Sie sind auf Seite 1von 567

Draft v0.7 - 30.

April 2019
Draft Ausgabe v0.7
Herunterladbar von http://hot-pain.de/Das grosse Hot-Pain Chili Sortenbuch - Draft.pdf
Diese Sortenbeschreibungen wurden automatisch generiert aus den Sortenbeschreibungen im Chiliforum.
Das PDF ist unter Creative Common License BY-NC-ND, dh. Dieses eBook darf nicht kommerziell
weiterverteilt und auch nicht modifiziert werden.
Dank geht an alle User vom Chiliforum die zur Sortenbeschreibungen beitragen haben.
Speziellen Dank geht an User mph der den Inhalt des Kapitels „Kurzübersicht - Capsicum: Arten
unterscheiden„ zur Verfügung stellt und an User Hombre welcher das Chiliforum übernommen hat und weiter
betreibt.
April 2019, daniel2012

2
Inhaltsverzeichnis
Kurzübersicht - Capsicum: Arten unterscheiden...........................................................................1
Scoville Schärfeskala.....................................................................................................................4
Sortenbeschreibungen....................................................................................................................5
C. annuum......................................................................................................................................5
237 Chili..............................................................................................................................................................5
Abchazskij Ostruyi..............................................................................................................................................6
Acı Sivri...............................................................................................................................................................7
African Bird Orange............................................................................................................................................8
Albanian Red Hot................................................................................................................................................9
Aleppo 37 Pepper..............................................................................................................................................10
Alma Paprika.....................................................................................................................................................11
Amarela Comprida............................................................................................................................................12
Ampuis...............................................................................................................................................................13
Antep Acı Dolma...............................................................................................................................................14
Apache F1..........................................................................................................................................................15
Apple Pepper.....................................................................................................................................................16
Arledge..............................................................................................................................................................17
Australian Broome Chili....................................................................................................................................18
Australian Bruce................................................................................................................................................19
Barbakoa............................................................................................................................................................20
Beaver Dam.......................................................................................................................................................21
Bell of Lebanon.................................................................................................................................................22
Bird Eye Orange................................................................................................................................................23
Black Crush.......................................................................................................................................................24
Black Knight (Capsicum Annuum)...................................................................................................................25
Black Scorpion's Tongue (Variant)...................................................................................................................26
Blue Christmas..................................................................................................................................................27
Bolivian Rainbow..............................................................................................................................................28
Bulgarian Carrot................................................................................................................................................29
Cabai Chili Tree.................................................................................................................................................30
Cacho de cabra...................................................................................................................................................31
California Wonder.............................................................................................................................................32
California Wonder Gold....................................................................................................................................33
Candlelight.........................................................................................................................................................34
Candlelight-Mutant............................................................................................................................................35
Cantina...............................................................................................................................................................36
CAP 1 - Chinesischer Scharlachroter Riesenpaprika........................................................................................37
CAP 492............................................................................................................................................................38
CAP 872............................................................................................................................................................39
Carmen F1.........................................................................................................................................................40
Cayenne.............................................................................................................................................................41
Cayenne Brown.................................................................................................................................................42
Cayenne Lilac....................................................................................................................................................43
Cayenne Long Slim...........................................................................................................................................44
Cayenne Yellow................................................................................................................................................45
Cedrino..............................................................................................................................................................46
Chao Tian Jiao...................................................................................................................................................47
Cheyenne...........................................................................................................................................................48
Chinese Black....................................................................................................................................................49
Comstock Purple................................................................................................................................................50

i
Cone Pepper Yellow..........................................................................................................................................51
Corno di Toro Giallo.........................................................................................................................................52
Cumari Preta......................................................................................................................................................53
Da Shi Tou.........................................................................................................................................................54
Da Shi Tou, CAP 28..........................................................................................................................................55
Da Shi Tse Hsaio...............................................................................................................................................56
Dalle Khursani...................................................................................................................................................57
De Árbol............................................................................................................................................................58
Deira Hot Pakistan.............................................................................................................................................59
Desert's Wind.....................................................................................................................................................60
Doce Comprida..................................................................................................................................................61
Dragon's Claw...................................................................................................................................................62
Early Jalapeño....................................................................................................................................................63
Elephant.............................................................................................................................................................64
Elephant's Trunk................................................................................................................................................65
Ethiopian Brown................................................................................................................................................66
Etna....................................................................................................................................................................67
Explosive Ember................................................................................................................................................68
Extra Csípős.......................................................................................................................................................69
Fairy Lights........................................................................................................................................................70
Feher (Paprika)..................................................................................................................................................71
Fehér Ozon........................................................................................................................................................72
Fiesta Cayenne Mix...........................................................................................................................................73
FilFil Baladi.......................................................................................................................................................74
Fresno Red.........................................................................................................................................................75
Friggitello..........................................................................................................................................................76
Goats Weed........................................................................................................................................................77
Golden Marconi.................................................................................................................................................78
Golden Nugget...................................................................................................................................................79
Gorria.................................................................................................................................................................80
GuAjíllo.............................................................................................................................................................81
Güero Banana Pepper........................................................................................................................................82
HDV...................................................................................................................................................................83
Hegyes...............................................................................................................................................................84
Hontaka..............................................................................................................................................................85
Hot Plum............................................................................................................................................................86
Hot Tomato........................................................................................................................................................87
Hungarian Hot Black.........................................................................................................................................88
Hungarian Wax..................................................................................................................................................89
Indian PC-1 (C. annuum Variante)....................................................................................................................90
Jalafuego............................................................................................................................................................91
Jalapeño.............................................................................................................................................................92
Jalapeño #4........................................................................................................................................................93
Jalapeño Agriset 4109.......................................................................................................................................94
Jalapeño Brown.................................................................................................................................................95
Jalapeno Concho................................................................................................................................................96
Jalapeño Coyame...............................................................................................................................................97
Jalapeno Craig‘s Grande....................................................................................................................................98
Jalapeño Farmers...............................................................................................................................................99
Jalapeño Giant.................................................................................................................................................100
Jalapeño M.......................................................................................................................................................101
Jalapeño M.......................................................................................................................................................102
Jalapeño Multicolor.........................................................................................................................................103

ii
Jalapeño Purple................................................................................................................................................104
Jalapeño Purple................................................................................................................................................105
Jalapeño Summer Heat....................................................................................................................................106
Jalapeño TAM.................................................................................................................................................107
Jalapeño Tormenta...........................................................................................................................................108
Jalapeño Valor.................................................................................................................................................109
Jaloro...............................................................................................................................................................110
Jamaican Bird Pepper......................................................................................................................................111
Jamaican Hot Red............................................................................................................................................112
Jamaican Hot Yellow.......................................................................................................................................113
Japanese Fushimi.............................................................................................................................................115
Jimmy Nardello...............................................................................................................................................116
Joe's Long Cayenne.........................................................................................................................................117
Kardoula..........................................................................................................................................................118
Kashmiri Mirch................................................................................................................................................119
King of the North.............................................................................................................................................120
Kirschchili.......................................................................................................................................................121
Köpük..............................................................................................................................................................122
Krishna Jolokia................................................................................................................................................123
Lanterna de Foc...............................................................................................................................................124
Leutschauer Paprika........................................................................................................................................125
Limoncello.......................................................................................................................................................126
Lipstick Paprika...............................................................................................................................................127
Lombardo.........................................................................................................................................................128
Lunca...............................................................................................................................................................129
Lunchbox Pepper Orange................................................................................................................................130
Lunchbox Pepper Red.....................................................................................................................................131
Lunchbox Pepper Yellow................................................................................................................................132
Malih-Helow....................................................................................................................................................133
Marconi Red....................................................................................................................................................134
Maules Red Hot...............................................................................................................................................135
Mohawk...........................................................................................................................................................136
Monkey Face...................................................................................................................................................137
Mulato x Czech Black Brown.........................................................................................................................138
Mustafa............................................................................................................................................................139
Mystery Space Chilli.......................................................................................................................................140
Naarangee Patalee............................................................................................................................................141
Narangee Mota................................................................................................................................................142
Nocturne..........................................................................................................................................................143
NuMex Halloween (C. annuum).....................................................................................................................144
NuMex Jalapeño Lemon Spice........................................................................................................................145
NuMex Jalapeño Orange Spice.......................................................................................................................146
NuMex Jalapeño Pumpkin Spice.....................................................................................................................147
Numex Mirasol................................................................................................................................................148
NuMex Piñata..................................................................................................................................................149
NuMex Primavera............................................................................................................................................150
NuMex Twilight..............................................................................................................................................151
Ohyatsubusa.....................................................................................................................................................152
Orange Sun......................................................................................................................................................153
Orias Kossarvu................................................................................................................................................154
Pasilla Bajío.....................................................................................................................................................155
Pepper Fish......................................................................................................................................................156
Pequín Black....................................................................................................................................................157

iii
Pequín de Ischia...............................................................................................................................................158
Peter Pepper.....................................................................................................................................................159
Pimiento de Padrón..........................................................................................................................................160
Pimiento Piquillo.............................................................................................................................................161
Pinga de Perro..................................................................................................................................................162
Piquillo Marrón................................................................................................................................................163
Piquin...............................................................................................................................................................164
PM 0363..........................................................................................................................................................165
Poot Pepper......................................................................................................................................................166
Pretty in Purple................................................................................................................................................167
Prik Chi Faa.....................................................................................................................................................168
Pulla.................................................................................................................................................................169
Purple UFO......................................................................................................................................................170
Quadrato d'Asti Giallo.....................................................................................................................................171
Ramiro.............................................................................................................................................................172
Riviera.............................................................................................................................................................173
Round of Hungary...........................................................................................................................................174
Royal Black.....................................................................................................................................................175
Royal Black non variegated.............................................................................................................................176
Sarit Gat...........................................................................................................................................................177
Satan's Kiss......................................................................................................................................................178
Serrano.............................................................................................................................................................179
Serrano Purple.................................................................................................................................................180
Shakira.............................................................................................................................................................181
Shepherd Paprika.............................................................................................................................................182
Sibirische Hauspaprika....................................................................................................................................183
Snack Pepper...................................................................................................................................................184
Solar Flare........................................................................................................................................................185
Soto la Marina.................................................................................................................................................186
South Texas Chile Pequin................................................................................................................................187
Sukari...............................................................................................................................................................188
Sweet Chocolate..............................................................................................................................................189
Tazmanian Black.............................................................................................................................................190
Teja..................................................................................................................................................................191
Thai Dragon.....................................................................................................................................................192
Thai Orange.....................................................................................................................................................193
Thai Red Hot...................................................................................................................................................194
Thai White.......................................................................................................................................................195
Um Ji Put.........................................................................................................................................................196
Urfa Biber........................................................................................................................................................197
Variegata..........................................................................................................................................................198
Yalova Carliston..............................................................................................................................................199
Yolo Wonder...................................................................................................................................................200
C. baccatum...............................................................................................................................201
Ají Ahuachapán...............................................................................................................................................201
Ají Amarillo.....................................................................................................................................................203
Ají Blando........................................................................................................................................................204
Ají Calabaza....................................................................................................................................................205
Aji Céreo..........................................................................................................................................................206
Ají Cito............................................................................................................................................................207
Aji Cristal........................................................................................................................................................208
Ají Escabeche (CAP 874)................................................................................................................................209
Ají Fantasy.......................................................................................................................................................210

iv
Ají Golden.......................................................................................................................................................211
Aji Huanuco.....................................................................................................................................................212
Ají Limón Güero.............................................................................................................................................213
Ají Mango........................................................................................................................................................214
Ají Mango Stumpy..........................................................................................................................................215
Ají Norteño......................................................................................................................................................216
Aji Orchid........................................................................................................................................................217
Ají Pacay..........................................................................................................................................................218
Ají Penec..........................................................................................................................................................219
Ají Pineapple...................................................................................................................................................220
Ají Quitunquito................................................................................................................................................221
Ají Russian Yellow..........................................................................................................................................222
Aji Santa Cruz (CP 088)..................................................................................................................................223
Aji Santa Rosa (C02598).................................................................................................................................224
Aji Tapachula..................................................................................................................................................225
Aji Valle De Canca..........................................................................................................................................226
Aji Verde.........................................................................................................................................................227
Berry Amarillo.................................................................................................................................................228
Bert the Chilli..................................................................................................................................................229
Birgit's Locoto.................................................................................................................................................230
Bishop´s Crown...............................................................................................................................................231
Bishops Crown Multicolored...........................................................................................................................232
Brasileiro Tres Lobos......................................................................................................................................233
Brazilian Olive Red.........................................................................................................................................234
Brazilian Starfish Yellow................................................................................................................................235
C0 1172............................................................................................................................................................236
C0 4321............................................................................................................................................................237
Calabresa Linda...............................................................................................................................................238
Cambuci...........................................................................................................................................................239
CAP 1476........................................................................................................................................................240
CAP 219..........................................................................................................................................................241
CAP 269..........................................................................................................................................................242
CAP 831..........................................................................................................................................................243
CAP 932..........................................................................................................................................................244
Colombian Yellow...........................................................................................................................................245
Criolla Sella.....................................................................................................................................................246
Dedo de Moça..................................................................................................................................................247
El Oro de Ecuador...........................................................................................................................................248
Ethiopian Peppertree........................................................................................................................................249
Finlandia Ají....................................................................................................................................................250
Gelbe Teufelskralle..........................................................................................................................................251
Glockenpaprika................................................................................................................................................252
Guampinho de Veado......................................................................................................................................253
Guyana PI 199506...........................................................................................................................................254
Inca Berry........................................................................................................................................................255
Inca Surprise (c. baccatum var. baccatum)......................................................................................................256
Jamy.................................................................................................................................................................257
Jamy Red.........................................................................................................................................................258
Kaleidoscop.....................................................................................................................................................259
Lemon Drop.....................................................................................................................................................260
Little Bird of Guyana.......................................................................................................................................261
Madre Vieja.....................................................................................................................................................262
Nepalese Bell...................................................................................................................................................263

v
Orange Drop....................................................................................................................................................264
PI 159252.........................................................................................................................................................265
PI 439410.........................................................................................................................................................266
PI 585239.........................................................................................................................................................267
Piquante...........................................................................................................................................................269
Pitanga BGH 4365 - PI 439368.......................................................................................................................270
Purple Flowered Baccatum..............................................................................................................................271
Queen Laury....................................................................................................................................................272
Rain Forest.......................................................................................................................................................273
Sugar Rush Peach............................................................................................................................................274
Trepadeira Do Werner.....................................................................................................................................275
C. chinense.................................................................................................................................276
7pot Apocalypse..............................................................................................................................................276
7pot Bubblegum..............................................................................................................................................277
7Pot Burgundy.................................................................................................................................................278
7Pot Carboruga Yellow...................................................................................................................................279
7Pot Douglah...................................................................................................................................................280
7Pot Pink..........................................................................................................................................................281
7Pot Yellow.....................................................................................................................................................282
7Pot Yellow Brain Strain.................................................................................................................................283
Ají Cachucha...................................................................................................................................................284
Ají Cajamarca..................................................................................................................................................285
Ají Charapita....................................................................................................................................................286
Ají Chirel.........................................................................................................................................................287
Ají Dulce Amarillo..........................................................................................................................................288
Aji Jobita..........................................................................................................................................................289
Ají Limo..........................................................................................................................................................290
Ají Margariteño Red........................................................................................................................................291
Ají Mochero.....................................................................................................................................................292
Ají Pepon.........................................................................................................................................................293
Aji Rosita Red.................................................................................................................................................294
Aji Umba.........................................................................................................................................................295
Apocalypse Chocolate.....................................................................................................................................296
Aribibi Gusano................................................................................................................................................297
Arriba a Saia....................................................................................................................................................298
Arseclown Jolokia...........................................................................................................................................299
Aucaja Amarilla...............................................................................................................................................300
Bahamian Goat Pepper....................................................................................................................................301
Baiana Negra...................................................................................................................................................302
Belize Sweet Habanero....................................................................................................................................303
Bhut Jolokia Caramel......................................................................................................................................304
Bhut Jolokia Chocolate....................................................................................................................................305
Bhut Jolokia Peach..........................................................................................................................................306
Bhut Jolokia Red.............................................................................................................................................307
Bhut Jolokia Strain II.......................................................................................................................................308
Bhut Jolokia Yellow........................................................................................................................................309
Bhut Orange Copenhagen................................................................................................................................310
Big Mustard Mama..........................................................................................................................................311
Biquinho Amarelo...........................................................................................................................................312
Biquinho Vermelha BGH 4200 - PI 441634...................................................................................................313
Black Naga......................................................................................................................................................314
Bode Amarela..................................................................................................................................................315
Bode Roxa.......................................................................................................................................................316

vi
Bode Vermelha................................................................................................................................................317
Bonda ma Jacques...........................................................................................................................................318
Brazilian Pepper Ghost....................................................................................................................................319
Brito´s Mystery Peach F4................................................................................................................................320
Cabaça Roxa....................................................................................................................................................321
Cabaça Vermelha.............................................................................................................................................322
Caja Amarela...................................................................................................................................................323
Cajá x Cheiro Roxo.........................................................................................................................................324
Capezzoli di Scimmia......................................................................................................................................325
Carbonero........................................................................................................................................................327
Carmine Hybrid...............................................................................................................................................328
Carmine PI 215731..........................................................................................................................................329
Carolina Reaper...............................................................................................................................................330
CGN 21500......................................................................................................................................................331
CGN 23209......................................................................................................................................................332
Cheiro de Laranja............................................................................................................................................333
Cheiro do Norte...............................................................................................................................................334
Cheiro Roxo x Scarlet Lantern........................................................................................................................335
Chora Menino..................................................................................................................................................336
CP 115.............................................................................................................................................................337
Cumari do Para................................................................................................................................................338
Daisy Cutter Yellow........................................................................................................................................339
Diabo Roxo......................................................................................................................................................340
Dog Pepper Red...............................................................................................................................................341
Dynamite.........................................................................................................................................................342
Ecuadorian Brown...........................................................................................................................................343
Enormous Habanero Orange...........................................................................................................................344
Evergreen.........................................................................................................................................................345
Fatalii...............................................................................................................................................................346
Fatalii Brown...................................................................................................................................................347
Fatalii Chocolate..............................................................................................................................................348
Fatalii Green....................................................................................................................................................349
Fatalii Peach....................................................................................................................................................350
Fatalii White....................................................................................................................................................351
Fidalga.............................................................................................................................................................352
Focinho de Porco.............................................................................................................................................353
Fogón...............................................................................................................................................................354
French Guyana Seasoning...............................................................................................................................355
Frontera Sweet.................................................................................................................................................356
Gernot's Nagatier.............................................................................................................................................357
Ghostly Jalapeño..............................................................................................................................................358
Goronong.........................................................................................................................................................359
Guaracy............................................................................................................................................................360
Guaracy Longa................................................................................................................................................361
Habanada.........................................................................................................................................................362
Habanero (Orange)..........................................................................................................................................363
Habanero Black Long......................................................................................................................................364
Habanero Calita red.........................................................................................................................................365
Habanero Chocolate........................................................................................................................................366
Habanero El Remo...........................................................................................................................................367
Habanero Gambian Red...................................................................................................................................368
Habanero Lemon.............................................................................................................................................369
Habanero Manzano..........................................................................................................................................370

vii
Habanero Naranja Picante...............................................................................................................................371
Habanero Neon Yellow...................................................................................................................................372
Habanero Pastel...............................................................................................................................................373
Habanero Pastel Yellow..................................................................................................................................374
Habanero Red..................................................................................................................................................375
Habanero Ugandian Red..................................................................................................................................376
Habanero White...............................................................................................................................................377
Haitan Goat Pepper..........................................................................................................................................378
Jaguar...............................................................................................................................................................379
Jalabanero........................................................................................................................................................380
Jamaican Scotch Bonnet Long........................................................................................................................381
Jigsaw..............................................................................................................................................................382
Laal Shaitaan...................................................................................................................................................383
Limón...............................................................................................................................................................384
Madame Cheng Red........................................................................................................................................385
Madame Jeanette.............................................................................................................................................386
Mako Akokosrade............................................................................................................................................387
Maldivian Heart...............................................................................................................................................388
Maldivian Heart x Purple Bhut........................................................................................................................389
Manabi sweet...................................................................................................................................................390
Marabá PI 497977...........................................................................................................................................391
Mata Frade.......................................................................................................................................................392
Mayan Kisin....................................................................................................................................................393
Mojo Big Red..................................................................................................................................................394
Moranga...........................................................................................................................................................395
Morovars Yellow.............................................................................................................................................396
Murici..............................................................................................................................................................397
Murupi Amarela..............................................................................................................................................398
Murupi Doce....................................................................................................................................................399
Murupi Vermelha............................................................................................................................................400
Naga Morich....................................................................................................................................................401
Naga Myanmar................................................................................................................................................402
Naga Viper.......................................................................................................................................................403
Nagabon...........................................................................................................................................................404
Numex Suave Orange......................................................................................................................................405
Numex Suave Red...........................................................................................................................................406
Orange Blob.....................................................................................................................................................407
Orange Lantern................................................................................................................................................408
Paper Lantern Habanero..................................................................................................................................409
Peito de Moça..................................................................................................................................................410
Peruvian Serlano..............................................................................................................................................411
PI 159236.........................................................................................................................................................412
Pimenta Diomar...............................................................................................................................................413
Pimenta Lisa....................................................................................................................................................414
Pimenta Luna...................................................................................................................................................415
Pimenta Preta...................................................................................................................................................416
Pimenta Sparanise............................................................................................................................................417
Primo x Lemon Drop.......................................................................................................................................418
Puerto Rican Yellow........................................................................................................................................419
Purple Bhut Jolokia.........................................................................................................................................420
Purple Cream...................................................................................................................................................421
Rocato..............................................................................................................................................................422
Rocotillo [in Bearbeitung]...............................................................................................................................423

viii
Rouge Noire.....................................................................................................................................................424
Roxa.................................................................................................................................................................425
Saco de Velho..................................................................................................................................................426
Sajeev's Naga...................................................................................................................................................427
Salvador de Bahia............................................................................................................................................428
Santa Lucia......................................................................................................................................................429
Sara's Green.....................................................................................................................................................430
Scotch Bonnet Burkina Yellow.......................................................................................................................431
Scotch Bonnet Chocolate.................................................................................................................................432
Scotch Bonnet Foodarama Red.......................................................................................................................433
Scotch Bonnet Foodarama Yellow..................................................................................................................434
Scotch Bonnet Freeport Orange......................................................................................................................435
Scotch Bonnet Red..........................................................................................................................................436
Scotch Brains...................................................................................................................................................437
Smooth White..................................................................................................................................................438
Snow White.....................................................................................................................................................439
Sunrise Scorpion..............................................................................................................................................440
Tamier..............................................................................................................................................................441
Tiger Orange....................................................................................................................................................442
Tiger Teeth......................................................................................................................................................443
Tobago Sweet Scotch Bonnet..........................................................................................................................444
Tobago Treasure..............................................................................................................................................445
Trinidad Moruga Scorpion Red.......................................................................................................................446
Trinidad Perfume.............................................................................................................................................447
Trinidad Scorpion Green.................................................................................................................................448
Trinidad Scorpion Yellow...............................................................................................................................449
Trininidad Scorpion Sweet..............................................................................................................................450
Turks Cap........................................................................................................................................................451
Venezuelan Hot Tiger......................................................................................................................................452
Venezuelan Tiger.............................................................................................................................................453
Vicentes Sweet Habanero................................................................................................................................454
Violette Laterne...............................................................................................................................................455
Westindies Peach.............................................................................................................................................456
Westindies x Limón Red.................................................................................................................................457
Yaki Blue Fawn...............................................................................................................................................458
Yellow Ufo......................................................................................................................................................459
C. frutescens..............................................................................................................................460
Birdeye.............................................................................................................................................................460
Burkes Backyard Thai Chili............................................................................................................................461
Chenzo Chili....................................................................................................................................................462
Frutescens........................................................................................................................................................463
gelbe Kirsche...................................................................................................................................................464
Indian PC-1......................................................................................................................................................465
Julio Vergara....................................................................................................................................................466
Kusburnu.........................................................................................................................................................467
Lotah Bih.........................................................................................................................................................468
Malagueta........................................................................................................................................................469
Mauritius..........................................................................................................................................................470
Pequena do Maranhão.....................................................................................................................................471
Rawit................................................................................................................................................................472
Siling Labuyo, var. White Dwarf....................................................................................................................473
Tabasco............................................................................................................................................................474
Thai Burapa.....................................................................................................................................................475

ix
Thai Chili Prik Jaew........................................................................................................................................476
Thai Mini.........................................................................................................................................................477
Wild Lombok...................................................................................................................................................479
Wiri Wiri..........................................................................................................................................................480
C. pubescens..............................................................................................................................481
Andes Red Rocoto...........................................................................................................................................481
Arequipa Giant Orange....................................................................................................................................482
Arequipa Giant Red.........................................................................................................................................483
CAP 1242........................................................................................................................................................484
CAP 1479........................................................................................................................................................485
CAP 217..........................................................................................................................................................486
CAP 273..........................................................................................................................................................487
CAP 357..........................................................................................................................................................488
CAP 360..........................................................................................................................................................489
CAP 363..........................................................................................................................................................490
CAP 468..........................................................................................................................................................491
CAP 907..........................................................................................................................................................492
Costa Rican Rocoto Orange............................................................................................................................493
Ecuadorian Rocoto Red...................................................................................................................................494
Manzano Freeport Bum Yellow......................................................................................................................495
Mari.................................................................................................................................................................496
Mini Rocoto - PI 387838.................................................................................................................................497
Minirocoto Orange..........................................................................................................................................498
Peru 8969.........................................................................................................................................................499
Rocoto Ají Largo.............................................................................................................................................500
Rocoto Aji Oro................................................................................................................................................501
Rocoto Big Brown...........................................................................................................................................502
Rocoto Cabe Gondol.......................................................................................................................................503
Rocoto Canario................................................................................................................................................504
Rocoto Cristobal Colombo..............................................................................................................................505
Rocoto Cuencano.............................................................................................................................................506
Rocoto de Seda................................................................................................................................................507
Rocoto Doppelfrucht.......................................................................................................................................508
Rocoto Gelbe Riesen.......................................................................................................................................509
Rocoto Gigante de los Incas............................................................................................................................510
Rocoto Grandis................................................................................................................................................511
Rocoto La Palma.............................................................................................................................................512
Rocoto Manzano Amarillo..............................................................................................................................513
Rocoto Manzano Rojo.....................................................................................................................................514
Rocoto Marlene...............................................................................................................................................515
Rocoto Mini Brown.........................................................................................................................................516
Rocoto Montufar..............................................................................................................................................517
Rocoto Oculto Clef..........................................................................................................................................518
Rocoto Peron...................................................................................................................................................519
Rocoto Peru.....................................................................................................................................................520
Rocoto Peru Bitdumi.......................................................................................................................................521
Rocoto Peru Cuzco Yellow.............................................................................................................................522
Rocoto Peru Laurel..........................................................................................................................................523
Rocoto Peru Puno Marki.................................................................................................................................524
Rocoto Pineapple.............................................................................................................................................525
Rocoto Red Pepper from Hell.........................................................................................................................526
Rocoto Rio Huallaga.......................................................................................................................................527
Rocoto San Isidro............................................................................................................................................528

x
Rocoto Santa Catalina.....................................................................................................................................529
Rocoto Santa Natalia.......................................................................................................................................530
Rocoto Super Pube Red (PI 593622)...............................................................................................................531
Rocoto Turbo Pube Red..................................................................................................................................532
Rocoto Turbo Pube Yellow (PI 585267).........................................................................................................533
Rocoto Ultra Pube (PI 585266).......................................................................................................................534
Rocoto von Java...............................................................................................................................................535
Rocoto Yellow Rocoto....................................................................................................................................536
Ulupica Giant...................................................................................................................................................537
C. eximium................................................................................................................................538
CAP 1491 [Capsicum eximium]......................................................................................................................538
CAP 19198 (c. eximium).................................................................................................................................539
CAP 500 (c. eximium).....................................................................................................................................540
CGN 24332 (c.eximium).................................................................................................................................541
C. flexuosum..............................................................................................................................542
PI 631154 (c. flexuosum)................................................................................................................................542
C. chacoense..............................................................................................................................544
CAP 1445........................................................................................................................................................544
CAP499...........................................................................................................................................................545
PI260427 (C. chacoense).................................................................................................................................546
C. cardenasii..............................................................................................................................547
CGN 20497 (c. cardenasii)..............................................................................................................................547
C. praetermissum.......................................................................................................................549
c. praetermissum..............................................................................................................................................549
CGN 22795......................................................................................................................................................550
Passarinho do Cerrado.....................................................................................................................................551
C. rhomboideum........................................................................................................................552
c. rhomboideum...............................................................................................................................................552
C. tovarii....................................................................................................................................553
c. tovarii...........................................................................................................................................................553
C. lanceolatum...........................................................................................................................554
Capsicum lanceolatum.....................................................................................................................................554

xi
Kurzübersicht - Capsicum: Arten unterscheiden
(Quelle: https://chiliforum.hot-pain.de/threads/kurzuebersicht-capsicum-arten-unterscheiden.22580/)
Nachdem das Thema aufgekommen ist, habe ich mir gedacht, ich stelle meine, mphs und Schluckaufs
Kurzübersichten, wie man die verschiedenen Capsicumarten unterscheiden kann, mal sichtbar zur Verfügung. :)
Mit etwas Übung ist es nämlich recht einfach zwischen Annuum, Baccatum, Chinense, Frutescens und
Pubescens zu unterscheiden. :)
Dabei habe ich die wichtigsten Merkmale der einzelnen Arten kurz und knapp zusammengestellt. Das Ganze
soll als grober Anhaltspunkt dienen, um schon mal erste Informationen zu einer unbekannten Chili zu
bekommen und eventuell die Art einzuordnen.
Für die Art ist eigentlich die Blüte das Hauptkriterium, deswegen gibt es zu jeder der domestizierten Arten auch
ein Blüten-Beispielbild.
Achtung: Das Bild ist nicht repräsentativ, oft treten viele Variationen in Farbe und Größe auf. Für weitere
Bilder der jeweiligen Art, klickt bitte auf den Namen der Art (Weiterleitung zur Hot-Pain-Beschreibung)!

Die Gattung aller ist Capsicum. Unterschieden wird nun in der Art und dann genauer in der Sorte.

C. annuum
Wuchs: oft schlanker Wuchs, bei manchen Sorten aber auch kleinbleibend
Blatt: glatte Blätter mit langem Stiel, teils leicht ledrig
Blüte: meist rein weiß, aber auch mit violett, oft sehr große Blüten
Frucht: meist hängend (teils auch aufrecht), normal eine Frucht pro Knoten, dicker Fruchtstiel

Gorria - ca. 23 mm............Black Pearl - ca. 18 mm

Typische Vertreter: Block-/Spitzpaprika, Jalapeños, Cayenne

C. baccatum:
Wuchs: schlank, aber auch buschiger Wuchs, starkes Höhenwachstum; meist kantiger Stamm
Blatt: oft große ledrige Blätter (ähnlich zu C.annuum)
Blüte: weißlich mit charakteristischen gün/gelben Flecken auf der Innenseite der Blütenblätter; Blüten stehen
eher aufrecht
Frucht: hängende Frucht, teils mit kronenartigem Kelchansatz

Piquante - ca. 20 mm

Typische Vertreter: viele Aji-Sorten (aber es gibt auch welche, die zur Art chinense gehören, denn "Aji"
bedeutet lediglich "Chili").

1
C. chinense:
Wuchs: gedrungen, buschig
Blatt: oft gewellt mit kurzem Stiel und breiter als bei C.annuum
Blüte: kleine, meist weißliche oder leicht grünliche Blüten, oft mehrere pro Blattknoten
Frucht: hängend, dünner Fruchtstiel

Habanero Peach - ca. 16 mm

Typische Vertreter: Habanero, Bhut Jolokia, 7 Pod, Scotch Bonnet, sämtliche Superhots

C. frutescens:
Wuchs: buschig, aber recht hoch
Blatt: relativ schmale Blätter mit leicht rauem Rand
Blüte: kleine, grünlich-weiße aufrechte Blüten
Frucht: fast immer aufrecht, meist nur kleine Früchte

Tabasco - ca. 15 mm

Typische Vertreter: Tabasco, viele asiatische Sorten (wie Thai-Chili)

C. pubescens:
Wuchs: ausladend, groß
Blatt: genau wie der Stiel leicht bis stärker behaart
Blüte: große, violette Blüte mit heller Zeichnung innen
Frucht: fleischige Früchte; schwarze Samen

Rocoto Manzano Amarillo - ca. 25 mm

2
Typische Vertreter: alles, was den Namen "Rocoto" trägt. In Gartencentern oft unter dem Namen "Baumchili"
zu finden.
Ich habe ein Schema erstellt, nachdem man recht schnell und sicher die gängigsten Arten (inkl. einiger wilden
Arten) unterscheiden kann.

Ein Schema zur Unterscheidung der verschiedenen Capsicum Arten.


CC-BY-SA 4.0 by Markus Witzler, 2017

Zunächst nach Samenfarbe, dann hauptsächlich nach Blütenfarbe. Ich habe zu jeder erwähnten Art auch eine
Beispielblüte eingefügt.

Mit diesen und den o.g. Angaben bekommt man die meisten Arten unterschieden. Es gibt natürlich immer
Ausnahmen (die bestätigen ja bekanntlich die Regel :laugh: ) und außerdem gibt es noch einige Wildsorten, die
wieder andere Merkmale haben.

3
Scoville Schärfeskala
(Quelle: old website: hot-pain.de/Schärfeskala - Hot Pain.htm )
Die Schärfe von Chilis wird in Scoville-Einheiten (SCU) gemessen. Die Scoville-Skala geht dabei von 0 (keine
Schärfe) bis 16 Millionen (reines Capsaicin).
Schärfe Scoville SCU Sorten
Habanero Red Savina, Habanero Francisca,
10+ ab 500.000
Naga Jolokia, Naga Morich
Habanero, Yellow Bumpy, Scotch Bonnet,
10 350.000 – 500.000
Madame Jeannette, Fatalii
Rocoto, Piri Piri, Pequin, Malagueta,
9 100.000 – 350.000
Inca Berry, Long Purple Cayenne
Thai, Cayenne, Tabasco, Assam, Kung Pao,
8 50.000 – 100.000
Little Black Beauty, Canario
De Arbol, Brazilian Starfish, Sarit Gat,
7 30.000 – 50.000
Sibirischer Hauspaprika, Criolla Sella
Aji Amarillo, Aji Angelo, Peter Pepper, Fire
6 15.000 – 30.000
Cracker, Serrano, Renate
Jalapeno, Halblanger Vulkan, Bishops Crown,
5 5.000 – 15.000
Civitella, Bulgarian Carrot
Cascabel, Turuncu Spiral, Laos Finest, Black
4 2.500 – 5.000
Hungarian, Gorria
Ancho, Bressepaprika, Dutch Orange, Mulato,
3 1.500 – 2.500
Pasilla, Espanola, Alma Paprika
Anaheim, NuMex Big Jim, Indonesia, Aji
2 1.000 – 1.500
Brazilian Red Olive, Poblano
Cherry (mild), Baby Bell, Aji Dulce Amarillo,
1 0 – 1.000
Aconcagua
Medusa, Banana Sweet, Cubanelle, Feher, alle
0 0
Gemüsepaprikasorten

Die Schärfeskala von hot-pain.de steht unter der CC Lizenz.

4
Sortenbeschreibungen
C. annuum
237 Chili
Art: C. annuum
Herkunft: Guntur/Indien
Schärfe: 3 - 4
Farbe: rot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 12 cm, 20 g

5
Abchazskij Ostruyi
Art: C. annuum
Herkunft: Russland
Schärfe: Ca. 4, wobei einige Früchte auch eher 6-7 waren
Reifung: Von hellgrün nach rot
Reifezeit: 75 Tage
Wuchs: Schlank und leicht buschig
Frucht: Ca. 10-12cm lange Früchte, die leuchtend rot abreifen und eine etwas raue Oberfläche haben.
Geschmack / Geruch / Aroma: Schön süß und eine sehr angenehme Schärfe.
Verwendung: Pulver, Frisch
Beschreibung: Aus Russland stammende Landsorte, die auch im rauhen Klima gut wächst und nur wenig
Pflege braucht. Die Pflanze trägt viele hellgrün nach rot abreifende Früchte, die bis zu 11 cm lang werden.
Eigene Erfahrungen: Eine tolle Sorte! Die Pflanze hat einen guten Ertrag geliefert und die Früchte gefielen
mir richtig gut. Ein toller Geschmack, der in allerlei Gerichte passt. Auch das Pulver ist sehr lecker und leicht
süß.

6
Acı Sivri
Andere Namen: Aci Biber Sivri,Aci Sivri
Art: C. annuum
Herkunft: Türkei
Schärfe: 4
Reifung: gelb/grün nach rot
Reifezeit: ~70 Tage
Wuchs: Schlanker Wuchs mit sehr buschige Krone, im 14 Liter Topf wurde sie 90 cm hoch und 86 cm breit.
Frucht: Etwa 15 gr. pro Frucht, bis zu 20 cm lang!
Geschmack / Geruch / Aroma: Geschmacklich fand ich sie roh verkostet gut, aber etwas markantes hatte sie
nicht. Typisch Annuum würde ich sagen.
Die Schärfe lag ca. bei 5.
Als Pulver bzw. Flocken war sie aber der Hammer! Schmeckte irgendwie würzig und eignet sich perfekt für
den Döner, Gyros oder andere Gerichte!
Verwendung: Pulver, Flocken
Eigene Erfahrungen: Mit dem Ertrag war ich super zufrieden und auch der Wuchs gefiel!
Dazu ein super Pulver und schön anzusehen war sie auch noch! Auf jeden Fall eine Empfehlung.

7
African Bird Orange
Art: C. annuum
Herkunft: Africa
Farbe: orange
Reifezeit: 55 Tage
Frucht: 3 cm, 2 g

8
Albanian Red Hot
Andere Namen: Aci Kirmizi Arnavut
Art: C. annuum
Herkunft: Albanien
Schärfe: mind. 7/10 (nach meinem Empfinden, eher mehr)
Reifung: grün nach dunkelrot, starke Verkorkung
Frucht: hängend, starke Verkorkung, länglich, spitz zulaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: süßer, angenehmer annuum-Geschmack, Schärfe auch im Fruchtfleisch gut
spürbar
Verwendung: Frischverzehr, (sollte auch ein sehr gutes Pulver ergeben, das Ergebnis wird in ein paar Wochen
hier ergänzt)
Eigene Erfahrungen: Kräftige Pflanze, die ordentlich trägt (diesjähriger Anbau leider nicht repräsentativ, da
katastrophale Bedingungen)

9
Aleppo 37 Pepper
Andere Namen: Halaby pepper
Art: C. annuum
Herkunft: USA Variante des Aleppo Originals aus Syrien / Türkei
Schärfe: 4
Reifung: grün über etwas braun nach rot
Reifezeit: etwa 2 Monate nach der Blüte
Wuchs: Kompakter buschiger Wuchs
Frucht: 3 cm x 6 bis 8 cm, mittlere Wandstärke
Geschmack / Geruch / Aroma: Fruchtig aromatischer Geschmack, angenehmer Geruch. Sehr aromatische
Paprika mit nicht zu hoher Schärfe.
Beschreibung: Die Aleppo 37 ist eine Sorte aus einer Saat-Datenbank der USA. Diese Sorte trägt etwas
kürzere Beeren als das Original aus Syrien / Türkei, die Schärfe soll etwas stärker sein.
Eigene Erfahrungen: Die Pflanze hat im Laufe des Sommers Unmengen an Blüten produziert aber auch sehr
viele abgeworfen. Der Sommer war feucht und kühl. Letztendlich war der Ertrag aber durchaus gut.
Die Früchte fielen in der Form unterschiedlich aus was ich auf die bekanntermaßen nicht sortenreine USA
Variante zurück führe. Bei der weiteren Verbreitung des Saatgutes sollte man unbedingt Beeren mit der Form
des Originals selektieren

10
Alma Paprika
Art: C. annuum
Herkunft: Ungarn
Schärfe: 0 bis 2
Reifung: weiß/cremefarbig über orange nach rot
Reifezeit: 3 Monate, lange reifend
Wuchs: kompakter gedrungener Wuchs
Frucht: die dickwandigen und saftigen Paprika hatten hier eine Größe bis zu 4.5 cm x 7.5 cm und waren 80 bis
90 Gramm schwer
Geschmack / Geruch / Aroma: Sehr guter Paprikageschmack, süß mit leichter Schärfe
Verwendung: frisch, geröstet als Gemüse oder traditionell zum würzen als edles Pulver
Beschreibung: Paprika mit Beeren leichter Schärfe der Form und Größe von Tomaten, dickwandig, von weiß
über orange nach rot reifend. Eine der besten Paprikasorten die traditionell oft zu Pulver verarbeitet werden.

11
Amarela Comprida
Andere Namen: Alongada Amarela Doce
Art: C. annuum
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 0
Farbe: rot
Reifezeit: 55 Tage
Frucht: 15 cm

12
Ampuis
Art: C. annuum
Schärfe: 0-2
Reifung: von Grün nach Rot
Reifezeit: 65 Tage
Wuchs: ca. 60cm
Frucht: Zwischen Golf- und Tennisballgröße, Dünnfleischig, rund und gefurcht, wie eine Habanero
Geschmack / Geruch / Aroma: Geschmaklich eher Unauffällig, jedoch mit moderater, an Kiwi erinnernde
Säure
Verwendung: Gefüllt zum Rohverzehr (z.B.: als 'Salatschüssel' ) oder als Salatbeilage gut geeignet.
Gegart/gegrillt habe ich noch keine Erfahrung. Zum Verpulvern vermutlich eher nicht geeignet.
Beschreibung: Anspruchslose Pflanze.
Die ersten Blüten sollte man entfernen, da es sonst Annuumtypisch zu Verzögerungen bei der weiteren
Fruchtneubildung kommt.

13
Antep Acı Dolma
Andere Namen: Antep Aci Dolma
Art: C. annuum
Herkunft: Türkei
Schärfe: 4
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: bis ca. 80 cm
Frucht: blockig, ca. 70x80 mm, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: etwas Süße, Paprikaaroma, etwas rauchig
Verwendung: frisch als Snack, füllen, Pulver
Beschreibung: Unauffällige Sorte mit einer guten Schärfe.
Eigene Erfahrungen: Diese schöne Türkin mag gerne etwas extra Calcium.

14
Apache F1
Art: C. annuum
Frucht: klein, max. 5 cm, eher 2 - 4 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: laut Beschreibung 'fruchtig'
Verwendung: Als Pulver

15
Apple Pepper
Art: C. annuum
Frucht: spitzer Gemüsepaprika 10 x 5 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: süßer aromatischer Paprikageschmack
Verwendung: Frisch zum snacken und Salate oder auch zum füllen
Beschreibung: gut tragene Paprikasorte

Eigene Erfahrung: die ersten Blüten sollten entfernt werden bis die Pflanze eine gute Basis gebildet hat um
reichlich Ertrag
zu liefern

16
Arledge
Andere Namen: Arledge Hot
Art: C. annuum
Herkunft: Louisiana USA
Schärfe: 4
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: ca. 100 cm
Frucht: ca. 30x65 mm, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: ein wenig Süße aber leider auch ein wenig bitter
Verwendung: Pulver
Eigene Erfahrungen: Die Bitterstoffe gehen bei der Trocknung verloren und man erhält ein süßes und leicht
scharfes Pulver.

