Sie sind auf Seite 1von 15

РЕФЛЕКСИВНЫЙ МОДЕРНИЗМ: ЭКСПЕРИМЕНТ «БАУХАУС-ВЕЙМАР»

Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana

Bauhaus-Universität Weimar

Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия»


Санкт-Петербург
19-20 сентября 2018 года
Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

https://www.bauhaus100.de/de/bauhaus-100/anlass/anlass.html
3
K1-11_1.jpg / Neubau des Hauptgebäudes der Großherzoglichen Kunstschule (später Sta-
atliches Bauhaus, Hochschule für Architektur und Bauwesen, jetzt Bauhaus Universität)
1904-1911. http://www.weimar-historischefotos.de/weimarfotos/strassen/Bauhaus_Uni-
versitaet/pages/K1-11_1.html
1904
Neubau

Detail: Wandrelief im Vestibül. Bilddatei-Nr. fm1158795. © Bildarchiv Foto Marburg / Foto: unbekannt; Aufn.-Datum: um 1920/1939?
- Rechte vorbehalten; Fotokonvolut: Archiv Dr. Franz Stoedtner. Bildlink:https://www.bildindex.de/document/obj20361733?medi-
um=fm1158795&part=1

K1-12_1.jpg / Hauptgebäude der Kunstschule /Foto um 1912


http://www.weimar-historischefotos.de/weimarfotos/strassen/Bauhaus_Universitaet/
Joost Schmidt
Basrelief 1923

pages/K1-12_1.html

Ansicht von Westen / Bilddatei-Nr. fmlr51_35 © Bildarchiv Foto Marburg Aufn.-Datum: um 1920 - Rechte vorbehalten; s/w
Bildlink: https://www.bildindex.de/document/obj20361733?medium=fmlr51_35
1912

1920
Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года

Hauptgebäude der Kunstschule

Staatliches Bauhaus Weimar


Staatliches Bauhaus 1919-25
Walter Gropius
Henry van de Velde

Louis Held (1851–1927, Fotograf/in) GND / um 1919, Weimar. Staatliche Landesbildstelle Hamburg, Sam- Louis Held (1851–1927, Fotograf/in) GND / um 1900, Weimar. Staatliche Landesbildstelle
mlung zur Geschichte der Photographie. Permalink zum Objekt: http://sammlungonline.mkg-hamburg. Hamburg, Sammlung zur Geschichte der Photographie. Permalink zum Objekt: http://
de/de/object/Walter-Gropius/P1976.805.27/mkg-e00130035 sammlungonline.mkg-hamburg.de/de/object/Henry-van-de-Velde/P1976.805.28/
mkg-e00130036
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

Großherzogliche Kunstschule 1860-1901 / Großh. Sächs. Kunstschule 1901-10 / Großh.-Sächs. Hochschule für bildende Kunst 1910 -19
Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/
1860 1860
1860 1870
1860 1870 1870
1870 1880 1880 1880
1880 1890 1890 1890
1890 1900 1900 1900
1900 1910 1910 1910
1910 1920 1920 1920
1920 1930 1930 1930
1930 1940 1940 1940
1940 1950 1950 1950
1950 1960 1960 1960
1960 1970 1970 1970
1970 1980 1980 1980
1980 1990 1990 1990
1990 2000 2000 2000
2000 2010 2010 2010
2010 2019 2019
20192019
50 Jahre
50 Jahre
50 Jahre 50 Jahre 100 Jahre
100 Jahre
100 Jahre100 Jahre 150 Jahre
150 Jahre
150 Jahre150 Jahre
1860 1870 1880 1890 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990 2000 2010 2019
50 Jahre 100 Jahre 150 Jahre

Großherzogliche
Großherzogliche Kunstschule
Kunstschule 1860
Großherzogliche
Großherzogliche Kunstschule 1860
– 1901 /–Großh.
Kunstschule
1860 – 19011901
1860 –/Sächs.
Großh.
1901
/ Großh. Sächs.
Großh.
Sächs. Kunstschule
/Kunstschule 1901
Sächs.
Kunstschule 1901
– 1910 /–Großh.-Sächs.
Kunstschule
1901 – 19101910
1901 –/ 1910
Großh.-Sächs. Hochschule
/Hochschule
Großh.-Sächs.
/ Großh.-Sächs. Hochschule für bildende
für bildende
HochschuleKunst
für bildendefür Kunst
1910
Kunst 1910
– 1919
bildende
1910 Kunst– 1919
– 19191910 – 1919

