Sie sind auf Seite 1von 6
1
1

An: rbb Fernsehen Redaktion Kontraste Masurenallee 8-14 14057 Berlin kontraste@rbb-online.de

Offener Brief

Sehr geehrtes Kontraste-Redaktion-Team.

2013-03-05

Das Thema Zwangsbeschneidung an männlichen Kindern scheint mit dem Beschneidungsgesetz erledigt, abgeschlossen, oder in anderen Worten „vom Tisch“ zu sein. Die erwachsenen Beteiligten, die Täter und die Tatbefürworter, diejenigen welche sich zum „Opfer“ deklarierten und die Legalisierung dieser Tat forderten um endlich „Rechtssicherheit zur Tatbegehung“ zu erlangen, und jene welche diesem „Opferschrei der Täter“ und ihrer Tatbegehungsverteidigung vollstes Verständnis und die Garantie für allumfassenden Tatbegehungsschutz entgegenbrachten und folglich diese Forderung ohne Verzug mit dem Beschneidungsgesetz erfüllten, sind zufrieden.

Endlich ist es wieder so, wie es immer schon war und nach Ansicht der Täter und deren Komplizen, (der Tatbefürworter) „sein muss“: Das an männlichen Kindern tagtäglich, Bundesweit und seitens der Behörde und des Volkes ungehindert begangene Verbrechen des Zufügens vermeidbarer Verletzung durch Abschneiden eines gesunden Körperteils (der gesunden Vorhaut) wird weiterhin begangen, und jetzt sogar unter dem Schutz eines hierfür ganz besonders „ausgeklügelten“ Gesetzes.

Jetzt dürfen sogar nicht nur alle in die Beschneidungsreligion / Tradition hinein geborenen minderjährigen männlichen Kinder am gesunden Genital „legal“ beschnitten werden, aber darüber hinaus besteht nun die „Rechtssicherheit“ für alle Eltern ihren minderjährigen männlichen Kindern am Genital zu beschneiden und – wenn sie wollen – auch im Zuge der Beschneidung am Kindesgenital zu Saugen. Ganz nach dem Vorbild der Religiösen Beschneidung, welche das Saugen des Kindesgenitals zum Inhalt hat, und vom Gesetzgeber bis Dato in keinster Weise beanstandet wurde.

Offener Brief: AUFRUF ZUR VERNUNFTSERHEBUNG

März 2013

2

Das von mir schon im Jahre 2004 und in all den darauffolgenden Jahren bis zum Kölner Urteil und darüber

hinaus auch in Deutschland zur Anzeige gebrachte Verbrechen der Zwangsbeschneidung an männlichen Kindern

Das von mir schon im Jahre 2004 und in all den darauffolgenden Jahren bis zum Kölner Urteil und darüber

und das damit verbundene Verbrechen des Saugens am Kindesgenital, ist also jetzt legalisiert.

hinaus auch in Deutschland zur Anzeige gebrachte Verbrechen der Zwangsbeschneidung an männlichen

Die Täter und Tatbefürworter sind zufrieden.

Kindern und das damit verbundene Verbrechen des Saugens am Kindesgenital, ist also jetzt legalisiert. Und die Täter und Tatbefürworter sind zufrieden.

Bin ich zufrieden? Nein, natürlich nicht. … und sind die Kinder zufrieden? Nein natürlich nicht.

Bin ich zufrieden? Nein, natürlich nicht. … und sind die Kinder zufrieden? Nein natürlich nicht.

Ja, es gibt sie wirklich … nämlich jene Mitmenschen, die eigentlichen Tatopfer, also die diesem Verbrechen nun

sogar „per Gesetz“ ausgelieferten Kinder, welche überhaupt nicht zufrieden sind.

Ja, es gibt sie wirklich … nämlich jene Mitmenschen, die eigentlichen Tatopfer, also die diesem Verbrechen nun

sogar „per Gesetz“ ausgelieferten Kinder, welche überhaupt nicht zufrieden sind.

Wie könnte ein Kind Zufrieden sein, dem das Gesunde vom Leib geschnitten wird … dem vorsätzlich vermeidbare

Wie könnte ein Kind Zufrieden sein, dem das Gesunde vom Leib geschnitten wird … dem vorsätzlich

Verletzung (Verstümmelung) zugefügt wird … dem am Genital gesaugt wird?

vermeidbare Verletzung (Verstümmelung) zugefügt wird … dem am Genital gesaugt wird?

