Sie sind auf Seite 1von 18

Produktvorbemessung

Statische Nachweise: Verankerung mit


WIT-UH 300 (EC2-4) + W-VI-A/A4 M12
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 2 von 18

Eingabedaten
Untergrund: Beton: Gerissen

C35/45, fck = 35,00 N/mm², fck,cube = 45,00 N/mm²

Gebrauchstemperatur: vom Nutzer gewählt: Kurzzeit: 40 °C / Langzeit: 24 °C

für die Bemessung gewählt: Kurzzeit: 80 °C / Langzeit: 50 °C

Bewehrung: Flächenbewehrung: Normal

Randbewehrung: Keine

Bewehrung gegen Spalten nach EN 1992-4, 5.2.2.6 vorhanden

Betondeckung: 30 mm

Zugfestigkeit: 500 N/mm²

Untergrund- / Bauteildicke: h = 250,00 mm

Ankerplatte:

Abmessungen: ly x lz x t = 1450 mm x 85 mm x 3 mm

Ankerplattenstärke: Nutzerdefinierte Ankerplattendicke: t = 3 mm

Lage zum Profilmittelpunkt: ey = 0 mm; ez = -17,5 mm

Durchgangsloch: Mit zulässigem Ringspalt gemäß EN1992-4; Tabelle 6.1 oder Zulassung

Material: AlMg1

Elastizitätsmodul: E = 69500 N/mm²

Streckgrenze: fyk = 80 N/mm²

Querdehnzahl: μ = 0,30

Sicherheitsbeiwert: γ = 1,10

Profil: -

Installationsbedingungen:

Bohrlocherstellung: Hammerbohren

Bohrlochzustand: Trocken

Reinigungstyp: Pressluftreinigung(CAC), siehe Setzanweisung ETA-17/0127

Dübelbiegung: Abstandsmontage

Abstand: 47,00 mm

Einspanngrad: 1,00

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 3 von 18

Gewählter Dübeltyp und Größe: WIT-UH 300 (EC2-4) + W-VI-A/A4 M12

Nutzungsdauer: 50 Jahre

Material: ./A4: Nichtrostender Stahl A4

Durchmesser: M12

Festigkeitsklasse: 50

Effektive Verankerungstiefe: hef = 70 mm

Anzugsdrehmoment: 40,00 Nm

Zulassungsnummer / Gültigkeit: ETA-17/0127; gültig ab 13.03.2019

Dübelartikel:

Art.-Nr. Bezeichnung Ø l tfix VE


[mm] [mm] [mm] [Stück]

Not included in Anchor Rod/A4 50 M12x1000 M12 1000 mm 1


- Zuschnittlänge: 135 mm
- Anzahl Zuschnitte je Ankerstange: 7

Handelsübliche Gewindestange mit:


- Werkstoff, Abmessungen und mechanische Eigenschaften gemäß Tabelle A1 der entsprechenden Zulassung
- Abnahmeprüfzeugnis 3.1 gemäß EN 10204:2004
- Markierung der Setztiefe

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 4 von 18

Mörtelartikel:

Art.-Nr. Bezeichnung

5918 503 825 Verbundanker WIT-UH 300 (EC2-4) in Mörtelkartusche 825 ml


5918 500 320 Verbundanker WIT-UH 300 (EC2-4) in Mörtelkartusche 320 ml
5918 500 420 Verbundanker WIT-UH 300 (EC2-4) in Mörtelkartusche 420 ml
5918 504 280 Verbundanker WIT-UH 300 (EC2-4) in Mörtelkartusche 280 ml

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 5 von 18

Zubehörartikel:

