Sie sind auf Seite 1von 52

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Substantiv Read the explanation and listen to the examples. Substantiv Der

Grammatikglossar | Wortarten | Substantiv

Read the explanation and listen to the examples.

Substantiv

Der junge Mann hilft der alten Frau über die Straße.

Das ist kein Wunder!

Die Schweiz, das viersprachige Alpenland, ist ein überaus beliebtes Reiseziel.

Die Schiffe sind im Hafen geblieben, weil der Wind stark war.

Substantiv - Nouns

 

Nouns are words that are usually accompanied by an article. In German, they are always written with a capital letter. Every noun has a gender. You differentiate between:

masculine:

der Hund

feminine:

die Katze

neuter:

das Krokodil

Nouns have a singular and plural form. There are many different ways to form the plural in German.

Ex.

das Haus (sing.) die Rose (sing.) das Auto (sing.)

die Häuser (pl.) die Rosen (pl.) die Autos (pl.)

Every noun can occur in four different cases.

Ex.

Der Kuchen schmeckt gut. (nominative) Es ist Großmutters Rezept. (genitive) Ich trinke den Kaffee mit einem Stück Zucker. (dative) Kannst du mir den Löffel geben? (accusative)

In German, you can often join two words to make a new one. This 'new' word takes on the gender of the second word.

Ex.

die Kirsche + der Kuchen = der Kirschkuchen

Nouns can also be formed from verbs, adjectives and participles. Ex. betreten Das Betreten der Gleise ist verboten. (It is forbidden to walk on the railtrack.) blond Siehst du den Blonden? (Can you see the blonde one?) verwandt Morgen kommen unsere Verwandten zu Besuch. (Our relatives are coming to visit tomorrow.)

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Genus Here is a grammar explanation with a few examples that

Grammatikglossar | Wortarten | Genus

Here is a grammar explanation with a few examples that you can listen to.

Genus

Die Mutter arbeitet am Computer.

Der Vater kocht Kaffee.

Das Kind spielt im Garten.

Er ist Deutscher.

Sie ist Italienerin.

Genus - Gender

In German, every noun has a gender (Genus). You differentiate between:

1.

masculine:

der Park

2.

feminine:

die Stadt

3.

neuter:

das Auto

Some nouns follow the natural gender ('der Mann', 'die Frau'), but the majority of nouns follow a grammatical rule for which there is no logical explanation ('der Löffel', 'die Gabel', 'das Messer'). There are, however, some guidelines.

Always masculine:

seasons:

der Frühling der August der Donnerstag der Nachmittag (exception: die Nacht) der Süden der Wein (exception: das Bier)

months:

days of the week:

times of day:

points of the compass:

alcoholic drinks:

Mainly feminine:

flowers and trees:

die Rose, die Tanne

Suffixes often indicate the gender of a word. feminine: words that end in -ung, -heit, -keit, -ion, -tät, -ei and -ur.

Ex.

die Nationalität, die Besonderheit

masculine: words that end in -ing, -ismus and -or.

Ex.

der Tourismus, der Senator

 

neuter: words that end in -um and -ment.

Ex.

das Firmament, das Jubiläum

 

Compound nouns always take on the gender of the second word:

Ex.

der Dampf, das Schiff

das Dampfschiff

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Numerus Read the grammar explanation. You can also listen to the

Grammatikglossar | Wortarten | Numerus

Read the grammar explanation. You can also listen to the examples.

Numerus

Die Damen und die Herren.

Die Männer und die Frauen.

Die Hunde und die Katzen.

Die Autos und die Züge.

Numerus - Number

 

A noun has a singular and plural form. In German, there are a number of ways to form the plural. The article 'die' is always used with plural nouns.

Nouns that end in -er, -en or -el don't have a plural ending.

Ex.

der Wagen

die Wagen

The vowels a, o, u are sometimes made into the vowels ä, ö, ü.

Ex.

der Apfel

die Äpfel

All masculine nationalities and professions that end in -er have an identical singular and plural form.

Ex.

der Lehrer

die Lehrer

Feminine nationalities and professions that end in -in have a plural form ending in -innen.

Ex.

die Lehrerin

die Lehrerinnen

Many feminine nouns (especially two-syllable words that end in -e) have the plural ending -(e)n.

Ex.

die Woche

die Wochen

One-syllable words form their plural with either the ending -e or the ending -er. Generally, you can also rely on the rule that: a, o, u, au turn into ä, ö, ü, äu.

Ex.

der Mann

die Männer

Nouns that end in -a, -i, -o, as well as a number of borrowed words, form their plural with the ending -s.

Ex.

das Sofa

die Sofas

Pronouns, adjectives and articles are also declined according to their number.

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Wortbildung und Nominalisierung With this explanation and these recorded examples,

Grammatikglossar | Wortarten | Wortbildung und Nominalisierung

With this explanation and these recorded examples, grammar will be mere childsplay.

Wortbildung und Nominalisierung

Bernd fährt jedes Wochenende in seine Ferienwohnung.

Beim Arbeiten werde ich immer müde.

Ist das eine Bekannte von dir?

Wir könnten eine Kleinigkeit essen gehen.

Wortbildung und Nominalisierung - Word formation and nominalization

Nouns can also be made from a number of adjectives by simply adding a suffix, for example, -heit, -keit or -igkeit, on

to

the word. These nouns are always feminine.

Ex.

schön

die Schönheit

gerecht

die Gerechtigkeit

Verbs can also be made into nouns by adding the suffix -ung to its root form. However, most verbs can be used as a noun without the addition of a suffix. In this case, you simply capitalize the verb. This is called nominalization.

Ex.

wohnen

die Wohnung

essen

das Essen

Nouns can also be made from other nouns by compounding two words together or by adding -er to the end of the word.

Ex.

Hamburg der Garten, das Haus

der Hamburger

das Gartenhaus

A

suffix can turn almost every noun into an adjective. The

stem vowel often changes during this process.

Ex.

das Kind

kindisch

die Nacht

nächtlich

Nouns and adjectives are sometimes joined to make words which can be used, for example, to give detailed descriptions of colors and characters.

