Sie sind auf Seite 1von 11

#38 SUPERTRADES

w w w. s u p e r t r a d e s . d e

Trends begleiten mit US-Optionen

Heute Kauftag:
VISA-SUPERTRADE
FÜR CA. 2.600 DOLLAR!

Themen dieser Ausgabe


Es geht weiter: Exakte Zusammenstellung Wichtig: Kaufen Sie zwei SUPER-
Heute mit Visa! des SUPERTRADE-Pakets TRADE-Pakete für insgesamt
und Kaufanleitung. rund 2.600 Dollar! Außerdem:
Kauflimit nicht vergessen!
#38 SUPERTRADES
w w w. s u p e r t r a d e s . d e

Liebe Leserinnen und Leser,

heute kaufen wir nach Apple unseren zweiten SUPERTRADE:

VISA!

VISA wird der einzige SUPERTRADE in dieser Woche sein. Erst für die kommende Woche sind
dann zwei Neuaufnahmen geplant: Natürlich muss hierfür das „Vola-Wetter“ stimmen, andernfalls
behalte ich mir wieder vor, den Start erneut zu verschieben.

In der heutigen Ausgabe möchte ich Ihnen drei Dinge mitteilen:

1. Alle Details zum Kauf des VISA-SUPERTRADES (Kaufanleitung)

2. Die Gründe meiner Kaufentscheidung

3. Einen Ausblick über die kommenden Trades

Wenn Sie nicht viel Zeit haben, lesen Sie die Kurzanleitung (Seite 7) und halten Sie sich an die von
mir genannten Schritte: Das reicht für die „eiligen“ Leserinnen und Leser! Im Grunde läuft alles
genauso ab, wie beim Apple-SUPERTRADE:

1. Komfortlink klicken!
2. Stückzahl eingeben!
3. Limit berechnen!
4. Feuer frei!

2
#38 SUPERTRADES
w w w. s u p e r t r a d e s . d e

Diese Preise werden sich heute Nachmittag


(und in den nächsten Tagen) in Abhängigkeit
vom VISA-Kurs geringfügig ändern:
Wir kaufen trotzdem – auch wenn der Preis
etwas höher liegen sollte.

VISA-SUPERTRADE: Unsere Startaufstellung:


Zwei Pakete des VISA-SUPERTRADES besteht insgesamt aus:

Anzahl der Preis einer


Typ Laufzeit Strike in USD Positionspreis***
Kontrakte* Option **

Call Long 2 20.9.19 165 4,15 USD 830 USD


Trading-
Komponente
Put (Sicherung) Long 2 20.9.19 145 5,30 USD 1.060 USD

Call Long 4 20.9.19 170 2,56 USD 1.024 USD


Gewinn-
turbo
Call Short 4 20.9.19 180 0,85 USD -340 USD

* 1 Kontrakt enthält 100 Optionen Einstiegskosten (zwei Pakete): 2.574 USD

** Schlusskurs 25.03.2019 Transaktionskosten: 42 USD

*** Positionspreis = Anzahl der Kontrakte x 100 x Optionspreis Gesamtkosten: 2.616 USD

Unbedingt zwei Pakete kaufen:


Kosten insgesamt: 2.600 Dollar!

Herzliche Grüße,

Ihr Norbert Sesselmann

Hinweis auf Interessenkonflikte s. Seite 11 3


#38 SUPERTRADES
w w w. s u p e r t r a d e s . d e

So kaufen Sie mit der LYNX-Komfortfunktion!

Visa-SUPERTRADE

https://www.lynx-trader.com/basic/#/in-
strument/49462172?order=ydakxb

1.  Klicken Sie auf den Button! Sollte dieser nicht funktionieren, kopieren Sie die URL bitte von
Hand in die Adresszeile Ihres Browsers!

2.  Sie werden aufgefordert, sich mit Ihren LYNX-Zugangsdaten anzumelden – tun Sie das!

3.  Sie sehen in Ihrer Ordermaske sofort die Zusammenstellung eines SUPERTRADE-Pakets.

4.  Geben Sie die gewünschte Anzahl der SUPERTRADE-Pakete ein: Für den empfohlenen An-
lagebetrag von 12.000 Euro kaufen Sie bitte zwei SUPERTRADE-Pakete! Wenn Sie mit einem
Vielfachen von 12.000 Euro gestartet sind, vervielfachen Sie die Anzahl der Pakete ents-
prechend (24.000 Euro = zwei Pakete, 36.000 Euro = drei Pakete und so weiter)!