Aber um den Schutz der Kinder, um deren Wohlbefinden, um den Schutz des verfassungsgesetzlich garantierten

Aber um den Schutz der Kinder, um deren Wohlbefinden, um den Schutz des verfassungsgesetzlich

Grundrechts auf Unversehrtheit und dem Kernrecht auf gleichwertigen ~ gleichwürdigen Schutz, um das

garantierten Grundrechts auf Unversehrtheit und dem Kernrecht auf gleichwertigen ~ gleichwürdigen Schutz,

Grundrecht auf Schutz der körperlichen Integrität, um die schon bestehende Rechtssicherheit der Kinder ist es ja

um das Grundrecht auf Schutz der körperlichen Integrität, um die schon bestehende Rechtssicherheit der

überhaupt nicht gegangen. Sondern lediglich um das erbärmliche Geplärr der Kinderverstümmler nach

Kinder ist es ja überhaupt nicht gegangen. Sondern lediglich um das erbärmliche Geplärr der

Kinderverstümmler nach „Rechtssicherheit“ zum „Kinderverstümmeln“.

„Rechtssicherheit“ zum „Kinderverstümmeln“.

Und wie es dann ja auch nur in einer perversen, aufgesetzten psychopatisch blinden Gesellschaft, in einer

Und wie es dann ja auch nur in einer perversen, aufgesetzten psychopatisch blinden Gesellschaft, in einer

Kinderverstümmler-Gesellschaft sein kann, wurde dem Geplärr der Kinderverstümmler Rechnung getragen;

Kinderverstümmler-Gesellschaft sein kann, wurde dem Geplärr der Kinderverstümmler Rechnung getragen; wurde

wurde das Verbrechen legalisiert; wird das Verbrechen geschützt … anstatt das Kind.

das Verbrechen legalisiert; wird das Verbrechen geschützt … anstatt das Kind.

„Der Grad der Zurechnungsfähigkeit einer Gesellschaft ist sehr einfach auch daran zu erkennen, wie diese ihre

„Der Grad der Zurechnungsfähigkeit einer Gesellschaft ist sehr einfach auch daran zu erkennen, wie diese ihre

Kinder schützt.“

Kinder schützt.“

Wäre das deutsche Volk ein zurechnungsfähiges Volk; ein mit den rechtlich geschützten Werten verbundenes

Wäre das deutsche Volk ein zurechnungsfähiges Volk; ein mit den rechtlich geschützten Werten verbundenes Volk;

Volk; ein souveränes Volk … hätte eine „Diskussion“ über die Legalisierung dieses Verbrechens gar nie

stattfinden können, geschweige denn gar die Krönung der Perversität in der grausamen Fratze des

ein souveränes Volk … hätte eine „Diskussion“ über die Legalisierung dieses Verbrechens gar nie stattfinden

Beschneidungsgesetzes.

können, geschweige denn gar die Krönung der Perversität in der grausamen Fratze des Beschneidungsgesetzes.

Oh Schande Deutschland.

Oh Schande Deutschland.

Der Rechtsstaat ist tot. Es lebe der KINDERVERSTÜMMLERSTAAT.

Der Rechtsstaat ist tot. Es lebe der KINDERVERSTÜMMLERSTAAT.

Ja in der Tat: Mit dem Beschneidungsgesetz hat sich Deutschland Kopf über in die Kloake vor dem

Ja in der Tat: Mit dem Beschneidungsgesetz hat sich Deutschland Kopf über in die Kloake vor dem Kinderschänder-

Kinderschänder-Boulevard gestürzt und suhlt sich im „Wohlgefallen“ derer, welche die offensichtliche

Boulevard gestürzt und suhlt sich im „Wohlgefallen“ derer, welche die offensichtliche Kinderschändung a) das

Kinderschändung a) das Zufügen vermeidbarer Verletzung am Kind, und die offensichtliche Kinderschändung b)

Zufügen vermeidbarer Verletzung am Kind, und die offensichtliche Kinderschändung b) dem Saugen am

dem Saugen am Kindesgenital, gar als „Kindeswohl“ bezeichnen.

Kindesgenital, gar als „Kindeswohl“ bezeichnen.

