Sie sind auf Seite 1von 1

Beschluss des Unterbezirksparteitages: 17.

Juli 2014 2014 A 12

Sicherung der Wohnqualitt in Growohnanlagen


Der Unterbezirksparteitag bittet die sozialdemokratischen Mitglieder des Senats und
die SPD-Brgerschaftsfraktion, ein Gesetz in die parlamentarische Beratung zur Woh-
nungsaufsicht von Growohnanlagen einzubringen.
Das Gesetz soll die Befugnis erffnen, durch entsprechende Anordnungen an Eigent-
merinnen und Eigentmer von Growohnanlagen die Beseitigung von Wohnmissstn-
den, die Verbesserung von Wohnungsverhltnissen und die menschenwrdige Nut-
zung von Wohnungen sicherzustellen.

Begrndung:
Die Sicherung angemessener preisgnstiger Wohnunterbringung ist eines der wirk-
samsten Mittel gemeindlicher Politik zur Sttzung unterer Einkommensgruppen. Wer-
den Wohnungen fr Menschen dieser Einkommensgruppen im Eigentum von privat-
wirtschaftlich gefhrten Groinvestoren gehalten, ist nicht auszuschlieen, dass ihre
Instandhaltung unzureichend gesichert wird. Die mittel- und langfristige Folge davon
ist, dass die Wohnqualitt der betroffenen Wohnungen unter ein akzeptables Niveau
sinkt. Das privatrechtliche Mietrecht alleine reicht fr die Sicherstellung gesunder
Wohnverhltnisse offensichtlich nicht aus. Zustzliche Regulierungsmechanismen sind
erforderlich.
Verstoen diese Eigentmer wiederholt und ber mehrere Jahre gegen Auflagen zur
Sicherung von Wohnmindeststandards, sind die Wohnungsbestnde zu enteignen und
in geeigneter Form von der Stadtgemeinde zu bernehmen.

1 von 1