Sie sind auf Seite 1von 7

Auroras

Anlass
Erich hackl

Lisa Maurer 6B
Kapitel 1:
1) Wie geht es der Mutter bei ihrer Tat?
selbstsicher, emotionslos, wird sachlich neutral geschildert, glaubt im
Recht zu sein, gut überlegt, keine Kurzschlussreaktion, bei vollem
Bewusstsein

Kapitel 2&3:

1) Wie erziehen Vater und Mutter ihre Tochter?


wurde sehr streng erzogen vor allem von ihrer Mutter, bekam wenig
Zuneigung und Liebe, durfte in keine Schule gehen, Hauslehrerin, lernte
nur Grundrechnungsarten, Lesen und Schreiben, lernte sich auch sehr
viel aus Büchern, gutes Benehmen

3) Welcher politischen Ansichten begegnet Aurora zu Hause?


Vater ist mit den politischen System nicht zufrieden, will Frauen und
Kindern helfen
(z.B.: Frau Balboa bei der Scheidung)

4) Charakterisiere die Schwester Josefa!


Egoistisch, keine nächstenliebe, ließ ihren kleinen Sohn zurück, wurde
früh Schwanger, kein gutes Schwesternverhältnis, benutzte Aurora oft
und zwang ihr ihren Willen auf, nur auf ihren Spaß bedacht,

5) Was geschieht mit Pepito?


Sohn von Josefa, ließ ihn zurück, Aurora zog ihn auf, spielte ihn jeden
Abend vor dem schlafen gehen am Klavier vor, Pepito wurde ein
Naturtalent am Klavier und wurde Berühmt, als das bekannt wurde nahm
ihn Josefa zu sich, als er dann in Vergessenheit geriet spielte er nur noch
in kleinen Bars und Gasthäusern

6) Wie ergeht es dem Hauspersonal und den anderen Personen?


Josefa behandelte sie nicht gut, wegen einen heimtückischen Plan wurde
ein Dienstmädchen entlassen, Aurora sit eig sehr höflich zu ihnen obwohl
sie oft von ihrer großen Schwester ausgenutzt wird, Vater und Mutter
behandeln das Hauspersonal mit Respekt aber die Mutter kann auch
oft schreien

7) Welche Wirkungen zeigen welche Prägenden Ereignisse auf Aurora?


1 Als sie zusah wie ihre ältere Schwester mit einen Mann namens
Jose Arriola Geschlechtsverkehr hatte, sie war angeekelt aber sie konnte
sich nicht bewegen
2 Als man ihr ihren Pepito wegnahm, liebte ihn sehr, sehr traurig,
fühlte sich einsam

8) Glaubst du, dass der bewusste Verzicht auf den Vater für das Kind sinvoll
sein kann? Unter welchen Umständen vielleicht doch?
Eigentlich nicht denn jedes Kind braucht eine weibliche und eine
männliche Bezugsperson, Ausnahmen sind wenn der Vater kein guter
Umgang ist (z.B.: er schlägt die Mutter, Alkoholiker…)

9) Bewerte den Priester!


ist eigentlich ein Seemann, will körperlichen Kontakt ohne
Verpflichtungen, meiner Meinung kein guter Mensch, selbstsüchtig

Kapitel 4:

10) Wie bereitet sich Aurora auf die Geburt ihrer Tochter vor?
Versucht alles menschenmögliche um so gut es geht vorbereitet zu sein,
steht jeden Tag zur gleichen Zeit auf; ernährt sich Gesund, ist viel an der
frischen Luft, trinkt keinen Kaffee, macht schon Pläne für die Zuknunft
ihrer Tochter,

11) Wie sicher ist sich Aurora in ihrer Vorgehensweise?


sehr sicher, glaubt das richtige zu tun, im laufe des Erwachsenwerdens
von Hildegart hat sie insgeheim manchmal Zweifel (z.B.: bei der
Auswahl von Hildagarts Vater)

12) Wie entwickelt sich Hildegart?


Sie ist noch nicht auf der Welt, wurde am achten Dezember geboren
leichte Geburt,

13) Der Wunsch einen idealen Menschen zu Schaffen, ist uralt. Siehst du in
Unserer modernen Gesellschaft Tendenzen, diesen Traum neu zu
beleben?
Nein, denn niemand ist perfekt und wird es auch nie sein. Obwohl jeder
versucht sich so perfekt wie möglich dazustellen und zu sein
(Aussehen&Charakter).