Aber dem Kinde das gesunde vom lebendigen Leib schneiden – aus welchem Grunde auch immer – es kann ja

nur ein perverser Grund sein - … und am Kindesgenital saugen - aus welchem Grunde auch immer – es kann ja

Aber dem Kinde das gesunde vom lebendigen Leib schneiden – aus welchem Grunde auch immer – es kann ja nur

nur ein perverser Grund sein … hat mit „KINDESWOHL“ und „Rechtsstaatlichkeit“ und mit

ein perverser Grund sein - … und am Kindesgenital saugen - aus welchem Grunde auch immer – es kann ja nur ein

„Zurechnungsfähigkeit“ genauso NICHTS zu tun, wie das Abschneiden der gesunden Vorhaut vom TIER mit

perverser Grund sein … hat mit „KINDESWOHL“ und „RECHTSSTAATLICHKEIT“ und mit „ZURECHNUNGSFÄHIGKEIT“

„TIERWOHL“ und mit „Rechtsstaatlichkeit“ und mit „Zurechnungsfähigkeit“ NICHT vereinbar ist.

Aber wer schneidet schon dem HUND die gesunde Vorhaut ab?

… und wer saugt schon am HUNDGENITAL?

genauso NICHTS zu tun, wie das Abschneiden der gesunden Vorhaut vom TIER mit „TIERWOHL“ und mit

„Rechtsstaatlichkeit“ und mit „Zurechnungsfähigkeit“ NICHT vereinbar ist.

Aber wer schneidet schon dem HUND die gesunde Vorhaut ab?

Aber wer schneidet schon dem HUND die gesunde Vorhaut ab? Und wer behauptet schon „Gott hat

Und wer behauptet schon „Gott hat uns das Abschneiden der Vorhaut vom HUND befohlen“?

… und wer saugt schon am HUNDGENITAL?

Und wer behauptet schon „Das Beschneiden von HUNDEN ist Fundament unserer Religion / Tradition“?

Und wer behauptet schon „Gott hat uns das Abschneiden der Vorhaut vom HUND befohlen“? … „Das Beschneiden von HUNDEN ist Fundament unserer Religion / Tradition“?

Tierschutzgesetz im Rechtsstaat Deutschland Vierter Abschnitt - Eingriffe an Tieren § 6 (1) Verboten ist das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen (Anm.: dieses Verbot betrifft selbstverständlich das Abschneiden der gesunden Vorhaut vom Tier!)

Offener Brief: AUFRUF ZUR VERNUNFTSERHEBUNG

März 2013

3

Und welches Deutsche Volk würde sich zum KNECHT der „Hundverstümmler“ zwingen lassen? Dem Geplärr der „Hundverstümmler“ nach „Rechtssicherheit“ Rechnung tragen? dem HUND das Recht auf die gesunde Vorhaut versagen, und die PERVERSITÄT des Aschneidens der gesunden Vorhaut vom HUND dann gar noch legalisieren … und damit den HUNDVERSTÜMMLERSTAAT zu etablieren?

Wir können uns aber absolut sicher sein, dass das deutsche Volk das Abschneiden der gesunden Vorhaut vom TIER niemals legalisieren würde! NIEMALS!

Deutschland möchte doch nicht als TIERVERSTÜMMLERVOLK dastehen. Niemals! Tiere werden ja in Deutschland als „Mitgeschöpfe“ angesehen und das Abschneiden der gesunden Vorhaut vom Tier als VERBRECHEN gegen das Tierschutzgesetz. … als TIERQUÄLEREI!

Aber wenn vom KIND die gesunde Vorhaut abgeschnitten wird, da ist das deutsche Volk dabei. Diese MENSCH-QUÄLEREI, diese KIND-QUÄLEREI, diese KINDERSCHÄNDUNG wird in Deutschland als „KINDESWOHL“ angesehen und gar legalisiert.

als „KINDESWOHL“ angesehen und gar legalisiert. ::: Oh Schande Deutschland! … TOTALVERSAGEN! Damit hat

::: Oh Schande Deutschland! … TOTALVERSAGEN! Damit hat sich Deutschland zum KINDERSCHÄNDERVOLK degradiert.

TIERE schützt der Staat Deutschland vor dem Abschneiden der gesunden Vorhaut, aber KINDER NICHT!

… und wie schon oben gesagt: Auch wenn sich jetzt die Kinderverstümmler und die Befürworter dieses Verbrechens über ihren „Erfolg“ der Verbrechenslegalisierung freuen … und glauben dass jetzt endlich „Ruhe“ ist … … gibt es eben immer noch jene, welche sich darüber überhaupt nicht freuen, nämlich die Kinder und mich … und eben all jene die so fühlen und Denken wie die Kinder und ich.