17
Australian Broome Chili
Andere Namen: Australian Broome Pepper
Art: C. annuum
Herkunft: Australien
Schärfe: 4-5
Reifung: Von grün über grün- rot gestreift zu rot
Reifezeit: Ca. 70 Tage
Wuchs: Kompakt
Frucht: Ca. 6 cm lange, recht breite Früchte
Geschmack / Geruch / Aroma: Geruch und Geschmack waren gut, aber nichts besonderes. Die Sorte hat eine
leichte Süße und eine angenehme Säure, ist roh aber keine meiner Favoriten. Als Pulver sehr gut geeignet
Verwendung: Pulver
Beschreibung: Über diese Sorte ist nur wenig bekannt

18
Australian Bruce
Art: C. annuum
Herkunft: Australien
Schärfe: 4
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 60 Tage
Wuchs: ca. 60 cm
Frucht: 5-7 x 75 mm, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: süß und sehr wenig Bitterstoffe
Verwendung: frisch zum würzen oder als sehr süsses und Pulver mit geringer Schärfe
Beschreibung: Klein bleibender Massenträger

19
Barbakoa
Art: C. annuum
Herkunft: Kreuzung aus Italien
Schärfe: 4, ohne Plazenta nahezu schärfefrei
Reifung: von dunkellila/schwarz nach gelb-braun
Reifezeit: die Beeren brauchen relativ lange, bis sie sich umfärben
Wuchs: nicht ausladend, Beeren nach oben stehend, Blätter teilweise mit dunkler Färbung, weiße Blüten mit
lila Rand
Frucht: länglich gefurcht, dünnwandig, innen gelb
Geschmack / Geruch / Aroma: Geschmack roh gemüsig süßlich; gebraten Geruch fruchtig, Geschmack
fruchtig zitronig
Verwendung: gebraten oder gegrillt sehr lecker, die dunkle Färbung der Außenseite verliert sich allerdings
beim Erhitzen oder Einlegen
Beschreibung: reichtragende, sehr leckere Sorte mit toller Optik; selten
Eigene Erfahrungen: die Pflanze ist sehr klein geblieben, nur ca. 50cm, hat aber trotzdem viele Beeren
angesetztWeitere:

20
Beaver Dam
Art: C. annuum
Herkunft: Ungarn
Schärfe: 3-5
Reifung: grün über gelblich über bräunlich nach rot
Reifezeit: 60 - 65 Tage
Wuchs: sehr buschig, bis 80cm hoch
Frucht: hängend, sehr dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: süßer, angenehmer Geschmack, Schärfe fast nur in der Plazenta
Verwendung: Frischverzehr, perfekt zum Füllen

21
Bell of Lebanon
Art: C. annuum
Herkunft: Libanon
Schärfe: ca. 2/10 (im Bereich der Plazenta)
Reifung: von grün nach leuchtend rot
Reifezeit: 70-80 Tage
Wuchs: gedrungen, buschig
Frucht: Form einer Blockpaprika, ca. 10x8cm, dünnwandig
Geschmack / Geruch / Aroma: Geschmack süß, leicht herb (nicht bitter!)
Verwendung: Gut zum Füllen geeignet, Pulver (aufgrund der Dünnwandigkeit leicht zu trocknen)
Weitere Informationen: Kommt mit längeren Trockenperioden sowie andauernder Hitze gut klar

22
Bird Eye Orange
Art: C. annuum

23
Black Crush
Art: C. annuum
Farbe: dunkelrotFrucht: 2 cm, 2 g
Reifezeit: 35 Tage

24
Black Knight (Capsicum Annuum)
Art: C. annuum
Frucht: Die Früchte sind etwa 2,5cm lang, saftig und voll mit Samen. Geschmacklich etwas süß und leicht
herb (aber nicht penetrant). Sie reifen von schwarz über grün, orange, dunkelrot bis nach hellrot ab.
Der Stamm der Pflanze war von Anfang an dunkel, doch die Blätter werden nur bei starker Sonneneinstrahlung
schwarz.

25
Black Scorpion's Tongue (Variant)
Art: C. annuum
Herkunft: Australien
Farbe: rot
Reifezeit: 70 Tage
Frucht: 4 cm, 2 g

26
Blue Christmas
Art: C. annuum
Farbe: orange
Reifezeit: 45 Tage
Frucht: 1 cm, 1 g

27
Bolivian Rainbow
Art: C. annuum
Herkunft: Bolivien
Schärfe: 7
Reifung: violett > weiß > gelb > orange > orangerot
Reifezeit: ca. 50 Tage
Wuchs: ?
Geschmack / Geruch / Aroma: Kaum Geschmack
Weitere Informationen: Weitere Infos und Bilder folgen, die Sorte wird dieses Jahr gezogen und ich hoffe,
daß wenigstens ein Samen keimt.

28
Bulgarian Carrot
Art: C. annuum
Herkunft: Bulgarien
Schärfe: 8
Farbe: orange
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 8 - 10 cm, 6 - 8 g

29
Cabai Chili Tree
Art: C. annuum
Herkunft: Malaysia
Schärfe: 8-9
Reifung: von Grün nach Rot
Reifezeit: ca.70 TageFrucht: Hunderte von aufrecht wachsender Schoten
Wuchs: stämmig gerade, ca.200cm (Baumartiger Wuchs mit buschiger Krone)

30
Cacho de cabra
Art: C. annuum
Herkunft: BrasilienKeinzeit: 21 Tage
Farbe: rot
Reifezeit: 40 Tage
Frucht: 10 cm

31
California Wonder
Art: C. annuum

32
California Wonder Gold
Art: C. annuum

33
Candlelight
Art: C. annuum
Schärfe: 1-2
Reifezeit: 80 Tage
Frucht: dünn, 3 bis 4 cm lang
Verwendung: Rohverzehr, Trocknen, Einlegen
Beschreibung: Eine sehr schöne Zierchili.

34
Candlelight-Mutant
Art: C. annuum
Herkunft: Finnland
Schärfe: 0 bis 1
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: ca. 2 Monate
Wuchs: sehr klein und dicht, dünne und lange Blätter, dichte Internodienabstände
Frucht: klein, ca. 1cm
Geschmack / Geruch / Aroma: geringes Aroma
Verwendung: eher Zierpflanze
Beschreibung: aus einer Mutation der Sorte Candlelight entstanden
Eigene Erfahrungen: Eine etwa einjährige Pflanze ließ sich problemlos durch Stecklinge vermehren. Die
Keimlinge dieser Sorte sind sehr filigran und können recht schnell vertrocknen. Wenn sie die ersten Wochen
überstanden haben wachsen sie recht langsam. Die Früchte bilden teilweise Samen und teilweise keinen. Die
Samenkörner sind sehr klein.
Weitere Informationen: Link zum Projekt im Forum: http://chiliforum.hot-pain.de/threads/candlelight-
mutant.23567/

35
Cantina
Art: C. annuum
Schärfe: 4
Reifung: Von dunkelgrün nach leuchtend gelb
Reifezeit: 70 Tage
Wuchs: Schlank mit einer buschigen Krone
Frucht: Konisch, ca. 8 cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: Schmeckt wie eine fruchtige Paprika, die Schärfe baut sich langsam auf und
brennt dann sehr angenehm.
Verwendung: Füllen, Pulver
Beschreibung: Eine fruchtige Capsicum Annuum (nicht wie teilweise im Internet zu lesen chinense!), die
leuchtend gelbe Früchte hervorbringt die sich gut zum Füllen eignen.
Eigene Erfahrungen: Tolle Sorte. Der Wuchs ist schlank und buschig, teilweise so schlank, dass die Früchte
in den Astgabeln und richtig fest stecken. Angenehmes Aroma und eine tolle Schärfe.

36
CAP 1 - Chinesischer Scharlachroter
Riesenpaprika
Art: C. annuum
Schärfe: 0
Reifung: grün nach rot abreifend
Wuchs: annuumtypish
Frucht: blockig
Geschmack / Geruch / Aroma: süß

37
CAP 492
Art: C. annuum
Schärfe: 0
Reifung: hellgrün nach rot
Wuchs: annuumtypisch
Frucht: rund
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß

38
CAP 872
Art: C. annuum
Herkunft: Peru
Schärfe: 0
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 1 cm, 1 g

39
Carmen F1
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 0-1
Reifung: Über grün nach tiefrot
Reifezeit: 70-90 Tage
Wuchs: Annuum-typisch vorwiegend in die Höhe, bis zu ca. 1m hoch
Frucht: Spitzpaprikaförmig mit saftig-dickem Fruchfleisch, bis gut 20cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: etwas fader Paprikageschmack
Verwendung: Salate, Kochen
Beschreibung: Annuum-typisches Wachstumsmuster
Eigene Erfahrungen: Auf Balkon im Kübel akzeptabel gedeiend, braucht sehr viel Licht. Bis zu 10 groß
werdende Früchte pro Pflanze. Bei mir wurden die meisten Früchte um die 15-22 cm lang. Bei diesem Paprika
hatte ich große Probleme mit Fruchtfäule, die sich mit reichlicher Kalziumdüngung halbwegs in den Griff
bekommen ließ. Geschmacklich fand ich die Früchte sehr enttäuschend, dafür sind sie äußerst saftig mit dickem
Fruchtfleisch und mit ihrer tiefroten Farbe schön anzusehen.

40
Cayenne
Andere Namen: Capsicum annuum var. acuminatum
Art: C. annuum
Schärfe: 7
Reifezeit: ca 2,5 Monate
Frucht: Kegelförmig, 10-12 cm lang, gekrümmt
Verwendung: getrocknet, als Pulver (Cayennepfeffer) oder Flocken
Beschreibung: Typische Annuum Pflanze

41
Cayenne Brown
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 3
Farbe: braun
Reifezeit: 10 Tage
Frucht: 15 cm, 10 g

42
Cayenne Lilac
Art: C. annuum
Herkunft: Schärfe: ca. 6-8 Wuchs: 100 - 120 cm, buschig, dunkles Geäst, dunkles Laub, teilweise
schwarz/violett überhaucht. Reifung: von hellgrün sehr schnell nach violett/schwarz. Dann reifen sie nach rot
ab.
Im Internet findet man Beschreibungen, bei denen die Früchte komplett rot abreifen oder einen
schwarzen/violetten Schatten behalten. Reifezeit: ca. 70 - 85 Tage Frucht: ca. 4-8 cm lang, 1cm
breitGeschmack/Geruch/Aroma: Eine Cayenne, das Aroma ist nicht übermäßig intensiv,
eher etwas würzig /pfeffrigVerwendung: Eine Cayenne ist ja eigentlich immer für alles gut.
Ich werde sie frisch snacken und Pulver daraus machen. Beschreibung: Eine absolute Schönheit, Stammplatz!
Eigene Erfahrungen:
Easy to grow, guter Ertrag.
Im Laufe der Saison ist das schwarz/violett überhauchte Laub etwas weniger geworden.
Bei mir reifen sie im oberen Bereich rot ab und im unteren Bereich behalten alle Früchte einen
schwarzen/violetten Schatten von unterschiedlicher Ausprägung.

43
Cayenne Long Slim
Art: C. annuum
Herkunft: Mexico
Schärfe: 6 - 7
Farbe: rot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 10 cm, länglich

44
Cayenne Yellow
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 6
Farbe: gelb
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 10 cm, 8 g

45
Cedrino
Art: C. annuum
Herkunft: Italien
Schärfe: 7
Reifung: Von grün nach leuchtend gelb
Reifezeit: 70 Tage
Wuchs: Sehr schlank und wird sehr hoch, meine knackte im Sommer die 2m Marke
Frucht: dünn, ca. 7 cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: Riecht frisch und schmeckt ganz leicht säuerlich, aber sehr lecker.
Verwendung: Frisch, Pulver Beschreibung: Scharfe Capsicum annuum Sorte. Sie wurde in Italien entwickelt
und bringen Massen von dünnwandigen Schoten hervor. Leicht zu trocknen
Eigene Erfahrungen: Tolle Sorte. Die Beeren sind perfekt um sie frisch im Essen zu verarbeiten, können aber
auch leicht getrocknet werden, um ein scharfes Pulver zu erhalten.

46
Chao Tian Jiao
Andere Namen: Facing Heaven
Art: C. annuum
Herkunft: Sichuan (China)
Schärfe: 5-6
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ~65 Tage
Wuchs: Im 14 L Topf bei mir 117 cm hoch, 105 cm breit; Schlanker Wuchs mit buschiger Krone.
Frucht: Etwa 3 gr. pro Frucht, die ersten Früchte waren eher kugelförmig, später wurden sie dann länglicher
Geschmack / Geruch / Aroma: Geschmacklich fand ich sie roh verkostet nicht schlecht, aber auch nicht
besonders aufregend. Sie hatte eine ganz leichte Zitrusnote bei einer 5-6er Schärfe. Ich habe die Schoten daher
alle getrocknet und ein Chiliöl daraus gemacht.
Verwendung: Pulver
Eigene Erfahrungen: Mit dem Ertrag war ich super zufrieden und auch der Wuchs gefiel! Schlank und oben
dann eine schön buschige Krone. Eine interessante Sorte die ich mir gut in Salsa oder Soßen vorstellen kann,
traditionell aber auch zu Öl verarbeitet wird.
Gefiel mir!

47
Cheyenne
Art: C. annuum
Herkunft: unbekanntSchärfe: 5Wuchs: buschig, 60 - 80 cmReifung: von grün nach gelborange
Reifezeit: ca. 70 Tage
Frucht: paprikaförmig 4 x 8 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: Paprikageschmack mit mittlerer Schärfe, manchmal etwas seifigVerwendung:
frisch, Salate, füllen
Beschreibung: Habe die Pflanze in einem Gartenmarkt entdeckt. Cheyenne hielt ich für einen Phantasienamen.
Nach dem ich sie gegoogelt hatte und ausgerechnet auf der Website von Hot-Pain als Cheyenne F1 entdeckt
habe, nahm ich sie mit nach Hause.
Eigene Erfahrungen: Sehr produktive Pflanze die leider in der Schärfe weit hinter den Erwartungen zurück
bleibt. Dünnfleischig. Von Geschmack her gibt es besseres.

48
Chinese Black
Art: C. annuum
Herkunft: China
Schärfe: 5
Farbe: rot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 3 cm

49
Comstock Purple
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 5
Reifung: von grün mit violetten Schattierungen nach rot mit violetten Schattierungen
Reifezeit: ca.90 Tage
Wuchs: bis ca. 120 cm Höhe
Frucht: ca. 20x100 mm, konisch, spitz zulaufend, dunnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: süß, nach Paprika, etwas bitter
Verwendung: frisch zum würzen oder snacken, Pulver, Soßen
Beschreibung: Die Comstock Purple wurde von Matthew Arthur in den USA entwickelt.
Eigene Erfahrungen: Mit ihren violetten Blüten und den violetten Schattierungen in den Beeren eine sehr
dekorative Pflanze.

50
Cone Pepper Yellow
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Farbe: gelb
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 4 cm, 3 g

51
Corno di Toro Giallo
Art: C. annuum
Herkunft: Italien
Schärfe: 0
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: 70 - 80 Tage
Wuchs: buschig bis 80 cm Höhe
Frucht: gebogene Spitzpaprika bis zu 20 cm Länge und 6 cm Durchmesser
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr angenehmens, süßes Paprikaaroma
Verwendung: frisch, füllen, Salate
Beschreibung: Schöne alte italienische Sorte
Eigene Erfahrungen: Was mich bei dieser Paprika überrascht hat war die angenehme Schärfe der
'Königsschote' die ich nicht erwartet hätte da die allgemeine Einstufung, welche ich auch oben wiedergegeben
habe, bei 0 liegt.
Auch die weiteren Schoten hatten durchgehend eine angenehme milde Schärfe.
Bei der Corno di Toro Giallo lohnt es sich wenn die ersten Blüten so lange entfernt werden bis die Pflanze eine
gute Basis gebildet hat. 50cm + dürfen es schon sein. Ab Juni sollte man sie dann 'laufen' lassen. Der Ertrag
lässt sich so erheblich steigern.
Die Pflanze unten hatte mit der 'Königsbeere' gerade mal eine Höhe von ca. 35 cm. Nachdem diese reif entfernt
wurde gab es einen erheblichen Wachstumsschub. Aktuell trägt sie Ende Juli 18 Beeren und weitere werden
folgen.

52
Cumari Preta
Art: C. annuum
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 6
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 1 cm, 1 g

53
Da Shi Tou
Art: C. annuum
Herkunft: China
Schärfe: 5
Reifung: Von grün nach rot
Reifezeit: 70 Tage
Wuchs: Recht niedrig, buschige Krone
Frucht: konisch, ca. 7 cm lang und eher dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: Geschmack sehr gut, null muffig oder künstlich. Leicht süß.
Verwendung: Frisch, Füllen, Pulver
Eigene Erfahrungen: Eine weitere Sorte, die ich vom IPK habe. Stammt aus China und liefert gute Erträge,
dazu geschmacklich echt lecker und eine schöne Schärfe

54
Da Shi Tou, CAP 28
Art: C. annuum
Herkunft: China
Schärfe: ca. 3/10
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 70 Tage
Wuchs: Höhe ca. 80 cm, klassisch Annuum
Frucht: Etwa 45 g, Länge 6 cm, Durchmesser 5 cm, Hautdicke 4 mm, leicht glänzende Oberfläche.
Geschmack / Geruch / Aroma: Geringe Schärfe mit einem aromatisch guten Paprikageschmack.
Verwendung: Sehr gut zum Füllen geeignet.
Beschreibung: Eine sehr unproblematische Sorte mit einem hohen Ertrag.Erfahrungen: Kommt auch mit
kleinen Töpfen zurecht. Größere Töpfe bringen aber einen höheren Ertrag.
Sonstiges: ---

55
Da Shi Tse Hsaio
Art: C. annuum
Herkunft: China
Schärfe: Ca. 1-2, aber nur in der Plazenta
Reifung: Von dunkelgrün nach dunkelrot
Reifezeit: 75 Tage
Wuchs: recht niedrig mit üppiger Krone
Frucht: Ca. 5-6 cm im Durchmesser, rund
Geschmack / Geruch / Aroma: Sehr angenehm süße Paprika mit einer Schärfe, die mild ist und ausschließlich
in der Plazenta sitzt
Verwendung: Füllen
Eigene Erfahrungen: Aus China stammende Sorte die ich vom IPK bekommen habe. Geschmack und
Erntemenge fand ich gut, eine schöne Paprika mit leichter Schärfe.

56
Dalle Khursani
Andere Namen: Akbare Khursani
Art: C. annuum
Herkunft: Nepal
Schärfe: 8
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: ca. 2 Monate
Wuchs: ca. 1m Wuchshöhe
Frucht: ca. 2cm, rund, einzelne Furchen
Verwendung: Einlegen, Herstellung von Pickles
Beschreibung: Annuum-typische, mittelgroße Blätter, gut für den Anbau in Kübeln auf dem Balkon geeignet.
Enthält in den Beeren recht viele Samenkörner. Dalle ist wohl ein Wort für 'rund' und bezeichnet ein runde
Chili. Es kursieren unterschiedliche Sorten mit runden Chilis unter diesem Namen.
Eigene Erfahrungen: Setzt auf dem Balkon auch bei mäßigem Wetter Früchte an.
Weitere Informationen: Teilweise auch als Chinense im Internet zu finden.

57
De Árbol
Andere Namen: Tree pepper,De Arbol
Art: C. annuum
Schärfe: 7
Reifezeit: 90 bis 100 Tage
Frucht: dünn, 5 bis 9 cm lang
Verwendung: getrocknet, für Salsas und für die mexikanische oder auch asiatische KücheBeschreibung:

Eigene Erfahrungen: Die Planze wächst bis ca. 30 und verzweigt sich dann sehr stark, bleibt dabei aber sehr
kompakt. Trägt sehr viele Früchte, die eher spät abreifen.

58
Deira Hot Pakistan
Art: C. annuum
Herkunft: Vereinigte Arabische Emirate/Dubai/Deira Spice Souk (als getrocknete Beeren, die aus Pakistan
importiert worden sein sollen).
Schärfe: Um die 4, allerdings nur in getrocknetem Zustand! Bei den frischen Beeren konnten wir mit mehreren
Verkostern aus dem Forum fast keine Schärfe ausmachen.
Reifung: Von der Spitze her von grün nach rot.
Reifezeit: Vom Fruchtansatz bis zur reifen Frucht ca. 70 Tage.
Wuchs: Höhe 140-165 cm, schlanker Wuchs, Seitentriebe eher in die Höhe als in die Breite wachsend,
Kronenbreite 65-90 cm. Blätter relativ klein, lanzettförmig, sattes dunkles grün, Länge meist 6 bis zu 11 cm,
Breite 3 bis zu 5,5 cm.Blüten weiß, meist 5, selten 6 Kelchblätter, Durchmesser 2 bis zu 2,5 cm.
Frucht: Aufrechtstehende kegelförmige Früchte an kräftigen 3-4cm langen Stielen, vor der Reife oft mit
pastellartigen schwarzen Verfärbungen (vermutlich Sonnenschutz). Sehr dünnwandig, prall mit Samen gefüllt.
Durchschnittliche Größe/Gewicht: 3 x 2,5 cm / 4 g.
Geschmack / Geruch / Aroma: Frisch nahezu ohne Schärfe, leicht säuerlich, ansonsten ohne Aroma.
Getrocknet bei mittlerer Schärfe ohne besonderes Aroma.
Verwendung: Nur getrocknet, für die Chilimühle oder als Pulver.
Beschreibung: Von Form/Wuchsbild her anmutige Pflanze, insbesondere wenn sie mit vielen, gleichzeitig
reifenden Früchten behangen ist.
Eigene Erfahrungen: Keimdauer 10-16 Tage, gezogen in 12l-Endtöpfen mit ca. 10l Substrat. Liefert reichlich
Früchte, die aber nur getrocknet verwendet werden können und dabei neben ihrer mittleren Schärfe keine
herausragenden Aromen bieten! Daher keine Anbauempfehlung!

59
Desert's Wind
Art: C. annuum
Herkunft: Algerien
Schärfe: 5
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 7 cm, 10 g

60
Doce Comprida
Art: C. annuum
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 0
Farbe: rot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 10 - 12 cm, 25 - 30 g, dickwandig

61
Dragon's Claw
Art: C. annuum
Farbe: rot
Reifezeit: 175 Tage
Frucht: 3 cm, 2 g

62
Early Jalapeño
Andere Namen: Jalapeño Early
Art: C. annuum
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 5Wuchs: buschig, 80 - 100 cm Höhe
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: 60 - 70 Tage
Frucht: 3,5 x 8 cm oft mit für Jalapenos typischen korkigen Oberfläche, dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: typischer Jalapenogeschmack mit angenehmer Schärfe
Verwendung: frisch, füllen, kochen, Salsas, einlegen,
Beschreibung: kann sehr früh reifen, deshalb auch für Regionen mit kürzerem Sommer geeignet. Kann wie
andere Jalapenos auch grün gegessen werden, entfaltet seine Süße aber im roten Reifezustand
Eigene Erfahrungen: Setzt sehr früh Blüten an.

63
Elephant
Art: C. annuum
Schärfe: Spitze 1 mit Plazenta 3-4
Reifung: von grün nach rot
Wuchs: Im 10 liter Topf: Strauchig / Buschig, ca. 60cm Hoch
Frucht: Konisch, spitz Zulaufend, ca. 10cm lang, sehr dickwandig
Geschmack / Geruch / Aroma: Herb, nach grüner Paprika, ganz leichte süße
Beschreibung: anfangs glatt, dann bildet sich eine sehr starke Verkorkung

64
Elephant's Trunk
Art: C. annuum
Herkunft: Indien
Schärfe: 4
Farbe: rot
Reifezeit: 65 Tage
Frucht: 15 cm, 10 g

65
Ethiopian Brown
Andere Namen: Berbere, Berbere Coffee Brown
Art: C. annuum
Herkunft: Äthiopien
Schärfe: 4 bis 5
Reifung: grün nach braun
Reifezeit: 2 Monate, reift im Spätsommer
Wuchs: Mehr hoch als breit wachsende Pflanze, sie erreichte Anfang September eine Höhe von etwa 80 cm
Frucht: Hartschalige Frucht, 8 bis 12 cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: Intensiver typischer Geschmack, idealerweise zu excellentem Pulver
verarbeitet
Verwendung: Saucen, zum Kochen, Würzen, als Pulver, Berbere Paste
Berbere Paste
Eigene Erfahrungen: Die Beeren neigten bei sehr feuchter kalter Witterung zum faulen

66
Etna
Art: C. annuum
Herkunft: Brasilien
Farbe: rot
Reifezeit: 55 Tage
Frucht: 3 cm

67
Explosive Ember
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 7
Farbe: rot
Reifezeit: 54 Tage
Frucht: 4 cm, 2 g

68
Extra Csípős
Art: C. annuum
Herkunft: Ungarn
Reifung: über grün nach rot
Frucht: länglich schmal, ca. 10–15cm lang

69
Fairy Lights
Art: C. annuum
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 3 cm

70
Feher (Paprika)
Art: C. annuum
Herkunft: Ungarn
Schärfe: 0/10
Reifung: Erst gelblich-weiß, reifen orangerot ab
Reifezeit: 50 - 60 Tage
Wuchs: Eher niedrig, ziemlich kompakt, Verzweigt sich oft; 50 - 60 cm
Frucht: Dickfleischig, 8 - 10 cm lang,
Verwendung: Frisch in Salaten, oder so zum Knabbern
Beschreibung: Bildet viele schwere Früchte, stützen ist zu empfehlen
Eigene Erfahrungen: Gesät hab ich am 01.02. d. J. Gekeimt ist der erste Samen nach 17 Tagen.
Die erste Frucht bildete sich sehr schnell nach dem Umtopfen in einen größeren Topf. Sie wuchs auch sehr
schnell heran. Viele weitere Früchte bilden sich gerade.
Weitere Informationen: Hergestellt für: Vertriebsgesellschaft Quedlinburger Saatgut mbH

71
Fehér Ozon
Andere Namen: Feher Ozon
Art: C. annuum

72
Fiesta Cayenne Mix
Art: C. annuum
Herkunft: ?
Schärfe: 15 000 - 30 000 Scoville
Reifung: Unterschiedlich (mehrere Farben: rot, violett, gelb, grün)
Reifezeit: ?
Wuchs: ca. 70 cm hoch
Frucht: ca. 8 cm lang, schmal
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig
Weitere Informationen: Weitere Infos folgen, wenn die Samen gesetzt sind; weitere Infos und Bilder folgen
im Laufe der Saison

73
FilFil Baladi
Art: C. annuum
Herkunft: Ägypten
Schärfe: 2-3
Reifung: Von grün nach rot
Frucht: Lang, dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: Der Geruch war erstmal irgendwie muffig, Geschmack aber ok. Nichts
besonders, aber die Schärfe empfand ich als sehr angenehm. Kann ich mir sehr gut als Pulver oder eingelegt
vorstellen! Oder natürlich einfach frisch verwenden
Verwendung: Einlegen, Pulver, Frisch
Beschreibung: Eine tolle Sorte aus Ägypten, die dickfleischig ist und eine angenehme Süße hat. Die Schärfe
liegt zudem recht niedrig und ist nicht lange zu spüren, sodass sie genau richtig ist um eine angenehme Schärfe
ins Essen zu bringen.
Eigene Erfahrungen: Die Pflanze wuchs super und bildete rasch sehr viele Früchte! Diese reiften dann flott ab
und es konnte den ganzen Sommer über geerntet werden!

74
Fresno Red
Art: C. annuum
Herkunft: Kalifornien
Schärfe: 5
Reifung: grün mit violet nach rot
Reifezeit: 70-80 Tage
Wuchs: buschig 60-80 cm Höhe
Frucht: ca. 30 x 65 länglich, spitz zulaufend, dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr gutes fruchtig frisches Aroma, ohne Plazenta und Scheidewände sehr
mild
Verwendung: snacken, Salsas, einlegen, füllen, grillen, kochen
Beschreibung: weiße Blüten
Eigene Erfahrungen: einfache Sorte mit gutem Ertrag

75
Friggitello
Art: C. annuum
Herkunft: Italien
Schärfe: 1
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: ca. 2 bis 2,5 Monate
Wuchs: ca. 1 bis 1,2m
Frucht: länglich, ca. 1,5 bis 2,5cm, Länge ca. 10cm
Geschmack / Geruch / Aroma: ähnlich Paprika
Verwendung: grün geerntet als Bratpaprika, in Öl braten und salzen
Beschreibung: Der Name Friggitello stammt vom italienischen „friggere“, braten. Im Süden Italiens,
besonders in Kampanien, sind die Schmor-Chilis zuhause. Sie werden meist unreif geerntet und in Öl gebraten
und dann mit Meersalz bestreut.
Eigene Erfahrungen: Setzt draußen auf einem halbschattigen Balkon auch gut Früchte an.
Weitere Informationen: http://pepperworld.com/friggitelli-die-italienischen-schmor-paprika/

76
Goats Weed
Andere Namen: Black Cobras Pepper; Black Cobra
Art: C. annuum
Herkunft: Venezuela
Schärfe: 30 000 - 50 000 Scoville
Reifung: grün > schwarz-violett > (hell)rot
Reifezeit: 90 - 100 Tage
Wuchs: angeblich ca. 80 cm bis 200 cm hoch
Eigene Erfahrungen: folgen
Weitere Informationen: Diese Sorte wird von meiner Wenigkeit diese Saison angebaut und meine
Erfahrungen werde ich selbstverständlich mit euch teilen.

77
Golden Marconi
Art: C. annuum
Herkunft: Italien
Schärfe: 0
Reifung: grün nach gelb
Reifezeit: ca. 2,5 Monate
Wuchs: Pflanze ca. 1m
Frucht: länglich, Spitzpaprika, ca. 12cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: Paprika, leicht süßlich
Verwendung: zum Füllen oder Grillen geeignet

78
Golden Nugget
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Farbe: gelb
Reifezeit: 40 Tage
Frucht: 1 cm, 1 g

79
Gorria
Andere Namen: Piement d'Espelette; Biper (bask. Pfeffer)
Art: C. annuum
Herkunft: Mexico, Hauptanbau: franz. Baskenland
Schärfe: ca. 1 500 - 2500 Scoville
Reifung: grün > rot
Reifezeit: ca. 65 - 70 Tage
Wuchs: ca. 60 - 150 cm (hoch), buschig
Frucht: Blüte:
Geschmack / Geruch / Aroma: leichte Süße mit Paprikaaroma
Verwendung: Als Gewürz (getrocknet)
Beschreibung: Aus den Beeren der Gorria wird im Baskenland Piment de Espelette hergestellt, welcher nur so
genannt werden darf wenn er von dort kommt.

80
GuAjíllo
Andere Namen: Guajillo
Art: C. annuum
Herkunft: Mexico
Schärfe: 4
Farbe: rot
Reifezeit: 75 Tage
Frucht: 12 cm, 15 g

81
Güero Banana Pepper
Andere Namen: Yellow Wax Chili
Art: C. annuum
Herkunft: Mexico
Schärfe: 4 - 5
Farbe: rot
Reifezeit: 40 Tage
Frucht: 7 cm

82
HDV
Art: C. annuum
Herkunft: unbekannt
Reifung: von grün nach rot
Wuchs: Die HDV hat sich bei mir zu Beginn schlank entwickelt und auch ohne Entspitzen zeitig Seitentriebe
ausgebildet. Ein Teil der Blätter war (bei mir) deutlich panschiert. Höhe 1,50 m wird erreicht. Verzweigt stark
und trägt viele Früchte.
Frucht: Früchte sind ca. 1cm dick und 2cm lang, stumpfkegelig, aufrecht stehend, dünnwandig und nahezu
komplett mit Kernen gefüllt.
Eigene Erfahrungen: Aufgrund der Unmemgen Kerne habe ich darauf verzichtet, die Früchte zu verwenden.
Geschmack war unspektakulär.

83
Hegyes
Art: C. annuum
Herkunft: Ungarn
Schärfe: 3-4
Reifung: von grün nach rot
Wuchs: niedrig und buschig
Frucht: sehr große, bis 25cm lange Früchte
Verwendung: Frischverzehr
Beschreibung: Hegyes wird in Ungarn grün geerntet. Ein paar Tage vor der Umfärbung auf rot wird das grün
etwas dunkler, das ist der perfekte Zeitpunkt für die Ernte.
Eigene Erfahrungen: Bei mir jedes Jahr ein Massenträger, produziert bis in den Herbst immer neue Früchte.

84
Hontaka
Art: C. annuum
Herkunft: Japan
Schärfe: 9
Reifung: dunkelgrün nach rot
Reifezeit: ca. 2 Monate
Wuchs: Pflanze 60 bis 80cm, schlank, viele Internodien
Frucht: 3 bis 8 cm lang, länglich, dünn, leicht schrumpelig, 'Chilibüschel'
Geschmack / Geruch / Aroma: leicht rauchig
Verwendung: Speisen schärfen, Pulver
Beschreibung: Die Chilis stehen recht dicht aneinander und können auch büschelweise getrocknet werden.
Eigene Erfahrungen: Die Sorte ist gut für den Indoor-Anbau geeignet, da die nicht sehr groß wird, relativ
schlank wächst und auch in einem Topf mit weniger als 10 Liter gut wächst.Bilder:

Früchte:
Blüte:

85
Hot Plum
Art: C. annuum
Herkunft: unbekannt
Schärfe: 5-6
Reifung: von schwarz nach rot mit schwarzen Flecken
Reifezeit: ca. 2,5 Monate
Wuchs: ca. 100cm hoch und 80cm breit
Frucht: 4cm lang, 2cm breit, aufrecht wachsend, pflaumenförmig
Geschmack / Geruch / Aroma: annuum-typisch mit einer ganz deutlichen Süße
Verwendung: super Pulver, toll für fruchtig-scharfe Gerichte
Beschreibung: tolle dekorative Sorte mit dunklem Laub, violetten Blüten und sehr interessant abreifenden
Früchten, die zudem auch mit ihrer Süße sehr lecker ist und sich von vielen anderen Annuum dadurch abhebt
Eigene Erfahrungen: bislang meine liebste Annuum, nicht unbedingt ein Massenproduzent, aber die schönste
Kombination aus Geschmack und OptikBilder:

Pflanze
Blüte
reife Frucht

86
Hot Tomato
Art: C. annuum
Herkunft: Ungarn
Farbe: rot
Reifezeit: 65 Tage
Frucht: 4 cm, 5 g

87
Hungarian Hot Black
Andere Namen: Black Hot Hungarian
Art: C. annuum
Herkunft: Ungarn
Schärfe: 3
Reifung: Von grün mit tiefschwarzem Sonnenschutz zu einem dunkelrot
Reifezeit: Ca. 60 Tage
Wuchs: Kompakt
Frucht: Ca. 8 cm lange Früchte mit der Jalapeno- Typischen Form
Geschmack / Geruch / Aroma: Der Geruch war nichts Besonderes und auch vom Geschmack war ich leider
enttäuscht, da es irgendwas muffiges an sich hatte. Eignet sich aber super zum einlegen und da sie etwas
dünnwandiger ist als eine normale Jalapeno, ist sie auch ein super Pulverlieferant.!
Verwendung: Einlegen, füllen, Pulver.
Beschreibung: Die Sorte erinnert stark an eine Jalapeno, was sich sogar im Aroma niederschlägt.
Nicht nur die Früchte sind violett angehaucht, sondern auch die Blätter und allen voran die Blüten.

88
Hungarian Wax
Art: C. annuum
Frucht: 9 - 16 g, ca. 9 cm lang, ca. 2,5 cm breit
Geschmack / Geruch / Aroma: starker, aromatischer Paprikageruch
Verwendung: Sehr gut zum Füllen; geerntet meist unreif

89
Indian PC-1 (C. annuum Variante)
Art: C. annuum
Herkunft: Indien
Schärfe: 5-6
Reifung: Von dunkelgrün auf dunkel orange mit starkem roten Einstich.
Reifezeit: Eine gefühlte Ewigkeit. Ich schätze 80 Tage.
Wuchs: 70-90cm
Frucht: Ca. 8cm lang und 1 cm breit, mit leicht wurmiger Oberfläche.
Geschmack / Geruch / Aroma: Der Geschmack der Schoten ist recht originell. Ihr fehlt völlig eine
Fruchtsäure und Spritzigkeit, ebenso auch ein Seifengeschmack der bei Cayenneähnlichen ja öfters vorkommen
kann. Von Bitterkeit konnte ich ebenfalls nichts vernehmen. Einordnen kann man sie geschmacklich am
ehesten Richtung mürbe, rauchig und erdig. Sehr angenehm und richtig indisch.

90
Jalafuego
Art: C. annuum
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 7
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: 60-80 Tage für grün, nach ca. 90-95 Tagen rot
Wuchs: schlankes V, buschig
Frucht: tonnenförmig, abgerundete Spitze
Verwendung: Einlegen, zum Kochen, auf Pizza
Beschreibung: scharfe Version des Klassikers
Eigene Erfahrungen: Früchte korken ganz leicht, sehr unproblematische Sorte. Allerdings verlieren viele
Beeren beim umfärben die Schärfe. Vielleicht lag's auch am miesen Wetter...

91
Jalapeño
Art: C. annuum
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 4
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: ca. 2,5 Monate
Frucht: tonnenförmig, abgerundete Spitze
Verwendung: Einlegen, zum Kochen, auf Pizza

92
Jalapeño #4
Andere Namen: Jalapeno #4
Art: C. annuum
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 0-6 (siehe Eigene Erfahrungen unten)
Reifung: Von grün nach rot
Reifezeit: Ca. 4-6 Wochen von Frucht-Wachstums-Beginn bis Reife
Wuchs: Höhe bis zu ca. 90cm, nicht zu ausladend verbuscht
Frucht: bis zu 6*2*2cm
Geschmack / Geruch / Aroma: Typisches Paprika-/Jalapenoaroma, eher geruchsneutral
Verwendung: Salate, Füllen, mildes Chili-Öl, auf Pizza
Beschreibung: Wachstum Annuum-typisch eher in die Länge mit eher weniger ausladenden Seitentrieben. Pro
Pflanze in einer Fruchtperiode 20-40 Früchte möglich.
Eigene Erfahrungen: Pflegeleichte und robuste Pflanzen, die bei mir sowohl auf dem Balkon als auch auf der
Fensterbank prächtig gediehen sind. Die Früchte sind meiner Erfahrung nach vom Schäfregrad flexibel
einsetzbar: Wenn man Kerne und Plazenta entfernt hat das Fruchtfleisch meiner Erfahrung nach eine Schärfe
von 0-1, also sehr mild bis gar keine Schärfe. Wenn man etwas Plazenta bestehen lässt kann nach meinem
Empfinden einen Schärfegrad bis etwa 6 erhalten. Kann also quasii jeder so dosieren wie er will ;-)

93
Jalapeño Agriset 4109
Andere Namen: Jalapeno Agriset 4109
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 4-5
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: ca. 60-80 cm Höhe
Frucht: typische Jalapeno, 35 x 65 mm große Beeren, sehr dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß und saftig mit dem typischen Jalapenoaroma
Verwendung: frisch als Snack oder für Salsas, Pulver
Eigene Erfahrungen: Die Schärfe der Beeren nahm im heißen 2018er Sommer analog zu den sinkenden
Temperaturen zur ab.

94
Jalapeño Brown
Art: C. annuum
Herkunft: Deutschland
Schärfe: 4
Reifung: grün nach braun
Reifezeit: ca. 2,5 Monate
Wuchs: ca. 60cm
Frucht: tonnenförmig, abgerundete Spitze
Geschmack / Geruch / Aroma: paprikaartig
Verwendung: Einlegen, zum Kochen, auf Pizza
Beschreibung: entstanden vermutlich durch Mutation aus der Jalapeno Mexican
Eigene Erfahrungen: Pflanze überstand den Winter am Fenster, bekam jedoch Spinnmilben, die mit zwei
Behandlungen mit Spruzit entfernt werden konnten.
Weitere Informationen: Link zum Projekt im Forum: http://chiliforum.hot-pain.de/threads/projekt-braune-
jalapeno.22875/

95
Jalapeno Concho
Art: C. annuum
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 4-5
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: 60 Tage
Wuchs: eher schlank, ca. 80 cm Höhe
Frucht: länglich mit abgerundeter Spitze: Dickfleischig; Länge bis zu 7-10cm, Durchmesser ca 3cm
Geschmack / Geruch / Aroma: typisches Jalapenoaroma (sehr intensiv) mit angenehmer mittlerer Schärfe
Verwendung: frisch, füllen, einlegen, kochen, braten, grillen - absolut universell einsetzbar (außer trocknen)
Beschreibung: pflegeleichte Sorte, verträgt sehr gut Hitze und direkte Sonneneinstrahlung. Benötigt viel
Dünger! Sehr reiche Ernte.
Eigene Erfahrungen: ...eine fantastische Jalapeno-Sorte. Die Früchte weisen ein sehr intensives Jalapeno-
Aroma bei mittlerer Schärfe auf. Sowohl zum frischen Verzehr, zum Einlegen oder Grillen - lecker in allen
Varianten.

96
Jalapeño Coyame
Andere Namen: Jalapeno Coyame
Art: C. annuum
Herkunft: -
Schärfe: 4
Reifung: Von grün nach rot
Reifezeit: 60- 70 Tage
Wuchs: Buschig, relativ niedrig
Frucht: Relativ groß und super um sie zu füllen. Durchschnittlich 25 gr./Frucht
Geschmack / Geruch / Aroma: Vom Geruch wie eine normale Jalapeno, Geschmack war auch nichts
besonderes, aber auch nicht schlecht. Eben eine solide Jalapeno
Verwendung: Füllen, Einlagen
Eigene Erfahrungen: Eine meiner ertragreichsten Jalapenos 2016. Dazu auch noch echt große Früchte.
Lieferte insgesamt 49 Früchte mit 1.231 gr.

97
Jalapeno Craig‘s Grande
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 6
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: ca. 80 cm
Frucht: ca. 40x100 mm, dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süßes Jalapenoaroma
Verwendung: als Snack, füllen, pulvern, Chipotle
Beschreibung: Eine der schöne Sorte mit großen Beeren.
Eigene Erfahrungen: Die zu Beginn des heißen 2018er Sommers gereiften Beeren hatten ordentlich Schärfe,
welche analog zu den Temperaturen abnahm.

98
Jalapeño Farmers
Art: C. annuum

99
Jalapeño Giant
Andere Namen: Giant Jalapeno
Art: C. annuum
Schärfe: 0
Reifung: Von dunkelgrün nach rot
Reifezeit: 70 Tage
Wuchs: Sehr schlank und relativ hoch, dabei buschig
Frucht: Riesen Früchte für eine Jalapeno, die bei langer Reifung auch leichte Verkorkungen zeigt
Geschmack / Geruch / Aroma: Leider gar nichts besonderes. Schmeckt wie eine normale Paprika und hat
nichts von Jalapeno
Verwendung: Füllen, Frisch
Beschreibung: Die wohl größte Jalapeno- Sorte
Eigene Erfahrungen: Lieferte 11 Früchte, 428 gr. Leider ansonsten nichts Besonderes. Hatte schon den
Verdacht, dass es sich gar nicht um die Giant Jalapeno handelte, aber mehrere Anbauer berichten das Gleiche
und die Früchte sahen auch bei allen genau so wie meine aus.

100
Jalapeño M
Art: C. annuum
Herkunft: Mexico
Schärfe: 5 - 6
Farbe: rot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 10 - 12 cm, 20 g, dickwandig, konisch

101
Jalapeño M
Art: C. annuum
Herkunft: Mexico
Schärfe: 5 - 6
Farbe: rot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 10 - 12 cm, 20 g, dickwandig, konisch

102
Jalapeño Multicolor
Andere Namen: Jalapeno Multicolor
Art: C. annuum
Schärfe: 3-4
Reifung: von lila über creme nach orange und schließlich rot
Reifezeit: 70 Tage
Wuchs: Schlank und verzweigt, sollte daher angebunden werden
Frucht: Relativ spitz für eine Jalapeno und die Früchte stehen anfangs aufrecht nach oben! Erst ab einer
gewissen Größe neigen sie sich nach unten.
Geschmack / Geruch / Aroma: Der Geschmack ist anfangs leicht erdig, wird dann aber sehr fruchtig!
Geschmacklich also anders als eine normale Jalapeno.
Verwendung: Pulver
Beschreibung: Eine Jalapeno, die über mehrere Farben abreift und ein wahres Farbenschauspiel liefert, wenn
Früchte in verschiedenen Stadien an der Pflanze hängen.
Eigene Erfahrungen: Besonders ist an dieser Sorte, dass die Früchte aufrecht wachsen.

