Sie sind auf Seite 1von 36

IDOMENEO RE DI CRETA Idomeneo, König von Kreta

Opera seria in tre atti Oper in drei Akten


Musica da Wolfgang Amadeus Mozart Musik von W. A. Mozart
Testo da Giambattista Varesco Text von Giambattista Varesco
Prima rappresentazione: 29 gennaio 1781, Uraufführung: 29. Januar 1781,
Teatro Nuovo di Corte, Monaco di Baviera Neues Hoftheater München

Personen: Personen:
IDOMENEO, König von Kreta (Tenor) IDOMENEO, König von Kreta (Tenor)
IDAMANTE, sein Sohn (Mezzosopran / IDAMANTES, sein Sohn (Mezzosopran /
Tenor) Tenor)
ELETTRA, Tochter des Agamemnon ELEKTRA, Tochter des Agamemnon
(Sopran) (Sopran)
ILIA, Tochter des Priamos (Sopran) ILIA, Tochter des Priamos (Sopran)
ARBACE, Vertrauter des Königs (Tenor) ARBACES, Vertrauter des Königs (Tenor)
GRAN SACERDOTE di Nettuno (Tenor) OBERPRIESTER Poseidons (Tenor)
LA VOCE (Bass) STIMME DES ORAKELS (Bass)

CORO CHOR
Volk von Kreta; Schiffsvolk; Heimkehrende
Krieger; Kriegsgefangene Trojaner; Priester
beibehaltene & aufgemachte übliche Striche und Priesterinnen

Striche in HD aus dem Anhang eingefügt

ATTO PRIMO ERSTER AUFZUG

Appartamenti d'Ilia nel palazzo reale, in fondo Galerie im Königspalast mit den Gemächern
al prospetto una galleria. der Ilia

Ouverture Ouvertüre

SCENA I ERSTE SZENE


Ilia sola Ilia allein

Recitativo Rezitativ

ILIA ILIA
Quando avran fine omai l'aspre sventure Wann nur enden meine bitteren Leiden?
mie? Ilia infelice! Di tempesta crudel Unglückliche Ilia! Dem grausamen Sturm mit
misero avanzo, del genitor e de' germani knapper Not entronnen, des Vaters und der
priva, del barbaro nemico misto col Brüder beraubt, der edlen Opfer, deren Blut
sangue il sangue vittime generose, a qual sich mit dem Blut des wilden Feindes
sorte più rea ti riserbano i Numi?... mischte, welch schrecklicherem Schicksal
sparen dich die Götter auf?
Pur vendicaste voi di Priamo e di Troia i Habt ihr denn die Schuld des Priamos und
danni e l'onte? Perì la flotta Argiva, die Schmach Trojas gerächt? Die Flotte der
e Idomeneo pasto forse sarà d'orca vorace... Griechen ging unter, und Idomeneo ist
ma che mi giova, oh ciel! se al vielleicht die Beute des gefräßigen Wales...
primo aspetto di quel prode Idamante, che doch was hilft es mir, o Himmel, wenn ich
all'onde mi rapì, l'odio deposi, e beim ersten Anblick dieses tapferen
pria fu schiavo il cor, che m'accorgessi Idamantes, der mich den Wellen entriss, den
d'essere prigioniera. Ah qual Hass verstummen liess, und mein Herz
contrasto, oh Dio! d'opposti affetti mi destate Sklave wurde, ehe ich mich selbst als
nel sen odio, ed amore! Vendetta Gefangene erkannte. O Gott, welchen
deggio a chi mi diè la vita, gratitudine a chi Widerstreit der Gefühle habt ihr, Hass und
vita mi rende... Liebe, mir im Busen erregt!
Rache schulde ich dem, der das Leben mir
gab, Dankbarkeit dem, der es mir rettete...
oh Ilia! oh genitor! oh prence! oh sorte! oh Ilia! Vater! Prinz! Schicksal! Qualvolles
vita sventurata! oh dolce morte! Ma che? Leben! Süsser Tod! Jedoch – liebt mich
m'ama Idamante? ... ah no; l'ingrato per Idamantes? ... Ach nein, der Grausame
Elettra sospira, e quell'Elettra meschina seufzt für Elektra, und diese bösartige
principessa, esule d'Argo, d'Oreste alle Prinzessin Elektra, die aus Argos verbannt
sciagure a queste arene fuggitiva, wurde und vor den Furien des Orest auf
raminga, è mia rivale. diese Insel flüchtete, diese Verirrte ist meine
Rivalin.
Quanti mi siete intorno carnefici spietati?... Mitleidlose Henker um mich herum, wie viele
orsù sbranate vendetta, gelosia, odio, ed seid ihr? ... Wohlan, so zerfleischt, Rache,
amore sbranate sì quest'infelice core! Eifersucht, Hass und auch Liebe, zerfleischt
doch dieses unglückliche Herz!

No. 1. Aria Nr. 1 - Arie

ILIA ILIA
Padre, germani, addio! Vater, Brüder, lebt wohl!
Voi foste, io vi perdei. Ihr seid nicht mehr, ich habe euch verloren,
Grecia, cagion tu sei. Griechenland, du trägst die Schuld daran.
E un greco adorerò? Und einen Griechen sollte ich lieben?

D'ingrata al sangue mio Vor meinem Blut, das weiß ich,


So che la colpa avrei; wäre ich des Verrates schuldig.
Ma quel sembiante, oh Dei! Doch dieses Angesicht, ihr Götter,
Odiare ancor non so. ich kann es trotzdem nicht hassen.

Recitativo Rezitativ

ILIA ILIA
Ecco Idamante, ahimè! sen vien. Misero core Da ist Idamantes, ach, er kommt. Armes
tu palpiti, e paventi. Deh cessate Herz, du schlägst und hast Furcht. Gebt mir
per poco, oh miei tormenti! ein wenig Ruhe, meine Qualen!

SCENA II ZWEITE SZENE


Idamante, Ilia; seguito d'Idamante Idamantes, Ilia, Gefolge des Idamantes

Recitativo Rezitativ

IDAMANTE IDAMANTES
(al seguito) zum Gefolge
Radunate i Troiani, ite, e la corte sia pronta Holt die Trojaner herbei, geht, und der Hof
questo giorno a celebrar. soll sich vorbereiten, diesen Tag zu feiern.
(ad Ilia) zu Ilia
Di dolce speme a un raggio scema il mio Ein Strahl süßer Hoffnung lindert meinen
duol. Minerva della Grecia protettrice Schmerz. Athene, die Schützerin
involò al furor dell'onde il padre mio; in mar di Griechenlands, errettete meinen Vater vor
qui non lunge comparser le sue der Wut der Wellen. Seine Schiffe wurden
navi; indaga Arbace il sito, che a noi toglie nicht weit von hier auf dem Meer gesichtet.
l'augusto aspetto. Arbaces inspiziert den Ort, der uns den
erhabenen Anblick entzieht.
ILIA ILIA
(con ironia) mit Ironie
Non temer? difesa da Minerva è la Grecia, e Fürchte nichts. Griechenland wird von Athene
tutta ormai scoppiò sovra i Troian l'ira de' behütet, und der ganze Zorn der Götter hat
Numi. sich jetzt über die Trojaner entladen.

IDAMANTE IDAMANTES
Del fato de Troian più non dolerti. Farà il figlio Beklage nicht länger das Los der Trojaner.
per lor quanto farebbe il genitor e ogn'altro Der Sohn wird für sie tun, was der Vater
vincitor generoso. getan hätte und jeder andere großmütige
Ecco: abbian fine, principessa, i lor Sieger. Höre, Prinzessin, ihre Leiden sollen
guai: rendo lor libertade, e omai fra noi sol ein Ende haben. Ich schenke ihnen die
prigioniero fia, sol fia, che Freiheit, und jetzt wird es unter uns nur noch
porta, che tua beltà legò care ritorte. einen Gefangenen geben, nur einen, der die
teuren Fesseln trägt, die deine Schönheit ihm
anlegte.

ILIA ILIA
Signor che ascolto? non saziaron ancora Herr, was muss ich hören? Haben die
gl'implacabili Dei l'odio, lo sdegno d'Ilion le unerbittlichen Götter immer noch nicht ihren
gloriose or diroccate mura, ah non più mura, Hass, ihre Wut an Ilions herrlichen, doch
ma vasto, e piano suol? a eterno pianto gestürzten Mauern gestillt, ach, keine Mauern
dannate son le nostre egre pupille? mehr, sondern wüster, öder Erdboden? Sind
unsere müden Augen zu ewigen Tränen
verdammt?

IDAMANTE IDAMANTES
Venere noi punì, di noi trionfa. Quanto il mio Venus hat uns bestraft, sie triumphiert über
genitor, ahi rimembranza! Soffrì uns. Was hat mein Vater – furchtbarer
de' flutti in sen? Agamemnone vittima in Argo Gedanke – in den Fluten erleiden müssen!
alfin, a caro prezzo comprò que' Agamemnon fand in Argos sein Ende, teuer
suoi trofei, e non contenta di tante stragi musste er seine Siege bezahlen, doch die
ancor la Dea nemica, che fè? il mio feindselige Göttin, noch nicht satt des vielen
cor trafisse, Ilia, co' tuoi bei lumi più possenti Blutvergiessens, was tat sie? - Sie
de' suoi, e in me vendica durchbohrte mir das Herz, Ilia, mit deinen
adesso i danni tuoi. schönen Augen, die mächtiger sind als die
ihren, und rächt an mir, die du verloren hast.

ILIA ILIA
Che dici? Was sagst du?

IDAMANTE IDAMANTES
Sì, di Citerea il figlio incogniti tormenti Ja, Cythereas Sohn senkte mir nie gekannte
stillommi in petto; a te pianto e Qualen in die Brust. Mars brachte dir Tränen
scompiglio Marte portò, cercò vendetta und Aufruhr, Amor suchte Rache an mir für
Amore in me de' mali tuoi, quei vaghi dein Unglück, er benutzte deine schönen
rai, quei tuoi vezzi adoprò... ma all'amor mio Augen, deinen Zauber... aber angesichts
d'ira e rossor tu avvampi? meiner Liebe erglühst du in Zorn und Scham?

ILIA ILIA
In questi accenti mal soffro un temerario Die verwegene Kühnheit deiner Worte kann
ardir, deh pensa, pensa Idamante, oh ich kaum ertragen. Bedenke doch,
Dio! il padre tuo qual è, qual era il mio. Idamantes, o Himmel, wer dein Vater ist und
wer der meine war.
No. 2. Aria Nr. 2 - Arie

IDAMANTE IDAMANTES
Non ho colpa, e mi condanni Ich bin schuldlos, und du verurteilst mich,
Idol mio, perché t'adoro. mein Alles, weil ich dich liebe.
Colpa è vostra, oh Dei tiranni, Ihr tragt die Schuld, tyrannische Götter,
E di pena afflitto io moro und schmerzbeladen sterbe ich
D'un error che mio non è. eines Fehlers wegen, den ich nicht beging.

Se tu brami, al tuo impero Wenn du wünschst, werde ich auf deinen


Aprirommi questo seno, Befehl mir die Brust öffnen,
Ne' tuoi lumi il leggo, è vero, in deinen Augen lese ich es, das ist wahr,
Ma me'l dica il labbro almeno doch soll es mir auch dein Mund sagen,
E non chiedo altra mercè. und eine andere Gunst begehre ich nicht.

Recitativo Rezitativ

ILIA ILIA
(vede condurre i prigionieri) sieht, wie die Gefangenen gebracht werden
Ecco il misero resto de' Troiani, dal nemico Da kommt der elende Rest der Trojaner, die
furor salvi. dem Wüten der Feinde entronnen sind.

IDAMANTE IDAMANTES
Or quei ceppi io romperò, vuo' consolarli Nun werde ich ihre Fesseln lösen, will sie
adesso. jetzt trösten.
(Ahi! perché tanto far non so a me stesso!) (Ach, warum kann ich das nicht für mich
selbst tun!)

SCENA III DRITTE SZENE


Idamante, Ilia; Troiani prigionieri, uomini e Idamantes, Ilia, die gefangenen Trojaner,
donne Cretesi. Männer und Frauen von Kreta.

Recitativo Rezitativ

IDAMANTE IDAMANTES
Scingete le catene, Sprengt die Ketten,
(si levano a' prigionieri le catene, li quali Man löst die Ketten der Gefangenen, die ihre
dimostrano gratitudine) Dankbarkeit bekunden.
ed oggi il mondo, oh fedele Sidon, denn heute soll die Welt, o treues, ergebenes
suddita nostra, vegga due gloriosi popoli in Sidon, zwei ruhmreiche Völker sehen,
dolce nodo avvinti, verknüpft durch süße Bande und verbunden
e stretti di perfetta amistà. in wahrer Freundschaft.
Elena armò la Grecia e l'Asia, Helena rief Griechenland und Asien zu den
ed ora disarma e riunisce ed Asia e Grecia Waffen, und heute entwaffnet und vereint
eroina novella, principessa più Asien und Griechenland eine neue Heldin,
amabile, e più bella. eine lieblichere und schönere Prinzessin,.