Im Vergleich: Wie könnte ein Erwachsener Zufrieden sein, dem ohne dessen Erlaubnis das Gesunde vom Leib geschnitten wird … dem ohne dessen Erlaubnis vermeidbare Verletzung (Verstümmelung) zugefügt wird … dem ohne dessen Erlaubnis am Genital gesaugt wird?

Dieser Erwachsene würde sich – und wir können uns darüber ganz Sicher sein – dagegen wehren (so wie dies ja auch jedes Kind tut (sehen wir uns nur die Tatbilder … die empirische Evidenz in www.intacthumanity.org an)), und unverzüglich Strafanzeige gegen den / die Täter erstatten, und ohne jeden Zweifel davon ausgehen können, dass a) die Begehung dieser Tat per Strafrecht verboten ist; dass b) die Behörde gegen die Täter vorgehen wird; dass c) die Täter – sollten diese behaupten „Gott hat es uns befohlen“ / „Das Abschneiden der gesunden Vorhaut an männlichen Erwachsenen ist das Fundament unserer Religion / Tradition“ – mit einer Einweisung in die geschlossene Psychiatrie rechnen müssen; dass d) es weder in den Reihen der Regierung, des Bundestags und der übrigen Bevölkerung keine Tatbefürworter geben würde; und e) dass die Legalisierung der Zwangsbeschneidung an männlichen Erwachsenen in Deutschland oder einem anderen Rechtsstaat UNDENKBAR ist.

Pervers! A) Zwangsbeschneidung an weiblichen A) Das Abschneiden der gesunden Vorhaut männlicher Kinder und B)
Pervers!
A) Zwangsbeschneidung an weiblichen
A) Das Abschneiden der gesunden Vorhaut
männlicher Kinder und B) das Saugen am
Kindes-Penis ist in Deutschland erlaubt.
Staatsbürgern jeden Alters ist in Deutschland
verboten.
B) Zwangsbeschneidung an männlichen
Erwachsenen Staatsbürgern ist in Deutschland
verboten.
C) Das Abschneiden der gesunden Vorhaut an
Tieren ist in Deutschland verboten.

Offener Brief: AUFRUF ZUR VERNUNFTSERHEBUNG

März 2013

4

Weiter können wir uns auch ganz Sicher darüber sein, dass a) das Abschneiden der gesunden Vorhaut an TIEREN in Deutschland (und wie wir wissen auch in anderen Rechtsstaaten) per Tierschutzgesetz VERBOTEN ist; dass b) die Behörde im Wissen darüber, dass jemand einem Hund die gesunde Vorhaut abschneiden will, oder dies schon getan hat, gegen diese Person mit den hierfür vorgesehenen rechtsstaatlichen Mitteln vorgehen wird; und c) dass die Behörde für jene Person welche dem Hund die gesunde Vorhaut abschneidet und darüberhinaus noch behauptet „Gott hat es mir befohlen“, einen Platz in der Psychiatrie sichert; und d) dass in Deutschland die „Legalisierung des Abschneidens der gesunden Vorhaut an HUNDEN“ auch nicht aus „religiösen oder traditionellen Gründen“ denkbar ist.

Weiter können wir uns auch ganz sicher sein, dass 99.99% der deutschen Bürger - inklusive der Kinderverstümmler und der Befürworter dieses Verbrechens – die Frage: a) „Findest Du dass das Abschneiden der gesunden Vorhaut vom HUND eine Perversität darstellt?“; und die Frage b) „Findest Du dass das Abschneiden der gesunden Vorhaut vom HUND das Verbrechen der Tierquälerei darstellt?“ mit JA beantworten würden; und die Frage c) „Würdest Du jemals fähig sein, dem TIER die gesunde Vorhaut abzuschneiden und dann gar noch behaupten „Gott hat es mir befohlen“?“ mit ABSOLUT NEIN beantworten. Auch die Frage d) „Würdest Du FÜR die Legalisierung des Abschneidens der gesunden Vorhaut vom TIER stimmen?“, würde mit „ABSOLUT NEIN, ich bin doch nicht pervers“ beantwortet werden.

Ganz anders aber im vorliegenden Falle der PERVERSITÄT des Abschneidens der gesunden Vorhaut vom Kind und der PERVERSITÄT des Saugens am Kindesgenital!

vom Kind und der PERVERSITÄT des Saugens am Kindesgenital! Hier wurde dieses VERBRECHEN gar LEGALISIERT! …

Hier wurde dieses VERBRECHEN gar LEGALISIERT! … und was haben 99.99% der deutschen Erwachsenenbevölkerung dagegen getan? NICHTS! … außer FEIGES GESCHWIEGEN!

