Sie sind auf Seite 1von 4

Die Reiki-Ganzbehandlung Reiki-Praxis 1.

Grad

Die Reiki-Ganzbehandlung Kopfpositionen


Vorbereitung 1.) Halte die Hände mit etwas Abstand über das
Gesicht, so dass Stirn, Augen und Oberkiefer bedeckt
Vor der Behandlung kannst du deine Hände vor der Brust sind.
falten und darum bitten, Reiki-Kanal sein zu dürfen. Dies ist
nicht notwendig damit Reiki fließt und wirkt, es hilft dir
jedoch dabei, Machtansprüche loszulassen, dir bewusst zu
sein, dass du Kanal für die Reiki-Energie bist und dich auf
den Energiefluss einzustimmen, so dass du ihn besser
wahrnehmen kannst.

Dann lege bitte eine Hand auf dein Hara, taste dich in das
Energiefeld deines Klienten ein und streiche seine Aura in
der Mittellinie des Körpers, von über dem Kopf bis unter
die Füße, aus. Beim Zurückführen der Hand achte darauf,
dass du die Aura nicht wieder aufwärts schiebst und
wiederhole den Vorgang mindestens drei mal.

Hypophyse – Denkhirn – Augen – Nasennebenhöhlen –


Zahnfleisch – Oberkiefer – Zahnwurzeln – Stirnhöcker mit seinen
Punkten zur stressfreien Verarbeitung von Emotionen

6. Chakra für die harmonische Zusammenarbeit aller Teile von


Körper, Seele und Geist und zur ganzheitlich sinnvollen Lenkung
frei werdender Energien – Integration des individuellen
Lebensweges in das große Ganze

31 32
© www.reiki4master.de © www.reiki4master.de
Die Reiki-Ganzbehandlung Reiki-Praxis 1.Grad

2. ) Lege die Hände auf die Ohren. 3.) Lege die Hände unter den Hinterkopf, so dass die
Medulla Oblongata mit bedeckt wird.

Akupunktur-Punkte der Ohren bereiten den ganzen Organismus


sanft auf die Ganzbehandlung vor Stammhirn – Kleinhirn – Sehzentrum – Nervenbrücke zwischen
Kopf und Körper
Gleichgewichtsorgane – Hörsinn
Anbindung des 6. und 7. Chakras an das innere Energiesystem
Corpus Callosum (Balken) zwischen den Gehirnhälften als
Informationsbrücke zwischen Emotion und Ratio

Allgemeines Integrationszentrum (AIZ) zur Flexibilisierung


festgefahrener Verhaltensmuster unter Stress

33 34
© www.reiki4master.de © www.reiki4master.de
Die Reiki-Ganzbehandlung Reiki-Praxis 1.Grad

4.) Lege die Hände auf die Schultern auf.


Rumpfpositionen
5.) Halte die eine Hand mit etwas Abstand vor den
Hals und die andere lege auf den Unterbauch auf.

Hals: Kehlkopf – Schilddrüse – Lymphknoten – Luftröhre –


Speiseröhre

5. Chakra für Selbstausdruck, Kreativität, Lebensgestaltung

Unterleib: Blase – Eierstöcke – Darm

Schulter- und Nackenmuskulatur 2. Chakra für Beziehungsfähigkeit, Lebensfreude, Sexualität

Yin- und Yangchakra harmonisieren die männlichen und


weiblichen Anteile im Menschen

die Last auf den Schultern ablegen

35 36
© www.reiki4master.de © www.reiki4master.de
Die Reiki-Ganzbehandlung Reiki-Praxis 1.Grad

6.) Lege die eine Hand auf die Mitte des Brustkorbes 7.) Lege die eine Hand auf den rechten
und die andere auf den Oberbauch. Rippenabschluss auf die Leber und die andere auf die
gegenüberliegende Seite zur Behandlung der Milz.

Magen: Verdauung – Bauchspeicheldrüse – Zwölffingerdarm – Leber – Gallenblase: Stoffwechsel – Entgiftung;


Zwerchfell – Sonnengeflecht Energie, Kraft, Aggression, männliche Sexualität

3. Chakra zur Integration und Manipulation hereinkommender Milz: Immunsystem – absteigender Dickdarm;
Energien, Nutzbarmachung von Fremdenergien für den eigenen ganzheitlich sinnvolle Verarbeitung der von der Leber
Organismus – Persönlichkeits- und Machtchakra – Abgrenzung – freigesetzten Energie
Nein sagen können – Verarbeitung von Gefühlen

Herz – Thymusdrüse

4. Chakra für Liebe, Harmonie, Mitgefühl, Gruppenzugehörigkeit,


Akzeptanz als Vorbereitung der Annahmefähigkeit für evtl.
tabuisierte Lustgefühle bei der folgenden Position

37 38
© www.reiki4master.de © www.reiki4master.de