Ex.

der Himmel, blau das Wunder, schön

himmelblau

wunderschön

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Artikel Read the explanation and listen to the examples. Artikel Der

Grammatikglossar | Wortarten | Artikel

Read the explanation and listen to the examples.

Artikel

Der Biergarten ist sehr schön.

Ich nehme den Bus.

Ein Münchner trifft eine Engländerin.

Der junge Mann hilft der alten Frau über die Straße.

Wo finde ich frische Erdbeeren?

Artikel - Articles

 

Articles are words that accompany nouns. There are definite articles ('der', 'die', 'das') and indefinite articles ('ein', 'eine', 'ein'). They agree with the gender, number and case of the noun.

The definite articles are:

 
 

Singular

Plural

nom.

der Mann

die Frau

das Kind

die Kinder

acc.

den Mann

die

Frau

das Kind

die Kinder

dat.

dem Mann

der Frau

dem Kind

den Kindern

gen.

des Mannes

der Frau

des Kindes

der Kinder

Definite articles are used for persons and things already known to the speaker.

Ex.

Siehst du den Mann dort? (Can you see that man, there?)

 

If something is being introduced in a text, then it is often accompanied by the indefinite article. The indefinite article is also declined:

nom.

ein Mann

eine Frau

ein Kind

acc.

einen Mann

eine Frau

ein Kind

dat.

einem Mann

einer Frau

einem Kind

gen. eines Mannes einer Frau

eines Kindes

Ex.

Ein Mann schreibt einem Freund einen Brief. (A man writes a letter to his friend.)

The indefinite article only exists in the singular form in German. With plural nouns the articles are omitted.

Ex.

Ich esse Bananen. (I eat bananas.)

 

The same applies for names, professions, nationalities, cities and countries.

Ex.

Das ist Susanne. Sie ist Journalistin. Sie wohnt in München. (That is Susanne. She is a journalist. She lives in Munich.)

 

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Adjektive Here is a grammar explanation with a few examples that

Grammatikglossar | Wortarten | Adjektive

Here is a grammar explanation with a few examples that you can listen to.

Adjektive

Die Jacke ist rot. Das Hemd ist blau.

Die roten Schuhe sind sehr schön.

Die größten Sonnenblumen wachsen vor meinem kleinen Gartenhaus.

Ich mag starken Kaffee.

Adjektive - Adjectives

 

Adjectives describe the characteristics of a person or thing. They can be used as a predicate, i.e. after the verbs 'sein' and 'werden', or attributive, i. e. used in front of the noun that they are describing.

Ex.

Das Haus ist weiß. (predicative) (The house is white.) Das weiße Haus ist schön. (attributive) (The white house is nice.)

 

Attributive adjectives that are accompanied by a definite article are declined in the following way:

nom.

der alte Mann

die alte Frau

das alte Haus die alten Häuser dem alten Haus

die alten Männer die alten Frauen

dat.

dem alten Mann

der alten Frau

den alten Männern den alten Frauen den alten Häusern

acc.

den alten

Mann

die alte Frau

das alte Haus

die alten Männer die alten Frauen die alten Häuser

Adjectives accompanied by indefinite articles are declined in the following way :

nom.

ein alter Mann alte Männer einem alten Mann alten Männern einen alten Mann alte Männer

eine alte Frau

ein altes Schiff

alte Frauen alte Schiffe

dat.

einer alten Frau

einem alten Schiff

alten Frauen alten Schiffen

acc.

eine alte Frau alte Frauen

ein altes Schiff alte Schiffe

If the adjective is not accompanied by any article, then the adjective conveys the gender and case of the noun: Its declension is similar to that of the demonstrative pronoun 'dies-' :

nom.

süßer Kuchen

gute Luft

klares Wasser

dat.

süßem Kuchen

guter Luft

klarem Wasser

acc.

süßen Kuchen

gute Luft

klares Wasser

For the most part, adjectives only occur in the singular form without an article with things that cannot be measured.

Ex.

Ich mag starken Kaffee. (I like strong coffee.)

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Vergleiche Read the grammar explanation. You can also listen to the

Grammatikglossar | Wortarten | Vergleiche

Read the grammar explanation. You can also listen to the examples.

Vergleiche

München ist so schön wie Hamburg.

Je später der Abend, desto schöner die Gäste.

Du benimmst dich wie ein Elefant im Porzellanladen.

Er tut so, als ob er von nichts wüsste.

Vergleiche - Comparisons

Comparisons in German are formed using 'wie' or 'als'. 'Wie' is used to express that two things are the same. 'Als', on the other

hand, is used to say that one thing differs from another. With the

expression 'so

wie' and 'genauso

wie', the basic form of the

adjective is used, but with 'als', the comparative form is used.

Ex.

Lisa ist genau so groß wie Georg. (Lisa is as tall as Georg.) Lisa ist größer als Angela. (Lisa is taller than Angela.)

The following conjunctions introduce modal sentences which explain the manner of a particular activity or narration.

1.

so

wie:

Unser Urlaub war so schön, wie wir es uns vorgestellt hatten.

2.

Comparative + als Er war sogar noch schöner, als wir es uns vorgestellt hatten.

3.

je (+ Comparative)

desto / umso (+ Comparative)

Je schneller du fährst, desto mehr Benzin verbrauchst du.

Comparisons with 'wie' are often used in German for fixed expressions with metaphorical meanings. They make the description more graphic and intensify it in the sense of 'very much'.

Ex.

Sie gleichen sich wie ein Ei dem anderen. (They're like two peas in a pod.)

Suffixes can also be added on to adjectives to make comparisons.

Ex. spielerisch

= wie im Spiel = wie im Frühling = wie eine Mutter

 

frühlingshaft

mütterlich

In contrast to 'wie', the conjunction 'als ob' is used to make a hypothetical, not a realistic, comparison. For this reason, it is accompanied by the Konjunktiv II (subjunctive mood).

Ex.

Er tut so, als ob er nichts hören würde. (He's pretending that he can't hear a thing.)