No. 3. Coro Nr. 3 - Chor


Coro de' Troiani e Cretesi
TUTTI CHOR DER TROJANER UND KRETER
Godiam la pace, Freuen wir uns des Friedens,
Trionfi Amore: Eros triumphiere,
Ora ogni core jetzt wird jedes Herz
Giubilerà. jubilieren.
DUE CRETESI ZWEI KRETER
Grazie a chi estinse Dank gebühre dem,
Face di guerra: der die Fackel des Krieges auslöschte:
Or sì la terra Jetzt wird die Erde endlich
Riposo avrà. Ruhe haben.

TUTTI ALLE
Godiam la pace, Freuen wir uns des Friedens,
Trionfi Amore: Eros triumphiere,
Ora ogni core jetzt wird jedes Herz
Giubilerà. jubilieren.

DUE TROIANI ZWEI TROJANER


A voi dobbiamo Euch verdanken wir,
Pietosi Numi, ihr barmherzigen Götter,
E a quei bei lumi und diesen schönen Augen
La libertà. die Freiheit.

TUTTI ALLE
Godiam la pace, Freuen wir uns des Friedens,
Trionfi Amore: Eros triumphiere,
Ora ogni core jetzt wird jedes Herz
Giubilerà. jubilieren.

SCENA IV VIERTE SZENE


Elettra e detti Elektra und die Vorigen

Recitativo Rezitativ

ELETTRA ELEKTRA
(agitata da gelosia) vor Eifersucht erregt
Prence, signor, tutta la Grecia oltraggi; Prinz, Herr, ganz Griechenland beleidigst du;
tu proteggi il nemico. du nimmst den Feind in Schutz.

IDAMANTE IDAMANTES
Veder basti alla Grecia vinto il nemico. Opra Es mag Griechenland genügen, den Feind
di me più degna a mirar besiegt zu sehen. Seien wir bereit, ein Werk
s'apparecchi, oh principessa: vegga il vinto zu erleben, das meiner würdiger ist, o
felice. Prinzessin: ich möchte den Besiegten
glücklich sehen.
(vede venire Arbace) Er sieht Arbaces kommen
Arbace viene. Da kommt Arbaces.

SCENA V FÜNFTE SZENE


Arbace e detti. Arbace è mesto. Arbaces und die Vorigen. Arbaces ist traurig.

Recitativo Rezitativ

IDAMANTE (timoroso) IDAMANTES ängstlich


Ma quel pianto che annunzia? Doch was bedeuten diese Tränen?

ARBACE ARBACES
Mio signore, de' mali il più terribil... Mein Gebieter, das schrecklichste Unglück ...
IDAMANTE (ansioso) IDAMANTES besorgt
Più non vive il genitor? Lebt mein Vater nicht mehr?

ARBACE ARBACES
Non vive: quel che Marte far non poté finor, Er ist tot. Was Ares bisher nicht vermochte,
fece Nettuno, l'inesorabil Nume, e tat Poseidon, der unerbittliche Gott, denn der
degl'eroi il più degno, ora il riseppi, presso a würdigste der Helden, höre es nun, ertrank
straniera sponda affogato morì! vor fremdem Gestade!
geht ab

IDAMANTE IDAMANTES
Ilia, de' viventi eccoti il più meschin. Ilia, sieh hier den Ärmsten unter den
Or sì dal cielo soddisfatta sarai... Lebenden. Jetzt wirst du vom Himmel
barbaro fato!... Corrasi al lido... ahimè! son Genugtuung erfahren haben ...
disperato! grausames Schicksal! ... Lauft zum Strand ...
(parte) Ach, ich verzweifle!
geht ab

ILIA ILIA
Dell'Asia i danni ancora troppo risento, e pur Noch fühle ich stark Asiens Leid, und doch ist
d'un grand'eroe al nome, al caso, il cor parmi mir, als bewege der Name, das Schicksal des
commosso, e negargli i sospir ah no, non grosßen Helden mir das Herz, und mein
posso. Mitleid kann ich ihm nicht versagen.
(parte sospirando) geht seufzend ab

SCENA VI SECHSTE SZENE


Elettra sola Elektra allein

Recitativo Reziativ

ELETTRA ELEKTRA
Estinto è Idomeneo?... Tutto a miei danni, Idomeneo ist tot? ... In allem hat der Himmel
tutto congiura il ciel! Può a suo sich zu meinem Schaden verschworen! Kann
talento Idamante disporre d'un impero, e del Idamantes nach seinem Belieben über ein
cor, e a me non resta ombra di Reich bestimmen und über sein Herz, und
speme? mir bleibt nicht der Schatten einer Hoffnung?
A mio dispetto, ahi lassa! vedrò, vedrà la Zu meiner Schmach muss ich Unglückliche
Grecia a suo gran scorno, una sehen, zu seiner Schande muss
schiava Troiana di quel soglio e del talamo ha Griechenland sehen, wie eine trojanische
parte... Sklavin mit ihm Thron und Brautbett teilt ...
invano Elettra ami l'ingrato... e soffre una Vergeblich, Elektra, liebst du den
figlia d'un re, ch'ha re vassalli, ch'una vil Undankbaren ... Doch soll eines Königs
schiava aspiri al grand'acquisto? ... Tochter, die königliche Vasallen hat, es
Oh sdegno! oh smanie! oh duol! ... dulden, dass eine niedere Sklavin auf den
più non resisto. hohen Gewinn hofft? O Wut, Qual und
Schmerz! ... Ich ertrage es nicht länger!

No.4. Aria Nr. 4 - Arie

ELETTRA ELEKTRA
Tutte nel cor vi sento, Euch alle fühle ich in meinem Herzen,
Furie del crudo averno, Furien des wilden Hades.
Lunge a sì gran tormento Dieser großen Marter sind
Amor, mercè, pietà. Liebe, Gnade und Erbarmen fern.
Chi mi rubò quel core, Die mir dieses Herz raubte,
Quel che tradito ha il mio, das das meine verriet,
Provi dal mio furore, soll spüren meines Zornes
Vendetta e crudeltà. Rache und Grausamkeit .
geht ab

SCENA VII SIEBENTE SZENE


Spiagge del mare ancora agitato, attorniate Strand am noch bewegten Meer, von steilen
da dirupi. Rottami di navi sul lido. Felsen umgeben. Am Ufer die Trümmer eines
Schiffs

No 5. Coro Nr. 5 - Chor

Chor der schiffbrüchigen Seeleute

CORO VICINO CHOR IN DER NÄHE


Pietà! Numi!, pietà! Erbarmen! Götter, Erbarmen!
Aiuto oh giusti Numi! Gerechte Götter, helft!
A noi volgete i lumi... Wendet uns eure Blicke zu ...

CORO LONTANO CHOR IN DER FERNE


Pietà! Numi, pietà! Erbarmen! Götter, Erbarmen!
Il ciel, il mare, il vento Himmel, Meer und Sturm
Ci opprimon di spavento... werfen uns mit Entsetzen nieder ...

CORO VICINO CHOR IN DER NÄHE


Pietà! Numi, pietà! Erbarmen! Götter, Erbarmen!
In braccio a cruda morte Einem grausamen Tod in die Arme
Ci spinge l'empia sorte... treibt uns das bösartige Schicksal ...

SCENA VIII ACHTE SZENE

Pantomima Pantomime

Nettuno comparisce sul mare. Fa cenno ai Neptun erscheint auf dem Meer. Er gibt den
venti di ritirarsi alle loro spelonche. Winden ein Zeichen, sich in ihre Höhlen
Il mare poco a poco si calma. Idomeneo, zurückzuziehen. Das Meer beruhigt sich
vedendo il Dio del mare, implora la sua allmählich. Idomeneo erblickt den Meeresgott
potenza. Nettuno riguardandolo con occhio und ruft seine Macht an. Neptun richtet einen
torvo e minaccevole si tuffa nell'onde finsteren und bedrohenden Blick auf ihn und
e sparisce. taucht in die Wellen zurück.

Recitativo Rezitativ

IDOMENEO IDOMENEO
Eccoci salvi alfin. Endlich sind wir gerettet.

SCENA IX NEUNTE SZENE


Idomeneo con seguito Idomeneo mit Gefolge

Recitativo Rezitativ

IDOMENEO (al suo segiuto) IDOMENEO zu seinem Gefolge


Oh voi, di Marte e di Nettuno all'ire, alle Ihr, meine treuen Gefährten, wenn Ares und
vittorie, ai stenti fidi seguaci Poseidon tobten, im Sieg und in der Not, lasst
miei, lasciatemi per poco qui solo respirar, e mich hier ein wenig Atem schöpfen und dem
al ciel natio confidar il passato heimatlichen Himmel mein überstandenes
affanno mio. Leid anvertrauen.

(Il segiuto si ritira ed Idomeneo solo s'inoltra Das Gefolge zieht sich zurück, und Idomeneo
sul lido, contemplando.) geht allein, in Nachdenken versunken, weiter
den Strand hinauf.

Tranquillo è il mar, aura soave spira di dolce


Still ist das Meer, ein sanfter Wind atmet
calma, e le cerulee sponde il süsse Ruhe, und der blonde Gott färbt die
biondo Dio indora, ovunque io miro, tutto di azurnen Gestade golden: wohin ich blicke,
pace in sen riposa, e gode. ruht alles mit dem Frieden in der Brust und ist
Io sol, io sol su queste aride spiagge zufrieden. Nur ich, erschöpft von Leid und
d'affanno e da disagio estenuato quella Kampf an diese wilde Küste geworfen,
calma, oh Nettuno, in me non provo, che al verspüre diese Ruhe, o Poseidon, nicht in
tuo regno impetrai. mir, die ich von deinem Reich erflehte.
In mezzo a flutti, e scogli Inmitten der Fluten und der Klippen,
dall’ira tua sedotto, a te lo scampo verführt von deinem Zorn, erbat ich von dir
dal naufragio chiedei, e in olocausto die Rettung vorm Schiffbruch, und voll Angst
il primo de’ mortali, che intorno versprach ich als Brandopfer auf deinem Altar
infelice s’aggiri, all’are tue den ersten unglücklichen Sterblichen,
pien di terror promisi. All’empio voto der in die Nähe gerate. Dank des ruchlosen
eccomi in salvo sì, ma non in pace … Gelübdes bin ich zwar gerettet, doch habe ich
keine Ruhe ...
Ma son pur quelle, oh Dio! le care mura, Doch da sind, o Gott, die teuren Mauern,
dove la prima io trassi aura vitale? … in denen ich den ersten Lebenshauch einsog
lungi da sì gran tempo, ah con qual core ... Fern so lange Zeit und, ach, mit welchem
ora vi rivedrò, se appena in seno Gefühl soll ich euch nun wiedersehen, wenn
da voi accolto, un misero innocente ich, kaum dass ich in euerem Herzen
dovrò svenar! eingeschlossen bin, einen armen
Unschuldigen töten muss!
Oh voto insano, atroce! O wahnwitziges, grässliches Gelübde,
giuramento crudel! ah qual de' Numi mi serba grausamer Schwur! Ach, wer von euch
ancor in vita, oh qual di voi Göttern steht mir im Leben bei, wer von euch
mi porge almen aita? bringt mir wenigstens Hilfe?

No.6. Aria Nr. 6 - Arie

IDOMENEO IDOMENEO
Vedrommi intorno Umringt sehe ich mich,
L'ombra dolente, von dem traurigen Schatten
Che notte e giorno: bei Tag und Nacht:
Sono innocente "Ich bin unschuldig",
M'accennerà. wird er mir bedeuten,

Nel sen trafitto Mit durchbohrter Brust


Nel corpo esangue und blutlosem Körper
Il mio delitto, wird er an mein Verbrechen,
Lo sparso sangue an das vergossene Blut
M'additerà. mich gemahnen.

Qual spavento, Welch Entsetzen,


Qual dolore! welcher Schmerz!
Di tormento Wie oft soll vor Qual
Questo core dieses Herz
Quante volte morirà! noch sterben?
(Vede un uomo che s'avvicina) Er sieht einen Mann näherkommen.

Recitativo Rezitativ

IDOMENEO IDOMENEO
Cieli! che veggo? Ecco, la sventurata vittima, Himmel! Was sehe ich! Schon kommt das
ahimè! s'appressa... unselige Opfer näher ... O welchen Schmerz
oh qual dolore mostra quel ciglio! mi si gela il zeigt dieses Gesicht! Mir gefriert das Blut, ich
sangue, fremo d’oror … e vi fia grata, oh zittre vor Abscheu ... und euch ist das
Numi, legittima vi sembra ostia umana willkommen, ihr Götter, euch scheint ein
innocente? … unschuldiges Menschenopfer unbedenklich?
e queste mani le ministre saran? ... ... und diese Hände sollen das Werkzeug
mani esecrande! Barbari, ingiusti Numi! are sein? ... Ruchlose Hände! Grausame,
nefande! ungerechte Götter! Schreckliche Altäre!