Art.-Nr. Bezeichnung

0714 921 4 Auspresspistole Manuell

0891 003 Auspresspistole Manuell 330 ml

0891 003 105 Auspresspistole Manuell 585 ml

0891 003 330 Auspresspistole Elektrisch 330 ml

0903 488 102 Statikmischer

0903 488 121 Mischerverlängerung starr, 10x 2000 mm

0903 488 123 Mischerverlängerung

0903 420 004 Mischerverlängerung starr, 10x 200 mm

0903 489 514 Reinigungsbürste Anschlussgewinde M8

0903 489 101 Maschinenaufnahme SDS-plus


Anschlussgewinde M8

0903 489 103 Handgriff Innengewinde M8

0903 489 111 Verlängerung Reinigungsbürste


Anschlussgewinde M8

0903 489 614 Reinigungsbürste Anschlussgewinde M6

0905 499 101 Maschinenaufnahme Sechskant


Anschlussgewinde M6

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 6 von 18

0905 499 102 Maschinenaufnahme SDS-plus


Anschlussgewinde M6

0905 499 103 Handgriff Innengewinde M6

0905 499 111 Verlängerung Reinigungsbürste


Anschlussgewinde M6

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 7 von 18

Geometrie und Belastung: Bemessungswerte des maßgebenden Lastfalls: Lastfallnummer 1, Typ: Normal

Lastfälle:

Lastfallnummer NSd VSdv VSdw MSdu MSdv MSdw Belastungstyp


[kN] [kN] [kN] [kNm] [kNm] [kNm]

1 0,860 0,000 -0,450 0,000 0,000 0,000 Normal

Hinweis: Die Bemessungslasten wurden vom Nutzer eingegeben.

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 8 von 18

Nachweise

Übersicht
Nachweisverfahren: EN 1992-4

fib (CEB - FIP) Bulletin 58: Design of anchorages in concrete. 2010-11

Für solche Fälle, die nicht explizit durch den EN 1992-4 geregelt sind, werden die
Hinweise und Empfehlungen des fib Bulletin 58 zur ingenieursmäßigen Beurteilung
herangezogen. Dies betrifft insbesondere die vorteilhafte Verteilung der Querkräfte
bei passgenauem Bohrloch oder verfülltem Ringspalt. Die Ergebnisse können für eine
Zustimmung im Einzelfall herangezogen werden.

Zusammenfassung
Lastfallnummer Ausnutzung Art der
Lastkombination

Zug Querkraft Zug/Querkraft


Kombination

1 3,61 % 45,94 % 0,78 % Normal

Nachweise erfolgreich durchgeführt!

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 9 von 18

Nachweis: vorwiegend ruhende Beanspruchung

Resultierende Dübelkräfte
* * Mx * Mx * Vy * Vz * * * *
Dübelnummer Nx,i Nx,sus,i (V )y,i (V )z,i (V )y,i (V )z,i Vy,i Vz,i Vi
[kN] [kN] [kN] [kN] [kN] [kN] [kN] [kN] [kN]

1 0,4300 0,0000 0,0000 0,0000 0,0000 -0,2250 0,0000 -0,2250 0,2250


2 0,4300 0,0000 0,0000 0,0000 0,0000 -0,2250 0,0000 -0,2250 0,2250

* * Mx * Mx * Vy * Vz * * * *
Σ Nx,i Σ Nx,sus,i Σ (V )y,i Σ (V )z,i Σ (V )y,i Σ (V )z,i Σ Vy,i Σ Vz,i |Σ Vi |
[kN] [kN] [kN] [kN] [kN] [kN] [kN] [kN] [kN]

Summe 0,8600 0,0000 0,0000 0,0000 0,0000 -0,4500 0,0000 -0,4500 0,4500

Koordinaten des Zugpunktes (y;z): (0 mm ; 0 mm)

Max. Betondruckspannung : 0 N/mm²

Die Weiterleitung der durch die Befestigungsmittel eingeleiteten Kräfte im Verankerungsgrund muss für den Grenzzustand der
Tragfähigkeit und den Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit nach EN 1992-1-1 gewährleistet werden. Die weitere
Nachweisführung ist durch den zuständigen Ingenieur zu erbringen.

