Sie sind auf Seite 1von 3

8

|

Profiküche

Persönlich.natürlich.genießen.

Private Cooking Chiemgau

Persönlich.natürlich.genießen. Private Cooking Chiemgau Erfahrungen in Spanien, Schweden und der Schweiz zu Tage

Erfahrungen in Spanien, Schweden und der Schweiz zu Tage treten. Entspannt verwöhnen lassen oder ge- meinsam mit Freunden und Familie ko- chen in den eigenen vier Wänden. Matthi- as nimmt seinen Kunden ab, was viele oft davon abhält – zwei Tage Vorbereitung in der Küche und das Spülen am nächsten Tag.

Firmenkunden haben die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter zu belohnen oder heraus- zufordern: Sie kommen in die Küche, alles ist gut vorbereitet und wenige Handgriffe mit Unterstützung von Matthias führen zu einem schnellen Erfolgserlebnis. Oder es wird zusammen von Null gekocht, wo- bei eine starke Teamerfahrung entsteht. Bei beiden Konzepten steht am Ende eine selbst erarbeitete, köstliche Belohnung auf dem Tisch. Das neueste Projekt ist „der lange Tisch“. Die Idee dahinter ist, Menschen zusam- menzubringen, an ungewöhnlichen Or- ten, in ungezwungener Atmosphäre, un- terstützt durch Essen und Trinken. Übrigens, Matthias agiert nicht ganz al- lein. Seit 2008 ist seine langjährige Kol- legin und Freundin Caroline Fabian mit Private Cooking Mallorca erfolgreich. In ihrem Blog, zu finden auf www.private- cooking-mallorca.com, findet man inter- essante Rezepte, Geschichten und Details zu dem Konzept.

Private Cooking Chiemgau, Moosweg 1, Babensham, Tel.: 0049(0)176/ 26543904, Informationen und Termine unter www.privatecooking-chiemgau.com

S eit Anfang 2014 ist Matthias Schmid Private Cooking Chiem- gau. Nach Lehr- und Wanderjah-

ren und anschließender Selbstständigkeit im Restaurant Herrenhaus in Wasserburg bringt er nun mit neuem Konzept seine spontane, liebevolle, auf Regionalproduk- ten basierende Kreativküche in private Küchen und an andere ungewöhnliche Plätze. Im Mittelpunkt stehen die Produkte und die Menschen, die sie erzeugen. „Gut, sau- ber und fair“ - so müssen die Lebensmittel sein, die verwendet werden. Zusammen mit fundiertem Handwerk und Matthias Schmids ureigener lockeren Entspannt- heit führt das zu einer schnörkellosen, wohlschmeckenden bayrischen Küche, bei der immer wieder die Einflüsse seiner

heit führt das zu einer schnörkellosen, wohlschmeckenden bayrischen Küche, bei der immer wieder die Einflüsse seiner

42

|

Profirezept

Scheiterhaufen

Zutaten:

300

g Brioche

500

g säuerliche Äpfel (Boskop)

2 EL Rum

250

ml Milch

250

ml Sahne

60 g Zucker

Mark aus 2 Vanilleschoten

Zubereitung: Kleine runde Auflau örm- chen ausbu ern und zuckern. Brioche- scheiben kreisrund ausstechen. Die Äpfel fein würfeln oder reiben und mit dem Rum vermengen. In jede Auflau orm eine Bri- ochescheibe legen, mit der Apfelmasse be- füllen, dabei darauf achten, dass ein wenig Abstand zum Rand bleibt, und abschlie- ßend mit einer Scheibe Brioche belegen. Für die Royal Milch, Sahne, Zucker und Vanillemark mit dem Pürierstab mixen. Die Royal in die Förmchen füllen, die obere Briochescheibe soll dabei nur halb bedeckt sein.

Bei 180° Heißlu ca. 20 Minuten backen, bis die Flüssigkeit stockt. Dann aus den Förmchen stürzen und in Schalen anrich- ten. Mit Puderzucker bestäubt servieren. Dazu passt auch gut Sauerrahm, mit Zitro- nensa und ein wenig Puderzucker ange- rührt.

Tipp: Die Reste, die beim Ausstechen der Brioche entstehen, trocknen, mixen und als süße Semmelbrösel für z. B. Grießknö- del verwenden.

Ma hias Schmid
Ma hias Schmid
Profirezept PRIVATE COOKING CHIEMGAU MOOSWEG 1
Profirezept
PRIVATE COOKING CHIEMGAU
MOOSWEG 1
83547 BABENSHAM
83547 BABENSHAM

Zutaten für die Brioche:

Zutaten auf dem Mehlrand verteilen und ca. 10 Minuten mit der Hand kneten (oder kleinste Stufe in der Küchenmaschine). Nochmals gehen lassen, bis sich das Volu- men verdoppelt hat. Dann wieder gründ- lich kneten und anschließend in zwei gut gefe ete Kastenformen verteilen. Das Eigelb mit der Milch verquirlen, die Bri- oches damit bestreichen und nochmals gehen lassen, bis die Kastenformen etwa zu zwei Dri eln gefüllt sind. Auf der un- teren Schiene des auf 180° C vorgeheizten Backofens ca. 40 Minuten backen. Sollten die Brioches dabei zu stark bräunen, mit einem Stück Alufolie abdecken. Wenn die Backzeit um ist, noch etwa 5 Minuten in der Form ausdampfen lassen und dann auf ein Gi er stürzen.

Tipp: Brioche in Scheiben schneiden, ein- zeln einfrieren und bei Bedarf einfach gefro- ren in den Toaster geben. Ein Hochgenuss, egal ob mit Marmelade oder Leberwurst!

525

g Mehl

40

g Hefe

200

ml lauwarme Milch

6

Eigelb

2

Eier

40

g Zucker

20

g Salz

190

g Bu er

Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben!

Zum Bestreichen:

1

Eigelb

etwas Milch

Zubereitung: 100 g Mehl mit der Hefe und etwas Milch gla verrühren und an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig deutlich aufgegangen ist. Das restliche Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mi e eine Mulde formen und dort den Vorteig hineingeben. Die restlichen