103
Jalapeño Purple
Andere Namen: Jalapeno Purple
Art: C. annuum
Herkunft: Mexico
Schärfe: 5
Verwendung: Frischverzehr, Einlegen

104
Jalapeño Purple
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 1
Farbe: dunkelrot
Reifezeit: 55 dias
Frucht: 10 cm, dickwandig

105
Jalapeño Summer Heat
Andere Namen: Jalapeno Summer Heat
Art: C. annuum
Herkunft: Mexico
Schärfe: 4-5/ 2.500 und 10.000 SHU
Reifung: von grün, über dunkel grün, nach rot
Wuchs: ca. 70 bis 100 cm hoch, mit lila Längsstreifen entlang des Haupttriebs
Frucht: dickfleischig 8-10cm lang, bekommt zur reife Korkstreifen
Geschmack / Geruch / Aroma: Der Geruch erinnert an Paprika
Verwendung: Pizza, paniert, gefüllt oder geräuchert
Beschreibung: Typische Jalapeno
Eigene Erfahrungen: Die Schärfe der Früchte kann sehr stark abweichen, bei meiner Ernte waren welche
dabei die fast keine Schärfe besasen andere wiederum schon.

106
Jalapeño TAM
Art: C. annuum
Schärfe: 2-3
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: 70 Tage
Wuchs: buschig ca, 80 cm Höhe
Frucht: länglich mit abgerundeter Spitze ca. 3 x 7 cm dickfleischig, korkige Oberfläche
Geschmack / Geruch / Aroma: typisches Jalapenoaroma mit sehr milder Schärfe
Verwendung: frisch, füllen, einlegen, kochen
Beschreibung: soll etwas Empfindlich auf Schädlingsangriffe reagieren.
Eigene Erfahrungen: leckerer milder Jalapeno der mit der Reife an Süße und Schärfe dazu gewinnt.

107
Jalapeño Tormenta
Andere Namen: Jalapeno Tormenta
Art: C. annuum
Schärfe: 0
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 75 Tage
Wuchs: Relativ niedrig, sehr breite Krone
Frucht: Blüte:
Pflanze:
weitere:
Geschmack / Geruch / Aroma: Der Geschmack ist sehr gut, leicht süß.
Verwendung: Eignet sich sehr gut zum Füllen
Beschreibung: Massenträger mit vielen bis zu 10cm lange Früchten die von dunkel grün nach rot abreifen und
kaum verkorken.
Eigene Erfahrungen: Die Pflanze liefert tatsächlich Massen an Früchten und alle waren ohne Schärfe bei
einem leckeren Aroma.

108
Jalapeño Valor
Andere Namen: Jalapeno Valor
Art: C. annuum
Herkunft: -
Schärfe: 5-6
Reifung: Von grün nach rot
Reifezeit: 65 Tage
Wuchs: Die Pflanze war nicht besonders hoch, wuchs aber richtig buschig.
Frucht: Ca. 8-9 cm lange Früchte, die eine deutliche Verkorkung aufweisen
Geschmack / Geruch / Aroma: Geruch und Geschmack typisch Jalapeno.
Verwendung: Füllen, Einlegen
Eigene Erfahrungen: Eine tolle Sorte mit recht großen Früchten. Leider lieferte Sie nur 19 Früchte mit
insgesamt 412 gr Gewicht.

109
Jaloro
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 2-3
Reifung: von hellgelb über orange nach rot
Reifezeit: ~70 Tage
Wuchs: Im 14 L Topf bei mir 70cm hoch, 77 cm breit; buschiger Wuchs.
Frucht: Etwa 13 gr. pro Frucht, spitz zulaufend und deutlich 'runder' als eine normale Jalapeno
Ganz rechts: Jaloro
Geschmack / Geruch / Aroma: Ich bin wirklich Fan dieser Sorte geworden! Sie wird zwar nicht sonderlich
groß, trägt aber trotzdem super! Die Früchte sind sehr
saftig und Jalapenotypisch dickwandig. Geschmacklich geht das typische Jalapeno- Aroma etwas unter, da sie
sehr viel fruchtiger ist!
Etwas erinnerte sie mich sogar an Beeren einer Baccatum.
Verwendung: Gefüllt, Eingelegt, Frisch
Eigene Erfahrungen: Super Sorte! Toller Geschmack und mal eine etwas andere Jalapeno. Mit dem Ertrag
war ich sehr zufrieden (80 Früchte/ 1.041 Gramm.)
Wird wieder angebaut!

110
Jamaican Bird Pepper
Art: C. annuum
Herkunft: Jamaika
Farbe: rot
Reifezeit: 100 Tage
Frucht: 6 cm, 2 g

111
Jamaican Hot Red
Andere Namen: Jamaican Red,Jamaican Red Hot
Art: C. annuum
Herkunft: Jamaica
Schärfe: -
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: 60-70 Tage
Wuchs: Aufrecht/schlank mit buschiger 'Krone'
Eigene Erfahrungen: Unkompliziert mit frühem und umfangreichem Blüten-/Fruchtansatz
Weitere Informationen: Stehen bei mir direkt neben 7pot Brain Strain Yellow und scheinen (zumindest in
diesem Vergleich) deutlich unattraktiver für Blattläuse zu sein.

112
Jamaican Hot Yellow
Andere Namen: Jamaican Yellow Hot
Art: C. annuum
Reifung: von dunkelgrün auf dunkel Gelb, fast Orange
Reifezeit: schätzungweise ca. 65 Tage
Wuchs: Buschig, ca. 60cm hochgebunden
Frucht: ca. 4cm lang und 3 cm breit, Form eines 'Ufos'
Geschmack / Geruch / Aroma: Die Frucht riecht als erstes nicht besonders aufregend. Auch nicht chinensich;
es sollte eigentlich ein Chinense/Annuum Cross sein. Aber der Geschmack ist in meinen Augen fantastisch:
Tiefgründig, rund, erdig.Dann aber kommt sogar teilweise der Chinese raus. Die Frucht ist knackig und macht
optisch was her. Es ist auf jeden Fall keine Annuum mit laschen Paprikaflavour, sondern eigenständig und
unique. Wirklich gute Sorte.
Eigene Erfahrungen: Eckdaten meines Anbaus: Anbaujahr: Oktober 2014 und dann über den Winter gebracht
für die Saison 2015.
Saatgutquelle: semillas.de
Anbauart: Tageslicht, Topfkultur ca.11l, Durchmesser: 30cm
Anmerkungen:
Bevor ich mit der Frucht selbst anfange kurz der Hinweis, dass sie oft mit einer Scotch Bonnet verwechselt
wird, und so auch meist auf dem Markt erhältlich ist. Ob dies mit Absicht geschieht, weiss ich nicht. Jedoch der
schnell wachsende Annumtyp lässt daraufschliessen. Wirschaftlich gesehen also eine sehr interessante
Alternative zur echten Scotch Bonnet. Im unten aufgeführten Video auch zu sehen.
Zur Schärfe: Puh, da ist schon Musik hinter! Aber sie begnadet den Mutigen Testesser dann doch noch, und
schwellt recht schnell wieder auf erträgliches Maß ab. Ich habe Hickups bekommen, was aber sehr genussvoll
ist
Vielleicht noch der Hinweis, dass sie am Anfang des Wachstums etliche Blätter abwarf. Diese hat sie aber
gleichmässig durch neue ersetzt. Eine unkomplizierte Sorte die sogar im März bei Tageslicht erste Schoten
bildete.
Fazit: Voll empfehlenswert!
Weitere Informationen: Jetzt noch das Testvideo mit der Scotch Bonnet Verwechselung.Die Texte und Fotos
wurden von @Clef zur Verfügung gestellt.

113
114
Japanese Fushimi
Art: C. annuum
Herkunft: Japan
Schärfe: 1
Reifung: Von grün nach rot
Reifezeit: ca. 75 Tage
Frucht: Spitz zulaufend, oft sehr verdreht
Geschmack / Geruch / Aroma: Geruch war kaum da, der Geschmack aber ok! Denke die ist was zum einlegen
Verwendung: Einlegen
Beschreibung: Eine Sorte die in der japanischen Küche oft zum Einsatz kommt! Da die Chilis dünnwandig
sind, können sie an der Luft getrocknet werden.
Eigene Erfahrungen: Die Pflanze hat sehr gut getragen und ist super gewachsen. Die Früchte gefielen mir roh
nicht so gut, eignen sich aber gut zum einlegen.

115
Jimmy Nardello
Art: C. annuum
Herkunft: Italien
Schärfe: 1
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: ca. 2 Monate
Wuchs: Pflanze ca. 1m
Frucht: länglich, viele leichte Rillen in der Oberfläche
Geschmack / Geruch / Aroma: paprikaartig
Verwendung: grün geerntet als BratpaprikaBeschreibung:

Wenn man die Früchte 1 bis 2 Wochen nachdem sie ausgewachsen sind erntet, kann man mit wenigen Pflanzen
bereits alle 2 bis 3 Wochen gute Erntemengen erzielen. Man kann sie gut in Olivenöl braten und mit Meersalz
bestreut servieren. Rot abgereift ist das Aroma ähnlich dem von Spitzpaprika wie Ramiro oder Kapia.
Eigene Erfahrungen: Empfehlung Topfgröße: ab 15 Liter

116
Joe's Long Cayenne
Art: C. annuum
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 7
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: ca. 120 cm Höhe
Frucht: ca. 25-30 cm lange und dünne Beeren, dünnwandig
Geschmack / Geruch / Aroma: leichte Süße mit Paprikaaroma
Verwendung: meist für Pulver
Beschreibung: Sehr schöne Pflanzen welche beim richtigen Standort reichlich tragen.

117
Kardoula
Art: C. annuum
Herkunft: Türkei
Schärfe: 4
Reifung: grün über braun nach rot
Reifezeit: etwa 2 Monate nach der Blüte
Wuchs: Die kompakte Pflanze erreichte Anfang September eine Höhe von etwa 60 cm
Frucht: 4 x 6 bis 7 cm, kegelförmig, Gewicht etwa 30 Gramm
Geschmack / Geruch / Aroma: Angenehmer Geruch und guter Geschmack, fruchtig süß in der Spitze mit
aufsteigender Schärfe zum Stiel
Verwendung: Frisch, im Salat oder gefüllt mit z.B. Ziegenkäse sehr lecker
Beschreibung: Eine Ende Februar gesäte Pflanze ist flott gewachsen und hatte bis Mitte September ein gutes
Dutzend Früchte
Eigene Erfahrungen: Problemloser Anbau, schnelles Wachstum und leckere Paprika mit mittlerer Schärfe. Je
nach Entfernung der Trennwände auch weniger Schärfe.

118
Kashmiri Mirch
Art: C. annuum

119
King of the North
Art: C. annuum
Herkunft: unbekannt
Schärfe: 0
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: ca. 2,5 Monate
Wuchs: ca. 1m
Frucht: Blockpaprika
Geschmack / Geruch / Aroma: Paprika
Verwendung: Gemüsepaprika
Beschreibung: ertragreiche Paprikasorte, die auch gut mit kühlerem Klima zurecht kommt
Eigene Erfahrungen: Wächst gut im Gewächshaus aber auch gut im Kübel auf dem Balkon.Bilder:

120
Kirschchili
Andere Namen: Cherry Bomb
Art: C. annuum
Herkunft: Ungarn
Reifung: von grün nach rot
Frucht: klein, rund
Verwendung: zum Füllen, so essen

121
Köpük
Art: C. annuum
Herkunft: Antalya, Türkei
Schärfe: 8
Reifung: von schwarz nach rot
Reifezeit: ca. 2 Monate
Wuchs: ca. 100cm hoch und 60cm breit
Frucht: 4cm lang, 0,5cm breit, aufrecht wachsend
Geschmack / Geruch / Aroma: rauchig
Verwendung: Pulver, Flocken, Paste
Beschreibung: In der Familie gezogene, stabile Sorte aus Antalya. Tolle dekorative Sorte mit dunklem Laub
und violetten Blüten. Für eine Annuum eine ordentliche Schärfe
Eigene Erfahrungen: absoluter Massenträger mit kurzer ReifezeitBilder:

Pflanze
Blüte
reife Frucht

122
Krishna Jolokia
Art: C. annuum
Herkunft: Assam Indien
Schärfe: 6
Reifung: grün über schwarz nach rot
Reifezeit: lange Reifezeit von etwa 100 Tagen
Wuchs: Hoch und buschig wachsende Pflanze die nach fast einem Jahr Anbauzeit im Herbst etwa 80 cm Höhe
erreicht hat
Frucht: 4 cm x 1 cm, harte Schale
Geschmack / Geruch / Aroma: Scharfer typischer Annuum Geschmack und Geruch mit deutlichem Anteil
von Bitter, ein besonderes Aroma konnte ich nicht feststellen.
Verwendung: Pulver oder zum würzen
Beschreibung: Sehr schöne Pflanze mit dunklem Laub und schönen Beeren
Eigene Erfahrungen: Im Vergleich zu anderen Annuum Sorten fällt das sehr langsame Wachstum der Pflanze
auf. Pflanze brauchte im Vergleich zu anderen Annuum Sorten sehr lange, auch war die Anzahl der Beeren im
Vergleich eher gering.

123
Lanterna de Foc
Art: C. annuum
Herkunft: Kosovo
Schärfe: 5
Reifung: grün nach orange
Reifezeit: ca. 2,5 Monate
Frucht: Cayenne-Typ, erst stehend, später teilweise hängend

124
Leutschauer Paprika
Art: C. annuum
Herkunft: Ungarn, Slowenien
Schärfe: 3
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: 2-3 Monate
Wuchs: kompakter Wuchs, etwa 60 cm hoch
Frucht: 10-12 cm x 5 cm, dünnwandig
Geschmack / Geruch / Aroma: leckere Paprika, süß mit leichter Schärfe, angenehmer Geruch
Verwendung: alles, besonders empfehlenswert als Pulver
Beschreibung: Bei guter Düngung reich tragende dankbare Paprika, lecker und vielseitig verwendbar. Keine
besonderen Schwierigkeiten im Anbau.
Eigene Erfahrungen: Ein großer Topf / Kübel ist bei dieser reich und gut tragenden Paprika von Vorteil

125
Limoncello
Art: C. annuum
Wuchs: 50-70cm
Frucht: zitronenähnliche Früchte, 4-5cm lang

126
Lipstick Paprika
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: keine
Reifung: grün über braun/fast schwarz nach rot
Reifezeit: 2 Monate nach der Blüte sind erste rote Paprika reif
Wuchs: kompakter Wuchs
Frucht: Durchschnittlich 10 cm lange Frucht mit mittlerer Wandstärke, die abgebildete Paprika ist 13 cm lang.
Wir haben diese Paprika mit einer frisch gekaufte roten Bell Paprika verglichen. Roh war der Geschmack
deutlich süßer mit mehr Aroma und die Haut zarter als die Paprika aus dem Supermarkt. Die Wanddicke war
etwas geringer.
Im Vergleich zur Lipstick schmeckte die dickwandige Paprika wässrig.
Gegrillt war die Lipstick im Geschmack dann einfach um Klassen besser, sehr süß bei gutem Aroma, die Haut
wesentlich zarter als die Bell Paprika aus dem Supermarkt.
Verwendung: roh, im Salat oder gegrillt
Eigene Erfahrungen: schnell wachsende frühe Sorte mit gutem Ertrag, sehr zu empfehlen

127
Lombardo
Art: C. annuum
Herkunft: Italien
Frucht: 15-20 x 1,5-2 cm

128
Lunca
Art: C. annuum
Herkunft: unbekannt
Schärfe: 0-2
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 75 Tage
Wuchs: bis ca. 120 cm
Frucht: 35x150 mm, Spitz zulaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: etwas Süße, Paprikaaroma,
Verwendung: frisch als Snack, Salate
Beschreibung: Unauffällige Paprika welche zum grossen Teil ohne Schärfe, welche partiell aber vorhanden ist.
Das Aroma könnte etwas intensiver sein.
Eigene Erfahrungen: Leider fehlen mir zur Lunca weitere Informationen. Das Saatgut war eine Zugabe eines
Händlers in GB oder Australien. Leider weiss ich nicht mehr woher ich sie hatte und die Beschreibung des
Händlers ist im Netz auch nicht mehr zu finden.

129
Lunchbox Pepper Orange
Andere Namen: Lunchbox Orange
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 0
Reifung: grün nach orange
Reifezeit: ca. 2 Monate
Wuchs: Pflanze ca. 80cm
Frucht: dick, länglich, abgerundete Spitze, ca. 6cm
Geschmack / Geruch / Aroma: riecht nach Paprika, leicht süßlich
Verwendung: roh zum Snacken, für Salate, kann auch gefüllt werden
Beschreibung: Schärfeloser, süßlicher Paprika, Fruchtform ähnlich wie eine Mischung aus Jalapeno und Mini-
Gemüsepaprika
Eigene Erfahrungen: durchschnittlicher bis guter FruchtansatzBilder:

130
Lunchbox Pepper Red
Andere Namen: Lunchbox Red, Lunchbox Rot
Art: C. annuum
Schärfe: 0

131
Lunchbox Pepper Yellow
Andere Namen: Lunchbox Yellow, Lunchbox Gelb
Art: C. annuum
Schärfe: 0

132
Malih-Helow
Art: C. annuum
Herkunft: Syrien
Schärfe: 4 bis 5
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: 2 Monate
Wuchs: kompakter Wuchs
Frucht: spitz zulaufend, etwa 2 cm x 5 bis 8 cm, sehr unterschiedliche Länge, dünnwandig feste Schale
Geschmack / Geruch / Aroma: typischer Annuum Geruch, Geschmack mit leicht salziger Note aber auch
bitter
Verwendung: zum würzen, für Pulver
Eigene Erfahrungen: im Vergleich zu anderen Annuum Sorten relativ geringer Ertrag, wenig überzeugend

133
Marconi Red
Art: C. annuum
Herkunft: Italien
Schärfe: 0
Farbe: rot
Reifezeit: 65 Tage
Frucht: 8 cm, 10 g

134
Maules Red Hot
Andere Namen: Lady Fingers
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 4
Reifung: Von dunkelgrün nach leuchtend rot
Reifezeit: 80 Tage
Wuchs: Gedrungen und buschig
Frucht: Ca. 15 cm lange Früchte, die oft sehr gewunden wachsen
Geschmack / Geruch / Aroma: Vom Geruch her wie Paprika, der Geschmack war wie eine süße Spitzpaprika.
Die Schärfe setzte etwas verzögert ein und lag bei 4.
Verwendung: Pulver, Frisch
Beschreibung: Eine alte und sehr interessante Sorte vom Cayenne-Typ. Die Pflanzen wachsen sehr buschig
und kommen auch in etwas kühleren Klimaten gut zurecht. Die leuchtend rot glänzenden Chilis sind bis zu 15
cm lang und wachsen gewunden.
Teilweise werden sie auch 'Lady Fingers' genannt. Die aromatischen und scharfen Früchte eignen sich zur
Herstellung von Hot Saucen oder zum Trocknen.
Eigene Erfahrungen: Eine neue Lieblingssorte ist 2016 dazu gekommen. Die Maules Red Hot ist einfach
super!! Große Früchte, eine angenehme Schärfe und ein leckeres Pulver. Was will man mehr? Ich konnte 2016
28 Früchte mit 618 gr. ernten.

135
Mohawk
Art: C. annuum
Schärfe: 0
Reifung: von grün nach gelb
Frucht: blockig 10 x 6 cm
Geschmack/Geruch/Aroma: Paprikageschmack mit weinig Süße

Verwendung: frisch, füllen, Salate


Eigene Erfahrungen: neigt etwas zur Blütenendfäule, sehr kleine Plazenta und nur wenige Samen

136
Monkey Face
Art: C. annuum
Herkunft: unbekannt
Schärfe: 5
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: 70-80 Tage
Wuchs: buschig bis 60cm Höhe
Frucht: 25x70 cm, faltig, an einen Affenkopf erinnernd
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr fruchtiges und extremes Paprikaaroma. Beim abreifen draussen in der
Sonne entwickeln sie ein feines Mangoaroma.
Verwendung: snacken, einlegen, Pulver, mit Frischkäse füllen,
Beschreibung: sehr charakteristisch ist das 'hängende Laub' Es gibt von der Monkey Face noch andere
Farbschläge wie orange oder rot.
Eigene Erfahrungen: Unauffällig und pflegeleicht. Man sollte sich durch das 'hängende Laub nicht irritieren
lassen.

137
Mulato x Czech Black Brown
Art: C. annuum
Farbe: braun
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 10 cm, 10 g

138
Mustafa
Art: C. annuum
Herkunft: Türkei
Schärfe: 0-1
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: ca. 150 cm.
Frucht: ca. 80x40 mm, flach, dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süßes Paprikaaroma
Verwendung: frisch für Salate, snacken, füllen
Beschreibung: Sehr schöne Paprika in der Form einer Fleischtomate.
Eigene Erfahrungen: Unter guten Bedingungen können die Pflanzen sehr groß werden. Wenn sie sehr viele
Beeren tragen dann bleiben diese oft auch kleiner. Eine Düngung mit Calcium ist dann ratsam.

139
Mystery Space Chilli
Art: C. annuum
Herkunft: Australien
Farbe: rot
Reifezeit: 65 Tage
Frucht: 6 cm, 3 g

140
Naarangee Patalee
Art: C. annuum
Herkunft: Indien
Schärfe: 5
Farbe: orange
Reifezeit: 85 Tage
Frucht: 5 cm, 2 g

141
Narangee Mota
Art: C. annuum
Herkunft: Indien
Schärfe: 5
Farbe: orange
Reifezeit: 75 Tage
Frucht: 6 cm, 3 g

142
Nocturne
Art: C. annuum
Herkunft: vermutlich Osteuropa
Schärfe: 0
Reifung: schwarz nach rot
Reifezeit: ca. 2,5 Monate
Wuchs: ca. 80cm hoch
Frucht: kleiner als Blockpaprika, spitz, ca. 8 bis 10cm
Geschmack / Geruch / Aroma: wie normale Gemüsepaprika
Verwendung: wie Gemüsepaprika, sowohl schwarz als auch rot
Beschreibung: ertragreiche Paprikasorte
Eigene Erfahrungen: War auch auf einem Balkon im Halbschatten im 18l Topf ertragreich.

143
NuMex Halloween (C. annuum)
Art: C. annuum

144
NuMex Jalapeño Lemon Spice
Andere Namen: Jalapeno NuMex Lemon Spice
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 5-6
Reifung: von dunkelgrün nach leuchtend gelb
Reifezeit: Recht lang für eine Jalapeno. Würde 75 Tage schätzen
Wuchs: Sehr kompakter Wuchs bei einer Höhe von ca. 70- 80 cm.
Frucht: Ca. 7cm lange Früchte, die die typische Jalapeno- Form haben. Leuchtend gelb!
Geschmack / Geruch / Aroma: Die Lemon Jala schmeckt zuerst schön fruchtig und dann nach Paprika. Die
Schärfe würde ich bei 5 einordnen.
Verwendung: Einlegen
Beschreibung: Eine vom CPI in New Mexiko erschaffene Jalapeno, die durch eine Kreuzung der Early
Jalapeno mit der Pemagreen entstanden ist. Bei der Kreuzung entstanden Chilis viele verschiedene Typen, die
nicht nur gelb, sondern auch braun, rot, orange und grün.
Die verschiedenen Sorten wurden anschließend untereinander gekreuzt, zudem wurde die Early Jalapeno erneut
eingekreuzt um die Jalapenotypische Form wieder herzustellen.
Neben der Lemon Spice gibt es noch zwei Orange Varianten, die Orange- Spice und die Pumpkin Spice.

145
NuMex Jalapeño Orange Spice
Andere Namen: Jalapeno NuMex Orange Spice
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 4- 5
Reifung: von dunkelgrün nach orange
Reifezeit: Recht lang für eine Jalapeno. Würde 75 Tage schätzen
Wuchs: Sehr kompakter Wuchs bei einer Höhe von ca. 70- 80 cm.
Frucht: Ca. 7cm lange Früchte, die die typische Jalapeno- Form haben. Leuchtend orange!
Geschmack / Geruch / Aroma: Schön frischer und saftiger Geschmack, begleitet von einer leichten Süße. Die
Schärfe ist sehr angenehm, denke 4- 5 passt. Also schon etwas schärfer als eine normale Jalapeno
Beschreibung: Eine vom CPI in New Mexiko erschaffene Jalapeno, die durch eine Kreuzung der Early
Jalapeno mit der Pemagreen entstanden ist. Bei der Kreuzung entstanden Chilis viele verschiedene Typen, die
nicht nur gelb, sondern auch braun, rot, orange und grün.
Die verschiedenen Sorten wurden anschließend untereinander gekreuzt, zudem wurde die Early Jalapeno erneut
eingekreuzt um die Jalapenotypische Form wieder herzustellen.
Neben der Orange Spice gibt es noch eine orange Variante, die Pumpkin Spice, und eine gelbe Variante, die
Lemon Spice.
Eigene Erfahrungen: Links Orange Spice, Rechts Lemon Spice
Links
In der Mitte

146
NuMex Jalapeño Pumpkin Spice
Andere Namen: Jalapeno NuMex Pumpkin Spice
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: Züchterangaben: 7; im Anbau eher 2-3
Reifung: von dunkelgrün nach dunkelgelb (Züchter: dunkelorange)
Wuchs: 60-100cm
Frucht: relativ kurz für eine Jalapeno mit ziemlich runder Spitze, spätere Beeren werden länglicher
Geschmack / Geruch / Aroma: ausgereift mäßig süß fruchtig
Verwendung: frisch, Salat, eingelegt
Eigene Erfahrungen: Abweichend vom Züchter waren die Beeren bei mehreren Usern gelb statt orange und
wiesen eine wesentlich geringere Schärfe auf als angegeben. Pflanze sehr vorsichtig an die Sonne gewöhnen.
Weitere Informationen: Kreuzung vom Chile Pepper Institute in New Mexiko (NuMex) der Early Jalapeno
mit Pemagreen.

147
Numex Mirasol
Art: C. annuum
Schärfe: 5
Reifezeit: 65 Tage --> grün, 90 Tage --> rot
Frucht: spitz nach oben wachsend, Länge 4-5cm, einseitig gekrümmt

148
NuMex Piñata
Andere Namen: NuMex Pinata
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 6
Reifung: von grün über gelb und orange nach rot
Reifezeit: ca. 80
Geschmack / Geruch / Aroma: Vom Geschmack leicht fruchtig, der Geruch erinnert einfach nur an Paprika.
Die Schärfe schlägt direkt zu, ist aber gut auszuhalten. Würde sie auf 5 schätzen, also schon ne 'pikante'
Jalapeno!
Verwendung: Einlegen, füllen
Beschreibung: Eine weitere Sorte vom Chile Pepper Institute der Uni von New Mexico.
Eine deutlich schärfere Jalapeno mit Schoten, die in mehreren Farben abreifen und so ein besondere buntes
Farbspiel an den Pflanzen zeigt!
Die grünen Schoten werden zunächst gelb, dann orange und letztendlich rot.
Eigene Erfahrungen: Die Pflanze ließ sich ohne Probleme aufziehen und setzte schon früh Früchte an! Über
die Saison hin hing die Pflanze dann ständig voll!

149
NuMex Primavera
Art: C. annuum
Herkunft: Schärfe: 3Wuchs: KompaktReifung: grün nach rotReifezeit: 60

150
NuMex Twilight
Art: C. annuum
Herkunft: New Mexico, USA
Schärfe: 7
Farbe: rot
Reifezeit: 35 Tage
Frucht: 3 cm, 1 g

151
Ohyatsubusa
Andere Namen: Cap 119
Art: C. annuum
Herkunft: Japan
Schärfe: 0
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 75 Tage
Wuchs: Relativ niedrig, sehr buschig
Frucht: Blüte:
Geschmack / Geruch / Aroma: Der Geschmack ist gut und leicht süß.
Verwendung: Für mich nur was für´s Auge, kann aber zu Pulver oder frisch verarbeitet werden
Eigene Erfahrungen: Ich hatte mich auf eine Pflanze mit unzähligen, scharfen Früchten gefreut. Leider konnte
ich in keiner Beere Schärfe entdecken, für mich daher leider ein Reinfall. Schmeckt zwar nicht schlecht, aber
ich habe wenig Lust 200 Beeren zu pflücken die keinerlei Schärfe haben.
Optisch aber sehr schön!

152
Orange Sun
Art: C. annuum
Herkunft: ?
Schärfe: 0
Reifung: grün nach orange
Reifezeit: 70-90 Tage
Wuchs: typisch Paprika, gedrungener, ca. 60cm hoch, lässt sich aber auch gut zwei-/dreitriebig in die Höhe
erziehen
Frucht: Blockpaprika mit 3-4 Kammern, ca. 10-13cm lang, ca.110-130g
Geschmack / Geruch / Aroma: Geruch ist typisch orange Paprika; sehr leckeres und saftiges
Geschmackserlebnis, zuerst sehr fruchtig-süß beim Reinbeißen und dann etwas nussig im Abgang
Verwendung: am Besten frisch, zB. in Salaten oder zum Snacken; gutes, süßes Paprikapulver, Allrounder
Beschreibung: 'Eine ertragreiche Paprika-Sorte, die dickfleischige, süße Früchte produziert. Die Früchte der
Orange Sun werden etwas 12cm groß. Diese reifen von grün zu orange und eignen sich zum Einlegen, Füllen,
Rösten, in Soßen oder frisch in Salaten und Salsas.' -exotic-samen
'Die Orange Sun ist eine schöne, leuchtend orangene Paprika. Die sehr süßen Früchte werden etwa 10 cm lang.
Die Pflanze ist robust und kompakt und bekommt viel qualitativ hochwertigen Früchten. Perfekt zum Grillen,
Braten und für Salate.'-chilisamen-shop
Eigene Erfahrungen: Die Orange Sun ist eine meine liebsten Paprikasorten geworden. Sie ist nicht nur sehr
hübsch beim Abreifen, sondern
auch ertragreich, ertragssicher und sehr lecker. Indoor ist sie leider etwas spinnmilbenanfällig. Kann ich
trotzdem nur weiterempfehlen.

153
Orias Kossarvu
Art: C. annuum
Herkunft: Ungarn
Schärfe: Leichte, angenehme Schärfe. Ca. 3.
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80
Wuchs: Relativ niedrig, buschig
Frucht: ca. 10 cm lang und dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: Geschmack gefiel mir gut, eine schön süße Paprikanote, aber nichts besonders
herausstechendes. Als Pulver sehr angenehm.
Verwendung: Einlegen, Pulver
Eigene Erfahrungen: Die Pflanze war kräftig und brachte den ganzen Sommer über reichlich Beeren. Da diese
relativ schwer wurden, habe ich die Pflanze frühzeitig gestützt.

154
Pasilla Bajío
Andere Namen: Pasilla Bajio
Art: C. annuum
Herkunft: warscheinlich Amerika/Mexico
Schärfe: 250 Scoville
Reifung: grün > dunkelbraun
Reifezeit: ca. 85 Tage
Wuchs: 60 - 90 cm (höhe); 45 - 60 cm (breite)
Frucht: bis zu 16 cm lang, ca. 2,5 cm dick
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig, rauchig
Verwendung: frisch (Salsas, Suppen, Eintöpfe, ...), geröstet, getrocknet
Beschreibung: Mehrjährig
Eigene Erfahrungen: folgen
Weitere Informationen: Wird diese Saison angebaut, weitere Infos und Bilder folgen.

155
Pepper Fish
Andere Namen: Fish Pepper
Art: C. annuum
Schärfe: 4
Farbe: rot
Reifezeit: 190 Tage
Frucht: 5 cm, 4 g

156
Pequín Black
Andere Namen: Black Pequin
Art: C. annuum
Herkunft: Mexico
Schärfe: 9
Farbe: rot
Reifezeit: 90 Tage
Frucht: 3 cm, 3 g

157
Pequín de Ischia
Andere Namen: Pequin de Ischia
Art: C. annuum
Herkunft: Italien (Ischia = italienische Insel)
Schärfe: 8-9
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: sehr kurz
Wuchs: fast chinensenartig in klein, max. 30 cm (bei 1L Topf)
Frucht: 8 mm lang/ 3 mm breit, viele Samen welche außergewöhnlich klein sind, sehr dünnwandig
Geschmack / Geruch / Aroma: vor allem scharf
Verwendung: frisch zum Kochen- Rest für spätere Pulververarbeitung an Pflanze trocknen lassen
Beschreibung: alles an dieser pflanze ist maximal halb so groß wie bei den meisten anderen klein bleibenden
Chilis (Kerne, Blätter, Beeren)
einzig die Sorte 'Bonsai-Chili' bzw. 'Mini-Chili' ist noch kleiner.
Eigene Erfahrungen: Meine absolute Lieblingssorte. Sie bleibt schön klein und Produziert Unmengen an
fürchten. Hatte über 100 bei einer 30 Zentimeter Pflanze in 1L Topf. Man hat so in einem normalen Haushalt
immer genug Material zum Würzen. Für mich die beste Fensterbankchili wenn dort genug Licht vorhanden ist.
Aufpassen sollte man bei der Samengewinnung für das Folgejahr. Kam es nämlich zu einer ungewollten
Verkreutzung merkt man das zunächst nicht und erst in der F2- bis F3-Generation gehen die schönen Merkmale
der Sorte verloren.

158
Peter Pepper
Andere Namen: Penis Chili
Art: C. annuum
Herkunft: USA (???)
Schärfe: 4-6
Reifung: Über grün nach rot
Reifezeit: 70-90 Tage
Wuchs: Annuum-typisch vorwiegend in die Höhe, bis zu ca. 1m hoch
Frucht: In ca. 50% der Fälle kann man die charakteristische phallusähnliche Form der ca. 8 bis 10cm lang
werdenden Früchte erahnen und bisweilen auch deutlich erkennen.
Geschmack / Geruch / Aroma: Annuum-typischer Paprikageschmack
Verwendung: Füllen, Salate, Kochen, auf Pizza, Dekoration
Beschreibung: Annuum-typisches Wachstumsmuster (eher in die Höhe, wenig seitlich ausladend)
Eigene Erfahrungen: Auf Balkon im Kübel gut gedeiend, 15 bis 20 Früchte pro Pflanze. Bei mir wurden die
meisten Früchte um die 8cm lang. Die Pflanzen erwiesen sich als recht robust gegenüber Kälte und Blattläusen.
Geschmacklich fand ich diese Sorte gut, Aroma vergleichbar mit Jalapenos. Die Phallusform war bei ca. einem
Viertel meiner Früchte gut erkennbar.

159
Pimiento de Padrón
Andere Namen: Pimiento de Padron
Art: C. annuum
Herkunft: Spanien
Schärfe: 2-3
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: ca. 2 Monate
Wuchs: ca. 1 bis 1,2m
Frucht: länglich, glatt bis leicht gefurcht
Geschmack / Geruch / Aroma: Paprika, leicht scharf
Verwendung: Grün als Bratpaprika
Beschreibung: ertragreiche Bratpaprika mit leicht scharfen Früchten, die normal grün verarbeitet werden,
teilweise Ausreißer mit höherer Schärfe
Eigene Erfahrungen: Wenn man die Früchte 1 bis 2 Wochen nachdem sie ausgewachsen sind erntet, kann
man mit wenigen Pflanzen bereits alle 2 bis 3 Wochen gute Mengen erzielen.

160
Pimiento Piquillo
Art: C. annuum
Herkunft: Spanien
Schärfe: 0-2
Reifung: Über grün nach tiefrot
Reifezeit: 70-90 Tage
Wuchs: Annuum-typisch vorwiegend in die Höhe, bis zu ca. 1m hoch
Frucht: Spitzpaprikaförmig mit mitteldickem Fruchfleisch,bis zu ca. 12cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: Paprikageschmack, teils etwas ins Herbe
Verwendung: Füllen, Salate, Kochen, auf Pizza
Beschreibung: Annuum-typisches Wachstumsmuster
Eigene Erfahrungen: Auf Balkon im Kübel sowohl am hellen Fenster gut gedeiend, bis zu 15 Früchte pro
Pflanze. Bei mir wurden die meisten Früchte um die 10cm lang, für einen 2-Personen-Haushalt meiner
Meinung nach eine ideals Größe für die meisten Gerichte bzw. Pizzabeläge. Bei diesem Paprika hatte ich bisher
keine Fälle von Fruchtfäule, was bei mir dieses Jahr bei anderen, größer werdenden Paprika (Carmen F1, Corno
di Toro Giallo) ein großes Problem war. Ich persönlich hatte bisher null Schärfe bei den Früchten, zwei andere
Personen konnten stellenweise von einer angenehmen Schärfe berichten.

161
Pinga de Perro
Art: C. annuum
Herkunft: Venezuela
Schärfe: 3
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: bis ca. 1,2m
Frucht: ca. 35x100 mm, spitz zulaufend, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: süß, Paprikaaroma
Verwendung: snacken, Salate, Saucen, füllen, geräuchertes Pulver
Beschreibung: Pinga de Perro bedeuted übersetzt Hundepenis, was auf die Beerenform zurückzuführen ist.
Eigene Erfahrungen: Trägt sehr gut.

162
Piquillo Marrón
Andere Namen: Piquillo Marròn
Art: C. annuum
Herkunft: Spanien
Schärfe: 0-1
Reifung: grün nach braun
Reifezeit: ca. 2 Monate
Wuchs: ca. 50-60cm
Frucht: wie eine kleinere Spitzpaprika
Geschmack / Geruch / Aroma: Paprika, recht süß
Verwendung: kochen, füllen
Beschreibung: Die Früchte haben verglichen mit Gemüsepaprika ein recht dünnes Fruchtfleisch und eine harte
Haut. Die Pflanze trägt nicht sonderlich reich und der Geschmack ist auch nicht viel anders ,als bei normalen
Paprika. Bei meinen war keinerlei Schärfe zu spüren.
Eigene Erfahrungen: Die Keimquote war bei dieser Sorte ziemlich schlecht. Und die Jungpflanzen
entwickelte dann erst Blätter, die wie zusammen gewachsen aussahen. Schlussendlich bleibt sie recht klein und
bildet dafür recht große aber wenige Früchte.

163
Piquin
Andere Namen: Chile piquín, Pequín,Piquín
Art: C. annuum
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 7/10
Reifung: Von grün nach rot
Reifezeit: 60-70 Tage
Wuchs: Buschig, viele Seitentriebe
Frucht: Sehr klein, selten größer als 2cm, sehr viele Kerne
Geschmack / Geruch / Aroma: Herb, leicht bitter
Verwendung: Getrocknet als Pulver, in Salsas

164
PM 0363
Art: C. annuum
Schärfe: 3-4
Reifung: von hellgrün nach goldgelb
Reifezeit: Durschnittlich 70 Tage
Wuchs: Schlank und verzweigt, sollte daher angebunden werden
Frucht: Spitz zulaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: Recht süß und dann kommt ein schwer zu beschreibender Geschmack.
Rauchig beschreibt es am besten denke ich. Aber keineswegs eklig!! Sehr lecker und eine dezente Schärfe.
Verwendung: Pulver
Beschreibung: Eine wirklich schöne Capsicum annuum Sorte, die dünnwandige Schoten von etwa 9-10cm
Länge liefert. Diese sind mittelscharf und und haben ein rauchiges Aroma! Die Trocknung fällt aufgrund der
dünnen Wände leicht.
Eigene Erfahrungen: Eine optisch sehr schöne Pflanze mit tollen Beeren, die ein super Aroma haben!

165
Poot Pepper
Art: C. annuum
Herkunft: Korea
Schärfe: 2-3
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: ca. 80 cm
Frucht: ca. 15x140 mm
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß und aromatisch nach Paprika
Verwendung: frisch zum snacken, würzen, füllen
Beschreibung: Unauffällig
Eigene Erfahrungen: Eine sehr schöne aromatische Chili mit einem tollen Aroma welches eher in Richtung
Jalapeno geht und nicht nur langweilig nach Paprika schmeckt. Die Schärfe ist sehr angenehm und hat nichts
Gemeines.

166
Pretty in Purple
Art: C. annuum
Frucht: rundlich-eiförmig, 2 cm Durchmesser, dünnwandig
Geschmack / Geruch / Aroma: leicht süßlich
Verwendung: Deko, an der Pflanze trocknen lassen und verpulvern
oder wenn sie noch Lila sind essen
(dann sind die vielen Kerne noch so weich, dass sie nicht stören)

167
Prik Chi Faa
Art: C. annuum
Herkunft: Thailand
Schärfe: 6/10
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 70-80 Tage
Wuchs: Höhe ca. 80 cm
Frucht: Etwa 14 g, Länge 9-10 cm, Durchmesser 15-18 mm, Hautdicke 2,5 mm, leicht glänzende Oberfläche,
Cayenne Typus, die meisten Früchte sind gerade, aber 5 bis 10 % sind gebogen. Die ersten Früchte sind
deutlich kleiner und meist nicht rund.
Geschmack / Geruch / Aroma: Die unteren 3 Zentimeter der Früchte sind ohne Schärfe mit einem leicht
süßen guten Paprikageschmack. Darüber beginnt die Schärfe.
Verwendung: Pulver, Salsa, für kurz angebratene Pfannengerichte, süße Chilisauce
Beschreibung: Eine sehr unproblematische Sorte mit einem hohen Ertrag.Erfahrungen: Kommt auch mit
kleinen Töpfen zurecht. Trotz kleinen 3,5 Liter Töpfen und
sehr später Aussaat meist ca. 20 Früchte. Größere Töpfe bringen aber einen höheren Ertrag.
Sonstiges: Das Besondere an dieser Chilisorte ist, dass aus dieser Sorte die beliebte 'Sweet Chili Sauce for
Chicken' hergestellt wird.
Video über die Herstellung der Sweet Chili Sauce: http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2015261-so-
entsteht-die-sweet-chili-sauce-clip

Rezept für die 'Sweet Chili Sauce for Chicken':https://chiliforum.hot-pain.de/threads/sweet-chili-sauce-for-


chicken-nachgekocht.31171/

168
Pulla
Art: C. annuum
Frucht: Spitz zulaufend, ein wenig 'wurmig'. Größe bei fast jeder Frucht identisch
Geschmack, Geruch und Aroma: Riecht stark nach Annuum und hat auch deren Aroma. Sie ist mittelscharf ,
die Schale jedoch sehr hart.

169
Purple UFO
Art: C. annuum
Herkunft: Vermutlich USA
Schärfe: 4
Reifung: Von dunkelila über orange- rot nach rot
Reifezeit: ca. 70 Tage
Wuchs: Sehr schlank und hoch, wenig verzweigt
Frucht: Spitz zulaufend Früchte mit ca. 8- 10 gr. Gewicht
Geschmack / Geruch / Aroma: Einen speziellen Geruch hatte sie nicht, der Geschmack war aber klasse.
Schmeckte tatsächlich etwas nach Apfel, aber ohne eine besondere Süße. Eher wie Paprika mit Apfel.
Verwendung: Ich habe sie mit Frischkäse gefüllt und entweder roh oder gegrillt gegessen. Der süße
Geschmack eignet sich super dafür!
Beschreibung: Farbenfrohe Sorte aus den USA, die lila Früchte hervorbringt, die kegelförmig sind und rot
abreifen. Sehr süßer Geschmack und eine angenehme Schärfe.
Eigene Erfahrungen: Super Sorte!! Bei mir hat sie leider erst spät reife Früchte geliefert, da sie zwischendurch
etwas schwächelte. Ob das an der Sorte oder dem Wetter lag, kann ich leider nicht sagen. Die reifen Früchte
haben das aber wieder wett gemacht, ein ganz toller Geschmack. Und optisch eh der Knaller!