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Komparativ und Superlativ Here is a grammar explanation with a few

Grammatikglossar | Wortarten | Komparativ und Superlativ

Here is a grammar explanation with a few examples that you can listen to.

Komparativ und Superlativ

Das Wetter ist schöner als im letzten Jahr.

Es ist der heißeste Tag seit Jahren.

Dieser Supermarkt ist der billigste.

Ganz reife Bananen mag ich am liebsten.

Komparativ und Superlativ - Comparatives and Superlatives

All adjectives have a comparative and a superlative form, which are then used to compare things or people. The key word that is used with the comparative form is 'als'.

Ex.

Lisa ist größer als Georg. (Lisa is taller than Georg.) Martin ist der größte Schüler. (Martin is the tallest student.) Er ist am größten. (He is the tallest.)

The comparative form is created by adding -er to the basic form of the adjective or adverb.

Ex.

Felix ist begabt. (Felix is talented.) Lisa ist begabter. (Lisa is more talented.)

With attributive adjectives, the -er ending is placed between the root form and the inflected ending.

Ex.

Die begabtere Lisa. (The more talented Lisa.)

The superlative form is made using 'am' + root form of the adjective + -sten .

Ex.

Meine Tasse ist schön. (My cup is nice.) Seine Tasse ist am schönsten. (His cup is the nicest.)

Many adjectives have an 'Umlaut' in their comparative and superlative forms. Adjectives that end in -el or -er have an irregular comparative form.

Ex. alt

älter

am ältesten

 

dunkel dunkler

am dunkelsten

Adjectives that end in -d, -t, -tz, -z, -sch or -ß have an extra -e in the superlative form.

Ex. heiß

heißer

am heißesten

Comparative and superlative adjectives that occur before nouns are declined in the normal way. The definite article is always used before the superlative form.

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Pronomen Read the explanation and listen to the examples. Pronomen Ich

Grammatikglossar | Wortarten | Pronomen

Read the explanation and listen to the examples.

Pronomen

Ich heiße Müller, und wie heißen Sie?

Wollt ihr ein Eis? Ich bringe euch ein Eis!

Wo ist mein Wörterbuch? Seht ihr es?

Er hat nicht daran gedacht, dass morgen Feiertag ist.

Pronomen - Pronouns

A

pronoun is a word that is used in place of another word. There are

personal, possessive, demonstrative, reflexive, prepositional and

indefinite pronouns.

Personal pronouns have a variety of functions.

Singular

Plural

ich

wir

represent the speaker

Ex.

Ich heiße Bianca. Wir gehen ins Kino.

du/Sie

ihr/Sie

refer to those addressed

Ex.

Wie heißt du? Woher kommen Sie?

er/sie/es sie

refer to a third party

Ex.

Er kommt gleich. Hast du sie angerufen?

When talking to friends, children or relatives, 'du' (sing.) or 'ihr' (pl.)

is

used. With strangers or adults, however, 'Sie' is used.

Pronouns must be declined, and take on the case, number and gender of the noun that they replace.

the accusative object is a personal pronoun, then it appears before the dative object in the sentence.

If

Ex.

Der Mann kauft seinem Freund ein Eis. Der Mann kauft es (das Eis) ihm.

the pronoun replaces an object following a preposition, then one has to differentiate between people and things. When talking about people, the preposition is placed before the personal pronoun.

If

Ex.

Er denkt an sie.

When talking about things, 'da(r)' is joined to the preposition.

Ex.

Er denkt an den Schlüssel. Er denkt daran.

Other prepositional pronouns are 'darauf', 'dafür', 'davor', 'darüber', 'daraus' etc.

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Possessivbegleiter Read the grammar explanation. You can also listen to the

Grammatikglossar | Wortarten | Possessivbegleiter

Read the grammar explanation. You can also listen to the examples.

Possessivbegleiter

Das ist meine Schwester und das ist mein Bruder.

Wir helfen unseren Nachbarn.

Meine Mutter kommt mit ihrer Freundin und ihrem Freund.

Ist das dein Auto? Ja, das ist meins.

Possessivbegleiter - Possessive pronouns

 

Possessive pronouns have the same endings as the indefinite article 'ein'. They agree with the noun in number, gender, and case:

 

masc.

fem.

neut.

plural

(der Hund)

(die Maus)

(das Pferd)

ich

mein

meine

mein

meine

du

dein

deine

dein

deine

er/es

sein

seine

sein

seine

sie

ihr

ihre

ihr

ihre

wir

unser

unsere

unser

unsere

ihr

euer

eu(e)re

euer

eu(e)re

sie

ihr

ihre

ihr

ihre

Sie

Ihr

Ihre

Ihr

Ihre

masc.

fem.

neut.

plural

nom.

ein

eine

ein

-

mein

meine

mein

meine

unser

unsere

unser

unsere

acc.

einen

eine

ein

-

meinen

meine

mein

meine

unseren

unsere

unser

unsere

dat.

einem

einer

einem

-

meinem

meiner

meinem

meinen

unserem

unserer

unserem

unseren

Ex.

Das ist mein Buch. Das sind seine Bücher.

Possessive pronouns, however, can also stand alone and are then declined differently. The last letter is identical with that of the definite article:

sing.

plur.

der

die

das

die

meiner

meine

mein(e)s

meine

Ex.

Ist das dein Bleistift? Ja, das ist meiner.

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Demonstrativbegleiter With this explanation and these recorded examples, grammar will be

Grammatikglossar | Wortarten | Demonstrativbegleiter

With this explanation and these recorded examples, grammar will be mere childsplay.

Demonstrativbegleiter

Wie gefällt dir dieses Kleid, Verena?

Ich wollte schon immer ein solches Kleid haben!

Dieses Kino heißt Marmorhaus.

Kennst du jenes Kino dort drüben?

Das kenne ich schon sehr lange.

Du gehst in denselben Film wie ich?

Demonstrativbegleiter - Demonstrative pronouns

Demonstrative pronouns are more exact in their reference to a person or thing than the definite article. They are also emphasized more when spoken. They are declined in the same way as the definite article.