SCENA X ZEHNTE SZENE


Idomeneo, Idamante in disparte Idamantes, Idomeneo abseits für sich

Recitativo Rezitativ

IDAMANTE IDAMANTES
Spiagge romite, e voi, scoscese rupi Ihr einsamen Ufer und ihr, zerklüftete Felsen,
testimoni al mio duol siate, e cortesi di sollt Zeugen meines Schmerzes sein und ein
questo vostro albergo a un agitato cor ... aufgewühltes Herz in eurem Schutz
quanto spiegate di mia sorte il rigor besänftigen ... Wie gleicht ihr der Härte
solinghi orrori!... meines Loses, einsame Schreckensbilder! ...
Vedo fra quelli avanzi di fracassate navi su Dort am Ufer sehe ich zwischen den Resten
quel lido zertrümmerter Schiffe einen unbekannten
sconosciuto guerrier... voglio ascoltarlo, Krieger ... Ich will ihn anhören, will ihm Trost
vuo' confortarlo, e voglio in letizia spenden und seinen Gram in Freude
cangiar, quel suo cordoglio. wenden.
(S'appressa e parla ad Idomeneo) Er geht auf Idomeneo zu und spricht ihn an.
Sgombra, oh guerrier, qual tu ti sia, il timore; Fürchte nichts, Krieger; wer du auch seist,
eccoti pronto a tuo soccorso quello, hier steht einer bereit zu deiner Hilfe,
che in questo clima offrir te'l può. der sie dir in diesem Land bieten kann.

IDOMENEO (da sè) IDOMENEO für sich


(Più il guardo, più mi strugge il dolor.) Je länger ich ihn betrachte,
desto mehr verzehrt mich der Schmerz.
(ad Idamante) zu Idamantes
De' giorni miei il resto a te dovrò, tu quale Den Rest meiner Tage bin ich dir schuldig.
avrai premio da me? Welchen Lohn verlangst du von mir?

IDAMANTE IDAMANTES
Premio al mio cor sarà l'esser pago d'averti Mein Herz wird belohnt sein mit dem Glück,
sollevato, difeso: ahi troppo, dich aufgerichtet und beschützt zu haben.
amico, dalle miserie mie instrutto io fui a Ach, zu sehr, mein Freund, hat mein Unglück
intenerirmi alle miserie altrui. mich gelehrt, ein Herz für das Unglück
anderer zu haben.

IDOMENEO (da sè) IDOMENEO für sich


(Qual voce, qual pietà il mio sen trafigge!) Diese Stimme! Welch Mitleid zerreisst mir die
Brust!
(ad Idamante) zu Idamantes
Misero tu? che dici? ti son conte le tue Du bist unglücklich? Was sagst du? Ist das
sventure appien? Maß deiner Leiden schon so voll?

IDAMANTE IDAMANTES
Dell'amor mio, cielo! il più caro oggetto, in Was meiner Liebe, o Himmel, das Teuerste
quelli abissi spinto giace l'eroe ist, in diese Schlünde geworfen liegt
Idomeneo estinto. Idomeneo, der tote Held.
Ma tu sospiri, e piangi? Doch du seufzst, und weinst?
t'è noto Idomeneo? Ist Idomeneo dir bekannt?

IDOMENEO IDOMENEO
Uom più di questo deplorabil non v'è, non v'è Es gibt keinen beklagenswerteren Menschen
chi plachi il fato suo austero. als ihn und niemanden, der sein schweres
Schicksal mildert.

IDAMANTE IDAMANTES
Che favelli? vive egli ancor? Was sagst du? Lebt er noch?
(da sè) für sich
(Oh Dei! torno a sperar.) Ihr Götter! ich hoffe wieder.
(ad Idomeno) zu Idomeneo
Ah dimmi amico, dimmi, dov'è, dove quel Sage mir, Freund, sage mir, wo ist er? Wo
dolce aspetto vita mi renderà? wird sein geliebter Anblick mir das Leben
wiedergeben?

IDOMENEO IDOMENEO
Ma d'onde nasce questa, che per lui nutri Doch woher kommt diese zärtliche Liebe, die
tenerezza d'amor? du für ihn hegst?

IDAMANTE IDAMANTES
Potessi almeno a lui stesso gli affetti miei Könnte ich meine Gefühle wenigstens ihm
spiegare! selbst darlegen!

IDOMENEO (da sè) IDOMENEO zu sich


(Pur quel sembiante non m`è tutto stranier; Doch ist mir dies Gesicht nicht ganz fremd;
un non so che ravviso in quel …) man weiß nicht, wem es ähnelt ...

IDAMANTE (da sè) IDAMANTES zu sich


(Pensoso il mesto sguardo in me egli fissa … Nachdenklich heftet er den traurigen Blick auf
e pur a quella voce, a quel ciglio, a quel gesto mich ... und auch die Stimme, die Augen, die
uom mi rassembra o in corte o in campo a Gesten dieses Menschen erinnern mich an
me noto ed amico.) jemanden am Hof oder im Feld, der mir
bekannt und freundlich ist.

IDOMENEO IDOMENEO
Tu mediti? Du denkst nach?

IDAMANTE IDAMANTES
Tu mi comtempli e taci? Du betrachtest mich und schweigst?

IDOMENEO IDOMENEO
Perché quel tuo parlar sì mi conturba? Warum wühlt mich deine Rede so auf?

IDAMANTE IDAMANTES
E qual mi sento anch’io turbamento Und warum fühle auch ich mich in der Seele
nell’alma? ah più non posso il pianto ritener. so aufgewühlt, ach, dass kann die Tränen
(piange) nicht zurückhalten ich? Weint

IDOMENEO IDOMENEO
Ma dì, qual fonte sgorga quel pianto? e quel Doch sag, welche Quelle nährt diese Tränen?
sì acerbo duol, che per Idomeneo tanto ti und diesen bitteren Schmerz, dass du dich
afflige … für Idomeneo so sehr betrübst ...

IDAMANTE (con enfasi) IDAMANTES mit Nachdruck


Ah, ch'egli è il padre... Wo er doch der Vater ist ...

IDOMENEO (interrompendolo impaziente) IDOMENEO ihn ungeduldig unterbrechend


Oh Dio! Parla: di chi è egli il padre? Gott! Rede: Wessen Vater ist er?

IDAMANTE (con voce fiacca) IDAMANTES mit matter Stimme


È il padre mio! Mein Vater ist er!

IDOMENEO (da sè) IDOMENEO für sich


(Spietatissimi Dei!) Ihr unbarmherzigen Götter!

IDAMANTE IDAMANTES
Meco compiangi del padre mio il destin? Beklagst du mit mir das Schicksal meines
Vaters?

IDOMENEO(dolente) IDOMENEO schmerzbewegt


Ah figlio!... Mein Sohn!...

IDAMANTE (tutto giulivo) IDAMANTES plötzlich froh


Ah padre!... ah Numi! dove son io? ... oh qual Vater! ... Ihr Götter! Wo bin ich? ... Welches
trasporto! ... Soffri, genitor adorato, che al tuo Entzücken! ... Lass mich, geliebter Vater, an
seno... deiner Brust ...
(vuole abbracciarlo) will ihn umarmen
e che un amplesso... und eine Umarmung ...
(il padre si ritira turbato) Der Vater weicht erregt zurück.
ahimè! perché ti sdegni? disperato mi fuggi? Ach! Warum zürnst du? Wendest dich
... ah dove, ah dove? verzweifelt von mir ab? ... Wohin, wohin?

IDOMENEO IDOMENEO
Non mi seguir, te'l vieto: Folge mir nicht, ich verbiete es dir.
meglio per te saria il non avermi veduto or Besser für dich wäre gewesen, mich nicht
qui; jetzt und hier zu erblicken. Hüte dich, mich
paventa, paventa il rivedermi! wiederzusehen!
(parte in fretta) geht eilig ab

IDAMANTE IDAMANTES
Ah qual gelido orror m'ingombra i sensi! ... Kaltes Entsetzen lähmt mir die Sinne! ...
lo vedo appena, il riconosco, e a Kaum sehe ich ihn, erkenne ich ihn, entflieht
miei teneri accenti in un balen s'invola. er überstürzt meinen zärtlichen Worten.
Misero! in che l'offesi, e come mai Ich Unglücklicher! Womit habe ich ihn
quel sdegno io meritai, quelle minacce? ... beleidigt, und wie verdiene ich diesen Zorn,
vuo' seguirlo e veder, oh sorte diese Drohungen? ...
dura! qual mi sovrasti ancor più rea sventura. Ich will ihm folgen und sehen, o hartes Los,
welch schweres Leid mir noch bevorsteht.

No.7. Aria Nr. 7 - Arie

IDAMANTE IDAMANTES
Il padre adorato Den geliebten Vater
Ritrovo, e lo perdo. fand ich und verlor ihn.
Mi fugge sdegnato Er flieht mich im Zorn,
Fremendo d'orror. bebend vor Entsetzen.

Morire credei Ich glaubte zu sterben


Di gioia e d'amore; vor Freude und Liebe;
Or, barbari Dei! jetzt, ihr unmenschlichen Götter,
M'uccide il dolor. tötet mich der Schmerz.
(parte addolorato) Er geht schmerzbewegt ab.

INTERMEZZO Intermezzo
Il mare è tutto tranquillo. Sbarcano le truppe Das Meer ist ganz ruhig. Die Truppen der
Cretesi arrivate con Idomeneo. I Kreter, die mit Idomeneo gekommen sind,
guerrieri cantano il seguente coro in onore di gehen an Land. Die Krieger singen den
Nettuno. Le donne Cretesi nachfolgenden Chor zu Poseidons Ehren. Die
accorrono ad abbracciare i loro felicemente Frauen Kretas eilen herbei und umarmen ihre
arrivati e sfogano la vicendevole glücklich heimgekehrten Angehörigen; ihrer
gioia con un ballo generale, che termina col Wiedersehensfreude geben sie Ausdruck in
coro. Marcia guerriera durante lo einem allgemeinen Tanz, der mit dem Chor
sbarco. endet. Kriegerischer Marsch während der
Landung.

No. 8. Marcia Nr. 8 - Marsch (ohne Wiederholungen)

No. 9. Coro Nr. 9 - Chor


Coro de' guerrieri sbarcati
TUTTI ALLE
Nettuno s'onori, Poseidon sei Ehre,
Quel nome risuoni, sein Name erschalle,
Quel Nume s'adori, Anbetung diesem Gott,
Sovrano del mar; dem Herrscher des Meeres;
Con danze e con suoni mit Tänzen und Gesängen
Convien festeggiar. soll er gefeiert sein.

SOLO EINIGE
Da lunge ei mira Von weitem erkennt er
Di Giove l'ira, den Zorn des Zeus,
E in un baleno und in Blitzesschnelle
Va all'Eghe in seno, fährt er zur Ägäis hinab,
Da regal sede vom königlichen Thron aus
Tosto provvede, trifft er schnell seine Vorbereitungen,
Fa i generosi lässt die feurigen
Destrier squamosi, geschuppten Rosse
Ratto accoppiar. schleunigst anschirren.

SOLO EINIGE
Dall'onde fuore Aus den Wellen
Suonan sonore erschallen die Klänge
Tritoni araldi von Herolds-Tritonen,
Robusti e baldi stark und kühn
Buccine intorno. ringsum Trompeten.
Già ride il giorno, Schon lacht der Tag,
Che il gran tridente weil der grosse Dreizack
Il mar furente das wütende Meer
Seppe domar. zu zähmen verstand.

TUTTI ALLE
Nettuno s'onori, Poseidon sei Ehre,
Quel nome risuoni, sein Name erschalle,
Quel Nume s'adori, Anbetung diesem Gott,
Sovrano del mar; dem Herrscher des Meeres;
Con danze e con suoni mit Tänzen und Gesängen
Convien festeggiar. soll er gefeiert sein.

SOLO EINIGE
Su conca d'oro, Auf goldenem Muschelhorn
Regio decoro als königliche Zier
Spira Nettuno. bläst Poseidon.
Scherza Portuno Palämon spielt,
Ancor bambino noch ein Kind,
Col suo delfino, mit seinem Delphin
Con Anfitrite; und mit Amphitrite.
Or noi di Dite Heute liess er uns über den Hades
Fè trionfar. triumphieren.
Nereide amabili, Liebliche Nereiden,
Ninfe adorabili, bezaubernde Nymphen,
Che alla gran Dea, die ihr, gemeinsam mit Galatea,
Con Galatea der grossen Göttin
Corteggio fate, den Festzug bereitet,
Deh ringraziate dankt doch
Per noi quei Numi, in unserem Namen den Göttern,
Che i nostri lumi die unsere Tränen
Fero asciugar. versiegen liessen.