170
Quadrato d'Asti Giallo
Andere Namen: Giallo d'Asti
Art: C. annuum
Schärfe: 0
Reifezeit: ~ 80 Tage
Wuchs: reich verzweigt, relativ hoch für ne Paprika
Frucht: groß, schwer, blockig, dickwandig
Verwendung: am besten frisch, wie zum Beispiel in Salaten oder einfach pur

171
Ramiro
Art: C. annuum
Herkunft: Spanien
Schärfe: 0 bis 1
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: 50 - 80 Tage
Wuchs: buschig, ca.75cm
Frucht: 23-29cm, spitz
Verwendung: zum Füllen, so essen
Beschreibung: Kräftig süße, saftige und knackige Spitzpaprika

172
Riviera
Art: C. annuum
Schärfe: 4
Reifezeit: grün 60 Tage, rot 90 Tage
Frucht: 1,7 - 2,3cm lang, 2-2,5cm im Durchmesser, Kirschähnlich
Verwendung: Salate, Essig
Beschreibung: italienische Kirsch-Chillis

173
Round of Hungary
Art: C. annuum
Frucht: Kürbisförmiger Gemüsepaprika 7x7x5 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: Süßer und aromatischer Paprikageschmack
Verwendung: Frisch zum Snacken, für Salate, zum Füllen, auf die Pizza

174
Royal Black
Andere Namen: Black Royal
Art: C. annuum
Schärfe: 6-8
Frucht: Kirschenähnlich , 1-2 cm, nach oben stehend
Verwendung: super zum trocknen
Beschreibung: eine der dunkelsten Arten, Blätter tiefviolett bis schwarz, neue Triebe saftig grün --> färben
sich schnell violett, Unterseite der Blätter ist grün mit violetten Adern

175
Royal Black non variegated
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 8
Farbe: dunkelrot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 4 cm, 2 g

176
Sarit Gat
Art: C. annuum
Herkunft: Kosovo
Schärfe: 4
Reifung: grün nach gelb
Reifezeit: etwa 2 Monate nach der Blüte
Wuchs: kompakter buschiger Wuchs, in der ersten Saison etwa 50 cm hoch
Frucht: 1,5 cm x 8 bis 10 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: typischer leicht süßer Annuum Geschmack und Geruch
Verwendung: zum würzen und als Pulver verwendbar
Eigene Erfahrungen: etwas spät reifende Chili schöner Größe, in einem recht kühlen Sommer mit Regen
relativ geringer Ertrag

177
Satan's Kiss
Art: C. annuum
Herkunft: Italien
Schärfe: 2- 4
Reifung: Von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: Im 14L Topf ca. 85 cm hoch und 80 cm breit.
Frucht: Etwa 20 g pro Frucht, Golfballgröße
Geschmack / Geruch / Aroma: In Geruch und Geschmack sehr paprikaähnlich. Eignet sich gut zum Füllen.
Sehr saftig.
Beschreibung: Eine traditionelle Sorte aus Süditalien. Wird auch 'Ciliegia Picante', 'Piccante Calabrese' oder
'Baccio de Satana' genannt. Die Früchte werden üblicherweise zum Füllen verwendet. Durch Kochen reduziert
sich die Schärfe ein wenig.
Eigene Erfahrungen: Keine besonderen Vorkommnisse. Gutes, kontinuierliches Wachstum. Sehr produktive
Pflanze.
Fazit:
Sehr produktive und leckere Annuum mit wenig Schärfe.

178
Serrano
Art: C. annuum
Herkunft: Mexico
Schärfe: 5-6
Reifung: von grün nach rot
Wuchs: schlanker, hoher Wuchs
Frucht: ca. 7 cm lang und gleichmäßig schmal
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig
Verwendung: roh

179
Serrano Purple
Andere Namen: Purple Serrano
Art: C. annuum
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 4 - 5 (Ausreißer nach oben und nach unten möglich)
Reifung: von Grün über (dunkelstem) Lila nach Rot
Reifezeit: 70 bis ca. 85 Tage
Wuchs: schlank, in 14 ltr. Topf bis ca. 120 cm hoch
Frucht: dickwandig 5 bis 8 cm, Jalapeno-Form
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr fruchtig, süß (je nach Sonne); Schärfe und Fruchtigkeit halten sich in
einem sehr ausgewogenen Verhältnis, ca. 15 Minuten nachhaltend...
Verwendung: roh, grillen/dünsten, Pulver
Beschreibung: sehr hübsche Pflanze mit buntem Laub und lila Blüten, leider kein wirklicher Masseträger,
liefert aber über die Saison stetig nach
Eigene Erfahrungen: meine absolute Lieblingsannuum, optisch toll und sehr lecker; Anzucht recht
unproblematisch, blüht früh, die Beeren sind auch 'grün' schmackhaft, mit etwas Salz und / oder Knoblauch-Öl
auch gegrillt extrem lecker
Weitere Informationen: Ansonsten ist bei der Sorte sehr auffällig, dass die Blüten sich nur kurz zeigen und
nach der Bestäubung recht schnell ihre Blätter fallen lassen, in der so interessanten Kranzform.
Ebenfalls bemerkenswert finde ich, dass so gut wie keine unbestäubten Blüten oder auch Fruchtansätze
abgeworfen werden, trotz Wetter-Kapriolen und diverser Standortwechsel...

180
Shakira
Art: C. annuum
Schärfe: 3-7
Reifezeit: ca. 2,5 Monate
Frucht: schlank, spitz, 15-18 cm lang, 2-3 cm breitBlätter: recht groß, dunkel. Die größeren Blätter sind recht
dunkel, gewölbt und rollen sich an den Spitzen nach innen ein.
Verwendung: Füllen , Grillen, Trocknen, Saucen
Beschreibung: Shakira ist eine sehr anpassungsfähige und robuste Peperoni-Sorte, die im Gewächhaus und im
Freiland kultiviert werden kann.
Die von Kiepenkerl gekauften Samen sind F1-Hybriden, welche resistent gegen den Tabakmosaik-Virus sind.
Eigene Erfahrungen: sehr Wetterbeständig. Habe die Früchte haupsächlich für Saucen benutzt, da sie sehr
dickfleischig sind.

181
Shepherd Paprika
Andere Namen: Shepherd Ramshorn, Marconi
Art: C. annuum
Herkunft: Italien
Schärfe: keine
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: 3 Monate
Wuchs: kompakter Wuchs, etwa 50 bis 60 cm hoch in einer Saison
Frucht: dickwandig, hier bis zu 22 cm x 5 cm bei einem Gewicht bis zu 170 Gramm
Geschmack / Geruch / Aroma: eine grosse Paprika mit außergewöhnlicher Süße und gutem Aroma
Verwendung: roh, im Salat, gegrillt und gefüllt sehr lecker
Beschreibung: massige Paprika richtig gut gefüllt oder zum grillen geeignet
Eigene Erfahrungen: Dankbare, einfach aufzuziehende Pflanze die massenhaft trägt, sehr lecker.
Paprika dieser Größe benötigen eine lange Reifezeit!
Gekaufte Shepherd aus Ontario hatten hier ein Gewicht von bis zu 250 Gramm und waren auch zuckersüß

182
Sibirische Hauspaprika
Art: C. annuum
Herkunft: Zentralsibirien
Schärfe: 7
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: ca. 2,5 Monate
Wuchs: 50 bis 60cm Höhe
Frucht: länglich, aufrecht stehend, ca. 2 bis 3cm
Geschmack / Geruch / Aroma: paprikaartig
Verwendung: zum Kochen
Beschreibung: soll auch mit weniger Licht gut klar kommen
Eigene Erfahrungen: Gut für den Anbau auf der Fensterbank

183
Snack Pepper
Art: C. annuum

184
Solar Flare
Art: C. annuum
Farbe: orange
Reifezeit: 35 Tage
Frucht: 7 cm, 3 g

185
Soto la Marina
Art: C. annuum
Herkunft: Mexico
Farbe: rot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 2 cm, 1 g

186
South Texas Chile Pequin
Art: C. annuum
Herkunft: Texas USA
Schärfe: 10
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 2 cm, 1 g

187
Sukari
Art: C. annuum
Herkunft: unbekannt
Schärfe: keine
Reifung: grün, über etwas braun nach rot
Reifezeit: 2 bis 3 Monate
Wuchs: kompakter Wuchs, etwa 50 bis 60 cm hoch
Frucht: relativ dünnwandig etwa 10 - 15 cm x 2 -3 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: eine Paprika mit außergewöhnlicher Süße
Verwendung: roh, im Salat, gegrillt einfach lecker
Eigene Erfahrungen: bisher sehr dankbare, einfach aufzuziehende Pflanze, trägt massenhaft und einfach super
lecker

188
Sweet Chocolate
Art: C. annuum
Herkunft: Unbekannt
Schärfe: 1
Reifung: von grün nach braun
Reifezeit: ca. 70 Tage
Wuchs: bis ca. 100 cm
Frucht: 50x120 mm, eher dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß, Paprikaaroma, sehr flach im Geschmack
Verwendung: als Snack, Salate
Eigene Erfahrungen: Leider hatte die Sweet Chocolate ein sehr flaches Aroma.

189
Tazmanian Black
Art: C. annuum
Schärfe: 5-6
Reifung: Von grün (mit einem schwarzen Sonnenschutz der sehr schnell erscheint) zu einem dunklen rot
Reifezeit: ~70 Tage
Wuchs: Schlanker Wuchs mit sehr buschige Krone.
Frucht: Etwa 17 gr. pro Frucht. Unreif zuerst grün und durch den UV Schutz pechschwarz. Reif dann
dunkelrot
Geschmack / Geruch / Aroma: Roh schmeckten sie mir leider nicht so gut. Es gab eine rauchige Note, die
aber in Verbindung mit was 'muffigem' war. Getrocknet kommt die rauchige Note aber super rüber und ergibt
ein Top Pulver!! Schärfe würde ich bei 5- 6 einsortieren.
Verwendung: Pulver, Flocken
Beschreibung: Eine Sorte deren Früchte nicht nur gut aussehen, sondern auch noch ein Pulver liefern, das von
natur aus eine leicht rauchige Note hat!
Eigene Erfahrungen: Von den 3 ausgesäten Samen sind alle gekeimt, die letzten beiden ließen sich aber 17
Tage Zeit.
Die Beeren sind schön groß und werden schon kurz nachdem man sie erkennt pechschwarz. So bleiben sie
dann, bis sie leicht grün werden und anschließend schön dunkelrot abreifen! Die Ernte war reichlich und hat
mir jede Menge Pulver beschert
Werde die Sorte auf jeden Fall wieder anbauen in den nächsten Jahren!
Absolutes Lieblingspulver!

190
Teja
Art: C. annuum
Herkunft: Guntur/Indien
Schärfe: 8
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 10 cm

191
Thai Dragon
Andere Namen: Prik
Art: C. annuum
Herkunft: Thailand
Schärfe: 7 - 8
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 2 - 3 mm, 0,5 - 1 g, dünnwandig

192
Thai Orange
Andere Namen: Thai Orange Hot
Art: C. annuum
Herkunft: Thailand
Schärfe: 7
Reifung: Von dunkelgrün nach leuchtend orange
Reifezeit: 70 Tage
Wuchs: Relativ niedrig, buschig
Frucht: Ca. 6 cm lange Früchte, die leuchtend orange abreifen und eine raue 'gnubbelige' Oberfläche haben.
Geschmack / Geruch / Aroma: Geschmacklich ist sie roh kurz leicht bitter, dann kommt aber eine schön
fruchtige Note und das Bittere verschwindet.
Verwendung: Pulver, Frisch
Beschreibung: Eine Sorte aus Thailand, die auch mit kühlerem Klima klarkommt und reichliche Ernten
verspricht.
Eigene Erfahrungen: Eine tolle Sorte! Sie setzte zwar etwas später als andere Sorten Blüten und Früchte an,
lieferte aber über die ganze Saison hinweg mehrere Ernten von scharfen Beeren.

193
Thai Red Hot
Art: C. annuum
Schärfe: 8
Wuchs: 60-80cm
Frucht: aufrecht in Gruppen, dünnwandig
Verwendung: Trocknen

194
Thai White
Andere Namen: -,White Thai
Art: C. annuum
Schärfe: 7 bis 8
Reifung: weiß über gelb und orange zu rot
Reifezeit: etwa 2 Monate
Wuchs: Die Pflanze erreichte in einer kurzen Saison eine Höhe von etwa 60 cm.
White Thai mit weißen jungen Chili
Frucht: aufrecht in Gruppen, dünnwandig, etwa 1cm x 5cm bis 6cm
Verwendung: frisch oder getrocknet als Pulver
Beschreibung: sehr schöne reich tragende Pflanze mit langen in Gruppen senkrecht stehenden Chili in den
Farben weiß, gelb, orange und rot
Eigene Erfahrungen: problemlos und schnell aufgewachsene Pflanze mit sehr gutem Fruchtansatz die
allerdings zu spät erst im Sommer gesät wurde. Die letzten Chili blieben daher kleiner und mussten im Haus
reifen

195
Um Ji Put
Art: C. annuum
Herkunft: Korea
Schärfe: 3-4
Reifung: Von dunkelgrün nach leuchten rot
Reifezeit: Ca. 75 Tage
Wuchs: Jalapeno- Typisch mit buschiger Krone
Frucht: Jalapeno- Typisch
Geschmack / Geruch / Aroma: Geschmacklich ist sie etwas süßer als die meisten anderen Jalapenos, aber
auch leicht bitter.
Verwendung: Füllen, Räuchern (Chipotle)
Beschreibung: Seltene Jalapeno aus Korea, die saftig und süß schmeckt.
Eigene Erfahrungen: Reichtragende Pflanze mit großen Beeren, die sich super füllen lassen und
geschmacklich auch super sind!

196
Urfa Biber
Andere Namen: Isot Pepper
Art: C. annuum
Herkunft: Türkei
Schärfe: 2
Reifung: grün über etwas orange nach rot
Reifezeit: gut 2 Monate nach der Blüte
Wuchs: eher hoch als in die Breite wachsende Pflanze.
Frucht: 4 bis 5 cm x 15 bis 18 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr leckere süße, fruchtige Paprika mit leichter Schärfe, toller Geschmack
schon roh
Verwendung: traditionell in Fleischgerichten und zum würzen, sehr begehrt als Flakes / Pulver aber auch roh
mit z.B. Frischkäse ein Genuss!
Beschreibung: Aus der Urfa Region der Türkei stammende große rote Paprika mit Schärfe. Der Zusatz Biber
bedeutet so viel wie Pepper / Paprika.
Eigene Erfahrungen: wie alle großen Sorten braucht diese Paprika etwas länger zum reifen, ist es aber
unbedingt wert. Frühe Knospen und Blüten sollte man unbedingt ausbrechen um den Ertrag zu verbessern.

197
Variegata
Andere Namen: Purple Tiger, Trifetti
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 5 - 6
Farbe: rot
Reifezeit: 70 Tage
Frucht: 3 cm, 2 g

198
Yalova Carliston
Art: C. annuum
Herkunft: Türkei
Schärfe: 0
Reifung: von grün/gelb nach rot
Reifezeit: ca. 2 Monate (in meinem Anbau)
Wuchs: knapp 100cm hoch
Frucht: ca. 10 - 20 cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: süß und fruchtig
Verwendung: Roh, Einlegen, Grillen
Beschreibung: Die ca. 1 Meter große Pflanze ist sehr ertragreich und leicht zu halten.
Enthält wenig Samen. Die Beeren werden meist gelb/grün verzehrt oder eingelegt.

199
Yolo Wonder
Art: C. annuum
Herkunft: USA
Schärfe: 0
Farbe: rot
Reifezeit: 70 Tage
Frucht: 12 cm, Speisepaprika

200
C. baccatum
Ají Ahuachapán
Andere Namen: Ají Ahuachapáu, CAP220
Art: C. baccatum
Herkunft: El Salvador
Schärfe: 6
Reifung: von grün nach orange
Reifezeit: zw. Blüte & reifer Frucht lagen lediglich ~ 55 Tage
Wuchs: Stand Mai 2018 (Aussaat im November): kompakt und klein bleibend. Keine typischen C.baccatum-
Höhentriebe
Frucht: um die 5cm, knautschig, faltig, wird bereits an der Pflanze schrumpelig
Geschmack / Geruch / Aroma: ein wundervolles, glas-klares C.baccatum Aroma, kaum Süße (Stand: erste
Frucht — mit fortschreitendem Sommer wird die ganz sicher noch süßer) und auch wenig komplex. Wer auf
scharfes, klares, straightes C.baccatum Aroma steht, mit wenig Schnick-Schnack & Süße drum herum, der ist
mit der Sorte gut dabei. Keine Seifigkeit (bisher: Mai 2018, eine Frucht probiert)2. Verkostung, 2. Frucht:

Schärfe: Oh. Aua. 7. — Szzz. Breitet sich direkt aus. Erst befällt sie den vorderen Zungenbereich. Dort ebbt sie
relativ schnell ab und verzieht sich auf den Rachenbereich. Nicht viel später entscheidet sie sich doch, den
Außenbereich der Zunge nochmal zu erobern. Verzieht sich dort nach drei, vier Minuten wieder und klingt im
Rachenbereich angenehm ab. Angenehm ist es am Anfang aber nicht ganz, denn da wirkt sie erstmal zornig.

Anschnitt: Klassische C.baccatum-Blumigkeit, gepaart mit hoher Fruchtigkeit. Der Geruch beim Anschnitt lässt
vermuten, dass sie ein gutes Pulver ergeben könnte.

Geschmack: Kleopatra! Da liegt Seife auf dem Boden. Obwohl die Plazenta fehlt. Nicht anders zu erwarten,
nach dem Anschnitt, zeigt sie sich in der Tat, als hätte sie letzte Nacht mit 'ner Packung Waschmittel getanzt.
Das überlagert dennoch die hohe Fruchtigkeit. Frisch verwenden würde ich sie damit nicht. Als Pulver aber,
wie bereits gesagt, hat sie recht viel Potenzial.

Fruchtnote / Analogie: Dezenter Hang zur Orange.

Anmerkung: Die Sorte hat bisher die meisten reifen Früchte bei mir ausgebildet (~ 7, Stand: 2.7.2018)​
Verwendung: frisch!, Salsa, Soßen
Beschreibung: absolut unkompliziert, keinerlei Auffälligkeiten, schnelle Reife
Weiterführende Links:
https://www.whitehotpeppers.com/products/aji-ahuachapan-pepper-seeds
http://www.rareplants.es/shop/product.asp?P_ID=12384

201
202
Ají Amarillo
Andere Namen: PI 152217,Aji Amarillo
Art: C. baccatum
Herkunft: Peru
Schärfe: 5
Reifung: von grün nach gelb bis orange
Reifezeit: 70 - 80 Tage
Wuchs: 150 -180 cm, es sind aber auch durchaus Wuchshöhen von mehr als 2 m möglich.
Frucht: 2 x 10 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: leckeres, süßes und fruchtiges Pfirsicharoma
Verwendung: Salsas, Ceviche, pürieren und in Eiswürfelform einfrieren, durchaus auch Snacktauglich
Beschreibung: Sehr wohlschmeckende Sorte mit großen Beeren
Eigene Erfahrungen: bei kühlem und nassem Wetter etwas zickig

203
Ají Blando
Andere Namen: Aji Blando
Art: C. baccatum
Herkunft: ?
Schärfe: 0-1
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 90-100 Tage
Wuchs: 2 m und mehr
Frucht: ca. 30x120 mm, spitz zulaufend, dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: Paprikaaroma
Verwendung: frisch zum snacken oder Salate
Beschreibung: Strebt wie bei Baccatum üblich in die Höhe.

204
Ají Calabaza
Andere Namen: Aji Calabaza
Art: C. baccatum
Herkunft: USA (Pepperlover-Züchtung)
Reifung: grün nach orange
Wuchs: 150cm Höhe
Frucht: kürbisförmig
Eigene Erfahrungen: Bilder:

http://chiliforum.hot-pain.de/media/160830_aji_calabaza1.11167/full?lightbox=1&update=1472568381

205
Aji Céreo
Andere Namen: C0 0948
Art: C. baccatum
Herkunft: unbekannt
Reifung: von creme über orange nach rot

206
Ají Cito
Andere Namen: Aji Cito
Art: C. baccatum
Herkunft: Peru
Farbe: gelb
Reifezeit: 40 Tage
Frucht: 6 cm, 3 g

207
Aji Cristal
Andere Namen: Aji Cristall, Aji Crystal, Aji Crystall, PI 281320
Art: C. baccatum
Herkunft: Chile
Schärfe: 5-6
Reifung: Von hellgrün über orange nach rot
Reifezeit: ~75 Tage
Wuchs: Sehr buschig und nicht allzu hoch
Frucht: dickfleischig, ca. 10 cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: unreift/grün: wenig fruchtig, paprikaartiger Geschmack
halbreif/orange: sehr fruchtig frisch mit Apfelaromen
reif/rot: sehr frisch, deutliches Baccatum- Aroma
Verwendung: Salsa, frisch, füllen
Beschreibung: Sehr ertragreiche Baccatum- Sorte mit recht großen Früchten, die ein tolles Aroma und eine
angenehme Schärfe liefern.
Eigene Erfahrungen: Die Schoten sind schön groß und haben tolle Farben während des abreifens! Habe sie in
verschiedenen Reifestadien probiert und orange schmeckt sie mir deutlich am besten! Erinnert etwas an Apfel;
sehr frisch, fruchtig. Rot schmeckt sie auch super, da kommt das Baccatum- Aroma aber stärker durch (was ja
auch nicht schlecht ist).
Die Schärfe lag nach meinem Empfinden bei ca. 5, egal ob vollreif oder nicht. Ganz grün habe ich keine
probiert.
Mit dem Ertrag war ich sehr zufrieden.
Was mir bei der Sorte schon früh auffiel war, dass viele Blätter gelbe Punkte/ Flächen hatten und irgendwann
dann abgeworfen wurden. Einen besonderen Grund dafür gabs nicht, da sie den gleichen Standort hatte wie
auch Bishops Crown oder andere Baccatums. Habe das schon öfter von Baccatum- Sorten gehört, daher machte
ich mir keine Gedanken und die Pflanze hielt bis zum Schluss super durch!

208
Ají Escabeche (CAP 874)
Andere Namen: Cuzqueño, PI 260580, CAP 874
Art: C. baccatum
Herkunft: Peru
Schärfe: 4-6
Reifung: grün nach leuchtend orange
Reifezeit: 75 Tage
Wuchs: 120cm - 150cm Höhe
Frucht: länglich, spitz, ~ 12cm lang, etwas eingedellt
Geschmack / Geruch / Aroma: herrlich fruchtig, ideal für die peruanische Küche
Verwendung: Pulver, Kochen (Soßen, Salsas, Marinaden)
Beschreibung: wohl ähnlich der Aji Amarillo, angebl. die häufigst-angebaute c.baccatum in Peru. Weitere
Quellen sprechen davon, dass sie das gleiche sei, wie die Aji Amarillo. Allerdings ist die Aji Amarillo
prinzipiell dickwandiger und an der Fruchtspitze stumpfer.

209
Ají Fantasy
Andere Namen: Aji Fantasy
Art: C. baccatum
Herkunft: Finnland
Schärfe: 5-6
Reifung: von grün nach hellgelb (teils cremeweiß)
Reifezeit: ~ 70 Tage
Wuchs: ca. 60 cm, die Pflanze ist sehr buschig und geht in die Breite. Bei mir im 14L Topf ca. 80 cm.
Frucht: Etwa 10,5 g pro Frucht, Maße: 4,5 cm Durchmesser; 2,5 cm hoch, glocken- bzw. ufo-förmig.
Geschmack / Geruch / Aroma: Im Geschmack sehr fruchtig, leicht nach Apfel/Johannisbeere. Gebraten
deutlich intensiveres Aroma. Schärfe maximal mittel (5-6), sehr angenehm.
Verwendung: Braten (mit Frischkäsefüllung), Salate, frisch
Beschreibung: Eine sehr buschige, mittelscharfe C.baccatum-Sorte mit ufoförmigen, hellgelb abreifenden
Früchten aus Finnland. Gezüchtet von fatalii.net, laut deren Angaben die erste Sorte, die in Finnland gezüchtet
wurde.
Eigene Erfahrungen: wächst sehr buschig und ist ein Massenträger. Braucht verhältnismäßig viel Wasser und
einen großen Topf (18-20 L).
Weitere Informationen: Aji White Fantasy ist aus der Aji Fantasy entwickelt worden. Diese hat etwas hellere
Früchte, ansonsten sehr ähnlich.

210
Ají Golden
Andere Namen: Aji Golden
Art: C. baccatum
Herkunft: Karibik
Schärfe: 7-8
Reifung: Von grün nach orange
Reifezeit: ~85 Tage
Wuchs: Sehr buschig mit einer ausladenden Krone
Frucht: ca. 10 cm lange, spitz zulaufen Früchte, ca. 11 gr.
Geschmack / Geruch / Aroma: Sehr fruchtig und aromatisch
Verwendung: Salsa, Saucen
Beschreibung: Eine sehr ertragreiche Sorte mit extrem aromatischen Früchten und einer deutlichen Schärfe.
Eigene Erfahrungen: Die Aji Golden lieferte 118 Früchte und ein gesamtes Erntegewicht von 1.322 gr.
Besonders gefiel mir die Wuchsform der Aji Golden.
Zudem hat die Beere ein tolles Aroma!

211
Aji Huanuco
Art: C. baccatum
Herkunft: Peru
Schärfe: 5
Reifung: von grün über leicht orange nach rot
Reifezeit: 60- 70 Tage
Wuchs: Sehr buschige Krone, ansonsten schlank und hoch
Frucht: Dünnwandige, ca. 6 cm lange Früchte
Geschmack / Geruch / Aroma: Leicht süß und kein Stück bitter oder seifig. Hinterher kommt ein leichter
Paprikageschmack durch!
Verwendung: Pulver, frisch
Beschreibung: Aji Huanuco ist eine ideale Sorte zum trocknen, da sie sehr dünnwandig ist. Außerdem haben
die Früchte der reichtragenden Pflanzen ein gutes Aroma bei mittlerer Schärfe.

212
Ají Limón Güero
Andere Namen: Aji Limon Güero
Art: C. baccatum
Herkunft: Schweiz
Schärfe: 6
Reifung: von hellgrün über weiss nach hellgelb
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: ca. 150cm Höhe
Frucht: schmal gebogen, etwa 5-6 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: der Zitrusgeruch und Geschmack ist deutlich geringer wie bei der
gewöhnlichen Lemon Drop und leicht bitter.
Eigene Erfahrungen: Die Reife ist bei dieser Sorte extrem schwer abzuschätzen, viele Früchte sind dadurch
vertrocknet. Auf dem Foto sieht man eine noch nicht ganz reife Frucht.

213
Ají Mango
Andere Namen: Aji Mango
Art: C. baccatum
Herkunft: USA (Pepperlover -Züchtung)
Reifung: grün nach pfirsich
Wuchs: 150cm Höhe

214
Ají Mango Stumpy
Andere Namen: Aji Mango Stumpy
Art: C. baccatum
Herkunft: USA
Farbe: pfirsisch
Reifezeit: 65 Tage
Frucht: 3 cm, 2 g

215
Ají Norteño
Andere Namen: CP230, El Norteno,Aji Norteno
Art: C. baccatum
Herkunft: Norden v. Peru
Schärfe: 5-6
Reifung: grün nach orangerot/rot
Reifezeit: 80 Tage
Wuchs: 150cm Höhe
Frucht: fett, wulstig, spitz zulaufend, ~ 8cm - 10cm lang, wurmförmig
Geschmack / Geruch / Aroma: grüner Apfel, ohne Bitterkeit
Verwendung: Pulver, Hot Sauce, Salsa
Beschreibung: ist wohl hauptsächlich im Norden Perus an den Küstendörfern populär. Menschen aus dem
Norden Perus sagen gemeinhin, dass diese Aji etwas mehr nach Norden schmeckt, bzw. einen nordischen
Touch hat (als bspw. die Aji Amarillo). Verwendet wird sie gern mit Fisch & Seefrüchten.

216
Aji Orchid
Art: C. baccatum
Reifezeit: 90 - 100 Tage
Beschreibung: ähnlich zu Bishop's Crown/Bishop's Hat
Weitere Informationen: Das Internet spuckt leider nicht viel Infos zu dieser Sorte aus; ich werde diese Saison
darüber berichten und Bilder machen.

217
Ají Pacay
Andere Namen: Aji Pacay
Art: C. baccatum
Herkunft: Peru
Schärfe: 6/10
Reifung: von grün nach orange
Reifezeit: über 100 Tage
Wuchs: Höhe ca. 3,50 Meter
Frucht: Etwa 65 g, Länge 20 cm, Durchmesser 30-40 mm, Hautdicke 2 mm, leicht glänzende Oberfläche
Geschmack / Geruch / Aroma: Der Geschmack ist sehr gut und ähnelt Aji Amarillo (leckeres, süßes und
fruchtiges Pfirsicharoma).
Verwendung: Pulver, Salsa, Chilipaste, Ceviche
Beschreibung: Eine beeindruckende Sorte! Meine Pflanze hat 3,45 Meter erreicht. Mit Anbinden in dieser
Höhe wäre bestimmt mehr möglich gewesen. Die Früchte sind dazu passend auch beeindruckend
groß.Erfahrungen: Stabile Stäbe verwenden! Aufgrund der Höhe und der Größe der Pflanze ist mir ein dicker
Pflanzenstab gebrochen. Früh mit der Anzucht beginnen, da die Früchte deutlich langsamer als bei andere
Baccatums reifen. Der anfängliche Fruchtansatz war gering. Erst im Spätherbst setzte die Chilipflanze viele
Früchte an. Wahrscheinlich ein Sorte, die erst nach einer Überwinterung ihr wahres Potenzial zeigt.

218
Ají Penec
Andere Namen: Aji Penec
Art: C. baccatum
Schärfe: 3
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: 70 - 80 Tage
Wuchs: Schlank mit breiter Krone
Frucht: Trompetenförmig
Geschmack / Geruch / Aroma: Vom Geruch her sehr fruchtig, was sich dann auch im Geschmack bestätigt!
Dazu ein feiner Baccatumgeschmack und milde Schärfe!
Verwendung: Frisch
Beschreibung: Eine Kreuzung auf dem Hause 'Pepperlover'. Die Früchte dieser Sorte sollen eine niedrige bis
mittlere Schärfe mitbringen und fischförmig sein.
Eigene Erfahrungen: Die Pflanze entwickelte eine schöne Krone, hat aber leider nicht allzu viele Früchte
abgeworfen. Recht spät hat sie aber noch viele Früchte gebildet.
Kann auch auf den schlechten Sommer 2016 zurückzuführen sein. Die Form war aber toll und dazu schmeckt
sie auch noch super!

219
Ají Pineapple
Andere Namen: Aji Pineapple
Art: C. baccatum
Herkunft: Südamerika
Schärfe: 7-8
Reifung: von grün nach leuchtend gelb
Reifezeit: ~85 Tage
Wuchs: hohe, sehr buschige Pflanze
Frucht: Bis zu 15 cm lange, spitz zulaufende Früchte, ca. 6- 8 gr. schwer
Geschmack / Geruch / Aroma: Sehr frisch und fruchtig
Verwendung: Salsa, Frisch, Pulver
Beschreibung: Sehr ertragreiche Sorte. Die Früchte sind herrlich frisch- fruchtig und haben ein tolles
Baccatum- Aroma.
Eigene Erfahrungen: Die Aji Pineapple war 2015 eine meiner Lieblingssorten! Das Wetter war lange Zeit
alles andere als chilifreundlich aber die Aji Pineapple steckte das locker weg und lieferte Unmengen an
Früchten. Insgesamt konnte ich 261 Früchte mit einem Gesamtgewicht von 1.620gr. ernten!

220
Ají Quitunquito
Andere Namen: Aji Quitunquito
Art: C. baccatum
Herkunft: Ecuador
Schärfe: 5
Reifung: hellgrün nach rot
Wuchs: 150cm Höhe
Frucht: ca. 4-5cm, kleine Nase an der Spitze

221
Ají Russian Yellow
Andere Namen: Aji Russian Yellow
Art: C. baccatum
Herkunft: Russland
Schärfe: 6
Reifung: Von dunkelgrün nach leuchtend gelb
Reifezeit: 80 Tage
Wuchs: Sehr buschige Krone, schlanker Wuchs
Frucht: Spitz zulaufend, 8- 10 cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: Mega fruchtig und kein Stück seifig, was Baccatum ja gerne nachgesagt wird!
Minimal bitter, was aber schnell vergeht.
Verwendung: Salsa, Marmeladen, Frisch
Beschreibung: Sehr ertragreiche Sorte mit leuchtend gelben, fruchtig scharfen Früchten
Eigene Erfahrungen: Eine super Sorte aus Russland! Die Früchte erinnern optisch wie auch geschmacklich
sehr an die Lemon Drop oder Aji Pineapple, der Geschmack geht etwas stärker in die Richtung der Aji
Pineapple.
Ertrag war Baccatum- Typisch spitze!

222
Aji Santa Cruz (CP 088)
Andere Namen: CP 088
Art: C. baccatum
Herkunft: Santa Cruz, Arizona
Schärfe: ~ 1
Reifung: über grün nach rot
Reifezeit: ---
Wuchs: hoch & buschig, typisch C.baccatum
Frucht: Blüte:
Geschmack / Geruch / Aroma: gutes Aroma
Verwendung: Frischverzehr
Beschreibung: Wohl ein guter Ersatz für die orange Ají Escabeche.
Weitere Informationen: Die Beschreibungen der Schärfe schwanken zw. 1 (oft zu finden, ~ 800 SHU) über 6
(Pepperworld) bis 8 (chili-shop.org)

223
Aji Santa Rosa (C02598)
Andere Namen: (AVRDC) C02598
Art: C. baccatum
Herkunft: Costa Rica (gefunden in Taiwanesischer Genbank)
Schärfe: ~ 6
Reifung: ---
Reifezeit: ---
Wuchs: laut Beschreibungen sehr ausladend. Laut Fataliiseeds Bonsai geeignet
Frucht: teilweise stumpf auslaufend, prinzipiell aber spitz zulaufend, teilweise torpedo-förming mit Spitze, ~ 6
cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr gutes Aroma, wenn gepulvert
Verwendung: Pulver
Beschreibung: Sehr, sehr ertragreiche Sorte. Fataliiseeds schreibt, dass man nicht alles ernten können wird,
weil die Pflanze so produktiv ist. Typisch Fataliiseeds, gehe ich aber davon aus, dass sie damit eine Kultur in
NFT beschreiben. Angemerkt wird auch von Semillas, dass die Sorte sehr produktiv ist und die Früchte leicht
getrocknet werden können.

224
Aji Tapachula
Andere Namen: PI439380
Art: C. baccatum
Herkunft: Mexico
Schärfe: 5-6
Reifung: von grün nach rot
Frucht: ca 15mm, rund

225
Aji Valle De Canca
Andere Namen: CAP 832
Art: C. baccatum
Herkunft: Peru
Schärfe: 5-6
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: bis 2 m
Frucht: ca. 20x80 mm, spitz zulaufend, dünnfleischig.
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr würziges Aroma mit etwas Süße
Verwendung: Saucen, Pulver, snacken

226
Aji Verde
Art: C. baccatum
Herkunft: Peru
Schärfe: 6
Reifung: über grün nach rotReifezeit: 80 Tage
Wuchs: hochwachsend ca 1.3m
Frucht: dick , länglich
Verwendung: Soßen,Pulver, kann auch grün verwendet werden
Beschreibung: Eigene Erfahrungen: Die Pflanze bringt guten Ertrag.
Durch die Wuchshöhe und die relativ großen Früchte ist die Pflanze ziemlich windempfindlich.
Lässt sich gut zu Mojo rocho verarbeiten.

227
Berry Amarillo
Art: C. baccatum
Herkunft: USA
Schärfe: 5-6
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ca. 85 Tage
Wuchs: Reich verzweigt
Frucht: Blüte:
Geschmack / Geruch / Aroma: zitronig, frisch, fruchtig
Beschreibung: Eine der wenigen 'Berry Type Peppers' der Baccatum- Chilis und wahrscheinlich die einzige
gelbe Variante! Die Sorte soll der fruchtig zitronig schmecken und eine angenehme Schärfe haben.
Eigene Erfahrungen: Wuchs und Ertrag waren super, auch bei einer eher schlechten Wettersituation.
Geschmacklich gefiel sie mir auch sehr gut. Bilder:

228
Bert the Chilli
Art: C. baccatum
Herkunft: Australien
Schärfe: 6
Farbe: rot
Reifezeit: 80 Tage
Frucht: 10 cm, 15 g

229
Birgit's Locoto
Art: C. baccatum
Herkunft: Bolivien
Schärfe: 8
Farbe: rot
Reifezeit: 40 Tage
Frucht: 9 cm, 3 g

230
Bishop´s Crown
Andere Namen: Aji flor, , Bishop´s Hat, Balloon pepper, Campane, Christmas bell, Orchid, Peri peri, Pimenta
cambuci, Ubatuba cambuci, Bischofsmütze, Glockenchili, PI 497974
Art: C. baccatum
Herkunft: Brasilien
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: ca. 90 Tage

231
Bishops Crown Multicolored
Art: C. baccatum
Herkunft: unbekanntSchärfe:2
Reifung: von creme über pink/ pfirsichfarben zu rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: 100cm Höhe, 100cm Breite
Frucht: glockenförmig
Eigene Erfahrungen: Bilder:

Früchte

232
Brasileiro Tres Lobos
Art: C. baccatum
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 5
Reifung: von grün nach dunkelgelb-orange
Reifezeit: 90 Tage
Wuchs: wird recht hoch, nicht ausladend, schwach verzweigt
Frucht: tonnenförmig mit Spitze, dünnwandig, hängend bis leicht stehend
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr lecker aromatisch mit einem wunderbar ausgewogenem Süße zu Säure
Verhältnis, zitronig fruchtig; ähnlich wie Sugar Rush aber säuerlicher
Verwendung: snacken, Salat, kandieren
Eigene Erfahrungen: die Pflanze sollt u.U. geköpft werden damit sie sich besser verzweigt, ich habe die
Schärfe eher milder als 5 empfunden, ist bei mir recht langsam gewachsen

233
Brazilian Olive Red
Art: C. baccatum
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 6
Farbe: rot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 3 cm, 2 g

234
Brazilian Starfish Yellow
Andere Namen: Starfish Yellow
Art: C. baccatum
Herkunft: USA
Schärfe: 3-4
Reifung: von grün nach gelb/orange
Reifezeit: ca. 85- 90 Tage
Wuchs: Sehr schlank und anfangs gehts nur nach oben. Bei ca. 2 Metern dann die erste Verzweigung.
Frucht: Konisch, rund
Geschmack / Geruch / Aroma: Riecht baccatumtypisch süß, der Geschmack sagte mir leider nicht so sehr zu.
Sehr ähnlich zu einer normalen Paprika mit etwas süß- muffigem. Die Schärfe liegt im unteren Drittel bei ca. 3.
Verwendung: Füllen
Beschreibung: Bei dieser Sorte handelt es sich wahrscheinlich um eine Mutation der roten Brazilian Starfish
die bei einem Chilianbauer in den USA aufgetreten ist.
Eigene Erfahrungen: Wie auf dem Bild zur Pflanze zu sehen, verzweigt sie sich sehr spät und geht erstmal nur
in die Höhe! Daher setzte sie auch erst sehr spät Früchte an.

235
C0 1172
Art: C. baccatum
Herkunft: unbekannt
Schärfe: 3-4
Reifung: von hell-grün über gelb und orange nach rot
Reifezeit: ca. 3 Monate
Wuchs: für eine Baccatum sehr gedrungen und buschig ca. 70 cm (was aber auch an dem sehr frühen und
zahlreichen Fruchtansatz liegen kann!)
Frucht: länglich gebogen
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig-süß
Verwendung: Einlegen, zum Kochen, auf Pizza, könnte auch ein prima mildes Pulver ergeben
Beschreibung: schnell fruchtende, kleinwüchsige Baccatum mit hohem Ertrag
Eigene Erfahrungen: nicht so intensiver fruchtiger Geschmack wie bei vielen anderen Baccatum, erinnert eher
an eine milde JalapenoBilder:

Pflanze
Frucht

236
C0 4321
Andere Namen: --
Art: C. baccatum
Herkunft: unbekannt
Schärfe: 3
Reifung: von dunkelgrün nach dunkelrot
Reifezeit: 90 Tage
Wuchs: ca. 200 cm
Frucht: 5 cm lang und 2,5 cm breit
Geschmack / Geruch / Aroma: süßes Paprikaaroma
Eigene Erfahrungen: sehr reichtragende SorteBilder:

unreife Frucht
reife Frucht

237
Calabresa Linda
Art: C. baccatum
Farbe: gelb
Reifezeit: 75 Tage
Frucht: 3 cm, 1 g

238
Cambuci
Andere Namen: Bishop’s Crown, Chapéu de Bispo
Art: C. baccatum
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 0
Farbe: rot
Frucht: 6 cm

239
CAP 1476
Art: C. baccatum
Herkunft: unbekannt

240
CAP 219
Art: C. baccatum
Herkunft: unbekannt

241
CAP 269
Art: C. baccatum
Herkunft: unbekannt

242
CAP 831
Art: C. baccatum
Herkunft: unbekannt

243
CAP 932
Andere Namen: Aji de Cocina
Art: C. baccatum
Herkunft: unbekannt

244
Colombian Yellow
Art: C. baccatum
Herkunft: Kolumbien
Farbe: gelb
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 4 cm, 3 g

245
Criolla Sella
Art: C. baccatum
Herkunft: Bolivien
Schärfe: 7

246
Dedo de Moça
Andere Namen: PI 497972, Chifre de Veado
Art: C. baccatum
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 5 (10'000 - 15'000 SHU)Wuchs: Sehr buschig, bildet starke Seitentriebe, Massenträger
Reifung: Von grün nach rot
Reifezeit: : 70 - 80 TageFrucht: 60 x 20 mm, spitz auslaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: : Für eine Baccatum enthält sie nur einen Hauch Exotik, angenehme
SäureVerwendung: Frisch und reif, soll aber auch grün bereits geniessbar seinBeschreibung: Es soll sich in
Brasilien um eine der meistangebauten Sorten handeln. In Brasilien wird die Sorte auch 'Chifre de Veado'
(=Hirschhorn) oder umgangsprachlich 'Pimenta Vermelha' genannt, was nicht viel mehr als roter Aji bedeutet.
Gerade getrocknet kennt man sie in Südbrasilien auch als 'Pimenta Calabresa'.
Eigene Erfahrungen: Meine persönliche LieblingssorteBilder:

247
El Oro de Ecuador
Art: C. baccatum
Herkunft: Ecuador
Schärfe: 7
Reifung: von grün nach orange
Reifezeit: Schwer zu sagen, aber eher etwas länger als andere Baccatums
Frucht: Blüte:
Geschmack / Geruch / Aroma: Fruchtig exotisch, aber weniger ausgeprägt als bei anderen c. Baccatums!
Verwendung: Füllen, Pulver
Beschreibung: Die Früchte der El Oro de Ecuador sollen recht klein, dafür aber sehr süß und fruchtig sein.
Zudem ein echter Massenträger!
Eigene Erfahrungen: Ein echter Massenträger! Die Pflanze wächst super und war dicht mit Chilis
behangen.Bilder:

248
Ethiopian Peppertree
Art: C. baccatum
Herkunft: Äthiopien
Schärfe: 2-3
Reifung: von grün nach rot
Wuchs: bleibt eher etwas schlanker. Höhe 150 cm
Frucht: herzförmig, rund 2,5-3 cm

249
Finlandia Ají
Andere Namen: Aji Finlandia
Art: C. baccatum
Herkunft: Finland (Fatalii Seeds -Züchtung)Schärfe: 4
Reifung: grün nach orange
Reifezeit: ca. 100 Tage
Wuchs: 150cm Höhe
Frucht: länglich, spitz zulaufend, Länge 5cm, Breite etwa 2cm
Geschmack / Geruch / Aroma: mild fruchtig und lang anhaltend
Beschreibung: soll noch nicht stabil sein
Eigene Erfahrungen: Bilder:

250
Gelbe Teufelskralle
Art: C. baccatum
Schärfe: 6-7
Reifung: von grün nach orange
Reifezeit: ~70 Tage
Wuchs: Kompakt, reich verzweigt
Frucht: ca. 4 cm lange, 2 gr., spitz zulaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr fruchtig mit einem angenehmen Baccatum Aroma
Verwendung: Flocken, Frisch, Pulver
Beschreibung: Sehr ertragreiche Sorte mit scharfen, kleinen Früchten.
Eigene Erfahrungen: Die Sorte wurde eher durch Zufall angebaut, da es eine Saatzugabe bei einer
Samenbestellung war. Bereut habe ich das aber nicht! Eine tolle Sorte die sehr kompakt wächst und rappelvoll
mit orangen Früchten hängt. 2015 habe ich 354 Früchte mit einem Gesamtgewicht von 576 gr. geerntet.

251
Glockenpaprika
Art: C. baccatum
Weitere Informationen: Ich bin mir relativ sicher, daß dies eine eigene Sorte ist, die Saison wird es zeigen.

