Sie sind auf Seite 1von 4

1 © Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co.

KG 2003 ¥ 10 ∂

Studioanbau in Olot

Studio Extension in Olot

Architekten:
Jordi Hidalgo + Daniela Hartmann,
Barcelona
Mitarbeiter:
Jauhiainen Tuomo, Helsinki

Im Laufe der Jahre überwucherten diverse


An- und Einbauten den kleinen Hinterhof in
der Altstadt Olot im Nordosten Kataloniens.
Diese mussten zunächst von dem 6 ≈ 5 Me-
ter großen Grundstück entfernt werden, um
schließlich ein Studio und eine Sauna unter-
zubringen, sowie den darunter liegenden
Gymnastiksaal über ein flaches Glasdach
natürlich zu belichten. Dabei sollte der Neu-
bau im hinteren Bereich des Grundstückes
platziert werden und ein kleiner privater In-
nenhof zwischen Wohnhaus und Studio ent-
stehen. Die größte Schwierigkeit bestand
darin, dass die Bauarbeiten auf zwei Mona-
aa
te beschränkt waren und kein Kran aufge-
stellt werden konnte. Deshalb musste der
konventionelle Bauablauf umgekehrt wer- Lageplan Site plan
den: Zuerst entstanden das Tragwerk und Maßstab 1:2000 scale 1:2000
das Dach des neuen Gebäudes, dann wur- Schnitte Sections
Grundrisse Floor plans
de der Innenhof provisorisch überdacht und Erdgeschoss Ground floor
das Oberlicht für den Gymnastiksaal mon- Untergeschoss Lower ground floor
tiert. Erst zuletzt konnte mit dem Abriss der Maßstab 1:250 scale 1:250
alten Einbauten begonnen werden, der nur 1 Altbau 1 Existing building
sukzessive, Hand in Hand mit dem stetig 2 Patio 2 Patio
wachsenden Neubau, voranschreiten konn- 3 Oberlicht 3 Roof light
4 Waschbereich 4 Washroom
te. In einem ständigen Dialog zwischen Alt 5 Sauna 5 Sauna
und Neu wichen so die chaotischen alten bb 6 Studio 6 Studio
Konstruktionen in kleinen Schritten dem glä-
sernen, puristischen Ateliergebäude. Der
Kontrast könnte kaum größer sein, dennoch
lehnt sich der Neubau mit seinen glatten
Glasflächen und dem einfachen Blechdach
an die Dachaufbauten der Umgebung an.
1 2
6
Situated in the historic centre of Olot in Spain,
the scheme involved the refurbishment of a
6 x 5 m courtyard space. Here, a studio and
sauna were inserted above a gym daylighted
through a flat glass roof. A small yard sepa-
rates the new tract from the existing structure.
The construction period was limited to two
months, and it was not possible to use a b
crane. The load-bearing structure and the roof
of the extension were erected first. The court-
yard was then covered with a temporary roof a
before the roof light for the gym was assem- 1 2
a
bled. Parallel to the construction work, the 5
chaotic array of existing structures was re- 3 4
moved in a number of stages, to be replaced
finally by the puristic, glazed studio building.
b
∂ 2003 ¥ 10 Studioanbau in Olot 2

Schemata
A Ausgangssituation
B Entwicklungsprozess
während der Bauphase
C Endsituation

Diagrams
A Initial state
B Development process
during construction
C Finished state

C
Photo: Eugeni Pons, Girona
3 Studioanbau in Olot 2003 ¥ 10 ∂

c c

10

d
∂ 2003 ¥ 10 Studioanbau in Olot 4

Vertikalschnitte
Horizontalschnitt
Maßstab 1:10

Vertical sections
Horizontal section
scale 1:10

cc 9 11

1
1 Wellblech verzinkt 0,6 mm 1 0.6 mm galv. corrugated
Wärmedämmung 80 mm steel sheeting
Dampfsperre, Stahlblech 2 mm 80 mm thermal insulation
Stahlprofil ÅPE 80 vapour barrier; 2 mm sheet steel
2 Stahlrohr | 40/40/1,5 mm steel Å-beams 80 mm deep
3 Profil aus Flachstählen 20 mm 2 40/40/1.5 mm steel SHS
4 Stahlrohr 2≈ ¡ 20/10/2 mm 3 hollow section: 20 mm steel plates
5 MDF-Platte 19 mm 4 2≈ 20/10/2 mm steel RHSs
Stahlrohr | 50/50/2 mm und 5 19 mm medium-density fibreboard
¡ 80/50/2 mm, 50/50/2 mm steel SHS and 80/50/2 mm
Stahlblech 2 mm steel RHS with 2 mm sheet steel
6 MDF-Platte 19 mm, Dampfsperre, 6 19 mm MDF on vapour barrier
Dämmung/Lattung 40 mm, 40 mm insulation between battens
Mauerwerk (Bestand) existing wall
7 Spanplatte 19 mm 7 19 mm chipboard; 50 mm insulation
Wärmedämmung 50 mm 50/50/2 mm steel SHSs
Stahlrohr | 50/50/2 mm 2 mm sheet steel, painted
Stahlblech lackiert 2 mm steel Å-beams 120 mm deep 6
Stahlprofil ÅPE 120 8 40/20/1 mm steel RHS
8 Stahlrohr ¡ 40/20/1 mm 9 lam. safety glass (2≈ 6 mm)
9 VSG 2≈ 6 mm 10 lam. safety glass (3≈ 6 mm) with
10 VSG 3≈ 6 mm zwischen Stahlprofil 25/25 mm steel T-sections on
} 25/25 mm, Stahlprofil ÅPE 140 steel Å-sections 140 mm deep
11 Stahlblech gekantet 2 mm 11 2 mm sheet steel bent to shape
12 Kiesschüttung max. Ø 40 mm 12 layer of gravel; geotextile layer
Geotextil, Dämmung 40 mm 40 mm insulation; EPDM sealing layer
EPDM-Dichtung, Estrich screed finished to falls (max. 50 mm)
im Gefälle max. 50 mm, concrete composite floor slab with
Verbunddecke mit ÅPE 220 steel Å-beams 220 mm deep
13 Stahlprofil fi 40/40 mm 13 40/40 mm steel channel section

10
12

13

dd