TUTTI ALLE
Nettuno s'onori, Poseidon sei Ehre,
Quel nome risuoni, sein Name erschalle,
Quel Nume s'adori, Anbetung diesem Gott,
Sovrano del mar; dem Herrscher des Meeres;
Con danze e con suoni mit Tänzen und Gesängen
Convien festeggiar. soll er gefeiert sein.
Or suonin le trombe, Jetzt lasst die Trompeten erschallen,
Solenne ecatombe feierliche Opfer
Andiam preparar. wollen wir darbringen.
ATTO SECONDO ZWEITER AUFZUG

SCENA I ERSTE SZENE


Appartamenti reali Königliche Gemächer
Idomeneo, Arbace Arbaces, Idomeneo

No. 10a. Recitativo ed Aria Nr. 10 Rezitativ und Arie


Recitativo Rezitativ

IDOMENEO IDOMENEO
Siam soli. Odimi Arbace, e il grand’arcano in Wir sind allein. Hör mir zu, Arbaces, und
sen racchiudi; assai per lungo uso m’è nota verschließe das große Geheimnis in deiner
tua fedeltà. Brust; deine Treue ist mir schon lange
bekannt.

ARBACE ARBACES
Di fedeltà il vassallo merto non ha: virtù non è Treue bedeutet für den Untertan keinen
il dover. Ecco la vita, il sangue … Verdienst, die Pflicht ist keine Tugend. Nimm
mein Leben, mein Blut ...

IDOMENEO IDOMENEO
Un consiglio or mi fa d’uopo. Ascolta: Tu sai Ich brauche nur einen Rat. Hör zu: Du weißt,
quanto a’Troiani fu il brando mio fatal. wie tödlich mein Schwert für die Trojaner war.

ARBACE ARBACES
Tutto m'è noto. Ich weiss alles.

IDOMENEO IDOMENEO
Gonfio di tante imprese al varco alfin m'attese Der ich stolz war auf meine vielen
il fier Nettuno... Heldentaten, erwartete mich auf der
Heimreise schließlich der wilde Poseidon ...

ARBACE ARBACES
E so che a' danni tuoi, ad Eolo unito, e a Ich weiss auch, dass er, mit Äolus und Zeus
Giove il suo regno sconvolse... im Bunde gegen dich, sein Element
aufpeitschte ...

IDOMENEO IDOMENEO
Sì, che m'estorse in voto umana vittima. So sehr, dass er mich zu dem Gelübde trieb,
ihm einen Menschen zu opfern.

ARBACE ARBACES
Di chi? Und wen?

IDOMENEO IDOMENEO
Del primo, che sulla spiaggia incauto a me Den ersten, der mir am Ufer ahnungslos
s'appressi. entgegenkommt.

ARBACE ARBACES
Or dimmi: che primo tu incontrasti? Sage mir: Wem bist du zuerst begegnet?

IDOMENEO IDOMENEO
Inorridisci: il mio figlio... Zu deinem Entsetzen: meinem Sohn ...

ARBACE ARBACES
Idamante! ... io vengo meno... Idamantes! ... Mir schwinden die Sinne! ...
(perdendosi d'animo) Droht ohnmächtig zu werden
ti vide? Sah er dich?
(raccoltosi) erholt sich wieder
il conoscesti? hast du ihn erkannt?

IDOMENEO IDOMENEO
Mi vide, e a offrirmi ogni sollievo accorse, Er sah mich, und er bot mir jeden Trost an,
credendomi stranier, e il morto padre da er mich für einen Fremden hielt, und
piangendo, al lungo ragionar l’un l’altro indem er um den toten Vater weinte.
conobbe alfin, ahi conoscenza… Während des Gesprächs erkannte schließlich
einer den anderen, ach, Erkenntnis ...

ARBACE ARBACES
A lui il suo destin svelasti? Du enthülltest ihm sein Geschick?

IDOMENEO IDOMENEO
No, che da orror confuso io m’involai, Nein, verwirrt von Furcht, verschwand ich und
disperato il lasciai. ließ ihn in Verzweiflung zurück.

ARBACE ARBACES
Povero padre! Idamante infelice! Armer Vater! Unglücklicher Idamantes!

IDOMENEO IDOMENEO
Dammi Arbace il consiglio, salvami per pietà, Arbaces, gib mir einen Rat, rette mir um
salvami il figlio. Himmels willen, rette mir den Sohn.

ARBACE (pensa, poi risolve.) ARBACES


Trovisi in altro clima altro soggiorno. nachdenklich , danach mit Entschlossenheit
Er müsste Unterschlupf in einem anderen
Lande finden.

IDOMENEO IDOMENEO
Dura necessità!… ma dove mai, dove ad Bittere Notwendigkeit! ... doch wo, wo könnte
occhio immortal potrà celarsi? er sich denn vor einem unsterblichen Auge
verbergen?

ARBACE ARBACES
Purché al popol si celi. Per altra via Wenn er sich nur vor dem Volk verborgen
intanto Nettun si placherà, qualche altro hielte! Neptun wird schon auf andere Weise
Nume di lui cura n'avrà. zu beschwichtigen sein, und irgend ein
anderer Gott wird für ihn Sorge tragen.

IDOMENEO IDOMENEO
Ben dici, è vero... Ein guter Rat, wahrhaftig ...
(Vede venire Ilia.) Er sieht Ilia kommen.
Ilia s'appressa, ahimè! ... Ilia naht, wehe! ...
(Resta un poco pensoso e poi decide.) erst nachdenklich, dann entschlossen
In Argo ei vada, e sul paterno soglio rimetta Er soll nach Argos gehen und Elektra auf den
Elettra... or vanne a lei e al Thron ihres Vaters zurückführen ... Gehe jetzt
figlio, fa che sian pronti; il tutto sollecito zu ihr und zu meinem Sohn. Sage, sie sollen
disponi. Custodisci l'arcano; a sich bereithalten; erledige alles in Eile. Hüte
te mi fido, a te dovranno, oh caro, oh fido das Geheimnis. Dir vertraue ich. Dir, mein
Arbace, la vita il figlio e il teurer, getreuer Arbaces, verdankt mein Sohn
genitor la pace. das Leben, der Vater seinen Frieden.
Aria Arie

ARBACE ARBACE
Se il tuo duol, se il mio desio Wenn dein Schmerz, wenn mein Streben
Sen volassero del pari, gleichermaßen sich beeilten,
A ubbidirti qual son io, treu dir zu gehorchen wie ich,
Saria il duol pronto a fuggir. würde der Schmerz sogleich entfliehen.

Quali al trono sian compagni, Was der Thron mit sich bringt,
Chi l'ambisce or veda e impari: das sehe und lerne nun, wer ihn begehrt:
Stia lontan, o non si lagni, Er bleibe ihm fern, oder klage nicht,
Se non trova che martir. wenn er dort nur Leiden findet.
(parte) ab

SCENA II ZWEITE SZENE


Idomeneo, Ilia Idomeneo, Ilia

Recitativo Rezitativ

ILIA ILIA
Se mai pomposo apparse sull'Argivo Wenn jemals der Gott von Delos in allem
orizzonte il Dio di Delo, eccolo in questo Glanz über dem Horizont von Arges erschien,
giorno, oh sire, in cui l'augusta tua presenza, so an diesem Tage, o Herr, an dem deine
i tuoi diletti sudditi torna in erhabene Gegenwart deine geliebten
vita, e lor pupille, che ti piansero estinto, or Untertanen ins Leben zurückruft und ihre
rasserena. Augen, die deinen Tod beweinten, wieder
erfreut.

IDOMENEO IDOMENEO
Principessa gentil, il bel sereno anche alle tue Edle Prinzessin, die schöne Freude kehre
pupille omai ritorni, il lungo duol dilegua. nun auch in deine Augen zurück. Der lange
Schmerz sei beendet.

ILIA
Io pansi, è vero, e invano l’are tue, oh glauca
Dea, bagnai: Ecuba genitrice, ah tu lo sai!
Piansi in veder l’antico Priamo genitor
dell’armi sotto al grave incarco, al suo partir,
al tristo avviso di sua morte, e piansi poi al
verdere nel tempio il ferro, il fuoco, la patria
distrutta, e me rapita in questa acerba età, fra
nemici, e tempeste, prigioniera sotto un polo
stranier …
IDOMENEO
Assai soffristi … ma ogni trista memoria or si
sbandisca.
ILIA
Poiché il tuo amabil figlio libertà mi donò, di
grazie, e onori mi ricolmò, tutta de’ tuoi la
gioia in me raccolta io sento. Eccomi, accetta
l’omaggio, ed in tributo il mio, mom più
infelice, ma avventurato cor, alfiglio, al genitor
grato e divoto. Signor! s’umile è il don sincero
è il voto.
IDOMENEO
Idamante, mio figlio, allor che libertà ti diè,
non fu, che interprete felice del paterno voler.
S’ei mi pervenne, quanto ei fece a tuo prò,
tutto io confermo, Di me, de' miei tesori, Ilia, Verfüge über mich, über meine Reichtümer,
disponi, e mia cura sarà, dartene Ilia, und ich will mich bemühen, dir deutliche
chiare prove dell'amicizia mia. Beweise meiner Freundschaft zu zeigen.

ILIA ILIA
Son certa, e un dubbio in me colpa saria. Dessen bin ich gewiss, und würde schuldig,
Propizie stelle! qual benigno influsso la sorte wollte ich daran zweifeln.
mia cangiò? Dove temei strazio e morte
incontrar, lieta rinasco, colgo dove credei
avverso il tutto dell’a,re mie pene il dolce
frutto.

No. 11. Aria Nr. 11 - Arie

ILIA ILIA
Se il padre perdei, Wenn ich den Vater verlor,
La patria, il riposo, die Heimat, den Frieden,
(ad Idomeneo) zu Idomeneo
Tu padre mi sei, so bist du mir jetzt Vater,
Soggiorno amoroso und liebevolle Bleibe
È Creta per me. ist mir Kreta.

Or più non rammento Jetzt denke ich nicht mehr


L'angoscie, gli affanni, an die Ängste und Qualen,
Or gioia e contento, jetzt gab mir der Himmel
Compenso a miei danni zum Ausgleich für meine Leiden
Il cielo mi diè. Freude und Glück.
(parte) geht ab

SCENA III DRITTE SZENE


Idomeneo solo Idomeneo allein

Recitativo Rezitativ

IDOMENEO IDOMENEO
Qual mi conturba i sensi equivoca favella? ... Diese schwer zu deutenden Worte verwirren
ne' suoi casi qual mostra a un mir die Sinne! ... Welch stürmische Freude
tratto intempestiva gioa la Frigia principessa? zeigt plötzlich trotz ihrer Lage die phrygische
... Quei, ch'esprime teneri Prinzessin! ... Diese zärtlichen Gefühle für
sentimenti per il prence, sarebber forse ... den Prinzen, die sie zu erkennen gibt, sollte
ahimè! ... sentimenti d'amor, gioia vielleicht Liebe, Hoffnungsfreude aus ihnen
di speme? ... Non m'inganno, reciproco è sprechen? ... Ich täusche mich nicht, sie
l'amore. Troppo, Idamante, a scior erwidert seine Liebe. Allzu eilig, Idarnantes,
quelle catene sollecito tu fosti... Ecco il hast du jene Ketten gesprengt ... Das ist das
delitto, che in te punisce il Vergehen, das der Himmel an dir straft ... Ja,
ciel... Sì sì, a Nettuno, il figlio, il padre, ed Ilia, dem Poseidon werden auf demselben Altar
tre vittime saran drei Opfer dargebracht: der Sohn, der Vater
sull'ara istessa, da egual dolor afflitte, una dal und Ilia, alle vom selben Schmerz erfüllt, das
ferro, e due dal duol eine Opfer vom Schwert, die beiden anderen
trafitte. vom Kummer gefällt.

No. 12a. Aria Nr. 12b - Arie


IDOMENEO IDOMENEO
Fuor del mar ho un mar in seno, Dem Meer entronnen, habe ich ein Meer in
Che del primo è più funesto. der Brust,
E Nettuno ancor in questo noch mörderischer als das erste.
Mai non cessa minacciar. Und Poseidon wird auch in diesem
nie sein Drohen beenden.