 

masc.

fem.

neut.

plur.

nom. dieser diese dieses

diese

acc. diesen diese

dieses

diese

dat. diesem dieser diesem diesen

gen. dieses dieser dieses Likewise: jener, solcher.

dieser

'Dieser' is used when the person or thing about which you are talking is already known. 'Jener' is used with comparisons, and 'solcher' is used to describe a type of person or thing.

Ex.

Ich kenne diesen Mann nicht. Wir sprechen über dieses und jenes Problem.

'Der', 'die', 'das' can also be used as demonstrative pronouns. They are declined in the following way:

 

Singular

Plural

nom.

der

die

das

die

dat.

dem

der

dem

denen

acc.

den

die

das

die

Ex.

Ich habe einen Hund. Den nehme ich immer mit.

The first part of the words 'derselbe', 'dieselbe', 'dasselbe' is declined in the same way as the definite articles 'der', 'die', 'das'. The second part is declined in the same way as adjectives with definite articles.

Ex.

nom.

Das ist derselbe Mann. Ich gebe demselben Mann ein Geschenk. Ich kenne denselben Mann.

dat.

acc.

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Unbestimmte Begleiter Read the explanation and listen to the examples. Unbestimmte

Grammatikglossar | Wortarten | Unbestimmte Begleiter

Read the explanation and listen to the examples.

Unbestimmte Begleiter

Siehst du jemanden? Nein, ich sehe niemanden.

Zur Zeit sind viele Kinobesucher in Berlin.

Einige Gäste waren schon letztes Jahr hier.

Ich habe Rollschuhe zu Hause. Willst du auch welche?

Unbestimmte Begleiter - Indefinite pronouns

Indefinite pronouns are used when something or somebody is unknown or undefined, or when the quantity is unknown.

Ex.

Achtung, da kommt jemand! Irgendetwas stimmt hier nicht!

'Jemand' and 'niemand' have the same endings as the indefinite

article in the singular masculine form. They are only used in the singular.

nom.

jemand, niemand jemand(en), niemand(en) jemand(em), niemand(em)

acc.

dat.

'Einer', 'eine', 'eines' can also be used as pronouns. In negative sentences, 'keiner', 'keine', 'keines' are used (they have the same endings as 'einer', 'eine', 'eines'). The plural form is 'welche'.

Ex.

Ich möchte einen Kaffee. Möchtest du auch einen? Nein, ich möchte keinen. Ich habe Kirschen. Willst du auch welche?

'Es' can be used as a pronoun for expressions in the singular neuter form and can also be used to replace a whole sentence.

Ex.

Hast du das Buch noch? Kannst du es mir leihen? Weißt du, wer das ist? Nein, ich weiß es nicht. (= Ich weiß nicht, wer das ist.)

With some verbs, the indefinite pronoun 'es' takes on the role of a subject.

Ex.

Es regnet.

Geht es dir gut? Es kommt darauf an. The pronoun 'es' is always unstressed.

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Relativpronomen Read the grammar explanation. You can also listen to the

Grammatikglossar | Wortarten | Relativpronomen

Read the grammar explanation. You can also listen to the examples.

Relativpronomen

Die Frau, die hier wohnt, ist Architektin.

Oliver ist ein Freund, auf den ich mich verlassen kann.

Das ist der einzige Politiker, dem ich glaube.

Wer ist der Mann, mit dem du getanzt hast?

Relativpronomen - Relative pronouns

Relative pronouns are declined in the same way as the definite articles.

 

masc.

fem.

neut.

plural

nom.

der

die

das

die

acc.

den

die

das

die

dat.

dem

der

dem

denen

Relative pronouns introduce a relative clause. Relative pronouns agree with the noun, to which they refer, in number and gender. The case depends on the function of the relative pronoun in the sentence.

Ex.

Das ist der Nachbar, der gegenüber wohnt. Das ist der Nachbar, den ich nicht mag. Das ist die Journalistin, die so viel redet. Das ist die Journalistin, mit der ich gesprochen habe.

If the preposition 'in' (+dative) preceeds the relative pronoun, then the relative pronoun can be replaced by 'wo'. Accordingly, 'in' + the relative pronoun in the accusative can be replaced by 'wohin'.

Ex.

Die Stadt, in der ich wohne. (Dat.) Die Stadt, wo ich wohne. Der Ort, in den der Zug fährt. (Akk.) Der Ort, wohin der Zug fährt.

Other prepositions used in conjunction with a relative pronoun can be replaced by 'wo(r)'.

Ex.

Alles, an das ich denke. Alles, woran ich denke.

 

The relative pronoun 'was' follows 'alles', 'nichts', 'etwas', 'einiges' etc. This is also used after a superlative.

Bsp.

Ich verstehe alles, was du mir sagst. Das ist das Beste, was du machen kannst.

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Fragewörter With this explanation and these recorded examples, grammar will be

Grammatikglossar | Wortarten | Fragewörter

With this explanation and these recorded examples, grammar will be mere childsplay.

Fragewörter

Wem gehört das Buch?

Was machst du heute Abend?

Weißt du, wann das Konzert beginnt?

Über welches Geschenk hast du dich am meisten gefreut?

Wofür interessierst du dich ?

Fragewörter - Question words

'Wer', 'wie' and 'was' are question words and ask about people, things and manner:

Ex.

Wer hat den Kuchen gebacken? Wie war der Kuchen? Was hat Petra gebacken?

'Wer' and 'was' are used to ask about a person or thing in the nominative case.

Ex.

Wer ist dieser Mann? Was ist das?

'Wen' and 'was' are used to ask about a person or thing in the accusative case.

Ex.

Wen kennst du in dieser Stadt? Was studierst du?

'Wem' asks about a person in the dative case:

Ex.

Wem hast du das Geschenk gekauft?

Question words are also used with prepositions.

Ex.

Mit wem sprichst du? Ich spreche mit meinem Kind.

With questions that ask about a thing or object, wo- is placed before the preposition.