252
Guampinho de Veado
Art: C. baccatum
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 7Wuchs: Langgezogen, aber buschig
Reifung: Von grün nach rot
Reifezeit: : 70 - 80 TageFrucht: ca. 25 x 4 mm, spitz auslaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: : Das Aroma erinnert an die 'Dedo de Moça', allerdings ist sie schärfer das
Aroma komplexer. Gute Säure und eher wenig Exotik.Verwendung: FrischBeschreibung: Diese Sorte wird als
halbwilde Sorte bezeichnet und lässt sich offenbar nur schwer zuordnen
Eigene Erfahrungen: Wunderbares Aroma, die Pflanzen tendieren, in die Höhe zu schiessenBilder:
Jungpflanze

253
Guyana PI 199506
Art: C. baccatum
Herkunft: Guyana
Schärfe: 5
Farbe: gelb
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 8 cm, 6 g

254
Inca Berry
Art: C. baccatum
Herkunft: Peru
Schärfe: 6
Reifung: von hellgrün über orange nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: 100 - 120cm
Frucht: länglich-oval, ca. 3cm lang, 2cm breit
Verwendung: toll zum Füllen

255
Inca Surprise (c. baccatum var. baccatum)
Art: C. baccatum
Herkunft: Peru/Bolivien bis hin zur Ostküste Südamerikas
Schärfe: mittelscharf
Reifung: von grün ober orange nach rot
Reifezeit: mittel
Wuchs: buschiger, baccatum-typischer Wuchs bis 1,5m Höhe
Frucht: kleine längliche Beeren die aufrecht wachsen mit etwa 2-3mm Durchmesser und 3 bis 14mm länge
Geschmack / Geruch / Aroma: typisches baccatum-Aroma, sehr fruchtig, angenehme Schärfe
Verwendung: Gewürzpasten, getrocknet und zerstoßen zum Würzen von Speisen
Beschreibung: Ihren Ursprung hat die Inca Surprise, wie der Name schon suggeriert, in Peru/Bolivien, wo sie
mutmaßlich von den Inka 'kultiviert' worden ist bzw. daraus weitere baccatum-Kulturen entstanden. Wilde
baccatum var. baccatum sind, wie auch die direkten Verwandten, die c. praetermissum sehr weit im
südamerikanischen Kontinent verbreitet. In Brasilien sind sie z.T. am Straßenrand wachsend zu finden. Inca
Surprise tragen hunderte Beeren und sind sehr pflegeleicht, kommen auch mit 'schlechtem' Wetter ganz gut
zurecht und haben kaum größere Ansprüche - was wohl der Grund dafür ist, dass sie (und ihre Artgenossen)
sich so schnell und effizient verbreiten konnten. Der wesentlichste Unterschied zu den sehr gängigen c.
baccatum var. pendulum ist, dass die Beeren aufrecht wachsen, anstatt zu hängen. Somit sind sie für Vögel
nicht nur in einer perfekten Größe verfügbar, sondern auch leicht zu ernten.
Eigene Erfahrungen: c. baccatum var. baccatum sind gefühlt 'robuster' oder 'pflegeleichter' als ihre pendulum-
Verwandtschaft. Selbst bei wenig Aufmerksamkeit, die man ihnen schenkt, belohnen sie denjenigen, der sich
für die Pflanze entscheidet mit hunderten von Beeren - in einer vergleichsweise kurzen Reifezeit. Die reifen
Beeren kann man nicht nur an der Farbe erkennen - auch ein leichtes Schütteln der Pflanze zeigt deutlich,
welche Früchte reif sind: die fallen dann nämlich einfach ab.

256
Jamy
Art: C. baccatum
Herkunft: Jamaika
Schärfe: 6
Reifung: von hellgrün nach orange
Reifezeit: 70 -80 Tage
Wuchs: 100 - 150 cm Höhe, stark verzweigt, Massenträger
Frucht: länglich bauchig mit einem Zipfelchen, dickwandig, hängend, ca. 20 Gramm schwer
Geschmack / Geruch / Aroma: leicht süß, etwas Richtung chinense / Geruch fruchtig, nach citrus
Verwendung: füllen, Marmelade, sauer einlegen, Soßen
Eigene Erfahrungen: sehr ergiebig durch die Dickwandigkeit, pflegeleicht

257
Jamy Red
Art: C. baccatum
Schärfe: 6
Farbe: rot
Reifezeit: 180 Tage
Frucht: 4 cm, 3 g

258
Kaleidoscop
Andere Namen: CAP 1477 - P 268
Art: C. baccatum
Herkunft: Deutschland
Schärfe: 2-4
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: bis 2m Höhe und auch mehr
Frucht: ca. 20x100 mm, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß und fruchtig
Verwendung: frisch zum snacken, Salate, Salsas
Eigene Erfahrungen: Schmeckt als ob sie mit Raffinadezucker gesüßt wäre.

259
Lemon Drop
Andere Namen: Hot Lemon, Aji Lemon, PI 315024
Art: C. baccatum
Herkunft: Südamerika
Schärfe: 7
Reifung: Von grün nach leuchtend gelb
Reifezeit: ~70 Tage
Wuchs: Sehr buschig
Frucht: Ca. 7 cm lang, tropfenförmig, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: Sehr frischer, fruchtiger Geruch und Geschmack, der durchaus an
Zitrusfrüchte erinnert.
Verwendung: Pulver, Flocken, Frisch
Beschreibung: Eine sehr ertragreiche Baccatumsorte die durch ihren frisch- fruchtigen Geruch und Geschmack
an Zitrone erinnert. Die Früchte reifen in einem leuchtenden Gelb ab.
Eigene Erfahrungen: Ganz tolle Sorte! Optik, Geschmack und Schärfe überzeugen auf ganzer Linie. Diese
Sorte erfreut sich zu Recht großer Beliebtheit!
Leider hatte ich in der Saison 2015 einige Probleme, sodass ich die Lemon Drop Indoor abreifen ließ.

260
Little Bird of Guyana
Andere Namen: PI199506 - Aji Guyana
Art: C. baccatum
Herkunft: Guyana
Schärfe: 5
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ca. 90-100 Tage
Wuchs: 200cm und mehr
Frucht: ca. 1,5 x 20 cm, dünnfleischig, spitz
Geschmack / Geruch / Aroma: süß und würzig, erinnert an Liebstöckl
Verwendung: Snack, Salate, Soßen
Beschreibung: Geht beim Wachstum sehr in die Höhe und trägt ordentlich.
Eigene Erfahrungen: Sehr aromatische Chili mit einem würzigen Geschmack welcher mich an Liebstöckl
erinnert. Sehr ähnlich zu Dedo de Moca.

261
Madre Vieja
Art: C. baccatum
Schärfe: 5
Reifung: von grün nach gelb/orange
Reifezeit: ca. 75 Tage
Wuchs: Kompakter als andere Baccatums mit einer Verzweigung, die schon weit unten beginnt.
Frucht: Spitz zulaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: Der Geruch war sehr fruchtig, der Geschmack leicht süß, aber irgendwie nicht
Besonderes. Die Schärfe kam sofort und brannte auch noch recht lange auf den Lippen, war aber angenehm bei
ca. 4 - 5
Verwendung: Pulver, Frisch
Beschreibung: Eine kompakt wachsenden Baccatum mit einem sehr hohen Ertrag!
Eigene Erfahrungen: Reichtragende Pflanze die schön breit wächst und sehr aromatische Früchte
hervorbringt.

262
Nepalese Bell
Andere Namen: Glockenchili, Glockenpaprika
Art: C. baccatum
Herkunft: Amerika
Schärfe: 5-6
Reifung: Die Beeren reifen von hellgrün nach rot ab.
Reifezeit: etwa 80 Tage
Wuchs: Wächst typisch für eine Baccatum erst sehr schlank nach oben, später dann ausladend bei langen
Internodien.
Frucht: Die Beeren haben etwa 5cm Durchmesser und variieren in ihrer Form teilweise erheblich an der selben
Pflanze.
Verwendung: Füllen, Salsa, auch gut zum Rohverzehr geeignet.

263
Orange Drop
Art: C. baccatum
Schärfe: 5
Reifung: von grün direkt nach orange
Reifezeit: ca. ~ 80 Tage (war in der 2017er Saison meine mit Abstand schnellste C.baccatum)
Wuchs: typisch C.baccatum
Frucht: orange, relativ dünnfleischig, wenig Körner. Gewicht einer Beern in etwa das 1/4 einer Lemon Drop.
Geschmack / Geruch / Aroma: etwas fruchtig, etwas scharf, etwas aromatisch — keine intensive C.baccatum,
aber dafür auch nicht/kaum seifig
Verwendung: naschen, sauer einlegen
Beschreibung: Hat gut getragen, ist nicht so groß gewachsen wie bspw. eine Lemon Drop, dafür etwas
buschiger, wesentlich früher gereift.

264
PI 159252
Andere Namen: --
Art: C. baccatum
Herkunft: USA
Reifung: von creme nach rot

265
PI 439410
Andere Namen: --
Art: C. baccatum
Herkunft: Uruguay
Reifung: von dunkelgrün nach rot

266
PI 585239
Andere Namen: Ecu 2231
Art: C. baccatum
Herkunft: Cotopaxi, Ecuador.
Schärfe: 7
Reifezeit: ~ 90 Tage. War dennoch einer meiner ersten C.baccatum 2018.
Wuchs: In 34l standen 2 Pflanzen. Auf etwa Höhe der Rippen, haben sie ihre Krone ausgebildet, an der dann
die hängenden Früchte wuchsen.
Frucht: ~ 5cm lang, etwas über 1cm breit. Dickfleischiger als die meisten anderen C.baccatum.
Geschmack / Geruch / Aroma: s. Beschreibung
Verwendung: Frisch! Aber auch als Pulver, Saucen, Chutneys, etc.
Beschreibung: Schärfe: 7 — Auch hier, erklimmt die C.baccatum schnell und flächenfüllend den gesamten
Mundraum. Sticht ein wenig auf die vorderen Zungenflanken ein. Übrig bleibt ein Nachhall auf
Zungenoberseite und im Rachen. In diesem Augenblick stecke ich mir die zweite Frucht komplett in den Mund
und korrigiere die Schärfe recht zügig von 6 auf 7.

Anschnitt: Für eine C.baccatum recht fleischig. Vllt. sogar die fleischigste, die ich bisher hatte. Die
Fleischigkeit verjüngt sich, beginnend an der Krone, relativ linear, bis zur Spitze. Das ist auch der Grund,
warum sie an der Spitze mit Trocknen beginnt, während der obere Teil dafür eine Ecke länger braucht.

Geschmack: Süß & sehr intensiv, fast schon kräftig. Ok, ok. Die ist viel intensiver als die Santorini gestern. Das
ist aber freilich auch kein Wunder, denn die PI durfte die letzten Wochen ordentlich Sonne tanken, während die
Santorini im Büro schwitzen musste. Die PI ist wenig sauer & spritzig. Damit eine C.baccatum, die eher auf der
süßen Seite des Lebens lacht. Und ein Lächeln kann ich mir bei der wohligen Schärfe & dem intensiven Aroma
nur schwer verkneifen. Die zweite Frucht hatte etwas mehr Spritzigkeit, weswegen ich sagen könnte: Die PI
585239 ist eine sehr gute C.baccatum. Seifigkeit fand' ich nur marginal vor. Auch bei der zweiten Frucht, die
ich komplett in den Mund gesteckt habe, ist eine Seifigkeit nur sehr marginal vorhanden. Und das, obwohl das
C.baccatum sehr ausgeprägt ist. Die gefällt mir echt gut.

Fruchtnote / Analogie: Eine klare Analogie ist natürlich das C.baccatum Aroma. Und das auch echt intensiv.
Eine Analogie zu Früchten möchte ich hier nicht einbinden.

Anmerkung: Auf Grund der hohen Intensivität beim Zerkauen, kann ich mir vorstellen, dass die Früchte ein
Spitzenpulver darstellen. Ich würde sie in einer fruchtigen Tomaten-Soße mögen, aber auch in Chutneys wird
sie gut ankommen. Die Früchte enthalten viele Kerne — etwa 50 pro Frucht. Die Sorte ist hiermit gesetzt für
2019.​
Eigene Erfahrungen: Super Sorte!

267
268
Piquante
Andere Namen: Peppadew
Art: C. baccatum
Herkunft: Südafrika
Schärfe: 4-5
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ~ 85 Tage
Wuchs: ca. 105 cm hoch, 83 cm breit (18 L), wird eine hohe Pflanze mit entsprechendem Wasserbedarf
Frucht: Etwa 15 g pro Frucht, Maße: 4 cm lang, 4 cm breit, kleine runde Früchte
Geschmack / Geruch / Aroma: Riecht säuerlich und frisch und genauso schmeckt sie auch. Die Beeren sind
recht saftig, allerdings ist die Haut vergleichsweise hart. Die mittlere Schärfe breitet sich gleichmäßig aus.
Gekocht und eingelegt schmecken sie allerdings besser.
Verwendung: einlegen und füllen
Beschreibung: Eine südafrikanische Baccatumsorte, die industriell von der Fa. Peppadew genutzt wird. Die
milden bis mittelscharfen Früchte werden eingelegt und gefüllt.
Eigene Erfahrungen: Gute Keimung, keine Probleme in der Anzucht. Das Wachstum ist typisch Baccatum.
Der Fruchtansatz kam recht spät, die Reifezeit ist nicht gerade kurz.

269
Pitanga BGH 4365 - PI 439368
Art: C. baccatum
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 7
Farbe: rot
Reifezeit: 65 Tage
Frucht: 3 cm, 5 g

270
Purple Flowered Baccatum
Art: C. baccatum
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 5
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 100 Tage
Wuchs: bis ca. 2m
Frucht: ca. 15x50 mm, spitz zulaufend, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: süß und fruchtig/würzig, an den Scheidewänden leicht seifig
Verwendung: frisch zum würzen, Salsas, candieren, pulvern
Beschreibung: Die Purple Flowered Baccatum hat auf Grund ihrer Lila-Blüten ein Alleinstellungsmerkmal in
der Baccatum-Familie.
Eigene Erfahrungen: Die süße PFB ergibt ein tolles Pulver.

271
Queen Laury
Art: C. baccatum
Farbe: orange
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 8 cm, 15 g, Fromat einer Möhre

272
Rain Forest
Art: C. baccatum
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 8
Farbe: rot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 5 cm, 10 g

273
Sugar Rush Peach
Art: C. baccatum
Farbe: pfrisisch
Frucht: 8 cm, 10 g

274
Trepadeira Do Werner
Andere Namen: Trapadeira Do Werner
Art: C. baccatum
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 3-5/10
Reifung: von cremeweiß über orange nach rot
Wuchs: buschig, 80-150cm
Frucht: rund mit abgerundeter Spitze, dickwandig, stehend oder hängend, ca. 6 Gramm schwer
Geschmack / Geruch / Aroma: süß-fruchtig, leicht säuerlich, nach citrus und Apfel, saftig / Geruch: citrus
Verwendung: snacken, Salat, Soße, Einlegen in Essig
Eigene Erfahrungen: eine sehr leckere Sorte, die trotz der kleinen Beeren durch die Dickwandigkeit recht
ergiebig ist, man sollte sie gut dunkelrot abreifen lassen, dann sind sie besonders lecker

275
C. chinense
7pot Apocalypse
Art: C. chinense
Herkunft: Italien
Schärfe: 10+++
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 90-100 Tage
Wuchs: buschig, 100-120 cm Höhe
Frucht: ca. 30x65 mm, konisch, spitz zulaufend, sehr unebene Oberfläche
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr intensiver Duft nach Chinense, bitter
Verwendung: Pulver
Beschreibung: Laut einer slowenischen Quelle aus Cornish Naga x 7pot Bubblegum gekreuzt
Eigene Erfahrungen: Den Chinensen schmeckt man nur kurz, dann wird es auch schon abscheulich bitter und
extrem scharf. Einfach widerlich! Eine Carolina Reaper schmeckt da wenigstens noch gut.

276
7pot Bubblegum
Art: C. chinense
Herkunft: UK (Vereinigtes Königreich)
Schärfe: 10+++
Reifung: grün > rot
Reifezeit: ca. 100 - 120 Tage
Wuchs: bis zu 120 cm hoch, buschig
Frucht: relativ schwer, bis zu 20 gramm
Weitere Informationen: Weitere Infos werden sicher folgen im Laufe der Saison.

277
7Pot Burgundy
Art: C. chinense
Herkunft: Trinidad
Schärfe: 10+
Reifung: von hellgrün über orange nach rot
Reifezeit: ca. 90 Tage
Frucht: 50x65 mm, faltig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr fruchtig mit ein wenig Chinense und eine Spur blumig
Verwendung: Hot Sauces
Beschreibung: Eine 7pot mit sehr großen Beeren.

278
7Pot Carboruga Yellow
Andere Namen: 7 Pot Carboruga Yellow
Art: C. chinense
Herkunft: USA
Schärfe: 10
Farbe: gelb
Reifezeit: 40 Tage
Frucht: 5 cm, 3 g

279
7Pot Douglah
Andere Namen: 7 Pot Douglah
Art: C. chinense
Herkunft: Trinidad
Schärfe: 10+++
Farbe: braun
Reifezeit: 80 Tage
Frucht: 4 cm, 2 g

280
7Pot Pink
Art: C. chinense
Herkunft: Entwickelt wurde diese Sorte vom Amerikaner Matthew Arthur, der sich unter Anderem auch für
die Sorte Daisy Cutter verantwortlich zeigt
Schärfe: angeblich bis 850 000 SHU; für mich subjektiv eine 6-7
Reifung: von hellgrün über orange zu einem schönen Lachston, nicht wirklich pink
Reifezeit: ca. 80 Tage bis zur Vollreife
Wuchs: klein, bildet ein breites Dach, sehr unkompliziert in der Pflege
Frucht: Die Früchte sollen angeblich unter optimalen Bedingungen die Größe von Handtellern erreichen
können. Ich habe dann wohl keine optimalen Bedingungen bieten können, Fruchtgewicht 15 Gramm; Größe: 7
x 3,5 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: riecht sehr fruchtig, sehr angenehm, was sich auch im Geschmack
widerspiegelt, angenehme Schärfe von 6-7, sehr lecker knackig
Verwendung: bisher nur als Frischchili verwendet, durch das tolle Aroma würde ich sie auch nicht verkochen,
ich könnte sie mir noch sehr gut kandiert vorstellen. Sollte es doch dadurch eine tolle Optik ergeben und auch
die angenehme Schärfe sollte dem kandieren zuträglich sein.
Eigene Erfahrungen: Keimung war schwierig, die ersten beiden Samen in BioBizz CocoMix wollten nicht,
ich habe dann im Keimbeutel nachgelegt (25.12.), gekeimt ist ein Samen am 07.01. Dieser Keimling hatte
jedoch ein leicht braunes Wurzelspitzchen und ich war mir nicht sicher ob er es schafft, ging aber gut.
Weitere Informationen: erhältlich ist Saatgut hier (Australien) und hier (USA)

281
7Pot Yellow
Andere Namen: 7 Pot Yellow
Art: C. chinense
Herkunft: Trinidad
Schärfe: 10+++
Farbe: gelb
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 4 cm

282
7Pot Yellow Brain Strain
Andere Namen: 7pot Brain Strain Yellow
Art: C. chinense
Herkunft: Jamaica
Schärfe: 10 ++
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, 80-100 cm Höhe
Frucht: ca. 50 mm, faltig, sehr unebene Oberfläche
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig, nach Chinense, nicht blumig
Verwendung: Saucen, Pulver
Eigene Erfahrungen: Sehr variabel in der Beerenform.

283
Ají Cachucha
Andere Namen: In Puerto Rico- Ajicito / Kuba- Aji Dulce /P 1032 / CAP 1032,Aji Cachucha
Art: C. chinense
Herkunft: Kuba
Schärfe: 4
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: 90Tage
Wuchs: buschig, 80 cm Höhe
Frucht: längliche Fruchtform mit ca. 3 x 4 cm und einer sehr unebenen OberflächeGechmack/Geruch/Aroma:
typisches Chinensenaroma, sehr fruchtig
Verwendung: frisch, füllen, trocknen

284
Ají Cajamarca
Andere Namen: Aji Cajamarca
Art: C. chinense
Herkunft: Peru
Schärfe: 8-9
Reifung: von leuchtend violett über gelb, orange nach rot
Eigene Erfahrungen: Bilder:

unreife Früchte

285
Ají Charapita
Andere Namen: Aji Charapita
Art: C. chinense
Herkunft: Peru
Schärfe: 8-9
Reifung: grün (manchmal mit leichter lila Überhauchung) -> gelb-orange (bei Vollreife tief orange)
Wuchs: buschig, kompakt
Frucht: erbsengroßErtrag: hoch (hunderte kleine Früchte)
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr leckerer, fruchtiger, blumiger Geruch und intensives Chinensenaroma;
bei Vollreife kommen noch tropisch-fruchtige Aromen (Mango?!) hinzu
Verwendung: frisch, getrocknet und frisch gemahlen
Eigene Erfahrungen: UNBEDINGT bis zur Vollreife warten, um wirklich das vollständige Aromapotenzial
auszuschöpfen! Davor besteht zwar auch schon ein sehr guter, intensiver Geruch und Geschmack nach
Chinense, aber erst ganz zum Schluss wird das Bouquet noch einmal wesentlich komplexer und macht diese
Sorte zu einem Geschmackserlebnis.

286
Ají Chirel
Andere Namen: Aji Chirel
Art: C. chinense
Herkunft: Venezuela
Reifung: von grün nach rot

287
Ají Dulce Amarillo
Andere Namen: Aji Dulce Amarillo
Art: C. chinense
Herkunft: USA
Schärfe: 0-1
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ca.80 Tage
Wuchs: buschig, 100-120 cm Höhe
Frucht: faltig, 30-40 mm
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß und fruchtig, Geschmack geht in Richtung Chinense
Verwendung: snacken, Salate,
Beschreibung: sehr schöne aromatische Sorte, gut geeignet zum anfixen

288
Aji Jobita
Art: C. chinense
Herkunft: Venezuela
Schärfe: 0-1
Reifung: von grün nach gelbReifezeit: ca. 70-80 Tage
Wuchs: Kleine Pflanze; hoher, früher Ertrag
Frucht: 30-35mm, faltig, dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr leichtes Chinensenaroma, fruchtig in Richtung Paprika, süß
Verwendung: sehr gut als aromatischer Snack, milde Soßen, Salsas
Beschreibung: Von der Beerenform her sehr ähnlich zu Aji Dulce Amarillo aber mit weniger Chinensenaroma
und weniger Süße als die ADA.
Eigene Erfahrungen: Unauffällig
Weitere Informationen: Weitere Infos folgen im Laufe der Saison.

289
Ají Limo
Andere Namen: Aji Limo
Art: C. chinense
Herkunft: Peru
Schärfe: 8-9
Reifung: von grün nach rot
Wuchs: hochwüchsig mit sehr ausladendem Dach
Frucht: 1x3 cm, Spitze Eingefurchte Früchte
Geschmack / Geruch / Aroma: Jungpflanze hat im Wurzelansatz beim Umpflanzen sehr strak nach Zitrone
gerochen

290
Ají Margariteño Red
Andere Namen: Aji Margariteño Red
Art: C. chinense
Herkunft: Insel Margarita - Venezuela
Schärfe: 0-1
Reifung: von grün über orange nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig, ca. 80-100 cm Höhe
Frucht: ca. 40x50 mm, faltig
Geschmack / Geruch / Aroma: Süß und fruchtig mit einem schwachen Hauch Chinense
Verwendung: snacken, Salate, milde Salsas
Beschreibung: Eine milde Chili von der Insel Margarita in Venezuela von der es auch einen gelben Farbschlag
gibt.
Eigene Erfahrungen: Eine sehr schöne milde Chilisorte welche mit ihrem tollen Aroma auch Nichtscharfesser
begeistern kann.

291
Ají Mochero
Andere Namen: (eventuell identisch mit Limón),Aji Mochero
Art: C. chinense
Herkunft: Peru
Schärfe: 6
Reifung: von grün nach zitronengelb
Reifezeit: ca. 60-70 Tage
Wuchs: kleinwüchsig, reichverzweigt
Frucht: tropfenörmig
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtiges Chinensenaroma mit leichter Citrusnote
Verwendung: roh im Salat, Pulver, Salsas, Chili-Öl,...
Beschreibung: sehr buschig und niedrig wachsend (35-50cm hoch), sehr ertragreich
Eigene Erfahrungen: Seitdem ich die Sorte 2014 das erste Mal im Anbau hatte, bin ich absolut von Aji
Mochero begeistert. Sie ist mit
Abstand meine ertragreichste Sorte und das bei der geringen Höhe. Sie ist sehr gut für
Balkonkästen geeignet und
dank ihrer nicht allzu starken Schärfe ein guter Allrounder in der Küche. Absolut
empfehlenswert!

292
Ají Pepon
Andere Namen: Aji Pepon
Art: C. chinense
Herkunft: Venezuela
Schärfe: 0-1
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80Tage
Wuchs: buschig, bis ca. 120 cm
Frucht: ca. 30x55 mm, nicht dünnfleischig, leicht faltig,
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß mit einem tollen fruchtigen Aroma, nicht nach Chinense und nicht
blumig
Verwendung: frisch als Snack
Beschreibung: Eine sehr schöne milde Chinense-Sorte welche im Geschnack sehr angenehm aus dem üblichen
Chinensen-Allerlei ausbricht.
Eigene Erfahrungen: Die Chinensen aus Venezuela haben ws mir angetan. Egal ob Pepon, Rosita oder
Venezoelan Tiger.

293
Aji Rosita Red
Art: C. chinense
Herkunft: Venezuela
Schärfe: 0-3
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig, ca. 80-100cm
Frucht: rund, faltig, dünnfleischig, ca. 60 mm Durchmesser
Geschmack / Geruch / Aroma: frisches fruchtiges Aroma, ein wenig Süße, leicht nach Chinense und nicht
blumig
Verwendung: frisch zum snacken oder Salate
Beschreibung: Haben für eine Chinense auffällig viele Samen
Eigene Erfahrungen: Sehr leckere Sorte die fast ohne Schärfe ist dafür sehr spät kommt und sehr lange anhält.
Partiell kann die Schärfe aber auch mal ordentlich zuschlagen.

294
Aji Umba
Art: C. chinense
Herkunft: Afrika
Schärfe: 10+
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 80-100 cm Höhe
Frucht: konisch, spitz zulaufend, 30x60 mm
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr blumig mit leichter Citrusnote
Verwendung: Pulver, Soßen
Beschreibung: Scharfe Schote mit langanhaltender Schärfe
Eigene Erfahrungen: Die Aji Umba verfügt über eine beissende und langanhaltende Schärfe

295
Apocalypse Chocolate
Art: C. chinense
Herkunft: Italien
Schärfe: 10+++
Farbe: braun
Reifezeit: 84 Tage
Frucht: 5 cm, 3 g

296
Aribibi Gusano
Andere Namen: Aribibbi Gusano, Gusanito, Caterpillar Pepper, Arivivi Gusano
Art: C. chinense
Herkunft: Bolivien
Schärfe: 10
Reifung: von hellgrün nach cremeweiß
Reifezeit: 100 Tage
Wuchs: sehr stark verzweigt, buschig, gedrungen, bis ca. 50cm hoch
Frucht: klein, bis ca. 4cm lang, wurmförmig, dünnwandig, ca. 1 Gramm schwer
Geschmack / Geruch / Aroma: Geschmack leicht nach Chinense, Erbse / Geruch chinensig
Verwendung: Pulver, Soßen
Beschreibung: Massenträger
Eigene Erfahrungen: anfällig für Läuse, wirft gerne Blüten ab
Weitere Informationen: Gusano bedeutet Wurm, daher der Name. Durch den kompakten Wuchs ist die
Pflanze sehr gut für Balkon oder auch fürs Zimmer geeignet.

297
Arriba a Saia
Andere Namen: Umbigo de Tainha
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Farbe: pfirsisch
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 2 cm, 3 g

298
Arseclown Jolokia
Art: C. chinense
Herkunft: Australien
Schärfe: 10+(Angabe von Hippie Seeds), subjektiv eine 7-8, das obere Viertel 9-10
Reifung: von grün über dunkelgrün zu einem kräftigen 'Ferrari-Rot'
Reifezeit: 90 bis 100 Tage
Wuchs: Ein prächtiger Wuchs, mit sehr dickem Stämmchen, schon von Anfang an, riesige Blätter
(handtellergroß), bisher eine Pflanze zum verlieben.
Frucht: länglich, stark gefurcht, mit leichtem Stinger, 6cm x 2,5 cm, Gewicht ca. 7 gr.
Geschmack / Geruch / Aroma: Geruch war recht neutral, ein leichtes chinensetypisches Aroma steigt einem
in die Nase, da gibt es aber wesentlich intensivere Sorten. Ebenso der Geschmack, recht flach, Besonderes
konnte ich nicht feststellen und ich habe mich wirklich bemüht.
Verwendung: Frisch zum Schärfen von Gerichten, Pulver muss ich probieren
Beschreibung: Wunderschöne Pflanze mit einem sehr kräftigen Stamm und sehr großen Blättern.
Die Pflanze ist sehr ertragreich. Problemlos in der Pflege, problembeladen in der Aufzucht, zumindest bei mir.
Eigene Erfahrungen: Bei mir war es eine sehr keimunwillige Sorte, von 10 ausgelegten Samen hat nur einer
gekeimt. Es wurden verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, Bad in Salpeterlösung, Aussaat in BioBizz
CocoMix, Aussaat in Compo Anzuchterde, Aussaat in Cocostabs. Funktioniert hat's im Keimbeutel (Keimung
nach 13 Tagen).
Weitere Informationen: Samen gibt es aktuell nur aus einer einzigen Quelle, nämlich der hier.

299
Aucaja Amarilla
Art: C. chinense
Frucht: faltig und dünnfleischig ca. 3 x 4 cm

300
Bahamian Goat Pepper
Art: C. chinense
Herkunft: Karibik, Bahamas
Schärfe: 9
Reifung: von dunkelgrün auf Pastel/Orange/Lachs
Reifezeit: ca. 70 Tage
Wuchs: buschig, ca. 60 cm Höhe bei ca. 80 cm Breite
Frucht: 3x3,5 cm gefurcht
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr sehr fruchtiger Chinensengescmack der nicht an Habeneros erinnert, eher
Scotch Bonnet
Verwendung: Dips, Salsas, Pulver
Beschreibung: kleiner bleibende Chinense
Eigene Erfahrungen: Pflegeleichte Sorte mit hohem Ertrag

301
Baiana Negra
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Farbe: rot
Reifezeit: 55 Tage
Frucht: 3 cm, 2 g

302
Belize Sweet Habanero
Andere Namen: CP 014
Art: C. chinense
Herkunft: Punta Gorda - Belize
Schärfe: 0
Reifung: von grün über orange nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig, ca. 80 cm Höhe
Frucht: ca. 35 mm, extremer Konus, spitz
Geschmack / Geruch / Aroma: Sehr süß mit einem unaufdringlichen blumigen Aroma und etwas Säure.
Verwendung: frisch als Snack, Salate
Beschreibung: Die Bezeichnung CP 014 steht dafür, dass das Saatgut aus der Kollektion von Christoper
Phillips stammt.
Die Sorte soll von einem Chili-Bauern in Punta Gorda (Belize) stammen.
Eigene Erfahrungen: In der direkten Sonne zeigen die Beeren einen UV-Schutz und werden sehr dunkel

303
Bhut Jolokia Caramel
Andere Namen: Caramel Bhut Jolokia
Art: C. chinense
Schärfe: 10
Frucht: 1,5 x 6 cm wesentlich glattere Oberfläche als andere Bhuts.
Geschmack/Geruch/Aroma:

Verwendung:

Beschreibung: Die Caramel Bhut Jolokia hat weniger Bitterstoffe als andere Bhuts

304
Bhut Jolokia Chocolate
Art: C. chinense
Herkunft: Indien
Schärfe: 10+
Reifung: Von grün nach orange-rot
Reifezeit: 80-100d
Wuchs: Buschig
Frucht: Gefurcht, länglich, bis zu ca. 6cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: Habanero-ähnliches, starkes Aroma, bitter
Verwendung: Kochen, Pulver, Soßen, Würzöle
Beschreibung: Buschig wachsende Pflanze, die viel Wärme und Sonne benötigt.
Eigene Erfahrungen: Meine Pflanze habe ich im Januar 2016 angesät. Seit Mai 2016 steht die Pflanze
konstant im Freien (Balkon), erste reife Früchte zeigten sich Mitte August. Wuchshöhe bei mir ca. 50cm,
buschig, teilt sich einen länglichen 50-Liter-Topf mit einer ebenfalls im Juli 2015 angepflanzten Trinidad
Moruga Scorpion Yellow sowie einer im Juli 2015 ausgesäten Bhut Jolokia Red. Fruchtbildung bisher (Stand:
August 2016) gering (ca. 7) bei dauernd wechselhaftem Wetter und geringem Platzangebot. Die Früchte selbst
würde ich als bitter mit Habanero-Aroma aber ein gutes Stück schärfer beschreiben.

305
Bhut Jolokia Peach
Art: C. chinense
Herkunft: Indien
Schärfe: 10+
Reifung: von grün nach pfirsichfarben
Reifezeit: 90-100 Tage
Wuchs: buschig, 80-100 cm Höhe
Frucht: 2,5x6 cm spitz zulaufend, sehr unebene Oberfläche.
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr Scharf aber auch sehr aromatische Chili
Verwendung: kochen, Pulver
Beschreibung: Farbvariantes der Bhut- Familie mit allen typischen Merkmalen.
Eigene Erfahrungen: Die Blüte mit den 4 Blütenblätern ist nicht exemplarisch für die BJP. Gibt es auch mit 5
o. 6.

306
Bhut Jolokia Red
Art: C. chinense
Herkunft: Indien
Schärfe: 10+
Reifung: Von grün nach orange-rot
Reifezeit: 80-100d
Wuchs: Buschig
Frucht: Gefurcht, länglich, bis zu ca. 8cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: Habanero-ähnliches, starkes Aroma, welches man beim Aufschneiden sofort
riechen kann.
Verwendung: Kochen, Pulver, Soßen, Würzöle
Beschreibung: Buschig wachsende Pflanze, die viel Wärme und Sonne benötigt.
Eigene Erfahrungen: Meine Pflanze habe ich im Juli 2015 angesät. Im Saatjahr gab es erwartungsgemäß keine
Früchte, aber die Pflanze ließ sich problemlos überwintern (stand im Schlafzimmer hell und kühl). Seit Mai
2016 konstant im Freien (Balkon), erste reife Früchte zeigten sich Anfang Juli. Wuchshöhe bei mir ca. 60cm,
buschig, teilt sich einen länglichen 50-Liter-Topf mit einer ebenfalls im Juli 2015 angepflanzten Trinidad
Moruga Scorpion Yellow sowie einer im Januar 2016 ausgesäten Bhut Jolokia Chocolate. Fruchtbildung bisher
(Stand: Juli 2016) mäßig (ca. 10) bei dauernd wechselhaftem Wetter. Die Früchte selbst würde ich als mit
Habanero-Aroma aber ein gutes Stück schärfer beschreiben.

307
Bhut Jolokia Strain II
Andere Namen: Bih Jolokia, Naga Jolokia, Ghost Pepper
Art: C. chinense
Herkunft: Indien
Schärfe: 10++
Reifung: von grün nach leuchtend rot
Reifezeit: ~ 70 Tage
Wuchs: ca. 65 cm hoch, 70 cm breit (14 L), guter Fruchtansatz
Frucht: Etwa 6 g pro Frucht, Maße: 5 cm lang, 3 cm breit, spitz zulaufend, raue Oberfläche.
Geschmack / Geruch / Aroma: Beim Anschneiden kommt einem ein sehr intensives Chinensearoma
entgegen, welches auch den Geschmack dominiert. Sie ist sehr bitter, hat aber durchaus fruchtige Noten. Die
extreme Schärfe kommt leicht verzögert und breitet sich vom Rachenraum im ganzen Mund aus.
Verwendung: Pulver, Hotsauce
Beschreibung: Ehemaliger Weltrekordhalter aus Indien. Die Früchte sind extrem scharf (1 Mio SHU). Höherer
Ertrag als Strain I.
Eigene Erfahrungen: Ist sehr gut gewachsen, auch der Fruchtansatz war sehr zufriedenstellend. Es gab
eigentlich keine Probleme bei der Bestäubung. Sehr uniforme Früchte. Hat auch noch lange kühle
Temperaturen ausgehalten.

308
Bhut Jolokia Yellow
Art: C. chinense
Herkunft: Indien
Schärfe: 10+++
Farbe: gelb
Reifezeit: 155 Tage
Frucht: 6 cm, 4 g

309
Bhut Orange Copenhagen
Art: C. chinense
Herkunft: Dänemark
Schärfe: 10++
Reifung: von grün nach orange
Reifezeit: 90-100 Tage
Wuchs: buschig, 80-100 cm Höhe
Frucht: 3x6 cm spitz zulaufend, sehr unebene Oberfläche.
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr Scharf aber auch sehr fruchtige und aromatische Chili ohne Bitterstoffe
Verwendung: kochen, Pulver
Beschreibung: von Chiliheads in Dänemark aus der Bhut Jolokia herausgezüchtete, stabile Variante der Bhut
Jolokia
Eigene Erfahrungen: Läßt sich beim Wachstum viel Zeit.

310
Big Mustard Mama
Art: C. chinense
Herkunft: USA
Schärfe: 10+++
Farbe: senffarben
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 5 cm, 3 g

311
Biquinho Amarelo
Andere Namen: —
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 0-1
Reifung: von hellgrün nach gelb
Reifezeit: ~ 90 Tage
Wuchs: 40-50cm Höhe, sehr ausladende, trichterförmige Krone
Frucht: typische Biquinhoform: ~ 1cm x 2cm groß, spitz zulaufend, bauchig am Kelchansatz
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr floral und süßlich, mit durchaus vorhandener Säure, die eine gewisse
Spritzigkeit ausstrahlt
Verwendung: Naschen, und den Rest des Tages beim Aufstoßen am C.chinensen-Floral erfreuen; einlegen
Beschreibung: im Wuchs die bisher hübscheste C.chinense. Unter dem sehr kompakten Blätterdach (es
schließt horizontal sehr bündig ab und wirkt wie ein Laubdach), hängen Unmengen an kleinen Biquinhos. Von
unten oder der Seite betrachtet, wirkt die Pflanze wie ein Walddorf, bei der die Biquinhos die Einwohner auf
der geschützten Etage sind
Eigene Erfahrungen: trotz quasi-schärfelos: Wer keine Schärfe mag, mag den Geschmack der Biquinhos
nicht. Alle, die die Biquinhos beim Verkosten gemocht haben, mochten auch andere, scharfe Sorten. Alle
anderen, fanden sie wohl zu künstlich, aufgrund der Unerfahrenheit ihrer Gaumen

312
Biquinho Vermelha BGH 4200 - PI 441634
Andere Namen: Chupetinho, Bico
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 1
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 3 - 4 cm, 1 - 2 g, tropfenförmig

313
Black Naga
Art: C. chinense
Herkunft: Assam/Indien
Schärfe: 10+++
Farbe: braun
Reifezeit: 80 Tage
Frucht: 5 cm, 3 g

314
Bode Amarela
Andere Namen: Salar
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 6
Farbe: gelb
Reifezeit: 55 Tage
Frucht: 1 cm, 1 g

315
Bode Roxa
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 7
Reifezeit: 45 Tage
Frucht: 1 cm, 1 g

316
Bode Vermelha
Andere Namen: Tekila
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 7
Farbe: rot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 1 cm, 1 g, rund

317
Bonda ma Jacques
Art: C. chinense
Herkunft: St. Lucia
Schärfe: 7-9
Reifung: von grün nach gelb
Wuchs: buschig 100-120 cm Höhe
Frucht: Geschmack/Geruch/Aroma: chinensisch, fruchtig, ein irgendwie sehr frischer Geschmack

318
Brazilian Pepper Ghost
Andere Namen: Brazilian Ghost Pepper
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 10
Reifung: von grün nach braun
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 80-100 cm Höhe
Frucht: 20x60 mm/40x50 mm, sehr variabel nach den Ahnen, siehe Bilder
Geschmack / Geruch / Aroma: angenehm süß und fruchtiges Bhut-Aroma
Verwendung: frisch zum würzen, Saucen, Pulver
Beschreibung: Von Jose Renato in Brasiliesn entwickelter Cross aus Bhut-Jolokia x 7pot Douglah x Trinidad
Scorpion
Eigene Erfahrungen: Neben der BOC eine der guten Bhut- Variationen

319
Brito´s Mystery Peach F4
Art: C. chinense

320
Cabaça Roxa
Andere Namen: CP 340,Cabaca Roxa
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 7
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 85 Tage
Wuchs: buschig, ca. 100-120 cm Höhe
Frucht: ca. 12x35 mm
Geschmack / Geruch / Aroma: süß, etwas fruchtig, angenehm nach Chinense
Verwendung: Salsas, einlegen, frisch
Beschreibung: Cabaca bedeutet aus dem Portugisischen 'Flaschenkürbis', was ihre Form beschreibt.
Mein Saatgut aus der Christopher Phillips Collection weicht in der Form ab.