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 10 von 18

Grenzzustand der Tragfähigkeit


Nachweise auf Zugbeanspruchung
1. Stahlversagen
h
βN,s = N Ed / NRd,s Auslastung
h
N Ed = 0,430 kN Bemessungswert der Einwirkungen
NRd,s = NRk,s / γMs EN 1992-4: 7.2.1.3
γMs = 2,86 EN 1992-4: 4.4.2.1
NRk,s = As · fuk EN 1992-4: 7.2.1.3
As = 84 mm²
fuk = 500,00 N/mm²
NRk,s = 42,130 kN
NRd,s = 14,746 kN
βN,s = 0,03

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 11 von 18

2. Kombiniertes Versagen Herausziehen und Betonausbruch


g
βN,p = N Ed / NRd,p Auslastung
g
N Ed = 0,430 kN Bemessungswert der Einwirkungen
NRd,p = NRk,p / γMp EN 1992-4: 7.2.1.3
0 0
NRk,p = ψc · N Rk,p · Ap,N / A p,N · ψs,Np · ψg,Np · ψre,N · ψec,Np EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.13)
ψc = 1,0700 ETA
0
N Rk,p = τRk · π · d · hef · ψsus EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.14)
τRk = 8,56 N/mm² ETA
d = 12,0 mm ETA
hef = 70,0 mm ETA
ψsus = 0,79
0
N Rk,p = 17,846 kN
Ap,N = 44100 mm² EN 1992-4: 7.2.1.6 (3)
0
A p,N = scr,Np² EN 1992-4: 7.2.1.6 (3)
0,50
scr,Np = 7,30 · d · (τRk,ucr · ψsus) ≤ 3 · hef EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.15)
τRk,ucr = 16,00 N/mm² ETA
scr,Np = 210,0 mm
0
A p,N = 44100 mm²
ψs,Np = 0,70 + 0,30 · c / ccr,N ≤ 1,00 EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.20)
= 1,0000
0 0,50 0
ψg,Np = ψ g,Np - (s / scr,Np) · (ψ g,Np - 1) ≥ 1,00 EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.17)
0 0,50 0,50 1,50
ψ g,Np = n - (n - 1) · (ψc · τRk / τRk,c)) ≥ 1,00 EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.18)
0,50
τRk,c = k3 / (π · d) · (hef · fc) EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.19)
k3 = 7,70
fc = 35,00 N/mm²
τRk,c = 10,11 N/mm²
0
ψ g,Np = 1,00
ψg,Np = 1,0000
ψec,N = ψec,N,y · ψec,N,z
ψec,N,y = 1 / (1 + 2 · eN,y / scr,N) EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.21)
eN,y = 0,0 mm
ψec,N,y = 1,0000
ψec,N,z = 1 / (1 + 2 · eN,z / scr,N) EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.21)
eN,z = 0,0 mm
ψec,N,z = 1,0000
ψec,N = 1,0000
ψre,N = 0,50 + hef / 200,0 mm ≤ 1,00 EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.5)
= 1,0000
NRk,p = 17,846 kN
γMp = 1,50 EN 1992-4: 4.4.2.1
NRd,p = 11,897 kN
βN,p = 0,04

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 12 von 18

3. Betonausbruch

1 Maßgebende Dübelnummern
g
βN,c = N Ed / NRd,c Auslastung
g
N Ed = 0,430 kN Bemessungswert der Einwirkungen
NRd,c = NRk,c / γMc EN 1992-4: 7.2.1.2
0 0
NRk,c = N Rk,c · Ac,N / A c,N · ψs,N · ψre,N · ψec,N · ψM,N EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.1)
0 0,50 1,50
N Rk,c = k1 · fck · hef EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.2)
k1 = 7,70 EN 1992-4: 7.2.1.4
fck = 35,00 N/mm² EN 1992-4: 7.2.1.4
hef = 70,0 mm ETA
0
N Rk,c = 26,679 kN
Ac,N = 44100 mm² EN 1992-4: 7.2.1.4 (2)
0
A c,N = scr,N² = 44100 mm² EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.3)
ψs,N = 0,70 + 0,30 · c / ccr,N ≤ 1,00 EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.4)
c = ∞ mm
ψs,N = 1,0000
ψre,N = 0,50 + hef / 200,0 mm ≤ 1,00 EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.5)
= 1,0000
ψec,N = ψec,N,y · ψec,N,z
ψec,N,y = 1 / (1 + 2 · eN,y / scr,N) EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.6)
eN,y = 0,0 mm
ψec,N,y = 1,0000
ψec,N,z = 1 / (1 + 2 · eN,z / scr,N) EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.6)
eN,z = 0,0 mm
ψec,N,z = 1,0000
ψM,N = 2 - z / (1,50 · hef) ≥ 1,00 EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.7)
z = 0,0 mm
ψM,N = 1,0000
NRk,c = 26,679 kN
γMc = 1,50 EN 1992-4: 4.4.2.1
NRd,c = 17,786 kN
βN,c = 0,02