Ex.

Wofür interessierst du dich?

Question words also introduce indirect questions:

Ex.

Wann beginnt das Konzert? Weißt du, wann das Konzert beginnt?

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Adverbien Read the explanation and listen to the examples. Adverbien Vielleicht

Grammatikglossar | Wortarten | Adverbien

Read the explanation and listen to the examples.

Adverbien

Vielleicht gehe ich heute Abend aus.

Der Politiker kann gut reden.

Hast du dein Diplom schon gemacht?

Nein, ich habe es noch nicht gemacht.

Adverbien - Adverbs

 

Adverbs describe a verb (an activity), another adverb or an adjective (a characteristic) in more detail. They answer the question 'wie?'

Ex.

Das Auto fährt schnell. Er fährt ziemlich oft damit. Es ist ein besonders schnelles Auto.

In German, adverbs are invariable: They are not declined and do not differ from adjectives in their basic form.

Common adverbs in German are:

 

'sehr', 'besonders', 'gern', 'fast', 'kaum', 'beinahe', 'ganz', 'ziemlich', 'vielleicht', 'vermutlich', 'wahrscheinlich', 'sicher', 'bestimmt', 'natürlich', 'gar nicht', 'überhaupt nicht'.

The position of the adverb within a sentence is very flexible.

Ex.

Der Bäcker nimmt vielleicht weniger Zucker. Vielleicht nimmt der Bäcker weniger Zucker.

Adverbs often have the same function as adverbials and are often used to describe a place, time, direction, reason or condition.

Ex.

lokal (Ort) temporal (Zeit) modal (Art und Weise) kausal (Grund) konzessiv (Einschränkung) konsekutiv (Folge)

hier

heute

so, leider

deshalb

trotzdem

also

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Präpositionen Here is a grammar explanation with a few examples that

Grammatikglossar | Wortarten | Präpositionen

Here is a grammar explanation with a few examples that you can listen to.

Präpositionen

Ulrike geht mit Fritz im Park spazieren.

Fahren Sie mit dem Auto?

Sie ist seit einer Woche krank.

Er schwimmt im Wasser.

Doris springt über einen Stein.

Die Uhr hängt über der Tür.

Präpositionen - Prepositions

 

Prepositions are invariable words that relate words or sentence parts to one another.

Prepositions determine the case of the following word.

Dative

Accusative

Genitive

aus

durch

während

bei

für

wegen

mit

gegen

trotz

nach

ohne

seit

um

von

zu

Ex.

Ich spreche mit meiner Mutter. (mit + dat.) Er spaziert durch den Park. (durch + acc.)

There are also prepositions that take both the accusative and the dative. If there is movement, then the accusative is used. If there is

no movement, or only movement within a certain place, then the dative is used. Such prepositions are:

in, an, auf, aus, unter, über, vor, hinter, neben und zwischen

Ex.

Er geht in die Schule. (wohin? acc.) Ich bin in der Schule. (wo? dat.)

Certain prepositions can merge with the article.

Ex.

zu + der in + das

= zur

= ins

bei + dem = beim

 

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Fester Gebrauch von Präpositionen Read the grammar explanation. You can also

Grammatikglossar | Wortarten | Fester Gebrauch von Präpositionen

Read the grammar explanation. You can also listen to the examples.

Fester Gebrauch von Präpositionen

Anja interessiert sich für Architektur.

Thomas ärgert sich über den Lärm.

Der Handwerker ist stolz auf seinen Erfolg.

Otto bewirbt sich um eine Stelle bei Siemens.

Ich bleibe bis zum Schluss.

Fester Gebrauch von Präpositionen - Fixed use of prepositions

A lot of verbs occur with a 'fixed' preposition or change their meaning depending on the preposition with which they occur. The preposition always determines the case of the object.

For example, the following take the accusative:

sich kümmern um bitten um sich interessieren für denken an diskutieren über

sich erinnern an nachdenken über sich verlieben in warten auf sich freuen auf

Ex.

Er denkt an seine Freunde. (He thinks about his friends.) Sie erinnert sich an die schöne Zeit. (He remembers the good times.)

The following take the dative:

sprechen mit sich beschäftigen mit gratulieren zu teilnehmen an

diskutieren mit sich bedanken bei einladen zu träumen von

Ex.

Wir beschäftigen uns mit der Grammatik. (We're learning the grammar.)

As with verbs, adjectives can also occur with prepositions, determining again the case of the object.

Ex.

Ich bin stolz auf dich. (I'm proud of you.) Sie ist verliebt in ihn. (She is in love with him.) Wir sind begeistert von dem neuen Haus. (We are thrilled with the new house.)

Ü

Ü Grammatikglossar | Wortarten | Konjunktionen Read the explanation and listen to the examples. Konjunktionen Die

Grammatikglossar | Wortarten | Konjunktionen

Read the explanation and listen to the examples.

Konjunktionen

Die Musik ist gut, aber die Leute tanzen nicht.

Wir wollen kein langweiliges Fest, sondern eine lustige Fastnacht.

Sie hat sich ein Rennrad gekauft, weil sie schnell fahren will.

Da Stefanie schon arbeitet, kann sie sich ein eigenes Auto leisten.

Sie glaubt, dass sie gute Chancen hat.

Keiner weiß, ob sie sich täuscht.

Konjunktionen - Conjunctions

Conjunctions join sentences or sentence parts.

There are conjunctions that join main clauses with one another, for example 'und', 'oder', 'aber', 'denn'.

Ex.

Hans ist zu Hause und Heidi arbeitet. (Hans is at home and Heidi is working.)

There are also conjunctions that introduce a subordinate clause, for example 'dass', 'wenn', 'ob', 'weil', 'als'.

Ex.

Ich möchte, dass er kommt. (I'd like him to come.)

We differentiate between temporal, causal, concessive and modal conjunctions.

Ex.