So ergibt sich also durch das „Sondergesetz“ (das Beschneidungsgesetz) folgende PERVERSITÄT im Rechtsstaat Deutschland:

A) Zwangsbeschneidung an weiblichen Staatsbürgern jeden Alters ist in Deutschland verboten.

B) Zwangsbeschneidung an männlichen Erwachsenen Staatsbürgern ist in Deutschland verboten.

C) Das Abschneiden der gesunden Vorhaut an Tieren ist in Deutschland verboten.

D) Das Abschneiden der gesunden Vorhaut männlicher Kinder ist in Deutschland erlaubt. Pervers!

Wie oben schon erwähnt, wurde von mir auch in Deutschland (ebenso in Österreich) schon viele Jahre vor dem Kölner Urteil wiederholt Strafanzeige gegen die Zwangsbeschneidung an männlichen Kindern und gegen das damit verbundene Saugen am Kindesgenital erstattet.

Im Jahre 2004 an die Regierung Schröder (Bundeskanzler Schröder, Innenminister Schily, Ministerpräsident Stoiber); an die Regierung Merkel ( Bundeskanzlerin Merkel, Innenminister , Justizminister, Familienminister, Gesundheitsminister, Ministerpräsidenten (auch Thomas De Maiziere selbstverständlich) … alle politischen Fraktionen … Bundestag, Bundesrat, Bundespräsident, Kinderschutzorganisationen, Rechtswissenschaftler (auch Prof. Holm Putzke selbstverständlich – im Jahre 2008!), Amnesty International Deutschland … Druck- und TV-Medien … u.s.w. …)

Offener Brief: AUFRUF ZUR VERNUNFTSERHEBUNG

März 2013

5

Hierzu siehe die Liste der Personen welche seit Jahren schon die schriftliche Anzeige „am Tisch“ haben, in: http://www.intacthumanity.org/forum/response-correspondence.html

Und so wie Thomas De Maiziere die ihm im Jahre 2005 zur Kenntnis gebrachten Kinderschändungen VERTUSCHTE (die Kontraste-Redaktion hat darüber berichtet, http://www.youtube.com/watch?v=zoi3FjBUoNM&feature=youtu.be ), so haben mit ihm ALLE in www.intacthumanity.org angeführten Personen (inklusive Prof. Holm Putzke!) und Organisationen die von mir erstatteten Anzeigen gegen das Verbrechen der Zwangsbeschneidung an männlichen Kindern VERTUSCHT.

Ja, ALLE genannten Minister wurden ausführlich informiert und aufgefordert zur Verhinderung des ihnen angezeigten Straftatbestandes tätig zu werden.

Sie haben die Anzeige vertuscht, anstatt wie es ihre Dienst- und Amtspflicht gewesen wäre, die zuständigen Behörden damit zu befassen.

Ja, auch Thomas De Maiziere war damals über alle wichtigen Details informiert und hätte veranlassen müssen, dass diese Vorgänge an die Staatsanwaltschaft zur Strafverfolgung weitergegeben werden.

… kann ich nicht verstehen warum man eine Minute daran zögert die Erkenntnisse der Staatsanwaltschaft zur Ermittlung zu übergeben.

Ob ein Verdacht begründet ist oder nicht, das entscheidet die Staatsanwaltschaft und das Gericht, nicht aber ein Minister.

Staatsanwaltschaft und das Gericht, nicht aber ein Minister. Als Strafrechts- und Verfassungsexperte erkläre ich hier

Als Strafrechts- und Verfassungsexperte erkläre ich hier (in den passenden Worten des Strafrechtsexperten Prof. Peter-Alexis Albrecht) warum nicht nur De Maiziere, aber jeder von mir darüber informierte Minister und Bundestagsabgeordnete und er Bundespräsident u.s.w. zwingend die Strafbehörde hätte einschalten müssen:

„Juristen nennen das tatsächliche Anhaltspunkte. Wenn die vorliegen, muss ein Ermittlungsverfahren eingeführt werden. Das führt nicht die Verfassungsbehörde, das führt die Polizei und die Staatsanwaltschaft. Das ist eine eindeutige Rechtslage. Bei derartigen gravierenden Tatbeständen die Leben und Leib von Kindern beeinträchtigt, muss Polizei und Staatsanwaltschaft auf den Plan treten, allein schon um diese Opfer zu schützen. Die Minister hätten auf Grund des Bestehens derartig gravierender Straftatbestände auf jeden Fall die Ermittlungsbehörden informieren müssen. In dem Moment wo der Chef, der Minister, informiert ist, muss er handeln.“

Hier erhebt sich also der schwerwiegenden Vorwurfes der Strafvereitelung im Amt gegen jeden Einzelnen dieser Amtsträger.

