφορίες. Κάνε μετά ερωτήσεις με
Wann. Η συμμαθήτριά σου / Ο συμμαθητής σου απαντά.

Berühmte Musiker

1. Johann Sebastian Bach: * 1685 in Eisenach, † 1750 in Leipzig

2. Wolfgang Amadeus Mozart: * 1756 in Salzburg, † 1791 in Wien,


hat 1787 Beethoven getroffen

3. Ludwig van Beethoven: * 1770 in Bonn, †1827 in Wien


konnte seit 1820 nicht mehr hören

4. Johann Strauß: * 1825 in Wien, † 1899 in Wien

5. Carl Orff: * 1895 in München, † 1982 in München


hat 1937 die Musik zu „Carmina Burana“ geschrieben

Wann und wo ist Johann Er ist sechzehn-


Sebastian Bach geboren? hundert­fünfundachtzig in
Eisenach geboren.

Und wann und wo ist


er gestorben1?
1
πέθανε

C. Wann ist was passiert? Ergänze die Jahreszahlen und lies laut.  Πότε συνέβη τι; Συμπλήρωσε
τις χρονολογίες και διάβασε δυνατά.

1969  6 1987 6 1940 6 1492 6 1978 6 1896 6 2010

1. reist Christoph Kolumbus zum ersten Mal mit seinem Schiff nach Amerika.

2. wird Griechenland Europameister in Basketball.

3. finden die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit in Athen statt.

4. ist John Lennon geboren.

5. wird Argentinien Fußballweltmeister.

6. ist Neil Armstrong der erste Mensch auf dem Mond.

7. hat die Rockgruppe U2 ein Konzert in Athen gegeben.

Lehrerhandbuch © Hueber Verlag, Autor: Gerassimos Tsigantes  63


Lösungen Kopiervorlagen

Lektion 21
A 1 am – am 2 bei – zu – bei 3 zu – bei – zu 4 an der – am
B 1 kann keine Osterkekse backen 2 möchten nicht in die Kirche gehen 3 hat keinen Hunger
4 möchten kein rotes Ei

Lektion 22
1. a Das Auto fährt schneller als das Fahrrad.
b Das Fahrrad fährt nicht so schnell wie das Auto.
2. a Der Junge ist jünger als der Großvater.
b Der Großvater ist nicht so jung wie der Junge.
3. a Im Winter ist es kälter als im Sommer.
b Im Sommer ist es nicht so kalt wie im Winter.
4. a Felix isst mehr als Mickie.
b Mickie isst nicht so viel wie Felix.

Lektion 24
Grundschule: 4 – 1 – 4
Hauptschule: 9 – Hauptschulabschluss
Realschule: 6
Gymnasium: 8 – 9 – 5 – Abitur
Δημοτικό: 6
Γυμνάσιο: 3 – 3
Λύκειο: 3 – 1 – 3 – Απολυτήριο Λυκείου

Lektion 25
1 gedreht 2 chatte 3 macht 4 herunterladen 5 spielt 6 googeln 7 geschickt 8 speichern 9 bearbeitet
10 drucken

Lektion 29
A 1 Das graue 2 Die bunte 3 der grüne – die schwarze 4 Die teure 5 Das karierte 6 Das gestreifte
7 Die alten

Lektion 32
1 fünfhundertdreiundzwanzig 2 Die Waschmaschine – neunhundertfünfunddreißig
3 Das Auto – dreizehntausendsechshundertfünfundvierzig 4 Das Fahrrad –
zweitausenddreihundertachtundsiebzig 5 Die Wohnung – zweihundertdreiundfünfzigtausend
A 612, 303 B 12.130, 14.805, 25.007 C 999.988, 110.111, 212.310

Lektion 34
1 du dich schon mit Astronomie beschäftigst 2 warum du dich so für die Sterne interessierst
3 gefragt, woher du eigentlich dein Teleskop hast 4 wissen, wo du die (Sonnenfinsternis) gesehen
hast 5 sagen, wie viele Leute noch auf dem Berg waren

Lektion 35
1 Was für ein 2 Was für 3 welcher 4 Was für ein 5 Was für eine 6 Welches 7 Was für eine

Lektion 36
C 1 1492 2 1987 3 1896 4 1940 5 1978 6 1969 7 2010