Während du kochst, sehe ich fern. (I'll watch TV while you do the cooking.) Er ärgert sich, weil er immer kochen muss. (He's annoyed because he always has to cook.) Obwohl er krank ist, geht er nicht zum Arzt. (Although he's ill, he won't go to the doctor.) Je mehr er isst, desto hungriger wird er. (The more he eats, the hungrier he becomes.)

The conjunctions 'dass' and 'ob' contextual meaning. They simply join the main and subordinate clauses.

'Dass' follows certain verbs.

Ex.

Ich hoffe, dass er noch kommt.

(I

hope that he'll come.)

Ich wusste nicht, dass du krank warst.

(I

didn't know that you were ill.)

'Ob' occurs in indirect questions or in undecided responses to Yes/No questions.

Ex.

Kommst du mit ins Kino? (Are you coming to the cinema with us?) Ich weiß nicht, ob ich Zeit habe.

(I

don't know if I'll have time.)

Ü

Ü Grammatikglossar | Verbformen | Grund- und Hilfsverben Read the explanation and listen to the examples.

Grammatikglossar | Verbformen | Grund- und Hilfsverben

Read the explanation and listen to the examples.

Grund- und Hilfsverben

Hast du Kinder?

Mein Sohn Michael ist Architekt.

Wir sind spazieren gegangen.

Mein Bruder wird nächsten Freitag 21.

Auf dem Sportplatz wird Fußball gespielt.

Grund- und Hilfsverben - Basic and auxiliary verbs

The verbs 'haben', 'sein' and 'werden' are conjugated as follows:

 

Present

Past

Perfect

ich

habe

hatte

habe gehabt

du

hast

hattest

hast gehabt

er/sie/es

hat

hatte

hat gehabt

wir

haben

hatten

haben gehabt

ihr

habt

hattet

habt gehabt

sie

haben

hatten

haben gehabt

ich

bin

war

bin gewesen

du

bist

warst

bist gewesen

er/sie/es

ist

war

ist gewesen

wir

sind

waren

sind gewesen

ihr

seid

wart

seid gewesen

sie

sind

waren

sind gewesen

ich

werde

wurde

bin geworden

du

wirst

wurdest

bist geworden

er/sie/es

wird

wurde

ist geworden

wir

werden

wurden

sind geworden

ihr

werdet

wurdet

seid geworden

sie

werden

wurden

sind geworden

All three can be used as main verbs.

Ex.

Lisa ist gut in der Schule. Peter hat ein neues Fahrrad. Melanie wird morgen 12.

To create the past perfect, a form of 'sein' or 'haben' is used.

Ex.

Lisa ist heute nicht in die Schule gekommen. Peter hat gestern ein neues Fahrrad bekommen.

'Werden' is used to make future and passive sentences:

Ex.

Ich werde im Sommer nach Japan fliegen. Das Haus wird renoviert.

Ü

Ü Grammatikglossar | Verbformen | Reflexive Verben Read the grammar explanation. You can also listen to

Grammatikglossar | Verbformen | Reflexive Verben

Read the grammar explanation. You can also listen to the examples.

Reflexive Verben

Ich muss mir ein Zimmer suchen.

Anja und Thomas unterhalten sich.

Anja freut sich auf das Studium.

Wir streiten uns fast nie.

Reflexive Verben - Reflexive verbs

A verb whose object refers back to the subject is a reflexive verb. Reflexive verbs are used with reflexive pronouns.

Ex.

Ich wasche mich. Sie wäscht sich.

 

The reflexive pronouns are declined in accusative and dative.

 

acc.

dat.

ich du er, sie, es wir ihr sie, Sie

mich

mir

dich

dir

sich

sich

uns

uns

euch

euch

sich

sich

Some verbs can be both reflexive and non-reflexive.

Ex.

Ich wasche mich.(I wash myself) Ich wasche das Auto.

(I wash the car)

When using a reflexive verb with an object in the accusative, the reflexive pronoun is in the dative. The reflexive pronoun in the dative comes before the object in the accusative. Ex. Ich schminke mich. Ich schminke mir das Gesicht.

Reflexive verbs use the auxiliary verb 'haben' to form the present perfect.

Ex.

Sie hat sich geschminkt. Sie haben sich unterhalten.

Ü

Ü Grammatikglossar | Verbformen | Modalverben Here is a grammar explanation with a few examples that

Grammatikglossar | Verbformen | Modalverben

Here is a grammar explanation with a few examples that you can listen to.

Modalverben

Ich möchte ein Stück Kuchen, bitte.

Wir können noch einen Spaziergang machen.

Dürfen wir Fotos machen?

Der Täter soll Mitte dreißig, blond und kleingewachsen sein.

Modalverben - Modal verbs

Modal verbs change the meaning of a verb by expressing necessity, ability, possibility, or desire. The modal verb is conjugated, the main verb remains in the infinitive.

Ex.

Möchtest du mit mir tanzen? Ich muss nach Hause gehen.

The modal verbs in German are: 'wollen', 'können', 'möchten', 'müssen', 'sollen', 'dürfen', and have the following meaning:

'können': expresses possibility, ability, permission

Ex.

Du kannst mein Auto nehmen.

'wollen' und 'möchten' (subjunctive of 'mögen'): plan, intention, wish Ex. Ich will Physik studieren. Ich möchte ein Eis haben.

'müssen': necessity, command

Ex.

Sie müssen hier unterschreiben.

'sollen' (often in subjunctive): advice or recommendation

Ex.

Du solltest nicht so viel rauchen.

'dürfen': permission

Ex.

Darf ich Sie begleiten?

Modal verbs are also used to express a subjective opinion or appraisal.

Bsp.

Unser Freund muss im Stau stecken. (= Unser Freund steckt bestimmt im Stau) Peter soll krank sein. (= Peter ist angeblich krank)

Ü

Ü Grammatikglossar | Verbformen | Trennbare und untrennbare Verben Here is a grammar explanation with a

Grammatikglossar | Verbformen | Trennbare und untrennbare Verben

Here is a grammar explanation with a few examples that you can listen to.

Trennbare und untrennbare Verben

Wir stehen morgens um 7 Uhr auf.

Wir erreichen den Bus um 10 Uhr.