Fiero Nume! dimmi almeno: Grausamer Gott! Sage mir wenigstens:


Se al naufragio è sì vicino wenn mein Herz so nahe
Il mio cor, qual rio destino dem Scheitern ist, welches böswillige
Or gli vieta il naufragar? Schicksal
hält es jetzt vom Scheitern zurück?
geht ab
Recitativo
IDOMENEO
Frettolosa e giuliva Elettra vien. Andiamo. PAUSE
(parte)

SCENA IV VIERTE SZENE

SCENA V FÜNFTE SZENE


Elettra sola Elektra allein

Recitativo Rezitativ

ELETTRA ELEKTRA
Chi mai del mio provò piacer più dolce? Wer fühlte je süßeres Entzücken als ich? Ich
Parto, e l'unico oggetto, ch'amo ed scheide, und der einzige Mensch, den ich
adoro, oh Dei! meco sen vien? Ah troppo, liebe und anbete, ihr Götter, geht mit mir! Viel
troppo angusto è il mio cor a tanta zu eng ist mir das Herz für solche Freude!
gioia! Lunge della rivale farò ben io con vezzi, Wenn wir erst fern von der Rivalin sind,
e con lusinghe che quel foco, werde ich mit Reizen und Liebkosungen sehr
che pria spegnere non potei, a quei lumi wohl bewirken, dass jenes Feuer, das ich
s'estingua, e avvampi ai miei. vorher nicht löschen konnte, für ihre Augen
erlischt und für die meinen sich entflammt.

No. 13. Aria Nr. 13 - Arie

ELETTRA ELEKTRA
Idol mio, se ritroso Mein Alles, wenn widerstrebend
Altro amante a me ti rende, eine andere Geliebte dich mir zurückgibt,
Non m'offende rigoroso, so verletzt mich die Strenge deiner Liebe
Più m'alletta austero amor. nicht, vielmehr lockt mich ihre Würde.

Scaccierà vicino ardore Das Feuer, das dir nahe ist,


Dal tuo sen l'ardor lontano; wird das ferne Feuer aus deiner Brust
Più la mano può d'amore vertreiben, mehr vermag die Hand Amors,
S'è vicin l'amante cor. wenn das liebende Herz dir nahe ist.

(S'ode da lontano armoniosa marcia.) aus der Ferne ein wohllautender Marsch

No. 14. Marcia (ohne Wh) Nr. 14 - Marsch und Rezitativ

ELETTRA ELEKTRA
Odo da lunge armonioso suono, che mi Von weitem höre ich den Wohlklang, der
chiama all'imbarco, orsù si vada. mich an Bord des Schiffes ruft. Ich eile
(parte in fretta) dorthin.
Sie geht schnell ab.

(Si sente sempre più vicina la marcia a Man hört den Marsch in dem Maße näher
misura, che si muta la scena.) kommen, wie sich die Szene ändert.

SCENA VII SECHSTE SZENE


Porto di Sidone con bastimenti lungo le Der Hafen von Sidon mit Schiffen entlang
spiagge. dem Ufer.
Elettra, truppa d'Argivi, di Cretesi e di Elektra, eine Truppe von Kriegern aus Argos,
marinari Kreter und Seeleute.

Recitativo Rezitativ

ELETTRA ELEKTRA
Sidonie sponde! o voi per me di pianto, e Gestade Sidons! Ihr grausamen Zeugen
duol, d'amor nemico crudo ricetto, or meiner Tränen, meines Schmerzes, meiner
ch'astro più clemente a voi mi toglie, io vi unglücklichen Liebe! Jetzt, da ein
perdono, e in pace al lieto partir glücklicherer Stern mich euch entführt,
mio alfin vi lascio, e do l'estremo addio! verzeihe ich euch: in Frieden kehre ich euch
endlich den Rücken und sage euch ein
letztes Lebewohl.'

No. 15. Coro Nr. 15 - Chor

CORO CHOR
Placido è il mar, andiamo, Das Meer ist friedlich, legen wir ab;
Tutto ci rassicura. alle Zeichen stehen günstig,
Felice avrem ventura, ein glücklicher Ausgang ist uns beschieden,
Su su, partiamo or or. ja, die Reise mag beginnen.

ELETTRA ELEKTRA
Soavi Zeffiri Sanfter Zephir,
soli spirate, wehe du allein
Del freddo borea und besänftige den Zorn
l'ira calmate. des eisigen Nordwinds.
D'aura piacevole Gewähre uns
cortesi siate, freundliches Geleit,
Se da voi spargesi der du überall
per tutto amor. Liebe ausschüttest.

CORO CHOR
Placido è il mar, andiamo, Das Meer ist friedlich, legen wir ab;
Tutto ci rassicura. alle Zeichen stehen günstig,
Felice avrem ventura, ein glücklicher Ausgang ist uns beschieden,
Su su, partiamo or or. ja, die Reise mag beginnen.

SCENA VII SIEBENTE SZENE


Idomeneo, Idamante, Elettra, seguito del re. Idomeneo, Idamantes, Elektra, Gefolge des
Königs

Recitativo Rezitativ

IDOMENEO IDOMENEO
Vatene prence. Du musst nun reisen, Prinz.

IDAMANTE IDAMANTES
Oh ciel! Himmel!

IDOMENEO IDOMENEO
Troppo t'arresti. Parti, e non dubbia fama, di Du zögerst zu lange. Fahre jetzt, und möge
mille eroiche imprese il tuo kein zweifelhafter Ruhm von tausend
ritorno prevenga. Di regnare se l'arte Heldentaten deiner Rückkehr vorauseilen.
apprender vuoi, ora incomincia a renderti Wenn du die Kunst des Herrschens erlernen
de' miseri il sostegno, del padre e di te stesso willst, dann fange jetzt an, den Bedürftigen
ognor più degno. eine Stütze zu sein und dich deines Vaters
und deiner selbst immer würdiger zu
erweisen.

No. 16. Terzetto Nr. 16 - Terzett

IDAMANTE IDAMANTES
Pria di partir, oh Dio! Ehe ich scheide, o Himmel,
Soffri che un bacio imprima lass mich einen Kuss
Sulla paterna man. auf die Hand des Vaters drücken.

ELETTRA ELEKTRA
Soffri che un grato addio Lass meine Lippen das dankbare Lebewohl
Sul labbro il cor esprima: meines Herzens sagen:
Addio, degno sovran! Lebe wohl, edler Herrscher!

IDOMENEO (ad Elettra) IDOMENEO zu Elektra


Vanne, sarai felice, Geh, du wirst glücklich sein.
(ad Idamante) zu Idamantes
Figlio! tua sorte è questa. Sohn! Dies ist deine Bestimmung.

ELETTRA, IDAMANTE, IDOMENEO ALLE


Seconda i voti oh ciel! Himmel, sei du unseren Wünschen gewogen!

ELETTRA ELEKTRA
Quanto sperar mi lice! Was alles darf ich hoffen!

IDAMANTE IDAMANTES
Vado! Ich gehe!
(da sè) für sich
(E il mio cor qui resta.) Doch mein Herz bleibt hier.

ELETTRA, IDAMANTE, IDOMENEO ALLE


Addio! Lebe wohl!

IDAMANTE, IDOMENEO IDOMENEO, IDAMANTES jeder für sich


(Destin crudel!) Grausames Schicksal!

IDAMANTE (da sè) IDAMANTES für sich


(Oh Ilia!) Oh Ilia!

IDOMENEO (da sè) IDOMENEO für sich


(Oh figlio!) Mein Sohn!

IDAMANTE IDAMANTES
Oh padre! oh partenza! Mein Vater! Wir müssen scheiden!

ELETTRA ELEKTRA
Oh Dei! che sarà? Ihr Götter! Was wird geschehen?

ELETTRA, IDAMANTE, IDOMENEO ALLE


Deh cessi il scompiglio; Die Wirren mögen enden;
Del ciel la clemenza der gütige Himmel
Sua man porgerà. wird helfen.

(Vanno verso le navi. Mentre vanno ad Während sie zum Schiff gehen, erhebt sich
imbarcarsi, sorge improvvisa tempesta.) plötzlich ein Sturm.

No. 17. Coro Nr. 17 - Chor

CORO CHOR
Qual nuovo terrore! Welch neuer Schrecken!
Qual rauco muggito! Welch heiseres Gebrüll!
De' Numi il furore Die Wut der Götter
Ha il mar infierito, hat das Meer aufgepeitscht.
Nettuno, mercè! Poseidon, Erbarmen!

(Incalza la tempesta, il mare si gonfia, il cielo Das Unwetter wird heftiger, das Meer schwillt
tuona e lampeggia, e i frequenti fulmini an, der Himmel ist mit Blitz und Donner
incendono le navi. erfüllt. Die vielen Blitze setzen die Schiffe in
Un mostro formidabile s'appresenta fuori Brand. Ein schreckliches Ungeheuer erhebt
dell'onde.) sich aus den Wellen.

CORO CHOR
Qual'odio, qual'ira Welchen Hass, weichen Zorn
Nettuno ci mostra! zeigt uns Poseidon!
Se il cielo s'adira, Wenn der Himmel zürnt,
Qual colpa è la nostra? welches ist unsere Schuld?
Il reo, qual'è? Der Schuldige, wer ist es?

Recitativo Rezitativ

IDOMENEO IDOMENEO
Eccoti in me, barbaro Nume! il reo! Io solo In mir siehe, grausamer Gott, den
errai, me sol punisci, e cada, cada Schuldigen! Ich allein irrte, mich allein strafe,
sopra di me il tuo sdegno. La mia morte ti und mich allein treffe dein Zorn. Mein Tod
sazi alfin; ma se altra aver pretendi möge dir endlich genügen: doch solltest du
vittima al fallo mio, una innocente darti io non ein anderes Opfer für mein Vergehen fordern,
posso, e se pur tu la vuoi ... so kann ich dir ein unschuldiges nicht geben,
ingiusto sei, pretenderla non puoi. und willst du es dennoch haben, so bist du
ungerecht, verlangen kannst du es nicht.

(La tempesta continua. I Cretesi spaventati Das Unwetter dauert an. Die entsetzten
fuggono e nel seguente coro col Kreter fliehen und drücken im folgenden Chor
canto e con pantomime esprimono il loro mit Gesang und Pantomime ihren Schrecken
terrore, ciò che tutto forma un'azione aus, so dass alles sich als entsprechende
analoga e chiude l'atto col solito Handlung darstellt, bis der Akt mit dem
Divertimento.) üblichen Divertimento schliesst.

No. 18. Coro Nr. 18 - Chor


CORO CHOR
Corriamo, fuggiamo Lasst uns laufen, lasst uns fliehn,
Quel mostro spietato! vor diesem grässlichen Ungeheuer!
Corriamo, fuggiamo, Lasst uns laufen, lasst uns fliehn,
Ah preda già siamo! ach, schon sind wir seine Beute!
Chi, perfido fato, Heimtückisches Schicksal,
Più crudo è di te? wer ist unbarmherziger als du?
(partendo) Beim Abgehen
Corriamo, fuggiamo! Lasst uns laufen, lasst uns fliehn!
ATTO TERZO DRITTER AUFZUG

SCENA I ERSTE SZENE


Giardino reale Königlicher Garten
Ilia sola Ilia allein

Recitativo Rezitativ

ILIA ILIA
Solitudini amiche, aure amorose, piante Tröstende Einsamkeit, liebliche Lüfte,
fiorite, e fiori vaghi, udite d'una blühendes Grün, ihr anmutigen Blumen, hört
infelice amante i lamenti, che a voi lassa die Klagen, die eine unglücklich Liebende
confido. Quanto il tacer presso al euch in ihrem Elend anvertraut. Was kostet
mio vincitore, quanto il finger ti costa afflitto dich das Schweigen vor meinem Sieger, was
core! die Verstellung, mein betrübtes Herz!

No. 19. Aria Nr. 19 - Arie

ILIA ILIA
Zeffiretti lusinghieri, Schmeichelnder Zephir,
Deh volate al mio tesoro: wehe doch hin zu meinem Liebsten
E gli dite, ch'io l'adoro und sage ihm, dass ich ihn anbete
Che mi serbi il cor fedel. und sein Herz mir die Treue wahren soll.

E voi piante, e fior sinceri Und ihr Pflanzen und Blumen,


Che ora innaffia il pianto amaro, die heute meine bittere Träne netzt,
Dite a lui, che amor più raro sagt ihm aufrichtig, dass ihr niemals eine
Mai vedeste sotto al ciel. stärkere Liebe unter dem Himmel saht.

Recitativo Rezitativ

ILIA ILIA
Ei stesso vien... oh Dei! ... mi spiego, o Da kommt er selbst ... Ihr Götter! ... Soll ich
taccio? ... mich ihm offenbaren oder schweigen? Soll
Resto ... Parto... ich bleiben ... fortgehen ... oder mich
o m'ascondo? ... verbergen? ... Ach, ich kann mich nicht
Ah risolver non posso, ah mi confondo! entscheiden, ich bin durcheinander!