5.  Kauflimit bitte nicht vergessen: Mehr dazu auf der übernächsten Seite!

Anmerkung:
Wer von Ihnen über die TWS (Trader Workstation) handelt, nimmt sich bitte noch einmal die
Apple-Anleitung zur Hand: Gehen Sie hier genau so vor wie beim letzten Mal. Die zum Kauf
bzw. Verkauf benötigten Optionen entnehmen Sie unserer Startaufstellung!

4
#38 SUPERTRADES
w w w. s u p e r t r a d e s . d e

Das Orderticket im Detail:

Mit diesem Ticket werden Sie in den nächsten


Minuten weiterarbeiten!

1.  Geben Sie zunächst die gewünschte Anzahl der


Pakete ein: Wir kaufen zwei Pakete zu insgesamt
etwa 2.600 Dollar. Wer zum Start mehr als 12.000
Euro investiert hat, wählt ein entsprechendes Viel-
faches.

2.  Der in Klammern angezeigte Preis sind die Ge­


samtkosten – nicht der einzelne Paketpreis! Sehr
wahrscheinlich werden Ihre Gesamtkosten von
den im Beispiel angezeigten Kosten abweichen:
Diese verändern sich ab 14:30 Uhr in Abhängigkeit
von der Kursbewegung von VISA sekündlich. Die
Abweichungen sind jedoch zu vernachlässigen, so-
lange VISA nicht plötzlich entweder explodiert oder
einbricht.

3.  Als Orderlaufzeit stellen Sie bitte „GTC“ sicher.


Wenn „DAY“ gewählt wurde, wird die Order, sofern
sie nicht sofort ausgeführt wurde, am Ende des
Tages gelöscht – wenn Sie bis 21:00 Uhr nicht aus-
geführt wurde, müssten Sie die Order dann morgen
neu erstellen.

4.  Als Nächstes wählen Sie den Ordertyp „LIMIT“ und


bestimmen Ihren individuellen Limit-Preis: Die
Anleitung hierzu auf der nächsten Seite!

5
#38 SUPERTRADES
w w w. s u p e r t r a d e s . d e

Kauflimit berechnen und eingeben!

Unten sehen Sie einen Ask- und einen Bid-Kurs! Diese werden sich ab 14:30 Uhr in Abhängigkeit von
der Entwicklung des VISA-Kurses ständig verändern: Das macht nichts! Führen Sie Ihre Berechnung mit
den Kursen durch, die Sie aktuell angezeigt bekommen!

Faustformel Limit-Preis:
Die goldene Mitte aus Ask- und Bid-Preis +
„kleiner Schnaps“ (Aufschlag von eins bis zwei Prozent) dazu!

Konkret bedeutet das im Beispiel (Screenshot) oben:


Ask: 12,06 Dollar
Bid: 13,26 Dollar
Goldene Mitte: 12,66 Dollar
„Kleiner Schnaps“: 0,24 Dollar

Der Limit-Preis beträgt in meinem Beispiel also 12,90 US-Dollar!

Achtung!
Da sich der Aktienkurs und mit ihm die Optionspreise ab 14:30 Uhr ständig bewegen werden,
wird der Limit-Preis vom Berechnungsbeispiel sehr wahrscheinlich abweichen – Sie müssen
die Berechnung daher selbst durchführen und dann Ihr Limit eintragen!

Zusammenfassung:
Bitte nicht mein Beispiellimit von 12,90 Dollar nehmen.
Sie müssen Ihr Limit selbst berechnen – nutzen Sie die Faustformel!

6
#38 SUPERTRADES
w w w. s u p e r t r a d e s . d e

Ihre Order in drei Schritten (Kurzanleitung):

Ihre Order in drei Schritten:


1.  Limit-Preis berechnen!

a. Goldene Mitte (Mittelwert aus Ask- und Bid-Preis)


b. „Kleiner Schnaps“: Aufschlag von eins bis zwei Prozent auf die Goldene Mitte
c. Summe: Goldene Mitte + „Kleiner Schnaps“

2.  Anzahl der Pakete (zwei bzw. Vielfache) und Orderlaufzeit (GTC) bestimmen!

3.  Ordermaske checken und alle Angaben auf Richtigkeit überprüfen!

Wenn alles fertig ist, klicken Sie auf „Übermitteln“!