Ich habe ihr ein Geschenk mitgebracht.

Wir sehen uns einen alten Film im Kino an.

Es macht Spaß, sich Filme anzusehen.

Trennbare und untrennbare Verben - Separable and inseparable verbs

Many verbs have a prefix which changes the meaning of the verb. These prefixes can be prepositions, adverbs, adjectives or nouns. When speaking these prefixes have to be stressed. Ex. an + ziehen = anziehen (dress oneself)

 

zurück +

fahren

=

zurückfahren

(go back)

Teil

+

nehmen =

teilnehmen

(take part)

If the conjugated verb is in the first or second position in the sentence then the prefix gets separated from the root, and is placed at the end.

Ex.

Er zieht seine Hose an. Komm bitte mit!

 

Inseparable verbs, on the other hand, can't be split. They are also not pronounced with the stress on the prefix. In this case the root is stressed. be-: bestellen emp-: empfehlen ent-: entstehen er-: erzählen ge-: gehören ver-: verkaufen zer-: zerreißen

Ex.

Ich besuche die Brauerei. Wem gehört das Schloss?

 

The present participle of separable verbs differs from other participles: The ge- comes between the prefix and root. Ex.

weak verbs:

zuhören

 

zugehört

strong verbs:

weggehen

weggegangen

mixed verbs:

hinbringen

hingebracht

Ü

Ü Grammatikglossar | Verbformen | Gegenwart (Indikativ) Read the explanation and listen to the examples. Gegenwart

Grammatikglossar | Verbformen | Gegenwart (Indikativ)

Read the explanation and listen to the examples.

Gegenwart (Indikativ)

Erika! Was machst du denn hier?

Ich schwimme gern im See.

Trockenes Brot schmeckt nicht.

Viele Touristen kommen nach Berlin.

Gegenwart - Present

The present tense is used in the following situations:

Immediate (extreme) present:

Ex.

Was macht Angela? Sie sieht fern. (What is Angela doing? She is watching TV.)

To express things that happen all the time, or general truths:

Ex.

Wien liegt an der Donau. (Vienna lies on the Danube.) In Berlin gibt es viele Kneipen. (There are a lot of bars in Berlin.)

Current state of affairs:

Ex.

Ich wohne in München. (I live in Munich.) Ich arbeite in einem Krankenhaus. (I work in a hospital.)

To express a habit:

Ex.

Mittwochs geht Angela schwimmen. (Angela goes swimming on Wednesdays.)

In the present, the verbs have the following endings:

1st person singular:

ich sage

2nd person singular:

du sagst

3rd person singular:

er/sie/es sagt

1st person plural:

wir sagen

2nd person plural:

ihr sagt

3rd person plural:

sie/Sie sagen

Ü

Ü Grammatikglossar | Verbformen | Konjugation With this explanation and these recorded examples, grammar will be

Grammatikglossar | Verbformen | Konjugation

With this explanation and these recorded examples, grammar will be mere childsplay.

Konjugation

Du kommst heute Abend. Beate und Iris kommen auch.

Was machen Sie beruflich? Ich arbeite als Schreiner.

Ich habe drei Jahre in Buenos Aires gelebt.

Wir wohnten in derselben Straße.

Was isst du gerne? Ich esse gerne Gemüse.

Wir sind spazieren gegangen.

Regelmäßige und unregelmäßige Konjugation

All verbs have a root and an ending. Regular (weak) verbs have the following endings:

 

singular

plural

ich

mache

wir

machen

du

machst

ihr

macht

er/sie/es

macht

sie

machen

Sie

machen

Sie

machen

The imperfect of regular verbs is made by adding a -t- between the root and the ending:

ich

wohnte

wir

wohnten

To make the past simple with regular verbs, add a ge- in front of the root and a -t or -et at the end:

Ex.

lachen

gelacht

Verbs are irregular or strong when their root vowel changes in the second and third person:

du

e > i sprichst spricht

e > ie siehst sieht

a > ä fährst fährt

au > äu läufst läuft

er

The main vowel in strong verbs changes in the imperfect. Irregular verbs don't use a -t to make the imperfect:

 

present

imperfect

er

geht

ging

er

sieht

sah

er

läuft

lief

Past participles of irregular verbs are made using the prefix ge- and the ending -en:

Ex. laufen gelaufen

 

Ü

Ü Grammatikglossar | Verbformen | Unpersönliche Ausdrücke Read the explanation and listen to the examples.

Grammatikglossar | Verbformen | Unpersönliche Ausdrücke

Read the explanation and listen to the examples.

Unpersönliche Ausdrücke

Es ist schön, eine Fahrt auf dem Rhein zu machen.

Wie geht es dir?

Meinem Freund gefällt es hier nicht.

Unpersönliche Ausdrücke - Impersonal expressions

The word 'es' is a pronoun for the third person singular.

Ex.

Hast du mein Buch gesehen? (Have you seen my book?) Ja, hier ist es. (Yes, here it is.)

 

'Es' can also replace an entire dependent clause.

Ex.

Weißt du, wer das ist? (Do you know who that is?) Nein, ich weiß es nicht. (= Ich weiß nicht, wer das ist.)

(No, I don't know that.)

 

With some verbs a formal 'es' takes on the role of the subject. 'Es' is obligatory in this case and can't be omitted. Ex.

Es regnet. Es klingelt. Es ist spät. Es wird Frühling. Es geht mir gut. Es gibt Es ist möglich Es ist verboten

(It's raining.) (The phone is ringing.) (It's late.) (Spring is coming.) (I'm fine.) (There is (It's possible (It's forbidden

)

)

)

Together with certain adjectives 'es' expresses an assumption.

Ex.

Es ist / wäre möglich, dass Es ist unklar, fraglich, ob

 

Wherever possible a contracted form of 'es' is used.

Ex.

Wie geht es dir? (How are you?)

 

Wie geht's dir?

(

"

)

Ü

Ü Grammatikglossar | Verbformen | Partizipien Here is a grammar explanation with a few examples that

Grammatikglossar | Verbformen | Partizipien

Here is a grammar explanation with a few examples that you can listen to.

