Sie sind auf Seite 1von 5

CONSEJERÍA DE EDUCACIÓN, CULTURA Y DEPORTES

PRUEBAS DE CERTIFICACIÓN LINGÜÍSTICA JUNIO 2013

1. AUFGABE (6 x 1 Punkt = 6 Punkte)


Punkte:
Lesen Sie den Text und entscheiden Sie bei jeder Aufgabe:
Was ist richtig? Nur eine Lösung ist richtig. Schreiben Sie
Ihre Antwort in die Tabelle. Aufgabe 0 ist ein Beispiel.

Wie werde ich...Dolmetscher

Text: Andreas Heimann, dpa | 10.03.2008


Mit Sprachen Brücken bauen - Dolmetscher sind Übersetzungskünstler

Egal ob Kanzlerin Angela Merkel ausländische Regierungschefs trifft oder Daimler zu


einer internationalen Konferenz einlädt: Damit das Gespräch nicht ins Stocken gerät,
brauchen die Beteiligten professionelle Hilfe. Dolmetscher stehen zwar nie im
Vordergrund, sind aber bei solchen Gelegenheiten unverzichtbar. «Brücken bauen»
nennt die Konferenzdolmetscherin Claudia Krüger den Kern ihrer Arbeit. «Das hat mich
schon immer interessiert. Und mit Hilfe von Sprachen gelingt mir das am leichtesten.»

«Übersetzer übertragen Texte von einer Sprache in eine andere», erklärt Klaus Ziegler,
«oft mit Hilfe des PC und nicht zeitgleich.» Konferenzdolmetscher dagegen übersetzen
das gesprochene Wort. «Es gibt zwar auch Konferenzdolmetscher, die Übersetzungen
von Texten machen. Die Arbeitsfelder sind aber getrennt», sagt Ziegler, der als
Dolmetscher arbeitet und im niedersächsischen Schneverdingen lebt.

Dolmetscher wiederum ist der Oberbegriff für verschiedene Varianten des Berufs: «Es
gibt Gerichtsdolmetscher, Verhandlungsdolmetscher und eben Konferenzdolmetscher»,
erklärt Ziegler. Die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt - jeder, der sich das zutraut,
darf seine Dienste anbieten. «Und es bewegen sich auch viele auf dem Markt, die nicht
qualifiziert sind.» Der klassische Weg für die professionelle Arbeit als
Konferenzdolmetscher ist allerdings ein Dolmetscher-Studium.

Gedolmetscht wird entweder simultan - noch während der Redner spricht - oder
konsekutiv. «Dabei werden einzelne Abschnitte des Redetextes zeitversetzt in die
andere Sprache übertragen.» Das dauert länger und ist heute eher die Ausnahme. «Das
geht bei Ansprachen in kleinem Rahmen, aber nicht bei großen Konferenzen», sagt
Ziegler. Voraussetzung sind in jedem Fall exzellente Sprachkenntnisse.
«Konferenzdolmetscher sind oft zweisprachig aufgewachsen, jedenfalls müssen sie zwei
Sprachen sehr gut beherrschen», sagt Ziegler, der in Venezuela groß geworden ist.
«Man braucht zwei aktive Sprachen, das sind bei mir Deutsch und Spanisch, und eine
dritte, aus der man ins Deutsche übersetzt.»

Entsprechende Studiengänge gibt es an einer Reihe von Universitäten wie in Mainz,


Leipzig oder Saarbrücken. Zu den führenden gehört die Uni Heidelberg, wo das
Dolmetscherstudium lange Tradition hat. Noch gibt es einen Diplomstudiengang, der
aber keine neuen Studenten mehr aufnimmt. «Speziell für Konferenzdolmetscher haben
wir einen Master-Studiengang eingeführt», sagt Claudia Huber vom Seminar für
Übersetzen und Dolmetschen.
CONSEJERÍA DE EDUCACIÓN, CULTURA Y DEPORTES
PRUEBAS DE CERTIFICACIÓN LINGÜÍSTICA JUNIO 2013

Bei komplizierten Themen muss hoch konzentriert gearbeitet werden: «In Brüssel
erfahren wir oft erst am Tag vorher, bei welcher Sitzung wir dolmetschen müssen.» Für
das Einarbeiten in die Themen bleibt dann nicht viel Zeit. Fehler beim
Simultanübersetzen können schon einmal vorkommen. «Wir sind Menschen, keine
Maschinen, und Sprache kann nun einmal auch mehrdeutig sein», sagt Claudia Krüger.
«Aber meine Fehler hatten zum Glück noch nie irreparable Folgen.»

Allzu bodenständig darf man für den Beruf nicht sein: «Ich bin immer unterwegs, in
Brüssel, in Straßburg, in der Schweiz oder in Polen», erzählt die Dolmetscherin. Die
Chance, viel von der Welt zu sehen, sei ein großer Vorzug ihres Jobs. «Ich bin aber
nirgendwo lange.» Das größte Privileg ist für Claudia Krüger ohnehin ein anderes: «Mich
immer wieder in Themen einzuarbeiten, auf die man sonst nie kommen würde und jeden
Tag neue Leute zu treffen.»