4. Spalten
Es ist nicht notwendig einen Spaltnachweis zu führen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sind: a) Der Randabstand
ist in allen Richtungen beim Einzeldübel c ≥ 1,0 ccr,sp, bei einer Dübelgruppe c ≥ 1,2 ccr,sp und die Bauteilstärke beträgt h ≥ hmin
b) Der charakteristische Widerstand für Betonausbruch und Versagen durch Herausziehen wird für gerissenen Beton berechnet
und die vorhandene Bewehrung berücksichtigt die Spaltkräfte und begrenzt die Rissbreite auf wk ~ 0,3 mm.

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 13 von 18

5. Spaltzugbewehrung
h
As,re = k4 · N Ed,re / (γMs,re · fsy) EN 1992-4: 7.2.1.7 (7.22)
h
N Ed,re = 0,860 kN Bemessungswert der Einwirkungen
k4 = 0,50 EN 1992-4: 7.2.1.7 (2)
γMs,re = 1,15 EN 1992-4: 4.2.2.1
fsy = 500,00 N/mm² Nutzereingabe
As,re = 1 mm²

Nachweise auf Querbeanspruchung


1. Stahlversagen ohne Hebelarm
h
βV,s = V Ed / VRd,s Auslastung
h
V Ed = 0,225 kN Bemessungswert der Einwirkungen
VRd,s = VRk,s / γMs EN 1992-4: 7.2.2.1
0
V Rk,s = k6 · As · fuk EN 1992-4: 7.2.2.3.1 (7.34)
k6 = 0,60 EN 1992-4: 7.2.2.3.1 (1)
As = 84 mm²
fuk = 500,00 N/mm²
0
V Rk,s = 25,278 kN
0
VRk,s = k7 · V Rk,s EN 1992-4: 7.2.2.3.1 (7.35)
k7 = 1,00 ETA
VRk,s = 25,278 kN ETA
γMs = 2,38 ETA
VRd,s = 10,617 kN
βV,s = 0,02

2. Stahlversagen mit Hebelarm


h
βVH,s = V Ed / VRd,s,M Auslastung
h
V Ed = 0,225 kN Bemessungswert der Einwirkungen
VRd,s,M = VRk,s,M / γMs EN 1992-4: 7.2.2.1
γMs = 2,38 ETA
VRk,s,M = αM · MRk,s / l EN 1992-4: 7.2.2.3.2 (7.37)
αM = 1,00 Nutzereingabe
0
MRk,s = M Rk,s · (1 - NEd / NRd,s) EN 1992-4: 7.2.2.3.2 (7.38)
0
M Rk,s = 0,065 ETA
NEd = 0,430 kN
NRd,s = 14,746 kN EN 1992-4: 7.2.2.1
NEd / NRd,s = 0,03
MRk,s = 0,0636 kNm
la = 54,5 mm Nutzereingabe
VRk,s,M = 1,166 kN
VRd,s,M = 0,490 kN
βVH,s = 0,46

