Sie sind auf Seite 1von 4

1 © Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co. KG

2000 ¥ 5

Fischerei in Ligerz, Schweiz

Fishery Building in Ligerz, Switzerland

Architekten:

Bauzeit, Biel Mitarbeiter:

Marius Andrey, Yves Baumann, Carole Giraudi, Roberto Pascual Tragwerksplaner:

Koch & Partner, Laufenburg Bearbeiter:

P. Schmid

Zwei unterschiedliche Nutzungen vereint das »Fischerhaus« am Bieler See: Für den pri- vaten Bauherren, einen der wenigen Berufs- fischer am See, ist es sein Arbeitsplatz mit Räumen für die Verarbeitung des Fangs, mit Netzlagern und einer Bootshebevorrichtung. Die Gemeinde Ligerz beauftragte ihrerseits eine öffentliche Sonnenterrasse als Ersatz für die überbaute Fläche in dem bestehenden kleinen Bootshafen. Durch einen Wettbewerb fiel die Entscheidung für das frei in die Bucht gestellte Gebäude mit auskragendem Flachdach aus Holz. Es wurde überwiegend über der Wasserfläche errichtet und ist auf Rammpfählen gegründet. Für die Wahl der Konstruktion, insbesondere des Daches, spielten die begrenzten Anlie- ferungsmöglichkeiten des Bauplatzes sowie die baurechtliche Begrenzung der Dachhöhe eine Rolle. Statt eines gedämmten und be- lüfteten Aufbaus auf Dachträgern wurde eine Massivholzdecke gewählt, die eine aus- reichende Dämmwirkung für den einzigen geschlossenen Raum erzielt und sich in Einzelteilen über den kleinen Zufahrtsweg anliefern ließ. Die Oberfläche der Dachterrasse besteht aus rohen Lärchenhölzern. Der scharfkantige Dachrand schafft einen optisch freien Über- gang zur Wasserfläche des Sees. Als Kontrast zu den festen kubischen Bau- körpern wurde die Absturzsicherung als ge- schwungene Form mit einer Füllung aus Netz- gewebe gestaltet.

bb
bb
Form mit einer Füllung aus Netz- gewebe gestaltet. bb Foto: Yves André, St. Aubin/CH 1 5

Foto: Yves André, St. Aubin/CH

1 5
1
5
C b 2 1 4 3 a B a C b A
C
b
2
1
4
3
a
B
a
C
b
A
aa
aa

2 Fischerei in Ligerz, Schweiz

2000 ¥ 5

This fishery building on Bielersee accommo- dates two quite different functions. For the pri- vate client – one of the few professional fisher- men on the lake – it is a workplace, containing rooms for processing the catch and for storing nets and boat-hoisting equipment. In conjunc- tion with the planning, the municipality of Ligerz also commissioned a public sun deck, which was intended as a replacement for the open area in the small fishing harbour now occupied by the fishery building itself. The design was the outcome of a competition. The building, which has a cantilevered roof, is set freely in the harbour and extends out into the bay. The structure was erected to a large extent over the water and is supported by rammed piles. The form of construction, and especially that of the roof, was influenced by the limited ac- cess to the site and by building regulations restricting the height of the deck. Instead of designing an insulated, ventilated structure on roof beams, the architects opted for a solid timber roof that would provide adequate insula- tion for the only enclosed space beneath. In addition, it was to be prefabricated in sections, which allowed it to be delivered via the narrow route leading to the site. The surface of the deck consists of sawn larch strips. Its sharp, cut-off edge creates a free visual transition to the lake. In contrast to the tight, cubic volumes of the building, the railings were designed in a curving form and filled with nylon mesh.

were designed in a curving form and filled with nylon mesh. Lageplan Maßstab 1:1000 Grundrisse, Schnitte,
were designed in a curving form and filled with nylon mesh. Lageplan Maßstab 1:1000 Grundrisse, Schnitte,

Lageplan Maßstab 1:1000 Grundrisse, Schnitte, Ansicht Süd, Ansicht Ost Maßstab 1:200

1

2

3

4

5

Netzlager

Fischbecken

Arbeitsraum

Räucherkammer

Sonnendeck

Site plan

Plans • Sections South and east elevations scale 1:200

scale 1:1000

1

2

3

4

5

Net store

Fish tank

Workroom

Smoking chamber

Sun deck

South and east elevations scale 1:200 scale 1:1000 1 2 3 4 5 Net store Fish

2000 ¥ 5

Fischerei in Ligerz, Schweiz

3

Details

1 Stahlgeländer gestrichen, Nylonnetz

2 Dachaufbau:

Lärchenholzplanken 30 mm Lattung 50 mm Konterlattung Aluminium-Quadratprofil 50/50 mm auf Bautenschutzmatte Dichtungsbahn synthetischer Kautschuk Holzstapeldecke 220 mm

3 Multiplexplatte

4 Dreischichtplatte Lärche

5 Faserzementplatte, eingefärbt

6 VSG 2≈ 4 mm mit Mattfolie

7 Dachaufbau:

Kiesschüttung 40 mm Vlies Dichtungsbahn synthetischer Kautschuk Holzstapeldecke 80 mm

8 Lärchenholzschalung sägerau

9 Acrylglasplatte opal

10 ÅPE 200

1 steel railings, painted; with nylon mesh

2 roof construction:

30

mm larch planks

50

mm bearers

50/50 mm aluminium SHS counterbattens on

protective matting synthetic rubber waterproof membrane 220 mm timber vertical stacked-plank roof

3 laminated construction board

4 larch three-ply board

5 fibre-cement sheet, coloured

6 laminated safety glass:

2≈ 4 mm toughened glass with matt film

7 roof construction:

40 mm layer of gravel

fibre mat synthetic rubber waterproof membrane

80 mm timber stacked-plank roof

8 sawn larch boarding

9 opal acrylic glass

10 Å-beam 200 mm deep

2 3 10 B
2
3
10
B

A

2 8 9
2
8
9
4 Fischerei in Ligerz, Schweiz 2000 ¥ 5 ∂ Vertikalschnitte Maßstab 1:20 A Schiebetür Westfassade
4
Fischerei in Ligerz, Schweiz
2000 ¥ 5
Vertikalschnitte
Maßstab 1:20
A Schiebetür Westfassade
B Dachanschluss Innenraum – Außenraum Nordseite
C gedämmter Innenraum, Sonnendeck, Netzlager
Vertical sections
scale 1:20
A Sliding door in west face
B Roof construction at junction between internal and
external spaces on north side
C Insulated internal space, sun deck, net store
7
6
8
1
2
5
3
4
C