Großherzogliche Kunstschule 1860 – 1901 / Großh. Sächs. Kunstschule 1901 – 1910 / Großh.-Sächs. Hochschule für bildende Kunst 1910 – 1919
Kunstgewerbliches
Kunstgewerbliches Seminar Seminar
19021902
Kunstgewerbliches
Kunstgewerbliches Seminar 1902
– Seminar
1914 – 1914
– 19141902 – 1914

Kunstgewerbliches Seminar 1902 – 1914


Weimarer
Weimarer
Weimarer Bildhauerschule
Bildhauerschule
Weimarer 19051905
Bildhauerschule 1905
– 1914 – 1914
Bildhauerschule
– 19141905 – 1914

арх.Paul Schultze-Naumburg (1930-)


Weimarer Bildhauerschule 1905 – 1914 Rudolf Rogler (1940-)
Großh. Großh.
Großh. Kunstgewerbeschule
Kunstgewerbeschule
Großh. 19081908
Kunstgewerbeschule 1908
– 1915 – 1915
Kunstgewerbeschule
– 19151908 – 1915 арх. Gerhard Offenberg (1942)
арх. Hermann Henselmann (1946-49)
Großh. Kunstgewerbeschule 1908 – 1915 гражд.инж. Friedrich August Finger (1950)
Staatliches
Staatliches Bauhaus
Staatliches Bauhaus
19191919
Staatliches
Bauhaus 1919
–Bauhaus
1925 – 1925
– 19251919 – 1925 арх. Otto Engelberger (1954–57)
инж.-констр. Gustav Batereau (1957–63)
Staatliches Bauhaus 1919 – 1925
физ.-мат. Horst Matzke (1963–68)
арх. Гропиус (1919-28) Веймар/Дессау Staatl. Staatl.
Staatl. Hochschule
Hochschule
Staatl.
Hochschule für Bildende
für Bildende Kunst
Hochschule
für Bildendefür Kunst
1921
Kunst 1921
– 1930
Bildende
1921 Kunst– 1930
– 19301921 – 1930 гражд.инж. Armin Petzold (1968–70)
4 арх. Ханнес Мейер (1928-30) Дессау
гражд.инж. Karl-Albert Fuchs (1970–83)
Staatl. Hochschule für Bildende Kunst 1921 – 1930
гражд.инж. Hans Glißmeyer (1983–89)
Staatl. Staatl.
Staatl. Hochschule
Hochschule
Staatl.
Hochschule für Handwerk
für Handwerk
Hochschuleund
für Handwerk und Baukunst
für Baukunst
Handwerk
und 1926
Baukunst 1926
–Baukunst
1930
und1926 – 1930
– 19301926 – 1930
арх. Мис ван дер Роэ (1930-33) Дессау-Берлин

арх. Отто Бартнинг (1926-1930), Эрнст Нойферт Staatl. Hochschule für Handwerk und Baukunst 1926 – 1930
Staatl. Staatl.
Staatl. Hochschule
Hochschule
Staatl.
Hochschule für Baukunst,
für Baukunst,
Hochschulebildende bildende
Künste
für bildende
für Baukunst, Baukunst, Künste
und
bildende
Künste und
Handwerk Handwerk
undKünste 1930 1930
– 1942
und 1930
Handwerk Handwerk /– 1942
– 1942 / –/ 1942 /
1930
Staatl. Staatl.
Staatl. Hochschule
Hochschule
Staatl.
Hochschule für Baukunst
für Baukunst und
Hochschule
für Baukunst und
fürBildende
Baukunst
und Bildende
Kunst
und
Bildende Kunst
1942
Kunst 1942
– 1945
Bildende
1942 Kunst– 1945
– 19451942 – 1945