321
Cabaça Vermelha
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Farbe: rot
Reifezeit: 80 Tage
Frucht: 4 cm, 3 g

322
Caja Amarela
Andere Namen: CP 342
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 5
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig, 80-120 cm Höhe
Frucht: ca.20x30 mm, oval , glatt, leicht faltig
Geschmack / Geruch / Aroma: süß, nach Chinense, leicht blumig
Verwendung: snacken, Salsas, Pulver
Beschreibung: Aus dem portugiesischen übersetzt bedeutet Caja Amarela 'gelbe Box/Schachtel
Eigene Erfahrungen: Schöne Sorte die wegen ihrer moderaten Schärfe auch sehr gut frisch genossen werden
kann. Eine sehr feine Chili aus der Sammlung von Christopher Phillips die Nr. 342

323
Cajá x Cheiro Roxo
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 5
Farbe: pfirsisch
Reifezeit: 55 Tage
Frucht: 3 cm, 2 g

324
Capezzoli di Scimmia
Art: C. chinense
Herkunft: nicht eindeutig klar. Es ist dürfte sich bei dieser Art vielmehr um eine Züchtung von Dr. Mario
Dadomo vom Azienda Agraria Stuard in Italien handeln.
Alleine schon die italienische Bezeichnung für diese Sorte deutet auf diese Züchtungsthese hin. PepperParma.it,
dessen Gründer Dr. Dadomo war, bezeichnet sie im Katalog von 2013 als ausgewählte Varietät einer in
Bolivien angebauten Sorte (selezione di varietà coltivata in Bolivia). – Über die Herkunft der Pflanze gibt es
weiter verschiedene Angaben, die aber letztlich nicht sehr wahrscheinlich erscheinen: Diese reichen von der
groben Einordnung nach „Südamerika“ über die konkrete Angabe „Bolivien“ bis zu „Italien“. Aufgrund der
Größe gibt es auch Vermutungen, daß möglicherweise die C. chinense Wildsorte „CAP 691“ eingekreuzt
wurde. Es gibt auch Überlegung, daß es sich möglicherweise um eine kleinere Variante mit helleren Früchten
der Chupetinho handeln könnte oder mit ihre im Zusammenhang steht. – Bei südamerikanischer Herkunft
würde man allerdings eher einen spanischen oder, sofern die Sorte aus Brasilien käme, portugisischen Namen
erwarten können.
Schärfe: „höllisch scharfen Chilis“, Schärfegrad 10/10 laut pepperwoldhotshop.de; im Internet liest man die
Werte 100.000–150.000 SCU, was etwa Schärfegrad 9/10 entspricht. Diese Einschätzung teile ich und gebe ihr
eine 9/10.
Reifung: von grün nach orange
Reifezeit: Wenn man die Sorte Mitte Januar sät, dann kann man ab etwa Juli die ersten Früchte ernten.
Wuchs: buschig – Die Pflanze bildet viele Seitentriebe und Verästelungen, so daß das Astwerk am Ende
chaotisch aussieht. Die einzelnen Zweige verholzen sehr stark. Wuchshöhe: 40–50 cm; Wuchsbreite:[/B] 50–60
cm; Topfgröße: 13–20 cm (Richtwert lt. Parmapepper.it) – Ein 20 Liter Topf erscheint mir aber eher
angemessen. Darin erreichte sie im ersten Jahr die angegebene Größe
Frucht: oval, klein; Länge: ca 1,3–1,7 cm; Breite: ca. 1,2–1,6 cm; Gewicht: im Durchschnitt ca. 0,3g
Geschmack / Geruch / Aroma: chinensetypisch
Verwendung: risch geben schon wenige Früchte ordentlich Schärfe ans Essen. Wie andere Chilis auch, kann
man sie trocknen und ggf. zu Pulver verarbeiten. In Italien werden sie eingelegt angeboten. Da die Früchte sehr
klein sind, ist es schwierig und langwierig die Kerne zu entfernen. Sie lassen sich aber gut als ganze Früchte
trocknen. Diese getrockneten Früchte kann man z.B. in eine Pfeffermühle geben.
Eigene Erfahrungen: Während des Wachstums (unter Kunstlicht) zeigt die Pflanze folgende Eigenart: Es
fallen eine ganze Reihe von Blättern am Hauptstamm und auch den Seitentrieben ab. An den Blattansatzstellen
bilden sich jedoch neue Triebe. Dies scheint normal zu sein (soweit man das bei zwei Pflanzen sagen kann) und
kein Grund zur Besorgnis. Nach einiger Zeit wachen an den Stellen, wo mal Blätter saßen, Triebe nach, so daß
die Pflanze wieder voll und buschig wirkt und man nichts mehr von dem Blattabwurf merkt. Das Wachstum
meiner beiden Pflanzen war jedoch sehr unterschiedlich was Wachstumsgeschwindigkeit und Größe anbelangt.
Ebenso war der Ertrag sehr verschieden: Eine blieb klein und trug kaum Beeren, die andere brachte weit über
500 Beeren hervor. – Es ist eine Heidenarbeit, diese aus dem engen Astgeflecht zu pflücken und die Minibeeren
zu putzen.
Weitere Informationen: Versuch des Überwinterns einer Pflanze:
Die Pflanze wurde zurückgeschnitten und alle Blätter entfernt. In einem kühlen, dunklen Raum wurde sie
überwintert und darauf geachtet, daß die Erde nicht austrocknet. Im Frühjahr wurde sie ans Licht gestellt.
24. März – noch tut sich nichts:

1. April – erstes Grün:

18. April – die Blätter wachsen zügig:

05. Juni im großen Topf (>20 Liter):

19. Oktober:

325
326
Carbonero
Art: C. chinense
Herkunft: USA
Schärfe: 10
Reifung: Von grün nach leuchtend orange
Reifezeit: ca. 85 Tage
Wuchs: Sehr buschig, typisch Chinense
Frucht: Blüte:
Geschmack / Geruch / Aroma: Der Geruch war chinensig, aber nicht zu extrem! Dazu eine sehr süße Note.
Den Geschmack würde ich auch als recht süß mit nur wenig chinense beschreiben. Nach einigen Sekunden baut
sich dann langsam die Schärfe auf und haut zu. Level wie eine Habanero 9- 10.
Beschreibung: Bei dieser Sorte handelt es sich um eine Kreuzung aus Carbon Bhut 7 Pot (Bhut Jolokia Indian
Carbon) x Orange Habanero die von Tony Sherwood aus den USA gemacht wurde.
Eigene Erfahrungen: Die Pflanze hat sehr haarige Äste. Früchte brachte sie bei mir leider nicht allzu viele,
was aber auch am schlechten Sommer 2016 liegen kann. Die die ich ernten konnte waren dafür klasse.

327
Carmine Hybrid
Art: C. chinense
Farbe: gelb
Reifezeit: 35 Tage
Frucht: 5 cm

328
Carmine PI 215731
Art: C. chinense
Herkunft: Peru
Schärfe: 7
Farbe: gelb
Reifezeit: 40 Tage
Frucht: 5 cm

329
Carolina Reaper
Andere Namen: HP22B
Art: C. chinense
Herkunft: South Carolina (USA)
Schärfe: 10+++
Reifung: von grün über orange nach rot
Reifezeit: ca. 120 Tage
Wuchs: buschig, 75 - 90 cm hoch
Frucht: lampionförmig, spitzer Stachel, ca. 3 x 6 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: tba
Verwendung: tba
Beschreibung: tba
Eigene Erfahrungen: tba

330
CGN 21500
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 9
Farbe: orange mit lila Flecken
Reifezeit: 52 Tage
Frucht: 3 cm, 1 g

331
CGN 23209
Art: C. chinense
Herkunft: Honduras
Schärfe: 2-3
Reifung: von grün nach dunkelbraun
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: geht etwas mehr in die Höhe, bis ca. 1,2 m
Frucht: ca. 25x120 mm, spitz zulaufend, unebene Oberfläche, dünnfleischig, dicke zähe Haut.
Geschmack / Geruch / Aroma: süß, etwas rauchig, schwer definierbar aber eigentlich lecker wenn die zähe
Haut nicht wäre.
Verwendung: Pulver, würzen beim kochen
Beschreibung: Die CGN 23209 weicht vom Habitus der klassischen Chinense deutlich ab. Etwas weniger
buschig, die breiten Stielansätze, auch der Geschmack hat nichts von Chinense.
Eigene Erfahrungen: Eine sehr schöne Pflanze mit wohlschmeckenden Beeren welche aber sehr dünnfleischig
sind und wegen ihrer sehr dicken und zähen Haut, keine Freude beim frisch essen machen.
Bei einer Verwendung, frisch zum würzen in der Küche, wird die Haut weich und fällt nicht mehr unangenehm
auf.
Wenn an die CGN 23209 verpulvert erhält man ein mildes, sehr sehr aromatisches Pulver.

332
Cheiro de Laranja
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien

333
Cheiro do Norte
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 3
Farbe: pastel
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 4 cm

334
Cheiro Roxo x Scarlet Lantern
Art: C. chinense
Herkunft: Australien
Farbe: lila
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 3 cm, 2 g

335
Chora Menino
Andere Namen: CP 050 Chosa Menino
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 7-8
Reifung: von grün nach dunkelorange
Reifezeit: 80-90 Tage
Wuchs: buschig, 80-120 cm Höhe
Frucht: 3x4 cm, rund oder oval, faltig
Geschmack / Geruch / Aroma: chinensisch, fruchtig, süß
Verwendung: snacken, kochen,
Beschreibung: Gekauft habe ich die Sorte als Chosa Menino CP 050 (Christopher Phillips No. 50). Übersetzt
aus dem Portugisischen ergibt dies aber keinen Sinn. Chora Menino bedeutet 'weine (mein) Kleiner'

336
CP 115
Art: C. chinense
Herkunft: Australien
Schärfe: 10+++
Farbe: braun
Reifezeit: 220 Tage
Frucht: 4 cm, 2 g

337
Cumari do Para
Art: C. chinense
Herkunft: Para, Brasilien
Schärfe: 10
Reifung: grün nach gelb
Reifezeit: 3 Monate
Wuchs: ausladender kompakter Wuchs, nach einer Saison etwa 40 - 50 cm hoch
Frucht: 2 cm lang, etwa 1 cm Durchmesser
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr scharfe Beere, süßes und sehr fruchtiges gutes Aroma, mittleres
Chinensearoma und Duft, aber auch etwas bitter vorhanden.
Verwendung: Würzen, Soße und Pulver
Beschreibung: viele Samen in den relativ kleinen Beeren machen die Verarbeitung etwas mühsam
Eigene Erfahrungen: Sehr gut wachsende problemlose Pflanze, reich tragend bis zum Frost, sehr
widerstandsfähig gegen niedrige Temperaturen, Massenträger bis zum Frost.

338
Daisy Cutter Yellow
Art: C. chinense
Herkunft: USA
Schärfe: 10+
Reifung: von dunkelgrün nach gelb
Reifezeit: 90-100 Tage
Wuchs: buschig, 80-120 cm Höhe
Frucht: ca. 50 mm, rund, faltig, sehr unebene Oberfläche, dickwandig
Geschmack / Geruch / Aroma: Fruchtig frischer Geschmack bei dem das typische Chinensenaroma fast nicht
wahrnehmbar ist und ohne das Blumige der Habanero
Verwendung: Salsas, Soßen, Pulver, frisch
Beschreibung: Die Daisy Cutter wurde von Matthew Artur aus einer 7pot Jonah selectiert. Es gibt davon auch
noch eine rote Variante.
Eigene Erfahrungen: Optisch gibt es eine sehr große Ähnlichkeit zu Scotch Brains oder 7pot Brain Strähn
Yellow. Unterscheidet sich aber im Geschmack deutlich.

339
Diabo Roxo
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 7
Farbe: violett
Reifezeit: 44 Tage
Frucht: 4 cm, 2 g

340
Dog Pepper Red
Art: C. chinense
Herkunft: Surinam
Schärfe: 7
Farbe: rot
Frucht: 8 cm, 5 g

341
Dynamite
Art: C. chinense
Schärfe: 7
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: buschig 80-120 cm Höhe
Frucht: sehr dickwandige Beeren mit konischer Form
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß, nur ganz leicht nach Chinense und sehr wenig blumig
Verwendung: snacken, Salsas, Soßen, Salate
Beschreibung: Schöne Sorte mit einem angenehmen Aroma welche mit ihrer moderaten Schärfe und dem
dicken Fruchtfleisch auch sehr gut als Snack geeignet ist.
Eigene Erfahrungen: Die Verhütung mit Organzabeuteln hat leider nie funktioniert. Die Dynamite zeigen sich
da sehr widerspenstig.

342
Ecuadorian Brown
Art: C. chinense
Frucht: Ungleichmäßig gefurcht. Die Früchte haben eine Länge von ca 10-12cm , die Frucht ist im unreifen
grünen Zustand matt und im dunkelbraunen reifen Zustand glänzend.
Geschmack, Geruch und Aroma: Typisch chinensiger Geschmack, durch die dünne Schale sehr aromatisch

343
Enormous Habanero Orange
Andere Namen: Enormous Orange Habanero
Art: C. chinense
Herkunft: EUA
Schärfe: 10
Farbe: orange
Reifezeit: 40 Tage
Frucht: 8 cm, 6 g

344
Evergreen
Art: C. chinense
Herkunft: Costa Rica
Schärfe: alle bisher verkosteten Beeren lagen etwa bei 7-8, die Schärfe flitzt den Rachen hoch und runter,
bereits nach einer Minute ist die Schärfe verschwunden, lediglich die Lippen sind noch eine ganze Weile
angenehm scharf.
Reifung: bis zur Reife grün bleibend, vollreife Beeren haben einen bronzefarbenen Schimmer und orangene
Scheidewände
Reifezeit: ca. 90 bis 100 Tage
Wuchs: bisher: 180 cm hoch, 140 cm breit; sehr schöner, buschiger Wuchs, reichverzweigt und mit leicht
haarigen Stängeln und Blättern
Frucht: kegelförmig, dünnwandig, ca. 2 x 5 cm, 5-8 gr.
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr frisch, Geruch nach Kernobst/grünem Apfel/grünen Birnen; irgendwie
besonders!
Verwendung: kleingeschnitten zu Fischgerichten, als Pulver, als Chilisalz
Beschreibung: problemlose Anzucht, wunderschöner Wuchs, reiche Blüte, ordentliche Ernte von Beeren mit
einem besonderen Geschmack, die nicht übermäßig scharf sind.Verwendung als Pulver ist mein Favorit, da die
Beeren auch sehr schnell im Dörrer trocknen
Eigene Erfahrungen: Ich habe zwei Pflanzen, die eine hat im Juni/Juli ihre Blühphase gehabt, deshalb kann
ich jetzt (Ende September) davon ernten. Die zweite Pflanze ist ewig lange nur gewachsen und hat jetzt ihre
Hauptblüte, bisschen spät für meine Art des Anbaus.
Der Wuchs dieser Pflanze gefällt mir ausgesprochen gut und die Beeren haben ein interessantes Aroma.
Lediglich die Ernterei hat mich etwas genervt, da sich die reifen Beeren lediglich etwas in ihrem Grünton von
den unreifen unterschieden, aber mit der Zeit bekommt man dafür einen geübten Blick.
Weitere Informationen: isoliert aus der GRIF Akzession 9275 die aus Costa Rica stammt, weiteres hier
Erhältlich sind Samen hier

345
Fatalii
Art: C. chinense
Herkunft: Zentralafrika
Schärfe: 10+
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: 60-70 Tage
Wuchs: buschig, 60-80 cm Höhe
Frucht: länglich, konisch, spitz, ca. 6-7 cm lang 2-2.5 cm Durchmesser, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtiges ausgeprägtes Zitrusaroma
Verwendung: kochen, Pulver, Salsas
Beschreibung: sehr fruchtige und aromatische Chili. Anfangs mit Zitrusaromen, danach kommt der Chinense
durch und der Abgang wird feurig Scharf ohne bitteren Nachgeschmack.
Eigene Erfahrungen: Fatalii reift sehr schnell ab im Vergleich zu anderen Chinensen. Sehr empfehlenswerte
Sorte die dadurch eine lange Erntezeit ermöglicht.
Die Beeren enthalten zum großen Teil nur sehr wenige Samen.

346
Fatalii Brown
Art: C. chinense
Herkunft: Afrika
Schärfe: 10+
Reifung: von grün nach braun
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, 80-100 cm Höhe
Frucht: 2x5 cm, länglich, leicht faltig, spitz zulaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr blumiges Aroma
Verwendung: frisch zum würzen, Pulver
Eigene Erfahrungen: Die Fatalii Brown hat ein sehr blumiges Habaneroaroma. Unterschiede zur Habanero
Chocolate gibt es nur in der Form.

347
Fatalii Chocolate
Andere Namen: Chocolate Fatalii
Art: C. chinense
Herkunft: Afrika
Schärfe: 2-3
Reifung: von grün nach Schokoladenbraun
Reifezeit: 70-80 Tage
Wuchs: ca. 80 - 120 cm hoch, buschig
Frucht: ca.15x75 mm stumpfe Spitze, faltig, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: nicht nach Chinense, wenig Süße, irgendwie nach Rosinenkürbis
Verwendung: snacken, pulvernBeschreibung: Würde besser nach Brasilien in das Reich der Murupi passen als
nach Afrika.Eigene Erfahrungen: In Anzucht und Pflege völlig unauffällig.
Weitere Informationen: Da es nicht viel Infos zu dieser Sorte gibt, muss ich bei der Schärfe raten; es werden
ganz unterschiedliche Daten angegeben. Von keiner Schärfe bis zu höllisch Scharf. Das wird die Saison
ergeben

348
Fatalii Green
Art: C. chinense
Schärfe: 3-5
Reifung: von grün zu grün mit einem gelben Schleier
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 80-100 cm Höhe
Frucht: 30x60 mm, konisch, faltig, spitz zulaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: süß, leichtes unaufdringliches Chinensenaroma, ein klein wenig blumig und
eine wenig Citrus
Verwendung: snacken, Salate, Saucen,
Beschreibung: Milde Farbvariante der Fatalii welche auch sehr gut für den frischen Verzehr geeignet ist.
Eigene Erfahrungen: Die Reife ist sehr einfach zu erkennen wenn das Grün mit einem gelben Schleier belegt
ist

349
Fatalii Peach
Art: C. chinense
Herkunft: Afrika (Original)
Schärfe: 10
Reifung: von grün nach Pfirsichfarben
Reifezeit: 80-90 Tage
Wuchs: buschig, 80-100 cm Höhe
Frucht: 3x4 cm, leicht faltig, spitz zulaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig chinensisch
Verwendung: frisch zu würzen, Pulver
Beschreibung: Die Peach hat eine sehr hinterhälige Schärfe. Zu Anfang mild dann aber Hallo!
Eigene Erfahrungen: Leider fehlt das Citrus-Aroma des Originals.

350
Fatalii White
Art: C. chinense
Herkunft: Afrika?
Schärfe: 8
Reifung: von grün nach weiss
Reifezeit: ca. 80-85 Tage
Wuchs: buschig, ca. 80-100 cm Höhe
Frucht: 20x50 mm, konisch, spitz zulaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: leichtes Chinensenaroma und ein wenig blumig
Verwendung: Saucen, Salsas, Pulver
Beschreibung: Sehr variabel in der Beerenform, vor allem bei den ersten Beeren.
Eigene Erfahrungen: Leider fehlt der Weissen die Citrusnote der gelben Fatalii

351
Fidalga
Andere Namen: Cabacinha
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Farbe: orange
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 3 cm, kürbisförmig

352
Focinho de Porco
Andere Namen: CP 284
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 8
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: buschig ca. 80-100 cm
Frucht: ca. 50mm faltig, dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: blumiges Habaneroaroma mit fruchtiger Note
Verwendung: Salsas, Pulver
Beschreibung: Aus dem Portugiesischen übersetzt bedeutet der Name in etwa Schweinerüssel, was auf die
Form zurückzuführen ist, welche leider nicht alle Beeren haben. Wegen des portugiesischen Namens liegt die
Vermutung nahe das die Sorte aus Brasilien kommt.

353
Fogón
Art: C. chinense
Herkunft: Argentinien
Schärfe: 7
Reifung: von einem sehr dunklen grün nach gelb
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig 80-100 cm
Frucht: ca. 20-30 mm rund, faltig, dickwandig
Geschmack / Geruch / Aroma: das Chinensen-Aroma ist nur leicht ausgeprägt, sehr frischer Geschmack mit
leichter Säure
Verwendung: frisch zum würzen, snacken, füllen mit FrischkäseBeschreibung: Fogón - Herd/Ofen hört sich
sehr heiss an, sind sie aber nicht.
Eigene Erfahrungen: Wenn die Fogón direkt in der Sonne steht zeigen die unreifen Beeren eine tiefschwarze
Farbe.
Was auch auffällig ist, die Fogón fühlt sich einfach anders an als andere Sorten. Man spürt es sofort.

354
French Guyana Seasoning
Art: C. chinense
Herkunft: Surinam
Schärfe: 2
Farbe: rot
Reifezeit: 45 Tage
Frucht: 5 cm, 5 g

355
Frontera Sweet
Art: C. chinense
Herkunft: Kanaren - La Frontera El Hierro
Schärfe: 1
Reifung: von grün nach gelb/gelborange
Reifezeit: 70-80 Tage
Wuchs: buschig, 60-80 cm Höhe
Frucht: dünnfleischig, faltig ca. 50x50 mm
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtiges, blumiges Chinensenaroma ala Habanero
Verwendung: snacken, mildes Pulver, Salate
Beschreibung: reichtragende milde Chinense

356
Gernot's Nagatier
Art: C. chinense
Herkunft: Deutschland
Schärfe: 01+
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 7 cm, 8 g

357
Ghostly Jalapeño
Andere Namen: Ghostly Jalapeno
Art: C. chinense
Reifung: Von grün nach rot
Wuchs: Recht hoch und buschig
Beschreibung: Eine Kreuzung von Jack Skaggs aus Ohio, die 2012 erstmals gezüchtet wurde. Gekreuzt wurde
eine Ghost Pepper (Bhut Jolokia) mit einer Jalapeno.
Die Früchte haben ein einzigartiges Aroma und sind nicht so scharf wie ein die Ghost Pepper (Bhut Jolokia),
die ein Elternteil der Kreuzung ist.

358
Goronong
Art: C. chinense
Herkunft: Malaysia
Schärfe: 9
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ca. 70-80 Tage
Wuchs: buschig, ca. 70-90 cm Höhe
Frucht: 20x65 mm, faltig, knautschig, stumpf, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr fruchtig und süß, angenehmes Chinensenaroma mit unaufdringlich
blumiger Note.
Verwendung: Saucen, Pulver
Beschreibung: Nach dem aufschneiden verströmt die Goronong einen intensiven Geruch nach Chinense
welcher sich aber im Geschmack, zum Glück, so nicht wiederfindet. Sehr sehr lecker.
Eigene Erfahrungen: Die Krone bildet lange Austriebe

359
Guaracy
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Farbe: pfirsisch
Reifezeit: 70 Tage
Frucht: 4 cm

360
Guaracy Longa
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Farbe: pfirsisch
Reifezeit: 70 Tage
Frucht: 5 cm

361
Habanada
Art: C. chinense
Herkunft: unbekannt. Vermutlich eine Zucht aus den USA.
Schärfe: 0 - 2 (da die Sorte vermutl. noch nicht völlig stabil ist, sind Abweichungen möglich). Eine große
Frucht verbreite nach dem Schlucken eine sehr, sehr wohlige Wärme, ähnlich, eines größeren Schluckes
Rotwein. Mit dem Unterschied, dass die Wärme für eine gute Viertelstunde anhielt.
Reifung: hellgrün über weißlich nach lachs
Reifezeit: durchschnittlich — wie die nebenstehende Fatalii. Also vermutlich um die 80 Tage.
Wuchs: buschig bis ca ~ 100cm Höhe
Frucht: etwa 50mm lang, gefurcht, dünnwandig mit ein bisschen mehr 'Fleisch', sehr knackig
Geschmack / Geruch / Aroma: Eine der besten C.chinense, die ich je gegessen habe. Sehr süß, klares Pfirsich-
Aroma, fast keine Blumigkeit. Beim Zerkauen wässrig-saftig-süß. Sehr, sehr lecker!
Verwendung: vor allem frisch
Beschreibung: Wurden wohl, u.a., das erste mal auf der 2014 Culinary Breeding Network Variety Showcase
eingesetzt / vorgestellt.
Eigene Erfahrungen: Wächst unauffällig, pflegeleicht

362
Habanero (Orange)
Art: C. chinense
Schärfe: 10 (+)
Reifung: Von grün nach orange
Reifezeit: Ca. 80 Tage
Frucht: Bis zu ca. 6x4x4 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: Intensives Habanero-Aroma
Verwendung: Hot Sauces, Würz-Öle z.B. Chili-Knoblauch-Öl (1/2-1 Habanero mit einer Knoblauchzehe in ca.
50-100ml Olivenöl sehr kurz anbraten, dann beliebig z.B. mit Pfeffer, Salz und Oregano versehen ... passt super
z.B. für Baguette zum Dippen oder zu Grillgut)
Beschreibung: Buschig und hoch (80-100cm) wachsende Pflanze
Eigene Erfahrungen: Sehr gute Keimung und Wachstum, hat schon sehr bald mit der Fruchtbildung begonnen
(auch gut im Winter am sonnig warmen Fensterplatz - es sind bei mir sogar im Januar noch Früchte reif
geworden). Echter Massenträger. Mir persönlich ist das Aroma etwas zu 'kantig', anere Habanero-Sorten (v.A.
Chocolate) sind da mMn. weicher.

363
Habanero Black Long
Art: C. chinense
Herkunft: Italien
Schärfe: 10
Farbe: dunkelbraun
Reifezeit: 45 Tage
Frucht: 6 cm, 5 g

364
Habanero Calita red
Art: C. chinense
Herkunft: Zucht?
Verwendung: Soßen, Frisch

365
Habanero Chocolate
Art: C. chinense
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 10+
Reifung: Von grün nach braun
Reifezeit: Ca. 80 Tage
Frucht: Bis zu ca. 7x5x5 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: Intensives aber rundes Habanero-Aroma, sowohl im Duft auch im Geschmack
Verwendung: Hot Sauces, Würz-Öle z.B. Chili-Knoblauch-Öl (1/2-1 Habanero mit einer Knoblauchzehe in ca.
50-100ml Olivenöl sehr kurz anbraten, dann beliebig z.B. mit Pfeffer, Salz und Oregano versehen ... passt super
z.B. für Baguette zum Dippen oder zu Grillgut)
Beschreibung: Buschig und hoch (80-100cm) wachsende Pflanze
Eigene Erfahrungen: Hatte bei mir beim Keimen und im ersten Jahr Anlaufschwierigkeiten, über den Winter
am warmen Fensterplatz dann durchgestartet. Echter Massenträger. Das Bild der Pflanze unten ist im stark
zurückgeschnittenen und gut abgeernteten Zustand entstanden.

366
Habanero El Remo
Art: C. chinense
Herkunft: El Remo (Spanien)
Schärfe: 2
Reifung: von grün nach rotReifezeit: ---
Frucht: stark gefurcht, rundlich, bis 5x5cm, viele kleinere Früchte
Geschmack / Geruch / Aroma: Plazenta leicht chinensig mit einem Hauch von Schärfe. Verglichen mit
scharfen Verwandten aber relativ flach im Geschmack
Verwendung: Aufgrund der geringen Schärfe und gering ausgeprägten 'Seifigkeit' gut zum
RohverzehrBeschreibung: ---

367
Habanero Gambian Red
Art: C. chinense
Herkunft: Gambia
Schärfe: 10
Farbe: rot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 8 cm, 15 g

368
Habanero Lemon
Art: C. chinense
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 10
Reifung: Von grün nach leuchtend gelb
Reifezeit: Ca. 80 Tage
Frucht: Bis zu ca. 4x3x3 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: Mildes Habanero-Aroma mit Zitrusnote
Verwendung: Soßen, Dips, Salsas, Kochen, Würz-Öle
Beschreibung: Buschig und hoch (ca. 80cm) wachsende Pflanze
Eigene Erfahrungen: Keimung und Wachstum problemlos, auch leicht zu überwintern. Meine Pflanze brachte
bisher viele (ca. 40) aber relativ kleine (maximal ca. 3,5x2x2cm) Früchte hervor. Dies führe ich auf die
verhältnismäßig kühlen (Winter: im kühlen Schlafzimmer am hellen Fenster, Sommer: auf dem Balkon im
Schatten bei max 1h halbschatten) Standorte sowie den starken Blattlausbefall dieses Jahr zurück.

369
Habanero Manzano
Art: C. chinense
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 9
Reifung: von grün nach orange-lachsfarben
Reifezeit: relativ schnell (ich habe nicht gezählt; '60 Tage' laut chili-balkon)
Wuchs: buschig/gedrungen mit breiter Krone
Frucht: Habaneroform
Geschmack / Geruch / Aroma: leckerer, typischer sehr fruchtiger Habanerogeschmack/-geruch
Verwendung: Dips, Saucen, in Scheiben aufm Butterbrot (wers verträgt ), auch gut zum Kochen, da das
Aroma gut erhalten bleibt
Beschreibung: 'Sehr produktive Capsicum chinense Sorte vom Typ orange Habanero mit lachsfarbenem
Fruchtfleisch
Sehr scharf und sehr aromatisch.' -Semillas la Palma
Eigene Erfahrungen: sicherer und hoher Ertrag, bei guter Qualität und Aroma; verträgt auch mal kürzere
KälteperiodenBilder:

Habitus:
Blüte:
Früchte:

370
Habanero Naranja Picante
Art: C. chinense
Herkunft: Spanien
Schärfe: zwischen 8 und 10, variabel
Reifung: grün nach orange
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig, 60 - 70 cm Höhe im 6 Liter Topf
Frucht: 30-35 mm, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig angenehmes Chinense Aroma, typisch Habenero ohne auffallendes
Bitteraroma
Verwendung: frisch, Salsas, Saucen
Beschreibung: sehr gute Habanero, selektiert bei Semillas in Spanien
Eigene Erfahrungen: Im 6 Liter Topf ist diese Pflanze trotz des sehr kühlen und unstabilen Sommers
erstaunlich gut und schnell gewachsen, hat massenhaft Habanero getragen. Erste kleine Beeren waren so scharf
dass wir sie eigentlich nicht wieder anbauen wollten.
Die späteren Beeren waren dann allerdings erträglicher und mittlerweile sind wir froh dass noch einige Beutel
davon im Eisfach lagern.

371
Habanero Neon Yellow
Andere Namen: Habanero Neon, Habanero Neon Amarillo
Art: C. chinense
Herkunft: Karibik
Schärfe: 10
Farbe: gelbFrucht: 4 cm, 2 g
Reifezeit: 65 Tage

372
Habanero Pastel
Art: C. chinense
Herkunft: USA
Schärfe: 9
Reifung: von Grün nach Pastel-LachsrotReifezeit: 80-90 Tage
Wuchs: buschig 80-100 cm Höhe
Frucht: typische Habaneroform
Geschmack / Geruch / Aroma: typisches Habaneroaroma, leicht bitter, nicht seifig
Verwendung: Salsas, Dips, Saucen, Pulver
Beschreibung: typische Habanero mit hellen pastellfarbenen BeerenEigene Erfahrungen: Meine Pflanze hat
leider erst sehr spät Beeren angesetzt. Die Ausbeute war entsprechend gering. Denke aber nicht das dies
Sortentypisch ist.

373
Habanero Pastel Yellow
Art: C. chinense
Schärfe: 10
Farbe: gelb
Reifezeit: 35 Tage
Frucht: 4 cm

374
Habanero Red
Art: C. chinense
Herkunft: Karibik
Schärfe: 10
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 5 cm, faltig

375
Habanero Ugandian Red
Art: C. chinense
Schärfe: 10
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca.80-90 Tage
Wuchs: buschig ca. 100-120 cm Höhe
Frucht: 3x5 cm, faltig
Geschmack / Geruch / Aroma: typisch chinensisch blumiges Habaneroaroma
Verwendung: Soßen, Pulver

376
Habanero White
Art: C. chinense
Herkunft: Mexico
Schärfe: 10
Farbe: weiss
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 4 cm, 4 g

377
Haitan Goat Pepper
Art: C. chinense
Herkunft: Haiti
Schärfe: 5
Reifung: von dunkelviolett über grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig, 80-100 cm Höhe
Frucht: 30-35 mm, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: leichte angenehmes Chinensenaroma, sehr süß und fruchtig
Verwendung: frisch, Salsas, Saucen
Beschreibung: Sehr schöne Chilisorte aus der Collection von Christopher Phillips
Eigene Erfahrungen: In der direkten Sonne sind die Blätter und Beeren sehr dunkelviolett.
Im Schatten bleiben das Laub und die Beeren eher grün.

378
Jaguar
Art: C. chinense
Herkunft: Italien
Schärfe: 7
Farbe: orange
Reifezeit: 45 Tage
Frucht: 3 cm, 2 g

379
Jalabanero
Art: C. chinense
Herkunft: Niederlande
Schärfe: 8
Reifung: Von dunkelgrün nach leuchtend rot
Reifezeit: ca. 85 Tage
Wuchs: Recht hoch und buschig
Frucht: Erinnert an Habanero, konisch und leicht gerippt
Geschmack / Geruch / Aroma: Eine Kreuzung zwischen Jalapeno und Habanero, und das merkt man sogar im
Geschmack! Der ist wie Annuum, nur süßer, aber irgendwie eine andere Süße als bei Habaneros. Der Geruch
zeigt auch quasi nichts chinensiges.
Was aber wie eine chinense ist, ist die Schärfe! Kommt langsam und brennt angenehm im ganzen Mund, aber
knapp unter Habanero.
Verwendung: Frisch, Soßen
Beschreibung: Eine Kreuzung zwischen einer Jalapeno (c. annuum) und einer Habanero (c. chinense) mit
einem tollen Geschmack. Die Schärfe ist eine Mischung aus der bissigen und süßen Schärfe Jalapeno und der
typischen Schärfe einer Habanero.
Eigene Erfahrungen: Tolle Sorte die die Schärfe einer chinense ohne den Eigengeschmack vermittelt! Trägt
gut und ließ sich problemlos aufziehen.

380
Jamaican Scotch Bonnet Long
Andere Namen: Scotch Bonnet Jamaican Long
Art: C. chinense
Herkunft: Jamaika
Schärfe: 8
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: buschig, 80-120 cm Höhe
Frucht: ca 20x50 mm, faltig,
Geschmack / Geruch / Aroma: nach Chinese und ausgeprägt blumig
Verwendung: Pulver
Beschreibung: Weicht in der Form von der klassischen Scotch Bonnet ab.
Eigene Erfahrungen: Für eine Scotch Bonnet vermisse ich das fruchtige Aroma welches ich an diesen schätze.
Die Schärfe kommt spät und hält dafür lange an.

381
Jigsaw
Art: C. chinense
Herkunft: Finnland
Schärfe: 10+++
Reifung: von grün nach leuchtend rot
Reifezeit: ~ 75 Tage
Wuchs: ca. 50 cm hoch, 60 cm breit (14 L).
Frucht: Etwa 6 g pro Frucht, Maße: 5 cm lang, 2,5 cm breit, konisch, leicht raue Struktur.
Geschmack / Geruch / Aroma: Schon beim Anschnitt extremer Chinensegeruch, ein herber, stechender Duft.
Der Geschmack ist blumig und bitter, mehr schmeckt man nicht, weil die extreme Schärfe zuschlägt. Sie ist
sofort überall und baut sich anschließend weiter auf. Subjektiv noch schärfer als die Moruga, da die Schärfe
länger anhält.
Beschreibung: Gezüchtet von fatalii.net in Finnland. Nach deren Beschreibung schärfer als alles bislang
dagewesenes. Eine Kreuzung aus TS Moruga mit einer weiteren ungenannten Sorte, die aber wohl ähnliche
Eigenschaften hat.
Eigene Erfahrungen: Das Wachstum war in Ordnung, nur der Ertrag war unterirdisch. Ganze 2 Früchte hat die
Pflanze zu Stande gebracht. Zum Ende der Saison blühte sie noch einmal kräftig und Mini-Ansätze waren zu
sehen, allerdings war es da schon zu spät.Hier kann über die FG Jigsaw diskutiert werden.

382
Laal Shaitaan
Art: C. chinense
Herkunft: Indien
Schärfe: 10
Farbe: rot
Reifezeit: 40 Tage
Frucht: 3 cm, 3 g

383
Limón
Andere Namen: Habanero Pointed Yellow
Art: C. chinense
Herkunft: Peru
Schärfe: 8
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: 70 Tage
Wuchs: buschig 50-70 cm Höhe
Frucht: ca. 1x4 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: frisches fruchtiges Aroma milder Chinensengeschmack
Verwendung: Salsas, Saucen, Pulver
Beschreibung: auffallend sind die für eine Chinense sehr klein bleibenden Blätter
Eigene Erfahrungen: sehr reich tragende Pflanzen

384
Madame Cheng Red
Art: C. chinense
Herkunft: Surinam
Schärfe: 10
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 7 cm

385
Madame Jeanette
Art: C. chinense
Herkunft: Surinam
Schärfe: 10
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 80-100 cm Höhe
Frucht: faltig, ca 3x5 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr fruchtiges, blumiges Aroma
Verwendung: frisch, Pulver

386
Mako Akokosrade
Andere Namen: Mako Ghana
Art: C. chinense
Herkunft: Ghana
Schärfe: 8-10
Reifung: von hellgrün nach gelborange
Reifezeit: 90 Tage
Wuchs: verzweigt mit dunkelgrünen Blättern und lila angehauchten Zweigen, kompakt und buschig; die Blüten
sind eher klein
Frucht: 1-5 cm lang, leicht gefurcht, abgeflacht mit runder Spitze; hängend; ca. 2 Gramm schwer
Geschmack / Geruch / Aroma: Geruch chinensig, Geschmack sehr fruchtig und leicht chinensig. Die Schärfe
schlägt innerhalb von Sekundenbruchteilen zu, ebbt aber bald ab und hinterlässt dann ein wohlig wärmendes
Gefühl in Mund und Rachen.
Verwendung: Pulver, Hot Sauce
Eigene Erfahrungen: Die Pflanze hat etwas spät Beeren angesetzt, diese sind dann aber doch recht zügig
abgereift.

387
Maldivian Heart
Andere Namen: CP 075
Art: C. chinense
Herkunft: Malediven
Schärfe: 10+
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 80-100 cm Höhe
Frucht: ca. 40-50 mm rund, faltig, unebene Oberfläche
Geschmack / Geruch / Aroma: extrem blumiges Aroma
Verwendung: Pulver
Eigene Erfahrungen: Der Geschmack der Maldivian Heart ist so extrem blumig das alles andere daneben
unter geht. Auch die Schärfe ist sehr beissend und lange anhaltend.

388
Maldivian Heart x Purple Bhut
Art: C. chinense
Herkunft: Maledieven
Schärfe: 10+++
Farbe: rot
Reifezeit: 30 Tage
Frucht: 5 cm, 4 g

389
Manabi sweet
Art: C. chinense
Schärfe: ohne Placenta: 0 mit Placenta: 1-2
Reifung: von Grün nach Rot
Reifezeit: ca. 75 Tage
Wuchs: Buschig, 2017 ca 50cm hoch, wie breit
Frucht: Karottenform
Geschmack / Geruch / Aroma: leichtes, unaufdringliches Chinensenaroma, süß mit leichtem Säureeinschlag
Verwendung: Frischverzehr, auch für 'Nichtscharfesser' geeignet
Eigene Erfahrungen: Anzucht 2017 lief problemlos, die Auswilderung hat jedoch Wetterbedingt zu
anfänglicher Blüteverweigerung geführt.

390
Marabá PI 497977
Art: C. chinense
Schärfe: 6
Farbe: orange
Reifezeit: 40 Tage
Frucht: 3 cm, 2 g

391
Mata Frade
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 7
Farbe: rot
Reifezeit: 44 Tage
Frucht: 1 cm, 1 g

392
Mayan Kisin
Art: C. chinense
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 10
Eigene Erfahrungen: Bilder:

Weitere Infos: http://hortsci.ashspublications.org/content/51/5/604.extract#

393
Mojo Big Red
Andere Namen: Big Red Mojo
Art: C. chinense
Herkunft: ?
Schärfe: 10+
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 80-120 cm Höhe
Frucht: bis zu 40x90 mm, faltig, unebene Oberfläche
Geschmack / Geruch / Aroma: wenig Süße, etwas fruchtig, angenehm zurückhaltend nach Chinense
Verwendung: frisch zum würzen, Pulver
Beschreibung: Die Big Red Mojo wurde aus der Big Black Mama herausgekreuzt
Eigene Erfahrungen: Nicht alle Beeren werden Big.

394
Moranga
Art: C. chinense
Schärfe: 9
Farbe: rot
Reifezeit: 45 Tage
Frucht: 4 cm, 8 g

395
Morovars Yellow
Andere Namen: CP 069
Art: C. chinense
Herkunft: Trinidad
Schärfe: 8-9
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: 80-90 Tage
Wuchs: buschig bis ca 120 cm Höhe
Frucht: rund, faltig, unebene Oberfläche, ca. 50 mm Durchmesser
Geschmack / Geruch / Aroma: blumig und fruchtiges Aroma mit wenig Süße
Verwendung: würzen, Saucen, Pulver
Beschreibung: Sehr schöne Sorte aus der Kollektion von Christopher Philipps.
Eigene Erfahrungen: Wirdggf, ergänzt.

396
Murici
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 4-5
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 100-120 cm Höhe
Frucht: typische Biquinhoform, ca 12x20 mm, rund, spitz zulaufend, dünnwanndig
Geschmack / Geruch / Aroma: blumig fruchtiges Aroma, sehr süß
Verwendung: einlegen,
Beschreibung: Die Murici enthält sehr viele Samen. Von der Beerenform her wie eine Biquinho Amarela
verfügt aber im Gegensatz zu dieser eine deutliche Schärfe.
Eigene Erfahrungen: Eine sehr leckere und aromatische Sorte. das blumige Aroma kommt sofort und wird
dann vom fruchtigen Aroma überlagert. Dazu eine ausgeprägte Süße.

397
Murupi Amarela
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 9
Reifung: von hellgrün zu einem cremeweiß
Reifezeit: ~80 Tage
Wuchs: Extrem buschig, verzweigt recht früh
Frucht: ca. 8cm lange, ca 2,2 gr. schwer, spitz zulaufende Früchte, deren Form durch mehrere Knicke markant
ist
Geschmack / Geruch / Aroma: Leichter Chinensegeruch mit einer fruchtigen Note
Verwendung: Pulver, Soße
Beschreibung: Diese Sorte wird in Brasilien meistens zu Pulver oder Hot Sauces verarbeitet.
Die Früchte sind durch Form und Farbe einzigartig und somit nicht nur lecker, sondern auch noch sehr hübsch
anzusehen!
Eigene Erfahrungen: Der Wuchs der Sorte ist für Chinensen doch recht untypisch, überzeugt aber! Eine dicht
verzweigte Krone unter der jede Menge von Früchten hängen. 2015 konnte ich an einer einzigen Pflanze 511
Früchte ernten, die insgesamt 1.121 gr gewogen haben!

398
Murupi Doce
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 1
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 70-80 Tage
Wuchs: buschig, ca 80 cm Höhe
Frucht: 10-15x50-65 mm länglich, stumpf
Geschmack / Geruch / Aroma: nur leichtes Chinensen-Aroma mit viel Süße
Verwendung: frisch als Snack, Salate, füllen mit Frischkäse, milde SalsasBeschreibung: Sehr dunkles und
kleinblättriges Laub welches bei Nährstoffmangel schnell gelbe Flecken zeigt.
Eigene Erfahrungen: Bildet schon sehr früh Blüten. Bei mir ca. 8 Wochen nach der Keimung.
Wirft diese sehr lange ab und kann mit Düngung zum ansetzten bewegt werden.

399
Murupi Vermelha
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 7
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 5 cm, 3 g

400
Naga Morich
Art: C. chinense
Frucht: länglich, spitz zulaufend, unebene Oberfläche, ca. 2 x 6 cm

401
Naga Myanmar
Art: C. chinense
Herkunft: Myanmar
Schärfe: 10+
Reifung: von hellgrün zu helltot
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, ca.120 cm.
Frucht: ca. 30x60 mm, spitz zulaufend, sehr unebene Oberfläche
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr intensiver fruchtiger Geruch ala Bhut, geschmack leider sehr bitter.
Verwendung: Pulver
Beschreibung: Unkomplizierte Chinense
Eigene Erfahrungen: Vom Geschmack her leider sehr bitter was sich bei frischer Verwedung zum würzen
auch auf das gewürzte Gericht niederschlägt. Für mich taugt das so nur zum pulvern.

402
Naga Viper
Art: C. chinense
Beschreibung: Die Naga Viper enstand durch eine Kreuzung aus Bhut jolokia , Naga Morich und Trinidat
Scorpion .Jedoch soll sie noch nicht stabil sein . Sie hielt vor einigen Jahren den Titel der schärfsten Chili der
Welt. Meine Erfahrungen mit dieser Sorte sind das sie sehr langsam wachsen und eine sehr lange Keimzeit
benötigen .
Geschmacklich kommt sie einer Bhut sehr nahe , doch die Schärfe ist definitiv stärker und kommt - wie der
Name schon sagt - wie ein plötzlicher biss daher und hält relativ lange an .
Auf den Bildern ist die Pflanze 4 bzw 5 Monate alt

403
Nagabon
Art: C. chinense
Herkunft: Australien
Schärfe: 10++
Farbe: rot
Reifezeit: 40 Tage
Frucht: 3 cm, 2 g

404
Numex Suave Orange
Art: C. chinense
Herkunft: New Mexico State University, New Mexico, USA
Schärfe: ~335 SHU (laut NMSU)
Reifung: von mittelerem Grün nach Gelb-Orange bzw. 'Yellow 23 A' auf der Farbskala 'Royal Horticulture
Society color chart standard'
Reifezeit: ?
Wuchs: durchschnittlich 88cm x 76cm (laut NMSU)
Frucht: ~8,3g/Frucht; 4,4cm (L) x 2,9cm (B); 1,9mm Fruchtwandstärke; Form zwischen Habanero und Scotch
Bonnet
Geschmack / Geruch / Aroma: Fruchtiges Chinensenaroma, wenn auch nicht ganz so intensiv wie bei den
schärferen Varianten
Verwendung: Saucen, Pulver, Salate
Beschreibung: https://cpi.nmsu.edu/wp-content/uploads/sites/60/2016/07/Suave.pdf
Eigene Erfahrungen: -

405
Numex Suave Red
Art: C. chinense
Herkunft: New Mexico, USA
Schärfe: 1 - 2
Farbe: rot
Reifezeit: 65 Tage
Frucht: 2 cm, 3 g

406
Orange Blob
Art: C. chinense
Schärfe: 7-8
Reifung: von grün nach orange
Reifezeit: ~80 Tage
Wuchs: Die Pflanzen wuchsen sehr buschig und verzweigen schon sehr nah über dem Boden.
Frucht: Etwa 3-4 gr. pro Frucht, Form ziemlich unregelmäig.
Geschmack / Geruch / Aroma: Die Beeren riechen nach dem Anschneiden schon sehr fruchtig und sind
ziemlich dünnwandig.
Geschmacklich ist deutlich weniger 'Habanero'- Geschmack als bei normalen Habaneros wahrzunehmen,
wodurch sie allgemein
nicht ganz so fruchtig ist.
Von der Schärfe würde ich sie knapp unter anderen Habaneros einsortieren. Denke 7-8 kommt da ganz gut hin.
Verwendung: Pulver, Flocken, Hot Sauce
Eigene Erfahrungen: Eine solide Sorte, die gut aussehende Beeren liefert! Der Wuchs gefiel mir sehr gut,
hätte mir aber etwas mehr Ertrag gewünscht.
(89 Früchte/ 333 Gramm.)
Dies kann aber auch dem nicht optimalen Jahr 2015 geschuldet sein!
Eine Besonderheit dieser Sorte sind sicherlich auch die teilweise sehr haarigen Äste.