SCENA II ZWEITE SZENE


Ilia, Idamante Idamantes, Ilia

Recitativo Rezitativ

IDAMANTE IDAMANTES
Principessa, a' tuoi sguardi se offrir mi Prinzessin, wenn ich es noch einmal wage,
ardisco ancor, più non mi guida un dir unter die Augen zu treten, so verleiten
temerario affetto; altro or non cerco, che mich kein unbedachtes Gefühl; jetzt will ich
appagarti e morir. nichts anderes als deinen Seelenfrieden und
meinen Tod.

ILIA ILIA
Morir? tu, prence? Deinen Tod? Du, Prinz?

IDAMANTE IDAMANTES
Più teco io resto, più di te m'accendo, e Je länger ich bleibe, um so mehr entbrennt
s'aggrava mia colpa, a che il castigo meine Liebe zu dir, und meine Schuld wird
più a lungo differir? schwerer. Warum die Strafe noch länger
hinauszögern?

ILIA ILIA
Ma qual cagione morte a cercar t'induce? Aber aus welchem Grund suchst du den
Tod?

IDAMANTE IDAMANTES
Il genitore pien di smania e furore torvo mi Mein Vater, ausser sich und voller Zorn, grollt
guarda e fugge, e il motivo mi mir und weicht mir aus; er verbirgt mir den
cela. Da tue catene avvinto, il tuo rigore a Grund. In deinen Ketten gefangen, liefert
nuovi guai m'espone. Un fiero mich deine Strenge neuen Qualen aus. Ein
mostro fa dappertutto orrida strage. Or wildes Ungeheuer richtet überall furchtbare
questo a combatter si vada, e vincerlo Verwüstungen an. Ich will ihm im Kampf
si tenti, o finisca la morte i miei tormenti. entgegenziehen, will es besiegen oder im
Tod das Ende meiner Leiden suchen.

ILIA ILIA
Calma, oh prence, un trasporto sì funesto: Besänftige, Prinz, diesen verhängnisvollen
Rammenta, che tu sei d'un Eifer. Bedenke, dass du die einzige Hoffnung
grand'impero l'unica speme. eines grossen Reiches bist.

IDAMANTE IDAMANTES
Privo del tuo amore, privo, Ilia, di te, nulla mi Ohne deine Liebe, Ilia, ohne dich ist mir an
cale. nichts gelegen.

ILIA ILIA
Misera me! ... deh serba i giorni tuoi. Ich Unglückliche! ... Ach, schütze dein Leben!

IDAMANTE IDAMANTES
Il mio fato crudel seguir degg'io. Ich habe meinem unerbittlichen Schicksal zu
folgen.

ILIA ILIA
Vivi ... Ilia te'l chiede. Lebe! Ilia fordert es von dir.

IDAMANTE IDAMANTES
Oh Dei! che ascolto? Principessa adorata! ... Ihr Götter! Was höre ich? Geliebte
Prinzessin! ...

ILIA ILIA
Il cor turbato a te mal custodì la debolezza Das verwirrte Herz verbarg nur schlecht
mia: pur troppo amore e tema vor dir meine Schwäche; zuviel Liebe und
indivisi ho nel sen. Angst wohnen ungeteilt in meiner Brust.

Recitativo accompagnato Accompagnato-Rezitativ

IDAMANTE IDAMANTES
Odo? o sol quel che brama finge l'udito, o Höre ich recht? Entweder das Ohr bildet sich
pure il grand'ardore m'agita i sensi, nur ein, was es sich wünscht, oder die heiße
e il cor lusinga oppresso un dolce sogno? Glut verwirrt mir die Sinne, und ein süßer
Traum umgaukelt das bedrängte Herz.

ILIA ILIA
Ah perché pria non arsi, che scoprir la mia Ach, warum zeigte ich nicht eher meine
fiamma? mille io sento rimorsi Leidenschaft und ließ dich meine Liebe
all'alma! erkennen? Tausendmal bereut es meine
il sacro mio dovere, la mia gloria, la patria, il Seele. Meine heilige Pflicht, Stand und
sangue de' miei ancor fumante, oh quanto al Ansehen, das Vaterland, das noch
core rimproverano il mio ribelle amore! ... ma dampfende Blut der Meinen, ach, wieviele
alfin che fo? Vorwürfe erheben sie gegen mein Herz und
-- Già che in periglio estremo ti vedo, oh caro, seine Liebe zu einem Feind! ... Doch was soll
e trarti sola io posso, ich jetzt tun? – Da ich dich in höchster Gefahr
odimi, io te'l ridico: t'amo, t'adoro, e se morir sehe, Geliebter, und nur ich dich zurück
tu vuoi, pria, che m'uccida il duol morir non halten kann, so höre, was ich dir wieder und
puoi. wieder sage: ich liebe dich, ich bete dich an.
Und wenn du den Tod suchst – du kannst
nicht sterben, ehe mich der Schmerz
umbringt.

No. 20a. Duetto Nr. 20a - Duett

IDAMANTE IDAMANTES
S'io non moro a questi accenti, Sterbe ich nicht bei diesen Worten,
Non è ver, che amor uccida, so ist es nicht wahr, dass Liebe tötet,
Che la gioia opprima un cor. dass die Freude ein Herz erdrückt.

ILIA ILIA
Non più duol, non più lamenti; Kein Schmerz, keine Klagen mehr;
Io ti son costante a fida: ich stehe dir treu zur Seite;
Tu sei il solo mio tesor. du bist mir das Teuerste im Leben.

IDAMANTE IDAMANTES
Tu sarai... Du wirst ...

ILIA ILIA
Qual tu mi vuoi. alles sein, was du willst.

IDAMANTE IDAMANTES
La mia sposa... Meine Braut ...

ILIA ILIA
Lo sposo mio sarai tu, Mein Bräutigam wirst du.

IDAMANTE, ILIA IDAMANTES, ILIA


Lo dica amor. Die Liebe soll es bestätigen.
Ah il gioir sorpassa in noi Ach, die Freude ist größer
Il sofferto affanno rio: als die erlittene Qual.
Tutto vince il nostro ardor. Unsere Liebe besiegt alles.

SCENA III DRITTE SZENE


Idomeneo, Elettra e detti Idomeneo, Elektra und die Vorigen

Recitativo Rezitativ

IDOMENEO (da sè) IDOMENEO für sich


(Cieli! Che vedo!) Himmel! Was sehe ich!

ILIA (ad Idamante) ILIA zu Idamantes


Ah siam scoperti, oh caro. Wir sind entdeckt, Geliebter.
IDAMANTE (ad Ilia) IDAMANTES zu Ilia
Non temer, idol mio. Fürchte nichts, meine Liebste.

ELETTRA (da sè) ELEKTRA für sich


(Ecco l'ingrato.) Da ist der Ungetreue.

IDOMENEO (da sè) IDOMENEO für sich


(Io ben m'apposi al ver. Ah crudo fato!) Meine Ahnung war richtig. Grausames
Schicksal!

IDAMANTE IDAMANTES
Signor, già più non oso padre chiamarti, Herr, ich wage dich schon nicht mehr
a un suddito infelice, deh, Vater zu nennen: Gewähre
questa almen concedi unica grazia. einem unglücklichen Untertanen
wenigstens eine einzige Gnade.

IDOMENEO IDOMENEO
Parla. Sprich.

ELETTRA (da sè) ELEKTRA für sich


(Che dirà?) Was wird er sagen?

IDAMANTE IDAMANTES
In che t'offesi mai? perché mi fuggi? ... Womit habe ich dich je beleidigt? Warum
m'odi, e aborrisci? gehst du mir aus dem Wege?
Hassest du, verabscheust du mich?

ILIA (da sè) ILIA für sich


(Io tremo.) Ich bebe.

ELETTRA (da sè) ELEKTRA für sich


(Io te'l direi.) Ich würde es dir sagen.

IDOMENEO IDOMENEO
Figlio: contro di me Nettuno irato gelommi il Mein Sohn, im Zorn gegen mich ließ
cor, ogni tua tenerezza l'affanno Poseidon mein Herz zu Eis erstarren, jede
mio raddoppia, il tuo dolore tutto sul cor mi deiner Zärtlichkeiten verdoppelt meine Qual,
piomba, e rimirarti senza dein Leid beschwert auch mir das Herz, und
ribrezzo, orror non posso. ich kann dich nicht ansehen ohne Schauder
und Entsetzen.

ILIA (da sè) ILIA für sich


(Oh Dio!) O Gott!

IDAMANTE IDAMANTES
Forse per colpa mia Nettun sdegnossi? ma la Vielleicht habe ich den Zorn Poseidons
colpa qual'è? verschuldet? – Was aber ist meine Schuld?

IDOMENEO IDOMENEO
Ah placarlo potessi senza di te! Könnte ich ihn doch ohne dich besänftigen!

ELETTRA (da sè) ELEKTRA für sich


(Ah potessi i torti miei or vendicar!) Könnte ich jetzt doch meine Schmach
rächen!
IDOMENEO (ad Idamante) IDOMENEO zu Idamantes
Parti, te lo commando, fuggi il paterno lido, e Geh, ich befehle es dir, fliehe den
cerca altrove sicuro asilo. heimatlichen Strand und suche anderswo
sichere Zuflucht.

ILIA (ad Elettra) ILIA zu Elektra


Ahimè! Weh mir!
Pietosa principessa, ah mi conforta! Mitfühlende Prinzessin, ach tröste mich!

ELETTRA ELEKTRA
Ch'io ti conforti? e come? ... Ich sollte dich trösten? Doch wie? ...
(da sè) für sich
(ancor m'insulta l'indegna.) Jetzt beleidigt die Unwürdige mich auch
noch.

IDAMANTE IDAMANTES
Dunque io me n'andrò! ... ma dove? ... Also muss ich gehen! ... Aber wohin? ...
Oh Ilia, oh genitor! O Ilia! ... o Vater!

ILIA (risoluta) ILIA entschlossen


O seguirti, o morir, mio ben, vogl'io. Ich will dir folgen oder sterben, mein
Geliebter.

IDAMANTE IDAMANTES
Deh resta, oh cara, e vivi in pace. Bleibe hier, Liebste, und lebe in Frieden.
Addio! Lebe wohl!

No. 21. Quartetto Nr. 21 - Quartett

IDAMANTE IDAMANTES
Andrò ramingo e solo, Ich gehe, einsam umherziehend,
Morte cercando altrove den Tod anderswo suchend,
Fin che la incontrerò. bis ich ihn gefunden habe.

ILIA ILIA
M'avrai compagna al duolo, Du hast mich zur Gefährtin im Leid,
Dove sarai, e dove wo immer du bist und wo
Tu moia, io morirò. du stirbst, sterbe ich auch.

IDAMANTE IDAMANTES
Ah, no... Ach nein!

IDOMENEO IDOMENEO
Nettun spietato! Unbarmherziger Poseidon!
Chi per pietà m'uccide? Wer hat Mitleid und tötet mich?

ELETTRA ELEKTRA für sich


(Quando vendetta avrò?) Wann werde ich gerächt sein?

IDAMANTE, ILIA (ad Idomeneo) IDAMANTES, ILIA zu Idomeneo


Serena il ciglio irato. Mildere den zornigen Blick.

ILIA, IDAMANTE, IDOMENEO IDOMENEO, IDAMANTES, ILIA


Ah il cor mi si divide! Mir bricht das Herz!

ILIA, ELETTRA, IDAMANTE, IDOMENEO ALLE


Soffrir più non si può. Mehr kann man nicht ertragen.
Peggio è di morte Schlimmer als der Tod ist
Sì gran dolore. so großer Schmerz.
Più fiera sorte, Ein grausameres Schicksal,
Pena maggiore eine schwerere Qual
Nissun provò! hat niemand erlitten!

IDAMANTE IDAMANTE
Andrò ramingo e solo. Ich gehe fort und allein.
(parte addolorato) Idamantes geht schmerzerfüllt ab.

SCENA IV VIERTE SZENE


Arbace, Idomeneo, Ilia, Elettra Arbaces, Idomeneo, Ilia, Elektra

Recitativo Rezitativ

ARBACE ARBACES
Sire, alla reggia tua immensa turba di popolo Mein König, vor deinem Palast ist eine
affollato ad alta voce parlar ti gewaltige Volksmenge zusammengelaufen
chiede. und fordert laut, mit dir zu sprechen.

ILIA ILIA für sich


(A qualche nuovo affanno preparati mio cor.) Auf neuen Kummer sei gefasst, mein Herz.

IDOMENEO (da sè) IDOMENEO für sich


(Perduto è il figlio.) Mein Sohn ist verloren.

ARBACE ARBACES
Del Dio de' mari il sommo sacerdote lo guida. Der Oberpriester des Meeresgottes führt sie
an.