Staatl. Hochschule für Baukunst, bildende Künste und Handwerk 1930 – 1942 /
Staatl. Hochschule für Baukunst und Bildende Kunst 1942 – 1945
Staatl. Staatl.
Staatl. Hochschule
Hochschule
Staatl.
Hochschule für Baukunst
für Baukunst und
Hochschule
für Baukunst und
fürBildende
Baukunst
und Bildende
Kunst
und
Bildende Kunst
1946
Kunst 1946
– 1950
Bildende
1946 Kunst– 1950
– 19501946 – 1950

Staatl. Hochschule für Baukunst und Bildende Kunst 1946 – 1950 гражд.инж. Hans-Ulrich Mönnig (1989–92)
Веймарская конституция Weimarer Verfassung

Hochschule
Hochschule
Hochschule für Architektur
für Architektur
Hochschule 1950 1950
– 1954 – 1954
für Architektur
für Architektur 1950 – 19541950 – 1954 арх. Gerd Zimmermann (1992–2001)
линг. Walter Bauer-Wabnegg (2001–4)
арх. Gerd Zimmermann (2004–11)
1914-18 Первая Мировая война

Hochschule für Architektur 1950 – 1954


31.07.1919-33 Веймарская республика

Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar 1954 – 1990 гражд.инж. Karl Beucke (2011–17)
4.11.1918 Novemberrevolution

Hochschule für Architektur


Hochschule und
für Bauwesen
Architektur Weimar
und 1954
Bauwesen– 1990
Weimar
Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar 1954 – 1990 1954 – 1990
Вытеснение из Веймара. Переезд в

ист. Winfried Speitkamp (2017-23)


Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar 1954 – 1990
HAB-Universität
HAB-Universität 199019901990
– 1996 /– 1996
HAB-Universität / –/ 1996 /
1990

Единообразие факультетов и
HAB-Universität – 1996
Bauhaus-Universität
Bauhaus-Universität Weimar
Bauhaus-Universität Weimar
ab 1996
Bauhaus-Universität
Weimar ab 1996ab 1996
ab Weimar
1996
1939-45 Вторая Мировая

Объединение Германии
1968 Реформа Высшего
© 2015 Universitätskommunikation · ch
© 2015 Universitätskommunikation · ch
© 2015 Universitätskommunikation · ch
© 2015 Universitätskommunikation · ch HAB-Universität 1990 – 1996 /
Глобализация
1933-45 Третий Рейх

Bauhaus-Universität Weimar ab 1996

Болонский процесс
Интернационализация
© 2015 Universitätskommunikation · ch Урбанистика

централизация
Устойчивость
Наследие

образования
Националзм

ГДР

Технологии и материалы

3.10.1990
Интердисциплинарность
Исследование
Дессау

1999
https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/profil/portrait/geschichte/
50 Jahre
Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

Bauhaus manifest 1919

zogliche Kunstschule 1860 – 1901 / Großh. Sächs. Kunstschule 1901 – 1910 / Großh.-Sächs. Hochschule für bildende Kunst

Kunstgewerbliches Seminar 1902 – 1914


5

Weimarer Bildhauerschule 1905 – 1914

Лионель Файнингер ‘Cathedral of the Future,’


гравюра

Großh. Kunstgewerbeschule 1908 – 1915

Staatliches Bauhaus 1919 – 1925

Расписание зимнего семестра, автор: Lothar Schreyer or student from his class, 1921–1922. Bauhaus-Archiv
Sternenmännchen (star mannequin) Berlin / © Michael Schreyer. https://www.bauhaus100.de/bh100/export/sites/default/de/damals/werke/un-
Karl Peter Röhl, 1919
Staatl. Hochschule für Bilden
terricht/stundenplan_bauhaus_weimar/stundenplan_bauhaus_weimar.jpg_967627750.jpg
Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

Bauhaus 1923
\ , ■
Tffa<«3piig]0ff«raBB;ww|jig«ij8pjjg!jfMBra^^ irnrnrnrnrnrnm^^uuiaimmam f&ervmsmk,
/ '
1P§?J

/
. 4
-■■
»*
»IDEE UND AUFBAU
Die Lehre gliedert sich in:
f. Werklehre für: '* ! -*

i. Stein iT.Holz in. Metall iv. Ton v. Glas vi. Farbe vn. Gewebe ,

fDES STAATLICHENBAUHAUSES
> Ergänzende Lehrgebiete:
a. Material-und Werkzeugkunde,
b. Grundbegriffe von Buchführung, Preisberechnung, Vertragsabschlüssen. ■
2. Formlehre:
7f .