Adaptado de: http://www.yaez.de/Berufswelt/195-Wie-werde-ich-Dolmetscher.html

0. Die Dolmetscher in Brüssel haben im konkreten Fall... sich


vorzubereiten.

a. meistens zu wenig Zeit,


b. genug Zeit
c. nie Zeit,

1. Dolmetscher

a. brauchen immer einen qualifizierten Abschluss, damit sie arbeiten dürfen.


b. haben das entsprechende Dolmetscherstudium absolviert.
c. ist ein freier Beruf.

2. Fehler beim Übersetzen

a. macht Claudia Krüger häufig.


b. haben bei Claudia Krüger bis jetzt nicht zu ernsten Verständnisproblemen geführt.
c. haben Claudia Krüger schon unlösbare Schwierigkeiten gemacht.

3. Eine der wichtigsten Universitäten, die solche Studiergänge bietet, ist

a. Mainz.
b. Brüssel.
c. Heidelberg.

4. Was ist mit „Brücken bauen“ gemeint?


COMPRENSIÓN LECTORA INTERMEDIO ALEMÁN Página 1
CONSEJERÍA DE EDUCACIÓN, CULTURA Y DEPORTES
PRUEBAS DE CERTIFICACIÓN LINGÜÍSTICA JUNIO 2013

a. Das Thema einer internationalen Konferenz


b. Die Bedeutung der Dolmetscherarbeit
c. Die Professionalität der Dolmetscher

5. Bei großen Konferenzen

a. muss man mindestens zwei aktive Sprachen beherrschen.


b. ist konsekutives Dolmetschen möglich.
c. spricht der Redner simultan oder konsekutiv.

6. Einige Konferenzdolmetscher

a. schreiben aus gesprochenem Wort einen Text.


b. trennen gleichzeitig die Texte.
c. können nicht nur gesprochene Texte übersetzen.

Aufgabe 0 1 2 3 4 5 6
Antwort a

COMPRENSIÓN LECTORA INTERMEDIO ALEMÁN Página 2


CONSEJERÍA DE EDUCACIÓN, CULTURA Y DEPORTES
PRUEBAS DE CERTIFICACIÓN LINGÜÍSTICA JUNIO 2013

2. AUFGABE (6 x 1 Punkt = 6 Punkte) Punkte:


Lesen Sie die Kurznachrichten und die 10 Überschriften.
Entscheiden Sie dann, welche Überschrift zu welcher Nachricht
passt. Zu jeder Nachricht passt nur eine Überschrift. Es gibt 4
Überschriften zu viel. Schreiben Sie die Lösung in die Tabelle.
A ist ein Beispiel.

A Das Thema Sterbehilfe ist in Deutschland erneut in den Mittelpunkt der


Öffentlichkeit gerückt, nachdem ein Mann für das Recht auf einen
"selbstbestimmten Tod" geklagt hat. Worum geht es bei der schwierigen
Debatte?

B Die Musikerinnen von "Pussy Riot" haben ernste Schwierigkeiten, weil sie in einer
Kirche in Moskau einen Protestsong gesungen haben. Er sorgte in Russland für
einen Skandal, der in den internationalen Medien ein groβes Echo fand.

C Wenn man nicht lesen oder schreiben kann, hat man es im Alltag und Berufsleben
schwer. Viele Menschen aus armen Ländern sind betroffen, aber auch bei uns
gibt es viele Menschen, die nicht über diese Basiskenntnisse verfügen. Der
Weltbildungstag macht auf das Problem aufmerksam.

D Bis zu 50 Millionen Tonnen Elektromüll wie alte Handys und Computer werden
jährlich produziert. Ein Großteil unseres giftigen Mülls wird in Entwicklungsländer
verschifft, wo Kinder auf riesigen Schrottplätzen hart arbeiten.

E Erneut kam es zu gewaltsamen Protesten in islamischen Ländern. Auslöser waren


wieder Mohammed-Karikaturen. Was sind die Hintergründe des Konflikts
zwischen dem Islam und dem Westen?

F Der Welthungertag erinnert daran, dass nahezu eine Milliarde Menschen von
Hunger betroffen sind, darunter sehr viele Kinder. Vor allem in Afrika, aber auch in
Teilen Asiens ist diese Situation in vielen Ländern akut. Besonders schlimm sind
die Folgen von Mangelernährung für Kleinkinder.

G Jährlich am 1. Dezember erinnert man auf der ganzen Welt an die vielen
Menschen, die an der tödlichen HIV-Erkrankung leiden. Es gibt immer mehr
Betroffene - darunter zahlreiche Jugendliche und sogar Kinder.

COMPRENSIÓN LECTORA INTERMEDIO ALEMÁN Página 3


CONSEJERÍA DE EDUCACIÓN, CULTURA Y DEPORTES
PRUEBAS DE CERTIFICACIÓN LINGÜÍSTICA JUNIO 2013

0 Auseinandersetzung um „Euthanasie“

1 Wo unsere elektronischen Geräte landen

2 Humor mit schlimmen Folgen

3 Kirchenmusik

4 Handy- und Computerherstellung

5 Internationaler Aids-Gedenktag

6 Analphabetismus: auch heute noch aktuell

7 Katastrophale Situation, vor allem für die Kleinsten

8 Analphabetismus in der Dritten Welt

9 Frauenpunkband bewegt die Welt

10 Ost – West – Konflikt

Text A B C D E F G

Überschrift 0

Adaptado de: http://www.helles-koepfchen.de/nachrichten/

COMPRENSIÓN LECTORA INTERMEDIO ALEMÁN Página 4