Kapitel 5&6:
14) Wie entwickelt sich Hildegart aus Auroras Sicht?
Sehr gut außer die Auswahl des Vaters, gute Erziehung, will alle nur
existierenden Talente fördern, wurde in allen Unterrichtet außer in
Religion,

15) Glaubst du, dass wirklich wahr ist, was über den Priester erzählt wird?
Begründe deinen Standpunkt!
Ja ich denke es stimmt, weil jedes Gerücht einen Funken Wahrheit hat.
Außerdem hat er sich nicht Verteidigt und ist einfach Geflüchtet. Das
sehe ich als Geständnis

Kapitel 7&8:

16) Skizziere Hildegarts Weg in der Politik!

17) Hat sich deine gefühlsmäßige Einstellung gegenüber Aurora im Verlauf


Der Lektüre verändert? Worin siehst du etwaige Ursachen dafür?
Meine gefühlsmäßige Einstellung gegenüber Aurora hat sich etwas
geändert, weil man im Laufe des Buches ihre Standpunkte besser
verstehen kann. Sicherlich ist ihre Tat unverzeihlich, doch sie ist besser
nachvollziehbar. Sie wollte etwas in ihren Leben bewirken insbesonders
für Frauen, doch das konnte sie nicht da ihr dafür die Ausbildung fehlte.
Sie prohezierte all ihre Wünsche auf ihre Tochter. Die dann schließlich
für sie „mitleben“ sollte. Aurora wollte das sie das perfekte Leben führt
das sie sich für sich selberwünschte, aber nie bekam.Ich denke sie wollte
eine „perfekte Aurora“ schaffen. Als doch ihr Selbstgestelltes Lebensziel
scheiterte weil ihre Tochter ein eigenes Leben führen wollte und sich
ausgebrannt fühlte. So hatte sie ihrer Meinung denke ich kein Wahl.
Außerdem denke ich, dass ihre Erziehung auch eine wichtige Rolle
spielte.
Kapitel 9&10:

18) Zeichne Hildegarts weitere Entwicklung in die Politik!

19)Wie wirkt sich Hildegarts Veränderung auf Aurora aus?

Kapitel 11&12&13:

20) Wie wird der Leichnam Hildegarts in der Pathologie beschrieben?


erster Schuss war tödlich (Herzklappe), insgesamt 4 Schüsse aus der
Nähe, schlafend, friedlich, leicht lächelnd, trotz Wunden unversehrt,
Dunkelbraune lange gelockte Haare die die Einschusslücher und
Brandspuren verdeckten,

21) Benenne und bewerte die nach den Hildegarts Tod eintretenden
Ereignissen!
Hildegart wurde in der Pathalogie untersucht um rauszufinden was sie
genau getötet hat
Aurora kam in die Psychatirie
Später mit Gutachten in eine Heilanstalt
Im Bürgerkrieg verlor sich die Spur von Aurora Rodriguez

22) Was bleibt von Aurora nach dem Prozess?


Nicht sehr viel, lebte lange in einer Einzelzelle, sprach nur mit 2 Ärtzten
Doch als sie erfuhr das einer davon 4 Kinder hatte und der andere jeden
Sonntag in die Kirche geht verstummte sie ganz, das einzige was ihr blieb
war eine Katze deren Tod sie lange betrauerte, sie starb
28. Dezember 1955

______________________________________________________________

23) Verfasse einen Brief an Aurora, in dem du ihre Schuld an den


Ereignissen reflektierst!

24) Worin besteht und zeigt sich der Konflikt zwischen Mutter und Tochter?
Weil Hildegart nicht mehr tun will was ihre Mutter von ihr erwartet, sie
will eigene Entscheidungen treffen

25) Verfasse einen kritische Rezension zum Buch ( kurze Zusammenfassung


Des Inhalts, was hat dir warum gefallen, was hat dir warum weniger/nicht
Gefallen? Formuliere eine (eventuell eingeschränkt) Empfehlung!)
Das Buch „Auroras Anlass“ hat mir im Großen und Ganzen sehr gut
gefallen. Denn ich fand den Schreibstil sehr interessant, denn er deckte
immer mehr von Auroras Vergangenheit auf und langsam fügte sich alles
zu einen „einheitlichem Bild“. Außerdem fand ich die Geschichte auch
sehr gut weil sie zum nachdenken anregt. Am Anfang war Aurora noch
ein durchschnittliches Mädchen, doch durch viele prägende Ereignisse
und ihre Erziehung vor allem die politische veränderten sie. Aurora wollte
etwas in ihrem Leben bewirken (z.B.: Frauenrechte) Als ihr Ziel jedoch
fehlschlug bringt Aurora ihre eigene geliebte Tochter Hildegart um,
obwohl sie fast nie Unstimmigkeiten hatten. Die einzige
Auseinandersetzung die sie jemals hatten war als Hildegart fast
erwachsen war und ihre eigenen Wege beschreiten wollte