Sie sind auf Seite 1von 6

Abteilung Studium

Referat Zulassung
und Organisation

Informationsblatt zur Bewerbung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der OTH
Regensburg. In diesem Infoblatt stellen wir Ihnen Informationen zum Bewerbungsprozess
für diesen Studiengang zur Verfügung.
Der Studiengang wird in Vollzeitform angeboten und die Regelstudienzeit beträgt
drei Semester. Sie können sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester mit dem
Studium beginnen. Es werden zwei Vertiefungsrichtungen angeboten:

 FACT – Finance, Accounting, Controlling and Taxation


 Marketing

1. Qualifikationsvoraussetzungen

a) Ein mit der Gesamtnote „gut“ oder besser abgeschlossenes, mindestens sechs
theoretische Studiensemester umfassendes betriebswirtschaftliches
Hochschulstudium oder ein gleichwertiger in- oder ausländischer Abschluss, dessen
Umfang in der Regel 210 ECTS-Credits, mindestens jedoch 180 Credits umfasst.
Über die Einschlägigkeit und/oder Gleichwertigkeit des Abschlusses sowie die
Gleichwertigkeit der an ausländischen Hochschulen erworbenen Abschlüsse
entscheidet die Masterkommission unter Beachtung des Art. 63 BayHSchG.
b) ausreichende Kenntnisse der betrieblichen Praxis in Unternehmen, Behörden oder
vergleichbaren Organisationen. Der Nachweis hierfür kann geliefert werden durch
- ein Praxissemester im Vorstudium oder
- eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung
- eine einschlägige Berufserfahrung nach Abschluss des Erststudiums (mind. 20
Wochen)
c) Das Bestehen eines Auswahlverfahrens (vgl. Zi. 2.2). Dieses entfällt bei Bewerbern,
die nachweislich zu den 10% Besten ihres Jahrgangs im jeweiligen Studiengang
gehören oder mit der Gesamtnote „mit Auszeichnung“ (1,0 – 1,2) abgeschlossen
haben (in diesem Fall füllen Sie bitte das Antragsformular auf der letzten Seite
dieses Infoblattes aus und legen Sie es der Bewerbung bei).
d) Nachweis ausreichender Kenntnisse der englischen Sprache (mindestens Niveau B2).
e) Ausreichende Deutschkenntnisse (mindestens Sprachniveau B2) für nicht
muttersprachlich-deutsche Bewerberinnen und Bewerber. Der Nachweis hierfür
erfolgt durch die an der OTH Regensburg anerkannten Sprachzertifikate

Bei Bewerberinnen und Bewerbern, die einen Abschluss gemäß Buchstabe a) mit weniger
als 210 Credits vorweisen, ist die Voraussetzung für das Bestehen der Masterprüfung der
Nachweis der fehlenden ECTS-Punkte bis zum Ende des dritten Fachsemesters. Die
Masterkommission legt bei fehlenden Credits zu Beginn des Studiums die zusätzlich zu
erbringenden Leistungsnachweise fest.

1
Master BW

2. Aufnahmeverfahren
2.1. Bewerbung

Es können nur frist- und formgerechte Zulassungsanträge der OTH Regensburg angenommen
werden. Die Anträge sind an das Referat Zulassung und Organisation zu richten, nicht an
die Prüfungskommission und auch nicht an die Fakultät. Eine Bewerbung ist nur für eine der
beiden Vertiefungsrichtungen zulässig.

Bewerbungsfristen:
Für ein Wintersemester: 01.05.-15.06.
Für ein Sommersemester: 15.11.-15.01.

Beachten Sie, dass dies Ausschlussfristen sind. Verspätete Bewerbungen können daher
nicht berücksichtigt werden.

2.2. Eignungsprüfung
Die Masterkommission prüft die eingegangenen Bewerbungen und legt fest, wer zur
schriftlichen Eignungsprüfung eingeladen wird. Diese findet für beide Vertiefungs-
richtungen zeitgleich an einem ausgewählten Termin statt. Terminänderungen sind nicht
möglich. Die Nicht-Teilnahme hat den Ausschluss vom Zulassungsverfahren zur Folge.
Insgesamt können bei diesem Test 100 Punkte erreicht werden. Das Bestehen der
Eignungsprüfung erfordert das Erreichen von mindestens 65 Punkten. Ein Nachteilsaus-
gleich für Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderung oder chronischer Erkrankung kann
auf Antrag gewährt werden. Sollten mehr Bewerberinnen bzw. Bewerber den
Eignungstest bestehen als Studienplätze zur Verfügung stehen, erfolgt die Vergabe
der Studienplätze nach der im Eignungstest erreichten Punktzahl. Bei Nicht-Bestehen
wird ein Ablehnungsbescheid erteilt. Eine einmalige Wiederholung des Tests ist möglich.
Eine Wiederholung eines bestandenen Tests zur Verbesserung des Ergebnisses ist nicht
möglich.
Systembedingt erhalten Sie eine Einladung zum Test auch dann, wenn Sie diesen bereits
bestanden haben und sich erneut bewerben. Bitte informieren Sie uns in diesem Fall durch
eine Antwort auf die Einladung, dass Sie den Test bereits bestanden haben.