407
Orange Lantern
Art: C. chinense
Herkunft: Peru
Schärfe: 8-9
Reifung: grün nach (pastellig) orange
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: 0,5 m hoch, dafür sehr ausladend 1-1,5 m breit
Frucht: Rautenförmig wie eine kleine Laterne
Geschmack / Geruch / Aroma: Typisches Chinensen Aroma allerdings nicht dieses intensive Habaneroaroma
Verwendung: lässt sich sehr gut in Saucen verkochen
Beschreibung: Typische Chinensen Eigenschaften, sehr robust in der Kultivierung
Eigene Erfahrungen: bei Kultivierung im Gewächshaus ist bei einer 'kleinen' Pflanze ein sehr hoher Ertrag zu
erwarten (3,5 l Gefrierbeutel voll)

408
Paper Lantern Habanero
Andere Namen: Hot Paper Lantern,Habanero Paper Lantern
Art: C. chinense
Herkunft: Süd Amerika
Schärfe: 9
Reifung: von grün (teilweise etwas lila vom Stiel weg verlaufend), über orange nach rot
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: buschig, ca.90 cm Höhe
Frucht: länglich, bauchig, spitz zulaufend, leicht faltig
Geschmack / Geruch / Aroma: Fruchtig leicht süss, knackig aber keine harte Schale, Geschmack nicht
klassisch Habanero, Geruch eher dezent sehr angenehm
Verwendung: kochen, Hot-Sauce, Salsas oder trocknen
Eigene Erfahrungen: Ertragreiche Sorte mit gutem Geschmack, die sich druch kurze Reifezeit gut für unser
Klima eignet. Im 9L Topf 90cm hoch u. 70-80cm breit sehr buschig und blidet lange Zeit viele blüten und
Früchte.

409
Peito de Moça
Andere Namen: Peito de Moca
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 5-6
Reifung: von grün mit violettem Hauch nach rot
Reifezeit: 80 Tage
Wuchs: buschig bis 50-70 cm Höhe mit kleinen weißen Blüten
Frucht: 1,5x3,5 cm glatte Oberfläche, spitz zulaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: angenehm Fruchtig bei angenehmer Schärfe
Verwendung: frisch, Salsas, pulvern
Beschreibung: Übersetzt bedeutet der Name 'Mädchenbrust'
Eigene Erfahrungen: sehr gut für Indoor und kleine Balkons geeignet

410
Peruvian Serlano
Art: C. chinense
Herkunft: Peru
Schärfe: 10
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: 80-90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 60-70 cm Höhe
Frucht: 1,5 x 6 cm, lang, spitz
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr ausgeprägtes Chinensen-Aroma ohne das Blumige der Habanero
Verwendung: frisch zum kochen, Pulver
Beschreibung: sehr kleinblättriges und dunkles Laub

411
PI 159236
Art: C. chinense
Herkunft: laut Publikationen: Brasilien
Schärfe: 5?
Reifung: von grün nach dunkel-braun / schwarz
Reifezeit: ---
Wuchs: ~ 80cm
Frucht: schmal, länglich, Spitze größtenteils stumpf, etwa 9cm lang
Geschmack / Geruch / Aroma: very good aroma*
Verwendung: ---
Beschreibung: ---
Eigene Erfahrungen: ---

412
Pimenta Diomar
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 4-5
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig, eher kleiner bleibend, 60-80cm Höhe, kleinblättrig
Frucht: 15x60 mm, eher dickfleischig,
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß, sehr schönes und intensives Paprikaaroma mit etwas Chinense
Verwendung: frisch, Salsas, Saucen, Pulver
Beschreibung: Sehr aromatische Sorte mit dunklem und kleinem Laub
Eigene Erfahrungen: Die Beeren sind in Form und Größe sehr variabel. Beim Schmack ist entscheidend wie
gut Kerngehäuse und Scheidewände entfernt wurden. Das Chinensenaroma sitzt vor allem dort.

413
Pimenta Lisa
Art: C. chinense
Schärfe: 8
Reifung: von tief dunklem Violett nach hell
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, auch hoch aufragend, 120 -150 cm
Frucht: gefurcht, länglich, 4 - 5 cm lang, helles Fruchtfleisch
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr fruchtig (Mango, Litschi wurde genannt), unaufdringlich und wenig
blumig
Verwendung: Kochen, Soßen
Beschreibung: sehr schöne Pflanze mit buntem Laub und fast schwarzen Holz, sehr schöne Beeren, ordentlich
tragend und relativ pflegeleicht; sehr auffallend ist beim Anschnitt ein an den Scheidewänden haftendes, gelbes
Öl, das überwiegend die Schärfe ausmacht.
Eigene Erfahrungen: in meinem Anbau konnte ich die sowohl sehr schlank und hoch aufragend ziehen, als
auch buschig kompakt. Ich habe die jetzt im dritten Jahr und sie scheint stabil zu sein

414
Pimenta Luna
Andere Namen: Pimenta Luna Habanero
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 0-1
Reifung: von hellgrün nach gelborange
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig, ca. 80-100 cm Höhe
Frucht: 25 x 55 mm, leicht faltig, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr schöne Süße, unaufdringliches Chinensenaroma und nur sehr wenig
blumig.
Verwendung: frisch als Snack, Salsas oder auch Pulver
Beschreibung: Eine sehr schöne milde Sorte mit einem tollen Aroma für jeden der bei einer milden Chili nicht
nur Paprikageschmack haben möchte.
Eigene Erfahrungen: Unauffällig.

415
Pimenta Preta
Andere Namen: PI 441600
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 3-4
Reifung: von fast schwarz über braun/violett, grün nach orange
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 100-120 cm
Frucht: ca. 30x50 mm, faltig
Geschmack / Geruch / Aroma: frisch, dezent nach Chinense mit ein wenig Süße
Verwendung: frisch zum würzen, Salsas, Salate, snacken
Beschreibung: Das Blattwerk wird unter der direkten Sonne sehr dunkel.
Eigene Erfahrungen: Eine sehr schöne Pflanze die mit ihrer Blattfarbe und dem Farbverlauf bei der Reifung
gefällt. Eine lohnende Sorte für jene die es nicht immer so scharf mögen.

416
Pimenta Sparanise
Art: C. chinense
Herkunft: Unbekannt
Schärfe: 8

417
Primo x Lemon Drop
Art: C. chinense
Herkunft: USA
Schärfe: 10
Farbe: rot
Reifezeit: 90 Tage
Frucht: 4 cm, 5 g

418
Puerto Rican Yellow
Art: C. chinense
Herkunft: Puerto Rico
Schärfe: 6 - 7
Reifung: Von grün nach gelb mit schönem Sonnenschutz
Reifezeit: ca. 85 Tage
Wuchs: Gedrungen, reich verzweigt
Geschmack / Geruch / Aroma: Beim Geruch konnte ich nichts Besonderes feststellen, kein chinensiges
Aroma oder so. Dafür konnte der Geschmack voll überzeugen! Richtig tropisch wie ich es so noch nicht kannte
und ein wenig chinense. Schärfe lag bei 6 und war hauptsächlich im vorderen Teil der
Frucht.
Verwendung: Pulver, Soßen
Beschreibung: Hübsche Sorte aus Puerto Rico, die mit einem fruchtigen Aroma und einer mittleren Schärfe
überzeugt. Zudem bringt sie einen hohen Ertrag.
Eigene Erfahrungen: Sehr reichtragende Sorte mit sehr aromatischen Früchten! Da die Äste der Pflanze recht
dünn bleiben, sollte frühzeitig gestützt werden.

419
Purple Bhut Jolokia
Andere Namen: Bhut Jolokia Purple
Art: C. chinense
Herkunft: Indien
Schärfe: 10+++
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 5 cm, 3 g

420
Purple Cream
Art: C. chinense
Herkunft: unbekannt
Schärfe: 10 +
Reifung: von schwarz nach dunkelviolett, heller werdend zu creme mit violett
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 100-120 cm Höhe
Frucht: ca. 15x55 mm, faltig, leicht unebene Oberfläche
Geschmack / Geruch / Aroma: nach Bhut und Chinense
Verwendung: Pulver, Saucen
Beschreibung: Entstanden aus einer Kreuzung mit Bhut Jolokia x Pimenta da Neyde x X
Eigene Erfahrungen: Sehr schöne Sorte die mit ihrem schönen Farbenspiel besticht.

421
Rocato
Andere Namen: Gourmet Rocato
Art: C. chinense
Herkunft: Peru - Boca Manu Nationalpark
Schärfe: 1-2
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 85 Tage
Wuchs: buschig, ca. 120 cm
Frucht: ca. 30x40 mm, spitz zulaufend. leicht faltig, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: süß und fruchtig, nur ein Hauch von Chinense, ohne jedes florale Aroma
Verwendung: frisch zum snacken, Salate, milde Salsas

422
Rocotillo [in Bearbeitung]
Art: C. chinense
Herkunft: Südamerika - genaue Herkunft unklar (die baccatum Variante stammt offenbar aus Peru)
Wuchs: -Blätter: -Blüte: eigene Bilder folgen - hier ein Foto auf www.semillas.de - [link]

Beeren: eigene Bilder folgen - hier ein Foto mit Beeren in verschiedenen Reifegraden von www.gaertnerei-
bender.de - [link]

Schärfe: offenbar 'nicht so scharf'Anzucht: -


Verwendung: -
Beschreibung: -Fotos:

423
Rouge Noire
Art: C. chinense
Herkunft: unbekannt
Schärfe: 10+
Reifung: von schwarz über grün, orange nach rot
Reifezeit: ca. 100 Tage
Wuchs: buschig, ca. 120 cm Höhe
Frucht: ca. 18 x 60 mm, spitz zulaufend, unebene Oberfläche, dünnfleischigGeschmack/Geruch/Aroma:
typisches Bhut Aroma: typisches Bhut-Aroma
Verwendung: frisch zum würzen, Pulver
Beschreibung: Die Rouge Noire einer Kreuzung von Bhut Jolokia und Pimenta da Neyde entstanden.
Eigene Erfahrungen: Eine sehr schöne und dekorative Sorte.

424
Roxa
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Farbe: rot
Reifezeit: 80 Tage
Frucht: 3 cm, 2 g

425
Saco de Velho
Andere Namen: CP 343
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 8
Reifung: von hellgrün nach gelb
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig ca. 120 cm Höhe
Frucht: ca. 50 mm, eher rund, faltig, eher dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: süß, blumig, nach Chinense, bitter
Verwendung: Salsas, Pulver
Beschreibung: Aus dem portugiesischen übersetzt bedeutet Saco de Velho: 'Alte Tasche'.

426
Sajeev's Naga
Art: C. chinense
Herkunft: Indien
Schärfe: 10+++
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 5 cm, 5 g

427
Salvador de Bahia
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 0-1
Reifung: unreif: hellgrün, fast 'neon-grün', reif: intensives lachs-rot, überreif: dunkelrot (kirschrot)
Reifezeit: ca. 70-80 Tage
Wuchs: buschig mit hängenden Ästen, ca. 80 cm Höhe; Blätter teilweise mit auffälligen Pigmentstörungen
(helle kleine Punkte)
Frucht: konisch zulaufend, abgerundete Spitze, teils starke Falten. Länge 4-6cm, Durchmesser ca. 2 cm,
Plazenta: direkt am Stiel teilweise 3-oder 4-fach, ab dem ersten Knick nur noch einfach. Starker Öl-Austritt
beim Anschneiden.
Geschmack / Geruch / Aroma: Geruch: typisch Chinensen; Geschmack: unreif: leicht nach saurem grüner
Apfel, reif: dezent-fruchtiges Aroma (getrocknete Tomate), überreif: intensiv nach Pfirsich/Aprikose; sehr
intensives Chinensen-Aroma in allen Reifegraden
Verwendung: unreif: eher nicht verwenden; reif und überreif: frisch verwenden für Salsas, Salate, Saucen,
Pulver-Herstellung (intensives Aroma nach getrockneten Tomaten)

428
Santa Lucia
Andere Namen: Habanero Santa Lucia, St. Lucia
Art: C. chinense
Herkunft: St. Lucia (Karibik)
Schärfe: 10+
Reifung: von grün über gelb-orange nach rot. Teils konnte alle Farben an einer Frucht gleichzeitig beobachtet
werden.
Reifezeit: Erste größere Ernte Mitte/Ende Juli bei Anzucht Ende Januar, wobei der Sommer 2016 (bis dato
24.07.) klimatisch unterirdisch war. Im Oktober ga es eine zweite ordentliche Ernte.
Frucht: stark gefurcht, bis ca. 6x3 cm, etwas länglich. Auch viele kleinere dabei.
Geschmack / Geruch / Aroma: Beim Aufschneiden duftet es intensiv chinensig. Die Rohverkostung erlaubt
die kurzzeitige Wahrnemung des fruchtigem Chinensen-Aroma, bevor sich die intensive Schärfe in den
Vordergrund drängt.
Verwendung: Ich habe sie sehr schmackhaft in Pasta-Gerichten auf Tomaten/Hack-Basis und einem CcC
verarbeitet. Pulver werde ich wohl aufgrund der Menge auch noch draus machen.
Eigene Erfahrungen:

Blattwerk ist trotz intensiver Stickstoffdüngung relativ hell. Setzt für die kleine Containergröße ordentlich
Früchte an. Sehr produktive Chinense.

429
Sara's Green
Art: C. chinense
Herkunft: Spanien
Schärfe: 10
Farbe: grün, leicht orange
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 5 cm, 10 g

430
Scotch Bonnet Burkina Yellow
Art: C. chinense
Herkunft: Burkina Faso / Afrika
Schärfe: 8
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 100-120 cm Höhe
Frucht: ca. 15x50 mm
Geschmack / Geruch / Aroma: Schmeckt nach Chinense mit etwas Süße und ein wenig Frucht.
Verwendung: frisch, Salsas, Saucen, Pulver
Eigene Erfahrungen: Von einer Scotch Bonnet erwarte ich ein wenig mehr Fruchtigkeit im Geschmack

431
Scotch Bonnet Chocolate
Art: C. chinense
Herkunft: Karibik
Schärfe: 10
Reifung: grün nach braun
Reifezeit: späte Sorte, reift ab 3 Monate nach der Blüte
Wuchs: buschig zur Seite ausladend, etwa 80 bis 100 cm hoch
Frucht: dünnwandig, etwa 3 x 5 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: scharfe Scotch Bonnet mit intensivem Chinense Geruch, fruchtig und rauchig
erdiger Geschmack, im Verhältnis zur Schärfe mit geringem Anteil an Bitter
Verwendung: frisch zum würzen, oder als Pulver
Beschreibung: wesentlich mehr Schärfe als die gelbe/MOA Scotch Bonnet
Eigene Erfahrungen: problemlos wachsende Sorte die mit gutem Ertrag spät abreift

432
Scotch Bonnet Foodarama Red
Art: C. chinense
Herkunft: Karibik
Schärfe: 8
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: 80-100 Tage
Wuchs: buschig 80-120 cm
Frucht: Form erinnert an eine Schottenmütze, daher der Name
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr fruchtiges Chinensenaroma
Verwendung: Pulver, Salsas, Soßen, kochen
Beschreibung: Aus einer Mutation der SB Foodarama Yellow herausgezüchtet
Eigene Erfahrungen: So wie auf dem letzten Bild sollte eine Scotch Bonnet aussehen. Schmaler Stielansatz an
der Beere.

433
Scotch Bonnet Foodarama Yellow
Art: C. chinense
Herkunft: Karibik
Schärfe: 10
Reifung: Von grün nach gelb-orange
Reifezeit: Ca. 80d
Wuchs: Buschig
Frucht: Gelb-orange, tendentiell rundlich, bis zu ca. 4cm lang, meist breiter als lang
Geschmack / Geruch / Aroma: Fruchtig, typisches Chinense-/Habanero-Aroma
Verwendung: Soßen, Dips, Salsas, Kochen, Gewürz-Öle
Beschreibung: Buschig wachsende Pflanze, die viel Wärme und Sonne benötigt, gedeiht auch super am
warmen hellen Fenster
Eigene Erfahrungen: Habe die Pflanze dieses Jahr von Pepperworld als kleinen Zögling erworben. Die
Pflanze hatte bei mir keine Gedeihschwierigkeiten, weder im ersten Monat auf dem Balkon in praller Sonne
noch in der Folgezeit am warmen und sonnigen Fenster. Jetzt mitte August sind elf Früchte an der Pflanze, vier
davon reif, alle in der Größe um ca. 3x4x4,5cm. Das Aroma der Früchte ist intensiv und 1:1 mit meiner
Habanero Orange zu vergleichen. Weiterhin im Vergleich mit dieser trägt meine Foodarama Scotch Bonnet
weniger, aber deutlich größere Früchte.

434
Scotch Bonnet Freeport Orange
Art: C. chinense
Herkunft: Freeport, BahamasSchärfe: 10
Reifung: von grün nach orange
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 100-120 cm Höhe
Frucht: ca. 45x55 mm, faltig dünnfleischig, manche mir 'Dorn'.
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig mit etwas Süße, leicht blumig und nach Chinense
Verwendung: frisch zum würzen, Salsas, Pulver
Beschreibung: Eine schöne Scotch Bonnet von den Bahamas.

435
Scotch Bonnet Red
Art: C. chinense
Herkunft: Jamaika
Schärfe: 10
Farbe: rot
Reifezeit: 70 Tage
Frucht: 4 cm, 3 g

436
Scotch Brains
Art: C. chinense
Herkunft: USA
Schärfe: 6-10
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: buschig, 80-120 cm Höhe
Frucht: ca. 50 mm, faltig, sehr unebene Oberfläche
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig, etwas nach Chinense und leicht blumig
Verwendung: Pulver, Soßen, Salsas
Beschreibung: Hervorgegangen aus einer Kreuzung aus Scotch Bonnet und 7pot Brain Strain Yellow
Eigene Erfahrungen: Trägt sehr gut und ist in der Schärfe sehr variabel.
In Anbetracht der Eltern sollten sie deutlich bei 10 liegen.

437
Smooth White
Art: C. chinense
Herkunft: ?
Schärfe: 10
Reifung: von schwarz/violett über grün nach weiß
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, ca. 60 cm Höhe
Frucht: ca. 15x60 mm, spitz zulaufend, leicht unebene Oberfläche
Geschmack / Geruch / Aroma: unaufdringlich nach Chinense
Verwendung: frisch zum würzen, Pulver
Beschreibung: Sehr schöne klein bleibende Chinense mir dunklem Laub.
Eigene Erfahrungen: Eine optisch sehr ansprechende Sorte welche etwas kleiner bleibt.

438
Snow White
Art: C. chinense
Frucht: ca. 10-20mm×5-10mm. Glatte Oberfläche, kleine konische Beerenform
Geschmack / Geruch / Aroma: ausgepregter Chinensengeruch. Verschiedene fruchtige Unternoten, überlagert
von einem sehr kräftigem und sehr 'seifigem' Chinensgeschmack, welcher sehr lange anhält.

439
Sunrise Scorpion
Art: C. chinense
Herkunft: Trinidad
Schärfe: 10+
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 90-100 Tage
Wuchs: buschig, ca. 80-120 cm Höhe
Frucht: ca. 35x50 mm, meist spitz zulaufend, dünnfleischig, sehr unebene Oberfläche
Geschmack / Geruch / Aroma: süß, sehr bitteres Bhut-Aroma
Verwendung: Pulver
Beschreibung: Sehr produktive Superhot
Eigene Erfahrungen: So lange die Fruchtstiele die Beeren tragen wachsen sie aufrecht.

440
Tamier
Art: C. chinense
Herkunft: ?
Schärfe: 8
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig, ca 100 cm Höhe
Frucht: lang und spitz zulaufend, ca. 12x60 mm, eher dickfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß, ein wenig nach Chinense,
Verwendung: frisch zum würzen, Salsas, Pulver
Beschreibung: Soll auch bei kalter Witterung viele Beeren bilden,
Eigene Erfahrungen: Das Laub der Tamier ist relativ klein und sehr dicht.

441
Tiger Orange
Andere Namen: Orange Tiger
Art: C. chinense
Herkunft: Grossbritannien
Schärfe: 10
Reifung: von grün über dunkelviolett, fast schwarz, zu orange mit violettem Hauch
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig bis va. 80 cm
Frucht: ca. 20x55 mm, Spitz zulaufend
Geschmack / Geruch / Aroma: das Aroma geht leicht in Richtung Bhut und ist nicht sehr intensiv
Verwendung: frisch zum würzen, Saucen, Pulver
Beschreibung: Eine Kreuzung von Chris Fowler aus Pink Tiger und einer enbekannte Sorte.
Eigene Erfahrungen: Mit ihrem dunklen Laub ist die Orange Tiger eine sehr dekorative Pflanze. Das Aroma
der Beeren ist nicht so intensiv wie man es von anderen Chinensen gewohnt ist, dafür eignet es sich sehr gut
zum scharfen würzen ohne dem Essen einen zu extremen Stempel aufzudrücken.

442
Tiger Teeth
Art: C. chinense
Herkunft: Surinam
Schärfe: 10
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 7 cm, 6 g

443
Tobago Sweet Scotch Bonnet
Andere Namen: CP 007 - Tobago Seasoning
Art: C. chinense
Herkunft: Tobago / Karibik
Schärfe: 0-3
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig 80-120cm
Frucht: glatt, faltig, ca. 40-50 mm, dickwandig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß und intensives blumiges Habanero-Aroma dazu eine fruchtige Note.
Verwendung: snacken, Salsas, Salate
Beschreibung: hier wird im laufe der Saison noch ergänzt
Eigene Erfahrungen: Die aufgeschnittene Beere verströmt einen Respekt gebietenden Duft. Die
Schweißbildung wird aber mehr durch die Angst vor der erwarteten Schärfe angeregt. Überraschenderweise ist
Schärfe fast nicht wahrnehmbar, diese ist aber variabel. Vom Geschmack her für mich eher keine Scotch
Bonnet, geht mehr in Richtung Habanero, das fruchtige kommt erst an zweiter Stelle.
Für eine solch milde Chili ist das Aroma aber sehr intensiv.

444
Tobago Treasure
Art: C. chinense
Herkunft: Tobago - Kleine Antillen/Karibik
Schärfe: 5
Reifung: von grün nach gelb

445
Trinidad Moruga Scorpion Red
Andere Namen: Trinidad Scorpion Moruga Red
Art: C. chinense
Herkunft: Trinidad und Tobago
Schärfe: 10+
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: 90 - 110 Tage
Wuchs: Ähnlich einem Baum. Anfangs sehr aufrecht später wird eine ausladende Krone ausgebildet.
Wuchshöhe kann bis zu 2m betragen.
Frucht: ca. 6cm lang mit der typischen Scorpion Form dabei jedoch keinen ausgeprägten Stachel. Sehr
runzelige Haut mit vielen tiefen Dellen. Dünnwandig und sehr ölige Frucht
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig, leicht rauchig, mit durchdirngender Schärfe die nicht direkt einsetzt.
Verwendung: Pulver, Chiliöl
Beschreibung: Die Trinidad Scorpion Moruga trug im Jahr 2012 den Titel der weltschärfsten Chili. Sie wurde
auf Trinidad und Tobago gezüchtet, einem Inselstaat vor der Küste Venezuelas. Die Messungen des Chile
Pepper Instituts der New Mexico State University ergaben durchschnittliche Werte von 1.207.764 Mio.
Scoville-Einheiten mit Spitzenwerten über 2 Mio. SHU.
Eigene Erfahrungen: die Pflanzen werden bei guten Bedingungen sehr groß und haben einen mittleren bis
guten Ertrag an unfassbar Scharfen Früchten.
Echt schöne Pflanze die nicht sehr anspruchsvoll ist und deshalb auch gut für Anfänger die sich mal an was
extremem versuchen wollen geeigent ist.

446
Trinidad Perfume
Art: C. chinense
Herkunft: Karibik
Schärfe: 1
Reifung: von grün nach gelb
Reifezeit: ~ 75 Tage
Wuchs: ca. 45 cm hoch, 80 cm breit (14 L), trägt auch an kleinen Pflanzen sehr viele Früchte.
Frucht: Etwa 5 g pro Frucht, Maße: 4 cm lang, 2,5-3 cm breit, glatte Oberfläche, fast rund, unten leicht
verengt, teils mit 'Stachelansatz'.
Geschmack / Geruch / Aroma: Unscheinbar im Geruch, sehr fruchtiger und frischer Geschmack. Wenig
ausgeprägtes Chinensearoma, aber sehr lecker.
So gut wie keine Schärfe.
Verwendung: Eignen sich sehr gut zum So-Essen oder für Salate.
Beschreibung: Ähnelt in Form und Geschmack den anderen extrem scharfen Sorten aus Trinidad/Tobago, nur
dass dieser Sorte die Schärfe fast vollständig fehlt. Die gelb abreifenden Beeren sind sehr aromatisch und haben
nur eine ganz geringe Schärfe.
Eigene Erfahrungen: Die Pflanzen sind recht klein geblieben, haben aber trotzdem Unmengen getragen (ca.
300 Früchte pro Pflanze). Sehr aromatisch.

447
Trinidad Scorpion Green
Art: C. chinense
Herkunft: Trinidad
Schärfe: 0-1
Reifung: grün zu grün mit einem zarten gelben Hauch
Reifezeit: 70-80 Tage
Wuchs: buschig 80-120cm
Frucht: konisch spitz zulaufend mit leichten Falten 15x50 mm
Geschmack / Geruch / Aroma: leichtes Chinensenaroma mit Zitrusnote
Verwendung: snacken
Eigene Erfahrungen: Strecken sich im Wachstum etwas mehr als andere Chinensen und stechen sofort heraus.

448
Trinidad Scorpion Yellow
Art: C. chinense
Herkunft: Trinidad
Schärfe: 10+
Reifung: Von grün nach gelb
Reifezeit: 80-100d
Wuchs: Buschig
Frucht: Gelb, ca. 4,5x3x3cm
Geschmack / Geruch / Aroma: Chinense-Aroma
Verwendung: Soßen, Dips, Würzöle, Kochen
Beschreibung: Chinense-typische Pflanze, buschiges Wachstum, benötigt viel Sonne und Wärme
Eigene Erfahrungen: Meine Pflanze habe ich im Juli 2015 angesät. Im Saatjahr gab es erwartungsgemäß keine
Früchte, aber die Pflanze ließ sich problemlos überwintern (stand im Schlafzimmer hell und kühl). Seit Mai
2016 konstant im Freien (Balkon), erste reife Früchte zeigten sich Anfang Juli. Wuchshöhe bei mir ca. 60cm,
buschig, teilt sich einen länglichen 50-Liter-Topf mit einer ebenfalls im Juli 2015 angepflanzten Bhut Jolokia
Red sowie einer im Januar 2016 ausgesäten Bhut Jolokia Chocolate. Fruchtbildung bisher (Stand: August 2016)
gut (ca. 20) bei dauernd wechselhaftem Wetter. Die Früchte selbst würde ich als mit Habanero-Aroma aber ein
gutes Stück schärfer beschreiben.

449
Trininidad Scorpion Sweet
Andere Namen: CP 134
Art: C. chinense
Herkunft: Trinidad
Schärfe: 10+
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 85 Tage
Wuchs: buschig, 80-120 cm Höhe
Frucht: ca. 30x50 mm. manche mit 'Stachel'
Geschmack / Geruch / Aroma: Nach dem aufschneiden macht sich sofort ein sehr blumiger Duft bemerkbar.
Im Mund ünerwiegt dann auch dieses blumige Aroma, etwas fruchtig und einwenig Süße. Bitterstoffe sind kurz
wahrnehmbar aber halten nicht lange an. Die Schärfe baut sich langsam auf und wird am Ende doch ganz schön
heftig.
Verwendung: frisch zum würzen, Pulver
Beschreibung: Eine etwas 'mildere' Variante der Trinidad Moruga Scorpion aus der Saatgutsammlung von
Christopher Philips.
Eigene Erfahrungen: Dem Namen nach hätte ich etwas mehr Süße erwartet. Ingesamt aber eine sehr schöne
Sorte wenn man es sehr heiß mag und auf das blumige Aroma steht.

450
Turks Cap
Art: C. chinense
Schärfe: 5-6
Reifung: Von grün über orange nach rot
Reifezeit: ~85 Tage
Wuchs: Sehr kompakt
Frucht: ca. 5gr. mit einer tollen Form, die aber nicht alle Früchte hervorbringen
Geschmack / Geruch / Aroma: Nur ein leichter Chinensegeschmack, sonst eher unspektakulär
Verwendung: Soßen
Beschreibung: Eine Chinense- Sorte unbekannter Herkunft mit Früchten, die eine tolle Form haben und nur
eine mittlere Schärfe.
Eigene Erfahrungen: Die Pflanze blieb 2015 bei mir recht klein, brachte aber trotzdem 89 Beeren mit einem
Gesamtgewicht von 414 gr. hervor.
Ein besonderes Aroma konnte ich nicht feststellen, für Soßen aber sehr geeignet!

451
Venezuelan Hot Tiger
Art: C. chinense
Herkunft: Venezuela
Schärfe: 7-8
Reifung: von grün nach dunkelorange/hellrot
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: buschig, ca 80-120 cm Höhe.
Frucht: 4x6 cm, leicht faltig, dickwandig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß, sehr sehr wenig Chinense, pfeffrig
Verwendung: frisch zum snacken oder Salate, Salsas, pulvern
Beschreibung: Sehr schöne und aromatische Chili welche mit ihrem pfeffrigen Aroma wohltuend aus der
Chinensenfamilie heraussticht.
Eigene Erfahrungen: Nachdem diese „Venezuelan Tiger“ in der Schärfe so sehr abweicht, wobei Form und
Farbe stimmen, habe ich bei ihr mal ein „Hot“ hinzugefügt.
Nachdem ich nun einige Venezuelanerinnen vom Stamme der Chinensen kenne, welche beim Geschmack
völlig von „gewöhnlichen Chinensen“ abweichen, habe ich einfachmal den Namen abgewandelt und sollte sich
herausstellen das die Nachkommen nicht alle Merkmale ihrer Eltern haben, landet dieser Beitrag im Papierkorb.

452
Venezuelan Tiger
Art: C. chinense
Herkunft: Venezuela
Schärfe: 0-1
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig, ca. 120 cm
Frucht: ca. 30x45 mm, leicht faltig, dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr süß und fruchtig,
Verwendung: frisch als Snack, Salate, Salsas
Beschreibung: Sehr leckere Chinense ohne das typische Chinensenaroma.
Eigene Erfahrungen: Eine weitere milde Chinense aus Venezuela, neben Aji Rosita, Aji Pepon, welche im
Geschmack von den üblichen Chinensen abweicht.

453
Vicentes Sweet Habanero
Art: C. chinense
Herkunft: Venezuela
Schärfe: 1
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: 60-70 Tage
Wuchs: buschig 60-80 cm Höhe
Frucht: faltig, dünnfleischig, blockig 5-6 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr milde aromatische Chili deren Geschmack nur leicht in Richtung
Habanero geht
Verwendung: Saucen, Salsas, Salate, Snack
Eigene Erfahrungen: schöne Sorte mit sehr großen Früchten

454
Violette Laterne
Art: C. chinense
Herkunft: Unbekannt
Schärfe: 4+
Reifung: von Grün über Violett nach Orange bis hin zu Rot
Reifezeit: ca.70-80 Tage
Wuchs: Höhe 70 - 90 cm, Buschiger Wuchs
Frucht: 5-7 cm lang
Beschreibung: Stiele und Blätter der Pflanze sind samtig behaart

455
Westindies Peach
Art: C. chinense
Farbe: pfirsisch
Reifezeit: 45 Tage
Frucht: 4 cm, 2 g

456
Westindies x Limón Red
Art: C. chinense
Schärfe: 10
Farbe: rot
Reifezeit: 45 Tage
Frucht: 4 cm, 2 g

457
Yaki Blue Fawn
Art: C. chinense
Farbe: schwarz
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 5 cm, 6 g

458
Yellow Ufo
Art: C. chinense
Herkunft: Brasilien
Schärfe: 10
Farbe: gelb
Reifezeit: 45 Tage
Frucht: 4 cm, 3 g

459
C. frutescens
Birdeye
Art: C. frutescens
Herkunft: Sansibar, Afrika
Schärfe: 10
Reifung: von gelb-grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: klein-bleibend, buschig
Frucht: ca. 10x35 mm
Beschreibung: kompakte C.frutescens

460
Burkes Backyard Thai Chili
Art: C. frutescens
Herkunft: Australien
Schärfe: 7
Reifung: von lila nach gelb, orange, rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: sehr klein-bleibend, ~ 30cm
Frucht: ca. 14x25 mm
Beschreibung: sehr kompakte C.frutescens

461
Chenzo Chili
Art: C. frutescens
Schärfe: 6
Reifung: Von grün nach rot, mit einem schwarzen Sonnenschutz
Reifezeit: 70 Tage
Wuchs: Sehr buschige Krone, die voll mit Früchten behangen ist
Frucht: Ca. 4-5 cm lange Früchte, leicht abgerundet an der Spitze
Geschmack / Geruch / Aroma: Sehr süß im Geschmack, fast schon fruchtig. Dazu eine tolle Schärfe, die
schon brennt, aber nicht unangenehm ist.
Verwendung: Pulver, Salsa
Beschreibung: Eine Chili mit kleinen, hübschen Früchten, die eine sehr lange Saison hat und einfach im Anbau
ist.
Eigene Erfahrungen: Eine unglaublich reichtragende Sorte! Da hingen hunderte Früchte an einer Pflanze.
Geschmacklich gefielen sie mir gut, wie schon oben beschrieben. Eignen sich super um Thai- Soßen zu kochen
oder einfach direkt ein Gericht mit den frischen Schoten zu würzen!

462
Frutescens
Art: C. frutescens
Schärfe: 9
Reifung: von grün über gelb nach rot
Reifezeit: ca. 80-90 Tage
Wuchs: buschig, 100-120 cm Höhe
Frucht: ca. 7x15 mm, Tropfenförmig, dünnfleischig, sehr viele Samenkörner
Verwendung: einlegen, getrocknet für die Pfeffermühle
Beschreibung: Sehr reich tragende Sorte.

463
gelbe Kirsche
Art: C. frutescens
Reifezeit: : ca. 60-70 TageFrucht: klein, rund - kirschartig / nach oben wachsend / ca. 5-15 mm Durchmesser
Geschmack / Geruch / Aroma: Verwendung:Beschreibung:Eigene Erfahrung:Bilder:

464
Indian PC-1
Art: C. frutescens
Herkunft: Indien
Schärfe: 10
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: erreicht eine recht ordentliche Größe um 1m, dennoch buschig
Frucht: ca. 10 × 100 mm
Beschreibung: Tausendfach verwechselt, als C.annuum vertrieben, kommt aber wohl aus Indien.
Fälschlicherweise mal als die schärfste der Welt betitelt.

465
Julio Vergara
Andere Namen: -
Art: C. frutescens
Herkunft: unbekannt
Schärfe: ('mittelscharf')
Reifung: von grün? nach rot
Reifezeit: ?
Wuchs: ?
Frucht: hängend?!
Geschmack / Geruch / Aroma: ?
Verwendung: ?
Beschreibung: 'Mittelscharfe Capsicum frutescens Sorte unbekannter Herkunft. Benannt in Erinnerung an
unseren Freund Julio Vergara /
Argentinien.' -Semillas La PalmaEigene Erfahrungen: bisher gesundes Wachstum, ähnliches
Erscheinungsbild wie bei jungen Chinensen

Bilder:

466
Kusburnu
Art: C. frutescens
Herkunft: Kuşburnu, Türkei?
Schärfe: 8
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: 1m hoch
Frucht: ca. 10 × 30 mm, in Büscheln stehend wachsend

467
Lotah Bih
Art: C. frutescens
Herkunft: Assam Indien
Schärfe: 5
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: buschig, ca. 60 cm Höhe
Frucht: ca. 10x50 mm, dicke und zähe Haut, dünnfleischig, zu Beginn stehend
Geschmack / Geruch / Aroma: ein wenig nach Paprika
Verwendung: Pulver
Beschreibung: Klein bleibende Frutescens die sehr gut trägt.
Eigene Erfahrungen: Lotah Bih ist sehr produktiv. Auf Grund ihrer dicken und zähen Haut empfiehlt sie sich
für die Herstellung von Pulver.

468
Malagueta
Andere Namen: jindungo, gindungo, maguita-tuá-tuá, ndongo, nedungoe, piri-piri
Art: C. frutescens
Schärfe: 9
Farbe: rot
Reifezeit: 75 Tage
Frucht: 2 – 3 cm, länglich, konisch

469
Mauritius
Art: C. frutescens
Herkunft: Mauritius
Farbe: rot
Reifezeit: 45 Tage
Frucht: 4 cm, 2 g

470
Pequena do Maranhão
Art: C. frutescens
Herkunft: Brasilien
Farbe: rot
Reifezeit: 40 Tage
Frucht: 1 cm

471
Rawit
Art: C. frutescens
Herkunft: Indonesien
Schärfe: 8
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: je nach Substratvolumen, auch bis zu 0,8m
Frucht: ca. 13 × 80 mm
Geschmack / Geruch / Aroma: Universalgewürz-geeignetes Aroma
Verwendung: Pulver
Beschreibung: Klassiker, den wohl jeder aus'm Supermarkt kennt.

472
Siling Labuyo, var. White Dwarf
Art: C. frutescens
Herkunft: Philippinen
Schärfe: 8 - 9
Reifung: weiß, über orange nach rot
Reifezeit: 3 Monate
Wuchs: Zwergwuchs, etwa max. 30 bis 40 cm hoch
Frucht: 0.5 cm x 3 cm, relativ dünnwandig, weich und sehr saftig beim Aufschneiden wie bei der Tabasco
Geschmack / Geruch / Aroma: scharfer typischer Geschmack
Verwendung: roh, zum würzen, als Pulver
Beschreibung: Selbst auf den Philippinen ist die weiße Zwerg Labuyo eine Rarität. Der Samen wird
überwiegend von Vögeln verteilt.
Eigene Erfahrungen: Langsam wachsende zierliche Pflanze, etwas für Liebhaber schöner Chili. Die gezeigte
Pflanze wurde in einem 1,5 Liter Tontopf aufgezogen. Aufgrund der Größe geeignet für Liebhaber von Bonsai/
Bonchi.

473
Tabasco
Art: C. frutescens
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 5 - 6
Reifung: cremefarbig über orange nach rot
Reifezeit: 3 Monate
Wuchs: kompakter Wuchs, nach einer Saison im Topf etwa 50 cm hoch
Frucht: 5 cm x 1 cm, sehr weich bis flüssig auslaufend beim Aufschneiden, die reife Frucht sitzt sehr locker.
reife Tabasco
Geschmack / Geruch / Aroma: typischer Geschmack für Frutescens
Eigene Erfahrungen: Langsam wachsende Pflanze, braucht wie viele Frutescens etwas mehr Zeit zum
Fruchtansatz und zur Reife

474
Thai Burapa
Art: C. frutescens
Herkunft: Thailand
Schärfe: 6
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: klein-bleibend, Zimmer geeignet
Frucht: ca. 10 × 50 mm
Beschreibung: Alte thailändische Landsorte

475
Thai Chili Prik Jaew
Art: C. frutescens
Herkunft: Thailand
Schärfe: 8
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 80 Tage
Wuchs: je nach Substratvolumen, auch bis zu 1m
Frucht: ca. 10 × 60 mm
Geschmack / Geruch / Aroma: Universalgewürz-geeignetes Aroma

476
Thai Mini
Art: C. frutescens
Herkunft: Südamerika
Schärfe: scharf
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: mittel
Wuchs: buschiger und eher gedrungener Wuchs bis 1,5m Höhe
Frucht: kleine längliche Beeren mit einem Durchmesser zwischen 2 und 4mm bei einer Länge von 5 bis 12mm
Geschmack / Geruch / Aroma: kein besonders ausgeprägtes Aroma, am ehesten mit einer nicht ganz reifen
Spitzpaprika vergleichbar - aber mit 'ordentlicher' Schärfe.
Verwendung: Getrocknet als Gewürz, frisch in Gänze mitgekocht in Thai-Gerichten, feingehackt zu Suppen
als Einlage gereicht.
Beschreibung: bei c. frutescens ist nach wie vor nicht vollends geklärt, ob es sich um eine eigenständige
Spezies handelt, oder vielmehr eine Kreuzung mehrerer anderer Spezies vorliegt. Nahe liegt, dass es eine
Kreuzung aus c.annuum und c.chinense ist - zum einen, da die Pflanzen Merkmale von beiden Spezies wie zB
die Blüten (und auch Kreuzungsverhalten von beiden) zum großen Teil teilen, zum anderen, weil sie im
Hinblick auf Geschmack und Schärfe gut so etwas wie eine Mischung aus Cayenne und Habanero im Mini-
Format sein könnten. Die 'Thai Mini' im Speziellen zeichnet sich durch relativ kleine Blätter und Früchte aus
und würde wohl optisch als klassicher Vertreter einer 'Birds Eye' durch gehen - etwas größere Früchte erinnern
wiederum an 'Piri Piri'. Die Sorte gibt es in (mindestens) zwei Variitäten - eine mit keiner und eine mit geringer
Anthocyanin-Färbung der Blüten.
Eigene Erfahrungen: Die 'Thai Mini' eignet sich hervorragend, um sie als Bonchi zu ziehen. Die Pflanze
selbst ist enorm robust, übersteht schlechteres Wetter und schlechte Behandlung ohne Probleme und erholt sich
sogar von intensiven Spinnmilben oder Blattlausbefall (nach Behandlung) erstaunlich schnell. Diese Robustheit
trägt einem Leben als Bonchi natürlich einiges zu: Wurzeln beschneiden - kein Problem, nahezu komplett
entblättern - kein Problem, Äste auf 1/4 oder weniger einkürzen - kein Problem. Dabei heraus kommt, genug
Geduld voraus gesetzt, ein Bonchi, dessen Proportionen vergleichsweise realistisch wirken: der Stamm bleibt
proportional zu den Aststärken, die Blätter sind ziemlich klein und die Früchte ebenso. Ein tolles Gesamtbild in
jedem Fall.

477
478
Wild Lombok
Art: C. frutescens
Herkunft: Indonesien
Schärfe: 7
Farbe: rot
Reifezeit: 70 Tage
Frucht: 5 cm

479
Wiri Wiri
Art: C. frutescens
Herkunft: Guyana
Schärfe: 10
Farbe: rot
Reifezeit: 70 Tage
Frucht: 1 cm, 1 g

480
C. pubescens
Andes Red Rocoto
Art: C. pubescens
Herkunft: Andenregion
Schärfe: 7
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: 90 Tage
Wuchs: Sehr buschig. Rocoto Typisch Groß
Frucht: Ca. 8 cm hoch, konisch
Geschmack / Geruch / Aroma: Vom Geruch leicht süß mit viel Paprika. Geschmack ok, aber im rohen
Zustand auch wie Paprika. Gekocht/ Gebraten dann aber super! Schöne Süße
Verwendung: Relleno, Pulver
Eigene Erfahrungen: Eine Sorte die mir sehr gut gefiel! Anfangs brauchte sie ihre Zeit um Früchte
anzusetzen, war gegen Ende der Saison dann aber rappelvoll und lieferte stetige Ernten.

481
Arequipa Giant Orange
Art: C. pubescens
Herkunft: Peru
Beschreibung: Eigene Erfahrungen: Leider reiften alle Arequipa Orange in Rot ab.