IDOMENEO (da sè) IDOMENEO für sich


(Ahi troppo disperato è il caso!) Ach, zu verzweifelt ist der Fall!
(ad Arbace) zu Arbaces
intesi Arbace ... Ich habe verstanden, Arbaces.

ELETTRA ELEKTRA für sich


(Qual nuovo disastro?) Welch ein neues Unglück?

ILIA (da sè) ILIA für sich


(Il popol sollevato...) Das Volk im Aufruhr ...

IDOMENEO IDOMENEO
Or vado ad ascoltarla. Ich gehe hin und höre sie an.
(parte confuso) geht verwirrt ab

ELETTRA ELEKTRA
Ti seguirò! Ich gehe mit dir!
(parte) geht ab

ILIA ILIA
Voglio seguirti anch'io. Auch ich will mit dir gehen.
(parte) geht ab
SCENA V FÜNFTE SZENE
Arbace solo Arbaces allein

Recitativo accompagnato Accompagnato-Rezitativ

ARBACE ARBACES
Sventurata Sidon! in te quai miro di morte, Unglückliches Sidon! Welch düstere Bilder
stragi e orror lugubri aspetti? von Tod, Vernichtung und Entsetzen bietest
Ah Sidon più non sei, sei la città del pianto, e du meinem Auge! Nein, Sidon bist du nicht
questa reggia quella del duol. mehr, du bist die Stadt der Tränen, und
Dunque è per noi dal cielo sbandita ogni dieser Palast ist ein Hort des Schmerzes! ...
pietà? ... chi sa? ... So hat denn der Himmel für uns kein
io spero ancora ... che qualche Nume amico Erbarmen? ... Wer kann es wissen? Noch
si plachi a tanto sangue; habe ich Hoffnung, dass ein gütiger Gott
un Nume solo basta tutti a piegar ... alla milde wird vor so viel Blut; ein Gott allein ist
clemenza il rigor cederà... genug, alle anderen umzustimmen; die
ma ancor non scorgo qual ci miri pietoso ... Strenge wird der Milde weichen ... doch noch
Ah sordo è il cielo! finde ich keinen, der uns mitleidvoll anblickt ...
Ah Creta tutta io vedo finir sua gloria sotto Der Himmel ist taub! Ich sehe schon, wie
alte rovine! Kreta seinen ganzen Ruhm unter ragenden
No, sue miserie pria non avran fine. Ruinen zu Grabe trägt! Nein, eher wird sein
Elend nicht enden.

No. 22. Aria Nr. 22 Arie

ARBACE ARBACES
Se colà ne' fati è scritto, Wenn es das Schicksal verzeichnet hat,
Creta, oh Dei! s'è rea, or cada. wenn Kreta, ihr Götter, schuldig ist, muss es
Paghi il fio del suo delitto, jetzt fallen.
Ma salvate il prence, il re. Lasst es den Preis seiner Sünde zahlen,
doch rettet den Prinzen, den König.

Deh d'un sol vi plachi il sangue, Ach lasst euch das Blut eines Einzigen
Ecco il mio, se il mio v'aggrada, genügen,
E il bel regno che già langue, nehmt das meine, wenn ihr wollt, euch zu
Giusti Dei! abbia mercè. versöhnen,
(parte) und mit dem schönen Köingreich, das jetzt
darniederliegt,
habt Mitleid, gerechte Götter!

SCENA VI SECHSTE SZENE


Gran piazza abbellita di statue avanti al Grosser, mit Statuen geschmückter Platz vor
palazzo, di cui si vede da un lato il dem Palast, dessen Vorderfront auf der einen
frontespizio. Bühnenseite sichtbar ist.
Arriva Idomeneo accompagnato d'Arbace e
dal seguito reale; il re scortato Idomeneo, begleitet von Arbaces und dem
d'Arbace si siede sopra il trono destinato alle königlichen Gefolge, tritt auf; geleitet von
pubbliche udienze; Gran Arbaces, setzt sich der König auf den für
Sacerdote e quantità di popolo. öffentliche Audienzen bestimmten Thron; der
Oberpriester und eine grosse Volksmenge.

No. 23. Recitativo accompagnato Nr. 23 - Accompagnato-Rezitativ

GRAN SACERDOTE OBERPRIESTER


Volgi intorno lo sguardo, oh sire, e vedi qual Lasse deinen Blick kreisen, König, und
strage orrenda nel tuo nobil erkenne, welch furchtbare Vernichtung das
regno fa il crudo mostro. Ah mira allagate di grausame Ungeheuer in deinem edlen Reich
sangue quelle pubbliche vie. Ad anrichtet. Sieh die Strassen unter Meeren
ogni passo vedrai chi geme, e l'alma gonfia von Blut. Schritt auf Tritt wirst du einen
d'atro velen dal corpo esala. Mille Leidenden finden, dessen Körper eine Seele
e mille in quell'ampio, e sozzo ventre, pria entweicht, die geschwollen ist von
sepolti che morti perire io stesso schwarzem Gift. Tausende und
vidi. Sempre di sangue lorde son quelle fauci, Abertausende sah ich selbst in diesem
e son sempre più ingorde. Da te gewölbten und schmutzigen Bauch
solo dipende il ripiego, da morte trar tu puoi, il umkommen, begraben, bevor sie gestorben
resto del tuo popolo, waren. Immer trieft sein Rachen von Blut, und
ch'esclama sbigottito e da te l'aiuto implora, e immer grösser wird seine Gefrässigkeit. Von
indugi ancor?... Al tempio, dir allein hängt es ab, den Ausweg zu finden,
sire, al tempio! Qual'è, dov'è la vittima? ... a du kannst den Rest deines Volkes dem Tode
Nettuno rendi quello ch'è suo. entreissen; es schreit auf in Entsetzen und
fleht dich um Hilfe an, und du zögerst noch?
... Zum Tempel, König, zum Tempel! Wer ist
das Opfer, und wo ist es? ... Gib Poseidon,
was sein ist ...

IDOMENEO IDOMENEO
Non più... sacro ministro; e voi popoli udite: Nicht weiter ... heiliger Priester. Und du, Volk,
la vittima è Idamante, e or höre mich an: Das Opfer ist Idamantes, und
vedrete, ah Numi! con qual ciglio? jetzt werdet ihr sehen, o Götter, mit welchen
Svenar il genitor il proprio figlio. Empfindungen der Vater den eigenen Sohn
tötet.

No. 24. Coro Nr. 24 - Chor

CORO VOLK
Oh voto tremendo! Furchtbares Gelübde!
Spettacolo orrendo! Entsetzliches Schauspiel!
Già regna la morte, Schon regiert der Tod,
D'abisso le porte grausam reisst er
Spalanca crudel. die Pforten des Abgrunds auf.

GRAN SACERDOTE OBERPRIESTER


Oh cielo clemente! Barmherziger Himmel!
Il figlio è innocente, Der Sohn ist schuldlos,
Il voto è inumano; das Gelübde ist unmenschlich;
Arresta la mano halte die Hand
Del padre fedel. des liebenden Vaters auf.

CORO CHOR
Oh voto tremendo! Furchtbares Gelübde!
Spettacolo orrendo! Entsetzliches Schauspiel!
Già regna la morte, Schon regiert der Tod,
D'abisso le porte grausam reisst er
Spalanca crudel. die Pforten des Abgrunds auf.

(partono tutti dolenti) Alle gehen schmerzbewegt ab

SCENA VII SIEBENTE SZENE


Veduta esteriore del magnifico tempio di Aussenansicht des prächtigen
Nettuno con vastissimo atrio che la Neptuntempels mit geräumig umlaufender
circonda, attraverso del quale si scopre in Vorhalle, die den Blick auf den in der Ferne
lontano la spiaggia del mare. gelegenen Meeresstrand freigibt.
L'atrio e le gallerie del tempio sono ripiene Vorhalle und Galerien des Tempels sind
d'una moltitudine di popolo, li voller Menschen, die Priester sind mit den
sacerdoti preparano le cose appartenenti al Vorbereitungen für das Opfer beschäftigt.
sacrificio. Idomeneo tritt auf, von grossem und
prunkvollem Gefolge begleitet.

No. 25. Marcia Nr. 25 - Marsch


Arriva Idomeneo accompagnato da numeroso Idomeneo tritt auf; er wird von einem großen,
e fastoso seguito. zeremoniell gewandeten Gefolge begleitet.

No. 26. Cavatina con coro Nr. 26 - Kavatine mit Chor

IDOMENEO IDOMENEO
Accogli, oh re del mar, i nostri voti, placa lo Erhöre, Gott des Meeres, unsere Gebete,
sdegno tuo, il tuo rigor! mildere deinen Zorn, deine Strenge!

SACERDOTI PRIESTER
Accogli, oh re del mar, i nostri voti, placa lo Erhöre, Gott des Meeres, unsere Gebete,
sdegno tuo, il tuo rigor! mildere deinen Zorn, deine Strenge!

IDOMENEO IDOMENEO
Tornino a lor spelonche gl'Euri, i Noti, torni Lass den Südost und den Südwind in ihre
Zeffiro al mar, cessi il furor. Höhlen, den Zephir statt ihrer zum Meer
Il pentimento, e il cor de' tuoi devoti accetta, e zurückkehren, lass das Wüten enden. Nimm
a noi concedi il tuo favor! die Reue und die Liebe derer an, die dir
ergeben sind, und erzeige uns deine Gnade!

SACERDOTI PRIESTER
Accogli, oh re del mar, i nostri voti, placa lo Erhöre, Gott des Meeres, unsere Gebete,
sdegno tuo, il tuo rigor! mildere deinen Zorn, deine Strenge!

CORO (dentro le scene) CHOR hinter der Szene


Stupenda vittoria! Strahlender Sieg!
Eterna è tua gloria; Ewig ist dein Ruhm;
Trionfa oh signor! freue dich, König!

Recitativo Rezitativ

IDOMENEO IDOMENEO
Qual risuona qui intorno applauso di vittoria? Welcher Siegesjubel erschallt hier ringsum?

SCENA VIII ACHTE SZENE


Arbace frettoloso e detti Arbaces in Eile und die Vorigen

Recitativo Rezitativ

ARBACE ARBACES
Sire, il prence, Idamante l'eroe, di morte in König, der Prinz, der Held Idamantes, suchte
traccia disperato correndo il verzweifelt den Tod und fand den Sieg.
trionfo trovò. Su l'empio mostro scagliossi Wütend stürzte er sich auf das verruchte
furibondo, il vinse, e uccise. Ungeheuer, überwand und tötete es. Endlich
Eccoci salvi al fin. sind wir gerettet,
IDOMENEO IDOMENEO
Ahimè! Nettuno di nuovo sdegno acceso sarà Wehe uns! Von neuem Zorn gegen uns wird
contro di noi ... or or, Arbace, con Neptun entflammt sein ... Jetzt, Arbaces,
tuo dolor vedrai, che Idamante trovò quel, wirst du erst recht zu deinem Schmerz
che cercava, e di morte egli stesso erleben, dass Idamantes findet, was er
il trionfo sarà. suchte, er selbst wird des Todes Beute sein.

ARBACE (vede condurre Idamante) ARBACES sieht, wie Idamantes


Che vedo? ... oh Numi! hereingeführt wird
Was sehe ich! ... Ihr Götter!

SCENA IX NEUNTE SZENE


Idamante in veste bianca, ghirlanda di fiori in Idamantes in weissem Gewand, mit einem
capo, circondato da guardie e da Blumenkranz auf dem Kopf, umgeben von
sacerdoti. Moltitudine di mesto popolo e Wachen und Priestern. Die Volksmenge in
suddetti. Trauer, die Vorigen

No. 27. Recitativo Nr. 27 - Rezitativ

IDAMANTE IDAMANTES
Padre, mio caro padre, ah dolce nome! Vater, mein geliebter Vater, ach süßer Name!
Eccomi, a' piedi tuoi; in questo estremo Sieh mich hier zu deinen Füßen. In diesen
periodo fatal, su questa destra che il varco al letzten unheilvollen Augenblicken empfange
sangue tuo nelle mie vene aprir auf deiner Rechten, die deinem Blut den Weg
dovrà, gl'ultimi baci accetta. Ora comprendo, aus meinen Adern öffnen muss, die letzten
che il tuo turbamento sdegno non Küsse. Jetzt begreife ich, dass deine
era già, ma amor paterno. Oh mille volte e Verstörung nicht Zorn war, sondern väterliche
mille fortunato Idamante, se chi vita Liebe. Tausend- und tausendmal glücklicher
ti diè vita ti toglie, e togliendola a te la rende Idamantes, wenn der, der das Leben dir gab,
al cielo, e dal cielo la sua das Leben dir nimmt und, es nehmend, dem
in cambio impetra, ed impetra costante a' Himmel zurückgibt, um dafür vom Himmel
suoi la pace, e de' Numi l'amor sacro das seine zu erlangen und für die Seinen
e verace. beständigen Frieden und der Götter heilige
und wahrhaftige Liebe.