® Die Idee der heutigen Welt ist schon erkennbar, unklar und verworren ist noch ihre Gestalt. Das alte dualistische Weltbild,
i. Anschauung 11.Darstellung Iii. Gestaltung
® das Ich — im Gegensatz zum All — ist im Verblassen, die Gedanken an eine neue Welteinheit, die den absoluten Ausgleich
1. Naturstudium 1. Projektionslehre 1. Raumlehre
(g aller gegensätzlichen Spannungen in sich birgt, taucht an seiner Statt auf. Diese neuaufdämmernde Erkenntnis der Einheit
2. Lehre von den Stoffen 2. Lehre der Konstruktionen 2. Farblehre
||Jaller Dinge und Erscheinungen bringt aller menschlichen Gestaltungsarbeiteinen gemeinsamen, tief in uns selbst beruhenden
3. Kompositionslehre
H Sinn. Nichts besteht mehr an sich, jedes Gebilde wird zum Gleichnis eines Gedankens, der aus uns zur Gestaltung 3. Werkzeichnen und Modellbau

1860 – 1901 / Großh. Sächs. Kunstschule 1901 – 1910 / Großh.-Sächs. Hochschule für bildende Kunst 1910 – 1919
■I drängt jede Arbeit zur Manifestation unseres inneren Wesens. Nur solche Arbeit behält geistigen Sinn, mechanisierte für alle räumlichen Gebilde
/ %

Arbeit ist leblos und Aufgabe der toten Maschine. Solange aber die Wirtschaft, die Maschine Selbstzwecksind, anstatt Mittel, Ergänzende Lehrgebiete:
^ die Geisteskräfte zunehmend von mechanischer Arbeitslastzu befreien, bleibt der Einzelne unfrei und die Gesellschaft kann Vorträge aus allen Gebieten der Kunst und Wissenschaft aus Vergangenheit und Gegenwart.
sich nicht ordnen. Die Lösung hängt von der veränderten innerlichen Einstellung des Einzelnen zu seinem Werk, nicht von Der Gang der Ausbildung umfaßt drei Abschnitte (s. graphischer Plan):
Verbesserungen der äußeren Lebensumstände ab. Der Wille zur Umstellung auf den neuen Geist ist deshalb von entscheiden¬ 1. Die Vorlehre.
Dauer: ein halbes Jahr. Elementarer Formunterricht in Verbindung mit Material-Übungen in der besonderen Werk¬
der Bedeutung für neue aufbauende Arbeit.
Das Weltgefühl einer Zeit kristallisiert sich deutlich in ihren Bauwerken, denn ihre geistigen und materiellen Fähigkeiten statt für die Vorlehre. < §|
linden in ihnen gleichzeitig sichtbaren Ausdruck und für ihre Einheit oder Zerrissenheit geben sie sichere Zeichen. Ein leben¬ Ergebnis: Aufnahme in eine Lehrwerkstatt.

DESSTAATLICHENBAUHAUSES
diger Baugeist, der im ganzen Leben eines Volkes wurzelt, umschließt alle Gebiete menschlicher Gestaltung, alle ,,Künste" 2. Die Werklehre
und Techniken in seinem Bereich. Das heutige Bauen ist aus einer allumfassenden Gestaltungskunst zu einem Studium in einer der Lehrwerkstätten unter Abschluß eines gesetzlichen Lehrbriefes und die ergänzende Formlehre.
herabgesunken, in seiner grenzenlosen Verwirrung ist es ein Spiegel der alten zerrissenen Welt, der notwendige Zusammen¬ Dauer: 3 Jahre.
Ergebnis: Gesellenbrief der Handwerkskammer, gegebenenfalls des Bauhauses. ; jjj |
halt aller am Werk Vereinten ging darin verloren.
Ganz langsam bilden sich erst die neuen Elemente zum neuen Aufbau; denn die Entwicklung der Baugestalt— gebunden 3. Die Baulehre.
an den ungeheuren Aufwand technischer und stofflicher Mittel, ebenso wie an das Eingehen neuer Geistigkeiten über lange Handwerkliche Mitarbeit am Bau (auf Bauplätzen der Praxis) und
Erkenntnisreihen hinweg in das Bewußtsein der Schaffenden — folgt nur langsam der vorauseilenden Idee. Die Kunst zu freie Ausbildung im Bauen (auf dem Probierplatz des Bauhauses)
Bauen ist an die Möglichkeit zu gemeinsamer Arbeit einer Vielheit von Schaffenden gebunden, denn ihre Werke sind im
CO
für besonders befähigte Gesellen. Dauer: je nach der Leistung und
ix® nach den Umständen. Bau-und Probierplatz dienen im gegenseiti¬