482
Arequipa Giant Red
Art: C. pubescens

483
CAP 1242
Art: C. pubescens

484
CAP 1479
Art: C. pubescens

485
CAP 217
Art: C. pubescens

486
CAP 273
Art: C. pubescens
Herkunft: Peru
Schärfe: 5
Reifung: von grün nach dunkelorange
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, kompakt bis ca. 1,2 m
Frucht: ca. 30 mm, relativ dünnfleischig
Geschmack / Geruch / Aroma: typisches Rocotoaroma, etwas Säure, mit leicht bitterer Note
Verwendung: Pulver

487
CAP 357
Andere Namen: Rocoto
Art: C. pubescens
Herkunft: Peru
Schärfe: eine eher mildere Rocoto
Reifung: von grün nach orange
Reifezeit: mittel bis lang
Wuchs: Buschiger, Rocoto-typischer Wuchs mit kräftigen Ästen
Frucht: kleine orange, Paprikaförmige Rocotos
Geschmack / Geruch / Aroma: die Pflanze riecht wie eine typische Rocoto, die Früchte haben einen sehr
Gemüsepaprika-ähnlichen Geruch. Der Geschmack ist südfruchtartig.
Verwendung: aufgrund der Größe nicht zum Füllen geeignet, aber hervorragend als 'Würzgemüse' für scharfe
Eintöpfe

488
CAP 360
Art: C. pubescens

489
CAP 363
Art: C. pubescens

490
CAP 468
Art: C. pubescens

491
CAP 907
Art: C. pubescens

492
Costa Rican Rocoto Orange
Andere Namen: Rocoto Costa Rican Orange
Art: C. pubescens
Herkunft: Costa Rica
Schärfe: 9
Reifung: grün nach dunkelgelb/orange
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 6-7cm
Geschmack / Geruch / Aroma: hervorragendes Rocotoaroma
Verwendung: Salsa, Soßen, Chilisalz

493
Ecuadorian Rocoto Red
Andere Namen: Rocoto Ecuadorian Red
Art: C. pubescens
Herkunft: Ecuador
Schärfe: 8-9
Reifung: grün nach rot
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 7-9cm
Verwendung: einfrieren, einlegen

494
Manzano Freeport Bum Yellow
Art: C. pubescens

495
Mari
Art: C. pubescens
Herkunft: ?
Schärfe: 6
Reifung: von grün nach gelbReifezeit: x Tage
Wuchs: buschig, bis 1,5m
Frucht: Ca. 2-3 cm lang; längliche Fruchtform
Geschmack / Geruch / Aroma: Sehr saftig, fruchtiges Aroma
Eigene Erfahrungen: Trotz später Anzucht früher Blüten- und Fruchtansatz. Kommt auch in kleineren Töpfen
gut zurecht. Ertrag will ich erst im zweiten Jahr bewerten.

496
Mini Rocoto - PI 387838
Art: C. pubescens

497
Minirocoto Orange
Art: C. pubescens
Herkunft: unbekannt
Schärfe: 5
Reifung: von grün nach Orange
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: kompakt, buschig, ca. 120 cm
Frucht: oval, ca. 20x30 mm relativ dünnfleischig für eine Rocoto
Geschmack / Geruch / Aroma: typisches Rocotoaroma, etwas Säure, mit leicht bitterer Note
Verwendung: dünnfleischig und daher ideal für Pulver
Beschreibung: Sehr gut tragende Rocoto mit sehr kompaktem Wuchs. Die frisch leicht bitteren Beeren lassen
sich sehr gut trocknen da sie recht dünnfleischig sind und ergeben ein sehr gutes Pulver.
Eigene Erfahrungen: Aus der Minirocoto Orange habe ich geräuchertes Pulver gemacht. Perfekt!
Da die MO so dünnfleischig ist trocknet sie sehr schnell und die Räucheraromen bleiben sehr gut erhalten.

498
Peru 8969
Art: C. pubescens
Herkunft: Peru
Schärfe: ohne Plazenta 4, mit 7
Reifung: von grün nach gelb/orange
Reifezeit: ca 80 Tage
Frucht: ca 6x4 cm
Geschmack / Geruch / Aroma: Fruchtiger Geschmack und Geruch nach Nektarine. Sehr Saftig mit leichter
typischer Rocotonote.
Verwendung: roh, Marmelade, Sauce oder ganz Klassisch Füllen

499
Rocoto Ají Largo
Andere Namen: Rocoto Aji Largo
Art: C. pubescens
Herkunft: Ecuador
Schärfe: 8
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: 90 Tage
Wuchs: ausladend, buschig, wohl kompakter als andere C.pubescens
Frucht: ~ 6cm lang, ~ 2cm breit, spitz zulaufend (deswegen wohl der Zusatz: Aji)
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig
Verwendung: Salsa, Soßen, Pulver, durch die Form nicht zum Füllen geeignet

500
Rocoto Aji Oro
Art: C. pubescens
Herkunft: Bolivien
Schärfe: 8
Reifung: grün nach orange
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 7-8cm
Geschmack / Geruch / Aroma: leichte Pfirsicharomen
Verwendung: Salsa, Soßen

501
Rocoto Big Brown
Andere Namen: RBB
Art: C. pubescens
Herkunft: ?
Schärfe: 5-6
Reifung: von grün nach braun
Reifezeit: 90-100 Tage
Wuchs: Sehr groß, bis zu 3-4 Meter hoch
Frucht: Blüte:
Geschmack / Geruch / Aroma: Süß und sehr, sehr saftig.
Verwendung: Relleno, Pulver, Sauce
Beschreibung: Eine der nicht ganz so scharfen Rocotosorten. Beeren haben ein Gewicht von 60 bis zu über
100 g.
Eigene Erfahrungen: Wird sehr groß und trägt, im ausreichend großen Topf, Unmengen an Beeren.Bilder:

502
Rocoto Cabe Gondol
Andere Namen: CGN 19243
Art: C. pubescens
Herkunft: Indonesien
Schärfe: 5
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, bis ca 1,5 m
Frucht: ca. 35x70 mm
Geschmack / Geruch / Aroma: frisches fruchtiges Paprikaaroma mit leichter erdiger Note. Ausgeprägte Süße.
Verwendung: frisch, für Relishs oder Saucen, Pulver
Eigene Erfahrungen: Fruchtet auch Indoor ohne Nachtabsenkung der Temperatur, was an ihrer indonesischen
Herkunft liegen dürfte.

503
Rocoto Canario
Art: C. pubescens
Herkunft: Südamerika
Reifezeit: 110-120 Tage
Frucht: bis zu 6 x 4,5 cm sehr dickfleischig und saftig

504
Rocoto Cristobal Colombo
Andere Namen: CAP 1492
Art: C. pubescens
Herkunft: unbekannt
Schärfe: 5
Reifung: von dunkelgrün nach gelb/gelborange
Reifezeit: ca. 90 Tage
Wuchs: buschig, bis ca. 1,8 m
Frucht: ca. 40x70 mm
Geschmack / Geruch / Aroma: süß, fruchtiges Aroma welches leicht an Mirabelle erinnert
Verwendung: frisch zum würzen, in Relishs

505
Rocoto Cuencano
Art: C. pubescens
Herkunft: Ecuador
Schärfe: 5
Reifung: grün nach rot
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 6cm
Verwendung: Salsa, Soßen, füllen, einlegen

506
Rocoto de Seda
Art: C. pubescens
Herkunft: Schärfe: 5Wuchs: Bis zu 2,5 Meter wenn hochgebunden wird.Reifung: grün ->
gelborangeReifezeit: 110 TageFrucht: 5-7 cmGeschmack/Geruch/Aroma: fruchtig süßlich, dickwandig, der
Rocotobeschmack ist deutlich. Sehr lecker. Verwendung: alles, am besten frisch und zum
Kochen.Beschreibung: 3-5 cm lange orangene Früchte.

507
Rocoto Doppelfrucht
Andere Namen: -
Art: C. pubescens
Herkunft: Deutschland
Schärfe: Gehört zu den mildesten Rocotos. Die unteren 40% der Frucht sind ohne Schärfe. Oben ist die Frucht
natürlich scharf.
Reifung: von grün nach rot
Wuchs: Höhe nur ca. 50 cm, sehr niedrig wachsend
Frucht: Etwa 45 g, Länge 7 cm, Durchmesser 4,5 cm, Hautdicke 3 mm.
Geschmack / Geruch / Aroma: Schmeckt nach einer guten Paprika, nicht herb, nicht sauer. Nach meiner
Meinung nach eine der besten Rocotos.
Verwendung: Universell einsetzbar. Für Rocoto Relleno sollte man die Frucht seitlich aufschneiden.
Beschreibung: Eine Rocotosorte, die von dem Standard deutlich abweicht. Die Rocoto bildet sehr viele Blüten
und bleibt überraschend niedrig. Trotzdem ist der Ertrag sehr hoch. Die Blätter sind extrem behaart und
dadurch sehr weich und flauschig.
Sonstiges: Diese Rocotosorte wurde von @chiligriller 2017 entdeckt. An einer Rocoto (zweite Generation der
Magarocoto-Projektpflanze von 2015) bildete sich eine Doppelfrucht. Aus diesem Samen entwickelte sich diese
Sorte.Bei der Sorte kann es sich um eine Kreuzung oder um eine Mutation handeln. Es spricht einiges für eine
Mutation.

508
Rocoto Gelbe Riesen
Art: C. pubescens
Herkunft: Südamerika
Schärfe: 6-8
Reifung: dunkelgrün nach gelb
Reifezeit: ca. 100 Tage
Wuchs: typisch für eine Rocoto, hoch und ausladend
Frucht: apfelförmig, sehr dickfleischig und saftig
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig, etwas paprikaartig, Schärfe vor allem im Mundraum
Verwendung: gefüllt als Relleno, für Marmelade
Beschreibung: groß und ausladend wie für Rocotos typisch
Eigene Erfahrungen: Wer nicht viel Platz hat kann die Pflanze auch in kleineres Töpfen ziehen, der Ertrag ist
dann natürlicg geringer. Die Früchte können gut für Relleno verwendet werden, ohne sie vorher durch Einlegen
zu entschärfen. Der Schärfegrad ist gut zu vertragen wenn man etwas geübt ist.

509
Rocoto Gigante de los Incas
Art: C. pubescens
Herkunft: Schärfe: 5-6Wuchs: Buschig mit für Rocotos mittel bis große Blätter.Reifung: grün nach
rotReifezeit: 120 TageFrucht: gross 5-7 cm, blockig, sehr dickwandig, knackig,
Geschmack / Geruch / Aroma: leich süsslich, dann paprikartig, leichter Rocotogeschmack, langsam
ansteigende Schärfe die den ganzen Mund durchfließt. Dann ist auch Schärfe auf den Lippen spürbar die etwas
zeitverzögert zur Schärfe im Mund zunimmt. Die Schärfe ist auf den Lippen länger spürbar als im Mund.
Beschreibung: Mittel bis dunkelrote Früchte bei ausreichend Erdvolumen von 40-100L sehr reichtragend.
Eigene Erfahrungen: Hagel hat der Pflanze nichts ausgemacht, wogegen eine andere Rocotosorte daneben
deutliche Astverletzungen davongetragen hat.
Weitere Informationen: Die Keimnung hat auch bei 24 Grad geklappt, dafür hat es auch 3 Wochen gedauert.

510
Rocoto Grandis
Art: C. pubescens

511
Rocoto La Palma
Art: C. pubescens
Herkunft: La Palma
Schärfe: 9
Reifung: grün nach dunkelgelb
Wuchs: bis 3,00m
Frucht: 9-10cm
Verwendung: füllen, Soßen

512
Rocoto Manzano Amarillo
Art: C. pubescens
Herkunft: Peru
Schärfe: 8
Farbe: gelb
Reifezeit: 75 Tage
Frucht: 6 cm, 10 g, dickwandig

513
Rocoto Manzano Rojo
Art: C. pubescens
Herkunft: Mexico
Schärfe: 8 bis 9
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: ca. 2,5 Monate
Wuchs: starkwüchsige Pflanze, im 50L-Topf 2,5 bis 3m hoch
Frucht: apfelförmig, ca. 5 bis 6cm
Geschmack / Geruch / Aroma: Roh schmecken die Früchte wie Paprika mit leicht säuerlicher Note. Der beste
Geschmack entwickelt sich durch die Verarbeitung, wie Kochen, Braten, Pulver herstellen.
Verwendung: Kochen, Braten, Pulver herstellen
Beschreibung: ertragreiche, starkwüchsige Sorte
Eigene Erfahrungen: Die Sorte braucht eine deutliche nächtliche Temperaturabsenkung sonst leidet der
Fruchtansatz. Daher sollte sie nicht zu nahe an wärmespeichernden Wänden stehen. In 30 Liter Erde erreichte
die Pflanze eine Höhe von etwa 2m und eine Breite von etwa 1,5m. Die Pflanze ließ sich problemlos
überwintern. In 50 Liter Erde legte wurde sie in der zweiten Saison etwa 3m hoch.

514
Rocoto Marlene
Art: C. pubescens

515
Rocoto Mini Brown
Andere Namen: Rocoto Brown Mini
Art: C. pubescens
Schärfe: 4-5
Reifung: von grün nach braun
Reifezeit: Ca. 85 Tage
Wuchs: Gedrungen
Frucht: kugelförmig, ca. 2-3 cm Durchmesser
Geschmack / Geruch / Aroma: Vom Geruch her irgendwie merkwürdig, Paprika mit irgendwas dazu,
jedenfalls nicht so toll Der Geschmack hingegen war dann sehr angenehm. Leichtes Rocoto- Armoa und eine
angenehme Schärfe, die ich mit 4 bewerten würde.
Verarbeitet, also gefüllt ausm Ofen oder gebraten macht sich das Aroma noch viel besser!
Verwendung: Füllen
Eigene Erfahrungen: Eine sehr strkwüchsige Pflanze die unzählige Beeren liefert! Dazu lecker und eine
angenehme Schärfe.
Nette Füllung für Armadillo- Eggs

516
Rocoto Montufar
Andere Namen: PI 585273
Art: C. pubescens
Herkunft: Ecuador, USDAA PI 585273
Schärfe: 8 bis 9
Reifung: grün nach rot
Reifezeit: ca. 2 Monate
Wuchs: buschig, relativ kompakt für eine Rocoto
Frucht: mittelgroß, länglich
Geschmack / Geruch / Aroma: roh wie Paprika mit leicht säuerlicher Note, der beste Geschmack entwickelt
sich durch die Verarbeitung, wie Kochen, Braten, Pulver herstellen
Verwendung: zum Kochen, Pulver herstellen
Beschreibung: ertragreiche Sorte mit mittelgroßen, saftigen Früchten
Eigene Erfahrungen: Die Rocoto Montufar kommt mit fehlender Nachtabsenkung der Temperatur besser
zurecht als viele andere Rocotosorten.

517
Rocoto Oculto Clef
Art: C. pubescens
Herkunft: unbekannt
Schärfe: 9
Reifung: von dunklem grün nach orange / pfirsichfarben
Reifezeit: ca. 3 Monate
Wuchs: buschig, laut Angaben des Lieferanten nur 1m - 1,5m hoch
Frucht: länglich, walzenförmig
Geschmack / Geruch / Aroma: Rocoto typisch, wobei mich die frische dieser Sorte doch überrascht hat. Hat
einen fast schon süßlich firschen Geruch und Geschmack leichte Blockpaprika Aromen.
Verwendung: Pulver, Soßen, bedingt zum füllen geeigent weil die Frucht recht klein bleibt
Beschreibung: Tolle Sorte auch was für Leute die mit dem Rocotoanbau nicht so vertraut sind. Super
Geschmack bei durchdringender Schärfe. Die Pflanze wächst ohne großen Aufwand und ist eine reichtragende
Rocoto.
Eigene Erfahrungen: Sehr klein bleibende Rocoto die bei mir im Freilandanbau nur 1,0m hoch wurde. Trägt
reichlich und hat eine lange Reifezeit. Tolle Rocoto die auch für wenig Platz gut geeignet ist.

518
Rocoto Peron
Andere Namen: Peron Rojo
Art: C. pubescens
Herkunft: Mexiko
Schärfe: 9
Reifung: grün nach rot
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 8cm, birnenförmig
Verwendung: Salsa, Soßen

519
Rocoto Peru
Art: C. pubescens
Herkunft: Peru
Schärfe: 9
Reifung: grün nach rot
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 6cm Durchmesser, 3cm hoch, platte Form
Verwendung: Salsa, Soßen, Relleno

520
Rocoto Peru Bitdumi
Art: C. pubescens
Herkunft: Peru
Schärfe: 9
Reifung: grün nach orange
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 10cm
Geschmack / Geruch / Aroma: leichte Pfirsicharomen
Verwendung: Salsa, Soßen, Chilisalz
Beschreibung: peruanische Landsorte

521
Rocoto Peru Cuzco Yellow
Andere Namen: Rocoto Peru Cusco Yellow
Art: C. pubescens
Herkunft: Peru
Schärfe: 10+
Reifung: grün nach gelb
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 8cm
Verwendung: Salsa, Soßen

522
Rocoto Peru Laurel
Art: C. pubescens
Beschreibung: Eigene Erfahrungen:
Eine rote Rocoto mit kräftigem Geschmack. Baue ich gerne wieder an.

523
Rocoto Peru Puno Marki
Art: C. pubescens
Herkunft: Peru
Schärfe: 9
Reifung: grün über braun nach rot
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 5cm Durchmesser, 4cm hoch, apfelförmig
Geschmack / Geruch / Aroma: 'tolles Aroma'
Verwendung: Salsa, Soßen, einlegen
Beschreibung: interessantes Farbspiel beim Abreifen

524
Rocoto Pineapple
Andere Namen: Pineapple Rocoto
Art: C. pubescens
Reifung: von grün nach gelb

525
Rocoto Red Pepper from Hell
Art: C. pubescens
Herkunft: Schärfe: 6-7Wuchs: buschigReifung: grün - rotReifezeit: 80 Tage bis sie rot ist, 90 Tage bis sie ihre
Schärfe erregt hat.Frucht:
6 cm lang
4 cm breit
2 cm dick
Geschmack/Geruch/Aroma:
Nach Pfeffer/nach Paprika/leich süßlich dann PfeffergeschmackVerwendung: Alles
Beschreibung: Eigene Erfahrungen:
grüne Beeren genauso scharf wie rote.

526
Rocoto Rio Huallaga
Art: C. pubescens
Herkunft: Peru
Schärfe: 8
Reifung: grün über gelb nach orange
Reifezeit: 3 Monate
Wuchs: Kompakter Wuchs, sehr schöne Pflanze mit leicht blau schimmernden Blättern und dunklen gestreiften
Ästen.
Geschmack / Geruch / Aroma: Im Vergleich zu anderen Rocoto Sorten fruchtiger Geschmack mit einem
leichten Aroma nach Orange, sehr saftig und knackig.
Verwendung: alles, roh, gekocht, gegrillt
Beschreibung: Benannt nach dem gleichnamigen Fluss in Peru ist diese Pflanze schon ein Massenträger im
relativ kleinen Topf.
Sie trägt schöne orangene Früchte mit gutem Geschmack und guter Schärfe.
Eine pflegeleichte Pflanze ohne Probleme. Als junge Pflanze war sie bei mir etwas langsamer als andere im
Wachstum.
Eigene Erfahrungen: Früh und massenhaft tragende Pflanze die sehr gut im 12L Tontopf gewachsen ist.

527
Rocoto San Isidro
Art: C. pubescens
Herkunft: Kanaren
Schärfe: 8
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: ~ 75 Tage
Wuchs: ca. 70 cm hoch, 140 cm breit (30-40 L) die Pflanze ist eher in die Breite gegangen.
Frucht: Etwa 28 g pro Frucht, Maße: 8 cm lang, 4 cm breit, leicht länglich mit 'Ansatz' am Stiel.
Geschmack / Geruch / Aroma: Sie riecht sehr frisch und fruchtig. Sehr saftig mit mittlerer Säure. Hat Apfel-
und Paprikanoten im Geschmack. Schärfe ist direkt und gleichmäßig. Etwa 8, wenn man Plazenta mit isst, das
reine Fruchtfleisch ist deutlich milder (dann nur etwa 5).
Verwendung: Frisch in Salaten, Saucen
Beschreibung: Eine Rocotosorte aus dem Ort San Isidro auf der Kanareninsel La Palma, welche durch ihre
ungewöhnlich hellen Blüten auffällt.
Eigene Erfahrungen: Typisches Rocoto Wachstum, recht unkompliziert, guter Fruchtansatz. Sie sind
allerdings nicht sehr hoch geworden. Wurden schneller reif als die Manzano Amarillo und haben kühle
Temperaturen besser und länger vertragen als diese.
Weitere Informationen: für C.pubescens ungewöhnlich helle Blüten, 6-7 deutliche Blütenblätter, gelb-
violette Pollensäcke

528
Rocoto Santa Catalina
Art: C. pubescens
Herkunft: Arequipa, Peru
Schärfe: 8
Reifung: grün nach braun
Reifezeit: 2 bis 3 Monate
Wuchs: starker Wuchs, sehr schöne Pflanze die im 20 Liter Topf in der ersten Saison etwa 1,5 m hoch war
Frucht: ovale Fruchtform mit guter Wandstärke, etwa 5 cm x 7 cm, 40 bis 50 Gramm schwer
Geschmack / Geruch / Aroma: etwas fruchtig, leicht erdiger Geschmack, sehr saftig und knackig
Verwendung: alles, roh, gekocht, gegrillt
Beschreibung: die Rocoto Santa Catalina kommt aus dem gleichnamigen Kloster in Peru
Eigene Erfahrungen: Früh und kontinuierlich tragende Pflanze die sehr gut im 20L Topf gewachsen ist. Im
Vergleich schnell reifende Früchte die während der Saison immer wieder geerntet werden konnten.

529
Rocoto Santa Natalia
Art: C. pubescens
Herkunft: Schärfe: 5-7Wuchs: Busch mit dicken stabilen Ästen, mittelgroße Rocotoblätter Reifung: grün nach
dunkelrotReifezeit: 110 TageFrucht: blockig 6-7 cmGeschmack/Geruch/Aroma: herber Rocotogeschmack, die
Schärfe hat von Frucht zu Frucht stark variiert.
Leicht säuerlich, saftig lecker. Wird beim Braten würziger verliert dabei stark an Schärfe.

Verwendung: allesBeschreibung: blockig, dickwandig, sattes Mittelrot. Eigene Erfahrungen: Unkomplizierte


Rocotopflanze. Sollte selbst für Rocotos früh ausgesät werden.

530
Rocoto Super Pube Red (PI 593622)
Andere Namen: PI 593622
Art: C. pubescens
Herkunft: Südamerika
Schärfe: 8
Reifung: grün nach rot
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 5cm
Verwendung: Salsa, Soßen, einfrieren

531
Rocoto Turbo Pube Red
Andere Namen: -
Art: C. pubescens
Herkunft: Südamerika
Schärfe: 9
Reifung: dunkles grün nach rot
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 7cm
Verwendung: füllen, Chilisalz

532
Rocoto Turbo Pube Yellow (PI 585267)
Andere Namen: PI 585267
Art: C. pubescens
Herkunft: Südamerika
Schärfe: 9
Reifung: dunkles grün nach intensiverem gelb/mittlerem orange
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 7cm
Verwendung: füllen, Chilisalz

533
Rocoto Ultra Pube (PI 585266)
Andere Namen: PI 585266
Art: C. pubescens
Herkunft: Südamerika
Schärfe: 9
Reifung: dunkles grün nach rot
Wuchs: bis 2,50m
Frucht: 5cm, tropfenförmig
Verwendung: Saucen, Chilisalz

534
Rocoto von Java
Art: C. pubescens
Weitere Informationen: Dieser Rocoto-Typ wurde von Richard Haas, Leinzell, 1996 von einer Reise
mitgebracht. Es war ein Geschenk eines Chili-Bauern aus der Region Batu. Nach seinen persöhnlichen
Angaben wird die Sorte dort angebaut und wächst wild auf dem Lavagestein (Neophyt).
Mehrere Jahre wurde sie von ihm gepflegt bis er Saatgut an Gerhard Bohl (Saatgutarchiv) zur Erhaltung dieser
Form weitergab.

535
Rocoto Yellow Rocoto
Art: C. pubescens
Herkunft: Schärfe: 6Wuchs: Je nach Schnittkorrektur buschig bis baumartig. Pro Saison 3 m Höhe möglich.
Reifung: grün - gelbReifezeit: 90 TageFrucht: dickwandig, länglich etwas quadratisch, 4-8cm, 100 8cm Früchte
in der 2. Saison möglich.Geschmack/Geruch/Aroma: fruchtig, Schärfe kommt spät, saftig, knackig.
Verwendung: frisch in Salat, zum Kochen, allesBeschreibung: Lange ausgereift an der Pflanze frisch und
knackig. Super Geschmack.Eigene Erfahrungen: Überwintern lohnt sich.

536
Ulupica Giant
Andere Namen: Ulupica XL - Ulupica Large
Art: C. pubescens

537
C. eximium
CAP 1491 [Capsicum eximium]
Art: C. eximium

538
CAP 19198 (c. eximium)
Art: C. eximium
Herkunft: Bolivien/Peru
Schärfe: mittel-scharf bis scharf
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: lang
Wuchs: sehr buschiger Wuchs bis 2,5m Höhe
Frucht: kleine runde Beeren zwischen 3 und 6mm
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtige Note im Geschmack, aufgeschnittene Beeren riechen leicht wie
capsicum pubescens. Anders als bei vielen Typ A-eximiums (Erklärung siehe unten) riechen die Blätter beim
reiben nicht wie c. pubescens.
Verwendung: grüne Beeren getrocknet als Pfefferersatz oder -ergänzung zum Nachwürzen, ganze rote Beeren
getrocknet als Schärfegewürz
Beschreibung: c. eximium teilt sich grob in zwei Typen: bei Typ A zu dem zum Beispiel Cap 1491,
CGN24332 und CAP500 gehören, beginnt der Wuchs mit einem schlanken, einzelnen Trieb der sich auf etwa
40cm Höhe das erste mal teilt. Spätenstens dann folgen weitere Seitentriebe. Die Blätter sind von der Form her
ähnlich denen von c. pubescens, allerdings mit weit weniger Prägung und Behaarung. Typ B zeigt sich zum
Beispiel in Form von CGN 19198 mit einem von Beginn an von Seitentrieben geprägten Wuchs und etwas
länglicheren und helleren Blättern.
Eigene Erfahrungen: vergleichsweise langsam reifende und für eximium nicht sehr ertragreiche Wildsorte. Im
ersten Jahr etwa 100 Beeren möglich, im großen Topf im zweiten Jahr steigt der Ertrag nur unwesentlich.

539
CAP 500 (c. eximium)
Art: C. eximium
Herkunft: Bolivien/Peru
Schärfe: mittel-scharf bis scharf
Reifung: von grün nach rot mit zum Teil starker Anthocyanin-Bildung die bei reifen Früchten verschwindet
Reifezeit: lang
Wuchs: buschiger Wuchs bis 4m Höhe
Frucht: kleine runde Beeren zwischen 3 und 6mm
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtige Note im Geschmack, die Blätter riechen, wenn man sie reibt, sowie
auch die aufgeschnittenen Beeren leicht wie capsicum pubescens.
Verwendung: grüne Beeren getrocknet als Pfefferersatz oder -ergänzung zum Nachwürzen, ganze rote Beeren
getrocknet als Schärfegewürz
Beschreibung: c. eximium teilt sich grob in zwei Typen: bei Typ A zu dem zum Beispiel Cap 1491,
CGN24332 und CAP500 gehören, beginnt der Wuchs mit einem schlanken, einzelnen Trieb der sich auf etwa
40cm Höhe das erste mal teilt. Spätenstens dann folgen weitere Seitentriebe. Die Blätter sind von der Form her
ähnlich denen von c. pubescens, allerdings mit weit weniger Prägung und Behaarung. Typ B zeigt sich zum
Beispiel in Form von CGN 19198 mit einem von Beginn an von Seitentrieben geprägten Wuchs und etwas
länglicheren und helleren Blättern.
Eigene Erfahrungen: vergleichsweise langsam reifende aber sehr ertragreiche Wildsorte. Im ersten Jahr schon
über 100 Beeren möglich, im großen Topf im zweiten Jahr mehrere 100 Beeren.

540
CGN 24332 (c.eximium)
Art: C. eximium
Herkunft: Bolivien/Peru
Schärfe: mittel-scharf bis scharf
Reifung: von grün nach rot mit zum Teil starker Anthocyanin-Bildung die bei reifen Früchten verschwindet
Reifezeit: lang
Wuchs: buschiger Wuchs bis 4m Höhe
Frucht: kleine runde Beeren zwischen 3 und 6mm
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtige Note im Geschmack, die Blätter riechen, wenn man sie reibt, sowie
auch die aufgeschnittenen Beeren leicht wie capsicum pubescens.
Verwendung: grüne Beeren getrocknet als Pfefferersatz oder -ergänzung zum Nachwürzen, ganze rote Beeren
getrocknet als Schärfegewürz
Beschreibung: c. eximium teilt sich grob in zwei Typen: bei Typ A zu dem zum Beispiel Cap 1491,
CGN24332 und CAP500 gehören, beginnt der Wuchs mit einem schlanken, einzelnen Trieb der sich auf etwa
40cm Höhe das erste mal teilt. Spätenstens dann folgen weitere Seitentriebe. Die Blätter sind von der Form her
ähnlich denen von c. pubescens, allerdings mit weit weniger Prägung und Behaarung. Typ B zeigt sich zum
Beispiel in Form von CGN 19198 mit einem von Beginn an von Seitentrieben geprägten Wuchs und etwas
länglicheren und helleren Blättern.
Eigene Erfahrungen: vergleichsweise langsam reifende aber sehr ertragreiche Wildsorte. Im ersten Jahr schon
über 100 Beeren möglich, im großen Topf im zweiten Jahr mehrere 100 Beeren.

541
C. flexuosum
PI 631154 (c. flexuosum)
Art: C. flexuosum
Herkunft: (Süd)Brasilien bis Argentinien
Schärfe: mittelscharf
Reifung: von grün nach gelb-orange bis orange (z.T. leicht 'transparent')
Reifezeit: mittel-lang
Wuchs: buschiger Wuchs bis 1,5m Höhe
Frucht: kleine ovale Beeren zwischen 3 und 6mm
Geschmack / Geruch / Aroma: typisches und sehr intensives Baccatum-Aroma.
Verwendung: getrocknet und frisch in der Küche als (Schärfe)Gewürz
Beschreibung: Es ist umstritten, ob c. flexuosum tatsächlich als eigene Spezies gilt, oder eher c. schottianum
zugeordnet wird. Otto Sendtner, der sie entdeckte, stufte sie als eigenständige Art ein, Armando Hunziker nahm
wiederum die unterzuordnung zu schottianum vor. In der Tat sind sich beide Spezies vergleichsweise ähnlich -
sowohl im Wuchs, als auch bei Blüten und Früchten. Da der Redaktion (leider leider leider leider) keine c.
schottianum vorliegt, kann nur die c. flexuosum beschrieben werden. Unterscheidbar sind bei Flexuosum zwei
Akzessionen, die hier beschriebene ist die PI 631154, die leicht dunklere Blätter aufweist, als ihre
Schwesterakzession. Der Wuchs ist sehr ähnlich einer Baccatum, allerdings ist die Blattform deutlich anders -
wobei der rundliche Teil stärker ausgeprägt ist. Auch die Blüten ähneln Baccatum stark, sind aber noch
'Schalenförmiger' und haben zum Teil verbundene Blätter. Wichtigstes Merkmal sind die Beeren: diese sind
leuchtend Orange und etwas durchscheinend (wie bei Johannisbeeren). Die Samen stellen den nächsten großen
Unterschied zu Baccatum dar: sie sind schwarz.
Eigene Erfahrungen: c. flexuosum wachsen zum Teil sehr langsam. Bei meiner PI631154 hat
genaugenommen irgendwie ALLES lange gedauert: keimen - weit über 30 Tage. Vom Keimling zur ersten
Blüte - knapp 250 Tage. Was aber definitiv kein Maßstab sein muss: eine zweite Pflanze schafft das grad alles
in etwa der Hälfte der Zeit. Pflanze 1 hat aber auch eine Besonderheit - sie verfügt über eine leichte
Panaschierung der Blätter - nicht so ausgeprägt wie bei Fishpepper und Co, aber zumindest leicht in Hell-
Dunkelgrün-Abstufungen. Achja... das leidige Thema Selbstinkompatibilität... es hält sich für Flexus der
gleiche urbane Mythos wie für Cardenasiis, dass sie selbstinkompatibel seien. Nein, sind sie nicht. Zumindest
nicht vollständig. Wenn überhaupt handelt es sich um eine (bei Nachtschattengewächsen verbreitete)
Gametophytische Selbstinkompatibilität was Selbstbefruchtung nicht komplett ausschließt. Fakt ist: Pflanze 1
hat (bevor Pflanze 2 Blüten hatte und irgendwas 'kreuzbares' in der Nähe gewesen wäre) 2 Beeren spendiert, die
nicht nur Samen enthielten, sondern letztere auch Keimfähig waren. Pflanze 2 stammt indes selbst aus Saatgut
einer 'Single-Pflanze'.

542
543
C. chacoense
CAP 1445
Art: C. chacoense
Herkunft: Südamerika
Schärfe: 0
Farbe: rot
Reifezeit: 60 Tage
Frucht: 1 cm, 1 g

544
CAP499
Art: C. chacoense
Wuchs: vegetativ: zu Beginn sehr schlank, Blätter etwas rundlich und klein
Eigene Erfahrungen: Bilder:

Vegetativ (02.06.):

545
PI260427 (C. chacoense)
Art: C. chacoense
Herkunft: Wildsorte aus Argentinien
Schärfe: lt. Internetquellen ca. 200.000 Scoville
Reifung: von grün über orange nach rot. Vgl. die Bilderstrecke weiter unten. Die Früchte sind reif, wenn sie
sich ohne Kraftaufwand vom Stiel lösen lassen ober herunterfallen.
Reifezeit: – Info folgt später –
Wuchs: Buschig (gestrüppartig)Wuchshöhe: 50cm – keine Ahnung ob das repräsentativ istWuchsbreite: 30cm
– keine Ahnung ob das repräsentativ istTopfgröße: 10 LiterBlüte: kleine (Ø ca. 5mm) weiße Blüten.
Frucht: oval, kleinLänge: 5–10 mmBreite: 5 mmGewicht: entsprechend der Größe sehr gering.
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr scharf
Verwendung: Die Beeren lassen sich gut im Ganzen trocknen, da sie sehr dünnwandig sind. Allerdings
enthalten sie viele Kerne.
Beschreibung: Die Pflanze verzweigt sehr früh und sie wächst mit ihren dünnen Ästen „gestrüppartig“.
Ihre kleinen Blätter sind lang und spitz zulaufend. Die Blattränder sind stark gewellt. Im Bild ein typisches
Blatt mit einer Länge von ca 40mm und einer max. Breite von 20mm.Hinweis:
C. chacoense soll gegen das Tabakmosaikvirus resistent sein
Eigene Erfahrungen: Es wurde nur eine Pflanze gesät. Alle Angaben sind also nicht unbedingt repräsentativ.

546
C. cardenasii
CGN 20497 (c. cardenasii)
Art: C. cardenasii
Herkunft: Bolivien/Peru
Schärfe: mittel-scharf bis scharf
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: mittel-lang
Wuchs: buschiger Wuchs bis 2,5m Höhe
Frucht: kleine runde Beeren zwischen 3 und 6mm
Geschmack / Geruch / Aroma: fruchtig, sehr ähnlich wie capsicum pubescens.
Verwendung: grüne Beeren getrocknet als Pfefferersatz oder -ergänzung zum Nachwürzen, ganze rote Beeren
getrocknet als Schärfegewürz
Beschreibung: c. cardenasii ist eine der am meisten diskutierten wilden (verfügbaren) Chili-Arten. Der Grund
dafür ist, dass die Art sich sehr leicht mit c. eximium kreuzt und die generellen Merkmale der Pflanze denen
ihrer Verwandten sehr ähnlich sind. Wesentliche Unterscheidungsmerkmale zu c. eximium sind dabei zum
einen der Wuchs der Pflanze der 'unstrukturierter' und buschiger ist als bei den meisten eximiums, ebenso
unterscheiden sich die Blätter in Forum und Farbe - ebenso weisen cardenasiis keine so starke Behaarung auf.
Am ähnlichsten hinsichtlich Blattform und Wuchs sind c. cardenasii der CGN 19198 eximium. Wichtigstes
Unterscheidungsmerkmal sind allerdings die Blüten. Während c. eximium die für Chili typische Blütenform,
ähnlich einer Schale hat, sind die Blüten von c. cardenasii Glockenförmig.
Eigene Erfahrungen: es ist unglaublich schwierig eine 'echte' c. cardenasii zu finden. In den aller meisten
Fällen ist das Saatgut, dem man habhaft werden kann im besten Falle eine Kreuzung mit c. eximium. Es
existieren aber auch dutzende Kreuzungen mit c. pubescens, bei denen allerdings schwer zu sagen ist, ob die
eingekreuzte Wildsorte wirklich cardenasii war oder doch eher eximium. Sehr ertragreich sind echte c.
cardenasii übrigens nicht. Im ersten Jahr werfen die Pflanzen noch viele Blüten ab und bilden nur wenige
Beeren. Ob dies der nachgesagten Selbstinkompatibilität geschuldet sein mag, konnte ich nicht feststellen.
Sicher ist (für mich), dass c. cardenasii nicht vollständig selbstinkompatibel sind, da ich von einer isoliert
blühenden Pflanze Beeren mit fruchtbaren Samen gewinnen konnte.

547
548
C. praetermissum
c. praetermissum
Art: C. praetermissum
Herkunft: Südbrasilien
Schärfe: mittelscharf bis scharf
Reifung: von grün nach gelb-orange oder orange oder orange-rot
Reifezeit: mittel-lang
Wuchs: buschiger Wuchs bis 3m Höhe
Frucht: kleine ovale Beeren zwischen 3 und 8mm
Geschmack / Geruch / Aroma: typisches und sehr intensives Baccatum-Aroma.
Verwendung: getrocknet und frisch in der Küche als (Schärfe)Gewürz
Beschreibung: c. praetermissum sieht ihrer nächsten Verwandten, der c. baccatum, zum verwechseln ähnlich -
zumindest bis es Blüten gibt. Zuvor lassen sich Unterschiede im Grunde nur durch mitunter leicht behaarte
Zweige und Blätter feststellen, die aber auch bei einigen wenigen Baccatum-Sorten vorkommen. Die Blüten
selbst sehen aus, wie eine Baccatum-Blüte, um die man mit einem lila Edding einen Rand gemalt hat. Die
Beschreibung gilt mehr der Gattung als einer Sorte - denn von 'cumaris', wie die nicht selten am
Südbrasilianischen Straßenrand zu findenden wilden Praetermissums, Baccatums und manchmal auch
Chinensen genannt werden, gibt es vermutlich hunderte Sorten, von denen viele überhaupt nicht detailliert
beschrieben sind.
Eigene Erfahrungen: c. praetermissum wachsen schnell, tragen allerdings erst recht spät die ersten Blüten.
Von den ersten Blüten bis zur fertigen Frucht dauert es dann auch wieder eine ganze Weile, so dass sich
Überwintern durchaus empfielt. Im zweiten Jahr tragen die Büsche hunderte kleiner Beeren, die allerdings
ziemlich lange zum abreifen brauchen.

549
CGN 22795
Art: C. praetermissum
Beschreibung: Eine seltene Wildsorte, die unzählige von kleinen Beeren mit mittlerer Schärfe liefert.

550
Passarinho do Cerrado
Art: C. praetermissum
Herkunft: Brasilien
Farbe: rot
Reifezeit: 50 Tage
Frucht: 1 cm

551
C. rhomboideum
c. rhomboideum
Art: C. rhomboideum
Herkunft: Mexiko/zentrales Südamerika
Schärfe: keine
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: kurz-mittel
Wuchs: sehr buschiger Wuchs bis 2,5m Höhe
Frucht: kleine runde Beeren zwischen 2 und 6mm
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr fruchtig im Geschmack, fast wie Johannisbeeren nur ohne Süße und
Säure.
Beschreibung: c. rhomboideum galt eine ganze Zeit lang nicht als Chili. Der Grund dafür liegt in ihrer
ungewöhnlichen Form des Wuchses und der Blüten, die sich vollständig von anderen Chilis unterscheiden. c.
rhomboideum hat zitronengelbe Blüten die Kelchförmig sind, wächst mit mehreren langen dünnen Trieben
ohne erkennbare Verzweigungen und nahezu ovalen, rhombenförmigen Blättern.
Eigene Erfahrungen: c. rhomboideum wachsen schnell und tragen für eine Wildchili auch schnell und
zuverlässig Früchte. Bei kaum einer anderen Sorte ist es zudem so einfach, sie als Steckling zu vermehren. Im
ersten Jahr erreicht die Pflanze problemlos einen Meter größe und trägt auch gut 100 oder mehr Beeren.

552
C. tovarii
c. tovarii
Art: C. tovarii
Herkunft: Peru (und dort nur in einigen wenigen Gebieten)
Schärfe: mittelscharf
Reifung: von grün nach rot
Reifezeit: lang
Wuchs: sehr buschiger Wuchs bis 1m Höhe
Frucht: kleine runde Beeren zwischen 2 und 5mm
Geschmack / Geruch / Aroma: sehr fruchtig im Geschmack, bei angenehmer Schärfe.
Beschreibung: c. tovarii ist eine der eher seltenen Wildchili-Arten. Ursprünglich stammt sie aus einem sehr
kleinen Gebirgsflussgebiet in Peru. Die Pflanze ist eher als Bodendecker zu beschreiben, denn als richtiger
Busch, da nur wenige Triebe wirklich nach oben wachsen, sondern eher in die Breite. Hervorstechend sind bei
c. tovarii vor allem die creme-gelben Blüten.
Eigene Erfahrungen: c. tovarii sind vergleichsweise 'labil'. Bei kaum einer anderen Chili brechen Äste oder
Blätter so schnell ab. Generell ist die Tovarii, auch wenn sie recht langsam wächst, aber ziemlichlich robust und
zur Stecklingsvermehrung gut geeignet. Großen Ertrag bekommt man im ersten Jahr noch nicht, im zweiten
dafür umso mehr.

553
C. lanceolatum
Capsicum lanceolatum
Art: C. lanceolatum
Herkunft: Guatemala/Honduras
Schärfe: keine bis sehr leicht
Reifung: von grün nach orange
Reifezeit: mittel
Wuchs: buschiger Wuchs bis 1,5m Höhe
Frucht: runde Beeren zwischen 4 und 8mm
Geschmack / Geruch / Aroma: süßlich aber mit schwer zu beschreibender 'muffiger' Note.
Verwendung: Pflanze sieht schön aus. Keine Küchenanwendung bekannt.
Beschreibung: c. lanceolatum unterscheidet sich optisch stark von den meisten anderen Sorten. Die einzelnen
Triebe erinnern durch Blattform und -anordnung stark an kleine Palmenwedel. Die Pflanze wächst in großen
Pflanzgefäßen schnell zu einem großen und dichten, aber recht niedrigen Busch heran. Hochgebundene Triebe
erreichen dabei eine Höhe von etwa 1,5m. Die Blätter sind sehr dunkel, länglich und haben einen leicht
gezackten Rand und können vereinzelt Haare aufweisen. Die Beeren hängen an langen Stielen, die zuvor von
äußerst Dekorativen Cremeweiß-Lila-farbenden Blüten besetzt sind.
Eigene Erfahrungen: Ertrag im ersten Jahr tendiert bei vielen Pflanzen gegen Null, wenngleich auch dutzende
Blüten vorhanden sein können. Ab dem zweiten Jahr steigt der Ertrag drastisch und in Abhängigkeit von der
Größe des Topfes und der Pflanze selbst sind über 100 Beeren problemlos möglich. Die Pflanze selbst ist sehr
anspruchslos, kommt mit wenig dünger aus, liebt aber feucht warmes Klima und gut gegossen zu werden.
Weitere Informationen: http://chiliforum.hot-pain.de/threads/capsicum-lanceolatum.564/

554