Die Eignungsprüfung für die Zulassung zum Wintersemester 2018/2019 findet


am 30. Juli 2018 um 10:00 Uhr in Raum S054 an der OTH Regensburg im
Gebäude Seybothstraße 2 statt.

Wir möchten außerdem alle Studienbewerber ganz herzlich zu unserem


Introduction Day am 29.06. ab 12:30 Uhr einladen. Hier haben Sie nach einem
gemeinsamen Mittagessen, zu dem wir Sie gerne in unsere Mensa einladen, die
Gelegenheit, die OTH Regensburg, den Studiengang und Ihre zukünftigen
Kommilitonen kennen zu lernen. Eine Einladung hierzu erhalten alle Bewerber
nach Ende der Bewerbungsfrist per E-Mail!

2
Master BW

2.3. Gegenstand der Eignungsprüfung


Gegenstand des Eignungstests ist der Nachweis, dass neben den mit dem Erwerb des ersten
Hochschulabschlusses nachgewiesenen Kenntnissen und Fähigkeiten die Eignung für die
spezifischen Anforderungen des Masterstudiengangs vorhanden sind.

Zur Vorbereitung auf den Eignungstest wird auf die einschlägige Literatur verwiesen.
Die Prüfungsinhalte des Eignungstests orientieren sich nicht an spezifischen
Vorlesungsinhalten, sondern an der jeweils angegebenen Literatur! Es ist deshalb nicht
notwendig, sich Vorlesungsunterlagen zu einzelnen Modulen des Bachelorstudiengangs BW
an der OTH Regensburg zu besorgen.

Die Eignungsprüfung dauert 90 Minuten und besteht aus zwei Teilen.

Teil 1: (von allen Bewerberinnen/Bewerbern zu bearbeiten, max. erreichb. Punktzahl: 40)


Allgemeine betriebswirtschaftliche Kenntnisse aus dem Themenbereich „Strategische
Unternehmensführung“. Zur Orientierung kann hier die Modulbeschreibung zu dem Fach
Unternehmensführung im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft an der OTH Regensburg
herangezogen werden.

Literaturempfehlungen zu Teil 1:
 Bea, F.X. / Haas, J., Strategisches Management, 8. Aufl., Konstanz 2016, S. 1-378.
 Hungenberg, H./Wulf, T., Grundlagen der Unternehmensführung, 4. Aufl., Berlin 2011,
S. 105-196.
 Steinmann, H./Schreyögg, G./Koch, J., Management. Grundlagen der
Unternehmensführung, 7. Aufl., Wiesbaden 2013, S 125-272.

Teil 2: Vertiefungsrichtung (eine der angebotenen Wahlmöglichkeiten ist zu bearbeiten,


max. erreichb. Punktzahl: 60)

Wahlmöglichkeit Marketing:
Prüfungsthemen sind Preispolitik, Produktpolitik, Kommunikationspolitik und
Distributionspolitik. Zur Orientierung können hier die Modulbeschreibungen der
Vertiefungsrichtung Marketing im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft der OTH
Regensburg hilfreich sein.

3
Master BW

Wahlmöglichkeit Finance, Accounting, Controlling, Taxation:


Prüfungsthemen sind Finanzierungsinstrumente, Investitionsrechnung und Unternehmens-
bewertung, Accounting und Unternehmensbesteuerung, Controlling-Instrumente. Zur
Orientierung können hier die Modulbeschreibungen zu den Modulen „Investitionsmanage-
ment und Unternehmensbewertung“, „Kostenrechnungssysteme“ und „International
Accounting“ des Modulhandbuchs im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft der OTH
Regensburg hilfreich sein.

