Sie sind auf Seite 1von 9

Instrumentelle Methoden I Prof. Behrens / Dr.

Schneider IMI-Beugung-01

Röntgen-Beugung
Quantitative Strukturdaten

Graphit Nitroprussid-Anion

Flindersiamin P4O18 YBa2Cu3O7

ein
ein
Cyclo-
Protein
peptid
Instrumentelle Methoden I Prof. Behrens / Dr. Schneider IMI-Beugung-02

Röntgenstrahlung
Spektrum der elektromagnetischen Strahlung
12 10 8 6 4 2 0
10 10 10 10 10 10 10 m

1D
1 pm 1 nm 1 mm 1 mm 1m
g- Röntgen- UV- IR- Mikro- Radio-
-Strahlen vis- -Wellen

Wellenlängen der wichtigsten Röntgenstrahlungsarten: l / D


Anode Ka Ka1 Ka2 Kb
Eisen 1.93728 1.93597 1.93991 1.75653
Kupfer 1.54178 1.54051 1.54433 1.39217
Molybdän 0.71069 0.70926 0.71534 0.63225

Beugungsphänomene viele Wellen mit jeweils


Interferenz von Wellen etwas verschobener Phase

in Phase

entgegengesetzte Phase

etwas verschobene Phase


Instrumentelle Methoden I Prof. Behrens / Dr. Schneider IMI-Beugung-03

Beugung von Beugungsphänomene Beugung von


Licht an Spalten Beugung von Wellen Röntgenstrahlen
an Atomen

Beugung am
Spalt

sin Q

Beugung am
Doppelspalt
(großer
Spaltabstand)

sin Q

Beugung am
Doppelspalt
(kleiner
Spaltabstand)

sin Q

Beugung am
Gitter
(6 Spalte,
kleiner
Spaltabstand)

0 sin Q
Instrumentelle Methoden I Prof. Behrens / Dr. Schneider IMI-Beugung-4

Beugungsphänomene
Beugung von Röntgenstrahlen
Dreidimensionale Beugung von Röntgenstrahlen an einer
eindimensionalen Atomreihe

Dreidimensionale Beugung von Röntgenstrahlen an einem


dreidimensionalen Atomgitter
c

b
Instrumentelle Methoden I Prof. Behrens / Dr. Schneider IMI-Beugung-05

Geometrie der Beugung


zur BRAGGschen Gleichung
Beugung 1. Ordnung
2 dhkl sin Q1 = 1 l
Q1

dhkl dhkl

Beugung 2. Ordnung
2 dhkl sin Q2 = 2 l Q2

dhkl dhkl

Beugung 1. Ordnung
an einer eingeschobenen
Netzebene
2 d2h2k2l sin Q2 = 1 l
Q2
d2h2k2l d2h2k2l
dhkl
Instrumentelle Methoden I Prof. Behrens / Dr. Schneider IMI-Beugung-06

Geometrie der Beugung


Quadratische Formen der BRAGGschen Gleichung
Instrumentelle Methoden I Prof. Behrens / Dr. Schneider IMI-Beugung-07

Übungsaufgaben
1-1 In einem NaCl-Kristall beträgt der Netzebenenabstand der Ebenenschar (100) d100 = 5.64 A.
Berechnen Sie die Beugungswinkel für die Reflexe 1., 2. , 3. und 4. Ordnung bei Verwendung
von CuKa-Strahlung. Berechnen Sie die Beugungswinkel für den 200-Reflex bei Verwendung
von FeKa-, CuKa- und MoKa-Strahlung. Berechnen Sie die Beugungswinkel für den 200-
Reflex bei Verwendung von CuKß-, CuKa1- bzw. CuKa2-Strahlung. Wie groß ist der Beu-
gungswinkel für den 220-Reflex ?

1-2 Erklären Sie die unten gezeigte Abbildung, die ein Röntgen-Beugungsexperiment darstellt !
Warum kommt es bei den Stellungen 1, 3, 5 und 7 nicht zu einer Reflektion von Röntgenstrahlen ?
Wie groß ist der Netzebenenabstand, mit dem dieses Experiment durchgeführt wurde
(CuKa-Strahlung) ?
Das Experiment fand an einem kubischen Kristall statt. Der Millersche Index der betrachteten
Netzebenenschar lautet (111). Wie lauten die röntgenographischen Indices für die in den Stellungen
2 bzw. 4 bzw. 8 beobachteten Röntgen-Signale ? Wie groß ist die Gitterkonstante a?

1-3 Wieviele unterscheidbare Beugungsereignisse (bei verschiedenen Beugungswinkeln) liefern die


Netzebenen (100), (010) und (001) in erster Ordnung im kubischen, im tetragonalen bzw. im
orthorhombischen Kristallsystem ?

Arbeitsmaterialien:
Arbeits- und Übungsblätter unter:
Http://www.aci.uni-hannover.de/Lehre/Vorlesungen/WS_06_07.html

Literatur:
Werner Massa: Kristallstrukturanalyse
3. Auflage 2005, Teubner, 32,90 €

Harald Krischner, Brigitte Koppelhuber-Bitschnau


Röntgenstrukturanalyse und Rietveldmethode. Eine Einführung
5. Auflage (1994), Vieweg
Instrumentelle Methoden I Prof. Behrens / Dr. Schneider IMI-Beugung-08

Geometrie der Beugung


Reziprokes Gitter

c*
002 012
102 022 032
112 122 042
202 212 132
302 222 142
312 232 242
322 332 342

001 011
101 021 031
111 121 041
201 211 131
301 221 141
311 231 241
321 331 341

000 010
100 020 030
110 120 040
200
300
210 220
130 140 b*
310 230 240
320
a* 330 340

a a*
Instrumentelle Methoden I Prof. Behrens / Dr. Schneider IMI-Beugung-09

Geometrie der Beugung


c* Reziprokes Gitter

b b*

a*

a c

c* b
120°
b*
60°
b a
a a*
b*

a*

EWALD-Konstruktion

r *hkl
Q d hkl
Q
1/l Q 1/l