Kunstgewerbliches Seminar 1902 – 1914


Gegensatz zum isolierten Einzel- oder Teilbildwerk orchestraler Art und mehr als diese Abbild für den Geist der Gesamtheit.
Die Beschäftigungmit der Kunst des Bauensund ihren vielen Gestaltungszweigen ist also eine Lebensangelegenheit desganzen
m gen Austausch zur Fortsetzung der Werklehre und der Formlehre.
Volkes, nicht eine Sache des Luxus. Die verbreitete Ansicht, Kunst sei Luxus, ist die verderblicheFolge des gestrigen Geistes, Ergebnis: Der Meisterbrief der Handwerkskammer, gegebenenfalls

WALTER GROPIUS
des Bauhauses.
der dieErscheinungen isolierte (l'art pour l'art) und ihnen so das gemeinsame Leben nahm. Der neue Baugeistfordert von Grund BAU ui
Während der ganzen Dauer der Ausbildung wird auf der Einheits¬
auf neue Voraussetzungen für allegestaltende Arbeit. Werkzeug jenes gestrigen Geistes ist die »Akademie«. Sie brachte dieEnt- BAUPLATZ
VERSUCHSPLATZ grundlage von Ton, Farbe und Form eine praktische Harmoni¬
VON blutung des gesamten Werklebens — der Industrie und des Handwerkes— vom künstlerischen Menschen und dieszog dessen m r« ENTWURF «o
JJAUU.INGENIEUR-
sierungslehre erteilt mit dem Ziele, die physischen und psychi¬
völlige Vereinsamung nach sich. In starken Zeiten wurde dagegen das gesamte gestaltende Werkleben des Volkes vom WISSEN Uj

künstlerischen Menschen befruchtet, weil er mitten darin stand, weil er die gleiche Grundlage des werkmäßigen Könnens m schen Eigenschaften des Einzelnen zum Ausgleich zu bringen.
und Wissens in werktätiger Praxis, wie jeder andere WLrkmann des Volkes, von unten herauf erworben hatte, weil nicht fkRBt ^
der verhängnisvolle und anmaßende Irrtum von Staatswegengezüchtet wurde, Künstler sein sei ein erlernbarer Beruf. Kunst

6
ist nicht erlernbar! Ob eine gestaltende Arbeit nur als Fertigkeit oder schöpferisch getan wird, hängt von der Begabung der
^p°s/tionslE**-
Persönlichkeit ab. Diese kann nicht gelehrt und nicht gelernt werden, wohl aber ein Können der Hand und ein gründliches
Wissen als Grundvoraussetzung für alle gestaltende Arbeit, für die Leistung des einfachen Arbeiters, ebenso wie lür die inOER
AUHAUSVERLAG 6.M.B h.München des genialen Künstlers.

Weimarer Bildhauerschule 1905 – 1914


mm MM
■ »S . ... . 1, ■ ;; ■■

Großh. Kunstgewerbeschule 1908 – 1915

Staatliches Bauhaus 1919 – 1925

Oskar Schlemmer, 1922


Staatl. Hochschule für Bildende Kunst 1921 – 1930
Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