7
#38 SUPERTRADES
w w w. s u p e r t r a d e s . d e

Nach der Orderübermittlung können nur zwei Dinge passieren:

1. Die Kauforder wird innerhalb weniger Sekunden „durchgehen“ und sofort im Depot angezeigt
(unter „Positionen“).
2. Es kommt nicht sofort zur Ausführung: Die Order steht erst einmal im Orderbuch.
In diesem Fall lassen Sie die offene Order (siehe Screenshot) einfach 30 Minuten dort stehen, ohne
etwas zu ändern: Tut sich nach 30 Minuten noch nichts, müssen Sie Ihren Limit-Preis nachstellen,
also nach oben anpassen. Das wird dann vorkommen, wenn sich die Aktie um Ihren Kaufzeitpunkt
herum entweder stärker (Zunahme der IV) oder (stärker) nach oben bewegt!

Offene Order im Orderbuch:


Der SUPERTRADE steht als offene Order im Orderbuch: 30 Minuten so stehen lassen und nichts
machen! Wenn nichts passiert, Limit-Preis mithilfe der Faustformel neu berechnen, dann sollte die Order
ausgeführt werden. Wenn nicht: Erneut 30 Minuten abwarten und Limit-Preis wieder nach oben an-
passen.

Meine Praxiserfahrung mit Kauflimits:


Bei den Kauflimits gibt es im Grunde kein „richtig“ oder „falsch“. Ich komme seit Jahren mit dieser
simplen Faustformel super zurecht: Ich bin auch noch nie über den Tisch gezogen worden, selbst
wenn ich das Limit komplett vergessen habe. Ich wurde auch ohne Limit zu fairen Preisen ausge-
führt und niemals zum oft hohen Ask-Kurs!

Dennoch:
Sicher ist sicher – mit Kauflimit arbeiten!

Berechnen Sie Ihren Limit-Preis auf jeden Fall – und arbeiten Sie auch damit: Nicht, dass
doch ein Missgeschick passiert und Sie zu einem zu hohen Preis ausgeführt werden. Das
könnte unter Umständen das gesamte Chance-Risiko-Profil des SUPERTRADES erheblich
verschlechtern, da bei einem hohen Kaufpreis bei Erreichen der Berührungspunkte nur ein
Teil der Einstiegskosten gesichert werden könnte. Gleichzeitig fällt Ihr möglicher Maximal-
gewinn prozentual sofort kleiner aus.

8
#38 SUPERTRADES
w w w. s u p e r t r a d e s . d e

Warum VISA?

1. Geringe implizite Volatilität: Gute Einstiegsgelegenheit!


Nach einigen Tagen Wartens gefällt mir der SUPERTRADE jetzt richtig gut, viel besser als letzte
Woche: Die Berührungspunkte sind ziemlich nah am aktuellen Kurs. Ich rechne damit, dass wir auch
hier wie beim Apple-SUPERTRADE den oberen Berührungspunkt schnell erreichen und uns dann
bis September (bis zum Ende der Laufzeit) zurücklehnen können!
Ein IV-Absturz, der unseren Trade „versauen“ kann, wird nicht vorkommen: Wir befinden uns schon
auf einem relativ niedrigen Volatilitätsniveau. Viel tiefer kann es nicht gehen – ein Rückgang würde
hier also nicht viel kaputtmachen. Steigt die Vola, ist das natürlich förderlich für uns, aber davon gehe
ich derzeit nicht aus. Wenn es passiert, dann freuen wir uns natürlich, da eine höhere Vola auch
einen höheren Preis bedeutet.
Einen Chart zur IV werde ich Anfang nächster Woche noch nachreichen. Im besten Fall kann ich
Ihnen dann auch präsentieren, wo Sie diese in Zukunft selbst nachschlagen können, aber hier weiß
ich noch nicht, ob ich bis dahin etwas Anständiges finde: Derzeit bin ich voll auf die Bestückung un-
seres Depots konzentriert.

2. Verdopplungschance:
Die Chancen auf eine Verdopplung sind sehr gut: Der Kurs müsste in den nächsten sechs Monaten,
also bis Mitte September, um knapp 18 Prozent steigen: vom aktuellen Kurs bei 153 Dollar auf 180
Dollar oder höher. Das ist für VISA, das schon seit Jahren mit konstanten Kurszuwächsen glänzt,
nicht wirklich außergewöhnlich.

3. Geringes Risiko:
Wie schon beim Apple-SUPERTRADE habe ich auch dieses Mal ein etwas geringeres Risiko
gewählt und den Fokus auf die Einsatzsicherung gelegt. Ich möchte, dass wir unser Geld möglichst
schnell „aus dem Feuer bringen“, der Trade also möglichst schnell einhakt, sodass wir im Anschluss
nichts mehr verlieren, aber mit dem Gewinnturbo voll durchstarten können. Mein Plan: Der Ver-
lustausschlusstrade soll nach etwa vier Wochen ausgelöst worden sein! Das ist realistisch, der obere
Berührungspunkt liegt nämlich dicht am aktuellen Kursniveau. Genauere Details hierzu kommen
dann in einer der kommenden Ausgaben noch!