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 14 von 18

3. Betonausbruch auf der lastabgewandten Seite (Dübelgruppe)

1 Maßgebender Dübel
g
βV,cp = V Ed / VRd,cp Auslastung
g
V Ed = 0,225 kN Bemessungswert der Einwirkungen
g
V Ed = 0,225 kN Bemessungswert der Einwirkungen
VRd,cp = VRk,cp / γMc EN 1992-4: 7.2.2.1
VRk,cp = k8 · Min(NRk,p ; NRk,c) EN 1992-4: 7.2.2.4 (7.39c)
k8 = 2,00 ETA
0 0
NRk,p = N Rk,p · Ap,N / A p,N · ψs,Np · ψg,Np · ψec,Vp · ψre,Np EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.13)
0
N Rk,p = 17,846 kN EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.14)
Ap,N = 44100 mm² EN 1992-4: 7.2.1.6 (3)
0
A p,N = 44100 mm² EN 1992-4: 7.2.1.6 (3)
ψs,Np = 1,0000 EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.20)
ψg,Np = 1,0000 EN 1992-4: 7.2.1.6 (7.17)
ψre,Np = 1,0000 EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.5)
NRk,p = 17,846 kN
0 0
NRk,c = N Rk,c · Ac,N / A c,N · ψs,N · ψre,N · ψec,V · ψMN EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.1)
0
N Rk,c = 26,679 kN EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.2)
Ac,N = 44100 mm² EN 1992-4: 7.2.1.4 (3)
0
A c,N = 44100 mm² EN 1992-4: 7.2.1.4 (3)
ψs,N = 1,0000 EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.4)
ψre,N = 1,0000 EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.5)
ψec,V = 1,0000 EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.6)
ψMN = 1,0000 EN 1992-4: 7.2.1.4 (7.7)
NRk,c = 26,679 kN
VRk,cp = 2,00 · 17,846 kN = 35,691 kN
γMc = 1,50 EN 1992-4: 4.4.2.1
VRd,cp = 23,794 kN
βV,cp = 0,01

Nachweise für die Interaktion bei kombinierter Zug- und Querbeanspruchung:


Versagen des Stahlbauteils
Ausnutzung Nachweis

Zug 3% βN,max = 0,03 ≤ 1,00 EN 1992-4: 7.2.3.1

Querkraft 46 % βV,max = 0,46 ≤ 1,00 EN 1992-4: 7.2.3.1

Nachweise für die Interaktion bei kombinierter Zug- und Querbeanspruchung:


Andere Versagensarten als Stahl

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 15 von 18

Ausnutzung Nachweis

Zug 4% βN,max = 0,04 ≤ 1,00 EN 1992-4: 7.2.3.1

Querkraft 1% βV,max = 0,01 ≤ 1,00 EN 1992-4: 7.2.3.1


1,5 1,5
Zug/Querkraft Kombination 1% βN,max + βV,max = 0,01 ≤ 1,00 EN 1992-4: 7.2.3.1 (7.55)

Hinweise
• Dies ist eine Vorbemessung/Empfehlung. Ohne eine Prüfung und Freigabe der Bemessung durch den zuständigen
Planer/Statiker darf der Dübel nicht eingebaut werden!
• Diese Berechnung gilt nur, wenn die Durchgangslöcher nicht größer sind als in EN 1992-4 Tabelle 6.1 oder der jeweiligen
Zulassung angegeben ist! Bei größeren Durchgangslöchern ist Kapitel 1.1 in EN 1992-4 zu beachten.
• Die Bemessung erfolgt auf der Grundlage umfangreicher dübelspezifischer Kennwerte. Bei einem Austausch der Dübel oder
Änderung der Eingangswerte ist eine neue Bemessung notwendig. Die Auflagen bzw. Bestimmungen der Dübelzulassung sind
zu beachten.
• Innerhalb einer Gruppe können nur Dübel gleicher Art und Größe eingesetzt werden.
• Die zulässigen Verbundspannungswerte sind von den vorliegenden Kurz- und Langzeittemperaturen abhängig.
• Die angesetzte Baustoffgüte ist nachzuweisen.
• Die Ankerplatte muss ausreichend steif sein und darf sich unter den einwirkenden Kräften nicht verformen. Unter dieser
Voraussetzung erfolgt sowohl die Ermittlung der Schnittkräfte als auch die Ermittlung der Ankerplattendicke tmin
(Spannungsnachweis). Der Steifigkeitsnachweis wird vom Programm nicht geführt und ist grundsätzlich gesondert zu führen.
• Die Weiterleitung der Kräfte im Bauteil ist nach der Bemessungsrichtlinie EN 1992-4, Abschnitt 7 nachzuweisen. Im Falle einer
Unterfütterung wird davon ausgegangen, dass sich unter der Ankerplatte keine Luftblasen befinden und die Unterfütterung vor
der tatsächlichen Lastauftragung erfolgt und ausgehärtet ist!
• Die Liste der Zubehörteile in diesem Bericht ist nur zur Information des Anwenders. Die Setzanweisungen, die mit dem Produkt
mitgeliefert werden, sind stets zu beachten, um eine korrekte Installation zu gewährleisten.
• Das Bohrloch ist mit Druckluft (CAC) laut ETA-17/0127 zu reinigen.
• Die Knicknachweise der auf Druck beanspruchten Gewindestangen wurden nicht geführt. Diese sind nach den Regeln des
Stahlbaus getrennt durchzuführen.

