Sie sind auf Seite 1von 1

Anmeldung für Schüler/Schülerin Ausbildungsrichtung: Sprachlich

Rechtsgrundlage für die Datenerhebung ist Art. 85 BayEUG

zur Aufnahme in die .............Klasse im Schuljahr 2011/2012 Chorklasse


(wenn einrichtbar)
Name: .....................................................
Vornamen (Rufnamen unterstreichen): ................................................................................................................

geboren am..................................... in (Ort, Landkreis, Land)........................................................................


(nach dem 01.07.1999)

Deutsche Staatsangehörigkeit ja / nein, wenn nein welche: .........................................................................


O Geburtsurkunde eingesehen

Bei Aussiedlern Zuzugsdatum:.............................Sprache (Sprachgruppe):........ ....................................

Bekenntnis: O katholisch / O evangelisch / O Sonstiges: ......................................................


O abweichend vom Bekenntnis soll Religionsunterricht besucht werden in rk / ev / Ethik
(Antrag im Sekretariat für rk und ev)

Name der Erziehungsberechtigten:


Vater........................................................................................... Beruf ............................................................
Mutter ........................................................................................ Beruf ............................................................
Straße, Hausnummer: ......................................................................................................................................
PLZ..................Wohnort...................................................................
Telefon.privat...........................................dienstlich .......................................Handy .......................................

Kind lebt bei O Eltern, O Mutter, O Vater O Sonstige:


Sorgerecht haben/hat O Eltern, O Mutter, O Vater

Evtl. getrennt lebende/r Sorgeberechtigte/r: Name .........................................................................................


Straße ..............................................................................................................................................................
PLZ................Wohnort.................................................Telefon (für Notfälle)....................................................
ggf. bitte Sorgerechtsbescheinigung in Kopie vorlegen

Noten- Bei Notendurchschnitt 2,33 im Übertrittszeugnis:


durch-
schnitt: O Wir bestätigen, dass wir zum Übertritt an das Gymnasium ausreichend beraten worden sind.
O Wir wünschen eine individuelle Beratung
für den Besuch eines Gymnasiums O geeignet O bedingt geeignet
einer Realschule O geeignet O bedingt geeignet
einer Hauptschule O geeignet

Schüler/in kommt aus Schule....................................................................................Klasse..............


Besonderheiten, von denen die Schule Kenntnis haben sollte:
Laut pädagogischem Wortgutachten liegt vor
O ADS
O eine vom zuständigen Schulpsychologen festgestellte Lese- und Rechtschreibschwäche
O eine fachärztlich festgestellte Legasthenie (neues Gutachten nötig bzw. neue Bestätigung)

Interesse an R6 bei Nichtbestehen des Probeunterrichts: O ja O nein


nur bei Ø 2,66 in Jgst. 4 (D/M/HSU)

Coburg, den ......................... .............................................................................


Datum Unterschrift eines Erziehungsberechtigten