Top-3-Vorteile VISA-SUPERTRADE:
1. Berührungspunkte werden schnell erreicht!
2. Kein IV-Absturzproblem!
3. Geringes Risiko – hohe Chance auf Gewinn!

9
#38 SUPERTRADES
w w w. s u p e r t r a d e s . d e

Ausblick Kommende Ausgaben:

Mittwoch:

Kaufkurse VISA-SUPERTRADE +
Beantworten offener Fragen!

Nächste Woche:

Kauf von einem bzw. zwei weiteren SUPERTRADES!


Kommt natürlich darauf an, dass das „Vola-Wetter“ stimmt!

Detailliertes Chance-Risiko-Profil zu VISA +


Einstellen des Verkaufslimits!

10
#38 SUPERTRADES
w w w. s u p e r t r a d e s . d e

Impressum, Disclaimer und Service

1. Jahrgang – Ausgabe 38 Hinweis auf Interessenkonflikt:


Redaktionsschluss: 26. März 2019
Erscheinungsweise: wöchentlich als PDF Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin
Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar
Herausgeber: Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden
Börsenmedien AG, Am Eulenhof 14, 95326 Kulmbach Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die
Telefon: 09221 9051-0 durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung
Fax: 09221 9051-4000 profitieren: Apple, Visa.
E-Mail: team@supertrades.de
Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation an-
Chefredakteur: Norbert Sesselmann (V.i.S.d.P.) gesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezo-
gene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kur-
Grafik: Jörg Runzer, Katja Strobel sentwicklung profitieren: Apple, Visa.

Lektorat: Sebastian Politz

Abonnements:
Abopreis: 2.900 Euro
Das Abonnement verlängert sich automatisch um weitere 12 Monate zum
Preis von 2.900 Euro, wenn Sie nicht 6 Wochen vor Bezugsende schriftlich
per E-Mail, Fax oder Post kündigen. Der Rechnungsbetrag ist zu Beginn
des Abonnements zu begleichen.
Mit Ihrer Bestellung erhalten Sie Zugang zum Login-Bereich der
Börsenmedien AG. Hier stehen Ihnen nach erfolgreicher Anmeldung
jederzeit alle Ausgaben und Gratisinhalte sowie Informationen zu Ihrem
Abo zur Verfügung. Bitte prüfen Sie auch Ihr Spam-Postfach.

© Für alle Beiträge bei der Börsenmedien AG:


Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Ausgabe dürfen nur für
private Zwecke genutzt werden. Die Weitergabe an Dritte ist grundsätzlich
untersagt. Die Verwendung der Inhalte zu anderen als privaten Zwecken
bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Börsenmedien AG.

Haftung:
Den Artikeln, Empfehlungen, Charts und Tabellen liegen Informationen
zugrunde, die die Redaktion für zuverlässig hält. Eine Garantie für die
Richtigkeit kann die Redaktion jedoch nicht übernehmen. Jeder Haftungs­
anspruch muss daher grundsätzlich abgelehnt werden.

Risikohinweis:
Geschäfte mit Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden, die bis hin
zum Totalverlust des eingesetzten Vermögens und in bestimmten Fäl-
len auch zu einem Verlust über das eingesetzte Vermögen hinaus führen
können. Wenn ein Finanzinstrument in einer von der des Investors ab- Ihre Ansprechpartner
weichenden Währung gehandelt wird, kann eine Änderung der Währungs­
kurse den Preis oder den Wert des Finanzinstruments oder den daraus re­ Abonnement: abo@boersenmedien.de
sultierenden Ertrag nachteilig beeinflussen und solch ein Investor geht ein Telefon: +49 9221 9051-110
effektives Währungsrisiko ein. Zusätzlich kann der Ertrag aus einer Inves­
tition schwanken und der Preis oder der Wert der Finanzinstrumente, die Redaktion: team@supertrades.de
direkt oder indirekt in den Beiträgen beschrieben werden, kann steigen oder
fallen. Außerdem ist die historische Entwicklung nicht notwendigerweise Ihre persönliche Verwaltung
ein Hinweis auf die zukünftigen Resultate. Die vorgestellten Strategien sind https://konto.boersenmedien.com
hochspekulativ und nur für erfahrene Anleger geeignet.

11