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 16 von 18

Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit

Die Verschiebungen werden für die Oberfläche des Bauteils ermittelt. Bei Abstandsmontage muss die weitere Verschiebung durch
den erhöhten Abstand berücksichtigt werden.

1. Kurzzeitverschiebung:

1 Maßgebender Dübel
δN = δN0 · τEd ETA
δN0 = 0,085 mm ETA
τEd = NEd / (hef · π · d)
NEd = 0,307 kN Bemessungswert der Einwirkungen
τEd = 0,116 kN
δN = 0,010 mm

δV = δV0 · VEd ETA


δV0 = 0,050 mm ETA
VEd = 0,161 kN Bemessungswert der Einwirkungen
δV = 0,008 mm

2 2 0,50
δNV = (δN + δV ) = 0,013 mm

2. Langzeitverschiebung:

1 Maßgebender Dübel
δN = δN∞ · τEd ETA
δN∞ = 0,110 mm ETA
τEd = NEd / (hef · π · d)
NEd = 0,307 kN Bemessungswert der Einwirkungen
τEd = 0,116 kN
δN = 0,013 mm

δV = δV∞ · VEd ETA


δV∞ = 0,080 mm ETA
VEd = 0,161 kN Bemessungswert der Einwirkungen
δV = 0,013 mm

2 2 0,50
δNV = (δN + δV ) = 0,018 mm

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 17 von 18

Installationshinweise

Verankerungsgrund
Gewählter Dübeltyp und Größe: WIT-UH 300 (EC2-4) + W-VI-A/A4 M12

Nutzungsdauer: 50 Jahre

Effektive Verankerungstiefe: hef = 70 mm

Bohrlochtiefe: h1 = 70 mm

Durchmesser Bohrloch: d0 = 14 mm

Minimale Bauteildicke: hmin = 100 mm

Bohren:

Bohrernenndurchmesser: 14 mm

Arbeitslänge des Bohrers: ≥ 70 mm

Reinigen Reinigen erforderlich

Die Hinweise aus der entsprechenden Zulassung oder aus dem mitgelieferten
Beipackzettel sind zu beachten.

Reinigungszubehör entsprechend Zubehörartikelliste / Würth Kataloge

Dübelmontage

Anzugsdrehmoment: 40,00 Nm

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0
Bauprojektname: 26. Dezember 2020
Bauherr: Z420
Adresse Bauprojekt: Seite 18 von 18

Ankerplatte
Material: AlMg1

Streckgrenze: fyk = 80 N/mm²

Durchmesser Durchgangsbohrung: Vorsteckmontage: df ≤ 14 mm

Ankerplattendicke: t = 3 mm (Nutzereingabe)

Anschlussprofil
Material: -

Profil: -

Die Daten sind auf Übereinstimmung mit den gegebenen Randbedingungen zu kontrollieren und auf Plausibilität zu prüfen! Würth übernimmt keine
Haftung für Eingabedaten durch den Anwender.
Benutzer: Mobiltelefon:
Firma: E-Mail:
Position: Internet:
Würth Dübelbemessung 8.4.29.0