Informationen zu den prüfungsrelevanten Inhalten der Bereiche „Finanzierungs-


instrumente“ und „Investitionsrechnung und Unternehmensbewertung“ finden sich auf der
Homepage von Prof. Dr. Schöntag (https://www.oth-regensburg.de/index.php?id=3471).

Im Bereich „Accounting und Unternehmensbesteuerung“ werden rechtsvergleichende


Fragestellungen zum Vergleich ‚HGB vs. IFRS vs. US-GAAP‘ Gegenstand der
Eignungsprüfung sein.
Literaturempfehlung: Koss, Claus: Bilanz lesen und verstehen, München: Beck 2016,
insbesondere 3. Kapitel, V., VI. und 5. Kapitel.

Prüfungsthema zu dem Bereich „Kostenrechnungssystemen“ ist die Prozesskosten-


rechnung.

Das Modulhandbuch des Studiengangs Bachelor Betriebswirtschaftslehre finden Sie auf den
Seiten der Fakultät Betriebswirtschaft:
https://www.oth-
regensburg.de/fileadmin/media/fakultaeten/bw/studiengaenge/bachelor_betriebswirtsch
aft/info/pdf/Modulhandbuch_BBW_14.03.17.pdf

Die Dozentinnen und Dozenten geben über den genauen Inhalt des Eignungstests keine
Auskunft und stellen auch keine zusätzlichen Materialien bereit. Von diesbezüglichen
Anfragen bitten wir abzusehen!

4
Master BW

3. Vorlage von Unterlagen


Neben der offiziellen Online-Bewerbung sind mit dem schriftlichen Zulassungsantrag
folgende Unterlagen einzureichen:
- Leistungsnachweise, falls das Abschlusszeugnis noch nicht vorhanden ist
- Abschlusszeugnis*
- ggfs. Antrag auf Direktzulassung (siehe letzte Seite dieses Infoblatts)
- Hochschulzugangsberechtigung
- Nachweise der Kenntnisse der beruflichen Praxis gemäß Punkt 1b)
- Nachweis der Englischkenntnisse Niveau B2; hierzu sind geeignet:
o bei Bewerberinnen und Bewerbern, die die Fachhochschulreife oder das Abitur in
Deutschland erworben haben, genügt das entsprechende Zeugnis, sofern eine
Englischnote ausgewiesen ist oder
o entsprechende Module im Erststudium im Umfang von mind. 10 Credit Points oder
o TOEFL, TOEC, Cambridge Certificate B2 (o.ä.) oder
o Auslandspraktikum oder Auslandssemester im englischsprachigen Ausland.

* Wenn das Abschlusszeugnis bei der Bewerbung noch nicht vorhanden sind, kann dieses bei der
Immatrikulation bzw. bei späterem Erhalt bis zum Ende des ersten Semesters nachgereicht werden.

Studienbewerberinnen/-bewerber mit bisherigem/früheren Studium an der OTH


Regensburg müssen die vorgenannten Unterlagen (auch das Abschlusszeugnis des
Erststudiums bzw. Leistungsnachweise) erneut in Kopie einreichen. Es ist leider nicht
möglich, auf bereits vorgelegte Unterlagen hinzuweisen. Bei externen Bewerberinnen/
Bewerbern ist das Abschlusszeugnis in beglaubigter Abschrift erforderlich!

Stand: 14.05.2018 rir

5
Master BW

Antrag auf Direktzulassung


Eine Direktzulassung ist möglich für Bewerberinnen und Bewerber die ihr Erststudium mit
der Gesamtnote „mit Auszeichnung“ (1,0 bis 1,2) abgeschlossen haben oder nachweislich
zu den 10% besten Absolventinnen oder Absolventen ihres Jahrgangs gehören.

Name: _______________________________________________________________

Vorname: _______________________________________________________________

Geburtsdatum: __________________________

Bewerbernummer: __________________________

Ich beantrage die Direktzulassung zum Studium, da ich

mein Studium mit der Gesamtnote „mit Auszeichnung“ (1,0 – 1,2) beendet habe

zu den 10% besten Absolventinnen/Absolventen meines Abschlussjahrgangs gehöre.

Der Nachweis hierüber wird erbracht durch:

Die Gesamtnote im Abschlusszeugnis (1,0 – 1,2)

Die relative Note im Abschlusszeugnis

Die relative Note im Diploma Supplement

Eine Bestätigung des Prüfungsamtes meiner Hochschule

_______________________________________________

_________________________________________________________________
Ort, Datum Unterschrift