Address:
Am Horn 61, 99425 Weimar, Germany

Georg Muche, Walter Gropius, Adolf Meyer “Musterhauses Am Horn” 1923

Foto: Ahlers, Henrik, 2001.04.04/2001.04.05 Магдалена Дросте, Баухаус, 1919-1933. Реформа и Авангард., trans. Georg and El Muche and the ‘Haus Am Horn’, au-
Aufn.-Nr.: df_hauptkatalog_0738329 Ю.Ю. Котова (Москва: Taschen / Арт-Родник, 2008), 40. thor: Farkas Molnár, 1923. Bauhaus-Archiv Berlin.
Originalnegativ (Kunststoff, 4,5/6 cm, schwarzweiß) https://www.bauhaus100.de/bh100/export/sites/
Eigentümer: SLUB / Deutsche Fotothek default/de/damals/werke/malerei/georg-und-el-
http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/87703296 muche-mit-dem-haus-am-horn/Farkas_Molnar_
Georg_Muche.jpg_2135009123.jpg
Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

Bauhaus Idee 2019


Fakultät Architektur und Urbanistik 2 3 Fakultät Architektur und Urbanistik

GRUSWORT DES DEKANS

Diese Broschüre möchte Ihnen einen Überblick über die Studiengänge der Fakul-
tät Architektur und Urbanistik an der Bauhaus-Universität Weimar geben und Sie
auf den besonderen Studienort einstimmen. In Weimar Architektur oder Urbanis-
tik zu studieren heißt, sich auf einen geschichtsträchtigen und zugleich kreativen
Ort einzulassen. Hier treffen sich der Geist der historischen Avantgarde und die

ARCHITEKTUR schöpferische Unruhe einer universitären Bildungsstätte in einem produktiven


Dialog.
UND
URBANISTIK Mit dem in Weimar gegründeten Bauhaus fand das Experiment der Moderne
einen frühen Ausdruck in einer universitären Gestaltungsschule mit weltweiter
Ausstrahlung. Die Bauhaus-Universität Weimar sieht sich in der Verantwortung
Architektur gegenüber ihrem historischen Erbe als Impulsgeber und experimenteller Ort mit
MediaArchitecture weltweiter Vernetzung. Als Nutzerin der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden
baulichen Zeugnisse und Nachfolgerin des Staatlichen Bauhauses Weimar und
Urbanistik
seiner Vorgängerinstitutionen kommt der Fakultät Architektur und Urbanistik eine

8 Europäische Urbanistik
Advanced Urbanism
besondere Rolle zu, dieses Vermächtnis mit adäquaten Formaten an ihren Stand-
orten auf dem Campus einzulösen.

Sie erhalten hier eine erstklassige experimentelle, projekt- und entwurfs- bzw.
planungsorientierte Ausbildung, werden zum interdisziplinären und wissenschaft-
lichen Arbeiten angeregt und sammeln internationale Erfahrungen, die Ihnen
hervorragende Chancen in den sich wandelnden Berufsfeldern bieten. Unser inter-
nationales Team von Forschern und Hochschullehrern begleitet und formt eine
zunehmend internationale Studierendenschaft auf ihrem Weg in die berufliche
oder akademische Karriere.

Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Des. Bernd Rudolf


Dekan der Fakultät Architektur und Urbanistik

https://www.uni-weimar.de/de/architektur-und-urbanistik/service/downloads/fakultaetsbroschuere/
Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

Max Dudler, Karl-Heinz Schmitz, AFF Architekten, Gildehaus/Reich, Walter Stamm-Teske/AFF Architekten, Bernd Rudolf
“Neues Bauen am Horn” 2000-14 Ein Wohnquartier in Weimar

9
Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

Address:
Experimentalbau x.stahl, hinter dem Hauptgebäude, Geschwister-Scholl-Straße 8, 99423 Weimar
Experimentalbau green:house, Bauhausstraße 7C, 99423 Weimar

Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Des. Bernd Rudolf, Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur


“EXPERIMENT BAUHAUS 1:1, EXPERIMENTALBAU X.STAHL”, 2010

10

Prof. Mag. Arch. Walter Stamm-Teske, Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur


“EXPERIMENT BAUHAUS 1:1, Experimentalbau green:house”, 2010

https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/aktuell/bauhausjournal-online/titel/experimentalbauten-xstahl-und-greenhouse-oeffnen-zum-tag-der-architektouren/?type=98
Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