IDOMENEO IDOMENEO
Oh figlio! oh caro figlio! Perdona; il crudo Mein Sohn! Mein geliebter Sohn! ... Vergib,
uffizio in me scelta non è, pena è nicht ich habe das grausame Amt mir erwählt,
del fato ... Barbaro, iniquo fato! ... Ah no, non es ist die Strafe des Schicksals ...
posso contro un figlio Unmenschliches, ungerechtes Schicksal! ...
innocente alzar l'aspra bipenne ... da ogni Nein, ich kann nicht gegen einen
fibra già sen fuggon le forze, e unschuldigen Sohn die gefühllose Axt
gl'occhi miei torbida notte ingombra... oh erheben ... Aus jeder Faser entweichen mir
figlio! ... schon die Kräfte, und finstere Nacht
verdunkelt mir die Augen ... Mein Sohn! ...

IDAMANTE IDAMANTES matt, danach mit


(languente, poi risoluto) Entschlossenheit
Oh padre! ... ah non t'arresti inutile pietà, né Vater! ... Lass dich nicht von fruchtlosem
vana ti lusinghi tenerezza d'amor. Mitleid zurückhalten noch von vergeblichen
Deh vibra un colpo, che ambi tolga d'affanno. Liebesempfindungen erweichen. Vollführe
den Schlag, der uns beide dem Leiden
entreisst.
IDOMENEO IDOMENEO
Ah, che natura me'l contrasta, e ripugna. Ach, die Natur bekämpft mich und lehnt sich
auf.

IDAMANTE IDAMANTE
Ceda natura al suo autor; di Giove questo è Überlasse die Natur ihrem Schöpfer; das ist
l'alto voler. Rammenta, rammenta il der hohe Wille des Zeus. Erinnere dich,
tuo dover. Se un figlio perdi, cento avrai, erinnere dich deiner Pflicht. Wenn du einen
Numi amici. Figli tuoi i tuoi popoli Sohn verlierst, wirst du hundert gewinnen und
sono. Ma se in mia vece brami chi t'ubbidisca die Götter zum Freund haben. Das Volk sind
ed ami, chi ti sia accanto, e di deine Söhne. Doch wenn du jemanden an
tue cure il peso teco ne porti, Ilia ti meiner Stelle wünschst, der dir gehorcht, dich
raccomando; deh un figlio tu esaudisci liebt, dir beisteht und mit dir die Last der
che moribondo supplica, e consiglia: s'ella Pflichten teilt, dann empfehle ich dir Ilia. Ach,
sposa non m'è, deh siati figlia. höre einen Sohn, der im Augenblick des
Todes dich anfleht und dir rät: Zwar ist sie
nicht meine Gattin, doch sei sie dir Tochter.

No. 27a – Aria Nr. 27a Arie


IDAMANTE IDAMANTES

Ma che più tardi? Eccomi pronto, adempi il Doch was zögerst du noch, Vater? Schau, ich
sacrifizio, il voto. bin bereit; vollziehe das Opfer, auf dass sich
dein Schwur erfülle.

IDOMENEO IDOMENEO
Oh qual mi sento in ogni vena insolito vigor? Oh, wie fühle ich ungeahnte Kraft in allen
... or risoluto son ... l'ultimo Adern ... Entschlossen bin ich ... die letzte
amplesso ricevi ... e mori. Umarmung nimm ... und stirb.

IDAMANTE IDAMANTES
Oh padre! ... O Vater!

IDOMENEO IDOMENEO
Oh figlio! ... O Sohn!

IDAMANTE, IDOMENEO IDAMANTES, IDOMENEO


Oh Dio! ... O Gott! ...

IDAMANTE (da sé) IDAMANTES für sich


(Oh Ilia... ahimè! ...) Ilia ... weh mir! ...
(ad Idomeneo) zu Idomeneo
vivi felice, addio. Lebe glücklich.

IDOMENEO IDAMANTE, IDOMENEO


Addio. Lebe wohl
(Nell'atto di ferire sopraviene Ilia ed Während Idomeneo die Axt erhebt, erscheint
impedisce il colpo.) plötzlich Ilia und verhindert den Hieb.

SCENA X ZEHNTE SZENE


Ilia frettolosa, Elettra e detti Ilia in Eile, Elektra und die Vorigen

Recitativo Rezitativ

ILIA (corre a ritenere il braccio d'Idomeneo) ILIA Idomeneo am Arm festhaltend


Ferma, oh sire, che fai? Halt ein, König, was tust du?

IDOMENEO IDOMENEO
La vittima io sveno, che promisi a Nettuno. Ich töte das Opfer, das ich Poseidon
versprach.

IDAMANTE IDAMANTES
Ilia, t'accheta... Ilia, beruhige dich ...

GRAN SACERDOTE (ad Ilia) OBERPRIESTER zu Ilia


Deh non turbar il sacrifizio... Störe nicht das Opfer ...

ILIA ILIA
Invano quella scure altro petto tenta ferir. Vergeblich sucht diese Axt eines anderen
Eccoti, sire, il mio, Brust zu verwunden. Hier, König, ist die
la vittima io son. meine, das Opfer bin ich.

ELETTRA (da sé) ELETTRA für sich


(Oh qual contrasto!) Was für eine Wendung!

ILIA (ad Idomeneo) ILIA zu Idomeneo


Innocente è Idamante, è figlio tuo, e del Idamante ist unschuldig. Er ist dein Sohn und
regno è la speme. die Hoffnung des Königreichs. Die Götter sind
Tiranni i Dei non son, fallaci siete interpreti keine Tyrannen; ihr alle deutet ihren Willen
voi tutti del divino voler. falsch. Der Himmel will, dass Griechenland
Vuol sgombra il cielo de' nemici la Grecia, e sich seiner Feinde entledigt, nicht aber seiner
non de' figli. Söhne. Auch ich bin unschuldig und jetzt eine
Benché innocente anch'io, benché ora Freundin, doch bin ich die Tochter des
amica, di Priamo son figlia, e Frigia io nacqui Priamos, und als Phrygierin wurde ich als
per natura nemica al greco nome. natürlicher Feind derer geboren, die man
Orsù mi svena. Griechen nennt. Komm, töte mich.

(s'inginocchia avanti al Gran Sacerdote) Sie kniet vor dem Oberpriester nieder.

(S'ode gran strepito sotterraneo, la statua di Man hört grossen unterirdischen Lärm, die
Nettuno si scuote; il Gran Sacerdote si trova Statue Neptuns bewegt sich; der Oberpriester
avanti all'ara in estasi. Tutti rimangono attoniti steht verzückt vor dem Altar. Alle sind
ed immobili per lo spavento. Una voce entsetzt und starr vor Schrecken. Eine tiefe
profonda e grave pronunzia la seguente und schwere Stimme verkündet den
sentenza del cielo.) folgenden Spruch des Himmels.

No. 28d. La Voce Nr. 28d - La Voce

LA VOCE DIE STIMME


Ha vinto Amore... Idomeneo cessi esser re... Amor hat gesiegt ... Idomeneo lege sein
lo sia Idamante ... ed Ilia a lui Königsamt nieder ... König sei Idamantes ...
sia sposa, e fia pago Nettuno, contento il ciel, und Ilia seine Gemahlin. Poseidon gebe sich
premiata l'innocenza. zufrieden, der Himmel sei versöhnt, die
Unschuld belohnt.

No. 29. Recitativo accompagnato Nr. 29 – Accompagnato-Rezitativ

IDOMENEO IDOMENEO
Oh ciel pietoso! Barmherziger Himmel!

IDAMANTE IDAMANTES
Ilia ... Ilia ...

ILIA ILIA
Idamante, udisti? Idamantes, hast du gehört?

ARBACE ARBACES
Oh gioia, oh amor, oh Numi! O Freude! o Liebe, o ihr Götter!

ELETTRA ELEKTRA
Oh smania! oh furie! oh disperata Elettra! ... Aufruhr! Empörung! ... Verzweifelte Elektra!
Vedrò Idamante alla rivale in braccio? … Soll ich Idamantes in den Armen der Rivalin
Ah no, il germano Oreste ne' cupi abissi io sehen? Nein, meinem Bruder Orest will ich in
vuò seguir, or or compagna m'avrai là die finsteren Abgründe folgen. Bald wirst du
nel'Inferno, a sempiterni guai, al pianto mich zur Gefährtin haben dort im Hades, zu
eterno. ewigem Leid, zu ewigen Tränen.

No. 29a. – Aria Nr. 29a - Arie

ELEKTRA ELEKTRA
D’Oreste, d’Aiace Die Qualen des Orest, des Ajax
ho in seno i tormenti, fühle ich in der Brust,
d’Aletto la face die Fackel der Alekto
già morte mi da. gibt mir schon den Tod.

Squarciatemi il core, Zerreisst mir das Herz,


ceraste, serpenti, ihr Vipern und Schlangen,
o un ferro il dolore oder ein Dolch soll meinem Schmerz
in me finirà. ein Ende setzen.

(parte infuriata) geht wutentbrannt ab

SCENA ULTIMA LETZTE SZENE


Idomeneo, Idamante, Ilia, Arbace, seguito Idomeneo, Idamantes, Ilia, Arbaces, Gefolge
d'Idomeneo, d'Idamante e d'Ilia; popolo. Idomeneos, Idamantes'und Ilias, Volk

No. 30. Recitativo accompagnato Nr. 30 - Accompagnato-Rezitativ

IDOMENEO IDOMENEO
Popoli, a voi l'ultima legge impone Idomeneo Mein Volk, als König ruft Idomeneo sein
qual re. Pace v'annunzio. Compiuto letztes Gesetz aus. Ich verkünde euch
è il sacrifizio, e sciolto il voto. Nettuno, e tutti i Frieden. Vollzogen ist das Opfer, das
Numi a questo regno amici Gelübde erfüllt, Poseidon und alle anderen
son. Resta, che al cenno loro Idomeneo ora Götter sind diesem Reich gewogen. Nur
ubbidisca. Oh quanto, oh sommi Dei! muss jetzt noch Idomeneo ihrem Zeichen
quanto m'è grato il cenno. Eccovi un altro re, folgen. Wie willkommen, ihr erhabenen
un altro me stesso: Götter, ist mir dieses Zeichen! Seht hier einen
A Idamante mio figlio, al caro figlio cedo il anderen König, mein anderes Ich: Meinem
soglio di Creta, e tutto insieme il sovrano Sohn Idamantes, dem teuren Sohn,
poter. I suoi comandi rispettate, eseguite überlasse ich Kretas Thron und damit alle
ubbidienti, come i miei eseguiste e höchste Macht. Achtet seine Befehle und
rispettaste, onde grato io vi son: questa è la führt sie gehorsam aus, wie ihr die meinen
legge. ausgeführt und geachtet habt; nehmt meinen
Eccovi la real sposa. Mirate in questa bella Dank dafür. Dies ist das Gesetz. Hier ist die
coppia un don del cielo serbato a voi. Quanto königliche Braut. Erblickt in diesem schönen
a sperar vi lice! Paar ein Geschenk des Himmels, für euch
Oh Creta fortunata! bewahrt. Was alles dürft ihr hoffen!
Oh me felice! Gesegnetes Kreta! Ich Glücklicher!
(Segue l'incoronazione d'Idamante, che Es folgen die Krönung Idamantes in Form
s'eseguisce in pantomima, ed il coro che einer Pantomime, der während der Krönung
si canta durante l'incoronazione ed il ballo.) zu singende Chor und das Ballett.

No 30a - Aria Nr. 30a - Arie

IDOMENEO IDOMENEO
Torna la pace al core, Der Friede kehrt ins Herz zurück,
torna lo spento ardore; zurück kehrt die erloschene Glut;
fiorisce in me l’età. in mir erblüht das Alter neu.

Tal la stagion di Flora So lässt die Zeit der Flora


l’albero annoso infiora, den bejahrten Baum erblühen
nuovo vigor gli da. und gibt ihm neue Kraft.

(Segue l’incoronazione d’Idamante, che Es folgt die Krönung Idamantes', die


s’eseguisce in pantomima, ed il coro, che si pantomimisch ausgeführt wird; der Chor wird
canta durante l’incoronazione ed il ballo.) während der Krönung und des Balletts
gesungen.

No. 31. Coro Nr. 31 - Chor

CORO CHOR
Scenda Amor, scenda Imeneo, Amor steige herab, Hymen steige herab,
E Giunone ai regi sposi, und Hera, die Göttin der Ehe,
D'alma pace omai li posi senke den königlichen Gatten
La Dea pronuba nel sen! von jetzt an Seelenfrieden in das Herz!

Nr. 32 - Ballett (KV 367)

Chaconne
Larghetto
La Chaconne qui reprend
Largo - Allegro – Largo