Partizipien

Er hat eine Reise gemacht.

Ich habe eine Pizza gegessen.

Das begeisterte Publikum verlangte eine Zugabe.

Eine gut gekleidete Dame betritt den Laden.

Die in Paris lebende Tante kommt zu Besuch.

Mich ärgern die steigenden Energiepreise.

Partizip Perfekt und Partizip Präsens

Das Partizip Perfekt drückt einen abgeschlossenen Vorgang, einen Zustand aus.

Die starken Verben bilden ihr Partizip Perfekt mit ge- und -en. Bsp. kommen gekommen

Die schwachen sowie die unregelmäßigen Verben bilden es mit ge- und -(e)t.

Bsp. sagen

gesagt

 

bringen

gebracht

Die trennbaren Verben setzen -ge zwischen die beiden Teile des Verbs. Bsp. mitnehmen mitgenommen

Die untrennbaren Verben sowie alle Verben auf -ieren verwenden kein ge-. Bsp. verlassen verlassen

 

organisieren

organisiert

Das Partizip Perfekt kann man auch als Adjektiv gebrauchen. Es hat dann die Endungen des Adjektivs.

Bsp.

Die mitgebrachten Geschenke sind sehr schön.

Das Partizip Perfekt wird auch verwendet, um das Passiv zu bilden.

Bsp.

Das Haus wird (von den Handwerkern) renoviert.

Das Partizip Präsens bezeichnet eine Handlung, die noch nicht abgeschlossen ist. Es ist leicht zu bilden: An den Infinitiv wird ein -d angehängt. Bsp. lachen lachend

Das Partizip Präsens hat meistens die Funktion eines Adverbs oder eines Adjektivs.

Bsp.

Ich kenne diese lachende Frau. Lachend gab sie ihm einen Kuss.

Ü

Ü Grammatikglossar | Verbformen | Zukunft With this explanation and these recorded examples, grammar will be

Grammatikglossar | Verbformen | Zukunft

With this explanation and these recorded examples, grammar will be mere childsplay.

Zukunft

Gehen wir heute Abend essen?

Was wirst du in zehn Jahren tun?

Er wird alles tun, um seine Ziele zu erreichen!

Sie wird wohl bei ihrer Suche keinen Erfolg gehabt haben.

Zukunft - Future

 

In German, the present together with a time expression is used to express events in the future.

Ex.

Kommst du morgen mit ins Kino? Ich fahre nächsten Freitag nach Köln. In drei Wochen fahre ich in Urlaub.

The future tense is made with the auxiliary verb 'werden' and the infinitive.

Ex.

ich

werde kommen

du wirst kommen er/sie wird kommen wir werden kommen ihr werdet kommen sie werden kommen

The future often expresses conjecture or uncertainty. This is expressed with such words as 'vielleicht' (perhaps), 'wahrscheinlich' (probably), or 'voraussichtlich' (presumably).

Ex.

Peter wird wahrscheinlich nicht kommen.

The future can also be used to express a promise or prophecy.

Ex.

Ich werde dich bestimmt besuchen. Wir werden die Wahl mit Sicherheit gewinnen!

If the speaker is almost certain that what he is expressing will in all likelyhood become reality, he has the option of using 'wohl'.

Ex.

Sie werden wohl nichts dagegen haben.

The 'Futur II' corresponds to the English future perfect (e.g. 'will be done'). It consists of the inflected auxiliary verb 'werden' + past participle + infinitive of 'haben' or 'sein'. Ex. Ich werde sie getroffen haben.

Ü

Ü Grammatikglossar | Verbformen | Vergangenheit Read the grammar explanation. You can also listen to the

Grammatikglossar | Verbformen | Vergangenheit

Read the grammar explanation. You can also listen to the examples.

Vergangenheit

Sie ist jedes Wochenende tanzen gegangen.

Gestern war ich müde.

Harald und ich sind trotzdem ins Kino gegangen.

Als ich ankam, hatten die meisten Leute schon viel getrunken.

Vergangenheit - The past

In German, there are three types of past tenses.

1.

The imperfect Als es dunkel wurde, ging ich nach Hause.

Ex.

2.

The perfect Ich bin auf die Idee gekommen, Pfannkuchen zu backen.

The past perfect Ich war schon eingeschlafen, als das Telefon klingelte.

Ex.

3.

Ex.

The past participle is used to form the perfect and the past perfekt.

The imperfect expresses what occurred in the past.

The present perfect expresses what happened in the past and has an effect on the present.

Ü

Ü Grammatikglossar | Verbformen | Imperfekt Read the explanation and listen to the examples. Imperfekt Die

Grammatikglossar | Verbformen | Imperfekt

Read the explanation and listen to the examples.

Imperfekt

Die Stadt war reich. Sie hatte viel Geld.

Viele Händler kamen durch die Stadt.

1990 ging ich ins Ausland.

Wir arbeiteten von morgens bis abends.

Imperfekt - Imperfect

 

The 'Perfekt' is the most common past tense form, particularly in spoken German. However, even in spoken German, high frequency

verbs like 'haben' and 'sein' are often used in the 'Imperfekt', simply because they are shorter. The 'Imperfekt' corresponds formally to the English simple past. It is used mainly,

1.

in written and literary texts,

2.

in northern Germany more than in southern Germany,

3.

especially with the verbs 'haben', 'sein', and 'werden',

4.

with modal verbs 'können', 'wollen', 'dürfen', 'müssen'.

The simple past in English and German is a single verb form: the 'preterite'. The 'Imperfekt' (simple past) of weak verbs is formed by adding the ending -(e)te- to the verb stem:

 

present

imperfect

er lacht

lachte

wir

arbeiten

arbeiteten

Ex.

Gestern regnete es ohne Pause.

Strong verbs (like English 'speak/spoke', or 'write/wrote') usually have a stem vowel change and have the following imperfect forms:

 

present

imperfect

er

geht

ging

du

siehst

sahst

Sie

laufen

liefen