Arch.stud. Ulrike Wetzel, Manuel Rauwolf, Matthias Prüger, wiss.Mit. Dipl.-Ing. Daniel Reisch,
Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur
“Mobile Forschungsstation”, 2013

11

https://www.uni-weimar.de/de/medieninformationen/archiv/titel/tag-der-architektouren-bauhaus-universitaet-weimar-zeigt-mobile-forschungsstation/
Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

Prof. Mag. Arch. Walter Stamm-Teske, Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur,


Address:
Über der Grossen Sackpfeife, Weimar
Schettler & Wittenberg Architekten
Gartenhofhäuser „Olbrichtstraße“ Wohnhaus e.G. Weimar, 1998

12

https://siedlungen.eu/db/gartenhofhaeuser-olbrichtstrasse-weimar
Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

Bauhaus modernism Bauhaus reflexive modermism


“АРХИТЕКТУРА КАК СЛОЖНАЯ ВЗАИМОСВЯЗЬ между пониманием истории и
“Конечная цель всех видов искусств Здание!” теории, дизайном, проектами и размышлениями, экспериментом и наукой, а также
„Das Endziel aller bildnerischen Tätigkeit ist der Bau!“ ремеслом и использованием цифровых инструментов”.

Единство (die Einheit) деталей и целого - Gesamtkunstwerk Х


Синтез искусств Сотрудничество разных дисцин - интердисциплинарность
ПРАКТИКО-ОРИЕНТИРОВАННЫЕ, МЕЖДИСЦИПЛИНАРНЫЕ И НАУЧНЫЕ
ЕДИНСТВО ИСКУССТВА И РЕМЕСЛА
программы
Акцент в архитектурном образовании - это ориентированный на исследования дизайн
Архитектура + промышленность + искусство
- реальные проектные задачи
«Искусство и техника - новое единство...Их истоки различны, но должны быть “Сегодня перед нами стоят все новые вызовы, такие как вопросы дигитализации,
исследованы теми, кто стремится создать новую идею здания» автоматизации и устойчивости.”
Отказ от “морфологии мертвых стилей”

Социальная роль архитектуры: искусство строительства – для жизни народа, не имеет


Х
ничего общего с «чистым искусством»
13 Единство вещей и явлений, как проекция человеческого существа
исследование и экспериментальное обучение
Формирование нового отношения к работе
креативного и концептуального подхода

Рационализация как очищающий механизм


Адаптация новых технологий для стандартизации и автоматизации
Стандартизация для уменьшения расходов и облегчения труда
“Эксперимент был помещен в центр архитектуры, для чего потребовался широкий,
Междисциплинарные эксперименты
готовый к координации ум, а не узкий специалист”

« В верной Баухаусу ТРАДИЦИИ: экспериментально, разнообразно, транснационально и радикально современно »


Концепция АВАНГАРДА устарела. Факультет выступает за ИССЛЕДОВАНИЕ И ЭКСПЕРИМЕНТАЛЬНОЕ ОБУЧЕНИЕ

» « »
... мысль о том, что вы сами являетесь новым, лучшим человеком ... сегодня

«
Именно здесь дух исторического авангарда и творческие волнения университетского
невозможна. Это, конечно, не актуально.
образовательного учреждения встречаются в ПРОДУКТИВНОМ ДИАЛОГЕ. ...
У Баухауcа были отличные идеи, но было также много неправильных Университет Баухаус Веймар считает себя ОТВЕТСТВЕННЫМ за свое историческое
путей ... Мечта о Гесамткунстверке и о новом человеке также имела наследие, как источник вдохновения и ЭКСПЕРИМЕНТА,
проблематичные последствия. место с интернациональными связями.

Prof. Speitkamp декан Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Des. Bernd Rudolf


Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

14

Bauhaus-Universität Weimar

VIELEN DANK! БОЛЬШОЕ СПАСИБО!


Научная конференция «ГИНХУК / Баухаус. Исследования и открытия» / Санкт-Петербург, 19-20 сентября 2018 года
«Рефлексивный модернизм: Эксперимент «Баухаус-Веймар»» / Решетникова Татьяна Сергеевна / Reshetnikova Tatiana / Bauhaus-Universität Weimar / email reshettarch@gmail.com / https://archrocket.com/

15