Selbstverständlich wurden die Druck- und TV-Medien darüber in Kenntnis gesetzt. Aber keinen der angesprochenen Redakteure / Moderatoren „interessiert“ investigativer Journalismus in diesem Zusammenhang. Augen zu und durch ist die Devise.

Offener Brief: AU

FRUF ZUR VERNUNFTSERHEBUNG

März 201

3

6

Auch Marcel Friedmann weiger t sich meine Aufforderung zum ÖFFENTLICHEN

anzunehmen. Die Furcht vor der Wahrheit [Klarheit] steckt eben tief … so tief wi e die Weigerung zur Selbstreflektion, welche ja das p rädominante Mittel zur Selbstkorrektur ist.

GESPRÄCH

Und wie ich schon im Oktober 2 012 in http://de.scribd.com/doc/111301513/19 35-Nurnberger-

Gesetze-2012-Zwangsbeschneid ung-Legalisierungs-Gesetz-Expose bekannt gab, nach wie vor:

so behaupte ich dies

Ich bezeichne die von der deut schen Bundesregierung am 10. Oktober 2012 b eschlossene Gesetzesvorlage zur Legalisieru ng der medizinisch nicht indizierten Beschneidu ng an männlichen Kindern als verfassungswidrig; a ls Aushebelung der Rechtsstaatlichkeit; als Trav estie der Rechtsstaatlichkeit; als Missbrau ch der Rechtsstaatlichkeit das Verbrechen zu ve rrechten; als politisches Ausnahmegesetz mit „sozialpathologischem Charakter“, durch da s der

männlichen Kindesbevölkerung

wird. Das Beschneidungsgesetz s tellt die Verfassungswidrigkeit der Entrechtung der

männlichen Kindesbevölkerung

der männlichen Kindesbevölker ung zu Menschen minderen Rechts.

Kindesbevölker ung zu Menschen minderen Rechts. “ DasDasDasDas
Kindesbevölker ung zu Menschen minderen Rechts. “ DasDasDasDas
DasDasDasDas BeschneidungsBeschneidungs-BeschneidungsBeschneidungs--- GGesetzGGesetzesetzesetz
DasDasDasDas
BeschneidungsBeschneidungs-BeschneidungsBeschneidungs---
GGesetzGGesetzesetzesetz

eine Stellung „außerhalb der Menschheit“ zugew iesen

dar. Das Beschneidungsgesetz ist die Degradieru ng

Die Bundesbehörde ist der „Gefa ngene der Kinderverstümmler“ und beugt sich d em von diesen tagtäglich und bund esweit begangenen Verbrechen und deren weite rer Perversität der allemal gesetzwi drigen Forderung zur Legalisierung des Verbrech ens.

Das Beschneidungsgesetz 2012 vergleiche ich mit den 1935 Nürnberger Gesetze n und bezeichne es als Parlament arischen Verfassungsbruch.

Alle Kinder und ich sind selbstv erständlich an allumfassender Korrektur interes siert. Ob eine von der Kontraste-Reda ktion gestaltete Sendung es dem nun schon wied er „eingeschlafenen“ Volk ermöglic ht zur Vernunft zu kommen, können wir hier nu r hoffen.

Ich sage ja nicht dass dies einfac h sein wird, aber ich sage dass es die Bemühung wert ist.

In diesem Sinne, Respekt für alle

Berichte des Kontraste-Teams.

„Wahrheit (Tatsache) ist immer Wahrheit, auch wenn alle sie belügen.

Lüge ist immer Lüge, auch wenn

alle daran glauben.“

Lüge ist immer Lüge, auch wenn alle daran glauben.“ Mit freundlichen Grüßen Amen Ronald Oberhollenzer Schule

Mit freundlichen Grüßen Amen Ronald Oberhollenzer

Schule der Menschheit (Verantw ortlicher Mitschüler) school.of.humanity@gmail.com Globales Symposium für eine Int akte Menschheit www.intacthumanity.org intact.humanity@gmail.com

Globales Symposium für eine Int akte Menschheit www.intacthumanity.org intact.humanity@gmail.com